Wladimir Putin, HĂ€nde weg von der Ukraine! đŸ‡ș🇩 #StandWithUkraine #StopPutinNOW #StopRussia

Samstag, 26. Februar 2022 - 17:45 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein
Lesedauer:  48 Minuten

© BBC

© BBC

(letzte ErgĂ€nzung: 07.06.2022) Krieg in der Ukraine seit 2014, Annexion der Krim 2014, Russischer Überfall auf die Ukraine 2022, Kaukasuskrieg 2008 (SĂŒdossetien, Abchasien), Transnistrien-Konflikt, Russischer MilitĂ€reinsatz in Syrien und Bergkarabachkonflikt. Vor dem Hintergrund der Wortmeldungen einiger, insbesondere westlicher, Einfaltspinsel noch dies:

Es gibt genau zwei Optionen: Wenn Putin den Angriffs- und Vernichtungskrieg gegen die Ukraine einstellt und seine Söldner vollstĂ€ndig aus der Ukraine abzieht gibt es Frieden. Wenn die Ukrainer:innen ihren Widerstand gegen Putins Angriffs- und Vernichtungskrieg einstellen wĂŒrden, wĂŒrde es keine Ukraine mehr geben. Alles was heute aus Russland kommend nicht in der Ukraine gestoppt und zurĂŒckgedrĂ€ngt wird, kann ĂŒbermorgen vor Warschau stehen. Es ist also in grĂ¶ĂŸtem Sicherheitsinteresse der EU und der NATO die Ukraine maximal zu unterstĂŒtzen, statt nur daneben zu stehen und damit sein eigenes Schicksal zu besiegeln.

© JBouchez/cc-by-sa-4.0

© JBouchez/cc-by-sa-4.0

Man kann gegenĂŒber den Ukrainerinnen und Ukrainern nur allerhöchsten und grĂ¶ĂŸten Respekt fĂŒr ihren unglaublichen Mut und ihre beispielhafte Tapferkeit bei der Verteidigung ihrer freien und demokratischen Ukraine gegen den Tyrannen Putin und dessen ehrlose Söldner haben. Das ist nicht nur eine Inspiration fĂŒr Völker rund um den Globus, die um ihre eigene Freiheit, Demokratie und UnabhĂ€ngigkeit kĂ€mpfen, sondern auch fĂŒr diejenigen im Westen denen schon immer klar war, das Demokratie und Freiheit weder selbstverstĂ€ndlich noch zum Nulltarif zu haben sind und auch weiterhin stĂ€ndig dafĂŒr gekĂ€mpft werden muss – das schließt ausdrĂŒcklich Covidioten, die in sagenhafter Geschwindigkeit zu Putin-Zombies mutiert sind, und andere irrlichternde Einfaltspinsel aus. Diejenigen, die das bis zum 24.02.2022 anders gesehen haben und sich bis dahin immer noch eingeredet haben das Putin “nur spielen will”, ist nun grĂ¶ĂŸtenteils klar geworden das er das nicht möchte, sondern statt dessen die Ukraine und deren Einwohner:innen auslöschen und von der Karte tilgen will. Besonders gefĂ€hrlich daran ist, dass Putin, anders als seine Autokraten- und Diktatorenkollegen, die sich lediglich selbst einreden können andere LĂ€nder auslöschen zu können (z.B. der Iran, der sich selbst einredet mit seiner Operettenarmee Israel auslöschen zu können – vollkommen lĂ€cherlich. Mit Ausnahme der noch zu bauenden Atombombe, die Benjamin Netanjahu und #45 dem Iran unbedingt ermöglichen wollen), tatsĂ€chlich ĂŒber die dafĂŒr nötigen militĂ€rischen FĂ€higkeiten und Mittel verfĂŒgt. Eine herausragende Rolle im Widerstand spielt natĂŒrlich der ehemalige Schauspieler und jetzige PrĂ€sident der Ukraine, Wolodymyr Selenskyj, dem man lange die Aufgabe auch wegen seines beruflichen Werdegangs nicht zutraute (im Gegensatz dazu wird der Cowboy-Darsteller Ronald Reagan und dessen auch nicht gerade lupenreines, politisches Netzwerk noch heute in konservativen Kreisen wie die Reinkarnation Jesu gefeiert und dessen Reaganomics wie die Bibel in Ehren gehalten) und jetzt nicht mehr nur eine “Rolle” spielt, sondern augenscheinlich seine Aufgabe als AnfĂŒhrer gefunden hat. Er ist Mitte 40, agil, mobil, flexibel, angriffslustig und vor allem authentisch, sodass man ihn ernst nimmt und der Aufforderung gern folgt, wenn er sagt “Leute, jetzt geht es um alles, also Hintern hoch, aufrödeln, Waffen durchladen und los gehts!” FĂŒhrung durch Vorbild oder “leading by example”. Er stellt sich damit gleichzeitig hin und sagt international hörbar “Putin, seit 2014 fĂŒhrst Du Krieg gegen mein Land. Seit Februar 2022 sogar gegen mein gesamtes Land, aber Du wirst es niemals bekommen. Nicht wĂ€hrend meiner Wache!” Dadurch reißt er seine MitbĂŒrger:innen mit und ist ein wichtiger Motivator nicht nur fĂŒr sein ganzes Land sondern auch fĂŒr die zahllosen UnterstĂŒtzer:innen im Ausland. Das ist genau der Stoff, aus dem Heldengeschichten geschrieben werden. DrĂŒcken wir ihm die Daumen dafĂŒr das er nach Ende des Krieges viele davon selbst erzĂ€hlen können wird statt ein Opfer von Putins gedungener Mörderbande geworden zu sein. Man stelle sich im Gegensatz dazu vor welche Motivationsanreize es aussenden wĂŒrde, wenn der altersbedingt inzwischen offensichtlich völlig verwirrte, maximal faktenfreie und realitĂ€tsferne 72-jĂ€hrige Opa Putin mit seinem Rollator auf das Schlachtfeld schlurfen wĂŒrde. TatsĂ€chlich ist es mittlerweile so, dass sich sogar die ersten fĂŒr ihn wichtigen und sehr wichtigen Oligarchen von ihm abwenden, frei nach dem Motto “Wenn Du merkst, dass Du einen toten Esel reitest, steig ab”. Die unterschiedlichen Motivationslagen sind hier natĂŒrlich besonders wichtig und gegebenenfalls sogar kriegsentscheidend. WĂ€hrend die Ukrainer:innen nicht nur um Freiheit und Demokratie kĂ€mpfen, sondern um ihre Heimat, ihr eigenes Existenzrecht und das ihres Landes, ist es fĂŒr Putins Söldner nur ein beliebiger Auslandseinsatz an dessen Ende sie in ihre Heimat zurĂŒckkehren werden, wobei dies einigen Tausend Russen nicht mehr gelingen wird. Sie haben bereits das höchste Opfer fĂŒr Putins Wahnsinn gebracht und weitere werden es noch bringen. Ganz im Gegensatz zu den ukrainischen KĂ€mpfer:innen ist von ihnen allerdings keiner ein Kriegsheld, sondern Helfer bei schweren und schwersten Kriegsverbrechen. Wenn sich die Einsicht auch in Russland durchgesetzt haben wird, wird es dort sicher fĂŒr einige und bestimmt nicht positive Wellen sorgen.

Es bleiben weiterhin wichtige Fragen offen, die auch die Experten nicht beantworten können. Dazu gehört die Frage danach ob Putin nun einfach senil geworden ist, ein Fall fĂŒr die KlapsmĂŒhle oder ob er die sogenannte Madman-Theory bedient? Eine weitere Frage ist, was denn ĂŒberhaupt erreicht werden soll und mit welchem abschließenden Ziel? Die zunĂ€chst schleichende und immer weiter Fahrt aufnehmende Zerstörung der Nachkriegsordnung ist offensichtlich, aber wie weit glaubt er damit kommen zu können? GrundsĂ€tzlich kann man bereits jetzt sehen, dass seine sĂ€mtlichen Grundannahmen falsch waren. Wenn er angenommen haben sollte, dass es ihn in die erste Liga und an die internationale Tafelrunde zurĂŒck bringen wĂŒrde, dann lag er komplett falsch. Diese TĂŒren bleiben fĂŒr ihn von jetzt an verschlossen. Die NATO, die transatlantischen Beziehungen und vor allem die EU sind so geeint wie seit Jahren nicht. Schaut man sich die UN-BeschlĂŒsse an, dann hat er 3/4 der Welt gegen sich aufgebracht. Echte Freunde bleiben ihm nicht mal mehr innerhalb Russlands, außerhalb hatte er sie ohnehin nur gegen große Geldzahlungen. China braucht Russland lediglich als billigen Rohstofflieferanten (sollten sich die USA und die EU fĂŒr den Ausstieg aus Erdöl-, Ergas- und Kohleimporten aus Russland entscheiden, dann geht die russische Volkswirtschaft komplett den Bach runter, denn China zahlt nur 1/3 dessen was der Westen zahlt) und Wadenbeißer gegen den Westen. Kriegsverbrecherprozesse werden in der Regel ĂŒber Monate und Jahre vorbereitet. Im Fall von Russland sind die Fakten offenbar so eindeutig, dass der erste Prozess bereits begonnen hat. Was offensichtlich ist sind dagegen die BeweggrĂŒnde, denn die sind so hĂ€ufiger zu finden: GekrĂ€nkte Eitelkeiten, weil ĂŒberdeutlich ist, dass der Wettbewerb mit dem demokratischen und liberalen Westen nicht gewonnen werden kann, insbesondere wenn es um den Wettbewerb der Gesellschaftsmodelle und der Wirtschaft geht. Da findet sich der “starke Mann aus dem Kreml” (eigentlich ist er alles andere als stark) in einer Reihe mit seinen anderen Autokraten- und Diktatorenkollegen, egal ob aus Belarus, China, Irak, Libyen, Ägypten, Saudi-Arabien, Syrien, dem Iran, sogar dem Islamischen Staat uvm. Sie alle können ĂŒberhaupt nicht gut damit umgehen, dass sie Unterlegene sind und bleiben und sie alle eint, dass sie ihre Ziele nur mit Hilfe von extremer krimineller Energie und barbarischster Gewalt durchsetzen können bis sie dann frĂŒher oder spĂ€ter an ihrer eigenen Medizin eingehen. Schwere Wochen, Monate und vielleicht sogar Jahre liegen vor uns. FĂŒr die Ukraine mit unertrĂ€glichem Leid gepaart. Das werden wir ĂŒberstehen, indem ungebrochene SolidaritĂ€t mit der Ukraine gezeigt wird und die NATO, die transatlantischen Beziehungen und die EU weiter so eng wie möglich beieinander halten. Wenn das gelingt, dann kann man schon heute sagen das wir gewinnen werden, vollkommen gleichgĂŒltig wer glaubt sich leisten zu können gegen uns anzutreten. Am Ende werden wir auch weiterhin die Sieger bleiben. NĂ€chstes Mal sollten wir dies aber vielleicht nicht so demonstrativ und lautstark feiern, wie in der Vergangenheit, denn auch das hat augenscheinlich zu Verletzungen auf der Gegenseite gefĂŒhrt, die irgend wann in den “Wunsch nach Rache” umgeschlagen sind. Was immer die BeweggrĂŒnde gewesen sein mögen, sind sie vor allem die ultimative intellektuelle BankrotterklĂ€rung. Putins Russland, das sich selbst fĂŒr stark hĂ€lt, zeigt hier die gesamte Palette an erheblichen SchwĂ€chen. Angefangen bei Panzern, die auseinander fallen ohne beschossen zu werden, ĂŒber Masseninhaftierungen von Kriegsgegnern, bis hin zur wieder mal kolabierenden Wirtschaft. Es gab mal Zeiten in denen sogar einige Russen geglaubt haben das Putin eine positive Wendung fĂŒr Russland herbei fĂŒhren könne, statt nur ein weiterer, nutzloser Diktator zu sein. Wie man sich doch tĂ€uschen kann.

Auch am 22.03.2022 lĂ€sst sich keine klare Prognose ĂŒber den weiteren Fortgang von Putins Angriffs- und Vernichtungskrieg gegen die Ukraine abgeben, zumal es nicht nur völlig unterschiedliche EinschĂ€tzungen und Analysen von ukrainischer wie russischer Seite gibt, sondern auch innerhalb des Westens zu unterschiedlichen Ergebnissen gekommen wird. Wie sehr sich die Analysen auch hier irren können, zeigt sich an den anfĂ€nglichen Prognosen, wonach “Russland die Ukraine innerhalb der ersten zwei bis drei Tage ĂŒbernehmen wird”. Man hĂ€tte kaum weiter entfernt von den tatsĂ€chlichen Gegebenheiten vor Ort liegen können. Aus einer Position der militĂ€rischen Unterlegenheit heraus leisten die Ukrainer:innen so unglaublichen und erbitterten Widerstand (Guerillakampf, “Hit and Run”-Taktik) gegen Putins Söldner, sodass deren Vormarsch an vielen Stellen gestoppt werden konnte. Das fĂŒhrte zu einer Änderung der russischen Taktik. Statt dessen lĂ€sst Putin nun eine Stadt nach der anderen dem Erdboden gleich machen, sorgt fĂŒr ein Millionenheer an (Binnen-)KriegsflĂŒchtlingen und unfassbares Leid in der Zivilbevölkerung. Auch wenn es den Ukrainer:innen gegenwĂ€rtig wenig nĂŒtzt und sich Putins Angriffs- und Vernichtungskrieg noch ĂŒber weitere Wochen und Monate ziehen kann, haben sie mit ihrem Widerstand bereits jetzt Putins vollstĂ€ndige Niederlage erreicht, indem sie seine sĂ€mtlichen Kriegsziele vaporisiert haben. Er hat alles auf eine Karte gesetzt und damit alles verloren. Nichts von dem was er erreichen wollte hat er umsetzen oder Aussichten darauf dies kĂŒnftig erreichen zu können, vollkommen gleichgĂŒltig welche weiteren Kriegsverbrechen er begehen wird, um zu versuchen zumindest doch noch Teilziele zu erreichen.

  • Eine “Wiedervereinigung mit einem Brudervolk” was dieses ĂŒberhaupt nicht will und sich selbst ohnehin gar nicht so sieht? Wird niemals gelingen.
  • Die Einnahme eines unabhĂ€ngigen und freien Staates “im Handstreich”, dessen Bevölkerung sich darauf bereits seit Monaten vorbereitet? Das endet fĂŒr beide Seiten in der Katastrophe.
  • RĂŒckkehr in die Liga der SupermĂ€chte, indem man sich zum grĂ¶ĂŸten Kriegsverbrecher des 21. Jahrhunderts macht und dabei selbst Syriens Baschar al-Assad in den Schatten stellt und wie einen Azubi wirken lĂ€sst? Die TĂŒr bleibt verschlossen und macht das eigene Land zum Pariastaat.
  • Russlands RĂŒckkehr in die internationale Gemeinschaft wird erst nach Putin und dessen ideologischen Nachfolger:innen wieder denkbar und möglich werden. Der Weg dahin kann allerdings lang sein. Das hĂ€ngt auch von der Mitwirkung der russischen Bevölkerung selbst ab.
  • Unbefristete Suspendierung Russlands aus so vielen internationalen Formaten und Gremien wie möglich, mit dem klaren Ziel der Ablösung des Putin-Regimes und der klaren Ansage: “FĂŒr Euch gibt es nur noch den Weg zur TĂŒr raus und keinen einzigen mehr zurĂŒck”.

Perspektivisch: Der schwierigste, aber gleichzeitig unumgĂ€ngliche Weg fĂŒr die internationale Gemeinschaft ist der das ultimative Ende der Putin-Ära in Russland vehement zu befördern und schließlich zu erreichen. Vor nichts haben Diktatoren mehr Angst als vor ihrem Ende, denn das kann schließlich genauso unerfreulich ausgehen wie das derjenigen denen sie selbst das Leben genommen haben. Insofern sind die bisherigen Sanktionen ein guter, ausbaufĂ€higer Anfang. Man wird sich aber zunĂ€chst darĂŒber klar werden mĂŒssen wie man Putin los werden möchte:

  1. Die ĂŒblichen, westlichen Sitzkreise, mit dem Ziel Putin zur freiwilligen Aufgabe zu bewegen – diese Variante ist natĂŒrlich vollkommen illusorisch und deshalb nur zur VollstĂ€ndigkeit angefĂŒhrt. Ein Feigling wie Putin wird nicht freiwillig gehen, weil er natĂŒrlich weiß wie weit er kommen wĂŒrde, nĂ€mlich mit GlĂŒck bis zur nĂ€chsten Straßenecke.
  2. Eine weitere, rein theoretische Variante wĂ€ren Wahlen, aber die wĂŒrden natĂŒrlich nur dann Sinn machen, wenn deren Ergebnisse umgesetzt werden wĂŒrden. Die vergangenen Wahlen haben gezeigt, dass die tatsĂ€chlichen Ergebnisse nicht einmal als Richtschnur genutzt werden, sondern der einzige, der darĂŒber entscheidet wer PrĂ€sident bleibt und wer “Abgeordneter” wird oder bleibt, Putin ist. Wer das anders sieht oder sogar eine Opposition aufbauen möchte endet im Gulag oder im Grab, was letztlich das gleiche ist.
  3. VerschĂ€rfung der Sanktionen bis hin zum “Aushungern Russlands”, sodass der Staat in sich zusammen fallen und, wie nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion, auf internationale, humanitĂ€re Hilfe angewiesen sein wird, sodass das Regime weggespĂŒlt wird. Abgesehen von Putins nĂŒtzlichen Idioten von Die Linke und AfD dĂŒrfte dieser Ansatz in Deutschland von einer breiten Mehrheit mitgetragen werden. Es scheint fast so, als ob das auch die favorisierte Variante des Zaren wĂ€re, denn neuerdings lĂ€sst er seine Palastsprecher und Hofschranzen darĂŒber schwadronieren, dass Gaslieferungen in die EU kĂŒnftig nur noch gegen wertlose, russische MonopolyRubel gezahlt werden mĂŒssten, obgleich vertraglich festgelegt ist das die Bezahlungen der Lieferungen in Euro oder US-Dollar erfolgen sollen. WĂŒrde nicht in Rubel gezahlt werden, wĂŒrden die Gaslieferungen kĂŒnftig nicht mehr erfolgen. Die EU lĂ€sst sich natĂŒrlich richtigerweise gar nicht erst darauf ein, denn zum einen gibt es gar nicht genug von Putins Spielgeld um damit Gaslieferungen bezahlen zu können und zum anderen wĂŒrde es die eigenen Sanktionen u.a. gegen die russische Staatsbank unterlaufen. Das kommt selbstverstĂ€ndlich nicht in Frage. Charmant an der Lösung ist, dass, sollte der Kreml die Lieferungen tatsĂ€chlich aussetzen, die AbhĂ€ngigkeit von russischen Energielieferungen von heute auf morgen enden wĂŒrde, denn einmal zur TĂŒr raus, gĂ€be es fĂŒr russische Energielieferungen in die EU kein zurĂŒck mehr. Genau darauf sollten die EU und ihre Bundesstaaten hin arbeiten, um die Schwarzen Peter am Ende vollstĂ€ndig Russland zuschieben zu können – strategisch und taktisch wĂ€re das zumindest geschickt. Welche Folgen hĂ€tte dies? Die EU muss daraufhin richtig Druck machen, um Ersatzlieferanten an den Start zu bringen. Das gelingt StĂŒck fĂŒr StĂŒck immer besser, wird aber bis zur Erreichung vollstĂ€ndiger Ersatzlieferungen noch eine ganze Weil dauern und fĂŒr die Wirtschaft rumpelig werden, wobei seriöse Prognosen fĂŒr letzteres nicht möglich sind, weil eine zu große Zahl an Variablen Rollen spielen die nicht verlĂ€sslich gewichtet werden können. Putins Russland wird kĂŒnftig auf 2/3 seiner Einnahmen aus Gaslieferungen verzichten mĂŒssen, denn China zahlt nur etwa 1/3 dessen was die EU zahlt. Das wĂŒrde die AbhĂ€ngigkeit Russlands von China deutlich erhöhen und wozu das in der Regel fĂŒhrt, kann man am Beispiel der AbhĂ€ngigkeit diverser afrikanischer Staaten von China sehen. Das schrĂ€nkt Putins kĂŒnftige SpielrĂ€ume fĂŒr “Abenteuer” ganz massiv ein, zumal er schon ganz erhebliche Probleme damit bekommen wird den russischen Staat ĂŒberhaupt vor dem Kollaps und Teile seiner Bevölkerung vor dem Hungertod zu bewahren. Der Altkanzler “Gas-Gerd” Schröder sollte kĂŒnftig darauf achten mit wem und wo er GetrĂ€nke zu sich nimmt. Man kann ja bekanntlich sehr leicht an ein TĂ€sschen Polonium-Tee geraten, als Abschiedsgeschenk und “Dankeschön fĂŒr nichts”.
  4. VerschĂ€rfung der Sanktionen mit dem Ziel der StĂ€rkung der russischen Opposition, um einen Systemwechsel von innen zu erreichen, sodass die Bevölkerung die Wahl hat ob sie Putin die Gnade eines Gerichtsprozesses gewĂ€hren möchte oder ob er wie Muammar al-Gaddafi oder Saddam Hussein enden soll. Keine sehr realistische Variante, zumal große Teile der russischen Bevölkerung der PropagandagehirnwĂ€sche des Kreml erlegen sind, sodass Putins “echte” Zustimmungswerte tatsĂ€chlich ganz erstaunlich hoch sind.
  5. Darauf setzen, dass sich der FSB eine auch fĂŒr die Nachwelt halbwegs glaubwĂŒrdige, gerĂ€uscharme und zeitnahe Lösung einfallen lassen wird. Zumindest frĂŒher waren sie gut darin.

Die Zukunftsperspektive ist natĂŒrlich nicht nur fĂŒr die Ukrainer:innen wichtig, sondern auch fĂŒr die Hundertausende Russ:innen, die aus Opposition zu Putins Angriffs- und Vernichtungskrieg gegen die Ukraine ihre Heimat auf unbestimmte Zeit verlassen haben. FĂŒr sie ist es unverzeihlich, dass ihr Land schwerste Verbrechen in der und gegen die Ukraine begeht. Schon heute bereitet sich der Westen auf den Wiederaufbau der Ukraine vor. Das ist gut, richtig und wichtig. Zumindest hier ist man den Entwicklungen voraus, statt wieder mal nur hinterher zu laufen. Nach der “bestandenen PrĂŒfung” wird es dann eher frĂŒher als spĂ€ter mit der nĂ€chsten weiter gehen: China.

