York, die ewige Stadt

Donnerstag, 7. April 2011 - 17:07 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Architektur, Allgemein

Davygate © Jan Kronsell

Davygate © Jan Kronsell

York wird auch die “ewige Stadt” genannt und ist berühmt für die historischen Gebäude. Schon zur Römerzeit spielte sie als Hauptstadt Nordbritanniens unter dem Namen Eboracum, ab 237 n. Chr. als Colonia Eboracensium eine bedeutende Rolle. York liegt am Fluss Ouse, nahe der Mündung des Foss in die Ouse. York war die frühere Residenzstadt der Grafschaft Yorkshire. Heute ist die City of York eine selbständige Verwaltungseinheit (Unitary Authority), die nur zu zeremoniellen Anlässen zur Grafschaft North Yorkshire gehört. Größtenteils Dank der Bemühungen des Railway King George Hudson wurde York zu einem wichtigen Eisenbahnknoten während des 19. Jahrhunderts und behielt diesen Status bis weit in das 20. Jahrhundert hinein.

Während des Kalten Krieges besaß die Stadt einen Bunker, welcher am 16. Dezember 1961 in Betrieb ging und schließlich 1991 von English Heritage in ein Museum umgewandelt wurde. 1963 wurde die weltweit bekannte University of York gegründet. Im Oktober und November 2000 erlebte York die schlimmsten Überflutungen seit 375 Jahren; über 300 Häuser waren davon betroffen.

Das im Stadtzentrum befindliche York Minster ist die zweitgrößte gotische Kathedrale im nördlichen Teil Europas. Die Stadt ist von mittelalterlichen Mauerbauten umringt; sie stellen heute eine bekannte Attraktion dar. Die gesamte Umrandung der Stadt ist etwa fünf Kilometer lang, inklusive eines Teilstücks an welchem nie eine Mauer stand. Hier existierte einst ein dem York Castle zugehöriger Burggraben, welcher durch das Aufstauen des Foss’ eine unüberwindbare Barriere für Feinde darstellte. Der See wurde später King’s Fishpond (= “königlicher Fischteich”) genannt, da das Recht des Fischens im See ausschließlich bei der Krone lag. Der noch heute erhaltene Clifford’s Tower war der sogenannte, auf einer Motte erbaute Bergfried des York Castle. Im Tower fand im Jahre 1190 ein Massaker statt, als die kleine jüdische Gemeinde Yorks am Tage des Passahfests vor einem wütenden Mob Schutz gesucht hatte. Viele Juden nahmen sich bereits vor Eindringen der Feinde selbst das Leben. Das Geschehen wird als das berüchtigste Beispiel von Antisemitismus im England des Mittelalters angesehen.

Davygate © Jan Kronsell York © geograph.co.uk Cliffords Tower, part of York Castle © Robert Kilpin Guildhall York City Council - River Ouse © Kaly99 Roman Fortifications in Museum Gardens © Kaly99 Theatre Royal © Thomas Gun York City Court © Kilnburn York at night © Wjh31 York railway station and Royal York Hotel © Tagishsimon The Shambles © Daveahern York University - Central Hall © Johnteslade City Walls © Charlesdrakew
<
>
York railway station and Royal York Hotel © Tagishsimon
Eine Besonderheit Yorks sind die sogenannten, aus dem Spätmittelalter stammenden Snickelways. Es sind enge Gassen, die größtenteils von den früheren Marktplätzen der Stadt ausgehen. Eine von ihnen, die sogenannten “Shambles”, sind eine in ihrem mittelalterlichem Aussehen erhaltene Straße mit kleinen Läden und heute eine Touristenattraktion. Die Häuser haben teilweise überhängende erste Etagen und Dachgeschosse. Dies ist auch der Grund, warum auf manchen Postkarten auch von “Dark Streets of York” (dunkle Straßen von York) gesprochen wird, da durch die Überbauten nahezu niemals ein Sonnenstrahl die Straße “berührte”. Diese Überbauten entstanden, weil sich die Steuer des Hauses aufgrund der verbauten Grundfläche berechnete. Ursprünglich handelte es sich um die Straße, in der die Metzger ihre Läden hatten. Heutzutage sind dort aber hauptsächlich Souvenirläden vorhanden.

Yorks Industrie ist auf dem Dienstleistungssektor aufgebaut, welcher im Jahr 2000 88,7% der Beschäftigung in der Stadt ausmachte. Der Dienstleistungssektor schließt den öffentlichen Nahverkehr, den Gesundheitsbereich, die Bildung, die Finanzen, den IT-Bereich sowie den Tourismus mit ein. Letzterer hat mit einer Beschäftigung von 10,7% den größten Anteil am Sektor. Die Arbeitslosigkeitsrate liegt bei 4,2% und ist damit geringer als jene des gesamten Vereinigten Königreiches von 5,3%.

Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Lesen Sie mehr auf Stadt York, Visit York, York Münster und Wikipedia York. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Triest an der Adria

Triest an der Adria

[caption id="attachment_151679" align="aligncenter" width="590"] Trieste Collage © DanieleDF1995[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Triest ist eine norditalienische Hafen- und Großstadt mit 205.535 Einwohnern an der Adria direkt an der Grenze zu Slowenien. Es ist Hauptstadt der autonomen Region Friaul-Julisch Venetien und der Provinz Triest. Triest ist Sitz eines katholischen Bischofs. Es besitzt zwei bekannte Observatorien für Astronomie und für Geophysik sowie seit 1924 die Universität Triest. Die Stadt ist Hauptsitz des weltweit...

