Zürich, Stadt mit der weltweit höchsten Lebensqualität und den höchsten Lebenshaltungskosten

Samstag, 26. März 2011 - 17:44 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Architektur, Allgemein

Fraumuenster and St. Peter's Church © Ikiwaner

Fraumuenster and St. Peter’s Church © Ikiwaner

Zürich ist die grösste Stadt der Schweiz und Hauptort des Kantons Zürich. Die Kernstadt – eine politische Gemeinde, die seit 1989 auch mit dem Bezirk Zürich deckungsgleich ist – zählt rund 385.000 Einwohner; in der Agglomeration leben 1,112 Mio. Menschen. Die Metropolitanregion, die grosse Teile des östlichen und zentralen Schweizer Mittellandes umfasst, hat 1,94 Mio. Einwohner.

Die Stadt Zürich ist das wichtigste wirtschaftliche, wissenschaftliche und gesellschaftliche Zentrum der Schweiz. Seit Jahren wird Zürich als eine der Städte mit der weltweit höchsten Lebensqualität sowie den teuersten Lebenshaltungskosten gelistet. Zürich liegt im östlichen Schweizer Mittelland, an der Limmat am Ausfluss des Zürichsees, in einem von Hügeln umschlossenen Becken. Das aus dem alt-römischen Stützpunkt Turīcum entstandene Zürich wurde 1262 freie Reichsstadt und 1351 Mitglied der Eidgenossenschaft. Die Stadt des Reformators Ulrich Zwingli erlebte im Industriezeitalter ihren Aufstieg zur Wirtschaftsmetropole der Schweiz.

Mit seinem Hauptbahnhof, dem grössten Bahnhof der Schweiz, und dem Flughafen ist die Stadt Zürich ein kontinentaler Verkehrsknotenpunkt und dank der ansässigen Grossbanken (u. a. UBS und Credit Suisse) und Versicherungen (Zurich Financial Services und Swiss Re) ein internationaler Finanzplatz und der grösste Finanzplatz der Schweiz, gefolgt von Genf und Lugano. Trotz der vergleichsweise geringen Einwohnerzahl wird Zürich daher zu den Weltstädten gezählt. Auch überdurchschnittlich viele Medienunternehmen, darunter das Schweizer Fernsehen, haben hier ihren Sitz. Dank seiner Lage am Zürichsee, seiner gut erhaltenen mittelalterlichen Altstadt und einem vielseitigen Kulturangebot und Nachtleben ist es zudem ein Zentrum des Schweizer Tourismus.

Die Hauptsehenswürdigkeit Zürichs ist die gut erhaltene Altstadt links und rechts der Limmat. Eine Besichtigung beginnt am besten beim Central-Platz gegenüber dem Hauptbahnhof, führt zum Bellevue-Platz am See, wo die Limmat überquert wird, via Münsterplatz zur Bahnhofstrasse, via Urania zum Lindenhof, via Peterskirche zurück zum Rathaus, von wo man über das Limmatquai wieder zum See oder zurück zum Bahnhof gelangen kann.

Fraumuenster and St. Peter's Church © Ikiwaner Bank Quarter - Parade Square © Drahnreb Lake Zurich, Zimmberberg and Glarus Alps © Roland zh Quarter Enge - Uetli Hill © Roland zh Limmat River © MadGeographer Limmat River and Old Town © Christian Horcel Main building - University of Zurich © www.unizh.ch Münzplatz - Old Town © Roland zh Opera House © Roland zh Paddle steamer on Lake Zurich © Roland zh Polybahn © Hautala Stadthaus Fraumünsterpost © sidonius Sunrise Tower © Ikiwaner SWX Swiss Exchange © Toni V Urania Sternwarte and Amtshaus at Werdmühleplatz © sidonius Zurich at night © Andyindia Zurich at night © tmesis Zurich Collage © TomZH3030 Zurich Panorama © Vadimlucky Uetliberg © MadGeographer Augustinergasse - Old Town © Roland zh Augustinergasse - Old Town © Roland zh Augustinergasse - Old Town © Roland zh Augustinergasse - Old Town © Roland zh Augustinergasse - Old Town © Roland zh Bahnhofstrasse © sidonius
<
>
Urania Sternwarte and Amtshaus at Werdmühleplatz © sidonius
Die Altstadt links der Limmat bietet ebenfalls sehenswerte Gassen mit mittelalterlichen Häusern. Bemerkenswert sind die Fraumünsterkirche wegen ihrer Fenster von Marc Chagall und des ausgemalten Kreuzgangs von Paul Bodmer sowie die Peterskirche mit dem grössten Turmzifferblatt Europas (Durchmesser: 8,7 Meter). Die gotische Augustinerkirche ist seit 1873 Pfarrkirche der Christkatholischen Kirche. Sehenswert ist der Lindenhof, von dem sich ein schöner Ausblick auf die Altstadt bietet. Aus neuerer Zeit stammen die städtischen Amtshäuser, die im frühen 20. Jahrhundert von Gustav Gull erbaut wurden.