Medienbegleitung: Die Zeit vom 30.04.2021: EuropĂ€ische Union: Russland verhĂ€ngt Sanktionen gegen acht hochrangige EU-Vertreter (die Terrorregime in Russland und China scheinen sich ziemlich sicher zu fĂŒbhlen. Das sollte man zeitnah Ă€ndern), DW vom 30.04.2021: Russlands Geheimdienst-Bilanz ist negativ, Die Zeit vom 01.05.2021: EU und Bundesregierung kritisieren russische Sanktionen scharf (das Aus fĂŒr Nord Stream 2 rĂŒckt immer nĂ€her. Wenn Russland solche Vorlagen herein gibt, dann muss an sie auch ausspielen), Die Zeit vom 12.11.2021: EU-Grenze: Belarus und Russland halten MilitĂ€rĂŒbung nahe polnischer Grenze ab, Handelsblatt vom 12.11.2021: Konflikte in Osteuropa: Warnung aus Washington: Russland baut militĂ€rische PrĂ€senz im ukrainischen Grenzgebiet stark aus, DW vom 12.11.2021: MilitĂ€rmanöver nahe der polnischen Grenze, Der Spiegel vom 15.11.2021: HumanitĂ€re Krise an der Grenze zu Polen: Außenminister Maas lehnt Aufnahmen von Migranten aus Belarus ab (wenn die Polen schlau sind, dann bauen sie die Mauer nicht nur entlang der Grenze zu Belarus, sondern auch gleich entlang der Grenze zu Russland. Dann kann Putin hinter der Mauer wieder “Sowjetunion” spielen und die Polen haben ihre Ruhe), SĂŒddeutsche Zeitung vom 15.11.2021: Ukraine und Litauen warnen vor russischem Truppenaufmarsch, Der Spiegel vom 16.11.2021: Truppenbewegungen: Nato warnt Moskau vor “Provokationen” an Grenze zur Ukraine, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 16.11.2021: Gaspreise steigen: Nord-Stream-2-Genehmigung womöglich erst im Sommer, Die Zeit vom 16.11.2021: Weltraumschrott: Russisch Roulette im All, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 16.11.2021: Russland und die Ukraine: Putins schleichende Annexion, Handelsblatt vom 16.11.2021: Ostsee-Gaspipeline: RĂŒckschlag fĂŒr Nord Stream 2: Bundesnetzagentur setzt Zertifizierung vorerst aus, DW vom 16.11.2021: Lukaschenko bringt Migranten an die EU-Grenze: Was hat Putin damit zu tun?, DW vom 17.11.2021: Ukrainischer Botschafter warnt vor russischer Invasion, DW vom 18.11.2021: Diplomatisches Tauziehen um Ukraine-Verhandlungen, DW vom 19.11.2021: AbschiedsgrĂŒĂŸe aus Moskau, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 22.11.2021: Sorgen um russischen Aufmarsch: Moskau wirft Kiew “aggressive Gedanken” vor, Der Tagesspiegel vom 23.11.2021: Russischer Menschenrechtsorganisation droht Verbot: “Memorial” ist das moralische Gewissen des Landes (Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 12.11.2021: Repression in Russland: Ein Verbot mit großer Symbolwirkung, dekoder.org vom 16.11.2021: Warum der Schlag gegen Memorial ein Schlag gegen Deutschland ist, Die Zeit vom 10.12.2021: Putin verurteilt Menschenrechtsorganisation Memorial, Memorial International, Josef Stalin, Gulag, Stalinsche SĂ€uberungen, Großer Terror (Sowjetunion)), SĂŒddeutsche Zeitung vom 23.11.2021: Prozessbeginn: Behörden wollen wichtigste Menschenrechtsorganisation Russlands auflösen, Der Spiegel vom 23.11.2021: Spannungen mit Russland: USA liefern zwei Patrouillenboote an ukrainisches MilitĂ€r, Die Zeit vom 25.11.2021: Russland: Gericht verhandelt ĂŒber Auflösung von Memorial International, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 26.11.2021: Aggressionen gegen Ukraine: Stoltenberg warnt Moskau vor Konsequenzen, Die Zeit vom 26.11.2021: Ukraine: Wolodymyr Selenskyj warnt vor angeblichen UmsturzplĂ€nen, Die Zeit vom 27.11.2021: Dmytro Kuleba: “Diesmal wĂ€re das Blutvergießen viel, viel grĂ¶ĂŸer”, Der Tagesspiegel vom 29.11.2021: Angeblich 115.000 Soldaten an der Grenze: Ukraine befĂŒrchtet vor Nato-Treffen einen Einmarsch Russlands, DW vom 29.11.2021: Wie fĂŒr Russen Impfreisen nach Europa organisiert werden, Die Zeit vom 30.11.2021: Ukraine: Nato aktiviert Krisenmodus nach russischen Truppenbewegungen, SĂŒddeutsche Zeitung vom 30.11.2021: Nato-Treffen in Riga: Eindringliche Warnungen an Putin, Die Welt vom 01.12.2021: Invasionsgefahr: “Russland mĂŒsste einen hohen Preis zahlen”, DW vom 01.12.2021: Heikle Reformen, russische Erpressungen, Die Zeit vom 01.12.2021: MilitĂ€rĂŒbung: Russland beginnt Wintermanöver an ukrainischer Grenze, Der Spiegel vom 01.12.2021: Konflikt mit der Ukraine: Große Sorgen ĂŒber Russlands Manöver, SĂŒddeutsche Zeitung vom 01.12.2021: Spannungen in Osteuropa: Unfreundliche Botschaft aus dem Kreml, Die Zeit vom 04.12.2021: USA und Russland: Joe Biden warnt Wladimir Putin vor Invasion in Ukraine, DW vom 04.12.2021: Putins Pistole am Kopf der Ukraine, Der Spiegel vom 04.12.2021: Ukrainekonflikt: Moskau plant laut US-Bericht Offensive mit 175.000 Soldaten, Die Zeit vom 05.12.2021: Ukraine: Manfred Weber droht Russland mit Stopp von Nord Stream 2, Die Welt vom 06.12.2021: Röttgen ĂŒber möglichen Krieg: “Halte es fĂŒr unvorstellbar, dass Nord Stream 2 dann noch ans Netz gehen kann”, DW vom 07.12.2021: Gipfeltreffen: Biden und Putin: Nach zwei Stunden war alles gesagt, Handelsblatt vom 07.12.2021: Russland und USA: FĂŒnf GrĂŒnde, warum Putin die Eskalation in der Ukraine riskiert, DW vom 07.12.2021: Bundesanwalt sieht staatlichen Tötungsauftrag, SĂŒddeutsche Zeitung vom 08.12.2021: Gipfeltreffen: Putin kennt jetzt den Preis, Die Zeit vom 08.12.2021: Ukraine-Konflikt: Joe Biden schließt US-MilitĂ€reinsatz in der Ukraine “im Moment” aus, Der Spiegel vom 08.12.2021: Bei Angriff auf die Ukraine: Biden droht Putin mit Sanktionen, “wie er sie noch nie gesehen hat”, SĂŒddeutsche Zeitung vom 08.12.2021: USA und Russland: Vertrauen unter null, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 10.12.2021: Nur zu rund 18 Prozent gefĂŒllt: Gazprom-Speicher in Deutschland leerer als Anfang November, Der Spiegel vom 10.12.2021: Energieversorgung: Gazprom fĂŒllt deutsche Gasspeicher nicht auf (es wird ohnehin Zeit den Energiemix deutlich zu diversifizieren und Russlands Anteil daran erheblich zu reduzieren), Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 10.12.2021: MilitĂ€rĂŒbungen: Russland sperrt große Teile des Asowschen Meeres, Der Spiegel vom 10.12.2021: Menschenrechtsverletzungen: EU plant Sanktionen gegen russische Söldnerfirma “Wagner”, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 10.12.2021: Neue Drohungen gegenĂŒber Kiew: Putins wehrhafte Besorgnis, Der Spiegel vom 11.12.2021: G7-Treffen in Liverpool: Baerbock fordert Ukraine und Russland zu RĂŒckkehr zum Dialog auf, Die Zeit vom 11.12.2021: Außenministergipfel: G7 fordern Russland in Ukraine-Krise zu Verhandlungen auf, Der Spiegel vom 11.12.2021: Krise in der Ukraine: USA schicken Top-Diplomatin nach Kiew und Moskau, Der Spiegel vom 12.12.2021: Ukrainekonflikt: Kreml wirft Westen DĂ€monisierung Russlands vor (ja, die armen Kreml-Terroristen. Wieder mal total missverstanden vom Rest der Welt, die kleinen Schlingel! :-D ), Die Zeit vom 13.12.2021: Ukraine-Konflikt: Russland droht Westen mit militĂ€rischen Maßnahmen in der Ukraine, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 13.12.2021: Bekenntnis des Kreml-Chefs: “Hin und wieder musste man Geld auch im Taxigewerbe verdienen” (ist ĂŒberliefert ob auch nur ein einziger Fahrgast an dem von ihm gewĂŒnschten Fahrziel jemals angekommen ist oder sie sich alle mit dem Fahrziel begnĂŒgen mussten das Putin fĂŒr richtig gehalten hat?), SĂŒddeutsche Zeitung vom 13.12.2021: Europa: Vorbereiten auf den Ernstfall, Die Zeit vom 13.12.2021: Wagner-Gruppe: EU belegt russische Söldnertruppe mit Sanktionen, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 13.12.2021: Berlin stimmt zu: NATO genehmigt Drohnenabwehrsystem fĂŒr Kiew, Handelsblatt vom 13.12.2021: Finanznetzwerk Swift: Warum Russlands Ukraine-Kurs die eigene Wirtschaft hart treffen könnte, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 13.12.2021: Waffen fĂŒr die Ukraine?: Die Ukraine braucht Mittel zur Selbstverteidigung, Der Spiegel vom 14.12.2021: BĂŒrgermeister von Kiew Vitali Klitschko warnt vor russischer Invasion in der Ukraine, Der Spiegel vom 14.12.2021: Verteidigung gegen Russland: Ukrainischer PrĂ€sident beschuldigt Deutschland, Waffenlieferungen zu verhindern (auf die dringend benötigte materielle UnterstĂŒtzung aus Berlin wird er auch weiterhin vergeblich warten mĂŒssen. Schließlich sind die SPD-Genossen nachweislich sehr viel erfolgreich darin dem russischen Zaren bis zum Anschlag in den Hintern zu kriechen als es die Linken oder die AfD jemals waren und das obwohl auch die schon sehr gut darin sind), Die Welt vom 15.12.2021: Tiergartenmord-Prozess: “Das ist nichts anderes als Staatsterrorismus”, Die Zeit vom 15.12.2021: Ukraine-Konflikt: Keinen Schritt weiter, Der Tagesspiegel vom 15.12.2021: Nach Urteil im Tiergarten-Mordprozess: Bundesregierung weist zwei russische Diplomaten aus, Die Welt vom 15.12.2021: Tiergartenmord: Bundesregierung bestellt russischen Botschafter ein, Der Tagesspiegel vom 15.12.2021: Urteil zum Mord im Tiergarten: Die Politik des Beschwichtigens muss nun enden, Die Zeit vom 15.12.2021: Tiergarten-Mord: Bundesregierung erklĂ€rt russische Diplomaten zu unerwĂŒnschten Personen, DW vom 15.12.2021: Urteil im Tiergarten-Mord: Berlin unter Druck, SĂŒddeutsche Zeitung vom 15.12.2021: Tiergarten-Mord: Deutschland kann sich das nicht bieten lassen, Der Spiegel vom 15.12.2021: Nach Tiergartenmord-Urteil: Bundesregierung erklĂ€rt zwei russische Diplomaten zu unerwĂŒnschten Personen, DW vom 15.12.2021: Deutsch-russische Beziehungen: Urteil im Tiergartenmord – LebenslĂ€nglich fĂŒr den Kreml?, Handelsblatt vom 15.12.2021: Tiergartenmord: Baerbock bestellt Botschafter ein und erklĂ€rt zwei russische Diplomaten zu “unerwĂŒnschten Personen”, SĂŒddeutsche Zeitung vom 15.12.2021: Berlin: Zwei russische Diplomaten zu “unerwĂŒnschten Personen” erklĂ€rt, Der Spiegel vom 15.12.2021: Inhaftierter Kremlkritiker Nawalny mit dem Sacharow-Preis geehrt, SĂŒddeutsche Zeitung vom 15.12.2021: VideogesprĂ€ch: “PrĂ€sident Putin, mein alter Freund”, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 15.12.2021: EU-Gipfel: Scholz steht wegen Nord Stream 2 unter hohem Druck, Handelsblatt vom 16.12.2021: Versorgungssicherheit: Gasspeicher in Deutschland sind vor Winterbeginn auf historisch niedrigem Stand (Nord Stream 2 sollte mit Sand verfĂŒllt werden statt in Betrieb zu gehen), Der Tagesspiegel vom 16.12.2021: Nach Ausweisung russischer Diplomaten: Kreml nennt Beteiligung im Tiergarten-Mord “absurd”, DW vom 17.12.2021: Russland will Sicherheitsgarantien vom Westen (“Nach dem Willen Russlands sollen die USA auf jegliche militĂ€rische Zusammenarbeit mit diesen LĂ€ndern verzichten.” – natĂŒrlich, gleich nachdem der russische Staatsterrorist seine Gangster von der Krim, aus der Ostukraine, Moldau, Georgien, Syrien und entlang der EU-Grenzen glaubhaft und dauerhaft abgezogen hat), Der Tagesspiegel vom 17.12.2021: “Es ist belĂ€mmernd”: Scharfe Kritik von GrĂŒnen an Scholz-Aussagen zu Nord Stream 2 (was haben die GrĂŒnen denn sonst erwartet? Nach “Gas-Gerd” möchte sich auch Olaf einen Platz auf Putins Lohnliste sichern), DW vom 17.12.2021: Die Ukraine – 30 Jahre nach den Sowjets, SĂŒddeutsche Zeitung vom 17.12.2021: Russland: Was sich der Kreml unter Sicherheit vorstellt, Der Spiegel vom 18.12.2021: Konfrontation mit Russland: Nato plant TruppenverstĂ€rkung an der Ostflanke, DW vom 18.12.2021: Medien: NATO-General will Kampfkraft im Osten, Die Zeit vom 19.12.2021: Bundesverteidigungsministerin Christine Lambrecht fordert “persönliche Konsequenzen” fĂŒr Putin (den Kreml-Clan mit satten Sanktionen zu belegen kann nur der Anfang sein, aber immerhin einer der durchaus schmerzhaft sein kann – insbesondere diejenigen, die zwar ihre Kinder im Westen auf Schulen und UniversitĂ€ten schicken, aber gleichzeitig gegen den Westen hetzen und bereit sind die Ukraine noch weitgehender zu terrorisieren, als sie es ohnehin schon seit Jahren machen), Der Spiegel vom 19.12.2021: Antrittsbesuch der neuen Verteidigungsministerin: Lambrecht sichert dem Baltikum SolidaritĂ€t zu, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 19.12.2021: Lambrecht in Litauen: “Wir nehmen Putin ins Visier”, DW vom 19.12.2021: Lambrecht sichert Litauen UnterstĂŒtzung zu, Der Spiegel vom 20.12.2021: SPD-Außenpolitiker zu Ukrainekrise: “Eine Spaltung nĂŒtzt am Ende nur Putin”, Der Spiegel vom 20.12.2021: Reaktion auf Russland: Mehr Kalten Krieg wagen! (ja, das wĂ€re genau die richtige Reaktion auf Putins Aggressionen. Er will keine Partnerschaft mit dem Westen, was er bei jeder unpassenden Gelegenheit durch Worte und Taten deutlich macht. Dem muss der Westen, hier insbesondere Deutschland, in einer Art und Weise gegen halten, die man sogar im Kreml verstehen dĂŒrfte. Ganz einfach wird es angesichts der politischen Landschaft in Deutschland allerdings nicht werden. Bei den Linken, ganz besonders aber der AfD und Teilen der SPD, war der Kreml frei nach dem Motto “Verhandlungen sind die Kunst, andere Menschen so geschickt ĂŒber den Tisch zu ziehen, dass diese die dabei entstehende Reibungshitze als NestwĂ€rme empfinden” offensichtlich sehr erfolgreich. Die ĂŒbrigen Parteien und insbesondere die Bundesregierung selbst sollten sich davon nicht (weiter) infizieren lassen. Letztlich ist Deutschland im Rahmen der “Gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik” verpflichtet das Baltikum und die EU-Osterweiterung bei deren VerteidigungsbemĂŒhungen zu unterstĂŒtzen. Das bisschen, was da bisher geleistet worden ist, kann man bestenfalls als symbolischen Beistand interpretieren. Mehr ist es nicht und das ist deutlich zu wenig. Da mĂŒssen neben den im Beitrag genannten Sanktionen auch KapazitĂ€ten aufgebaut werden, wie sie am vergangenen Wochenende von der NATO vorgeschlagen worden sind und zwar sofort und nicht “vielleicht, eventuell, möglicherweise” irgendwann in der Jahresmitte 2022. ProaktivitĂ€t sorgt fĂŒr sehr viel bessere Ergebnisse, als stĂ€ndig nur den Entwicklungen hinterher zu rennen. Wenn Putin, neben seinen ohnehin schon in der Ostukraine befindlichen Terroristen, die Truppe um weitere 100.000 Mann aufstockt ist es zu spĂ€t um brauchbare Gegenmaßnahmen “in time” aufbauen zu können. Es steht allerdings zu befĂŒrchten, dass Berlin wieder mal alle Entwicklungen “total unabsichtlich, weil man es gar nicht (“nur” ein Jahr Vorlauf ist ja schließlich eine bĂŒrokratische Zumutung) kommen sehen konnten,” verschlafen wird. Da wird man wohl erst wach, wenn die Rote Armee in Warschau steht und wird sich dann umgehend und kampflos ergeben, weil Putin schließlich schon seit Jahren Atomraketen auf Paris, Berlin und London gerichtet hat. Und die sind ernsthaft gewĂ€hlt worden, um Deutschland und die EU “in eine gute und sichere Zukunft zu fĂŒhren”. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen), Die Zeit vom 20.12.2021: Moskau: Russland weist zwei deutsche Diplomaten aus (die werden nicht unglĂŒcklich darĂŒber sein das sie nach Hause zurĂŒck dĂŒrfen – vor allem, anders als das vom Kreml getötete Opfer im Tiergarten, unverletzt), Der Spiegel vom 20.12.2021: Tiergartenmord-Prozess: Russland weist zwei deutsche Diplomaten aus und bestellt Botschafter ein, SĂŒddeutsche Zeitung vom 20.12.2021: Tiergarten-Mord: Moskau weist deutsche Diplomaten aus, Der Spiegel vom 20.12.2021: Ukraines Ex-PrĂ€sident Poroschenko droht Prozess wegen Hochverrats, DW vom 21.12.2021: Kohlebergbau: Ukraine: Umweltkatastrophe im Kriegsgebiet, Der Tagesspiegel vom 21.12.2021: Spannungen zwischen Moskau und Berlin: Kreml hofft nach „Tiergartenmord“-Urteil auf Kontakt mit Scholz, Der Spiegel vom 21.12.2021: Pipeline Jamal: Russland stoppt erneut Gaslieferungen nach Europa (soviel zum Thema “Nord Stream 2 ist ein rein wirtschaftliches Projekt”. Der Kreml-Terrorist versucht seine einzige verlĂ€ssliche Einnahmequelle durch Erpressung und militĂ€rische Aggression zu sichern und will gleichzeitig die Energiewende verhindern. Es wird Zeit sich anderen, wenn auch teureren, Alternativen zuzuwenden und gleichzeitig die Energiewende mit grĂ¶ĂŸerem Tempo zu betreiben), Handelsblatt vom 21.12.2021: Gaspreis steigt auf Rekordhoch – Russland stoppt Lieferungen nach Deutschland teilweise (da wird es langsam sinnvoller direkt aus Saudi-Arabien zu beziehen. Die Saudis sind im Gegensatz zu Putistan immerhin zuverlĂ€ssig. ZuverlĂ€ssig an Russland ist lediglich die aggressive Feindlichkeit gegen Rechtsstaatlichkeit und Demokratie und der konsequente Hass auf den in allen Belangen sehr viel erfolgreicheren Westen), Der Spiegel vom 21.12.2021: Russland veröffentlicht Video: Kampfdrohne ĂŒber der Krim, DW vom 22.12.2021: NATO-KrĂ€fte in erhöhter Einsatzbereitschaft, Die Zeit vom 22.12.2021: Ukraine-Konflikt: Nato-KrisenkrĂ€fte in erhöhter Einsatzbereitschaft (bei allen negativen Aspekten, fĂŒr die Putins Russland Synonym steht, gibt es aber auch einen positiven Aspekt: Nicht einmal die Kleptokratien der EU-Osterweiterung wollen wieder sowjetisch werden, sodass es eine seltene Einigkeit innerhalb der EU im Hinblick auf den Umgang mit Russland gibt, wenn auch die Wege dorthin noch nicht deckungsgleich sind. Es ist schon erstaunlich bis unbegreiflich, dass es immer erst einer Ă€ußeren Bedrohung bedarf, bevor man gemeinsam handelt, statt proaktiv zu werden um gar nicht erst in die Situation gebracht zu werden), Der Tagesspiegel vom 22.12.2021: “Nur im Dialog diese Krise lösen”: Baerbock besorgt wegen russischer Truppenbewegungen an Grenze zur Ukraine, Der Spiegel vom 22.12.2021: Russischer Staatssender: Medienaufsicht schrĂ€nkt Ausstrahlung von deutschsprachigem RT-Angebot ein (erstaunlich. Bei so etwas greift die Regulierung hart zu, wenn es aber um existentielle Fragen, wie Putins Aggressionen in Osteuropa und dem Baltikum geht, zuckt man lieber zurĂŒck. Das macht wenig Sinn), Die Zeit vom 22.12.2021: Niederlande: Anklage fordert lebenslange Haft fĂŒr Abschuss von Passagierflug MH17, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 22.12.2021: Prozess in Niederlanden: StaatsanwĂ€lte fordern lebenslang wegen Abschuss von MH17, Der Spiegel vom 22.12.2021: Außenministerin Baerbock zum Ukrainekonflikt: “Ja, meine Sorge ist groß”, SĂŒddeutsche Zeitung vom 22.12.2021: Ein Frage von Minuten, Die Zeit vom 23.12.2021: Russland: Wladimir Putin warnt Westen vor “Tricks” bei Nato-Verhandlungen (als ob er bei einer möglichen NATO-Erweiterung mitreden dĂŒrfte. Wenn die Ukraine demokratischer werden will und sich deshalb weiter an den Westen annĂ€hern möchte, dann ist es einzig und allein ihre Entscheidung. Dass Russland dann noch deutlicher kleptokratisch und autokratisch sichtbar wird ist dagegen einzig und alleine Putins Problem), SĂŒddeutsche Zeitung vom 23.12.2021: Russland: Putins Waffen von gestern, Die Zeit vom 23.12.2021: Ukraine: Russischer Botschafter verneint Invasionsvorbereitungen, DW vom 23.12.2021: Russland-Ukraine-Konflikt: Das Baltikum zwischen Sorge und Zuversicht, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 23.12.2021: JĂ€hrliche Pressekonferenz: Putins Generalabrechnung mit dem Westen (in Putins Paralleluniversum ist offenbar jeder Tag wie Spongebobs “Gegenteiltag” :-D Die NATO hat zu keinem Zeitpunkt zugesichert die Osterweiterung einzustellen. Das kann sie auch gar nicht, zumal LĂ€nder, die NATO-Mitglieder werden wollen, nach Erreichen der Zugangsvoraussetzungen entsprechend beantragen können – das machen sie in der Regel ĂŒbrigends deshalb, um sich vor der russischen Übergriffigkeit zu schĂŒtzen. WĂŒrde sich Putins Russland nicht wie ein betrunkener und aggressiver KneipenschlĂ€ger benehmen, gĂ€be es viel weniger Anlass fĂŒr osteuropĂ€ische LĂ€nder die NATO-Mitgliedschaft anzustreben. Es kann doch niemand ernsthaft dagegen sein, dass sich LĂ€nder wie die Ukraine, Moldau oder Georgien von den russischen Annexionen befreien wollen, um im Gegensatz zu Russland demokratische und prosperierende LĂ€nder zu werden. Das ist gleichzeitig ein Grund, warum Putin die LĂ€nder angreifen lĂ€sst. Wenn deutlich wird, dass die sehr viel erfolgreichere Gesellschaftsmodelle haben, als es in Russland der Fall ist, ist seine politische Karriere zu ende), Der Spiegel vom 23.12.2021: Russlands Drohungen und der Westen: Will Putin wirklich die Ukraine angreifen? Und wenn ja – was dann?, DW vom 23.12.2021: Putin: Lob fĂŒr USA, Tadel fĂŒr Nawalny-Freunde, Der Spiegel vom 24.12.2021: Lwiw: Russland berichtet von angeblichem Angriff auf Konsulat in der Ukraine (Deutschland hat mit “Seit 5:45 Uhr wird jetzt zurĂŒckgeschossen” den Zweiten Weltkrieg herbei konstruiert. Als ordentlicher Diktator scheint sich Putin hier ein Vorbild gewĂ€hlt zu haben), Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 24.12.2021: Ukraine-Konflikt: Moskau sieht sich von Berlin unter Druck gesetzt (ach soooo, deshalb liefert Russland kein Gas mehr: Weil Putin Angst hat dafĂŒr bezahlt zu werden, um seine Kriege in Georgien, Moldau, Syrien und der Ukraine (von dem gegen seine eigene Bevölkerung einmal ganz abgesehen) zu finanzieren. Ja, so ist er, der friedliebende Zar. Immer zu Scherzen, LĂŒgen und Wahrheitsverdrehungen bereit. Wenn eines sonnenklar geworden ist, dann das Nord Stream 2 alles andere als ein “rein wirtschaftliches Projekt” ist. TatsĂ€chlich ist es eine geopolitische Waffe, die Berlin zeitnah entschĂ€rfen muss. Es gibt eine ganze Menge alternativer Energielieferanten, die sehr viel geringere Sicherheitsprobleme fĂŒr Europa mitbringen als sie von Russland ausgehen), Die Zeit vom 24.12.2021: Ukraine-Konflikt: Deutsche und russiche UnterhĂ€ndler wollen im Januar beraten, Handelsblatt vom 24.12.2021: 30 Jahre nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion: Der neue Kalte Krieg darf nicht heiß werden, Der Tagesspiegel vom 24.12.2021: FĂŒnf Standorte nahe der ukrainischen Grenze: Satellitenbilder sollen zeigen, wie Russland seine Truppen verstĂ€rkt, Die Zeit vom 25.12.2021: Russland: OSZE registriert VerstĂ¶ĂŸe gegen Waffenstillstand in der Ostukraine, Der Tagesspiegel vom 25.12.2021: Manöver beendet: Russland schickt 10.000 Soldaten zurĂŒck in Kasernen, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 26.12.2021: Die Krise in Osteuropa: Putins Trauer, Putins TrĂ€ume, DW vom 26.12.2021: Ende der UdSSR: Dreißig Jahre nach der Sowjetunion (große Freude fĂŒr die so befreiten Völker des ehemaligen Ostblocks und ein sehr guter Grund fĂŒr eine ausgelassene Feier im Rest der Welt. Neben der GrĂŒndung der EuropĂ€ischen Union war das das schönste Ereignis in der zweiten HĂ€lfte des 20. Jahrhunderts), Handelsblatt vom 26.12.2021: Versorgungssicherheit: LĂ€sst sich Putin mit seinen eigenen Waffen schlagen? Energie als Druckmittel im Konflikt mit Russland, Die Zeit vom 27.12.2021: Ukraine: Russland warnt vor Gefahr eines bewaffneten Konflikts mit der Nato, SĂŒddeutsche Zeitung vom 27.12.2021: Ukraine: Einfach ausgeschaltet, Handelsblatt vom 27.12.2021: Verteidigungsministerium: Russland warnt vor Gefahr eines bewaffneten Konflikts mit der Nato, Der Tagesspiegel vom 27.12.2021: VorwĂŒrfe an das westliche BĂŒndnis: Russland warnt vor Gefahr eines bewaffneten Konflikts mit der Nato, Die Welt vom 27.12.2021: Eskalation an ukrainischer Grenze: Putin, ein Schurke im Maßanzug, DW vom 27.12.2021: Russland: Haft fĂŒr Stalinismus-Forscher verlĂ€ngert, Die Zeit vom 27.12.2021: Juri Dmitrijew: Russisches Gericht verlĂ€ngert Straflagerhaft fĂŒr Stalinismusforscher, Der Spiegel vom 28.12.2021: Im Jahr 2021: Nato-Jets absolvierten rund 290 Alarmstarts wegen russischer Flugzeuge, Redaktionsnetzwerk Deutschland vom 28.12.2021: Christoph Heusgen: “Putin verklĂ€rt das Stalin-Regime” (Redaktionsnetzwerk Deutschland vom 28.12.2021: Christoph Heusgen: “Putin hat kein Interesse an einer stabilen Ukraine”), Der Spiegel vom 28.12.2021: Ehemaliger Uno-Botschafter Heusgen: Putin strebt “Wiederherstellung eines russischen Reiches an”, DW vom 28.12.2021: Menschenrechte in Russland: Entsetzen nach Verbot der Menschenrechtsorganisation Memorial (Memorial International, Josef Stalin, Gulag, Stalinsche SĂ€uberungen, Großer Terror (Sowjetunion)), Die Zeit vom 28.12.2021: Russland: Oberstes Gericht löst Menschenrechtsorganisation Memorial auf, Der Spiegel vom 28.12.2021: Reaktionen auf Memorial-Verbot: “Ein schrecklicher Verlust fĂŒr das russische Volk”, Die Welt vom 28.12.2021: Verbot der Organisation Memorial: Putins Russland entlarvt sich selbst, Der Tagesspiegel vom 28.12.2021: “Entzieht Opfern von UnterdrĂŒckung die Stimme”: Bundesregierung kritisiert Auflösung von Memorial in Russland, Die Zeit vom 28.12.2021: Russland: Bundesregierung kritisiert Auflösung von Memorial als “unverstĂ€ndlich”, Der Spiegel vom 28.12.2021: Memorial-Verbot: In Putins Russland gehört die Vergangenheit jetzt wieder dem Staat, DW vom 28.12.2021: Memorial-Aus ist ein Vorbote dunkler Zeiten, Die Zeit vom 28.12.2021: Ende der Sowjetunion: Das sowjetische Erbe, Der Tagesspiegel vom 28.12.2021: Treffen in St. Petersburg: Putin wirbt fĂŒr Zusammenarbeit der frĂŒheren Sowjetstaaten, Der Spiegel vom 28.12.2021: Autokratentreffen in Sankt Petersburg: Putin wirbt fĂŒr Zusammenhalt frĂŒherer Sowjetstaaten, Die Welt vom 29.12.2021: Russland-USA Gipfel: “Nichts wird ĂŒber uns entschieden, ohne dass wir dabei sind” (der Zar mit dem Napoleon-Komplex weiß doch selbst das alle seine bisherigen Forderungen nicht erfĂŒllbar sind. Anders als die Sowjetunion ist die NATO ein freiwilliger Zusammenschluss von Staaten. Wer teilnehmen möchte kann das, nach Erreichen der Zugangsvoraussetzungen, machen. Das wird ihm auch Biden vorsorglich nochmals klar machen. Am Ende geht es Putin aber natĂŒrlich nicht um eine Absprache, sondern um die Symbolkraft von Bildern, die er dringend fĂŒr sein heimisches Publikum braucht und um seine ebenfalls autokratischen bis diktatorischen Kollegen aus den GUS-Staaten in eine Sowjetunion 2.0 zu zwingen), Die Zeit vom 29.12.2021: Auch russisches Menschenrechtszentrum Memorial soll aufgelöst werden, DW vom 29.12.2021: Das nĂ€chste Urteil gegen Memorial, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 29.12.2021: Russisches Gericht: Auflösung von Menschenrechtszentrum Memorial angeordnet, RP Online vom 29.12.2021: Nach Urteil vom Vortag: Russisches Gericht löst Menschenrechtszentrum von Memorial auf, Der Tagesspiegel vom 29.12.2021: “Versuch, die Zeit zurĂŒckzudrehen”: Russisches Gericht löst auch Zentralstelle von Memorial auf, DW vom 29.12.2021: Protest wegen Zwangsuntersuchungen in Russland (endlich. Russland isoliert sich selbst vom Rest der Welt. Ein paar Jahre zu spĂ€t, aber besser als gar nicht), Handelsblatt vom 29.12.2021: Medizinische Pflichtuntersuchung fĂŒr AuslĂ€nder: Verlassen Manager jetzt Russland?, SĂŒddeutsche Zeitung vom 29.12.2021: Russland verpflichtet AuslĂ€nder zu medizinischen Untersuchungen, Der Stern vom 29.12.2021: Auch Kinder betroffen: Russland fĂŒhrt medizinische Zwangsuntersuchungen fĂŒr AuslĂ€nder ein, SĂŒddeutsche Zeitung vom 29.12.2021: Untersuchung von AuslĂ€ndern: Mit Risiken und Nebenwirkungen – fĂŒr Russland, Der Spiegel vom 29.12.2021: Kulturstaatsministerin ĂŒber Memorial-Verbot: Roth spricht von “massiven SchlĂ€gen gegen die russische Zivilgesellschaft”, Handelsblatt vom 29.12.2021: Putin erhöht Druck auf Deutschland – Gazprom-Chef erklĂ€rt Nord Stream 2 fĂŒr betriebsbereit, Der Spiegel vom 29.12.2021: Nord Stream 2 Putin erhöht Druck auf Deutschland, Die Zeit vom 30.12.2021: Ukraine-Konflikt: Biden will im Telefonat mit Putin fĂŒr “Weg der Deeskalation” werben, Die Welt vom 31.12.2021: Telefonat der Staatschefs: Biden droht mit Sanktionen – Putin warnt USA vor “kolossalem Fehler” (nicht die Sanktionen wĂ€ren ein “kolossaler Fehler”, sondern wĂ€ren Folge “kolossaler Dummheit” Putins bei dem Versuch die SouverĂ€nitĂ€t der Ukraine weiter zu beschĂ€digen, statt seine Terroristen aus der Ostukraine abzuziehen und die Krim unverzĂŒglich zu rĂ€umen. Putins Russland entwickelt sich mit großer Geschwindigkeit zum Iran Europas), DW vom 31.12.2021: Biden warnt Putin, Putin warnt Biden, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 31.12.2021: Amerika und Russland: Biden warnt Putin vor Einmarsch in die Ukraine, DW vom 01.01.2022: Jetzt wird klar, was Putin will, Der Tagesspiegel vom 02.01.2022: Botschafter Netschajew zu Sendestopp von RT: “Es wird sicher eine Reaktion von russischer Seite geben” (was sollte dabei schon herauskommen? Sie werden einen anderen Weg suchen und finden, um ihren Propagandaunsinn an ihre Lemminge zu verteilen. Glleiochzeitig werden sie die Pressefreiheit weiter einschrĂ€nken, um sicherzustellen, dass eine unabhĂ€ngige und objektive Berichterstattung nicht mehr möglich sein wird. Das kennt man ja noch aus der Sowjetunion), DW vom 03.01.2022: Biden stellt sich auf die Seite der Ukraine, SĂŒddeutsche Zeitung vom 03.01.2022: Ukraine-Konflikt: Biden schickt neue Botschaften an Putin, DW vom 03.01.2022: Druck und Diplomatie in der Ukraine-Krise, Die Zeit vom 04.01.2022: Ukraine-Konflikt: Reden und rĂŒsten, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 04.01.2022: Konflikt mit Russland: Es geht um die Selbstbehauptung der EU, Die Zeit vom 05.01.2022: Ukraine-Krise: Annalena Baerbock betont Einigkeit mit den USA (schon kurz nach Beginn des Kalten Krieges ging im Pentagon der Spruch herum “Wir hatten die falsche Strategie. Statt dessen hĂ€tten wir die Deutschen erst die Russen abrĂ€umen lassen sollen, bevor wir die Deutschen abgerĂ€umt hĂ€tten!”. Als die Russen gegen die Deutschen zu verlieren drohten wurden sie durch Amerika mit Waffen, Munition und AusrĂŒstung unterstĂŒtzt (Leih- und Pachtgesetz), was dann dazu fĂŒhrte, dass sich der Kriegsverlauf gegen Deutschland drehte und schließlich zur GrĂŒndung der Sowjetunion fĂŒhrte. Ohne die Lieferungen aus den USA wĂ€re das alles nicht passiert, einschließlich der aktuellen Situation in und um die Ukraine herum), SĂŒddeutsche Zeitung vom 05.01.2022: Russland: “Sag die Wahrheit und habe vor nichts Angst”, DW vom 05.01.2022: EU will im Ukraine-Konflikt mitreden, DW vom 05.01.2022: Kasachstan: Moskaus VerbĂŒndeter wackelt (es ist immer das gleiche, egal ob Belarus, Russland, Syrien, China oder jetzt Kasachstan: Wenn Autokraten/Diktatoren die Kontrolle ĂŒber die Lage verlieren, schwurbeln sie irgend etwas von angeblichen “auslĂ€ndischen Provokateuren, die unsere friedliebende Autokratie/Diktatur bedrohen”, um daraufhin auf das eigene Volk schießen zu lassen. In diesem Fall wieder mal von Putins Söldnern unterstĂŒtzt, der es sich nicht leisten kann, dass sich an Russlands Grenzen demokratieĂ€hnliche Staatskonstrukte etablieren können, denn das wĂ€re sein politisches Ende. Seine Kriegsverbrechen in Syrien, der Ukraine, Georgien und Moldau sind so immer auch Warnungen an die russische Bevölkerung: “Wenn ich sowas schon im Ausland anstelle, was glaubt ihr was ich mit euch machen wĂŒrde, wenn ihr euch meiner Diktatur widersetzen wĂŒrdet?” Immerhin bietet ihm der Einsatz in Kasachstan nun aber eine gesichtswahrende Möglichkeit seine Truppen von der ukrainischen Grenze abzuziehen), Die Zeit vom 05.01.2022: Außenpolitik: Baerbock und Blinken warnen Russland in Ukraine-Krise vor Konsequenzen, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 05.01.2022: Treffen in Washington: Baerbock und Blinken wollen “falsche ErzĂ€hlung” Russlands nicht lĂ€nger hinnehmen, Handelsblatt vom 05.01.2022: Ukrainekrise: Antrittsbesuch von Baerbock in Washington: Blinken zieht rote Linie im Konflikt um Nord Stream 2, Die Zeit vom 06.01.2022: Russland: Putins Angst vor der Revolution, Die Welt vom 06.01.2022: Unruhen in Kasachstan: Moskau ist nur stark, wo es destruktiv ist, DW vom 07.01.2022: Proteste in Kasachstan: Putins Albtraum – oder Chance?, Handelsblatt vom 07.01.2022: Exporteure: Wer bestimmt die Normen in Russland? Deutschland kĂ€mpft mit China um die Standards, DW vom 07.01.2022: Macron und von der Leyen: “Keine Lösung in der Ukraine ohne die EU”, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 07.01.2022: Ukraine-Konflikt: NATO: Recht der freien BĂŒndniswahl nicht verhandelbar, Die Zeit vom 07.01.2022: Ukraine-Konflikt: Nato bereitet sich auch auf Scheitern der GesprĂ€che mit Russland vor, Die Welt vom 07.01.2022: Ausschreitungen in Kasachstan: So sieht Amtshilfe unter Diktatoren aus, SĂŒddeutsche Zeitung vom 08.01.2022: Krise in Zentralasien: Kasachstans PrĂ€sident Tokajew dankt Putin fĂŒr militĂ€risches Eingreifen, SĂŒddeutsche Zeitung vom 08.01.2022: Ukraine: VerdĂ€chtiger Kohlehandel in der Ostukraine, DW vom 09.01.2022: Sicherheitspolitik: Putin routiniert, der Westen rotiert, Handelsblatt vom 09.01.2022: Verhandeln mit dem russischen Aggressor: Was will Putin?, Die Zeit vom 09.01.2022: Ukraine-GesprĂ€che: USA bieten Russland beidseitige Begrenzung von MilitĂ€raktivitĂ€ten an, DW vom 10.01.2022: Ukraine-Konflikt: “Wir mĂŒssen Deeskalation sehen”, Die Zeit vom 10.01.2022: Ukraine-Krise: Amerikanisch-russische GesprĂ€che in Genf eingelĂ€utet (“Deutschland trĂ€gt die gleiche historische Verantwortung fĂŒr die Ukraine wie fĂŒr Israel”, sagte der ukrainische Botschafter in Berlin …” – damit hat der Botschafter weder ganze Unrecht, noch ganz Recht, zumal es eine ganze Menge Grautöne zwischen Schwarz und Weiß gibt, die selbst Fachleute zu durchaus kontroversen oder diametral gegensĂ€tzlichen EinschĂ€tzungen gelangen lĂ€sst. Es ist eben immer eine Frage der Betrachtung und des Blickwinkels. Das die Ukraine nun zu dieser EinschĂ€tzung gelangt und nach jedem Strohhalm greift ist angesichts der Bedrohungslage durch Putins Horden natĂŒrlich verstĂ€ndlich. Ob die Argumentation verfĂ€ngt ist eine ganz andere Frage. Richtig ist aber schon im Interesse der Gemeinsamen Sicherheit der EU, dass die Lieferung von Defensivwaffen in angemessener GrĂ¶ĂŸenordnung schon lĂ€ngst hĂ€tte erfolgen mĂŒssen. Nord Stream 2 ist das eine, territoriale IntegritĂ€t etwas anderes und sehr viel höher einzuordnen. Man kann nicht auf der einen Seite dem Kriegsverbrecher Putin den Hintern vergolden und auf der anderen Seite dessen Opfer sich selbst ĂŒberlassen. Wo ist da der “von Werten geleitete außenpolitische Ansatz” oder macht der bei bestimmten Themen Urlaub?: Deutsch-ukrainische BeziehungenReichskommissariat Ukraine, Geschichte der Ukraine wĂ€hrend des Zweiten Weltkriegs, Krieg in der Ukraine seit 2014, Krimkrise. Gleichzeitig sollte sich niemand etwas vor machen. Die Scholz-Administration (Putins 5. Kolonne, die schon beim ersten Test zeigt, dass sich weder die EU noch die USA auf sie verlassen kann, sondern statt dessen lieber “schrödert” und einen BĂŒckling vor dem Miniaturdiktator aus Moskau macht. Wer so vollkommen verantwortungslos handelt, statt klar und unmissverstĂ€ndlich Position zugunsten der Ukraine zu beziehen, ist fĂŒr die EU nicht tragbar. Wenn das auch noch von der FĂŒhrung der grĂ¶ĂŸten Volkswirtschaft Europas kommt, dann stellt das sogar eine ernste SicherheitsgefĂ€hrdung fĂŒr Europa dar) wird gegenĂŒber Putins Diktatur die gleiche Appeasement-Strategie fahren, wie seinerzeit Neville Chamberlain gegenĂŒber Hitler (und dabei unbeabsichtigt den der Ukraine freundschaftlich gesonnenen Staaten die Möglichkeit gebend Waffen und Material heran zu schaffen, um die Wehrhaftigkeit gegen die russischen Aggressionen zu erhöhen). Hinzu kommen erschreckend starke Sympathien in der deutschen Öffentlichkeit fĂŒr Putins Regime, stĂ€rker als fĂŒr die demokratischen USA. Dabei waren es die USA die Deutschland Freiheit, Demokratie und Wohlstand gebracht haben und Russland das genaue Gegenteil. Schließlich spielen auch wirtschaftliche Interessen eine große Rolle. Der “Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft” ist ein Lobbyverein dem unter anderem die grĂ¶ĂŸten deutschen Aktiengesellschaften angehören. Von dort aus werden die wirtschaftlichen Kontakte unter anderem nach Osteuropa gestĂ€rkt und gepflegt. Denen sind Rechtsstaatlichkeit und territoriale IntegritĂ€ten weitgehend gleichgĂŒltig. Solange sie ihre GeschĂ€fte abwickeln können, kann der Despot Putin aus deren Sicht machen was er will. Wenn das bedeutet, dass ganze Staaten ihre Freiheit verlieren, damit der Zwerg mit dem Napoleon-Komplex aus dem Kreml seine Großmachtphantasien voran treiben kann (eine Weltmacht wird auch die Sowjetunion 2.0 nie mehr werden), dann soll das eben so sein. Problematisch daran ist nicht nur das der Verband die Welt so sieht, sondern vor allem das er diese Weltsicht aufgrund wirtschaftlicher Macht durchsetzen kann. Das gilt so auch fĂŒr den Umgang mit den Vorgehensweisen der KP-Diktatur in China), Der Spiegel vom 10.01.2022: Russische Truppen an der Grenze: Ukrainischer Botschafter fordert Waffenlieferungen von Deutschland, Die Zeit vom 10.01.2022: Russland-Verhandlungen: So gibt es mit Wladimir Putin nichts zu verhandeln (vollkommen richtig. Putin geht es nicht um Verhandlungen, denn sonst wĂ€re er mit Verhandlungsoptionen aufgetaucht, statt mit dem Comic, den er statt dessen prĂ€sentiert hat. Putins Russland, ein volkswirtschaftlicher Zwerg, hat genau drei signifikante Exportartikel im Angebot, nĂ€mlich Erdöl, Erdgas und Kriegsverbrechen. Die ersten beiden will er nicht an die Ukraine lierfern, letzteres liefert er bereits seit 2014. Nun will er die “Exportquote” erhöhen, indem er weitere Söldner in die Ukraine entsendet. Das er dagegen nur mit den USA verhandelt ist verstĂ€ndlich und logisch. Durch permanente, militĂ€rische Selbstverzwergung hat sich die EU zur internationalen Lachnummer gemacht. Es gibt also keinen einzigen nachvollziehbaren oder vernĂŒnftigen Grund, weshalb man Zeit verschwenden und mit so einem Haufen von Weicheiern ĂŒber Krieg und Frieden in Europa verhandeln sollte. Denen drĂŒckt man einfach eine Lösung auf, gegen die sie sich sowieso nicht wehren können, weil sie es ohnehin gar nicht wollen. Statt dessen winken sie noch vor der eigentlichen Schlacht mit der weißen Fahne), SĂŒddeutsche Zeitung vom 10.01.2022: GesprĂ€che in Genf: Acht Stunden Unversöhnlichkeit (Kim Jong-un hat seinen GesprĂ€chswunsch bei Trump durchsetzen können. Nun konnte Putin seinen bei Biden durchsetzen. Bei ersterem ist nichts heraus gekommen und es ist zu befĂŒrchten, dass das auch fĂŒr den letzterem so sein wird), Die Zeit vom 10.01.2022: Ukraine: USA bieten Russland in Genf AbrĂŒstungsgesprĂ€che an, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 10.01.2022: GesprĂ€che in Genf: Ein Truppenaufmarsch mit scharfen Kanten, DW vom 10.01.2022: Russland und Kasachstan: Putin will “farbige Revolutionen” unterbinden, Handelsblatt vom 10.01.2022: Russland fordert ultimativ Sicherheitsgarantien: “Eine Frage von Leben und Tod”, Die Zeit vom 11.01.2022: Ukraine-Krise: Russland soll MilitĂ€rhubschrauber an Grenze zur Ukraine verlegt haben, DW vom 11.01.2022: Putin wird weiter mit USA und NATO sprechen, bevor er den nĂ€chsten Schritt macht, Die Zeit vom 11.01.2022: Ukraine-Krise: Keine Kompromisse, Die Welt vom 11.01.2022: Andreii Melnyk: Ukrainischer Botschafter – SchlĂŒssel fĂŒr Nato-Beitritt liegt in Deutschland (tatsĂ€chlich hat die Ukraine schon seit einer ganzen Weile eine sogenannte “Beitrittsperspektive”. Der SchlĂŒssel zum Beitritt liegt also voll und ganz bei der Ukraine selbst, die zunĂ€chst die Zugangsvoraussetzungen erfĂŒllen muss. Davon ist sie aber noch sehr weit entfernt, unter anderem weil Reformen unnötig verschleppt werden und sich Teilthemen, wie Korruption, weiter verschlechtert haben, statt sich zu verbessern. Die Verantwortung “den Laden in Ordnung zu bringen” kann die ukrainische Regierung nicht delegieren, sondern muss sie selbst entschlossen wahrnehmen, wenn aus der Beitrittsperspektive eines Tages ein tatsĂ€chlicher Beitritt werden soll), Der Spiegel vom 11.01.2022: Ukrainekrise: Russland beginnt MilitĂ€rĂŒbung, Die Zeit vom 12.01.2022: Nato-Russland-Rat: Er will der Nato Grenzen setzen, DW vom 12.01.2022: NATO-Russland-Rat: Vielleicht folgt eine Fortsetzung, Handelsblatt vom 12.01.2022: Nato-Russland-Rat: Ukrainekrise: Die Zeichen stehen auf Konfrontation, Der Tagesspiegel vom 12.01.2022: Kein Durchbruch bei Nato-Russland-Treffen: Stoltenberg sieht “echtes Risiko eines bewaffneten Konflikts”, Handelsblatt vom 12.01.2022: Vorsitzender des AuswĂ€rtigen Ausschusses: SPD-Politiker Roth: “Auch Nord Stream 2 gehört auf den Verhandlungstisch”, Die Zeit vom 12.01.2022: MilitĂ€rbĂŒndnis: Nato sieht “signifikante Differenzen” mit Russland, SĂŒddeutsche Zeitung vom 12.01.2022: Nato-Russland-Rat: Misstrauen hinter verschlossenen TĂŒren, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 12.01.2022: NATO-Russland-Rat: Verhandelt Moskau nur zum Schein?, Die Welt vom 13.01.2022: “Bereiten uns vor”: Zivilschutz alarmiert – Vitali Klitschko befĂŒrchtet russische Invasion in Kiew, Die Zeit vom 14.01.2022: Ukraine-Konflikt: Das RĂ€tseln ist Teil von Wladimir Putins Spiel, Der Spiegel vom 14.01.2022: Spannungen mit der Nato: Russland hĂ€lt erneut MilitĂ€rmanöver ab, Die Zeit vom 14.01.2022: Ukraine-Krise: Russisches MilitĂ€r hĂ€lt neue Manöver ab, Der Spiegel vom 14.01.2022: “Rechnet mit dem Schlimmsten”: Ukraine meldet Hackerangriff auf Regierungsseiten, Die Zeit vom 14.01.2022: EU-Außenministertreffen: EU verurteilt Cyberangriff auf die Ukraine, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 14.01.2022: Russland und der Westen: Lawrow fordert schriftliche Antworten von Washington und NATO, Die Zeit vom 14.01.2022: Ukraine-Konflikt: US-Regierung wirft Russland Vorbereitung von Invasion der Ukraine vor (es war von Anfang an eine False Flag-Operation, indem die Krim annektiert und ein Krieg im Osten der Ukraine unter falschen russischen Aussagen, Annahmen, Behauptungen, Geschichtsrevisionismus und Schuldumkehrversuchen begonnen wurde. Der aktuelle Vorstoß ist nur eine Fortsetzung massiver VerstĂ¶ĂŸe gegen das Völkerrecht), Der Spiegel vom 14.01.2022: Durch fingierte Sabotageakte: US-Regierung: Russland will Vorwand fĂŒr Einmarsch in der Ukraine schaffen, Die Zeit vom 14.01.2022: Sicherheitspolitik: Experten fordern Korrektur deutscher Russlandpolitik, DW vom 14.01.2022: Der Westen darf vor Russland nicht einknicken, SĂŒddeutsche Zeitung vom 14.01.2022: Reise nach Moskau und Kiew: Nettigkeiten sind fĂŒr Baerbock nicht zu erwarten, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 14.01.2022: Abwehreinheit aktiviert: EU und NATO bieten Ukraine Hilfe nach Cyberangriff an, DW vom 15.01.2022: Schweden verstĂ€rkt MilitĂ€rpatrouillen auf Insel Gotland (lĂ€cherlich. Russland sorgt durch anhaltende Aggressionen dafĂŒr, dass sich Schweden und Finnland darĂŒber Gedanken machen der NATO beizutreten und jammert dann das sie das machen), Die Zeit vom 15.01.2022: Hackerangriff: Ukraine vermutet Gruppe aus Belarus hinter Cyberangriff, SĂŒddeutsche Zeitung vom 15.01.2022: Energieversorgung: Eisige Zeiten am Gasmarkt (selber Schuld, wenn man sich derart abhĂ€ngig von dem russischen Diktator macht. Irgendwann zahlt man dafĂŒr die Rechnung und nicht nur das, sondern obendrein noch die Refinanzierung der eklatanten, russischen VölkerrechtsbrĂŒche), Der Tagesspiegel vom 15.01.2022: Ukraine-Konflikt mit Russland: USA erwĂ€gen offenbar Notfall-Gaslieferungen nach Europa, Handelsblatt vom 15.01.2022: Bauindustrie: Explodierende Baukosten: Start-up Alasco setzt auf Digitalisierung des Controllings, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 16.01.2022: Krise mit Russland: Nach der Ukraine ist Europa dran, Die Welt vom 16.01.2022: Reise nach Kiew: Ukrainischer Botschafter fordert Waffenlieferungen von Baerbock, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 16.01.2022: Botschafter fordert: Baerbock soll Weg fĂŒr Waffenlieferungen an die Ukraine freimachen, Der Tagesspiegel vom 16.01.2022: Kiew und Moskau erwarten die Außenministerin: Die pikante Reihenfolge von Baerbocks Antrittsbesuchen, Der Spiegel vom 17.01.2022: Russisches SĂ€belrasseln: Wehrpflicht statt Impfpflicht?, DW vom 17.01.2022: Ukraine-Konflikt: Baerbock pocht in der Ukraine auf Diplomatie, Die Zeit vom 17.01.2022: Annalena Baerbock: Warme Worte, aber wenig in der Hand, Der Spiegel vom 17.01.2022: Außenministerin Baerbock in Kiew und Moskau: Im Auge des Orkans, Handelsblatt vom 17.01.2022: Ukraine-Krise: Wenig Konkretes in Kiew: Außenministerin Baerbock auf verlorenem Posten, Die Zeit vom 17.01.2022: Konflikt mit Russland: Annalena Baerbock bekrĂ€ftigt Nein zu Waffenlieferungen an die Ukraine (unglaublich verantwortungslos. Selbst wenn die Russen vor Warschau stehen wĂŒrden, wĂŒrde die SPD immer noch Appeasment betreiben. Eine einzige Sicherheitskatastrophe. Bevor sich wieder jemand furchtbar aufregen muss: Weder bin ich noch werde ich SPD-Politiker, habe also 0,0 Interesse daran mich mit dem Kriegsverbrecher und Diktator Putin gemein zu machen und kann daher Tacheles reden), Der Tagesspiegel vom 17.01.2022: “Erneute Aggression hĂ€tte einen hohen Preis”: Baerbock fordert friedliche Lösung im Ukraine-Konflikt – und warnt Russland, Die Zeit vom 18.01.2022: Ukraine-Konflikt: Großbritannien liefert Waffen an die Ukraine, Der Spiegel vom 18.01.2022: Deutschlands verzagte Außenpolitik: Die SPD hat ein Russland-Problem, SĂŒddeutsche Zeitung vom 18.01.2022: Ukraine-Krise: Berlin stellt Nord Stream 2 infrage, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 18.01.2022: Nord Stream 2: Scholz korrigiert sich, Die Zeit vom 18.01.2022: Ukraine-Krise: Olaf Scholz warnt Russland vor “hohen Kosten” bei MilitĂ€raktion, Die Welt vom 18.01.2022: Risk Map 2022: Die Merkel-LĂŒcke – das grĂ¶ĂŸte Risiko fĂŒr die EU (die EU hat unglaubliches Potential, ist aber gleichzeitg weit weg davon dieses zu heben. Gerade angesichts fortgesetzter Aggressionen Putins gegen die Ukraine, aber auch gegenĂŒber Polen, dem Baltikum, Schweden und Finnland, wird dies wieder besonders deutlich. Das hĂ€ngt in diesem Fall mit den militĂ€rischen Selbstverzwergungen der EU-Bundesstaaten zusammen, die einzeln wehrlos gegenĂŒber Russland sind, aber auch damit das man der EU, in Folge mangelnder Weitsicht, in Unkenntnis der Bedeutung von Sicherheitspolitik (Sicherheitspolitik greift dann, wenn alles andere nicht mehr greift. Schönwetter-Politiker blenden diesen Aspekt aber durchweg aus, bis es dann zu spĂ€t ist) und geleitet von kurzsichtigem, zumeist ziemlich dumpfem Nationalismus, militĂ€rische Impotenz verordnet hat. Alles schwere Fehler. Seit Jahren wird auch in diesem Blog immer wieder darauf und auch auf die Konsequenzen hingewiesen, aber ein einfaches “Siehste, hab’ ich Euch Blitzbirnen doch schon seit Jahren gesagt!” reicht jetzt natĂŒrlich nicht. Wie in vielen anderen FĂ€llen auch, wĂ€re es dennoch schöner gewesen eines anderen, besseren belehrt worden zu sein, statt mit dem Erwartbaren konfrontiert zu werden. Um kĂŒnftig besser aufgestellt zu sein, muss man zunĂ€chst die “Fehlkonstruktionen” westlicher, politischer Systeme ansehen, um verstehen zu können, warum die EU ein ums andere Mal an sich selbst scheitert und deshalb gerade auch bei existentiellen Sicherheitsfragen komplett ĂŒbergangen wird (auch wenn man versucht dies mit einem kosmetisch-diplomatischen Abdeckstift abzufedern, damit die GlaubwĂŒrdigkeit der EU international nicht noch schwerer beschĂ€digt wird, als es die EntscheidungstrĂ€ger der Bundesstaaten ohnehin schon machen). Das mit Abstand grĂ¶ĂŸte Problem ist das Spitzenpolitiker der Bundesstaaten keine mittel- und langfristigen Strategien verfolgen, sondern in Wahlperioden denken. Das mag fĂŒr sich genommmen logisch und richtig sein, versetzt der ÜberlebensfĂ€higkeit der EU aber jedes Mal einen Schlag, zumal die Spitzenpolitiker ihrem eigenen Bundesstaat verpflichtet sind, nicht aber in gleichem Umfang gegenĂŒber der EU. Anders als Politiker, leben Konstrukte wie die EU von mittel- und langfristigen Entwicklungsstrategien, die von den großen Parteiblöcken der Mitte grundsĂ€tzlich immer mitgetragen werden, wenn es auch im Detail unterschiedliche Ansichten gibt. Trifft nun Politiker X im EU-Bundesstaat Y aus wahltaktischen GrĂŒnden Entscheidung Z, die aus parteipolitischen GrĂŒnden sinnvoll erscheinen mag, untergrĂ€bt er gleichzeitg die mittel- und langfristigen Aussichten der EU. Besonders brisant ist es dann, wenn es sich dabei um Politiker und Parteien handelt, die mit Rechtsstaatlichkeit und Demokratie wenig bis nichts am Hut haben, dafĂŒr aber eine Menge von unsinnigem, unseeligem, kleinkariertem Nationalismus halten (um dem dumpfem Nationalismus, der ĂŒber die Jahrhunderte immer wieder zu verheerenden Kriegen in Europa gefĂŒhrt hat, endgĂŒltig eine Absage zu erteilen, wurden die EU und ihre VorgĂ€ngerorganisationen einst gegrĂŒndet). Auf den ersten Blick verzwergen sie damit nur die eigenen EU-Bundesstaaten, was immerhin einige ironische Aspekte beeinhalt. Statt “ihre großen, heldhaften Nationen” zu angeblichem “altem Glanz zu verhelfen”, erreichen sie das genaue Gegenteil: Sie isolieren ihre SchrebergĂ€rten, werten sie ab, mindern deren Zukunftsperspektiven und sehen so eher wie Pausenclowns aus, statt wie ernstzunehmende EU-Mitgliedstaaten. Leider bleibt es nicht dabei, sondern wirkt sich auch negativ auf die EU aus. Je schwĂ€cher die einzelnen EU-Bundesstaaten sind oder werden, desto schwĂ€cher wird auch die EU selbst. Die EU und deren Mitgliedstaaten werden aber nur dann zukunfts- und ĂŒberlebensfĂ€hig, wenn die EU als starke, einige, vereinte Gemeinschaft wahrgenommen wird, was gegenwĂ€rtig fast nur in wirtschaftlicher Hinsicht der Fall ist. In vielen allen anderen Bereichen muss ganz erheblich nachgebessert werden, auch um ĂŒberhaupt mithalten zu können. Die EU sieht sich selbst gern in der Rolle der “Soft Power”. In Zeiten, wie den gegenwĂ€rtigen, ist das zwar eine, wenn auch teilweise verstĂ€ndliche, romantisch-sentimentale Vorstellung, wird aber den tatsĂ€chlichen Herausforderungen schlicht und ergreifend nicht gerecht. Kein Mensch braucht eine “Soft Power”, wenn einem gleichzeitig eine “Hard Power” eine Pistole an den Kopf hĂ€lt und den Sicherungsstift einer Handgranate gezogen hat. Die EU muss beides sein und gleichzeitig können, um zukunfts- und ĂŒberlebendsfĂ€hig zu sein. Das funktioniert natĂŒrlich nur bei weitgehender innerer Einigkeit und Einheit. Wenn dafĂŒr zunĂ€chst ein “gesundschrumpfen” erforderlich sein sollte, damit die EU ĂŒberhaupt wieder vollstĂ€ndig handlungsfĂ€hig wird, dann sollte das entsprechend forciert werden, um ggf. eine “EU 2.0” rund um die GrĂŒndungsstaaten aufzubauen, wĂ€hrend gleichzeitig die “EU 1.0” rĂŒckabgewickelt wird. Es macht schließlich keinen Sinn an einem Konstrukt zu arbeiten, welches nur von einem Teil der Mitglieder getragen wird, wĂ€hrend ein anderer Teil lediglich Mitglied ist um Gelder abzugreifen, um gleichzeitig massiv gegen den Erfolg der EU anzuarbeiten. Das können letztere auch außerhalb der EU betreiben, wĂŒrden aber nicht auch noch fĂŒr ihre subversiven und destruktiven AktivitĂ€ten durch BrĂŒssel mit massiven Finanzhilfen belohnt werden), Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 18.01.2022: Baerbock bei Lawrow: Frostige Begegnung in Moskau, Handelsblatt vom 18.01.2022: Ukraine-Krise: Annalena Baerbock und Sergej Lawrow: Hart in der Sache, sanfter im Ton, SĂŒddeutsche Zeitung vom 18.01.2022: Ukraine: Bitter fĂŒr den Schoko-König, Handelsblatt vom 18.01.2022: Wer ist Sergej Lawrow? Putins bester Mann – kaltblĂŒtig, zynisch und dem PrĂ€sidenten bedingungslos ergeben, Der Spiegel vom 19.01.2022: US-Außenminister in Kiew: Blinken droht Russland mit “massiven Konsequenzen”, Der Tagesspiegel vom 19.01.2022: Waffenexporte nach Kiew: Die Ampel streitet – doch die Ukraine hat bereits VerbĂŒndete, DW vom 19.01.2022: Ukraine-Konflikt: USA machen Russland schwere VorwĂŒrfe, Der Tagesspiegel vom 19.01.2022: Annalena Baerbock in Moskau: Über diesen Auftritt musste sogar Lawrow staunen (sie macht ihre Sache tatsĂ€chlich richtig gut. Vor Amtsantritt hat sie noch nie ein Ministerium oder irgend etwas auf Bundesebene geleitet. Durchaus bemerkenswert, was sie in schwerer See abliefert. Ohne die Randerscheinungen wĂ€hrend des Wahlkampfes zur Bundestagswahl hĂ€tte ich sie tatsĂ€chlich gewĂ€hlt und es rĂŒckblickend auch besser getan), Die Zeit vom 20.01.2022: USA: Joe Biden sorgt mit Äußerungen zu Ukraine-Konflikt fĂŒr Irritationen (lĂ€cherlich, das ausgerechnet Lindsey Graham sich darĂŒber aufregt, der jede abgrundtiefe Katastrophe von #45 ausgiebig gefeiert hat. Er steht fĂŒr die vollkommene UnglaubwĂŒrdigkeit der Republikaner), SĂŒddeutsche Zeitung vom 20.01.2022: Biden löst mit Äußerungen zu westlicher Reaktion Irritationen aus, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 20.01.2022: “GeringfĂŒgiges Eindringen”: Kiew schockiert ĂŒber Aussage Bidens im Ukraine-Konflikt, Handelsblatt vom 20.01.2022: Biden: Wahrscheinlichkeit von Ukraines Nato-Beitritt “nicht sehr hoch”, Die Welt vom 20.01.2022: Moskau kĂŒndigt Marinemanöver in Atlantik, Arktis, Pazifik und Mittelmeer an, Handelsblatt vom 20.01.2022: Ukraine-Krise News: “Wenn es Angriffe gibt, sind wir bereit”: von der Leyen droht Russland – Kreml: Bidens Drohungen könnten Krieg provozieren, Der Spiegel vom 20.01.2022: In der Ukrainekrise: Russland kĂŒndigt Manöver in Atlantik, Arktis, Pazifik und Mittelmeer an, DW vom 20.01.2022: Mitten in der Ukraine-Krise: Moskau kĂŒndigt große MilitĂ€rmanöver an (mittlerweile gibt es unbestĂ€tigte Pressemeldungen, wonach es sogar in Russland Leute geben soll, die nicht bereit seien fĂŒr Putins VerrĂŒcktheiten zu sterben. Unklar ist noch wie groß die Personengruppe ist und ob es sie ĂŒberhaupt gibt. Es kann sich auch um Fake News handeln,zumal schließlich bekannt ist das Opositionelle in Russland in Gulags gesperrt und dort zu Tode gequĂ€lt werden), Handelsblatt vom 21.01.2022: Ukraine-Krise: Wie Putin den Westen herausfordert – und warum er damit Erfolg haben könnte, Der Tagesspiegel vom 21.01.2022: Blinken warnt Russland: USA wollen weitere militĂ€rische Hilfe in die Ukraine liefern, DW vom 21.01.2022: Chronik eines unerklĂ€rten Krieges, Redaktionsnetzwerk Deutschland vom 21.01.2022: Ukraine-Krise: Deutschland blockiert Waffenlieferungen aus Estland laut Bericht (Liebe Ukrainer, ich kann mich nur fĂŒr diese unverantwortliche Bundesregierung entschuldigen. Ich habe den Putin-Fanclub SPD nicht gewĂ€hlt, muss aber auch mit deren unglaublichen Entscheidungen leben. GlĂŒcklicherweise gibt es verantwortungsbewusste Regierungen, die Euch die AusrĂŒstung zur VerfĂŒgung stellen, die Ihr benötigt, um Euch erfolgreich gegen Putins Aggressionen wehren zu können), Handelsblatt vom 21.01.2022: Russland verlegt Luftabwehrsystem nach Belarus – und kĂŒndigt neue MilitĂ€rmanöver an, Der Spiegel vom 21.01.2022: “Globale Aggressoren”: London wirft Russland und China Feldzug gegen die Demokratie vor, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 21.01.2022: Abschreckung gegen Russland: Briten erwĂ€gen Truppenerhöhung in Baltikum und Polen, Der Spiegel vom 21.01.2022: Russische Truppenbewegung: Wie Moskau die Ukraine einkreist, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 22.01.2022: “Aktuell nicht hilfreich”: Bundesregierung bekrĂ€ftigt Nein zu Waffenlieferungen an die Ukraine, SĂŒddeutsche Zeitung vom 22.01.2022: Ukraine-Krise: Mehr KriegsgerĂ€t fĂŒr Kiew, Der Spiegel vom 22.01.2022: Krise in Osteuropa: Ukraine wirft Deutschland vor, Putin zu “ermutigen”, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 23.01.2022: Ukraine-Konflikt: Deutsche Signale (man sagt ja Politik im Allgemeinen Prinzipienlosigkeit nach. Was man im Umgang mit Russland eigentlich nur von Die Linke und der AfD erwarten konnte, tragen nun sogar sĂ€mtliche demokratischen Parteien mit. Deutschland, Europa und die Welt haben so eine lausige politische FĂŒhrung nicht verdient), SĂŒddeutsche Zeitung vom 23.01.2022: Ukraine-Krise: Putins Optionen, Der Spiegel vom 24.01.2022: Biden will offenbar Truppen nach Osteuropa verlegen, Die Zeit vom 24.01.2022: Ukraine: USA ordnen fĂŒr Angehörige von Diplomaten Ausreise an, Der Spiegel vom 24.01.2022: Ukrainekonflikt: Kiews BĂŒrgermeister Klitschko wirft Deutschland unterlassene Hilfeleistung vor (das stimmt leider. Die SPD mit ihrem nicht enden wollenden Strom an Putin-Hofschranzen, Fanboys und – girls ist auch in Sicherheitsfragen keine verlĂ€ssliche Partnerin fĂŒr die EU und NATO, sogar ganz im Gegenteil: Das einzige worauf man sich verlassen kann ist das man verlassen ist, wenn man UnterstĂŒtzung am dringendsten benötigt. DafĂŒr bekommt sie dann vom Kreml den Hintern getĂ€tschelt und das zĂ€hlt offensichtlich mehr als ukrainische Leben, territoriale IntegritĂ€t und internationales Recht), SĂŒddeutsche Zeitung vom 24.01.2022: Ukraine-Krise: Großbritannien zieht Diplomaten aus Kiew ab, Der Spiegel vom 24.01.2022: Washington ordnet Abreise der Familien von US-Diplomaten aus Kiew an, SĂŒddeutsche Zeitung vom 24.01.2022: Warum Putin sich vor Farben fĂŒrchtet, Der Tagesspiegel vom 24.01.2022: VerschĂ€rfung im Ukraine-Konflikt: Russland will auch bei EU-Sanktionen weiterhin Gas liefern, Der Spiegel vom 24.01.2022: Kriegsgefahr in der Ostukraine: “Wir wissen, was russische Aggression bedeutet”, DW vom 24.01.2022: NATO erhöht MilitĂ€rprĂ€senz in Osteuropa, Der Tagesspiegel vom 24.01.2022: Konflikt mit Russland: Nato-Mitglieder verstĂ€rken MilitĂ€rprĂ€senz in Osteuropa, Handelsblatt vom 24.01.2022: Die StĂ€rke Putins ist die SchwĂ€che des Westens – zu verantworten hat das auch Berlin, Die Zeit vom 24.01.2022: Ukrainekonflikt: Russland verurteilt “Hysterie” des Westens, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 24.01.2022: Ukraine-Konflikt: Was will Putin wirklich?, Die Zeit vom 25.01.2022: Ukraine-Konflikt: EU, USA und Nato rufen Russland zur Deeskalation auf, SĂŒddeutsche Zeitung vom 25.01.2022: Ukraine-Krise: Wie DDR-Haubitzen die Bundesregierung in BedrĂ€ngnis bringen (das ist schon ziemlich unglaublich. Deutschland exportiert tonnenweise Schrott und MĂŒll zur Entsorgung nach Afrika, verweigert aber die Lieferung von NVA-Altmetal an die Ukraine, wo sie etwas nĂŒtzen könnten statt zu schaden. Absurd), Der Spiegel vom 25.01.2022: “GrĂ¶ĂŸte Gefahr seit dem Zweiten Weltkrieg”: Ukrainischer Botschafter verlangt Waffen aus Deutschland (verstĂ€ndlich das er das fordert, darauf verlassen sollte er sich aber ganz sicher nicht. Die SPD ist offensichtlich nach wie vor eine “Putin-Versteher”-Partei, die fĂŒr Putins Opfer nur Hohn und Spott ĂŒbrig hat. Gleichwohl sollte darĂŒber nachgedacht werden, wie man die Ukraine nĂ€her an die EU heran bringen kann. Über die wirtschaftlichen und rechtsstaatlichen Aspekte hinaus geht es dabei natĂŒrlich auch um den Themenblock “Gemeinsame Sicherheit“, der zwar deutlich unterhalb der NATO angesiedelt ist, aber immerhin sehr viel mehr als nichts wĂ€re), Die Zeit vom 25.01.2022: Ukraine-Konflikt: Olaf Scholz muss alle Zweifel ausrĂ€umen (das eine Zeit kommmen wĂŒrde, in der man sich Dr. Angela Merkel als Bundeskanzlerin zurĂŒck wĂŒsnchen wĂŒrde war klar, aber das das so schnell gehen wĂŒrde war dann doch nicht absehbar), SĂŒddeutsche Zeitung vom 25.01.2022: Ukraine-Krise: Scholz will Verletzung europĂ€ischer Grenzen “nicht hinnehmen”, DW vom 25.01.2022: Opposition in Russland: Russland stuft Nawalny als Terrorist ein, Die Zeit vom 25.01.2022: Russland-Ukraine-Konflikt: Klug aufgerĂŒstet, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 25.01.2022: Bedrohung durch Russland: Wie Tausende Ukrainer zu Reservisten werden, DW vom 25.01.2022: Warum Deutschland als Vermittler taugt, Handelsblatt vom 25.01.2022: Scholz und Macron warnen Russland vor Aggression – Premierminister Johnson: Deutschlands Rolle absolut entscheidend, Die Zeit vom 25.01.2022: Ukraine-Krise: Russland startet neue Manöver im SĂŒden und auf der Krim (am Ende des Tages kann Putin versuchen was er will, aber die TrĂ€ume von der RĂŒckkehr auf die WeltbĂŒhne als Weltmacht kann er komplett vergessen. Das wird nichts mehr. Russland ist eine MilitĂ€rmacht, aber zur Weltmacht fehlen der demokratische und vor allem wirtschaftliche Unterbau komplett. Insbesondere letzter ist fĂŒr das Land nicht erreichbar. Mit doppelt sovielen Einwohnern und einem Vielfachen an LandflĂ€che, erwirtschaftet das Land gerade mal die HĂ€lfte des BIPs Deutschlands. Da können also Russlands Pinky und der Brain fantasieren soviel wie sie wollen, aber ihre Weltmachtphantasien scheitern immer wieder kolossal – genauso wie in den Comics. FĂŒr Europa heißt das, dass das Land, Jahre nachdem Putin in der Versenkung verschwunden sein wird, vielleicht wieder ein halbwegs verlĂ€sslicher Partner werden wird oder das bleibt was es bereits ist, nĂ€mlich der Iran Europas mit seinen Proxy- und Staatsterroristen, die konzentriert in allen osteuropĂ€ischen LĂ€ndern stationiert sind, sich aber auch zahlreich im Westen aufhalten), Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 25.01.2022: US-Truppen in Bereitschaft: “Ein sehr klares Signal an Putin”, DW vom 26.01.2022: Kann das Normandie-Format den Ukraine-Konflikt lösen?, SĂŒddeutsche Zeitung vom 26.01.2022: Ukraine-Krise: “GrĂ¶ĂŸte Invasion seit dem Zweiten Weltkrieg” (“In Polen gebe es Zweifel, ob man auf Deutschland als Partner zĂ€hlen könne, sagt der polnische Vizeaußenminister, er erwartet von Deutschland ein “klares Signal”.” – wenn man sogar ausgerechnet einem polnischen Politiker recht geben muss, dann wird erst so richtig ersichtlich wieviel in der deutschen Außen- und Sicherheitspolitik in der Sache komplett schief lĂ€uft), DW vom 26.01.2022: Russland: Bruder von Kremlkritiker Nawalny zur Fahndung ausgeschrieben, Der Tagesspiegel vom 26.01.2022: 5000 MilitĂ€rhelme fĂŒr die Ukraine: Botschafter spricht von “reiner Symbolgeste”, Klitschko von “absolutem Witz”, DW vom 26.01.2022: Ukraine-Konflikt: In der Ukraine macht sich EnttĂ€uschung ĂŒber Deutschland breit, Der Spiegel vom 26.01.2022: US-Regierung ĂŒber Wladimir Putin: “Alles deutet darauf hin, dass er militĂ€rische Gewalt anwenden wird”, Die Zeit vom 26.01.2022: Ukraine-Konflikt: Nato sendet Russland Antwort auf geforderte Sicherheitsgarantien, Der Spiegel vom 26.01.2022: Protest gegen Manöver: Irische Fischer wollen russische MilitĂ€rĂŒbung im Atlantik stören, Handelsblatt vom 26.01.2022: Ukraine-Krise: MilitĂ€risch ein Riese, wirtschaftlich ein Zwerg: So verspielt Putin das ökonomische Potenzial Russlands, SĂŒddeutsche Zeitung vom 26.01.2022: Berlins Ukraine-Politik: Nicht mal ein “Trostpflaster”, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 26.01.2022: Warnung an Russland : NATO und USA offen fĂŒr Dialog, aber nicht ĂŒber Grundprinzipien, Handelsblatt vom 26.01.2022: Russland-Politik: Unklarer Kurs im Ukraine-Konflikt – Die Ampel riskiert Deutschlands Ruf bei den BĂŒndnispartnern, Der Spiegel vom 26.01.2022: Deutsche Russland-Versteher: Mit der Putinbrille auf der Nase sieht die Welt ganz anders aus, Die Welt vom 26.01.2022: Waffenlieferungen: Deutschland wĂŒnscht sich offenbar eine wehrlose Ukraine, Der Spiegel vom 27.01.2022: Ukrainekonflikt: USA warnen Russland vor Aus fĂŒr Nord Stream 2, Die Zeit vom 27.01.2022: Ukraine: Angst und Argwohn, Die Welt vom 27.01.2022: Grenze zur Ukraine: Russland setzt laut Geheimdiensten Aufmarsch in hohem Tempo fort, Die Zeit vom 27.01.2022: Umfrage: Mehrheit der Deutschen gegen Waffenlieferungen an Ukraine (die deutsche DiktaturenaffinitĂ€t und -hörigkeit ist ja bestens dokumentiert. Es kann also nicht wirklich verwundern, dass mehrheitlich zugunsten des notorischen Kriegsverbrechers aus dem Kreml gestimmt wird, statt sich klipp und klar an die Seite seiner Opfer zu stellen. Die offensichtlich vorgeschobene Argumentation der “historischen und geschichtlichen Verantwortung Deutschlands”, weshalb man die Lieferung von Defensivwaffen an die Ukraine ablehnen wĂŒrde, zeigt nur einmal mehr das man mehrheitlich nichts aus der Geschichte gelernt hat. Die Ukraine hat wĂ€hrend des 2. Weltkriegs mit Abstand am meisten unter der Wehrmacht gelitten. Offenbar hat das der deutschen Mehrheit aber nicht gereicht, sondern man möchte nun offenbar Putin und dessen Söldner der Roten Armee das zu Ende bringen lassen was Hitler und die Wehrmacht nicht geschafft haben, nĂ€mlich die Ukraine auszuradieren, um so den Phantomschmerz der totalen Niederlage im Weltkrieg zu lindern. BestĂ€rkt werden sie in der Haltung noch zusĂ€tzlich durch permanentes Propaganda-Dauerfeuer aus Putins Troll-Fabriken, das nur zu gern aufgenommen und zur “Wahrheit” erklĂ€rt wird, um sich mit Hilfe von fadenscheinigen Scheinargumenten und PropagandalĂŒgen vor sich selbst zu rechtfertigen), inFranken.de vom 27.01.2022: Mehrheit der Deutschen gegen Waffenlieferungen an Ukraine, Die Zeit vom 27.01.2022: Ukraine-Konflikt: Nun muss Wladimir Putin entscheiden, SĂŒddeutsche Zeitung vom 27.01.2022: Krise um die Ukraine: Die Kehrtwende des Alexander Lukaschenko, Die Zeit vom 27.01.2022: Ukraine-Krise: Russland setzt laut Geheimdiensten Truppenaufmarsch fort, DW vom 27.01.2022: Klitschko fĂŒhlt sich von Deutschland verraten, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 27.01.2022: Ukraine-Krise: Erdogan warnt Russland, DW vom 27.01.2022: Deutschlands SchwĂ€che fĂŒr Putins Gas, Der Tagesspiegel vom 27.01.2022: US-Regierung und Baerbock drohen: Russland setzt Truppenaufmarsch offenbar weiter fort, Handelsblatt vom 27.01.2022: Ost-Ausschuss: Deutsche Konzernchefs wollen mit Putin reden – trotz Ukrainekonflikts, Redaktionsnetzwerk Deutschland vom 28.01.2022: Liveblog zum Ukraine-Konflikt: Putin beharrt nach Telefonat mit Macron auf Sicherheitsgarantien, Handelsblatt vom 28.01.2022: Altkanzler Schröder wirft Ukraine “SĂ€belrasseln” vor – EU und USA rĂŒsten sich fĂŒr mögliche Versorgungsschocks, Der Spiegel vom 28.01.2022: Streit ĂŒber Schröder Unionspolitiker fordern: Scholz muss dem Altkanzler widersprechen (“Putins Gasmann” ist das Lehrbuchbeispiel eines korrumpierten Politikers, dessen Bankkonto ihm offenbar sehr viel wichtiger ist als die Interessen seines Heimatlandes ohne das er schließlich niemals Kanzler geworden wĂ€re. RĂŒckblickend wĂ€re es offensichtlich besser gewesen, wenn dies nicht geschehen wĂ€re. Kaum weniger verstörend ist allerdings, dass ihm immer noch eine Menge deutsche Politiker und Wirtschaftsbosse zuhören), Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 28.01.2022: Fraktur: SĂ€belrasseln mit SuppenschĂŒsseln, Die Zeit vom 28.01.2022: Ukraine und Russland: Wladimir Putin macht sich ein falsches Bild, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 28.01.2022: Ukraine-Krise: EU wappnet sich mit Hilfe der USA, falls russisches Gas ausbleibt, Der Spiegel vom 28.01.2022: Kriegsgefahr in Osteuropa: Ukrainischer PrĂ€sident Selenskyj warnt vor Panikmache, DW vom 28.01.2022: Martas Angst vor dem Krieg, Die Zeit vom 29.01.2022: Russland-Konflikt: Außenministerin reist mit französischem Amtskollegen in die Ukraine, Der Tagesspiegel vom 29.01.2022: Nach “SĂ€belrasseln”-Äußerung: Hamburger CDU-Landeschef fordert Schließung von Schröders AltkanzlerbĂŒro, Die Zeit vom 29.01.2022: Ukraine-Verhandlungen: Nur noch halbwegs verlĂ€sslich, Die Welt vom 29.01.2022: Kritik an Ukraine-Aussagen: “Schröder macht den Nachrichtensprecher von ‚Russia Today‘”, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 29.01.2022: Wegen Ukraine-Äußerung: CDU-Politiker fordert Schließung von BĂŒro Gerhard Schröders, Die Zeit vom 29.01.2022: Ukraine-Konflikt: CSU kritisiert Altkanzler als “Nachrichtensprecher von Russia Today”, Der Spiegel vom 29.01.2022: Gemeinsames Manöver: Russland verlegt MilitĂ€rtechnik nach Belarus, Die Zeit vom 29.01.2022: Ukraine-Krise: Deutsche Sonderwege, Der Spiegel vom 29.01.2022: Wegen KremlnĂ€he: Unionspolitiker fordert Schließung von Schröders BundestagsbĂŒro, DW vom 29.01.2022: Russland verbietet EU-Beamten die Einreise, Die Zeit vom 30.01.2022: Ukraine-Konflikt: Großbritannien will seine TruppenstĂ€rke in Osteuropa verdoppeln, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 30.01.2022: Deutschland und die Ukraine: Gabriel fordert Diskussion ĂŒber deutsche Waffenlieferungen, Die Zeit vom 30.01.2022: Diffuse Haltung in Russlandkrise: Ischinger sieht Vertrauensverlust bei BĂŒndnispartnern gegenĂŒber Deutschland, SĂŒddeutsche Zeitung vom 30.01.2022: Rechter Gipfel in Madrid stellt sich gegen Putin (hat Putin das so genehmigt?!?), Der Spiegel vom 30.01.2022: GeneralsekretĂ€r Stoltenberg: Nato wird auch im Fall einer russischen Invasion keine Soldaten in die Ukraine schicken, Der Spiegel vom 31.01.2022: Aggression durch Russland: Estnische Regierungschefin drĂ€ngt Deutschland zu mehr Hilfe fĂŒr Ukraine, Der Spiegel vom 31.01.2022: Aggression durch Russland: Estnische Regierungschefin drĂ€ngt Deutschland zu mehr Hilfe fĂŒr Ukraine, Die Zeit vom 31.01.2022: Konflikt mit Russland: Heusgen fĂŒr deutsche Waffenlieferungen an die Ukraine (gut, dass sich immer mehr Stimmen der Vernunft zu Wort melden), SĂŒddeutsche Zeitung vom 31.01.2022: Gerhard Schröder: Deutscher Sachwalter des Kreml, Handelsblatt vom 31.01.2022: Ukrainekrise: “Bezahlter Angestellter Putins” – CDU-Politiker Röttgen attackiert Altkanzler Schröder, Die Zeit vom 31.01.2022: Ukraine-Konflikt: Polen sieht Anzeichen fĂŒr stĂ€rkere MilitĂ€rprĂ€senz Russlands in Belarus, Der Spiegel vom 31.01.2022: Konflikt in Osteuropa: Polen sieht Anzeichen fĂŒr stĂ€rkere russische MilitĂ€rprĂ€senz in Belarus, Handelsblatt vom 31.01.2022: Verbaler Schlagabtausch im Sicherheitsrat – Russland: Westen schĂŒrt Kriegshysterie in Ukraine-Krise, Der Spiegel vom 31.01.2022: Trotz Kreml-Widerstand: Uno-Sicherheitsrat berĂ€t ĂŒber Ukrainekonflikt, Die Zeit vom 31.01.2022: Ukraine-Konflikt im UN-Sicherheitsrat: Russland und USA weisen sich gegenseitig Schuld zu, SĂŒddeutsche Zeitung vom 31.01.2022: Ukraine-Krise: USA und Russland liefern sich Schlagabtausch im UN-Sicherheitsrat, Handelsblatt vom 31.01.2022: Energieversorgungskrise: Was passiert, wenn Putin Deutschland das Gas abdreht? (dann brechen ihm die Einnahmen weg, die er fĂŒr seine Kriegsverbrechen in der Ukraine, Georgien, Moldau und Syrien braucht. Deutschland wird sodann zu erhöhten Preise aus anderen Quellen beziehen und dies hoffentlich dauerhaft so beibehalten), DW vom 31.01.2022: Russisch-amerikanischer Schlagabtausch im UN-Sicherheitsrat, Die Zeit vom 01.02.2022: Ukraine-Konflikt: USA fordern von Russland sofortigen Truppenabzug, Handelsblatt vom 01.02.2022: Ukrainekrise: London droht russischen Oligarchen – doch die City lebt von ihnen, DW vom 02.02.2022: Russischer TV-Kanal muss schließen, Die Zeit vom 02.02.2022: RT DE: Staatssender RT muss deutsches Programm in Deutschland abschalten, DW vom 02.02.2022: Menschenrechte: Folter in Russlands GefĂ€ngnissen, SĂŒddeutsche Zeitung vom 02.02.2022: Waffenexporte: Schluss mit geheim, Die Zeit vom 02.02.2022: Ukraine-Konflikt: USA schlugen Russland offenbar AbrĂŒstungsdeal vor, SĂŒddeutsche Zeitung vom 02.02.2022: US-Truppen: Biden schickt weitere Soldaten nach Europa, Handelsblatt vom 02.02.2022: Christoph Heusgen: Diplomat mit klarer Kante: Wie der Ischinger-Nachfolger die Ukrainepolitik der Ampel kritisiert, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 02.02.2022: Ukraine-Krise: Biden verlegt Tausende Soldaten nach Polen, RumĂ€nien und Deutschland, Handelsblatt vom 02.02.2022: Ukrainekrise: “UnmissverstĂ€ndliches Signal” an die Welt: USA verlegen 2000 Soldaten nach Deutschland und Polen, Die Zeit vom 03.02.2022: Bundesregierung und Russland: Deutschland sollte seine Nato-Truppen in Litauen stĂ€rken (das wird nicht passieren, zumal die aktuelle Bundesregierung darauf setzt mit Appeasement gegenĂŒber Putin und Namenstanzen eine Lösung herbei fĂŒhren zu können. Spoiler: Es wird nicht gelingen. Das internationale Vertrauen in die BĂŒndnistreue der Scholz-Administration ist ohnehin bereits so erheblich erodiert, dass niemand mehr ernsthaft mit ernstzunehmender UnterstĂŒtzung aus Berlin rechnet. Gleichzeitig sendet das natĂŒrlich auch Signale ĂŒber Europa hinaus nach Israel und was man von “die Sicherheit Israels ist deutsche StaatsrĂ€son” halten kann. Sollte Israel akute militĂ€rische UnterstĂŒtzung bedĂŒrfen, wird Berlin dem Land 5.000 Orangensaftpressen ĂŒbersenden, dies fĂŒr “ein starkes Signal der SolidaritĂ€t mit Israel” halten und genauso kommunizieren. Schließlich ist Vitamin C lebenswichtig. Geliefert werden die Pressen natĂŒrlich in nachhaltig produzierten Jutebeuteln damit die Orangen aus den Plantagen nach Hause transportiert werden können. Die Beutel werden selbstverstĂ€ndlich mit Batikarbeiten eines namhaften Friedensbewegten und NamenstĂ€nzers versehen, um die miesepetrige Laune ein wenig zu erhellen), Der Spiegel vom 03.02.2022: Ukrainekonflikt: USA sprechen nicht mehr von “unmittelbar bevorstehendem” Einmarsch Russlands, Die Zeit vom 03.02.2022: Moskau: Russland schließt BĂŒro der Deutschen Welle in Moskau (das war natĂŒrlich nicht anders zu erwarten, zumal die Napoleon-Miniaturausgabe (Homunkulus) aus dem Kreml versuchen muss gegenĂŒber seinen Lemmingen, Schlafschafen, seinen fĂŒnften Kolonnen im Westen, Fanboys und -girls den Eindruck zu vermitteln, als ob das russische Staatspropagandaorgan RT in irgend einer Form mit freien Medien, wie der Deutschen Welle, vergleichbar wĂ€re. Dem ist natĂŒrlich nicht so, zeigt aber auch an diesem Beispiel mit wie wenig Freiheit und Demokratie sich die russische Bevölkerung begnĂŒgen muss. Russland war noch nie ein Leuchtturm der Demokratie, aber zumindest keimte zwischendurch die Hoffnung auf eine Hybridform etablieren zu können. Diese Hoffnungen haben sich mittlerweile zerschlagen. Statt dessen sprechen russische Dissidenten inzwischen von einer “Nordkoreanisierung Russlands”. Auch wenn es bis zu einer erfolgreichen Umsetzung noch ein gutes StĂŒck Weg ist, ist der Weg aber vorgezeichnet), JĂŒdische Allgemeine vom 03.02.2022: Krise: “Der Ukraine verpflichtet”, Der Spiegel vom 03.02.2022: Kann sich die Ukraine auf Deutschland verlassen?, Handelsblatt vom 03.02.2022: Staatsbesuch in Kiew: Freihandel und Drohnenproduktion: Wie Erdogan die Ukraine unterstĂŒtzen will, DW vom 03.02.2022: Russland-Ukraine-Konflikt: Kritik an Deutschlands Ukraine-Engagement, SĂŒddeutsche Zeitung vom 03.02.2022: Schröder wird Aufsichtsrat bei Gazprom, DW vom 03.02.2022: Ukraine-Konflikt: Zeit fĂŒr neue Allianzen? Die Ukraine-Krise und die Diplomatie der EuropĂ€er, Handelsblatt vom 03.02.2022: USA warnen vor gefĂ€lschten KriegsanlĂ€ssen durch Russland – Nato rechnet mit Verlegung von rund 30.000 russischen Soldaten, DW vom 03.02.2022: NATO: Russland rĂŒstet in Belarus massiv auf, Die Zeit vom 04.02.2022: Litauen: Gegen die Großen, SĂŒddeutsche Zeitung vom 04.02.2022: Schröder wird Aufsichtsrat bei Gazprom (das macht es immerhin leichter, denn nun kann man Gazprom auch auf deutsch mitteilen wohin sie sich ihre Nord Stream 2-Röhren stecken können), Die Zeit vom 04.02.2022: Ukraine-Krise: Ukraine hat Bundesregierung laut Bericht WaffenwĂŒnsche ĂŒbermittelt, Handelsblatt vom 04.02.2022: “Man schĂ€mt sich fĂŒr unser Land” – Wie Deutschlands Ukraine-Politik Europa unsicherer macht (so ist das wenn Schönwetterpolitiker und Sonntagsredner mit Sicherheitspolitik konfrontiert werden: Sie verstehen sie nicht, weil sie ihren Horizont ĂŒbersteigt. Das hat Putin die Zeit verschafft, die er brauchte, um Truppen an die polnische Grenze zu verlegen, wĂ€hrend Berlin immer noch im Tiefschlaf ist und sich einredet das es schon gut gehen wird, obwohl sich knapp 1.200 km entfernt eine Katastrophe anbahnt, die Europa erschĂŒttern wird. Wieder mal steht die deutsche Bundesregierung auf der falschen Seite der Geschichte. “Olaf und die AmpelmĂ€nnchen” sind drauf und dran nicht nur Deutschland sondern die gesamte EU und Europa gegen die Wand zu fahren – und das mit Absicht und Ansage. Die unertrĂ€gliche Selbstverzwergung der vergangenen Jahrzehnte trĂ€gt auch hier negative FrĂŒchte und sorgt dafĂŒr das Deutschland vollkommen zu recht international zur Karrikatur und Lachnummer geworden ist – Sonntagsreden und der “moralische Zeigefinger” zementieren den Zustand zusĂ€tzlich. Wer Sicherheitspolitik kleinredet und die Bundeswehr kaputt spart, ist außenpolitisch nicht ernst zu nehmen, denn der kann seine außenpolitischen Ziele nicht durchsetzen. Das spielt Despoten wie Putin in die HĂ€nde, dem natĂŒrlich vollkommen klar ist, das er es mit “Olaf und den AmpelmĂ€nnchen” mit durchsetzungsarmen Leichtmatrosen zu tun hat – also leichtes Spiel hat. Denen diktiert er was zu tun ist, weil sie sich selbst entwaffnet haben. WĂŒrde er bis nach Warschau vorrĂŒcken, wĂŒrden ihm “Olaf und die AmpelmĂ€nnchen” entgegen eilen, um ihm “die SchlĂŒssel fĂŒr Deutschland” zu ĂŒbergeben und fröhlich darauf warten endlich unter russischer Diktatur leben zu dĂŒrfen. Schließlich sind es ja die Amerikaner die mit den SĂ€bbeln rasseln (wĂ€hrend ich diesen Satz geschrieben habe wurde mir vom vielen Augenrollen fast schwindelig). Es ist allerhöchste Zeit das Deutschland erwachsen wird, statt sich weiter selbst zu belĂŒgen. Das Land ist Europas Wirtschaftsmacht Nummer 1. Seine Verantwortung ist es auch in der Sicherheitspolitik Nummer 1 zu sein und zwar stets und stĂ€ndig auf der richtigen Seite der Geschichte), SĂŒddeutsche Zeitung vom 04.02.2022: Ukraine-Konflikt: “Es zeigt den Grad an Zynismus, mit dem Russland operiert”, Handelsblatt vom 04.02.2022: Energiepolitik: Die ultimative Drohung: Russland sitzt beim Kampf ums Gas am lĂ€ngeren Hebel – noch, Die Zeit vom 04.02.2022: Russland und China: Wladimir Putin und Xi Jinping fordern Ende von Nato-Erweiterung (die NATO wird dem Wunsch natĂŒrlich unverzĂŒglich nachkommen und zwar an dem Tag, an dem Ostern und Weihnachten zusammen gefeiert werden. Wenn die Welt ein Wunschkonzert wĂ€re, wĂ€ren Russland und China keine Agggressorstaaten und die NATO nicht erforderlich. Da sie es aber sind, wird die NATO zum Schutz ihrer Mitgliedsstaaten weiter wachsen mĂŒssen), Handelsblatt vom 04.02.2022: Ursula von der Leyen im Interview: “Russische Wirtschaft noch brĂŒchiger machen” – EU will Moskau mit Kapitalsperren und Tech-Embargo stoppen (das hĂ€tte man schon seit 2014 so