[ read more ]

Seebad Binz auf Rügen

Seebad Binz auf Rügen

[caption id="attachment_160948" align="aligncenter" width="590"] Binz - Aerial view © Klugschnacker/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Binz liegt an der Ostküste der Insel Rügen zwischen der Bucht Prorer Wiek und dem Schmachter See. Nördlich von Binz erstreckt sich die Schmale Heide, eine Landzunge, die das Muttland Rügens mit der Halbinsel Jasmund verbindet. Östlich und südlich der Gemeinde ist das Gebiet hügelig, im Südosten werden in der Granitz Höhen knapp über 100 m erreicht. Um das Jahr 1875 kommt d...

[ read more ]

Bergen in der Lüneburger Heide

Bergen in der Lüneburger Heide

[caption id="attachment_160991" align="aligncenter" width="590"] Römstedthaus - Local History Museum © Hajotthu/cc-by-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Bergen ist eine Stadt im nördlichen Landkreis Celle in der Lüneburger Heide. Sie liegt jeweils etwa 24 km entfernt zwischen Soltau und Celle. Heute leben in der Stadt Bergen etwa 17.000 Einwohner. In dieser Zahl sind mit rund 3.000 Personen Angehörige der britischen Streitkräfte mit ihren Familien enthalten. Im Westen der Stadt liegt der ab 1935 von der Wehrmacht errichtete NA...

[ read more ]

Die Stadt Rochester in Kent

Die Stadt Rochester in Kent

[caption id="attachment_153760" align="aligncenter" width="590"] Rochester Castle on Medway river © Clem Rutter[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Rochester ist eine Stadt in der englischen Grafschaft Kent mit etwa 24.000 Einwohnern. Diese kleine, aber alte Stadt liegt an der letzten Furt des Flusses Medway vor seiner Mündung, etwa 50 Kilometer von London entfernt. Neben vielen älteren Gebäuden stechen vor allem die Burg von Rochester und die Kathedrale von Rochester hervor. Viele Gebäude aus der Innenstadt stammen aus dem 18. Jahr...

[ read more ]

Die Bowery in Manhattan

Die Bowery in Manhattan

[caption id="attachment_162334" align="aligncenter" width="590"] Houston Street © David Shankbone/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Bowery ist eine im Süden von Manhattan in New York City gelegene Straße und deren Umgebung. Begrenzt wird das Gebiet durch die East 4th Street und das East Village im Norden, die Canal Street und Chinatown im Süden, durch die Allen Street und die Lower East Side im Osten sowie durch die Straße Bowery und Little Italy im Westen. Größere Straßenzüge, die die Bowery durchschneiden, s...

[ read more ]

Oban an der Westküste Schottlands

Oban an der Westküste Schottlands

[caption id="attachment_152527" align="aligncenter" width="590"] North Pier Ferry Terminal at night © Emil Goldberg/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Oban (gälisch: Die Kleine Bucht)ist eine Stadt mit etwa 8000 Einwohnern in Argyll and Bute an der Westküste Schottlands. Sie liegt in einer Bucht, der die kleine Insel Kerrera vorgelagert ist, so dass Oban sich durch eine sehr geschützte Lage auszeichnet. Der Ort mit heute fast städtischem Charakter war bis ins 19. Jahrhundert hinein ein kleines Fischerdorf. Mit ...

[ read more ]

Horizont 2020

Horizont 2020

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Horizont 2020 ist ein EU-Förderprogramm für Forschung und Innovation, ausgeschrieben von der Europäischen Kommission, das von 2014 bis 2020 laufen soll. Horizont 2020 vereint die bisherigen Forschungsrahmenprogramme mit dem Rahmenprogramm für Wettbewerbsfähigkeit und Innovation (CIP), sowie den Programmen des Europäischen Instituts für Innovation und Technologie (EIT). Mit der Zusammenlegung wurde die deutlich höhere Ausstattung von ursprünglich geplanten 87 Mrd. Euro im Vergleich zum 7. Forschungsrahm...

[ read more ]

Whitstable Oyster Festival

Whitstable Oyster Festival

[caption id="attachment_160460" align="aligncenter" width="590"] Whitstable Oysters © The Crab and Winkle Restaurant / seewhitstable.com[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das mittlerweile sehr beliebte und überall bekannte Whitstable Oyster Festival in England blickt auf eine sehr lange Tradition zurück. Bereits im Mittelalter zelebrierten die hart arbeitenden Fischer jährlich ihren großen Seefang und wurden nach mehreren Wochen auf offener See feierlich zu Hause empfangen. Heute feiert man in der Zeit vom 23.7. bis 29.7. noch imm...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Bad Honnef seen from Rolandseck © Leit
Bad Honnef, das rheinische Nizza

Bad Honnef ist eine Stadt im Rhein-Sieg-Kreis im Süden Nordrhein-Westfalens, auf der östlichen Rheinseite gegenüber der Stadt Bonn gelegen. Bekannt...

Le Bon Marché © François Rejeté
Das Le Bon Marché gilt als erstes Warenhaus der Welt

Le Bon Marché ist ein Pariser Großwarenhaus im 7. Arrondissement und wurde 1838 von den Gebrüdern Videau gegründet. Mit der...

Puerto Banús © __Lolo__
Marbella, Spaniens ehemalige Jetset-Hauptstadt

Es ist noch nicht lange her, dass Marbella Spaniens unbestrittene Hauptstadt des Jetsets war - bis ihr Mallorca den Rang...

Schließen