Im Vergleich zu anderen Städten gibt es in Zürich wenige Hochhäuser. Bis in die 1950er-Jahre gab es in Zürich kein einziges privates Hochhaus. Anschliessend wurden zurückhaltend einige Hochhäuser bewilligt. Sehenswerte Bauten der Moderne aus den 1950er- und 1960er-Jahren finden sich zwischen Bahnhofsstrasse und Schanzengraben an der Sihlporte sowie in der Nähe des Bahnhofs Enge (die Schulanlage der Kantonsschulen Freudenberg/Enge). Schwerpunkt aktueller Architektur ist das alte Industriequartier Zürich-West zwischen Langstrasse und Hardbrücke. In diesem Trendquartier finden sich auch zahlreiche Szeneclubs sowie die Schiffbauhalle des Schauspielhauses.

Zürich gilt als das Wirtschaftszentrum der Schweiz. Der gesamte Wirtschaftsraum in und um Zürich wird auch als Greater Zurich Area bezeichnet. International zeichnet er sich insbesondere durch niedrige Steuersätze und eine hohe Lebensqualität aus, weshalb auch einige internationale Konzerne einen Sitz in Zürich haben. Aufgrund ihrer internationalen wirtschaftlichen Bedeutung wird die Stadt Zürich oft zu den Global Cities gezählt.

Zürich bietet ein vielfältiges Nachtleben mit 500 Bars, Nachtclubs und Diskotheken und weist die höchste Clubdichte der Schweiz auf. Zu den beliebtesten Ausgeh-Quartieren zählen das Langstrassequartier, das Niederdörfli und Zürich-West. Während den Sommermonaten wird das breite Angebot zudem mit diversen Openair-Kinos, unter anderem das seit 1989 stattfindende Kino am See (heute OrangeCinema), sowie weiteren Veranstaltungen und Bars unter freiem Himmel ergänzt. Neben Konzerten von internationalen Stars finden regelmässig zahlreiche regionale Anlässe statt wie beispielsweise die Veranstaltung rundfunk.fm im Landesmuseum. Kultstatus geniessen die sogenannten «Badi-Bars» in den städtischen Badeanlagen. Zu den bekanntesten zählen das Rimini, die Barfussbar, das Seebad Enge, sowie der Obere Letten

Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Lesen Sie mehr auf Stadt Zürich, Region Zürich, Zürich Tourismus und Wikipedia Zürich. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Bachtschyssaraj auf der Krim

Bachtschyssaraj auf der Krim

[caption id="attachment_151797" align="aligncenter" width="590"] Bakhchisaray Palace © A.Savin/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Bachtschyssaraj (tatarisch sinngemäß Palast des Gartens) ist eine tatarische Stadt in der Autonomen Republik Krim, etwa eine Zugstunde von Simferopol entfernt. Verwaltungstechnisch gliedert sie sich neben der eigentlichen Stadt noch in die Siedlung städtischen Typs Nautschnyj. In Bachtschyssaraj steht der Khan-Palast, von dem aus einst das Khanat der Krim regiert wurde. Der Gebäudeko...

[ read more ]

Biarritz, das See- und Heilbad an der französischen Atlantikküste

Biarritz, das See- und Heilbad an der französischen Atlantikküste

[caption id="attachment_159871" align="aligncenter" width="590"] Hotel du Palais © Manuel González Olaechea y Franco[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Biarritz ist eine Stadt in der französischen Region Aquitanien im Département Pyrénées-Atlantiques. Biarritz hat 26.828 Einwohner. Die Stadt liegt im Arrondissement Bayonne und ist Hauptort der zwei Kantone Biarritz-Est und Biarritz-Ouest. Die Stadt liegt im äußersten Südwesten Frankreichs und ist ein bekanntes See- und Heilbad an der französischen Atlantikküste. Berei...