machen sollen, denn dann gĂ€be es die aktuellen Spannungen gar nicht, weil Putin damit beschĂ€ftigt wĂ€re den Scherbenhaufen in Russland aufzurĂ€umen), SĂŒddeutsche Zeitung vom 04.02.2022: Posten bei Gazprom: Schröders neue Provokation, Handelsblatt vom 04.02.2022: Staatskonzern: Ex-Kanzler Schröder soll in den Aufsichtsrat von Gazprom, Die Zeit vom 04.02.2022: Russland-Ukraine-Konflikt: Unter falscher Flagge in den Krieg, Handelsblatt vom 04.02.2022: Ukrainekrise: Putin trifft Xi in Peking: Gemeinsam gegen den Westen, DW vom 04.02.2022: Deutsch-russische Beziehungen: DW-Rauswurf in Russland: Wie es dazu kam, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 04.02.2022: Chinesisch-russische Allianz: Wie frei wird das 21. Jahrhundert?, DW vom 04.02.2022: Ukraine bittet Bundesregierung offiziell um Waffen, Handelsblatt vom 04.02.2022: Erste US-VerstĂ€rkungstruppen in Deutschland gelandet – Peking fordert Ende der Nato-Osterweiterung, Die Zeit vom 04.02.2022: Michael Roth: “Es gibt bei uns zu wenig Empathie fĂŒr Osteuropa”, DW vom 04.02.2022: Russland und China zelebrieren den Schulterschluss, Die Welt vom 05.02.2022: Ukraine-Konflikt: Russland verlegt Kampfjets nach Belarus an polnische Grenze, DW vom 05.02.2022: Deutsche Vielstimmigkeit im Ukraine-Konflikt, Der Tagesspiegel vom 05.02.2022: Russland verlegt Kampfjets an polnische Grenze: Erste US-VerstĂ€rkungstruppen in Polen eingetroffen, DW vom 05.02.2022: Russlands kritische Journalisten verstummen, Die Zeit vom 05.02.2022: Ukraine-Konflikt: Russland verlegt Kampfjets an polnische Grenze, DW vom 05.02.2022: US-VerstĂ€rkung in Polen eingetroffen, Die Zeit vom 05.02.2022: Gazprom: Steuerzahlerbund fordert Ende der Amtsausstattung fĂŒr Schröder, DW vom 05.02.2022: Kolumne: Vergeblicher Einsatz fĂŒr die Ukraine – “Soll ich es lassen oder nochmal von vorne anfangen?”, Der Spiegel vom 05.02.2022: US-Republikaner drĂ€ngen Deutschland zu Waffenlieferung an die Ukraine, SĂŒddeutsche Zeitung vom 05.02.2022: Ukraine-Krise: Russland verlegt Kampfjets nach Belarus an polnische Grenze, Der Spiegel vom 05.02.2022: Kandidatur fĂŒr Gazprom-Aufsichtsrat: Malu Dreyer geht auf Distanz zu Gerhard Schröder, Handelsblatt vom 05.02.2022: Wegen KremlnĂ€he: Politiker von Union und FDP wollen Ex-Kanzler Schröder Amtsausstattung entziehen, Der Tagesspiegel vom 06.02.2022: Konflikt an der Grenze zur Ukraine: Russland hat offenbar 70 Prozent der nötigen Truppen verlegt, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 06.02.2022: Schröder bei Gazprom: Im Dienst der Demokratie-Gegner, Der Tagesspiegel vom 06.02.2022: Ex-Merkel-Berater Heusgen ĂŒber Bequemlichkeit: “Eine Macht wie Deutschland kann sich nicht mehr verstecken”, Handelsblatt vom 06.02.2022: Ukraine-Krise: “Das schwĂ€chste Glied der Nato” – Deutschland bekommt Druck von allen Seiten, Die Welt vom 06.02.2022: Olaf Scholz in den USA: Joe Biden erwartet jetzt von Deutschland Klartext, DW vom 06.02.2022: Ohne Gazprom geht es in Europa nicht, Handelsblatt vom 06.02.2022: Olaf Scholz trifft Joe Biden – doch die Reise ist mehr als nur ein Antrittsbesuch, DW vom 06.02.2022: Bundeskanzler Scholz reist nach Washington, Die Zeit vom 07.02.2022: USA-Reise: Außenpolitiker erwarten klare Ansagen zu VerlĂ€sslichkeit und Nato, JĂŒdische Allgemeine vom 07.02.2022: Ukrainische Juden appellieren an Bundeskanzler Scholz, Die Zeit vom 07.02.2022: USA: Biden droht mit Aus fĂŒr Nord Stream 2, falls Russland Ukraine angreift, Der Spiegel vom 07.02.2022: Besuch in Kiew: Baerbock sichert Ukraine UnterstĂŒtzung zu, Die Zeit vom 07.02.2022: Kiew: Baerbock in Ukraine-Krise zur Zahlung von hohem Preis bereit, Der Spiegel vom 07.02.2022: Biden empfĂ€ngt Scholz: “Zusammen im Kampf gegen die russische Aggression”, Die Zeit vom 07.02.2022: Nato: Litauen begrĂŒĂŸt Aufstockung des Bundeswehr-Kontingents, SĂŒddeutsche Zeitung vom 07.02.2022: Ukraine-Krise: Macron auf der Suche nach dem Ausweg, Der Spiegel vom 07.02.2022: Marija Aljochina: Pussy-Riot-Aktivistin in Moskau festgenommen, SĂŒddeutsche Zeitung vom 07.02.2022: Ukraine-Krise: Biden: Russische Ukraine-Invasion wĂ€re Aus fĂŒr Nord Stream 2, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 07.02.2022: Ukraine-Besuch: Baerbock in Kiew zwischen VorwĂŒrfen und Gesten, Handelsblatt vom 07.02.2022: Kanzlerbesuch in Washington: Biden: “Deutschland ist ein verlĂ€sslicher Partner”, Der Spiegel vom 07.02.2022: Scholz im Weißen Haus: Biden droht Russland mit Aus fĂŒr Nord Stream 2 (nach der Pressekonferenz kann man sich nur noch mehr fĂŒr deutsche Politik fremdschĂ€men. Das einzige was einem dazu noch einfĂ€llt ist “Oh, hĂ€tte er doch geschwiegen”. Damit hĂ€tte er es zumindest nicht noch schlimmer gemacht. Den Larifarikram den der Bundeskanzler von sich gegeben hat hĂ€tte er besser fĂŒr sich behalten und gar nicht an der Pressekonferenz teilgenommen. Gibt keine klaren Antworten, weicht aus, erzĂ€hlt irgend etwas was mit den Fragen ĂŒberhaupt nichts zu tun hat und spielt damit Putin weiter in die HĂ€nde. Jeder SchĂŒler hĂ€tte fĂŒr so einen Auftritt eine glatte 6 bekommen), Handelsblatt vom 07.02.2022: USA: Russland verstĂ€rkt weiter Truppen an ukrainischer Grenze, SĂŒddeutsche Zeitung vom 07.02.2022: Nato: WohlfĂŒhlen unterm Sternenbanner, Handelsblatt vom 07.02.2022: Außenministerin in Kiew: Baerbock stĂ¶ĂŸt mit ihrem “Nein” zu Waffenlieferungen auf UnverstĂ€ndnis in der Ukraine, Der Tagesspiegel vom 07.02.2022: Baerbock zur Ukraine-Krise: Deutschland ist “bereit, einen hohen wirtschaftlichen Preis zu zahlen”, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 07.02.2022: Scholz in Washington: Biden: Russische Ukraine-Invasion wĂ€re Aus fĂŒr Nord Stream 2, DW vom 07.02.2022: MilitĂ€rprĂ€senz im Baltikum: Deutschland entsendet zusĂ€tzliche Soldaten nach Litauen, Handelsblatt vom 07.02.2022: Ukraine-Krise: MilitĂ€reinsatz und Cyberattacken: Experten warnen vor Doppelschlag Russlands, DW vom 07.02.2022: Billiges Gas und Nationalismus: Die NATO in SĂŒdosteuropa zwischen Verweigerung und BĂŒndnistreue, Der Tagesspiegel vom 07.02.2022: Biden warnt vor russischer Ukraine-Invasion: “Dann wird es Nord Stream 2 nicht lĂ€nger geben”, DW vom 08.02.2022: Mission verfehlt – Scholz besucht Biden und bringt nichts mit, Die Zeit vom 08.02.2022: USA-Reise: Bloß nicht “Nord Stream 2” sagen, Der Spiegel vom 08.02.2022: Konflikt mit Russland: Außenministerin Baerbock besucht Frontlinie in Ostukraine, Die Welt vom 08.02.2022: Olaf Scholz: Durch vermintes GelĂ€nde beim engsten VerbĂŒndeten, SĂŒddeutsche Zeitung vom 08.02.2022: Ukraine-Krise: Und nun: reden, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 08.02.2022: Besuch in Washington: Bizarres Schauspiel, Die Zeit vom 08.02.2022: Annalena Baerbock: “Der Ort ist ein Zeugnis, dass wir mitten in Europa Krieg haben”, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 08.02.2022: Krisendiplomatie: Ein “zentraleuropĂ€isches Signal” fĂŒr Kiew, Der Spiegel vom 08.02.2022: Scholz trifft Biden: “Die Deutschen sind nicht so eindeutig, wie die Amerikaner sich das wĂŒnschen”, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 08.02.2022: Besuch vor Ort im Donbass: Baerbock erschĂŒttert von Situation an der Front in der Ukraine (tja, Krieg ist eben irgendwie ganz anders als im Fernsehen), DW vom 08.02.2022: Konflikt um Ukraine: Bundesaußenministerin Baerbock an der Front, JĂŒdische Allgemeine vom 09.02.2022: IDF reagiert auf syrischen Beschuss, um Israels BĂŒrger zu schĂŒtzen (die syrische Armee beschießt also Jets der israelischen Luftwaffe, um so auf fortgesetzte israelische Bombardements zu reagieren, statt sich darĂŒber zu freuen? Ganz erstaunlich bis unglaublich! Mittlerweile hat sich auch Moskau zum Thema zu Wort gemeldet. Es ist wohl nur noch eine Frage der Zeit bis russische Waffentechologie dafĂŒr sorgen wird das israelische Jets vom Himmel fallen werden. Das nicht nur als Zeichen an Israel, sondern auch an die Ukraine und NATO), Die Zeit vom 09.02.2022: Russland und China: Ein ZweckbĂŒndnis gegen den Westen, DW vom 09.02.2022: Leben an der Front, Die Welt vom 10.02.2022: Streit ĂŒber Nord Stream 2: “Dann muss man auch ĂŒber US-Ölimporte aus Russland sprechen” (wenn man Äpfel mit Birnen vergleichen möchte, dann kann man das so machen. Es ist nur nicht zielfĂŒhrend. WĂ€hrend Putin auf der einen Seite Nord Stream 2 als politische und wirtschaftliche Waffe in Europa einsetzt, ist er auf der anderen Seite ziemlich machtloser Erdöllieferant fĂŒr die USA. Die mit Abstand grĂ¶ĂŸte Erdölraffinerie in den USA wird von Aramco aus Saudi-Arabien betrieben und die Saudis wĂŒrden eine Party feiern, wenn sie Russland aus dem US-Markt kegeln dĂŒrften, sollten diese auch nur einmal zucken), DW vom 10.02.2022: Krisendiplomatie auf Hochtouren, Der Spiegel vom 10.02.2022: Landsleute in der Ukraine: US-Soldaten in Polen sollen im Notfall bei Evakuierung helfen, DW vom 10.02.2022: Russisches Manöver in Belarus: Welche Truppen und Waffen sind beteiligt?, Die Zeit vom 10.02.2022: Emmanuel Macron: Der PrĂ€sident, dem manche misstrauen, Der Spiegel vom 10.02.2022: Krise in Osteuropa: Russland beginnt MilitĂ€rmanöver mit Belarus, Die Zeit vom 10.02.2022: Russland-Ukraine-Konflikt: Außenpolitische Berater treffen sich im Normandie-Format in Berlin, Der Spiegel vom 10.02.2022: Ukrainische Community in Deutschland: Friedensgebet gegen Putins Panzer, Die Zeit vom 10.02.2022: William Courtney: “Die Russen halten Europa seit Jahrzehnten fĂŒr schwach und uneinig”, SĂŒddeutsche Zeitung vom 10.02.2022: Ukrainer in MĂŒnchen: “Wenn die Russen angreifen, kommt man nicht mehr zurĂŒck”, Die Zeit vom 11.02.2022: Russland-Konflikt: Robert Habeck droht bei Eskalation mit Konsequenzen fĂŒr Nord Stream 2, Der Tagesspiegel vom 11.02.2022: “Die Dinge könnten schnell verrĂŒckt werden”: Biden fordert US-BĂŒrger zum sofortigen Verlassen der Ukraine auf, Die Zeit vom 11.02.2022: Konflikt mit Russland: Joe Biden fordert US-BĂŒrger in der Ukraine zur sofortigen Ausreise auf, Der Tagesspiegel vom 11.02.2022: Russische Invasion noch vor Olympia-Ende? “Sehr, sehr ernste Lage” – Nato prĂŒft Moratorium, USA verlegen Truppen nach Polen, Der Spiegel vom 11.02.2022: Konflikt mit Russland: Kurzfristiges Telefonat zwischen Scholz, Biden und weiteren Staatschefs anberaumt, Der Tagesspiegel vom 11.02.2022: Rege Diplomatie, reges MilitĂ€r, schrille Rhetorik: Kriegsmanöver zwischen Stummen und Tauben, Die Zeit vom 11.02.2022: Russland-Ukraine-Konflikt: USA halten russische Invasion noch wĂ€hrend Olympia fĂŒr möglich, Der Tagesspiegel vom 11.02.2022: Konflikt mit Russland: Den Deutschen fehlt es an Empathie fĂŒr die Ukraine, Handelsblatt vom 11.02.2022: Kriegsgefahr in Europa: Russland nimmt Ukraine in den “Zangengriff” – “Alles weist darauf hin, dass jetzt etwas passiert”, SĂŒddeutsche Zeitung vom 11.02.2022: Ukraine-Krise: Westliche VerbĂŒndete: Die Lage ist “sehr sehr ernst”, Der Spiegel vom 11.02.2022: Krise in Osteuropa: CIA rechnet mit russischem Angriff kommende Woche, Handelsblatt vom 11.02.2022: Geopolitik: Nato-Erweiterung: Die MĂ€r vom Vertragsbruch gegenĂŒber Moskau (statt dessen gibt es aber das vom Putin-Regime gern unterschlagene Budapester Memorandum), DW vom 11.02.2022: NATO will ihre Ostflanke weiter verstĂ€rken, Der Spiegel vom 12.02.2022: USA widersprechen Russland nach angeblichem U-Boot-Vorfall im Pazifik: “Wir fliegen, segeln und operieren sicher in internationalen GewĂ€ssern”, Die Zeit vom 12.02.2022: Ukraine-Krise: Hybrider Krieg – gegen Schulkinder, Der Spiegel vom 12.02.2022: Russisches Verteidigungsministerium bestellt US-MilitĂ€rattachĂ© ein, Die Zeit vom 12.02.2022: Ukraine-Krise: Deutsche sollen Ukraine verlassen, Der Tagesspiegel vom 12.02.2022: Bis zu 150.000 Mann an der Grenze zur Ukraine: Wo die russischen Truppen stehen und was von ihnen zu erwarten ist, Der Spiegel vom 12.02.2022: “Reisen Sie kurzfristig aus”: AuswĂ€rtiges Amt fordert alle Deutschen auf, die Ukraine zu verlassen, Die Zeit vom 13.02.2022: Ukraine: Die Angst im Alltag, Der Spiegel vom 13.02.2022: Russischer Botschafter zum Konflikt mit dem Westen: “Wir scheißen auf ihre ganzen Sanktionen” (umso besser. Dann werden die Weicheier ja wohl nicht schon wieder wegen angeblich “ungerechtfertigter Sanktioen” herum flennen), Handelsblatt vom 13.02.2022: Ukraine-Krise News: Habeck: Stehen möglicherweise vor Krieg in Europa – Ukraine will Luftraum nicht sperren, SĂŒddeutsche Zeitung vom 13.02.2022: Ukraine-Krise: Bundesregierung stellt RĂŒstungshilfe in Aussicht, Handelsblatt vom 13.02.2022: Die USA sind wieder Ordnungsmacht fĂŒr Europa – und ein Segen fĂŒr Berlin (wenn man sich das (Nicht-)Vorgehen der Bundesregierung in der Ukraine-Krise ansieht, dann ist das Wort “beschĂ€mend” SchönfĂ€rberei und eine viel zu freundliche Lobhudelei), Der Spiegel vom 13.02.2022: Pressestimmen zu Putins Truppenaufmarsch: “Die Zeichen stehen auf Krieg”, DW vom 13.02.2022: “Londongrad”: Großbritannien hat es schwer mit Russland-Sanktionen, Der Spiegel vom 13.02.2022: Russische Truppen vor Ukraine: Das Projekt Selbstbehauptung fĂŒr den Westen, SĂŒddeutsche Zeitung vom 13.02.2022: Diplomatie: Die USA blasen Putins Nebelwand davon, Die Zeit vom 14.02.2022: Ukraine-Konflikt: “Deutschland ist jetzt gezwungen, eine Seite zu wĂ€hlen”), Augsburger Allgemeine vom 14.02.2022: Vitali Klitschko teilt gegen Deutschland aus: Zwei Zentner Zorn, Der Spiegel vom 14.02.2022: Reaktion auf Warnung der USA vor Invasion: Ukraine erklĂ€rt kommenden Mittwoch zum Nationalfeiertag, DW vom 14.02.2022: Bundeskanzler in der Ukraine und in Russland: Scholz-Reise: Nach Kiew ist vor Moskau, Die Zeit vom 14.02.2022: Russland-Ukraine-Konflikt: Die Sprache des Kanzlers, DW vom 14.02.2022: Russland-Ukraine-Krise: Russlands TV-Krieg gegen die Ukraine: Vorstufe des Realen?, Handelsblatt vom 14.02.2022: Europa am Vorabend eines Krieges – wie konnte es so weit kommen?, Die Zeit vom 14.02.2022: Olaf Scholz in der Russland-Krise: Das ultimative KrisengesprĂ€ch, DW vom 14.02.2022: Ukraine-Krise: Scholz sagt der Ukraine weitere Wirtschaftshilfe zu, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 14.02.2022: Scholz in Kiew: Wo Deutschland steht (wie es Olaf Scholz gelungen ist in so kurzer zeit soviel internationales Vertrauen zu verspielen ist schon bemerkenswert. Wie man das so verstolpern kann ist einfach unglaublich und das nachdem er jahrelang SchĂŒler und Vizekanzler der Weltmeisterin in Krisenmanagement, Angela Merkel, war. Es wird Jahre dauern das wieder in Ordnung zu bringen und zwar ganz unabhĂ€ngig vom NATO-Beitritt der Ukraine, die selbst weiß, dass sie noch lange nicht soweit ist die Aufnahmebedingungen zu erfĂŒllen und noch sehr viel weiter davon entfernt ist die wesentlich höheren EU-Zugangsanforderungen zu erfĂŒllen. Insgesamt wird aber auch hier, wie nach Afghanistan, ĂŒberdeutlich welche erheblichen SchwĂ€chen die EU-Sicherheits- und Verteidigungspolitik ausweist. Dennoch gibt es weiterhin Unverbesserliche, die glauben das sie es alleine besser hinbekommen wĂŒrden, als im Verbund – werden sie nur nicht, sondern im Gegenteil zur weiteren Selbstverzwergung und dem damit einhergehenden Bedeutungsverlusts Europas beitragen. Selbst gewĂ€hltes Schicksal. Die 1-Million-Dollar-Frage wird in den nĂ€chsten Jahren auch sein, wie man die Ukraine nĂ€her an die EU heran bringt, sodass sie in die “Gemeinsame Sicherheits- und Verteidigungspolitik” eingebunden werden kann. Das wird auch davon abhĂ€ngen wie es der EU gelingt eine gemeinsame, aktive EU-Armee, als ErgĂ€nzung zur NATO, auf die Beine zu stellen. Dieser seit 20 Jahren ĂŒberfĂ€llige und angesichts der sich auftĂŒrmenden Herausforderungen immer dringlichere Schritt kann nun selbst von den einfĂ€ltigen Friedensbewegten und NamenstĂ€nzern nicht mehr ignoriert werden. Auch nicht Deutschlands immer grĂ¶ĂŸer werdende Rolle bei der militĂ€rischen Verteidigung von europĂ€ischen Interessen gegen andauernde und sich ausweitende russische Aggressionen. Ganz zu schweigen von den Herausforderungen im östliche Mittelmeer und Nordafrika. Wenn man nicht stĂ€ndig von Krisen ĂŒberrumpelt werden möchte, bleibt gar nichts anderes ĂŒbrig als massiv in Verteidigung zu investieren. Anderenfalls werden Deutschlands und Europas Zukunftsperspektiven vor unser aller Augen zerbröseln. Es gibt natĂŒrlich unverkennbare Strömungen in Europa, die das nur zu gern sehen wĂŒrden, aber die halten auch Putin und Xi Jinping fĂŒr Demokraten, die unter militĂ€rischen Aggressionen anderer leiden oder die NATO fĂŒr eine Bedrohung. Warum sie nicht endlich nach Russland, China, oder Saudi-Arabien umgezogen sind, obwohl im demokratischen Westen alles ganz furchtbar ist, können die Einfaltspinsel allerdings auch nicht glaubhaft erklĂ€ren. Deren Stimmen kann man also komplett ausblenden und sich statt dessen um die Zukunftssicherung Europas kĂŒmmern), Handelsblatt vom 14.02.2022: Selenski: Mittwoch wird Tag der Einheit statt des Überfalls – USA verlegen Botschaft von Kiew nach Lwiw, Die Zeit vom 15.02.2022: Kanzler-Besuch in Moskau: Ukrainischer Botschafter fordert von Scholz hartes Ultimatum an Putin, SĂŒddeutsche Zeitung vom 15.02.2022: Ukraine-Krise: Linke will Merkel als Friedensvermittlerin, Handelsblatt vom 15.02.2022: Ukraine-Krise: Rohstoffknappheit, steigende Energiepreise, Gegensanktionen: Wirtschaft fĂŒrchtet Russland-Crash, Die Zeit vom 15.02.2022: Russland-Ukraine-Konflikt: Die militĂ€rischen Muskelspiele wĂ€ren nicht nötig, Der Spiegel vom 15.02.2022: Moskaureise von Olaf Scholz: “Ich weiß jetzt nicht, wie lange der PrĂ€sident vorhat, im Amt zu sein”, Die Zeit vom 15.02.2022: Cyberwar: Ukraine meldet Hackerangriff auf Verteidigungsministerium und Banken, Der Spiegel vom 15.02.2022: Scholz weist Putins “Genozid”-Äußerung zurĂŒck, Die Zeit vom 15.02.2022: Ukraine-Konflikt: Joe Biden hĂ€lt russischen Angriff auf Ukraine weiter fĂŒr möglich (bisher deutet wenig darauf hin das Putin tatsĂ€chlich Truppen von der ukrainischen Grenze abziehen lassen wĂŒrde. Vielmehr ist es offenbar so, als ob er die Truppen lediglich hin und her bewegen wĂŒrde und dort, wo tatsĂ€chlich russische Truppenteile abgezogen werden, werden sie durch die Truppen seines Handlangers, des belarussischen Diktators Alexander Lukaschenko, ersetzt. UnabhĂ€ngig davon, haben die Amerikaner hier einen Teilsieg im Propagandakrieg eingefahren. Erfolgsaussichten eines Krieges sind natĂŒrlich auch immer vom Überraschungsmoment beeinflusst, der den Russen hier vollkommen abhanden gekommen ist und so gleichzeitig unmissverstĂ€ndlich und fĂŒr alle Welt sichtbar klar wurde das Putin auch weiterhin Invasor, Angreifer und Aggressor gegen die Ukraine ist. Anders als Europa und anders als 2014, haben sich die Amerikaner dieses Mal nicht von den Russen einlullen oder ĂŒberrumpeln lassen, sondern statt dessen von Beginn an im wahrsten Sinne alle Karten (Satellitenbilder, Landkarten mit Truppenstationierungen etc.) auf den Tisch gelegt, um von Anfang an deutlich zu machen wo sich russische und belarussische Truppen befinden, in welcher MannschaftsstĂ€rke und mit welchen Waffensystemen. Dagegen sitzen die EuropĂ€er, wie schon 2014, wie ein Kaninchen vor der Schlange, oder sind sogar mal wieder in ganz betrĂ€chtlicher Zahl auf Putins Staatspropaganda herein gefallen. Einmal mehr wird deutlich wie wenig Europa in der Lage ist fĂŒr die eigene Sicherheit zu sorgen – selbstgewĂ€hlt und selbstverschuldet. Ohne die USA wĂ€re Europa wieder einmal vollkommen wehr- und hilflos. Wie lange will man sich noch selbstverzwergen, der weltweiten LĂ€cherlichkeit und der damit einhergehenden, unglaublichen Peinlichkeit preisgeben? Wie lange wollen die EntscheidungstrĂ€ger noch bei der absoluten UnfĂ€higkeit zu einer gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik wegschauen ohne auch nur die geringste Scham zu verspĂŒren, bevor endlich verantwortlich gehandelt und die entsprechend notwendigen Schritte mit Nachdruck gegangen werden bis eine angemessene, gemeinsame Verteidigung gegeben sein wird?), Der Spiegel vom 15.02.2022: Kiew: Cyberangriff auf ukrainisches Verteidigungsministerium und Staatsbanken, Die Zeit vom 15.02.2022: Ukraine-Russland-Konflikt: Die Einkreisung, SĂŒddeutsche Zeitung vom 15.02.2022: Treffen der MilitĂ€rallianz: Nato reagiert reserviert auf Putins Beteuerungen, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 15.02.2022: Nord Stream 2: Putins strategische Leitung, Die Zeit vom 15.02.2022: Olaf Scholz in Moskau: Nichts ist gelöst, alles auf dem Tisch, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 15.02.2022: US-PrĂ€sident: “An die BĂŒrger Russlands: Sie sind nicht unser Feind”, DW vom 15.02.2022: Steinmeier fordert Signale aus Russland, Handelsblatt vom 15.02.2022: USA: Bislang keine Belege fĂŒr russischen Truppenabzug – Ukraine meldet Cyber-Attacke, Die Zeit vom 16.02.2022: Cyberangriff auf die Ukraine: Digitale Nadelstiche, Der Spiegel vom 16.02.2022: Spannungen in Osteuropa: “An Schröders Stelle hĂ€tte ich die Klappe gehalten”, Die Zeit vom 16.02.2022: Russland-Ukraine-Konflikt: Nato-Verteidigungsminister wollen mehr Truppen in den Osten entsenden, Der Spiegel vom 16.02.2022: Sicherheitskrise in Osteuropa: Die geschickte Doppelstrategie von Biden gegen Putin, Die Zeit vom 16.02.2022: Russland-Ukraine-Konflikt: Annalena Baerbock will weitere OSZE-Beobachter in Ukraine schicken, Der Spiegel vom 16.02.2022: Krise in Osteuropa: 5000 Fahrradhelme fĂŒr die Ukraine, um Putin nicht zu provozieren, Die Zeit vom 16.02.2022: Russland-Ukraine-Konflikt: Deutschland fordert von Russland Belege fĂŒr Truppenabzug (Putin ist an einer Deeskalation ĂŒberhaupt nicht gelegen. Eine demokratische, selbstbestimmte Ukraine wĂ€re schließlich der Untergang des Putin-Regimes), SĂŒddeutsche Zeitung vom 16.02.2022: Scholz und Biden sehen keinen großen RĂŒckzug russischer Truppen, Handelsblatt vom 16.02.2022: Estlands Geheimdienstchef: Begrenzter Angriff Russlands auf Ukraine ist wahrscheinlich, Die Zeit vom 16.02.2022: Russland: Putins politische und moralische Zumutung, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 16.02.2022: 1,2 Milliarden Euro: EU-Parlament ebnet Weg fĂŒr Finanzhilfen fĂŒr die Ukraine, Handelsblatt vom 16.02.2022: Russland-Konflikt: “Keine Deeskalation”: Nato sieht keine Anzeichen fĂŒr russischen Truppenabzug, DW vom 17.02.2022: Die Angst in den Dörfern, Die Zeit vom 17.02.2022: Ukraine-Russland-Konflikt: USA sprechen von detaillierten russischen AngriffsplĂ€nen, DW vom 17.02.2022: Russlands hybrider Krieg gegen die Ukraine, Die Zeit vom 17.02.2022: Lehren aus der Finnlandisierung: Russlands Geknurr, DW vom 17.02.2022: OSZE berichtet von Gefechten in der Ost-Ukraine, Die Zeit vom 17.02.2022: Ukraine-Russland-Konflikt: Russland fordert Abzug aller US-Soldaten aus Ost- und Mitteleuropa (das könnte dem russischen Kriegsverbrecher Putin so passen, damit er das zu Ende bringen kann, was Hitlers Wehrmacht nicht gelungen ist, nĂ€mlich die Ukrainer:innen und damit die Ukraine als Staat auszulöschen ohne das die Öffentlichkeit bis zum “Erfolg” davon etwas erfahren wĂŒrde), DW vom 17.02.2022: Russland-Ukraine-Krise: Biden befĂŒrchtet russischen Einmarsch, Handelsblatt vom 17.02.2022: Ukraine-Krise: Russen zwischen Wut und Angst: “GefĂŒhl, die EnttĂ€uschung wird groß sein, wenn es nicht zum Krieg kommt”, SĂŒddeutsche Zeitung vom 17.02.2022: Konflikt um die Ukraine: QuerschĂŒsse auf allen Seiten, Handelsblatt vom 17.02.2022: Russland fordert Abzug des US-MilitĂ€rs aus weiten Teilen Europas – und droht mit Einsatz “militĂ€rtechnischer Maßnahmen”, Der Spiegel vom 18.02.2022: Evakuierung der Bevölkerung: USA werfen prorussischen Rebellen in der Ukraine “zynisches” Manöver vor, Die Zeit vom 18.02.2022: Ukraine-Russland-Konflikt: Putin und Lukaschenko bezeichnen westliche Sanktionen als illegal, Der Spiegel vom 18.02.2022: “Operationen unter falscher Flagge”: Briten warnen mit Twitter-Video vor “Russlands Drehbuch”, SĂŒddeutsche Zeitung vom 18.02.2022: Russland und Belarus: Putin und Lukaschenko zĂ€hlen wieder aufeinander, Die Zeit vom 18.02.2022: Ukraine-Russland-Konflikt: Russland kĂŒndigt Manöver unter Aufsicht Putins an, SĂŒddeutsche Zeitung vom 18.02.2022: Sicherheitspolitik: Voll erwischt (genau so ist es. Der Moralweltmeister Deutschland versagt in der grĂ¶ĂŸten europĂ€ischen Sicherheitskrise seit Ende des Kalten Kriegs und einen direkten Angriff auf die europĂ€ische Nachkriegsordnung auf ganzer Linie und zwar nicht weil es nicht anders könnte, sondern aus reiner Ignoranz und Überheblichkeit auf der einen Seite und purer Feigheit auf der anderen Seite. Es ist natĂŒrlich auch viel einfacher dumm aus der WĂ€sche zu gucken, als das zu unternehmen was richtig wĂ€re. Es spricht nichts dagegen auf einen Kaffee und einen Keks zu Putin zu fliegen, so ergebnislos das offensichtlich auch jedes Mal ist. Wenn man aber gleichzeitig versĂ€umt die Ukraine militĂ€risch so zu ertĂŒchtigen das sie sich zumindest angemessen zur Wehr setzen kann, macht man sich zu Putins MittĂ€ter. Das dĂŒrfte gleichgzeitig das Kernproblem der SPD-gefĂŒhrten Regierungskoalition sein: Wenn man so tief in Putins Tasche steckt, kann man keine vernĂŒnftigen Entscheidungen mehr treffen. Es ist schon bezeichnend, wenn ausgerechnet “die junge Dame” von den GrĂŒnen, Annalena Baerbock, der SPD vormachen muss wie es eigentlich richtig geht und nur deshalb nicht in den fĂŒnften Gang schalten darf, weil sie von den schlafwandlerischen “Schröderianern” der SPD daran gehindert wird. Deutschland sollte sich langsam fragen, ob es nicht sinnvoll ist ĂŒber die Vertrauensfrage (davon ist gegenĂŒber der SPD laut aktuellen Umfragen ohnehin kaum noch etwas ĂŒbrig) nachzudenken, bevor Scholz durch aktives Nichtstun und inhaltsarmes Geschwurbel Deutschlands internationale Reputation und Europas Sicherheit auf Jahre hinaus gegen die Wand fahren kann), Der Spiegel vom 18.02.2022: Nato erhöht Bereitschaftsgrad fĂŒr Eingreiftruppe, SĂŒddeutsche Zeitung vom 18.02.2022: Nato erhöht Einsatzbereitschaft Tausender Soldaten, Handelsblatt vom 18.02.2022: Bedrohung durch Russland: Hilfe aus London, Warschau und Ankara: Die Ukraine sichert sich mit Allianzen ab, Die Welt vom 18.02.2022: Archivfund: Was diese Notiz ĂŒber die Nato-Osterweiterung tatsĂ€chlich bedeutet, DW vom 18.02.2022: Ukraine-Russland-Konflikt: Was ĂŒber MassengrĂ€ber im Donbass bekannt ist, Der Tagesspiegel vom 18.02.2022: Baerbock auf MĂŒnchner Sicherheitskonferenz: “Dies ist keine Ukraine-Krise, dies ist eine Russland-Krise”, DW vom 18.02.2022: Republik Moldau: Resilienz und russische Panzer, Die Zeit vom 19.02.2022: Russland-Ukraine-Konflikt: Russland startet großangelegte MilitĂ€rĂŒbung, Der Stern vom 19.02.2022: MĂŒnchner Sicherheitskonferenz: Ukraine-Krise: China sendet Stopp-Signal an Putin, Die Zeit vom 19.02.2022: Russland-Ukraine-Konflikt: Was wir ĂŒber die Lage in der Ostukraine wissen, Redaktionsnetzwerk Deutschland vom 19.02.2022: Röttgen: Wir brauchen massive militĂ€rische Abschreckung, Der Stern vom 19.02.2022: Schockierende Übung – so könnten Putins Panzer die Ukraine in StĂŒcke schneiden, Die Zeit vom 19.02.2022: Ukraine-Russland-Konflikt: Wolodymyr Selenskyj fordert klaren Zeitrahmen fĂŒr einen Nato-Beitritt, DW vom 19.02.2022: Ukraine-Russland-Krise: Pro-russische Separatisten ordnen Generalmobilmachung an, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 19.02.2022: MĂŒnchner Sicherheitskonferenz: Chinas Stoppschild fĂŒr Putin, Handelsblatt vom 19.02.2022: Sicherheitspolitik: “Die Ukraine sollte eine BrĂŒcke sein”: Der China-Faktor in der Russland-Krise, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 19.02.2022: Wolodymyr Selenskyj: “Es ist ihr Gewissen, mit dem sie leben mĂŒssen”, SĂŒddeutsche Zeitung vom 19.02.2022: MĂŒnchner Sicherheitskonferenz: Harris: Die europĂ€ische Sicherheit ist “unmittelbar bedroht”, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 20.02.2022: Kriegsgefahr: NATO sieht Zeichen fĂŒr “vollstĂ€ndigen Angriff” Russlands auf Ukraine, Die Zeit vom 20.02.2022: Ukraine: Club statt Bunker, Der Spiegel vom 20.02.2021: Mitteilung aus Minsk: Russische Truppen sollen in Belarus bleiben – angeblich fĂŒr weitere MilitĂ€rĂŒbung, Die Zeit vom 20.02.2022: Russland-Krise: Nicht nur gute Worte, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 17.02.2022: Russland und die Ukraine: Will der Kreml eine Intervention rechtfertigen?, SĂŒddeutsche Zeitung vom 20.02.2022: Ukraine-Krise: Botschafter wirft Deutschland Verrat vor (und das kann man ihm in keinster Weise ĂŒbel nehmen, denn das sieht man schließlich nicht nur in der Ukraine so), Der Spiegel vom 20.02.2022: “Die Ukrainer werden diesen Verrat nie vergessen”, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 20.02.2022: KursĂ€nderung: Niederlande beschließen Waffenlieferung an Ukraine, Der Tagesspiegel vom 20.02.2022: Allianzen statt Vasallentum: Europa hat VerbĂŒndete – Putin hingegen ist isoliert, Handelsblatt vom 20.02.2022: Ukrainekrise: Suche nach dem ZĂŒndfunken: Wie Putin eine Invasion begrĂŒnden könnte, Der Spiegel vom 21.02.2022: Moskauer Machthaber: Niemand spricht Putin, Der Spiegel vom 21.02.2022: Deutschland bereitet humanitĂ€re Hilfe fĂŒr FlĂŒchtlinge aus der Ukraine vor, Die Zeit vom 21.02.2022: MilitĂ€r: EU lehnt eigenstĂ€ndige Ausbildungsmission fĂŒr Ukraine ab (und wieder sind es die Vertreter der Putin-Partei SPD, die auf der Bremse stehen. Unverantwortlicher geht es langsam nicht mehr. Mit großer Freude verspielen sie nicht nur das internationale Vertrauen in Deutschland vollstĂ€ndig, sondern gefĂ€hrden und verspielen mit mindestens der gleichen Freude die Sicherheit Europas. Das ist nicht nur verantwortungslos und untragbar, sondern nur noch peinlich), Der Spiegel vom 21.02.2022: Gefechte im Donbass: Putin beruft nationalen Sicherheitsrat ein, Die Zeit vom 21.02.2022: Russland-Ukraine-Konflikt: Putin stellt Staatlichkeit der Ukraine in Frage (das ist schon nicht mehr nur Geschichtsrevisionismus, sondern glatte LĂŒgen. TatsĂ€chlich ist der Kiewer Rus die Keimzelle der Ukraine und der Moskauer Rus, aus dem Russland hervor ging, lediglich ein unbedeutender Teil des Kiewer Rus’ gewesen. Wenn man also die tatsĂ€chliche Geschichte fĂŒr aktuelles Handeln heranziehen wollen wĂŒrde, dann hĂ€tte Kiew das Sagen in Russland und ganz sicher nicht umgekehrt. Andererseits, warum sollte sich Kiew sowas antun? Die Ukrainer wollen europĂ€isch, westlich und demokratisch sein. Putins wirtschaftlich ruinierte und politische desolate Trauertruppe steht dazu in komplettem Widerspruch. Außer militĂ€risch ist Putins Russland wieder mal am Ende und nach demokratischen MaßstĂ€ben unregierbar, so wie es das schon immer war. Wieso sollte sich die Ukraine mit so einem ĂŒberflĂŒssigen Balast belasten wollen? Es gĂ€be dafĂŒr weder rationale noch irrationale GrĂŒnde), Der Spiegel vom 21.02.2022: Putin bezeichnet Ukraine als “historisches russisches Gebiet”, Handelsblatt vom 21.02.2022: Putin wirft Ukraine Atomwaffen-Ambitionen vor und nennt das Land “US-Kolonie” (da muss man sich langsam tatsĂ€chlich fragen, ob er altersbedingte Ausfallerscheinungen hat, denn offensichtlich lebt er in einem Paralleluniversum), SĂŒddeutsche Zeitung vom 21.02.2022: Ukraine-Krise: Putin will Luhansk und Donezk offiziell anerkennen, Handelsblatt vom 21.02.2022: RTS-Index: Furcht vor Eskalation sorgt fĂŒr Crash am russischen Aktienmarkt – Gazprom und Rosneft verlieren deutlich, Die Zeit vom 21.02.2022: Luhansk und Donezk: Russland erkennt Separatistengebiete in Ostukraine als unabhĂ€ngig an (schon vor Putins erheblich völkerrechtswidriger Annexion der Krim und seinem Überfall auf die Ostukraine in 2014 (Schlussakte von Helsinki, Budapester Memorandum) hat es ÜberfĂ€lle durch Russland gegeben, die allerdings im Westen kaum wahrgenommen werden und seit Jahren “eingefrorene Konflikte” sind (Republik Moldau und der Transnistrien-Konflikt und Georgien und der Kaukasuskrieg 2008), aber letztlich immer dem gleichen Schema folgen: Es werden Teile eines souverĂ€nen Staates militĂ€risch besetzt, sodass dieser Staat in internationalen Allianzen nicht mehr frei agieren kann bzw, in diese gar nicht erst aufgenommen wird. Das demokratie- und freiheitsferne Russland verfolgt damit das Ziele andere Staaten in seiner unmittelbaren Nachbarschaft ebenfalls daran zu hindern demokratisch, frei und rechtsstaatlich zu werden, denn das wĂ€ren existentielle Bedrohungen fĂŒr das System Putin. Das gilt auch fĂŒr die Ausweitung von Putins Krieg in der Ostukraine, betrieben durch seine dort stationierten pro-russischen Terroristen, die fĂŒr ihren fortgesetzten Terrorismus gegen die Zivilbevölkerung mit der Übergabe der ukrainischen Landesteile Donezk und Luhansk belohnt werden sollen. Putin hat damit das Minsker Abkommen zerstört (Normandie-Format). Das ist natĂŒrlich hochgradig völkerrechtswidrig, ist in der internationalen Betrachtung deshalb null und nichtig, zumal die Landesteile selbstverstĂ€ndlich auch weiterhin zum Staatsgebiet der Ukraine gehören. Der Westen wird nun damit beginnen die ĂŒber Wochen vorbereiteten, mehrstufigen Sanktionen gegen Russland in Vollzug zu setzen. Bekannt ist bisher lediglich das die Sanktionen an die jweiligen Eskalationsstufen angepasst werden sollen, welche es aber tatsĂ€chlich sein werden ist dagegen noch unklar. Auf der einen Seite muss man fast froh sein das ĂŒberhaupt etwas tut, denn bei einigen Akteuren des Westens ĂŒberwiegen nicht selten wirtschaftliche Interessen, statt das richtige zu tun, sodass ein gemeinsames, geschlossenes Vorgehen alles andere als selbstverstĂ€ndlich ist. Auf der anderen Seite hĂ€tte ein entschlossenes, hartes, klares und eindeutiges Vorgehen gegen Putin bereits zu Beginn seiner erneuten Eskalationen dafĂŒr gesorgt, dass er von einer Ausweitung seines Krieges in der Ostukraine gleich ganz abgesehen hĂ€tte), Der Spiegel vom 21.02.2022: Eskalation im Osteuropa-Konflikt: Russland erkennt UnabhĂ€ngigkeit von Donezk und Luhansk an, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 21.02.2022: Luhansk und Donezk: Putin erkennt “Volksrepubliken” als unabhĂ€ngig an, Handelsblatt vom 21.02.2022: Ukraine-Krise: Putin erkennt die “Volksrepubliken” Donezk und Luhansk an, SĂŒddeutsche Zeitung vom 21.02.2022: Ukraine-Konflikt: Putin ordnet Entsendung von Truppen in die Ostukraine an, Handelsblatt vom 21.02.2022: Putins innenpolitisches KalkĂŒl: Sein imperialistischer Stil verfĂ€ngt bei den Russen, Der Spiegel vom 22.02.2022: Bedrohung der Ukraine: Putins Rede und was sie bedeutet, SĂŒddeutsche Zeitung vom 22.02.2022: Wutrede: Wie Putin die Entsendung von Truppen begrĂŒndet, Der Spiegel vom 22.02.2022: Kriegsgefahr in Osteuropa: US-Regierung rechnet mit baldiger grĂ¶ĂŸerer russischer Invasion, Die Zeit vom 22.02.2022: UN-Sicherheitsrat: “Putin hat das Minsker Abkommen in StĂŒcke gerissen”, Der Spiegel vom 22.02.2022: London spricht von russischer “Invasion” und kĂŒndigt Sanktionen an, Die Zeit vom 22.02.2022: Ukraine: Russisches Oberhaus billigt Truppeneinsatz im Donbass, SĂŒddeutsche Zeitung vom 22.02.2022: EU-Außenminister beschließen Sanktionen, Der Spiegel vom 22.02.2022: Eskalation in der Ostukraine: Donezk und Luhansk – zwei PseudolĂ€nder in Europa, Die Zeit vom 22.02.2022: Annalena Baerbock: “G7 und EU-Staaten verurteilen gemeinsam den Völkerrechtsbruch”, SĂŒddeutsche Zeitung vom 22.02.2022: Ukraine-Krise: Putins Völkerrechtsschauspiel, Der Spiegel vom 22.02.2022: EU beschließt Sanktionen gegen Russland, SĂŒddeutsche Zeitung vom 22.02.2022: Ukraine-Krise: Russlands Föderationsrat stimmt fĂŒr MilitĂ€reinsatz in der Ostukraine, Die Zeit vom 22.02.2022: Ostukraine: Belarus unterstĂŒtzt Anerkennung der Separatistengebiete durch Russland, Der Spiegel vom 22.02.2022: Entscheidung der Bundesregierung USA begrĂŒĂŸen Nord-Stream-2-Stopp, Russland lĂ€stert (da werden nun wieder die gleichen unter ihren Steinen und aus ihren Höhlen hervor kriechen, die schon 2014 der Ansicht waren, dass Russland sogar damit klar kĂ€me, wenn der Westen gar kein Öl und Gas mehr abnehmen wĂŒrde, zumal man schließlich nach China verkaufen könnte. Klar, genauso wie 2014 könnte man auch 2022 an China verkaufen, aber damals wie heute zu dewutlich reduzierten Abnahmepreisen als sie der Westen zahlt. Da der russische Staatshaushalt auf die Einnahmen angewiesen ist, wird es die bereits bekannten Folgen haben: Die Reallöhne sinken weiter, Investitionen können nicht oder nur teilweise erfolgen, russische Eigenproduktionen, auch im Bereich Lebensmittel, erfolgen in lĂ€cherlichen QualitĂ€ten und die russische Volkwirtschaft entkoppelt sich noch weiter vom Weltmarkt ab als sie es ohnehin schon getan hat. Als kleiner Vorgeschmack haben auf die “positiven Aussichten” dann auch die russischen Börsen mit einem Kurssturz von 17% reagiert. Die Weitsicht Putins reicht also wie gehabt genau bis zur eigenen Nasenspitze), SĂŒddeutsche Zeitung vom 22.02.2022: Russland: Was die Russen wollen, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 22.02.2022: Russland-Ukraine-Konflikt: Chaos und Optimismus an der Moskauer Börse, Die Zeit vom 22.02.2022: Russlandkonflikt: Putins SchwĂ€chen machen ihn so gefĂ€hrlich, Handelsblatt vom 22.02.2022: Ukraine-Konflikt: Strafmaßnahmen wĂŒrden russische Banken hart treffen – Angst vor Destabilisierung des Finanzsystems, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 22.02.2022: Russland-Sanktionen: Strafen gegen Abgeordnete, Oligarchen und Banken, Handelsblatt vom 22.02.2022: Ukraine-Konflikt: EU einigt sich auf Sanktionspaket – Doch Putin stellt den Westen vor ein Dilemma, Merkur vom 22.02.2022: “Total wahnsinnig”: Rutte kĂŒndigt stĂ€rkere Sanktionen gegen Russland an, Die Zeit vom 23.02.2022: Ukraine-Krise: USA rechnen im Kriegsfall mit bis zu fĂŒnf Millionen FlĂŒchtlingen, Der Spiegel vom 23.02.2022: Sicherheitskrise in Europa: Ostukrainische SeparatistenfĂŒhrer bitten Putin um militĂ€rischen Beistand, Die Zeit vom 23.02.2022: Cyberangriff auf die Ukraine: Websites der ukrainischen Regierung zwischenzeitlich nicht erreichbar, Der Spiegel vom 23.02.2022: Russland-Ukraine-Konflikt Britischer Verteidigungsminister bezeichnet Putin als “völlig irre”, DW vom 23.02.2022: Russlands Freunde, Die Zeit vom 23.02.2022: Russland-Ukraine-Krise: Landesweiter Ausnahmezustand in der Ukraine gilt ab Mitternacht, Der Spiegel vom 23.02.2022: Brandenburger Tor strahlt in ukrainischen Landesfarben, Die Zeit vom 23.02.2022: Russland-Ukraine-Konflikt: Russische Truppen laut USA bereit fĂŒr Invasion, Der Spiegel vom 23.02.2022: Aufnahmen der letzten 48 Stunden: Satellitenbilder zeigen weiteren Zuwachs russischer Truppen an der Grenze zur Ukraine, Die Zeit vom 23.02.2022: Russland: Separatisten in der Ostukraine bitten um militĂ€rischen Beistand, SĂŒddeutsche Zeitung vom 23.02.2022: Konflikt mit Russland: Separatisten in Ostukraine bitten Putin um militĂ€rischen Beistand, Der Spiegel vom 23.02.2022: Ukraine meldet Raketenangriffe und Explosionen in mehreren StĂ€dten.

2022 Russian invasion of Ukraine @ Viewsridge/cc-by-sa-4.0

Ausweitung der russischen Invasion der Ukraine seit dem 24.02.2022 bis heute
@ Viewsridge/cc-by-sa-4.0 (vielen Dank fĂŒr die akribischen, tĂ€glichen Updates der Karte)



Wie nach dem russischen Truppenaufmarsch rund um die Ukraine herum zu erwarten war, hat der faschistische und inzwischen offenbar vollstĂ€ndig von der RealitĂ€t abgekoppelte Kriegsverbrecher und Staatsterrorist Putin (in keinem anderen Parlament auf der Welt sitzen mehr Faschisten und Neonazis als in der russischen Duma von Putins Gnaden) nun weitere Teile der Ukraine im Rahmen schwerster VölkerrechtsbrĂŒche angegriffen und ĂŒberfallen. Das ist natĂŒrlich auch die Folge völligen Versagens und völliger FehleinschĂ€tzungen westlicher Regierungen (die augenscheinlich davon ausgegangen sind, dass die 150.000 russischen Soldaten nur deshalb rund um die Ukraine stationiert worden sind, um dort ein großes Picknick oder Love-in zu veranstalten. Kann ja keiner ahnen, dass die nur deshalb dort sind um in die Ukraine einzumarschieren – zumindest nicht wenn man politischer EntscheidungstrĂ€ger ist und das obwohl Putin bereits seit 2014 Krieg gegen die Ukraine fĂŒhrt), allen voran der Bundesregierung unter Kanzler Scholz, Putin klare Grenzen aufzuzeigen, rechtzeitig militĂ€rische Einhegungsmaßnahmen einzuleiten und zusĂ€tzlich rechtzeitig die Ukraine so militĂ€risch zu ertĂŒchtigen, dass sie ĂŒberhaupt erst in der Lage wĂ€re eine glaubhafte Abschreckung aufzubauen. DafĂŒr ist es jetzt zu spĂ€t. In der Sache ist natĂŒrlich der Aggressor Putin, aber damit er ĂŒberhaupt derart eskalieren konnte, haben ihn erst diverse westliche Regierungen, durch hyperventilierenden Aktionismus auf der einen Seite und völliges Nichtstun bei der Schaffung existenzieller Grundlagen auf der anderen Seite, ermutigt und befĂ€higt. Sicherheits- und Verteidigungspolitik ist eben nichts fĂŒr AnfĂ€nger, Sonntagsredner, Namens- oder TraumtĂ€nzer, Friedensbewegte oder Putin-Apologeten sondern fĂŒr Realpolitiker, die mit beiden Beinen auf dem Boden der Tatsachen stehen und dadurch, anders als die Vorgenannten, bei Gegenwind nicht auf dem Hintern landen. Seit Jahren ist selbst fĂŒr jeden Halbblinden klar wohin Putins Reise gehen soll. Dass u.a. die EU-Bundesstaaten davor die Augen verschlossen haben, statt eine glaubhafte Sicherheits- und Verteidigungspolitik zu betreiben, indem eine schlagkrĂ€ftige EU-Armee als ErgĂ€nzung zur NATO aufgebaut wird, kann man bestenfalls als grob fahrlĂ€ssig betrachten. In einigen FĂ€llen muss sogar von Vorsatz ausgegangen werden. Wer im Jahr 2022 in diesem Zusammenhang SĂ€tze wie “wir konnten uns gar nicht vorstellen, dass Putin …” oder “wir sind völlig davon ĂŒberrascht worden, dass Putin …” von sich gibt, hat offenbar jahrelang unter einem Stein gelebt oder zumindest die von Russland ausgehende Gefahrenlage vollkommen ausgeblendet und sollte umgehend jede Form von (Regierungs-)Verantwortung entzogen bekommen, denn solche Leute stellen erhebliche Sicherheitsrisken fĂŒr die 460 Millionen EU-BĂŒrger dar, die sich in den kommenden Monaten ansehen können was den leidtragenden Ukrainern, auch Dank des Versagens westlicher Regierungen, wiederfahren wird und auch ihnen wiederfahren kann, wenn es beim aktuellen Kurs der Gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik bleibt. Dem schwer gestörten Putin wird es zwar nicht gelingen Russland zur Sowjetunion 2.0 zu entwickeln und schon gar nicht zur Supermacht, denn dafĂŒr ist das Land in seiner Verfasstheit ĂŒberhaupt nicht ausgelegt, aber er wird wohl noch eine Weile herum stĂ€nkern. Wie man auch an Putins Ausweitung seines Krieges in der Ukraine sieht, kann jeder Idiot eine Waffe abfeuern. Zur Supermacht wird man aber vor allem auch durch wirtschaftliche Macht, eine stabile Demokratie, eine große Reichweite und starke Freunde. Nichts davon trifft auf Putins Russland zu und dabei wird es auch bleiben (China braucht Russland als Rohstofflieferanten und als “Feind des Westens”, wird dem wirtschaftlichen Zwerg aber kaum erlauben ein Konkurrent in der Nachbarschaft zu werden). Wie schon der großartige US-PrĂ€sident Barack Obama so richtig anmerkte: Russland ist eine Regionalmacht (wenn auch eine mit gut ausgestattetem MilitĂ€r und Atomwaffen) mit stark ausgeprĂ€gter, institutioneller Korruption, die Mafia-Ă€hnliche Strukturen ausgebildet hat. Mehr wird daraus nicht mehr werden. Das Land ist reich an BodenschĂ€tzen, hat daraus aber ĂŒberhaupt nichts gemacht und ist auch deshalb nach wie vor ein ökonomischer Zwerg, weshalb die Bevölkerung auch weiterhin in zum Teil bitterster Armut leben muss. Ein weiterer Grund ist die geringe Diversifizierung der Wirtschaft und die geringe QualitĂ€t der Produkte aus regionalen Produktionen. Kriege sind natĂŒrlich grundsĂ€tzlich keine Spaßveranstaltungen. Da hĂ€lt sich die gute Laune in engen Grenzen, bis an den Tagen nach denen sie dann endlich vorbei sind. Gleichzeitig sind wir gerade jetzt nicht in der Situation oder Position den Kopf in den Sand zu stecken oder sich eigenen Ängsten hinzugeben. Die BĂŒrgerinnen und BĂŒrger der Ukraine zĂ€hlen auf unseren Beistand und unsere Hilfe gegen Putins Krieg. Beides dĂŒrfen wir ihnen nicht versagen oder gar verweigern. Was bleibt an Erkenntnissen nach so einem Tag?

  • Die NATO-Grundakte von 1997 hat sich erledigt. Das hat historische Bedeutung und Relevanz fĂŒr alles was noch kommen wird
  • selbst in Europa ist die territoriale IntegritĂ€t von Staaten gemĂ€ĂŸ Völkerrecht (Artikel 2 Absatz 4 der Charta der Vereinten Nationen) nicht das Papier wert auf dem es steht und die russische Vorgehensweise wird weltweit Nachahmer finden
  • Putin und dessen Gefolgsleute haben es nun geschafft das Land zu isolieren und zum Paria zu machen. Seine BemĂŒhungen sollte der Westen dahingehend unterstĂŒtzen, als sĂ€mtliche wirtschaftlichen und politischen Beziehungen bis auf weiteres komplett abgebrochen werden.
  • die Konsequenz aus diesem Tag fĂŒr die EU kann nur heißen, was auch in diesem Blog bereits seit Jahren angesprochen wird, die Einsatz- und Kampfbereitschaft deutlich zu erhöhen, genauso wie die MilitĂ€rbudgets, um ĂŒberhaupt wieder in die Position zu gelangen dauerhaft und auf hohem Niveau gemeinschaftlich einsatz- und kampfbereit zu sein. Auch der heutige Tag zeigt wieder einmal, das monatelange Verhandlungen aus einer Position der SchwĂ€che heraus, in der man nur Bettelbriefe schreiben kann, weil einem die leistungsstarke Fliegenklatsche (Big Stick-Diplomatie) abhanden gekommen ist, zu keinem akzeptablen Ergebnis fĂŒhren, sondern im Gegenteil auf die Gegenseite beflĂŒgelnd wirken. Es gibt viel zu viele VerrĂŒckte in Machtpositionen, als das es sich die EU leisten könnte hier weiterhin eklatante SchwĂ€chen zu haben. Es muss gewĂ€hrleistet sein, dass man außenpolitische Maßnahmen im Zweifel auch mit Hilfe von Heavy Metal durchsetzen kann, denn nur das ist die Sprache die die Gegenseite(n) versteht/verstehen.
  • jeder Regierung eines EU-Bundesstaates muss auferlegt werden permanent und langfristig sicherheits- und verteidigungspolitisch umsichtig und vorausschauend zu denken und entsprechend zu handeln, um solche Situationen, wie wir sie gerade erleben, kĂŒnftig gar nicht erst entstehen zu lassen oder noch schlimmer, wie gegenwĂ€rtig, scheinbar von einer seit langem absehbaren Entwicklung ĂŒberrascht zu werden. Alles andere ist vollkommen verantwortungslos und nicht hinnehmbar.
  • nationalistisches Kleinklein, gepaart mit vorgeschobener “historischer Verantwortung” (selbst wenn man die “historische Verantwortung” ernst nimmt, hĂ€tte die Ukraine hier deutlichen Vorrang vor Russland), sind letztlich nur ein Feigenblatt fĂŒr “Feigheit vor dem Feind”. Die Zeiten, in denen man sich das leisten konnte, sind vorbei. Gestern hat Russland die Republik Moldau, Georgien, die Krim und die Ostukraine ĂŒberfallen, heute ĂŒberfĂ€llt Russland die gesamte restliche Ukraine, morgen das Baltikum, RumĂ€nien, Bulgarien und Polen. Wie lange glaubt der einfĂ€ltige deutsche Michel denn noch sich herausreden zu können, bevor auch er sich eingestehen wird das er an der Entwicklung weder unschuldig ist noch sich heraushalten kann? Gegen militĂ€rische SchwĂ€che kann man etwas unternehmen, gegen Ignoranz, Arroganz und Dummheit ist allerdings noch kein Kraut gewachsen.

Als persönliche Anmerkung: Ich bin ein “Kind des Kalten Kriegs”. Man hatte uns schon als Kindern beigebracht nichts von dem zu glauben was die russische Staatspropaganda herum posaunte, sondern abzuwarten was davon von mindestens zwei seriösen westlichen Quellen als richtig verifiziert worden ist (in diesem Fall gilt zusĂ€tzlich: “Das erste Opfer jedes Krieges ist die Wahrheit.” Selbst “normale” Kriegsparteien neigen dann zu Beschönigungen der eigenen Lage. Im Fall Russlands ist offensichtlich, dass sogar nur mit Propaganda, Halbwahrheiten und LĂŒgen gearbeitet wird. Bei allen Sympathien fĂŒr die Ukraine, sollte man dabei nicht ĂŒbersehen, dass auch hier bisweilen mit Verschleierungstaktiken gearbeitet wird, vorrangig um den russischen Angreifern die EinschĂ€tzung der Lage zu erschweren. Die Nutzung von sogenannten Sozialen Netzwerken sollte man fĂŒr sich selbst deutlich einschrĂ€nken, denn außer einer Menge Unsinnn, Propaganda, Hass und Hetze tragen diese in solchen Situationen ohnehin nichts bei und darauf kann man schließlich bestes verzichten. Das gilt so natĂŒrlich auch fĂŒr die “YouTube University”. Statt dessen macht es sehr viel mehr Sinn die klassischen Medien (seriöse nationale und internationale Zeitungen, Zeitschriften und Magazine oder Fernsehdokumentationen auf ARTE, 3Sat & Co.) zu nutzen). Internet fĂŒr die private Nutzung gab es noch nicht, sodass die Filter ganz gut funktioniert haben. Das wirkt auch heute noch nach. Echtes Vertrauen in die russische FĂŒhrung und deren Untergebene und Systemlinge konnte gar nicht aufkommen, auch wegen der allgemeinen Gebaren in Russland. Mehrere Besuche des Landes haben den Eindruck sogar noch weiter verfestigt. Insofern hat mich die Nachricht der Ausweitung des Kriegs gegen die Ukraine durch Putin ĂŒberhaupt nicht ĂŒberrascht, zumal es einfach erwartbar war. Weniger glaubhaft erschien es mir, dass Putin 150.000 Soldaten rund um die Ukraine positionierte, um sie sodann wieder abzuziehen, weil er so sehr von den zahlreichen, westlichen Sitzkreisen und Talkshows seinetwegen beeindruckt und gerĂŒhrt war. Mir tun neben den Ukrainern auch die unter 30-JĂ€hrigen im Westen leid, die bereits seit Jahren in den sozialen Netzwerken ungefilterter, (pro-)russischer Propaganda ausgesetzt sind und nicht an die Hand genommen worden sind, um sie gegen die Propaganda “zu immunisieren und zu imprĂ€gnieren” und neben den Chancen auch auf reale Risiken und Gefahren im Umgang mit Russland vorzubereiten, denn sie stehen jetzt völlig hilflos und hin- und hergerissen da ohne zu wissen wie sie mit der Situation umgehen sollen, wie die Perspektiven sind oder was sie selbst in der Situation fĂŒr sich und andere machen können. Klar ist natĂŒrlich, dass es nicht “die Russen” sind die da Krieg fĂŒhren (weshalb das leidige Thema “Cancel Culture” auch hier einigermaßen deplatziert ist. Statt hier mit einem RasenmĂ€her jede russische Stimme abzuwĂŒrgen oder Sportler:innen und KĂŒnstler:innen unter Generalverdacht zu stellen dem Putin-Regime anzugehören oder zu dienen, obwohl bei objektiver Betrachtung sehr oft das Gegenteil der Fall ist. Klar, Krieg macht Angst und verleitet dann allzu oft zu Pauschalisierungen. Fair ist das aber ganz und gar nicht. Schlau auch nicht. Richtig ist es Sportler, die in den diversen Sportarten fĂŒr die Nationalmannschaften Russlands antreten, von internationalen Veranstaltungen auszuschließen. Wie kommt man aber auf die wenig intelligente Idee auch Einzelsportler, die fĂŒr sich selbst antreten, mit einem “Bann” zu belegen? Das gilt so natĂŒrlich auch fĂŒr KĂŒnstler:innen. Da sollte man schnell gegensteuern, denn nach dem Krieg wird man jede Stimme brauchen, die fĂŒr eine Erneuerung Russlands eintritt), sondern Putin und dessen Schergen, die bedenkenlos auch russische Soldat:innen in den Tod schicken um ihre eigene, vollkommen gestörte Weltsicht zumindest regional durchzusetzen und sich selbst die Taschen vollzustopfen, wĂ€hrend die russische Bevölkerung noch Ă€rmer werden wird als sie es ohnehin schon ist. Man konnte beim Thema Russland zu gegensĂ€tzlichen EinschĂ€tzungen kommen. Auch wenn ich Putins Russland nie ĂŒber den Weg getraut, von einer kleinen Medwedew-Welle unterbrochen (der allerdings mittlerweile auch völlig durchgeknallt zu sein scheint), und damit recht behalten habe, bedeutet das nicht, dass man nicht auch zu anderen EinschĂ€tzungen, und sei es nur aus diplomatischen GrĂŒnden, hĂ€tte kommen können. Nord Stream 2 habe auch ich zunĂ€chst nicht grundsĂ€tzlich abgelehnt. Das hat sich erst spĂ€ter und im Angesicht neuer Herausforderungen geĂ€ndert. Aktuell scheint es in Mode zu kommen die Merkel-Regierungen schlecht reden zu wollen. Das waren sie allerdings tatsĂ€chlich nicht und wenn man sich “Olaf und die AmpelmĂ€nnchen” anschaut wird das nochmal besonders deutlich. Was man den Regierungszeiten von Merkel und deren VorgĂ€ngerregierungen durchaus anlasten kann ist die VernachlĂ€ssigung der Themen “Sicherheit und Verteidigung”, die auch dazu beigetragen haben das der Zar dies als “Einladung” betrachtet hat. Bei einer wehrhaften EU hĂ€tte er sich drei Mal ĂŒberlegt, ob er seine Kriegsverbrechen in der Ukraine seit 2014 tatsĂ€chlich ĂŒberhaupt beginnen will oder es besser gleich sein lĂ€sst. Auch wenn ich das so erkannt habe bedeutet es aber nicht das man auch in Berlin, insbesondere im Hinblick auf politische und diplomatische AbwĂ€gungen, zwangslĂ€ufig ebenfalls zu dem Erkenntniszugewinn hĂ€tte kommen können mĂŒssen. Das ist erst seit der Ausweitung von Putins Angriffs- und Vernichtungskrieg gegen die Ukraine der Fall. Umso Ă€rgerlicher ist es das zwar viel vollmundig angekĂŒndigt wird, aber wenig tatsĂ€chlich geleistet wird. Der Reputation Deutschlands hat das schon jetzt einen nachhallenden, internationalen Schaden eingebracht und wird in den GeschichtsbĂŒchern mit den Namen “Scholz” und “Ampelkoalition” in Verbindung bleiben. Das auch hier sichtbare, nationalistische Kleinklein schadet Deutschland, der EU und Europa erheblich und nĂŒtzt letztlich nur Rechstextremisten wie der AfD, der Französin Le Pen und natĂŒrlich dem Serienkriegsverbrecher und Diktator Putin.