[ read more ]

Die Segelyacht Maltese Falcon

Die Segelyacht Maltese Falcon

[caption id="attachment_152793" align="aligncenter" width="590"] © symaltesefalcon.com[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die 88 Meter lange Maltese Falcon gehört zu den größten Segelyachten der Welt, vergleichbar mit Royal Huismans Athena und Lürssens Eos und wurde von einem Team internationaler Spezialisten im Auftrag von Tom Perkins entwickelt und von Perini Navi in der Türkei gebaut. Der Stapellauf war im Juni 2006. Der Heimathafen ist Valletta. Erstmals wurde ein großes Segelschiff mit einem Dyna-Rigg ausgerüstet, e...

[ read more ]

Die Porzellan- und Weinstadt Meißen

Die Porzellan- und Weinstadt Meißen

[caption id="attachment_161128" align="aligncenter" width="590"] Meissen seen from 'Juchhöh' in the nearby mountains 'Spaargebirge' © Olaf1541/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Meißen ist die Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises im Freistaat Sachsen mit knapp 28.000 Einwohner. Die Stadt Meißen ist international berühmt für die Herstellung des Meissener Porzellans, des ersten Porzellans Europas seit 1708. Der Name der Stadt mit Doppel-s ("Meissen") ist ein eingetragenes Markenzeichen der Staatlichen Porzellanmanuf...

[ read more ]

Die Universitätsstadt Patras

Die Universitätsstadt Patras

[caption id="attachment_161181" align="aligncenter" width="590"] Patras Port © Conudrum[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Patras ist eine wichtige Hafenstadt Griechenlands und Hauptstadt der Region Westgriechenland. Die Einwohnerzahl beträgt 214.580, damit ist Patras nach Athen und Thessaloniki die drittgrößte Gemeinde Griechenlands. Die nach der Zerstörung während des Befreiungskriegs 1821 neu aufgebaute Stadt liegt an der südöstlichen Küste des gleichnamigen Golf von Patras in einer fruchtbaren Gegend. Patras ist Sit...

[ read more ]

Themenwoche Frankfurt - Das Museumsufer

Themenwoche Frankfurt - Das Museumsufer

[caption id="attachment_26720" align="aligncenter" width="590"] Staedel © Simsalabimbam/cc-by-2.5[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Als Museumsufer wird in Frankfurt am Main der Standort einer Gruppe von 15 Museen bezeichnet, die sich alle in unmittelbarer Nähe des Mains befinden. Die Idee zu der Ansammlung unterschiedlicher Museen hatte 1977 der damalige Frankfurter Kulturdezernent Hilmar Hoffmann im Kommunalwahlkampf propagiert, nachdem entsprechende Vorschläge in Fachkreisen schon früher entwickelt worden waren. Zwischen 1980 un...

[ read more ]

Die Adonia

Die Adonia

[caption id="attachment_162105" align="aligncenter" width="590"] Adonia in Split © Ivan T./cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Adonia ist ein Kreuzfahrtschiff der Fathom Travel Ltd., einer Tochtergesellschaft von Carnival Corporation & plc. Sie wurde ursprünglich unter dem Namen R Eight als letztes Schiff der R-Klasse für Renaissance Cruises gebaut. 2001 wurde das Schiff in Dienst gestellt, jedoch nach Insolvenz der Reederei nur wenige Monate später bereits wieder zum Verkauf angeboten und in Marseille aufgelegt. ...

[ read more ]

Reisterrassen von Banaue auf den Philippinen

Reisterrassen von Banaue auf den Philippinen

[caption id="attachment_205787" align="aligncenter" width="590"] © panoramio.com - gbuschner/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Reisterrassen von Banaue sind eine bedeutende Sehenswürdigkeit der Philippinen. Die Reisterrassen zählen zusammen mit vier weiteren Anlagen seit 1995 zum UNESCO-Weltkulturerbe und wurden im gleichen Jahr von der American Society of Civil Engineers in die List of International Historic Civil Engineering Landmarks aufgenommen. Sie liegen in einer gebirgigen Landschaft etwa 1500 Meter ...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Angra do Heroísmo - Terceira Island © Luissilveira
Die Inselgruppe der Azoren

Die Azoren sind eine Gruppe von neun größeren und mehreren kleineren portugiesischen Atlantikinseln, die 1.369 km westlich vom europäischen Festland...

Green Belt Germany map © Lencer
Grünes Band Deutschland

Das Grüne Band Deutschland ist ein Naturschutzprojekt mehrerer deutscher Bundesländer, eine großzügige Art "Grüngürtel" zu schaffen, das vom Bund für...

PiazzaBlob Eindhoven © Curt Woyte
Brainport Eindhoven

Die Stadt Eindhoven liegt in der Provinz Nordbrabant im Süden der Niederlande. Eindhoven wurde auf einem etwas erhöhten Gebiet am...

Schließen