Die Zeit vom 24.02.2022: Krieg in der Ukraine: Die Rede von Wladimir Putin im Wortlaut (nun ist die Frage ob es tatsĂ€chlicher, vollstĂ€ndiger RealitĂ€tsverlust ist oder ein Beispiel fĂŒr die Madman-Theory), Der Spiegel vom 24.02.2022: Michael Roth ĂŒber Wladimir Putin: “Er ist nicht irre…”, Die Zeit vom 24.02.2022: Ukraine: Wladimir Putin ordnet MilitĂ€roperation in der Ostukraine an, Der Spiegel vom 23.02.2022: Ukrainischer PrĂ€sident Selenskyj ruft Kriegszustand aus, Die Zeit vom 24.02.2022: Russland-Ukraine-Krise: Ukrainischer PrĂ€sident Selenskyj ruft Kriegszustand aus, Der Spiegel vom 24.02.2022: Putin greift die Ukraine an, Die Zeit vom 24.02.2022: Krieg in der Ukraine: In grĂ¶ĂŸter Gefahr, Der Spiegel vom 24.02.2022: Russische Bodentruppen dringen offenbar in die Ukraine vor, SĂŒddeutsche Zeitung vom 24.02.2022: Russland greift die Ukraine an, Handelsblatt vom 24.02.2022: Angriff auf unsere Freiheit, Die Zeit vom 24.02.2022: Krieg in der Ukraine: Ukrainischer Botschafter bittet Deutschland um militĂ€rische Hilfe, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 24.02.2022: Angriff auf die Ukraine: Putins Krieg, Der Spiegel vom 24.02.2022: Russischer Angriff auf die Ukraine Die Flucht hat begonnen, Handelsblatt vom 24.02.2022: Russland: EU kĂŒndigt hĂ€rtestes Sanktionspaket der Geschichte an, SĂŒddeutsche Zeitung vom 24.02.2022: Reaktionen aus Deutschland: “Dunkler Tag” – “Albtraum” – “Tag der Schande” (“Tag der Schande” – kann man wohl sagen, insbesondere auch fĂŒr die deutsche Bundesregierung, die durch irhe InaktivitĂ€t Putin Beistand geleistet hat. Das wird die Welt nicht so schnell vergessen), Handelsblatt vom 24.02.2022: Dokumentation: Putin erklĂ€rt der Ukraine den Krieg – die vollstĂ€ndige Rede im Wortlaut, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 24.02.2022: Krieg gegen die Ukraine : EinschlĂ€ge fast im ganzen Land, Die Zeit vom 24.02.2022: Russland-Krise: Ukrainisches MilitĂ€r meldet intensiven Beschuss im Osten und im Westen, Handelsblatt vom 24.02.2022: Ukraine-Krieg: Erste Forderungen nach Ausschluss Russlands aus Zahlungsverkehrssystem Swift, SĂŒddeutsche Zeitung vom 24.02.2022: Angriff auf die Ukraine: Wie Putin den Krieg erklĂ€rt, Der Spiegel vom 24.02.2022: Krieg in der Ukraine Internationale Atombehörde besorgt wegen Gefechten nahe Tschernobyl, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 24.02.2022: NATO und EU beraten: Jetzt geht es um “prĂ€zedenzlose” Sanktionen, Handelsblatt vom 24.02.2022: BĂŒrgerrechtler: 1700 Festnahmen bei Anti-Kriegs-Demos in Russland, SĂŒddeutsche Zeitung vom 24.02.2022: Nach der Invasion: Wie Finanzsanktionen Russland treffen sollen, Die Zeit vom 24.02.2022: Lage in der Ukraine: Aus diesen StĂ€dten wird Beschuss gemeldet, Handelsblatt vom 24.02.2022: Nato aktiviert VerteidigungsplĂ€ne fĂŒr Osteuropa – Selenski-Berater: Zweite Raketenwelle trifft Ukraine, Der Spiegel vom 24.02.2022: Obama wirft Putin “dreisten Angriff” vor, SĂŒddeutsche Zeitung vom 24.02.2022: Krieg in der Ukraine: Wie wird der Westen antworten?, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 24.02.2022: “Brutaler Kriegsakt”: NATO aktiviert erstmals ihre VerteidigungsplĂ€ne im Osten, Handelsblatt vom 24.02.2022: MilitĂ€rische Analyse: Der Ukraine-Krieg folgt einem lang gehegten Plan Putins – Wie weit rollen Russlands Panzer noch?, Die Zeit vom 24.02.2022: Angriff auf die Ukraine: Krieg ohne Grund, Der Spiegel vom 24.02.2022: Russische Invasion: Nato aktiviert VerteidigungsplĂ€ne fĂŒr Osteuropa, DW vom 24.02.2022: Stichwort: Artikel 4 des NATO-Vertrages, SĂŒddeutsche Zeitung vom 24.02.2022: Putin, ein außer Kontrolle agierender Diktator, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 24.02.2022: Krieg in der Ukraine: Pessimismus, Handelsblatt vom 24.02.2022: Ukraine-Krieg: “So verheerend wie Panzer und Munition”: Biden verkĂŒndet harte Reaktion gegen Russland, Die Zeit vom 24.02.2022: SolidaritĂ€t mit der Ukraine: Verschaffen Sie der Stimme der Demokratie Gehör, Der Spiegel vom 24.02.2022: Jurist bewertet Überfall auf die Ukraine: “Der Verlustschmerz eines KGB-Agenten kann keinen Angriffskrieg rechtfertigen”, SĂŒddeutsche Zeitung vom 24.02.2022: Ukraine hofft auf UN-Friedensmission, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 24.02.2022: Nach Überfall auf Ukraine: NervositĂ€t in RumĂ€nien – Sorgen um die Republik Moldau, JĂŒdische Allgemeine vom 24.02.2022: Krieg in Europa: Jerusalem verurteilt Russland, Handelsblatt vom 24.02.2022: Ukraine ordnete Generalmobilmachung an – EU-Gipfel einigt sich auf schĂ€rfere Sanktionen gegen Russland, Die Zeit vom 24.02.2022: Ukraine: Russische Truppen haben Kontrolle ĂŒber Tschernobyl, Der Spiegel vom 24.02.2022: Russen protestieren gegen den Krieg: Putin lĂ€sst Demonstranten festnehmen, SĂŒddeutsche Zeitung vom 24.02.2022: Reaktion der USA: Biden kĂ€mpft an drei Fronten, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 24.02.2022: Reaktionen in Mitteleuropa: Zwischen RusslandnĂ€he und Russlandskepsis, Handelsblatt vom 24.02.2022: Ukraine-Krieg: Putins Krieg: Das bezweckt der PrĂ€sident mit dem Angriff auf die freie Welt, Die Zeit vom 24.02.2022: Ukrainische Bevölkerung: Auf der Flucht (das wird den Putin-Vasallen und -Apologeten von AfD und Die Linke ordentlich auf die FĂŒĂŸe fallen. Inzwischen sind Hundertausende Ukrainer:innen auf der Flucht vor Putins Söldnern und haben sich auf den Weg auch nach Deutschland gemacht. Es wird sicher ein unterhaltsames Spektakel werden dabei zuzusehen wie Putins Speichellecker das ihren WĂ€hler:innen verkaufen werden. So ist das, wenn man einem Staatsterroristen und Kriegsverbrecher huldigt. FrĂŒher oder spĂ€ter fĂ€llt es auf einen selbst zurĂŒck), Der Spiegel vom 24.02.2022: Nach Putins Einmarsch: PrĂ€sident Selenskyj ordnet allgemeine Mobilmachung in Ukraine an, SĂŒddeutsche Zeitung vom 24.02.2022: Angriff auf die Ukraine: Was ĂŒber das militĂ€rische Vorgehen Russlands bekannt ist, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 24.02.2022: Putins Krieg gegen die Ukraine: Was Sie jetzt wissen mĂŒssen, Handelsblatt vom 24.02.2022: MilitĂ€rische Analyse: Der Ukraine-Krieg folgt einem lang gehegten Plan Putins – Wie weit rollen Russlands Panzer noch?, Die Zeit vom 24.02.2022: Angriff auf die Ukraine: EU-Gipfel stimmt neuen Russland-Sanktionen zu, Der Spiegel vom 24.02.2022: Gipfel zum Krieg in Osteuropa: EU-Staaten stimmen neuen Sanktionen gegen Russland zu, SĂŒddeutsche Zeitung vom 24.02.2022: Bilder aus der Ukraine: Krieg in Europa, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 24.02.2022: Ukraine-Liveblog: Selenskyj ordnet Generalmobilmachung an, Handelsblatt vom 24.02.2022: Ukraine-Krieg: UnterstĂŒtzung aus China, Angst im Baltikum: So reagiert die Welt auf Putins Angriff, Die Zeit vom 25.02.2022: Angriff auf die Ukraine: Wie es zum Krieg in Europa kam, Der Spiegel vom 25.02.2022: Krieg in der Ukraine: Putins Invasion – die wichtigsten Ereignisse des Tages im Überblick, SĂŒddeutsche Zeitung vom 25.02.2022: Ukraine-Konflikt: Geheime PlĂ€ne fĂŒr die Ostflanke, Die Zeit vom 25.02.2022: Russische Bevölkerung: Putins Krieg spaltet Russland, Der Spiegel vom 25.02.2022: Weigerung von GrenzschĂŒtzern zu kapitulieren: “Russisches Kriegsschiff – f*** dich” (Schlangeninsel, Angriff auf die Schlangeninsel, Held der Ukraine), SĂŒddeutsche Zeitung vom 25.02.2022: Nato verlegt schnelle Eingreiftruppe, Die Zeit vom 25.02.2022: Lage in der Ukraine: In diesen Regionen wird gekĂ€mpft, Der Spiegel vom 25.02.2022: Agnieszka Brugger ĂŒber Ukraine-Krieg: “Man muss mit dem Schlimmsten rechnen”, Die Zeit vom 25.02.2022: Russland-Ukraine-Krieg: Nato verlegt schnelle Eingreiftruppe zur Abschreckung Russlands, Der Tagesspiegel vom 25.02.2022: “Russian warship, go f**k yourself”: Dramatische Szenen vor russischer Eroberung der Schlangeninsel, Der Spiegel vom 25.02.2022: MilitĂ€rische Lage am Tag zwei: Wo die russische Armee steht – und was ihr die Ukraine entgegensetzen kann, Die Zeit vom 25.02.2022: Demokratie: Die RĂŒckkehr des Feindes, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 25.02.2022: Putins Angriffskrieg: Sie helfen nicht, aber sie reden, Der Spiegel vom 25.02.2022: Bilder aus der Ukraine: Flucht, Leid, Widerstand, Die Zeit vom 25.02.2022: Andreas Heinemann-GrĂŒder: “Die Ukraine zahlt den Preis fĂŒr jahrelange Appeasement-Politik”, DW vom 25.02.2022: Russlands Angriff auf die Ukraine: Wie Menschen in Kiew die russische Invasion erlebten, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 25.02.2022: Sanktionen gegen Russland: Der Westen nutzt recht stumpfe Schwerter, Der Spiegel vom 25.02.2022: Wegen Angriff auf die Ukraine: Europarat verbannt Russland, DW vom 25.02.2022: Putins Krieg gegen die Ukraine – ZurĂŒck in die Barbarei?, Die Zeit vom 25.02.2022: Krieg in der Ukraine: Hunderttausende Ukrainer sind laut UN auf der Flucht, DW vom 25.02.2022: Anti-Kriegs-Proteste in russischen StĂ€dten, Handelsblatt vom 25.02.2022: Russische Invasion: Welche strategischen Interessen China in der Ukraine hat, Der Spiegel vom 25.02.2022: Aktuelle Lage im Ukrainekrieg: Russische Truppen ĂŒberwinden Fluss Dnipro in der SĂŒdukraine, Die Zeit vom 25.02.2022: Russland-Ukraine-Krieg: Nato verlegt schnelle Eingreiftruppe zur Abschreckung Russlands, DW vom 25.02.2022: Russlands Krieg gegen die Ukraine: Verurteilung bis UnterstĂŒtzung: Reaktionen auf Russlands Angriff, Handelsblatt vom 25.02.2022: Ukraine-Krieg: Wie wehrhaft ist Europa? Die wichtigsten Antworten zu den Sanktionen gegen Russland, Der Spiegel vom 25.02.2022: Krieg in der Ukraine: Merkel verurteilt Russlands Angriff aufs SchĂ€rfste, Die Welt vom 26.02.2022: Russlands Elite das Leben schwerer machen? Jetzt wird der Ruf nach dem Visa-Hebel laut, DW vom 26.02.2022: Ukraine: Putins KriegsgrĂŒnde im Faktencheck, Die Zeit vom 26.02.2022: Ukraine: Putin kennt die Ukraine nicht, Die Welt vom 26.02.2022: Krieg in der Ukraine: Angriffe auf Kiew vorerst abgewehrt – Russland greift mit Marschflugkörpern an, Der Tagesspiegel vom 26.02.2022: China enthĂ€lt sich: Russland-Resolution scheitert im Sicherheitsrat, Der Spiegel vom 26.02.2022: Elon Musk sichert Ukrainern Internetzugang, Die Welt vom 26.02.2022: Nach Sanktionen: Menschen in Russland berichten ĂŒber erste Probleme beim Geldabheben, DW vom 26.02.2022: Tichanowskaja: “Belarussen wollen nicht in der Ukraine kĂ€mpfen”, Der Spiegel vom 26.02.2022: Bilder aus der Ukraine: Ein Land im Krieg, Die Zeit vom 26.02.2022: Angriff auf die Ukraine: Russland verhindert Resolution des UN-Sicherheitsrats, Der Spiegel vom 26.02.2022: Hacker attackieren Kreml: Mehrere Webseiten der russischen Regierung lahmgelegt, Die Welt vom 26.02.2022: Kriegstagebuch aus der Ukraine: Der Westen hat abgewartet, ob die Ukrainer sich wehren werden, Der Spiegel vom 26.02.2022: Krieg in der Ukraine: Westliche Staaten schließen russische Banken aus Swift aus, Handelsblatt vom 26.02.2022: Ukraine-Krieg Angriff auf Kiew, Flucht aus dem Land, Proteste gegen den Krieg – Bilder aus dem Kriegsgebiet, Die Zeit vom 26.02.2022: Krieg gegen die Ukraine: So verlĂ€uft Putins Krieg, Der Spiegel vom 26.02.2022: Litauischer PrĂ€sident demonstriert in Berlin: “Wenn die Ukraine heute fĂ€llt, steht Putin morgen vor unserer TĂŒr”, Die Zeit vom 26.02.2022: Russische Medien: Russlands Medienaufsicht verbietet Begriffe wie “Invasion”, Die Welt vom 26.02.2022: Ukraine-Krieg: Deutschland liefert 1000 PanzerfĂ€uste und 500 Stinger-Raketen an Kiew, Die Zeit vom 26.02.2022: Nato: Wie heiß wird der neue Kalte Krieg?, Der Spiegel vom 26.02.2022: Einmarsch in die Ukraine: Deutschland will Luftraum fĂŒr russische Maschinen schließen, Die Zeit vom 26.02.2022: Stimmen aus der Ukraine: “Unsere GroßvĂ€ter waren Partisanen, Kampfgeist ist in unserem Blut”, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 26.02.2022: Sanktionen wegen Ukraine-Krieg: Westen schließt russische Banken von SWIFT aus, JĂŒdische Allgemeine vom 26.02.2022: Auschwitz Komitee empört ĂŒber Putins Äußerung zu angeblichen »Völkermord« an Russen in der Ukraine, Die Zeit vom 26.02.2022: Krieg gegen die Ukraine: Bundesregierung will Luftraum fĂŒr russische Flugzeuge schließen, Der Spiegel vom 26.02.2022: “So schnell wie möglich”: Bundesregierung liefert Waffen aus BundeswehrbestĂ€nden an Ukraine, Die Zeit vom 26.02.2022: Russland-Ukraine-Krieg: Deutschland liefert Waffen an die Ukraine, Der Tagesspiegel vom 26.02.2022: Kehrtwende in Berlin: Bedeuten die Waffen aus dem Westen einen Wendepunkt fĂŒr die Ukraine?, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 26.02.2022: Ampel Ă€ndert Kurs : Berlin schickt Kiew 500 Stinger-Raketen und weitere Waffen, Der Spiegel vom 27.02.2022: Reaktionen auf deutsche Waffenlieferungen: “Weiter so, Bundeskanzler Olaf Scholz” – “Historisch” – “Danke, Deutschland”, Die Welt vom 27.02.2022: Krieg in der Ukraine: AtommĂŒll-Lager in Kiew laut Ukraine getroffen – Öldepot nahe der Hauptstadt in Flammen, Der Spiegel vom 27.02.2022: Fotos aus der Ukraine: Ein Land verteidigt sich gegen Putin, Die Zeit vom 27.02.2022: Krieg in der Ukraine: Mehr als 100.000 Menschen demonstrieten gegen Krieg in Berlin, DW vom 27.02.2022: Russlands Krieg gegen die Ukraine: EU beschließt weitere Sanktionen gegen Russland und Belarus, Der Spiegel vom 27.02.2022: Öldepot nahe Kiew in Flammen – Sorge vor giftigen Gasen, Die Zeit vom 27.02.2022: Invasion in die Ukraine: Diese Gebiete sind in russischer Hand, Der Spiegel vom 27.02.2022: Russischer Vormarsch: Heftige KĂ€mpfe um ukrainische Großstadt Charkiw, Die Zeit vom 27.02.2022: Russland: Wladimir Putin versetzt AtomstreitkrĂ€fte in Alarmbereitschaft (inzwischen ist Staatsterrorist und Kriegsverbrecher Putin offensichtlich so nervös, weil er in der Ukraine eine krachende Niederlage erleiden könnte, dass ihm nach nur vier Tagen konventionellem Krieg nur noch die Nuklearoption bleibt. Wer hĂ€tte gedacht, dass ein Haufen ukrainischer Milizen die selbsternannte “Supermacht” Russland so sehr in BedrĂ€ngnis bringen kann? Gut so und “Weitermachen”!), Der Spiegel vom 27.02.2022: Putin versetzt AtomstreitkrĂ€fte in Alarmbereitschaft, Die Zeit vom 27.02.2022: Ukraine: EU gibt 450 Millionen Euro fĂŒr Waffenlieferungen frei, Der Spiegel vom 27.02.2022: “Leider gibt es Tote und Verletzte”: Russland rĂ€umt eigene Opfer in der Ukraine ein, Die Zeit vom 27.02.2022: Russland: In allen Belangen ĂŒberlegen, Der Spiegel vom 27.02.2022: Russlands Krieg in der Ukraine: Westliche Staaten verurteilen Russlands nukleare DrohgebĂ€rden scharf (Bemerkenswert wie viele Leute gerade wegen der “Alarmbereitschaft der russischen AtomstreitkrĂ€fte” durch Madman Putin verunsichert sind: 1. Die AtomstreitkrĂ€fte sĂ€mtlicher NuklearmĂ€chte sind 24 Stunden tĂ€glich und an jedem Tag des Jahres in Alarmbereitschaft, um wegen der kurzen Vorwarnzeiten unverzĂŒglich auf mögliche ErstschlĂ€ge mit GegenschlĂ€gen reagieren zu können und den Zeitverlust durch das “Befehlsgewalt”-Geeier auszuschließen. Putins “Drohung” ist in dem Punkt also eine Luftnummer. 2. Wer sein Nukleararsenal zu erst einsetzt stirbt lediglich als zweiter, gewinnt also nichts. Atombomben sind deshalb als Waffen so interessant, weil sie die totale Vernichtung bedeuten – auch der eigenen. 3. Was einige Menschen offenbar ĂŒbersehen, ist das der Westen ebenfalls sehr gut nuklear ausgerĂŒstet ist. Putins “Drohung” mit der Nuklear-Karte ist also die AnkĂŒndigung fĂŒr einen passiven Selbstmord. Er ist zu feige sich selbst die Waffe an die SchlĂ€fe zu halten und versucht deshalb eine Situation zu provozieren in der der Westen dies fĂŒr ihn erledigt), Die Zeit vom 27.02.2022: Finnland und Russland: Ein heikler Nachbar, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 27.02.2022: Russischer Angriff: Hat Putin die Ukrainer unterschĂ€tzt?, Der Spiegel vom 27.02.2022: Ukraine-Invasion: Putins globale Rechte demaskiert sich selbst, Die Zeit vom 27.02.2022: Alexander Lukaschenko: Referendum macht Weg fĂŒr russische Atomwaffen in Belarus frei, Der Spiegel vom 27.02.2022: Rubel stĂŒrzt auf Rekordtief, Die Zeit vom 28.02.2022: Sanktionen gegen Russland: EU setzt Sanktionen gegen russische Zentralbank in Kraft, Berliner Zeitung vom 28.02.2022: Krieg: EU liefert Kampfjets an die Ukraine, Der Spiegel vom 28.02.2022: Krieg in der Ukraine – die aktuelle Lage: Zivilisten heben PanzergrĂ€ben aus, russischer Vormarsch stockt, Der Tagesspiegel vom 28.02.2022: RB Leipzig vorzeitig im Viertelfinale der Europa League: FIFA und UEFA suspendieren Russland von allen Wettbewerben, Die Zeit vom 28.02.2022: Krieg gegen die Ukraine: Der Krieg endet erst, wenn Putin am Ende ist, SĂŒddeutsche Zeitung vom 28.02.2022: Ukraine: Die besseren EuropĂ€er, Der Spiegel vom 28.02.2022: Sicherheitsforscher ĂŒber Ukrainekrieg: “Wir sind weit von einer nuklearen Eskalation entfernt”, Der Tagesspiegel vom 28.02.2022: Russischer Angriff auf Ukraine: TĂŒrkei schließt Bosporus und Dardanellen fĂŒr Kriegsschiffe, Die Zeit vom 28.02.2022: Krieg in der Ukraine: TĂŒrkei untersagt Kriegsschiffen die Durchfahrt durch den Bosporus, Handelsblatt vom 28.02.2022: Ukraine-Krieg: Norwegens Staatsfonds zieht sich aus Russland zurĂŒck, Der Spiegel vom 28.02.2022: Ukrainekrieg: TĂŒrkei schließt Bosporus und Dardanellen fĂŒr Kriegsschiffe, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 28.02.2022: UN und Ukraine-Krieg: Wie viele Freunde hat Putin noch?, Der Tagesspiegel vom 28.02.2022: Wollte Russland schon Samstag den Sieg feiern? Panne bei russischen Staatsmedien offenbart Kalkulationen des Kremls, Der Spiegel vom 28.02.2022: Die richtigen Reaktionen auf Putins Überfall: Warum wir jetzt den Kauf von russischem Öl und Gas stoppen sollten, DW vom 28.02.2022: Russlands Krieg gegen die Ukraine: TĂŒrkei verbietet Kriegsschiffen Durchfahrt durch Bosporus und Dardanellen, SĂŒddeutsche Zeitung vom 01.03.2022: Krieg in der Ukraine: 60 Kilometer langer MilitĂ€rkonvoi der Russen vor Kiew, Die Zeit vom 01.03.2022: Krieg in der Ukraine: Rakete schlĂ€gt auf Freiheitsplatz in Charkiw ein, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 01.03.2022: Ukraine-Liveblog: Ukraine bestĂ€tigt mindestens 70 Tote bei russischem Angriff, DW vom 01.03.2022: Faktencheck: Polen schickt keine Kampfjets in die Ukraine , Der Spiegel vom 01.03.2022: Russland-Ukraine-Krieg: Bomben auf Charkiw, auch Truppen aus Belarus rĂŒcken offenbar vor – die wichtigsten Ereignisse der vergangenen Stunden, DW vom 01.03.2022: Krieg in der Ukraine: Wie Putin Europa verĂ€ndert, Der Tagesspiegel vom 01.03.2022: Krieg in der Ukraine: Behörden melden Dutzende Tote nach Angriff auf MilitĂ€rstĂŒtzpunkt, DW vom 01.03.2022: Reaktion des Sports auf den Ukrainekrieg: Russland ist im Weltsport isoliert, Der Spiegel vom 01.03.2022: NBC-Bericht: US-Geheimdienste warnen angeblich vor “frustriertem” Putin, DW vom 01.03.2022: Folgen der russischen Invasion: Energiekonzerne ziehen sich aus Russland zurĂŒck, Der Tagesspiegel vom 01.03.2022: Propaganda ĂŒber brutale Killer-Kommandos: Putins Tschetschenen-“Bluthund” meldet erstmals eigene Tote, DW vom 01.03.2022: Wegen NĂ€he zu Putin: MĂŒnchen entlĂ€sst Dirigent Gergiev, Handelsblatt vom 01.03.2022: Oligarchen wenden sich von Putin ab – Tui-GroßaktionĂ€r Mordaschow kritisiert den Ukraine-Krieg, SĂŒddeutsche Zeitung vom 01.03.2022: Ukraine: Britische Außenministerin motiviert zum FremdkĂ€mpfen, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 01.03.2022: Angriff auf Kiew: Die ganze BrutalitĂ€t der russischen Kriegsmaschine, JĂŒdische Allgemeine vom 01.03.2022: Russischer Raketenangriff: Schoa-GedenkstĂ€tte Babyn Jar beschĂ€digt, Handelsblatt vom 01.03.2022: Ukraine-Krieg: Wie Finnland und Schweden einen Nato-Beitritt diskutieren, taz vom 01.03.2022: Krieg in der Ukraine: Noch mehr Kanonenfutter, Der Spiegel vom 02.03.2022: Uno-Vollversammlung verurteilt Russland: Die Welt rĂŒckt zusammen, Die Zeit vom 02.03.2022: Krieg in der Ukraine: Ukraine fordert Feuerpause in Charkiw zur Evakuierung von Zivilisten, Handelsblatt vom 02.03.2022: Ukraine: UN-Vollversammlung verurteilt mit ĂŒberwĂ€ltigender Mehrheit russische Invasion, Der Spiegel vom 02.03.2022: Großstadt Cherson unter Kontrolle der russischen StreitmĂ€chte, JĂŒdische Allgemeine vom 02.03.2022: Kiew: Russische Spezialeinheiten machen Jagd auf Selenskyj, Der Spiegel vom 02.03.2022: Russische Oligarchen in Großbritannien: “An ihren HĂ€nden klebt das Blut von Putins Krieg”, Die Zeit vom 02.03.2022: Russland-Ukraine-Krieg: UN-Vollversammlung verurteilt russischen Einmarsch mit großer Mehrheit, SĂŒddeutsche Zeitung vom 02.03.2022: Zeitung: China bat Russland, mit dem Angriff bis nach Olympia zu warten, Der Spiegel vom 02.03.2022: Werdegang von Wladimir Putin: “Der Mann ist grĂ¶ĂŸenwahnsinnig!”, Handelsblatt vom 02.03.2022: Rettung von Zivilisten: Ukrainische Regierung fordert Feuerpause in Charkiw – Moskauer Börse bleibt geschlossen, SĂŒddeutsche Zeitung vom 02.03.2022: Bilder aus der Ukraine: Im Widerstand geboren. Der Spiegel vom 02.03.2022: Krieg in der Ukraine – die aktuelle Lage: Kampf um die StĂ€dte, Der Tagesspiegel vom 02.03.2022: Liveblog zu Putins Invasion: Ukraine meldet Sturz von Cherson – Erste Großstadt in russischer Hand, SĂŒddeutsche Zeitung vom 02.03.2022: Ukraine-Demo auf Königsplatz: 45 000 Menschen demonstrieren gegen den Krieg, Der Spiegel vom 02.03.2022: Ukraine-Krieg: “Ich habe keine Hoffnung, man muss sich auf das Schlimmste einstellen”, Der Tagesspiegel vom 02.03.2022: “Internationale Legion” als Kriegshelfer: Aus diesen LĂ€ndern ziehen freiwillige KĂ€mpfer in die Ukraine, DW vom 02.03.2022: Russlands Krieg gegen die Ukraine: UN-Vollversammlung verurteilt Russlands Krieg, SĂŒddeutsche Zeitung vom 02.03.2022: KZ-Überlebende: “Wir können nicht akzeptieren, dass diese Worte so missbraucht werden”, DW vom 02.03.2022: Krieg in der Ukraine: Faktencheck: Warum die russische Behauptung, die Ukraine habe den Krieg begonnen, falsch ist, Der Tagesspiegel vom 02.03.2022: Mit großer Mehrheit: UN-Vollversammlung verurteilt russischen Einmarsch in die Ukraine, Die Zeit vom 02.03.2022: Olaf Scholz: Bundeskanzler verneint militĂ€rischen Eingriff der Nato in Russlands Ukraine-Krieg, DW vom 02.03.2022: Folgen der Sanktionen: Tausend Stiche: Sanktionen lassen Russland bluten (wenn Putin seine Kriege so fortsetzt wie bisher, wird er Russland genauo in den totalen Ruin fĂŒhren, wie es bereits seinen sowjetischen VorgĂ€ngern erfolgreich mit der Sowjetunion gelungen ist. FĂŒr die Demokratie, Sicherheit, Freiheit und StabilitĂ€t der Welt wĂ€re das ausgesprochen wĂŒnschenswert. Zudem wird es auch innenpolitisch fĂŒr Putin sehr ungemĂŒtlich werden, wenn sich, wie zum Ende der Sowjetzeiten, eine veritable Hungersnot ausbreiten wird. Das sind mittel- und langfristig hervorragende Aussichten), ntv vom 03.03.2022: Aus NVA-Bestand Deutschland liefert Ukraine weitere Flugabwehrraketen, DW vom 03.03.2022: Russlands Krieg in der Ukraine: Kiew und Moskau einig ĂŒber Schaffung “humanitĂ€rer Korridore”, Die Zeit vom 03.03.2022: Russland-Ukraine-Krieg: Deutschland liefert 2.700 Flugabwehrraketen an die Ukraine (kurz vor dem Aufschlag werden die beschossenen Piloten denken “Moment, die kenne ich doch!” .. quasi “friendly fire” :-D ), DW vom 03.03.2022: Russlands Krieg gegen die Ukraine: Nach einer Woche Krieg: Die Lage der Menschen in Kiew, Die Welt vom 03.03.2022: Live Ukraine-Krieg: Niemand kĂŒmmert sich um Gasleitung Nord Stream 2, DW vom 03.03.2022: Ukraine-Krieg: Cherson: Stimmen aus einer belagerten Stadt in der Ukraine, Die Welt vom 03.03.2022: Krieg in der Ukraine: Großer russischer Konvoi auf dem Weg nach Kiew kommt nicht voran, DW vom 03.03.2022: Krieg in der Ukraine: Putins Russland: In der Dunstglocke von Demagogen, JĂŒdische Allgemeine vom 03.03.2022: Interview: “Putin hat sich verzockt”, Handelsblatt vom 03.03.2022: Sanktionsexperte Kluge: “Putin hat die Russen ihres Lebensstandards beraubt”, DW vom 03.03.2022: Ukraine-Krieg: Anklage gegen Putin könnte kommen, Der Spiegel vom 03.03.2022: Weitere Waffenlieferung Deutschland will Flugabwehrraketen an Ukraine liefern, Die Zeit vom 03.03.2022: Wolodymyr Selenskyj: “Wir haben innerhalb einer Woche die PlĂ€ne des Feindes zerstört”, Handelsblatt vom 03.03.2022: Ukraine-Krieg: Wolodimir Selenski – der Freiheitsheld, der aus dem Fernsehen kam, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 03.03.2022: 2700 Strela-Raketen fĂŒr Kiew : Deutschland liefert sowjetische Boden-Luft-Raketen, Der Spiegel vom 03.03.2022: Erste ukrainische Großstadt Cherson unter Kontrolle der russischen StreitkrĂ€fte, SĂŒddeutsche Zeitung vom 03.03.2022: Deutschland liefert 2700 Flugabwehrraketen an die Ukraine, Die Zeit vom 04.03.2022: Russland-Ukraine-Krieg: Sorge um Atomkraftwerk Saporischschja, neue Sanktionen – der Überblick, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 04.03.2022: Kernkraftwerk unter Beschuss: Es gab in der Geschichte bislang keinen derartigen Vorfall, Zeit Campus vom 04.03.2022: Jugendliche in Russland: “Ich möchte, dass meine Mutter die Wahrheit ĂŒber den Krieg erfĂ€hrt”, Die Zeit vom 04.03.2022: AKW Saporischschja: “Durch Gottes Gnade ist die Welt einer atomaren Katastrophe entgangen”, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 04.03.2022: Ukrainischer Botschafter bittet Deutschland um ’schwere Waffen’, SĂŒddeutsche Zeitung vom 04.03.2022: Russland blockt Facebook und Twitter, Die Zeit vom 04.03.2022: Neues Mediengesetz: Mehrere internationale Medien stellen ihre Arbeit in Russland ein, Handelsblatt vom 04.03.2022: Schlangen wie zur Sowjetzeit – der Krieg ist angekommen im Alltag der Russen, Der Spiegel vom 04.03.2022: Antikriegsdemonstration in Sankt Petersburg: Das sind die wirklich mutigen Russen, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 04.03.2022: Ukraine-Krieg: Merz hĂ€lt Eingreifen der NATO fĂŒr nicht ausgeschlossen, DW vom 04.03.2022: Ukraine-Krieg: Weltbank kĂŒndigt Hilfe fĂŒr Ukraine an, Handelsblatt vom 04.03.2022: Ukraine-Krieg: Zeitenwende fĂŒr Europas Politik und Wirtschaft: So ordnet Wladimir Putins Krieg die Welt neu, DW vom 04.03.2022: Der Ukraine-Krieg ist als Cyberkrieg ohne Vorbild, Der Spiegel vom 04.03.2022: Ukraine-News am Freitag: Prorussische Proteste in Serbien – proukrainische Kundgebung in Prag, DW vom 04.03.2022: Krieg in der Ukraine: Welche Optionen hat die NATO ĂŒberhaupt noch?, Handelsblatt vom 05.03.2022: Historiker Niall Ferguson: “Im neuen kalten Krieg spielt China die Hauptrolle”, Die Zeit vom 05.03.2022: Vertraute von Wladimir Putin: Das ist Putins innerster Zirkel, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 05.03.2022: Putins Krieg gegen die Ukraine: Was Sie an Tag zehn wissen mĂŒssen, Die Zeit vom 05.03.2022: Zensur in Russland: Auf dem Weg in die Abkapselung, Der Tagesspiegel vom 05.03.2022: “Stoppt Putin, stoppt den Krieg”: Erneut Zehntausende bei Ukraine-Demos in Deutschland, DW vom 05.03.2022: Kundgebungen: Zehntausende solidarisieren sich mit der Ukraine, Der Spiegel vom 05.03.2022: Putins Atomwaffen-Drohungen: Wie einst im Kalten Krieg, DW vom 05.03.2022: Mariupol und Wolnowacha: Kein humanitĂ€rer Korridor, Die Zeit vom 05.03.2022: Russland-Ukraine-Krieg: Kampf um Mariupol, Proteste fĂŒr den Frieden – das Wichtigste des Tages, Der Spiegel vom 06.03.2022: Selenskyj an Ukrainer: “Wir mĂŒssen kĂ€mpfen! Wann immer sich eine Gelegenheit bietet”, Der Tagesspiegel vom 06.03.2022: Tagebuch aus Kiew – Sonntag, 6. MĂ€rz: “Bevor die KĂ€mpfe Kiew erreichen, fahren wir weg”, Die Zeit vom 06.03.2022: Russland-Ukraine-Krieg: BĂŒrgermeister von Mariupol beklagt “humanitĂ€re Blockade”, Der Tagesspiegel vom 06.03.2022: Moskau warnt vor Hilfen fĂŒr ukrainische Luftwaffe: USA wollen Polen zur Lieferung sowjetischer Kampfjets an Ukraine bewegen, DW vom 06.03.2022: Vom Krieg bedroht: Die UNESCO-WelterbestĂ€tten in der Ukraine, Der Tagesspiegel vom 06.03.2022: Offenbar noch immer Explosionen: Zweiter Evakuierungsversuch in Mariupol scheint gescheitert, DW vom 06.03.2022: Russlands Krieg gegen die Ukraine: Ukraine Aktuell: “Wir mĂŒssen kĂ€mpfen!”, Der Tagesspiegel vom 06.03.2022: Energielieferungen von Wladimir Putin? Wir mĂŒssen Russlands Gas- und ÖlgeschĂ€ft jetzt stoppen!, DW vom 06.03.2022: TĂŒrkische Kampfdrohnen im Ukraine-Krieg, Der Tagesspiegel vom 06.03.2022: Tausende Festnahmen bei Anti-Kriegs-Demos: Videos dokumentieren brutale PolizeieinsĂ€tze bei Protesten in Russland, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 01.03.2022: Krieg in der Ukraine: Moskau bezweifelt Österreichs NeutralitĂ€t und droht Wien (wenn Putin und dessen Handlanger so weiter machen, dann werden Finnland, Schweden und Österreich noch vor Jahresende NATO-Mitglieder sein), Handelsblatt vom 06.03.2022: Welt in Sorge ĂŒber Lage in ukrainischen Atomkraftwerken – 1,5 Millionen Menschen auf der Flucht, Der Spiegel vom 06.03.2022: Putins Offensive in der Ukraine: Erst Mariupol, dann Odessa?, Die Zeit vom 07.03.2022: Internationaler Gerichtshof: Russland muss sich vor UN-Gericht wegen Genozids verantworten, Der Tagesspiegel vom 07.03.2022: “Das ist keine akzeptable Option”: Ukrainische Regierung lehnt Korridore nach Belarus und Russland ab (nun erfolgt also die völkerrechtswidrige Zwangsrussifizierung und Zwangsassimilation (sehr Ă€hnlich wie mit den Uiguren in China), wie bereits nach dem Diebstahl der Krim und dem Kriegsbeginn 2014 in der Ostukraine. Damit werden diese Menschen nicht nur aus ihrer Heimat gerissen, sondern auch ihrer ukrainischen IdentitĂ€t beraubt, um die Ukraine und die Ukrainer:innen auch auf diesem Weg auszulöschen. Sieht man sich die russische Demografie an, dann ist das aus deren Sicht sogar ĂŒberlebensnotwendig, denn niemand will freiwillig Russin oder Russe werden, nicht einmal die Russ:innen selbst, indem u.a. die Reproduktion soweit rĂŒcklĂ€ufig ist, dass es kaum noch echte Russen gibt. Das lĂ€sst immerhin fĂŒr die Zukunft hoffen, denn die LoyalitĂ€ten sind dann natĂŒrlich klar – bei Russland liegen sie erfreulicherweise nicht), Der Spiegel vom 07.03.2022: Von Opposition geleakter Bericht: Russischer Geheimdienstler nennt Ukrainekrieg angeblich “Totalversagen”, DW vom 07.03.2022: Krieg gegen die Ukraine: IGH: Ukraine verlangt Urteil gegen Russland (offenbar sind die Kriege in Tschetschenien und Syrien mit schwersten Zerstörungen und Kriegsverbrechen, unter anderem in Grosny und Aleppo, jetzt auch Vorbild fĂŒr Putins Krieg gegen die Ukraine), SĂŒddeutsche Zeitung vom 07.03.2022: Krieg in der Ukraine: “Es gab einfach nichts, also griff man auf eine LĂŒge zurĂŒck”, Der Tagesspiegel vom 07.03.2022: Verhandlungen zwischen Russland und der Ukraine: Drittes Treffen beendet – humanitĂ€re Korridore sollen “verbessert werden”, Die Zeit vom 07.03.2022: EU leitet PrĂŒfung von ukrainischem Beitrittsantrag ein, Handelsblatt vom 07.03.2022: Ukraine-Krieg: Russlands Wirtschaft: Die Sanktionen treffen das Land mit voller Wucht, Der Spiegel vom 07.03.2022: Proteste in Russland: “Nein zum Krieg”, SĂŒddeutsche Zeitung vom 07.03.2022: Aus der Hölle von Irpin, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 07.03.2022: Ukraine-Krieg: Wovon ein Ölembargo gegen Russland abhĂ€ngt, Der Tagesspiegel vom 07.03.2022: MilitĂ€rexperte erwartet Ukraine-Aufteilung: “Putin hat sich komplett verkalkuliert mit dem Widerstand”, Handelsblatt vom 07.03.2022: Serhii Plokhy im Interview: “Putin will das russische Reich aufleben lassen” – Historiker sieht kaum Chancen auf Frieden, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 07.03.2022: EU-Kommission soll Beitrittsantrag der Ukraine prĂŒfen, Der Spiegel vom 08.03.2022: Krieg in der Ukraine: Polen will MiG-29-Kampfjets an die USA ĂŒbergeben – Pentagon winkt ab, Die Zeit vom 08.03.2022: Krieg in Europa: Ein zweites Grosny, DW vom 08.03.2022: Krieg in Europa 2.0, Handelsblatt vom 08.03.2022: Ex-General Hodges: “Ich bin ĂŒberzeugt, dass die Ukraine fĂ€hig ist, den Krieg zu gewinnen”, Der Spiegel vom 08.03.2022: Ukraine-News am Dienstag: Atomenergiebehörde sorgt sich um Tschernobyl, DW vom 08.03.2022: Was können Sanktionen bewirken?, Die Zeit vom 08.03.2022: Russland-Ukraine-Krieg: Chinas PrĂ€sident ruft zu “maximaler ZurĂŒckhaltung” auf, DW vom 08.03.2022: Krieg gegen die Ukraine: Mariupol: Das drohende Desaster, ntv vom 08.03.2022: Russische Armee ist ĂŒberrascht: Warum sich die Ukraine so erfolgreich wehrt, Der Spiegel vom 08.03.2022: Einsatz russischer Drohnen im Krieg gegen die Ukraine: Wie der Gejagte zum JĂ€ger werden will, DW vom 08.03.2022: Polen bietet USA Kampfjets fĂŒr Ukraine an, Der Spiegel vom 08.03.2022: Gipfel in Frankreich: EU-Staaten erwĂ€gen BĂŒndnisfall-Warnung an Russland, DW vom 08.03.2022: Russlands Krieg gegen die Ukraine: “Wie kann man nur anders ĂŒber diesen Krieg denken?” – Junge Russen ĂŒber ihre Eltern, Der Spiegel vom 08.03.2022: CIA-Chef Burns: “Putin ist im Moment wĂŒtend und frustriert”, DW vom 08.03.2022: General a.D. Wittmann: Putin nicht mehr zugĂ€nglich fĂŒr Vernunftargumente, Der Tagesspiegel vom 08.03.2022: Absage an Gebietsabtrennungen: Selenskyjs Partei wĂŒrde Nato-Beitritt fĂŒr Sicherheitsgarantien aufschieben, Die Zeit vom 09.03.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: Tausende verlassen umkĂ€mpfte Stadt Sumy durch Fluchtkorridor, Der Spiegel vom 09.03.2022: News zum Krieg in Osteuropa: Fitch stuft Russland weiter ab – “ZahlungsunfĂ€higkeit steht unmittelbar bevor”, Die Zeit vom 09.03.2022: Flugverbotszone ĂŒber der Ukraine: Eingreifen, bevor es zu spĂ€t ist (einmal von der Frage abgesehen, inwiefern eine “MittĂ€terschaft durch aktive PassivitĂ€t oder gĂ€nzliche Unterlassungen” nicht bereits als Tatbestand gegeben ist, ist offensichtlich, dass NATO und EU auf verlorenem Posten stehen, solange sie nach Regeln spielen, wĂ€hrend Putin keine kennt. Tote sind ihm völlig gleichgĂŒltig, auch in den eigenen Reihen. Die bereits jetzt verheerenden Zerstörungen und enormen menschlichen Opfer reichen ihm ĂŒberhaupt nicht aus. Seine Wut und RĂŒcksichtslosigkeit wird noch durch russische Opfer, UnfĂ€higkeiten seiner Armee und zunehmende Desertionen seiner Soldaten gesteigert. Auch wenn es gegen jedes westliches VerstĂ€ndnis und jede westliche Logik spricht, werden NATO und EU nicht mehr lange um die Frage herum kommen können, wann sie eingreifen mĂŒssen, um Putins Genozid an der Ukraine und den Ukrainern zu stoppen. Auch dieser Krieg ist viel zu gut und in Echtzeit dokumentiert, als das man sich spĂ€ter mit vorgeschobener, angeblicher Unkenntnis der Lage vor Ort herausreden könnte), Der Spiegel vom 09.03.2022: Russen verlassen ihr Land: “Ich schĂ€me mich”, Der Tagesspiegel vom 09.03.2022: Erst nach Ramstein, dann in die Ukraine: Polen will MiG-29-Kampfjets an USA ĂŒbergeben (die Vehemenz mit der PrĂ€sident Selenskyj seine Forderungen nach Kampfjets vortrĂ€gt ist natĂŒrlich absolut nachvollziehbar. Niemand an seiner Stelle wĂŒrde es anders machen. Auf der anderen Seite steht, fĂŒr den Fall der Lieferung der polnischen Jets, die Sicherheit von 450 Millionen EU-BĂŒrgern auf dem Spiel. Da kann die Antwort bis auf weiteres nur negativ ausfallen. GĂ€nzlich auszuschließen ist es natĂŒrlich dennoch nicht, zumal Putin natĂŒrlich jederzeit weiter eskalieren könnte, sodass die NATO eingreifen mĂŒsste und dazu dann auch die Ukraine erheblich weiter ausstatten wĂŒrde), Der Spiegel vom 09.03.2022: Mariupol: Diese Videoaufnahmen sollen das zerstörte Krankenhaus zeigen, Die Zeit vom 09.03.2022: Wolodymyr Selenskyj: “Wenn die Ukraine bei dir ist, fĂŒhlst du dich sicher”, SĂŒddeutsche Zeitung vom 09.03.2022: Krieg in der Ukraine: Keine Kampfjets aus Polen, Der Spiegel vom 09.03.2022: Russlands Angriff auf die Ukraine: Hunderte Zivilisten ĂŒber Fluchtkorridor aus umkĂ€mpfter Stadt Sumy gerettet, Die Zeit vom 09.03.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: Lambrecht kritisiert Polens Kampfjetvorschlag, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 09.03.2022: Ukraine-Liveblog: Russland bestĂ€tigt Einsatz von Aerosolwaffen, Der Spiegel vom 09.03.2022: Umzingelte ukrainische Metropole: Die GrĂ€ueltaten von Mariupol, Die Zeit vom 09.03.2022: Angriff auf die Ukraine: Der Urlaub des Westens ist vorbei, Handelsblatt vom 09.03.2022: Sanktionsfolgen: Warum ein Staatsbankrott Russlands kaum zu vermeiden ist, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 09.03.2022: Westliche Sanktionen: Einsturzgefahr in Moskau, Handelsblatt vom 09.03.2022: China wird kein Friedensstifter im Ukraine-Krieg sein, Der Spiegel vom 09.03.2022: News zum Krieg in Osteuropa: Mariupols Stadtverwaltung spricht von 1207 zivilen Opfern in neun Tagen, Handelsblatt vom 09.03.2022: Sicherheitsexperte zu Kampfjets fĂŒr die Ukraine: “Die Russen werden das hinnehmen”, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 09.03.2022: Zahlungsausfall droht: Steuert Russland in die Staatspleite?, DW vom 09.03.2022: Internationale Staatengemeinschaft: Russlands VerbĂŒndete in Afrika, Der Tagesspiegel vom 09.03.2022: Nach Vorschlag von Polen: Klare Absage an Lieferung von MiG-29-Kampfflugzeugen in die Ukraine, DW vom 09.03.2022: Finanzsanktionen: Russland vor dem Staatsbankrott?, Handelsblatt vom 09.03.2022: Ukraine-Krieg: Russland droht dem Westen mit heftigen Gegensanktionen – und dĂŒrfte einen hohen Preis zahlen, DW vom 09.03.2022: Russlands Krieg gegen die Ukraine: Was Kriegsgegner in Russland bei Protesten riskieren, Der Tagesspiegel vom 09.03.2022: “Falsches Narrativ” ĂŒber die Ukraine: UN widersprechen russischem Vorwurf zu Massenvernichtungswaffen, DW vom 09.03.2022: Ukraine-Krieg: Polens MiGs bringen USA in die Bredouille, Die Zeit vom 10.03.2022: EU-Gipfel: Sanft war gestern (das sind doch erfreuliche Nachrichten, wenn sie denn so eintreten sollten), DW vom 10.03.2022: China sieht Schuld fĂŒr Krieg in der Ukraine im Westen (natĂŒrlich steht Chinas Staatspropaganda der Schwesterdiktatur in der Nachbarschaft zur Seite. WĂ€re ja sonst auch mal was ganz neues. Wenn Russland erledigt ist geht es schließlich China an den Kragen), Die Zeit vom 10.03.2022: Krieg in der Ukraine: Kein Durchbruch beim Außenministertreffen, Redaktionsnetzwerk Deutschland vom 10.03.2022: Weizenexport: Hat der Krieg in der Ukraine Auswirkungen auf die ErnĂ€hrungssicherheit in der Welt? (neben den weniger gewollten und vor allem sehr negativen Aspekten der Getreideknappheit und der sich daraus ergebenden, deutlichen Verteuerunug, ist ein aus Putins Sicht sehr positiver Aspekt natĂŒrlich der, dass er sich in Afrika, wo bisher ukrainisches Getreide bis zu 50% des Gesamtbedarfs gedeckt hat, nun u.a. mit Hilfe von aus der Ukraine gestohlenem Getreide als der “große Heilsbringer” auffĂŒhren können wird, indem er Getreide als Waffe einsetzt, um so afrikanische LĂ€nder stĂ€rker an sich zu binden. Den Afrikanern ist es natĂŒrlich letzlich vollkommen gleichgĂŒltig woher das Getreide kommt, Hauptsache es kommt und das zu einem halbwegs ertrĂ€glichen Preis. Das der Preis nur deshalb durch die Decke geht, weil Putin seinen Vernichtungskrieg gegen die Ukraine fĂŒhrt, spielt angesichts von leeren MĂ€gen eine eher untergeordnete Rolle), Der Spiegel vom 10.03.2022: Krieg in der Ukraine Mariupol unter Beschuss, Verhandlungen in Antalya gescheitert – die Lage am Mittag, DW vom 10.03.2022: MIGs fĂŒr die Ukraine: Alles nur Ablenkung?, Die Zeit vom 10.03.2022: Sanktionen gegen Russland: Russlands letzter Kaufrausch, Der Spiegel vom 10.03.2022: News zum Krieg in Osteuropa: HĂ€lfte der Einwohner von Kiew laut BĂŒrgermeister Klitschko geflohen, DW vom 10.03.2022: Russlands digitaler Krieg gegen die Ukraine, Die Zeit vom 10.03.2022: Russische Wirtschaft: Russland droht westlichen Unternehmen mit Verstaatlichung (was sollen die Kremlianer auch sonst machen, nachdem sie inzwischen erfreulicherweise mal wieder zahlungsunfĂ€hig sind? Ganz so wie in der Sowjetunion. Geht doch und wenn Russen zudem eins können, dann die Zerstörung von Produktivkapital. Von dem, was sie sich unter den Nagel reißen wollen, wird schon bald nur noch Schrott ĂŒbrig bleiben), Der Spiegel vom 10.03.2022: Reaktion auf Suspendierung: Russland stellt Mitarbeit im Europarat ein, Die Zeit vom 10.03.2022: Krieg in der Ukraine: Kein Durchbruch beim Außenministertreffen, Der Spiegel vom 10.03.2022: Satellitenbilder aus Mariupol Zerstörung von oben, Die Welt vom 11.03.2022: MilitĂ€rexperte Masala: “Das Ausmaß an Angriffen auf Zivilisten ist kein Versehen“, Der Spiegel vom 11.03.2022: News zum Krieg in der Ukraine: YouTube sperrt KanĂ€le von Kriegsleugnern, Die Zeit vom 11.03.2022: EuropĂ€ische Union: EU will weitere Waffenlieferungen an Ukraine finanzieren, Der Spiegel vom 11.03.2022: Übereinstimmende Berichte: Putin soll Geheimdienstchefs unter Hausarrest gestellt haben, SĂŒddeutsche Zeitung vom 11.03.2022: Ukraine-Krieg: Banken wechseln Geld der Geflohenen nicht, Der Spiegel vom 11.03.2022: Lawrow nach zwei Wochen Krieg: “Wir haben die Ukraine nicht angegriffen”, Handelsblatt vom 11.03.2022: Ukraine-Krieg: Oligarch Potanin warnt: Lage in Russland wie vor der Revolution 1917, Der Tagesspiegel vom 11.03.2022: Baldige Mitgliedschaft unwahrscheinlich: EU will ukrainisches MilitĂ€r mit weiteren 500 Millionen Euro unterstĂŒtzen, DW vom 11.03.2022: Stress, Angst, Trauma: Geburt im Krieg und die psychologischen Folgen, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 11.03.2022: Die Ukraine und die EU: Zweischneidig, Der Tagesspiegel vom 11.03.2022: Überraschende Schlappen der russischen Armee: Nun wird sogar ein Sieg der Ukraine denkbar, DW vom 11.03.2022: Gastkommentar: Europa finanziert Putins Krieg in der Ukraine, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 11.03.2022: Von Krise zu Krise: Gegen Putin gibt es keinen Impfstoff, Handelsblatt vom 11.03.2022: Gipfel in Versailles: EU kĂŒndigt viertes Sanktionspaket an – Suspendierung von Russlands IWF- und Weltbank-Mitgliedschaft geplant, DW vom 11.03.2022: Russland Krieg gegen die Ukraine: Cherson in der Ukraine: Leben unter russischer Besatzung, Die Zeit vom 12.03.2022: Lage in der Ukraine: Flucht unter TrĂ€nen, Der Tagesspiegel vom 12.03.2022: 75-minĂŒtiges Telefonat am Samstag: Scholz und Macron fordern Putin zu sofortigem Waffenstillstand auf, DW vom 12.03.2022: Ukraine aktuell: Russische Armee setzt Angriffe fort, Der Spiegel vom 12.03.2022: Russische Propaganda: Wenn der Vater dem Sohn nicht glaubt, dass Krieg ist, Die Zeit vom 12.03.2022: Krieg in der Ukraine: Ukraine will Russland schweren Schlag zugefĂŒgt haben, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 12.03.2022: Selenskyj schlĂ€gt GesprĂ€ch mit Putin in Jerusalem vor, Der Spiegel vom 12.03.2022: News zum Krieg in der Ukraine am Samstag: Russland soll bei Angriff auf Konvoi sieben Zivilisten getötet haben, Die Zeit vom 13.03.2022: Ukraine-Überblick: Proteste in Deutschland, Journalist nahe Kiew getötet – der Überblick, DW vom 13.03.2022: MilitĂ€rexperte Richter: “Alle Seiten mĂŒssen jetzt bittere Pillen schlucken”, Die Zeit vom 13.03.2022: Proteste gegen Ukraine-Krieg: Russische Polizei nimmt erneut Demonstrierende fest, Handelsblatt vom 13.03.2022: Der Krieg rĂŒckt nĂ€her an die EU heran – Russland bombardiert MilitĂ€rbasis bei Lwiw, Die Zeit vom 13.03.2022: USA warnen Russland nach Angriff auf MilitĂ€rbasis vor Konsequenzen, DW vom 13.03.2022: Ukraine aktuell: 35 Tote bei Luftangriff nahe polnischer Grenze, Die Zeit vom 13.03.2022: Krieg in Europa: Was ist richtig, was ist falsch?, Der Spiegel vom 13.03.2022: Ukrainekrieg: Bermuda erklĂ€rt russische Flieger fĂŒr fluguntauglich, Der Spiegel vom 13.03.2022: Oppositionelle verlassen Russland: Sie wissen, dass sie verflucht werden, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 13.03.2022: Angriff auf MilitĂ€rstĂŒtzpunkt: Russland trĂ€gt den Krieg vor die HaustĂŒr der NATO, DW vom 13.03.2022: Krieg in der Ukraine: Wie weit wird Putin gehen? (mittlerweile bringen Putin und dessen faschistischer Haufen nicht nur wahllos ukrainische Frau und Kinder um, sondern bombardieren auch Kirchen und Klöster und untermauern damit einmal mehr das Bild von Russland und den Russen: Ein Haufen ungebildeter, kultur- und ehrloser Verbrecher), Die Zeit vom 13.03.2022: Ukraine: “Die LĂ€den sind leer, VorrĂ€te schnell aufgebraucht”, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 13.03.2022: Ukraine-Liveblog: Moskau und Kiew rechnen mit “konkreten Ergebnissen” bei Verhandlungen, Der Spiegel vom 13.03.2022: Krieg gegen die Ukraine: USA untermauern Nato-Verteidigungsbereitschaft nach Angriff unweit der polnischen Grenze – die Lage im Überblick, Handelsblatt vom 13.03.2022: Ukraine-Krieg: Bermuda entzieht russischen Flugzeugen die LufttĂŒchtigkeit, SĂŒddeutsche Zeitung vom 13.03.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: Kiew wappnet sich gegen russische Blockade, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 13.03.2022: Sanktionen wegen Ukrainekrieg: Wie die Schweiz zum Piratenhafen russischer Oligarchen wurde, Handelsblatt vom 13.03.2022: Tschernobyl wieder an Stromnetz angeschlossen – Heftige KĂ€mpfe in Vororten von Kiew, Der Spiegel vom 13.03.2022: US-amerikanische Medienberichte: Russland soll China um militĂ€rische AusrĂŒstung gebeten haben, Die Zeit vom 14.03.2022: Liveblog zum Ukraine-Krieg: Russland soll China um militĂ€rische AusrĂŒstung gebeten haben, Handelsblatt vom 14.03.2022: Ukrainischer Außenminister erhebt schwere VorwĂŒrfe gegen Zulieferer Bosch, Der Spiegel vom 14.03.2022: Angriff auf Wohnviertel in Kiew: “Mehrere Wohnungen wurden komplett pulverisiert”, Die Zeit vom 14.03.2022: Ukraine-Übersicht: Verhandlungen unterbrochen, Warnung vor Atomkrieg – das war der Tag, Handelsblatt vom 14.03.2022: Ein Boykott russischen Öls ist der richtige Weg, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 14.03.2022: Konzern bestĂ€tigt VorwĂŒrfe: Russische Infanteriefahrzeuge fahren mit Bauteilen von Bosch, Der Spiegel vom 14.03.2022: Russisches Staatsfernsehen: Kriegsgegnerin unterbricht Live-Nachrichtensendung mit Protestaktion, Handelsblatt vom 14.03.2022: Russland droht, Zentren von großen StĂ€dten anzugreifen – Streit um Raketeneinschlag in Donezk, SĂŒddeutsche Zeitung vom 14.03.2022: Proteste in Russland: Sechs Sekunden gegen Putin: Kriegsgegnerin unterbricht Hauptnachrichtensendung, Frankfurter Alllgemeine Zeitung vom 14.03.2022: Ukraine-Liveblog: Kriegsgegnerin unterbricht Nachrichten in Russlands Staats-TV, Handelsblatt vom 14.03.2022: Ukraine-Krieg: USA warnen China davor, Russland wirtschaftlich oder militĂ€risch zu helfen, DW vom 14.03.2022: Ukraine aktuell: Deutsch-tĂŒrkischer Appell fĂŒr Waffenruhe, taz vom 14.03.2022: Russische Soldaten in Belarus: Volle Kliniken und Leichenhallen, Die Zeit vom 15.03.2022: China und Russland: Eine Freundschaft, in der es auch um Waffen geht, Der Tagesspiegel vom 15.03.2022: Putins Krieg gegen die Ukraine: Vitali Klitschko kĂŒndigt 35-stĂŒndige Ausgangssperre fĂŒr Kiew an, Die Zeit vom 15.03.2022: Russischer Oppositionspolitiker: Staatsanwaltschaft fordert 13 weitere Jahre Haft fĂŒr Alexej Nawalny, Der Tagesspiegel vom 15.03.2022: “Glaubt der Propaganda nicht. Hier werdet ihr belogen”: Kriegsgegnerin stĂŒrmt Nachrichtensendung in Russlands Staats-TV, Die Zeit vom 15.03.2022: Russischer Cyberwar: “Je stĂ€rker der Druck, desto weniger hat Russland zu verlieren”, Die Welt vom 15.03.2022: Ukraine-Krieg: Russland verhĂ€ngt Einreiseverbot fĂŒr Biden – Psaki reagiert mit einem Witz, taz vom 15.03.2022: USA-Feindlichkeit in Lateinamerika: :Putinfreunde unter Latino-Linken, Die Zeit vom 15.03.2022: Kiew: BĂŒrgermeister Vitali Klitschko verhĂ€ngt Ausgangssperre, Der Spiegel vom 15.03.2022: “Wir mĂŒssen das anerkennen”: Selenskyj gesteht fehlende Perspektive fĂŒr Nato-Beitritt der Ukraine ein, Die Zeit vom 15.03.2022: Ukraine: Alles zerstört, Der Spiegel vom 15.03.2022: News zum Krieg in Osteuropa: OrbĂĄn will Ungarn aus Putins Ukrainekrieg raushalten, Frankfurter Alllgemeine Zeitung vom 15.03.2022: Biden unterzeichnet Haushalt mit Milliardenhilfe fĂŒr Ukraine, Der Spiegel vom 15.03.2022: SolidaritĂ€tsbesuch per Zug: Regierungschefs von Polen, Tschechien und Slowenien erreichen umkĂ€mpftes Kiew, Handelsblatt vom 15.03.2022: Gerichtsverhandlung in Moskau: Urteil nur Stunden nach spektakulĂ€rem Antikriegsprotest: TV-Redakteurin kommt vorerst mit Geldstrafe davon, Der Spiegel vom 15.03.2022: BombenrĂ€umung im ukrainischen Kriegsgebiet: Die EntschĂ€rfer, DW vom 15.03.2022: Krieg in der Ukraine: Russlands PlĂ€ne fĂŒr eine “Volksrepublik Cherson”, Der Tagesspiegel vom 15.03.2022: Moskauer Historiker Andrei Subow: “Deutliche Beweise fĂŒr Putins militĂ€risches Scheitern”, Capital vom 15.03.2022: Zahlungsausfall: Russland steuert auf Albtraum-Pleite zu, Die Zeit vom 16.03.2022: Ukraine-Übersicht: Selenskyj vor US-Kongress, Bewegung in Verhandlungen – der Überblick, Die Zeit vom 16.03.2022: Krieg in der Ukraine: Luftangriff auf Theater mit Schutzsuchenden in Mariupol, taz vom 17.03.2022: Norbert Röttgen zum Ukraine-Krieg: “Die Uhr tickt”, Die Zeit 17.03.2022: Russisches MilitĂ€r: Panama meldet Beschuss von Schiffen im Schwarzen Meer, Die Zeit 17.03.2022: Iwan Iljin: Er hat’s erfunden, Die Zeit 17.03.2022: Krieg gegen die Ukraine: EU wirft Russland Verstoß gegen humanitĂ€res Völkerrecht vor, Die Zeit 17.03.2022: Wolodymyr Selenskyj: “Wieder versucht man in Europa, das ganze Volk zu vernichten”, DW vom 18.03.2022: Geheime Milliardendeals: Schweizer Rohstoffhandel fĂŒllt Putins Kriegskasse, Die Zeit vom 18.03.2022: Bomben auf ukrainische Schulen und Wohnviertel: Das Ausmaß der Zerstörung, DW vom 18.03.2022: Schwarzenegger: “Putin, stoppen Sie diesen Krieg!”, Der Spiegel vom 18.03.2022: Waffen und AusrĂŒstung: EU-Staaten einigen sich auf weitere 500 Millionen Euro fĂŒr Ukraine-MilitĂ€rhilfe, DW vom 18.03.2022: Der Europarat ohne Russland – einig gegen Intoleranz, Der Spiegel vom 18.03.2022: News zum Krieg in Osteuropa: Deutschland und Spanien beschwören Europas Einigkeit gegen Putin, Die Welt vom 18.03.2022: Ukraine-Krieg: US-PrĂ€sident Biden bezeichnet Putin als “mörderischen Diktator”, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 18.03.2022: Lage in der Ukraine: Das geschah an Kriegstag 23, Der Tagesspiegel vom 18.03.2022: “Mindestens 50 Leichen aus den TrĂŒmmern gezogen”: Ukrainische Soldaten offenbar im Schlaf von Raketenangriff ĂŒberrascht, Handelsblatt vom 18.03.2022: Telefonat mit US-PrĂ€sident: Xi fordert von Biden Friedensverhandlungen mit Russland – Biden warnt China vor Hilfe fĂŒr Putin, Der Tagesspiegel vom 18.03.2022: Europa hĂ€nge vom “Schicksal der Ukraine” ab: Osteuropa-Experten fordern hĂ€rteren Russlandkurs, Der Spiegel vom 18.03.2022: Krieg in der Ukraine: Liebe EuropĂ€er, machen Sie sich keine Illusionen, Die Zeit vom 19.03.2022: Krieg gegen die Ukraine: Hyperschallrakete, schwerer Beschuss in Region Donezk – der Überblick, Der Spiegel vom 19.03.2022: Landwirtschaft der Ukraine liegt brach: Krieg in der Kornkammer, Die Welt vom 19.03.2022: Putins Propagandashow: “Kann es nicht fassen, so genau sind die Parallelen mit Hitler”, Die Zeit vom 19.03.2022: Liveblog: Krieg in der Ukraine: Wolodymyr Selenskyj fordert Sperrung von Schweizer Oligarchenkonten, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 19.03.2022: Ukraine-Liveblog: Gefahr durch Seeminen vor der ukrainischen KĂŒste wĂ€chst, Die Zeit vom 19.03.2022: Janice Stein zum Ukraine-Krieg: “Putin braucht Anreize, diesen Krieg zu beenden”, Handelsblatt vom 19.03.2022: Suche nach neuen Energiequellen: Die Golfstaaten und ihre NĂ€he zu Russland, Der Spiegel vom 19.03.2022: Putins Angriff auf die Ukraine – der 24. Tag: “In euren Banken liegt das Geld der Leute, die diesen Krieg entfesselt haben”, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 19.03.2022: Einsatz von “Kinschal”: Russlands Hyperschallrakete ist kaum abzufangen, Handelsblatt vom 19.03.2022: “Kinschal”: Russland setzt erstmals neue Hyperschallrakete ein: Raketenarsenal in Ukraine zerstört, Die Zeit vom 19.03.2022: Krieg in der Ukraine: Russland nimmt Mykolajiw schwer unter Beschuss, Der Spiegel vom 19.03.2022: Ukrainische Hafenstadt: “Wie vom Erdboden verschluckt”, Handelsblatt vom 19.03.2022: Joseph Stiglitz: “Wir erleben eine Krise in einer völlig neuen Dimension”, DW vom 19.03.2022: “Operationen nonstop” – Russische Soldaten in belarussischen KrankenhĂ€usern, SĂŒddeutsche Zeitung vom 20.03.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: TĂŒrkei: Russland und Ukraine nĂ€hern sich an, Handelsblatt vom 20.03.2022: Ukraine: Frontlinien “praktisch eingefroren” – Bericht: Russische Armee gruppiert sich neu fĂŒr Angriff auf Kiew, JĂŒdische Allgemeine vom 20.03.2022: Ukraine-Krieg: “Israel muss zwischen Gut und Böse entscheiden”, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 20.03.2022: Ukraine-Liveblog: Selenskyj vergleicht Russland mit Nazi-Deutschland, Der Spiegel vom 20.03.2022: Krieg in der Ukraine – Tag 25: Angriffe auf Mariupol, China will Russland keine Waffen liefern – das geschah in den vergangenen Stunden, Handelsblatt vom 20.03.2022: Ukraine: Stellvertretender Kommandeur der russischen Schwarzmeer-Flotte getötet – Bericht: Deutschland liefert 500 Strela-Raketen in die Ukraine, JĂŒdische Allgemeine vom 20.03.2022: Knesset: “Warum können wir von euch keine Waffen bekommen?”, Der Spiegel vom 20.03.2022: 25. Kriegstag in Bildern: Spuren der BrutalitĂ€t, Die Zeit vom 20.03.2022: Liveblog: Krieg in der Ukraine: “Jedes Land in Europa muss Menschen aufnehmen”, Der Spiegel vom 20.03.2022: Analyse von US-Thinktank: Ukrainekrieg steuert auf “blutige Pattsituation” zu, DW vom 20.03.2022: Ukraine aktuell: Viele Tote in bombardierter Kunstschule befĂŒrchtet, ntv vom 20.03.2022: Ihre Handys wurden wohl geortet: Lösten britische Freiwillige Luftangriff aus?, ORF vom 20.03.2022: Russlandexperte Kotkin: Großmachtdenken als russisches Dilemma, DW vom 21.03.2022: Mariupol: Kriegsverbrechen, Flucht, aber keine Kapitulation, Die Zeit vom 21.03.2022: Ukraine-Krieg: EU verurteilt Zerstörung Mariupols als Kriegsverbrechen, Die Zeit vom 21.03.2022: Sanktionen gegen Russland: HĂ€rter als von Putin erwartet, Die Zeit vom 21.03.2022: Krieg gegen die Ukraine: Wir mĂŒssen mehr tun, JĂŒdische Allgemeine vom 21.08.2022: Selenskyj-Rede: “Empörender Vergleich” (historische Großereignisse wiederholen sich natĂŒrlich nie 1:1 und PrĂ€sident Selinskyj hat in seiner Rede hier ein wenig ĂŒberzeichnet, aber wer kann es ihm in der aktuellen Situationen verdenken? Wohl niemand. Gleichzeitig hat er aber auch nicht Unrecht, denn der russische Kriegsverbrecher Putin erkennt die Staatlichkeit der Ukraine nicht an und damit auch nicht die Ukrainer:innen selbst. Er will die Ukraine augenscheinlich StĂŒck fĂŒr StĂŒck auslöschen und von der Karte löschen und damit auch deren Geschichte und Kultur. Anders als Hitler im Holocaust ĂŒberwiegend auf Juden fixiert war, geht Putin hier offenbar den Weg des “schleichenden Völkermords” gegen alle Ukrainer:innen, unabahĂ€ngig von Relgionszugehörigkeiten. Ukrainer:innen werden durch Tötungen, vor allem aber durch Vertreibungen und Zwangsrussifizierungen ausgelöscht. Das ist weniger blutig, dauert lĂ€nger, erzeugt weniger aufgeregte internationale Gegenreaktionen, ist aber in Summe mindestens genauso “effektiv” wie es der Holocaust war. Es handelt sich also gewissermaßen um eine “Mischung” aus Holocaust und dem Vorgehen der Chinesen gegen die Uiguren, ergĂ€nzt um den Wegfall von Religionszugehörigkeiten oder Zugehörigkeiten zu Bevölkerungsgruppen), Die Zeit vom 21.03.2022: Krieg in der Ukraine: Deutschland will Ukraine weitere Defensivwaffen liefern, DW vom 21.03.2022: Ukraine aktuell: EU verdoppelt MilitĂ€rhilfe fĂŒr Ukraine auf eine Milliarde Euro, Frankfurter Rundschau vom 21.03.2022: Ukraine-Krieg: Ukrainischer Botschafter Melnyk unterstĂŒtzt ultrarechtes Asow-Regiment (keine unproblematische Haltung, aber ein Thema fĂŒr die Zeit nachdem der Krieg durch die Ukraine gewonnen sein wird. Die Ukraine hat viele Probleme und Herausforderungen zur BewĂ€ltigung vor sich. Das hier gehört zu den kleinen. Was hier zudem unberĂŒcksichtigt bleibt ist, dass der Staatsfaschismus in Russland alles andere in Europa komplett in den Schatten stellt. Da kommt kein anderes Land auch nur annĂ€hernd heran, auch nicht Polen oder Ungarn. Bemerkenswert ist zudem, dass die Braunhemden in der Ukraine bei der letzten Wahl gerade einmal 2% erreichen konnten und das obwohl der Kriegsverbrecher Putin die Ostukraine bereits seit 2014 mit Krieg und Landiebstahl ĂŒberzieht, wĂ€hrend die Braunhemden der AfD im demokratie-, freiheits-, friedens- und wohlstandsverwöhnten Deutschland 10,3% erreichen konnte und damit nicht nur in Landtagen, sondern sogar im Bundestag sitzt. Es macht also sehr viel mehr Sinn bei diesem Thema zunĂ€chst hauseigene Probleme zu lösen, statt sich an Pseudoproblemen der Ukraine abarbeiten zu wollen – Stepan Bandera, Regiment Asow), Der Spiegel vom 21.03.2022: Auf nach Nowgorod: Das neue Russland braucht eine Flagge ohne Blut, Die Welt vom 21.03.2022: Krieg in der Ukraine: Russland bestellt US-Botschafter ein – Beziehungen “am Rande des Abbruchs”, Die Zeit vom 21.03.2022: Krieg in der Ukraine: Erste Angriffe auf Odessa, Selenskyj fordert Gasboykott – der Tag, Der Spiegel vom 21.03.2022: Umgang mit Russland: Regime change!, Handelsblatt vom 21.03.2022: Ex-US-Generalmajor Michael Repass: “Die Russen werden mit jedem Tag schwĂ€cher”, SĂŒddeutsche Zeitung vom 21.03.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: Selenskij: Referendum mĂŒsste Kompromisse mit Russland bestĂ€tigen, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 21.03.2022: Ex-Tennisprofi verteidigt Kiew: “Die erste Welle der Angst ist vorbei”, Handelsblatt vom 21.03.2022: Ukraine-Krieg: “Wenn die Ukraine verliert, wird auch Europa zerstört” – SchlĂŒsselfiguren der Maidan-Proteste kĂ€mpfen fĂŒr die Zukunft, Der Spiegel vom 22.03.2022: News zum Krieg in Osteuropa: Kreml will Atomwaffen nur “bei existenzieller Bedrohung” einsetzen, Die Zeit vom 22.03.2022: Krieg in der Ukraine: US-Regierung kĂŒndigt neue Sanktionen gegen Russland an, DW vom 22.03.2022: Russland wendet Staatspleite ab, Die Zeit vom 22.03.2022: Oligarchen in Israel: Letzter Zufluchtsort fĂŒr schmutziges Geld, SĂŒddeutsche Zeitung vom 22.03.2022: Russland: Ein Prozess als Farce, Der Spiegel vom 22.03.2022: Tag 27 des Ukrainekriegs – die Situation am Abend Kiew beklagt Blockade von Fluchtkorridoren, USA wollen Moskauer Botschaft nicht schließen, DW vom 22.03.2022: Ukraine aktuell: UN-GeneralsekretĂ€r Guterres bezweifelt Sieg Russlands, Die Zeit vom 22.03.2022: Ukraine-Krieg: StĂ€dten gehen Lebensmittel aus, EU plant SolidaritĂ€tsfonds – der Tag, DW vom 22.03.2022: Russische Justiz: Nawalny-Urteil: “Übergang zum totalitĂ€ren Staat”, Die Zeit vom 22.03.2022: Stimmen aus der Ukraine: “Die Russen sollen sich nicht einbilden, dass wir sie hier wollen”, Der Spiegel vom 22.03.2022: Öl und Gas aus Russland: Warum ein Embargo Putins Krieg beenden könnte, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 22.03.2022: Neun Jahre Haft fĂŒr Nawalnyj: Eine Gefahr fĂŒr Putin, Der Spiegel vom 22.03.2022: Das Geld der Putin-MĂ€nner: Das ist die Welt der russischen Oligarchen, Die Zeit vom 22.03.2022: Russland: Alexej Nawalny zu weiteren neun Jahren Haft verurteilt, SĂŒddeutsche Zeitung vom 22.03.2022: Krieg in der Ukraine: Die Zeit arbeitet gegen die Belagerten, Handelsblatt vom 23.03.2022: Russland untermauert strategisches Interesse an Mariupol – Ukraine: Neun Fluchtkorridore vereinbart, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 23.03.2022: Ukraine-Liveblog: Lawrow trifft Donnerstag Chef des Internationalen Roten Kreuzes, SĂŒddeutsche Zeitung vom 23.03.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: Botschafterin: Putin will an G-20-Gipfel in Jakarta teilnehmen (eine gute Gelegenheit, um Putin auch hier den Stuhl vor die TĂŒr zu setzen), Handelsblatt vom 23.03.2022: “Ukrainer wissen, wofĂŒr sie kĂ€mpfen – die Russen nicht”: US-Stratege Cohen sieht Niederlage Moskaus, Radio Hamburg vom 23.03.2022: “Shame on you, Putin!”: Radio Hamburg lĂ€sst das russische Generalkonsulat in der ukrainische Flagge erstrahlen (meine Heimat weiß was sich gehört! :-) ), Die Zeit vom 23.03.2022: Liveblog: Krieg in der Ukraine: Kreml warnt vor möglicher Nato-Friedensmission in der Ukraine, Der Spiegel vom 23.03.2022: Krieg gegen die Ukraine: Russland wirft USA Behinderung der Verhandlungen mit Kiew vor (wieder so ein lĂ€cherliches Ablenkungsmanöver der Kriegsverlierer aus dem Kreml), Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 23.03.2022: Keine Devisen mehr: “Unfreundliche Staaten” mĂŒssen Putins Gas in Rubel bezahlen, Redaktionsnetzwerk Deutschland vom 23.03.2022: AnkĂŒndigung des russischen PrĂ€sidenten: Warum Putin Gaslieferungen jetzt nur noch in Rubel beglichen haben will, Die Zeit vom 23.03.2022: Rubel-Entscheidung: Wie Putin Europa zum Gasembargo zwingt, DW vom 23.03.2022: Unsichere Quellenlage: Russlands Verluste im Ukraine-Krieg, DW vom 24.03.2022: Ukraine aktuell: Selenskyj bittet NATO um mehr MilitĂ€rhilfe, DW vom 24.03.2022: Noch kann Putins Krieg in der Ukraine scheitern, Der Spiegel vom 24.03.2022: Putins Krieg Großbritannien will der Ukraine 6000 Raketen liefern, Die Zeit vom 24.03.2022: Sicherheitsordnung: Zusammen mit Russland, das geht nicht mehr, Die Welt vom 24.03.2022: Krieg in der Ukraine: Russische Chemiewaffen könnten Nato-Gebiet kontaminieren, Der Spiegel vom 24.03.2022: Nato-SchĂ€tzung: Putin soll bereits ein FĂŒnftel seiner Kampftruppen verloren haben, SĂŒddeutsche Zeitung vom 24.03.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine:Kiew meldet schweren Beschuss von StĂ€dten, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 24.03.2022: Ukraine-Liveblog : Ukrainische Marine: Russisches Kriegsschiff zerstört, Die Welt vom 24.03.2022: Krieg in der Ukraine: Ukrainische Marine zerstört russisches Kriegsschiff, Handelsblatt vom 24.03.2022: Weltwirtschaft: Putins Krieg stellt den BRICS-Club vor eine Zerreißprobe, DW vom 24.03.2022: Flucht aus der Hölle: Was Menschen aus dem belagerten Mariupol erzĂ€hlen, Der Tagesspiegel vom 24.03.2022: Tagebuch aus Kiew – Donnerstag, 24. MĂ€rz: “Die russischen Faschisten haben ihnen Essen und die Handys weggenommen”, Die Zeit vom 24.03.2022: Russischer Angriffskrieg: Lieber aufgeben?, Die Welt vom 24.03.2022: Christoph Schiltz: “Putin hat das Gegenteil dessen erreicht, was er gefordert hat”, Der Spiegel vom 24.03.2022: News zum Krieg in Osteuropa: Stoltenberg warnt Russland vor Chemiewaffen-Einsatz, Der Tagesspiegel vom 24.03.2022: Neue Kriegsphase beginnt: Mit westlicher Hilfe kann die Ukraine Putin stoppen, DW vom 24.03.2022: Ukraine: Könnte NeutralitĂ€t eine Option sein?, Die Zeit vom 24.03.2022: UN-Sicherheitsrat: Russland scheitert mit UN-Resolution zur Ukraine, Der Spiegel vom 24.03.2022: Selenskyjs Video-Appell an die Welt: “Ich bitte Sie, gegen den Krieg aufzustehen”, Die Zeit vom 24.03.2022: Ukraine-Überblick: Kampf um Kiew, Selenskyj appelliert an die Welt – das war die Nacht, Der Spiegel vom 24.03.2022: Krieg in Osteuropa: Ukraine drĂ€ngt russische Truppen zurĂŒck, USA sammeln Belege fĂŒr Kriegsverbrechen – das geschah in der Nacht, DW vom 24.03.2022: Ukraine: Könnte NeutralitĂ€t eine Option sein?, Manager Magazin vom 24.03.2022: Aufruf an die Bundesregierung: Dutzende Prominente fordern Verzicht auf Russlands Öl und Gas, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 24.03.2022: NATO-Gipfel: Weniger Spielraum fĂŒr Putin, DW vom 24.03.2022: Ukraine aktuell: Weitere NATO-Soldaten sollen Russland abschrecken, Die Zeit vom 24.03.2022: Krieg in der Ukraine: Nato-Staaten wollen keine schweren Waffen an die Ukraine liefern, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 24.03.2022: ZurĂŒckeroberung von Russen: Ukrainer melden Gebietsgewinne in mehreren Regionen, Handelsblatt vom 24.03.2022: Lawrow wirft Westen “totalen Krieg” gegen Russland vor – Ukraine: Russische Truppen haben Tschernihiw eingekesselt (in der öffentlichen Diskussion wird hĂ€ufiger der Vergleich zwischen Hitler und Putin gezogen. Es mag dahin gestellt bleiben wie zutreffend der Vergleich tatsĂ€chlich ist. Mit Lawrow hĂ€tte Putin jedenfalls seinen Goebbels gefunden), Die Zeit vom 24.03.2022: Ukraine-Überblick: Ein Gipfel nach dem anderen, Russland verstĂ€rkt Luftangriffe – der Tag, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 24.03.2022: Reaktion auf Putin: Gas gegen Rubel, DW vom 24.03.2022: Ukraine aktuell: Weitere NATO-Soldaten sollen Russland abschrecken, SĂŒddeutsche Zeitung vom 24.03.2022: MilitĂ€rische Lage: Wie viele?, Die Zeit vom 24.03.2022: Ukraine-Krieg: G7-Gruppe droht Wladimir Putin mit Konsequenzen, DW vom 25.03.2022: Welche Auswirkungen die Sanktionen gegen Russland haben, Handelsblatt vom 25.03.2022: FehleinschĂ€tzung, Logistik und der Westen: Warum Putins Offensive vorerst gescheitert ist, Der Spiegel vom 25.03.2022: News zum Krieg in Osteuropa: Frankreich, TĂŒrkei und Griechenland planen Evakuierungsmission fĂŒr Mariupol, Die Zeit vom 25.03.2022: Invasion der Ukraine: Russische Armee will sich auf “Befreiung” des Donbass fokussieren, DW vom 25.03.2022: Ukraine aktuell: Russischer Fokus auf die Befreiung des Donbass, Der Spiegel vom 25.03.2022: An der Nato-Ostgrenze: Biden vergleicht Widerstand der Ukrainer mit Tiananmen-Protesten, Die Zeit vom 25.03.2022: Ukraine-Überblick: Ukraine erobert Gebiete zurĂŒck, Joe Biden in Polen – der Überblick, SĂŒddeutsche Zeitung vom 25.03.2022: MilitĂ€rhistoriker: “Wenn die Ukraine diesen Krieg nicht verliert, hat sie ihn gewonnen”, Der Spiegel vom 25.03.2022: RĂŒckgabe geleaster Maschinen: EU-Behörde wirft Russland Diebstahl Hunderter Linienflugzeuge vor, Handelsblatt vom 26.03.2022: Liveblog zum Ukraine-Krieg – alle Entwicklungen: Ukraine lehnt Gebietsverzichte ab – BĂŒrgermeister von Tschernihiw beklagt große Zerstörungen, DW vom 26.03.2022: Ukraine aktuell: Biden stimmt die Welt auf langen Konflikt ein, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 26.03.2022: Ukraine-Liveblog: Russlands Verteidigungsminister Shoigu meldet sich zurĂŒck, Die Zeit vom 26.03.2022: Europa liegt in Odessa, DW vom 26.03.2022: Tschetschenische und tatarische Muslime kĂ€mpfen fĂŒr die Ukraine, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 26.03.2022: Der Kriegstag in der Ukraine: KĂ€mpfe um jede Straße in Mariupol, Die Zeit vom 26.03.2022: Ukraine-Überblick: Angriffe auf Lwiw, Biden stellt Putins Herrschaft infrage – der Tag, SĂŒddeutsche Zeitung vom 26.03.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: Biden: Nato-Beistandsverpflichtung ist “heilig”, Der Spiegel vom 26.03.2022: News zum Krieg in Osteuropa: USA versprechen Ukraine weitere 100 Millionen US-Dollar, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 26.03.2022: Biden-Rede in Warschau: Der Krieg und die Flamme der Freiheit, DW vom 26.03.2022: “An vorderster Front” – wie Freiwillige Kiew verteidigen, SĂŒddeutsche Zeitung vom 26.03.2022: Krieg in der Ukraine: Mariupol, ein Monat nach Kriegsbeginn, Handelsblatt vom 26.03.2022: “Putin kann nicht an der Macht bleiben” – Biden-Rede sorgt fĂŒr Aufregung, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 27.03.2022: US-PrĂ€sident in Warschau: Empörung in Russland ĂŒber Bidens Äußerung zu Putins Amtsverbleib (*hahaha* da nĂ€sst sich die Russen-Mafia direkt mal ein. Fragt sich nur warum, denn schließlich hat sie ihr Ende selbst eingelĂ€utet), Handelsblatt vom 27.03.2022: US-Regierung rudert nach Biden-Aussage zurĂŒck – Mögliches Raketenschutzschild fĂŒr Deutschland, SĂŒddeutsche Zeitung vom 27.03.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: Blinken: “Keine Strategie fĂŒr Regimewechsel in Russland”, Der Spiegel vom 27.03.2022: Biden ĂŒber Putin: “Um Gottes willen, dieser Mann kann nicht an der Macht bleiben”, Manager Magazin vom 27.03.2022: US-PrĂ€sident Biden in Warschau: “Putin kann nicht an der Macht bleiben”, t-online vom 27.03.2022: In Wald entdeckt: Russische Armee verliert offenbar Hightech-System (Krassucha), Der Spiegel vom 27.03.2022: US-Außenminister nach Biden-Äußerung: “Wir haben keine Strategie fĂŒr einen Regimewechsel in Russland”, Die Zeit vom 27.03.2022: Krieg in der Ukraine: Russland will Veröffentlichung von Selenskyj-Interview verhindern, Der Spiegel vom 27.03.2022: Was will Joe Biden? Das gefĂ€hrliche Spiel mit dem Regimewechsel, DW vom 27.03.2022: Lehren aus Syrien: Open-Source-Ermittler fĂŒr die Ukraine, Handelsblatt vom 27.03.2022: Expertenanalyse: Von Unterwerfung bis Intervention: FĂŒnf Szenarien, wie der Ukraine-Krieg enden kann, DW vom 27.03.2022: Ukraine aktuell: Selenskyj bittet um schwere Waffen, Der Tagesspiegel vom 28.03.2022: Bewohner verstecken sich in Kellern und Schulen: 1180 WohnhĂ€user in Charkiw nach ukrainischen Angaben zerstört, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 28.03.2022: Ukrainischer Botschafter: Sie wollen seine Worte nicht hören (im linken Spektrum und am extrem rechten Rand gibt es eine ganze Menge Leute, die es gern sehen wĂŒrden, wenn ihr Lieblingsdiktator Putin die Ukraine abrĂ€umen wĂŒrde. Da schmerzt es natĂŒrlich, wenn der “Störenfried” Melnyk immer wieder auf deren Rollen als “Putins nĂŒtzliche Idioten” hinweist. Das macht er gut und es ist auch richtig so. Ein Blick auf den Demokratieindex zeigt, warum das so ist: Die Ukraine steht trotz Putins Angriffen seit 2014 auf Platz 79, gilt damit als “Hybridregime” an der Schwelle zur “unvollstĂ€ndigen Demokratie”, Russland dagegen steht auf Platz 124 von 167, landet damit in der untersten Kategorie der “AutoritĂ€ren Regime”. WĂ€hrend die Ukraine weiterhin nach Demokratie strebt, legt es Putin offensichtlich darauf an das Ende der Rangliste ĂŒbernehmen zu wollen. Das sich neben PrĂ€sident Selenskyj auch Botschafter Melnyk lautstark zu Wort melden, um auf die Gesamtsituation hinzuweisen, ist da nur zu verstĂ€ndlich, zumal ĂŒberhaupt nicht verstĂ€ndlich ist, wieso u.a Abgeordnete wie Christian Lindner, Saskia Esken, Rolf MĂŒtzenich, Sahra Wagenknecht oder Dietmar Bartsch der Ukraine das Selbstbestimmungs- und Verteidigungsrecht, die territoriale IntegritĂ€t absprechen, ebenso wie den Wunsch nach Demokratie, Freiheit und Rechtsstaatlichkeit, in der sie selbst aufgewachsen sind. Statt in Selbstgerechtigkeit zu baden, sollten die Herrschaften ihre Energie darauf verwenden wofĂŒr sie bezahlt werden, nĂ€mlich u.a. zur Verbesserung der LebensumstĂ€nde in Europa beizutragen. Dazu gehört es dem Kriegsverbrecher Putin klar und unmissverstĂ€ndlich entgegen zu treten und gleichzeitig der Ukraine maximal den RĂŒcken zu stĂ€rken. Putin hat fĂŒr sein Russland die Wahl getroffen und sich fĂŒr den AbwĂ€rtskurs entschieden. Solange sich die deutliche Mehrheit der Russen von seinem Geschwurbel einlullen lassen ist ihnen nicht zu helfen. Der Zug ist bis auf weiteres abgefahren. Das Altkanzler Gerhard Schröder noch immer nicht auf der internationalen Sanktionsliste gelandet ist, dĂŒrfte wohl ausschließlich in politisch-ideologischen Seilschaften begrĂŒndet sein, schließlich ist er der politische Ziehvater von Kanzler Olaf Scholz. Dagegen betteln die Ukrainer:innen immer verzweifelter um unsere Hilfe, damit sie ihren Demokratisierungsprozess in einer einzigen, gemeinsamen Ukraine nach dem Krieg, den sie zunĂ€chst gewinnen wollen und mĂŒssen, fortsetzen können. Deutschland ist nur eins von 23 LĂ€ndern weltweit die als “vollstĂ€ndige Demokratien” bewertet werden und gleichzeitig die grĂ¶ĂŸte Volkswirtschaft Europas. Daraus erwachsen nicht nur Rechte sondern auch internationale Pflichten. Das Land muss grĂ¶ĂŸtes Interesse daran haben den Kreis der Demokratien zu erweitern. Umso zunehmend unertrĂ€glicher wird das Herumgeeier der Regierungskoalition in der Sache. Es sagt schon alles, wenn es ausgerechnet die GrĂŒnen sind, die sich vehementer fĂŒr Freiheit, Demokratie und das universelle Recht auf Selbstverteidigung einsetzen als FDP und SPD zusammen. Richtig ist allerdings auch, dass Botschafter Melnyk nach Ende des Krieges und mit, von westlichen Geldern unterstĂŒtzt, einsetzendem Wiederaufbau der Ukraine in der jetzigen Form nicht mehr haltbar sein wird, zumal dann der “Kriegsbonus” entfĂ€llt, der jetzt noch nötig ist, damit Deutschlands angekĂŒndigte Hilfen nicht direkt versanden. Wenn man kĂŒnftig Kooperation wĂŒnschen sollte, wird man sich entsprechend verhalten mĂŒssen oder ausgetauscht werden), Der Spiegel vom 28.03.2022: Krieg in Osteuropa: Ukraine drĂ€ngt russische Einheiten zurĂŒck, Mariupol wohl schlimmer zerstört als Tschetschenien – das geschah in der Nacht, Die Zeit vom 28.03.2022: Liveblog: Krieg in der Ukraine: Wolodymyr Selenskyj dringt vor Verhandlungen auf schnellen Frieden, Manager Magazin vom 28.03.2022: G7 lehnen Zahlung in Rubel ab ++ Kreml besorgt wegen Bidens Äußerungen zu Putin, Der Spiegel vom 28.03.2022: News zum Ukrainekrieg: BrĂ€nde um Tschernobyl offenbar eingedĂ€mmt, Die Welt vom 28.03.2022: Krieg in der Ukraine: G-7-Staaten lehnen laut Wirtschaftsminister Habeck Gaszahlungen in Rubel ab, SĂŒddeutsche Zeitung vom 28.03.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: Habeck: G-7-Staaten bleiben im Rubel-Streit hart, Der Spiegel vom 28.03.2022: Reaktionen auf Sanktionen: Russland plant EinreisebeschrĂ€nkungen fĂŒr BĂŒrgerinnen und BĂŒrger “unfreundlicher” Staaten (*hahaha* als ob irgend jemand freiwillig nach Russland reisen wĂŒrde, aber es gelingt ihnen doch immer wieder sich tagtĂ€glich noch ein StĂŒck lĂ€cherlicher zu machen), Die Zeit vom 28.03.2022: Liveblog: Ukraine-Krieg: G7-Staaten lehnen Gaszahlungen in Rubel ab, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 28.03.2022: Habeck stellt klar: G-7-Staaten lehnen Zahlung von Gaslieferung in Rubel ab, Der Spiegel vom 28.03.2022: Importe aus Russland: G7-Staaten lehnen laut Habeck Energiezahlung in Rubel ab, DW vom 28.03.2022: Importstopp ja oder nein: Kann Deutschland ohne Gas aus Russland auskommen?, Handelsblatt vom 28.03.2022: G7-Staaten lehnen Zahlung russischer Energie-Lieferungen in Rubel ab – Kremlkritische Zeitung stellt Erscheinen vorlĂ€ufig ein, DW vom 28.03.2022: G7-Staaten lehnen Gaszahlungen in Rubel ab, Der Tagesspiegel vom 28.03.2022: Forderung von Putin: G7 lehnen Rubel-Zahlung fĂŒr Gaslieferungen ab, DW vom 28.03.2022: Aktuell: Fluchtkorridore nicht sicher vor russischer Provokation, taz vom 28.03.2022: Krieg in der Ukraine: Russlands Schattenarmee, Die Welt vom 29.03.2022: Lars Klingbeil: “Ich glaube, dass dieser Krieg das Ende von Putin eingelĂ€utet hat”, DW vom 29.03.2022: Die Millennials und der Krieg in der Ukraine, Die Zeit vom 29.03.2022: Krieg in der Ukraine: Delegationen treffen sich in Istanbul zu GesprĂ€chen, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 29.03.2022: Moskau verhandelt: Sucht Putin nach einem Weg aus der Sackgasse?, Der Tagesspiegel vom 29.03.2022: RĂŒckblickend zweifelhafte Russland-Politik: Der BundesprĂ€sident sollte sein eigenes Tun infrage stellen, SĂŒddeutsche Zeitung vom 29.03.2022: Deutschland und PartnerlĂ€nder drĂ€ngen auf Waffenruhe, Handelsblatt vom 29.03.2022: Tief gefallen, aber noch schwerreich: Wie die Oligarchen um ihr Vermögen bangen, Die Welt vom 29.03.2022: Ukraine-Krieg: Russland will laut eigener Aussage Einheiten um Kiew abziehen – USA sind skeptisch, Handelsblatt vom 29.03.2022: Ukraine-Krieg: Russland erwĂ€gt Anleihen-RĂŒckzahlung in Rubel statt in Dollar, Der Spiegel vom 29.03.2022: News zum Krieg in Osteuropa: Selbsternannte Volksrepublik Donezk erwĂ€gt Beitritt zu Russland, DW vom 29.03.2022: Ukraine aktuell: USA sehen “Neupositionierung” statt “RĂŒckzug” russischer Truppen, Der Tagesspiegel vom 29.03.2022: “Keine Bezahlung – kein Gas”: Russland beharrt auf Rubel fĂŒr Gaslieferungen (letztlich genau die Situation, die der Westen braucht: In dem moment in dem Russland aufhört zu liefern, wird es nie wieder irgend etwas in den Westen liefern und trĂ€gt dafĂŒr obendrein noch die alleinige Schuld. Könnte kaum besser laufen), Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 29.03.2022: Ukraine-Liveblog: Macron lehnt Gaszahlungen in Rubel ab, DW vom 29.03.2022: Die BRICS-Staaten und ihre Haltung zu Russland, Handelsblatt vom 29.03.2022: Erste Signale einer AnnĂ€herung oder Bluff? Russland will Truppen bei Kiew angeblich reduzieren, Der Spiegel vom 29.03.2022: Krieg in Osteuropa: Russland plant angeblich RĂŒckzug von Kiew, Ukraine bietet NeutralitĂ€t an – das geschah am 34. Kriegstag, Die Zeit vom 29.03.2022: Krieg in der Ukraine: Kleiner RĂŒckzug, aber kein großer Frieden, Der Tagesspiegel vom 30.03.2022: “Berater haben Angst, die Wahrheit zu sagen”: Putin wurde offenbar ĂŒber den Kriegsverlauf getĂ€uscht, Handelsblatt vom 30.03.2022: Russland sucht UnterstĂŒtzung in China – und erhĂ€lt RĂŒckendeckung, DW vom 30.03.2022: Besetzte Teile der Ukraine: EntfĂŒhrungen sind Alltag, Der Tagesspiegel vom 30.03.2022: Hungern, leiden, fliehen: Putins Armee ist eine Sklavenschule, Die Zeit vom 30.03.2022: Ukraine-Überblick: Warnung vor russischem “TĂ€uschungsmanöver”, USA verlegen Truppen, Handelsblatt vom 30.03.2022: Ukraine-Krieg: Putins geplatzter Traum vom russischen Imperium: Befreundete Staaten gehen auf Abstand, DW vom 30.03.2022: Ukraine aktuell: Weiterer Beschuss trotz russischer Truppenverlegungen, Die Zeit vom 30.03.2022: Krieg in der Ukraine: Annalena Baerbock verspricht Ukraine deutsche Sicherheitsgarantien, Der Tagesspiegel vom 30.03.2022: Kein Durchbruch in Istanbul: Kreml erwartet lange Verhandlungen ĂŒber Vertrag mit Ukraine, Handelsblatt vom 30.03.2022: Russland stellt Feuerpause in Mariupol in Aussicht – Kanzleramt widerspricht Kreml-Aussagen ĂŒber Gaszahlungen in Rubel, Der Spiegel vom 30.03.2022: Kiew nach Russlands RĂŒckzugsankĂŒndigung: “Es ist eine trĂŒgerische NormalitĂ€t”, Die Zeit vom 30.03.2022: Wolodymyr Selenskyj: “Ukrainer sind nicht naiv”, DW vom 30.03.2022: Besetzte Teile der Ukraine: EntfĂŒhrungen sind Alltag, Der Spiegel vom 30.03.2022: Krieg gegen Russland: Bundesregierung will Ukraine lange Liste mit Waffen anbieten, SĂŒddeutsche Zeitung vom 30.03.2022: Krieg in der Ukraine: Bundesregierung bereitet neue Waffenlieferungen in die Ukraine vor, Handelsblatt vom 30.03.2022: Kreml: Gas muss nicht sofort in Rubel bezahlt werden – dafĂŒr möglicherweise bald alle Rohstoffe, Die Zeit vom 30.03.2022: Krieg in der Ukraine: Bundesregierung: Russland akzeptiert Gaszahlungen weiterhin in Euro, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 30.03.2022: Sanktionen gegen den Kreml: Zitterpartie um russischen Zahlungsausfall setzt sich fort, Der Spiegel vom 30.03.2022: News zum Krieg in Osteuropa: Russland kĂŒndigt Feuerpause fĂŒr Mariupol an, SĂŒddeutsche Zeitung vom 30.03.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: USA: Berater sagen Putin nicht die Wahrheit ĂŒber Kriegsverlauf, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 30.03.2022: Schulterschluss mit Russland: China hofiert Außenminister Lawrow, Die Zeit vom 31.03.2022: Krieg in der Ukraine: Angriffe auf Kiew und Tschernihiw werden fortgesetzt, Der Spiegel vom 31.03.2022: Überfall auf Ukraine: Russische Wirtschaft könnte um zehn Prozent schrumpfen, SĂŒddeutsche Zeitung vom 31.03.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: Ukraine bereitet sich auf russische Offensive im Osten vor, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 31.03.2022: Ukraine-Liveblog: Verweigern russische Soldaten Befehle und sabotieren AusrĂŒstung?, Der Tagesspiegel vom 31.03.2022: “Wir glauben keiner einzigen schönen Phrase”: Selenskyj warnt vor Angriffen im Donbass und fordert mehr Waffen – das geschah in der Nacht, Die Zeit vom 31.03.2022: Krieg in der Ukraine: Garantie ohne Sicherheit, Handelsblatt vom 31.03.2022: Busse fĂŒr Evakuierungen auf dem Weg nach Mariupol – Ukraine: Russland bereitet “Referendum” im eroberten Cherson vor, DW vom 31.03.2022: SĂŒdossetien will ĂŒber Beitritt zu Russland abstimmen, Die Zeit vom 31.03.2022: Ukraine-Überblick: Mögliche Feuerpause in Mariupol, PlĂ€ne fĂŒr Referendum, Der Spiegel vom 31.03.2022: News zum Krieg in Osteuropa: Russland bereitet offenbar “Referendum im eroberten Cherson vor, Der Tagesspiegel vom 31.03.2022: “Berater haben Angst, die Wahrheit zu sagen”: Putin wurde offenbar ĂŒber den Kriegsverlauf getĂ€uscht, DW vom 31.03.2022: Wer steckt hinter Russlands Wagner-Gruppe?, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 31.03.2022: Festnahmen und Ausweisungen: Wie Mitteleuropa gegen mutmaßliche russische Spionage vorgeht, Handelsblatt vom 31.03.2022: Osteuropabank EBRD: Russlands Wirtschaft bricht ein – das belastet auch Osteuropa, DW vom 31.03.2022: Ukraine aktuell: Hoffen auf die Feuerpause in Mariupol, Der Tagesspiegel vom 31.03.2022: Fluchtkolonnen auch aus Melitopol und Enerhodar: Feuerpause beginnt – Ukraine schickt Busse nach Mariupol, Der Spiegel vom 31.03.2022: Laut Putin-Sprecher Peskow: Kreml will neues Zahlsystem vorstellen – und deutsche Euros akzeptieren, Der Tagesspiegel vom 01.04.2022: Im Papa-Mobil in die Ukraine: Wenn der Papst nach Kiew fĂ€hrt und alle kommen mit, DW vom 01.04.2022: Krieg in der Ukraine: Seeminen bedrohen Handelsrouten im Schwarzen Meer, Der Tagesspiegel vom 01.04.2022: Aktuelles im Ukraine-Krieg: Offenbar russischer Raketenangriff auf Stadt bei Odessa, DW vom 01.04.2022: Ukraine aktuell: Der Korridor aus Mariupol bleibt verschlossen, Die Zeit vom 01.04.2022: Belgorod: Russland meldet erstmals Luftangriff auf russisches Gebiet (wenn das stimmen sollte, dann könnte man der Ukraine nur gratulieren. Je mehr Krieg sie nach Russland bringen, desto weniger kann Putins Propaganda wirken), Der Tagesspiegel vom 01.04.2022: Langer Konflikt mit Moskau steht bevor: Der neue kalte Krieg wird viel gefĂ€hrlicher als der alte, Der Spiegel vom 01.04.2022: Ukraine erobert Panzer, russische VerstĂ€rkung aus Georgien – das geschah in der Nacht, Die Zeit vom 01.04.2022: Überblick zum Ukraine-Krieg: Hilfskonvoi vor Mariupol umgekehrt, Bund erlaubt Panzerlieferungen, Der Spiegel vom 01.04.2022: Ukrainischer PrĂ€sident Selenskyj feuert Topsicherheitsbeamte – und nennt sie “VerrĂ€ter”, SĂŒddeutsche Zeitung vom 01.04.2022: Baerbock: Putin glaubt offensichtlich seine eigenen LĂŒgen, Der Spiegel vom 01.04.2022: KĂ€mpfe um Mariupol: Überleben in der Frontstadt, Die Zeit vom 01.04.2022: Zensur in Russland: Keine Bedeutung, nur Befehl, SĂŒddeutsche Zeitung vom 01.04.2022: MilitĂ€rische Lage: Ukraine meldet Erfolge, Handelsblatt vom 01.04.2022: Modi trifft Lawrow: Indien rollt fĂŒr Russland den roten Teppich aus, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 01.04.2022: Ukrainischer UnterhĂ€ndler: “Nur Selenskyj und Putin können das Problem lösen”, Der Spiegel vom 01.04.2022: 37. Kriegstag: EU-ParlamentsprĂ€sidentin Metsola reist nach Kiew und verspricht Hilfe, Handelsblatt vom 01.04.2022: EU-China-Gipfel: “Nach diesem Krieg wird nichts mehr so sein wie zuvor”: EU warnt China davor, Putin zu helfen, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 01.04.2022: China und Indien: Putins asiatische Karte, Handelsblatt vom 01.04.2022: Sanktionsfolgen: Russland steht vor der schlimmsten Wirtschaftskrise seit dem Zerfall der Sowjetunion, SĂŒddeutsche Zeitung vom 01.04.2022: Russland: “Ich glaube, die Russen waren ĂŒberrascht, wie billig und leicht wir zu kaufen waren”, Handelsblatt vom 01.04.2022: Russische Truppen greifen mehr im SĂŒden und Osten an – Banges Hoffen in Mariupol, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 01.04.2022: Selenskyj: “Sie verminen dieses Territorium”, Handelsblatt vom 01.04.2022: Scholz: Putin folgt “imperialistischer Vision frĂŒherer Jahrhunderte” – Papst erwĂ€gt Reise nach Kiew, Der Freitag vom 01.04.2022: Selenskyjs heroischer Widerstand vernebelt vielen das Hirn, Die Zeit vom 02.04.2022: Ukraine-Krieg: Ukraine gewinnt angeblich Kontrolle ĂŒber gesamte Region Kiew zurĂŒck, Der Spiegel vom 02.04.2022: Russlands Angriff auf die Ukraine: RĂŒckzug aus dem Norden – heftigere Angriffe im Osten? Das geschah am 38. Kriegstag, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 02.04.2022: Russische Propaganda: Krieg im Namen des “Z”, Handelsblatt vom 02.04.2022: Ukraine-Krieg: “Eskalieren, um zu gewinnen” – Experten fĂŒrchten neuen nuklearen RĂŒstungswettlauf, Die Zeit vom 02.04.2022: Überblick zum Krieg in der Ukraine: VerstĂ€rkte Angriffe im Osten, erneute Evakuierungsversuche in Mariupol, DW vom 02.04.2022: Franziskus zu Besuch in Malta: Der Papst beklagt den “bösartigen” Krieg, Der Spiegel vom 02.04.2022: Straßen im ukrainischen Butscha mit Leichen ĂŒbersĂ€t, DW vom 02.04.2022: Ukraine aktuell: Kiew meldet Rettung von mehr als 3000 Bewohnern aus Mariupol, Handelsblatt vom 03.04.2022: Großbritannien wirft Russland Nutzung von Seeminen vor – Deutschland will weiter keine Panzer liefern, Die Welt vom 03.04.2022: Waffenlieferungen: “Das ist eine LĂŒge” – Ukraine widerspricht Verteidigungsministerin Lambrecht, Der Spiegel vom 03.04.2022: Putins junge Armee “Junarmija”: Nachwuchs fĂŒr den Krieg, SĂŒddeutsche Zeitung vom 03.04.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: Scholz kĂŒndigt neue Sanktionen gegen Russland an, Der Spiegel vom 03.04.2022: Russlands Angriff auf die Ukraine: Gefesselte Leichen in Butscha, Raketen auf Odessa – das geschah am 39. Kriegstag, SĂŒddeutsche Zeitung vom 03.04.2022: GrĂ€ueltaten: Schaut auf Butscha, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 03.04.2022: Ukraine-Liveblog: Scholz wirft Russland “Kriegsverbrechen” vor und kĂŒndigt weitere Sanktionen an, Der Spiegel vom 03.04.2022: News zum Krieg in Osteuropa: Russland will Sitzung des Uno-Sicherheitsrats zu Butscha, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 03.04.2022: Krieg gegen die Ukraine: Putins Feldzug der Vernichtung, Die Welt vom 03.04.2022: Fotos von toten Zivilisten: “Die Hölle des 21. Jahrhunderts” – Leichenfunde im Kiewer Vorort Butscha, Der Spiegel vom 03.04.2022: Krieg in der Ukraine: Uno-Chef Guterres »zutiefst geschockt« von GrĂ€ueltaten in Butscha, Der Tagesspiegel vom 03.04.2022: Nach Abzug russischer Truppen: Ukrainische Staatsanwaltschaft zĂ€hlt bislang 410 tote Zivilisten rund um Kiew, Handelsblatt vom 03.04.2022: Selenski: Merkel soll sich Butscha-Opfer anschauen – Russland will Sitzung des UN-Sicherheitsrats zu Butscha (auch wenn es vielleicht zynisch erscheinen mag, aber ein NATO-Beitritt der Ukraine kĂ€me auch ĂŒber 10 Jahre nach den BeschlĂŒssen vin Bukarest nach objektiven Kriterien nicht in Frage. Das liegt aber nicht an Merkel oder Sarkozy, sondern in den Verantwortungen der ukrainischen Regierungen – NATO, 3 April 2008:Bucharest Summit Declaration , DW vom 01.04.2008: NATO spaltet Ukraine, The Guardian, 2 December 2008: Nato allies divided over Ukraine and Georgia, Wikipedia NATO-Ukraine-Charta), Der Spiegel vom 03.04.2022: Mediale Gleichschaltung in Russland: Morden und Manipulieren fĂŒr Putin, Handelsblatt vom 03.04.2022: “Das ist Völkermord”: Schockierte Reaktionen auf Russlands mutmaßliche Kriegsverbrechen, Die Zeit vom 03.04.2022: Ukraine-Überblick: Mutmaßliche Kriegsverbrechen in Butscha, Entsetzen im Westen, DW vom 03.04.2022: Ukraine aktuell: Wachsendes Entsetzen ĂŒber Massaker in ukrainischer Stadt Butscha, Der Spiegel vom 04.04.2022: Russlands Angriff auf die Ukraine: Selenskyj in Butscha, Russland sortiert sich – das geschah am 40. Kriegstag, SĂŒddeutsche Zeitung vom 04.04.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: Ukraine meldet RĂŒckzug russischer Trupen aus der Region Sumy, Der Spiegel vom 04.04.2022: News zum Krieg in Osteuropa: Evakuierungsbusse des Roten Kreuzes festgesetzt, Die Zeit vom 04.04.2022: Ukraine-Krieg: Russland will Befolgung westlicher Sanktionen unter Strafe stellen, Der Spiegel vom 04.04.2022: Kriegsverbrechen in der Ukraine: Wir mĂŒssen den Frieden in Europa gegen Putin verteidigen, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 04.04.2022: Selenskyj in Butscha: “Jede russische Soldatenmutter soll Körper der Ermordeten sehen”, Die Zeit vom 04.04.2022: Ukraine-Überblick: Joe Biden fordert Kriegsverbrecherprozess – EU bereitet Sanktionen vor, DW vom 04.04.2022: Faktencheck: Keine “lebenden Leichen” in Butscha, Handelsblatt vom 04.04.2022: Medwedew droht: Nach Zusammenbruch der Ukraine Weg frei fĂŒr “offenes Eurasien von Lissabon bis Wladiwostok”, Die Zeit vom 04.04.2022: Andrij Melnyk: Botschafter kritisiert russlandfreundlichen Autokorso in Berlin (diese Vögel leben im sicheren, demokratischen, liberalen Deutschland und verherrlichen den Kriegsverbrecher Putin und dessen Angriffs- und Vernichtungskrieg gegen die Ukraine. Die hĂ€tte man alle direkt in Abschiebehaft nehmen und nach Putinstan abschieben sollen), DW vom 04.04.2022: Ukraine aktuell: EU arbeitet unter Hochdruck an neuen Sanktionen gegen Russland, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 05.04.2022: Ukraine-Liveblog: Polen kauft 250 US-Kampfpanzer, DW vom 05.04.2022: Krieg gegen die Ukraine: Welche Russland-Sanktionen noch möglich sind, Handelsblatt vom 05.04.2022: Ermittlungen wegen möglicher Kriegsverbrechen – Verhandlungen zwischen Ukraine und Russland fortgesetzt, DW vom 05.04.2022: Russlands Krieg gegen die Ukraine: Großer Bahnhof fĂŒr ein kleines Land, Die Zeit vom 05.04.2022: Ukraine-Überblick: EU plant Kohleembargo, Nato erwartet weitere Angriffe – der Überblick, Der Spiegel vom 05.04.2022: Russlands Angriff auf die Ukraine: Selensky spricht vor der Uno, die EU stoppt Kohleimporte – die Lage am 41. Kriegstag, DW vom 05.04.2022: Ukraine aktuell: EU will Einfuhr von Kohle aus Russland stoppen, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 05.04.2022: Botschafter Melnyk im GesprĂ€ch: “Alle Russen sind gerade unsere Feinde” (aus seiner Sicht natĂŒrlich vollkommen verstĂ€ndlich und nachvollziehbar. Das wĂŒrde an seiner Stelle und der der Ukrainer:innen keinem anders gehe und wird auch im Westen, wenn auch abgeschwĂ€cht, noch jahrelang nachhallen. Auf Putins Speichellecker kommen harte Jahre zu und das ist gut so), Der Spiegel vom 05.04.2022: News zum Krieg in Osteuropa: Moskau wirft Baerbock “aggressive antirussische Linie” vor (selbst wenn es so wĂ€re, hĂ€tte sie lediglich ihren Job richtig gemacht), Die Zeit vom 05.04.2022: Krieg gegen die Ukraine: EU-Staaten weisen rund 150 russische Diplomaten aus, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 05.04.2022: Treffen in Berlin: 700 Millionen fĂŒr ein stabiles Moldau, SĂŒddeutsche Zeitung vom 05.04.2022: Russland-Sanktionen: Verkraftbar, auch auf Dauer, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 05.04.2022: Sinneswandel bei der NATO: Jetzt bekommt Kiew doch Panzer geliefert, Der Spiegel vom 05.04.2022: Leben im Krieg: So bewĂ€ltigen die Menschen in Kiew ihren Alltag, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 05.04.2022: Autokorsos fĂŒr den Krieg: Kann man prorussische Demos verbieten?, SĂŒddeutsche Zeitung vom 05.04.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: Selenskij: Russland benutzt Hunger als Waffe, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 06.04.2022: Ukraine-Liveblog: EU-Ratschef Michel offen fĂŒr EU-Asyl fĂŒr russische Deserteure, Handelsblatt.com vom 06.04.2022: EU-Chefdiplomat: 35 Milliarden fĂŒr Energie an Putin seit Kriegsbeginn – Von der Leyen droht mit Ölembargo, Der Spiegel vom 06.04.2022: Russlands Krieg: Sorgt der Krieg fĂŒr eine neue Weltordnung?, Die Zeit vom 06.04.2022: Krieg gegen die Ukraine: Nato befĂŒrchtet lange anhaltenden Krieg in der Ukraine, Der Tagesspiegel vom 06.04.2022: Vollversammlung verabschiedet Resolution: Mitgliedschaft Russlands im UN-Menschenrechtsrat ausgesetzt, Der Spiegel vom 06.04.2022: Partisanenkrieg gegen russischen Vormarsch? Belarus nimmt vier VerdĂ€chtige wegen “Sabotage” an Bahnstrecken fest, DW vom 06.04.2022: Deutsch-ukrainische Beziehungen (Andrij Melnyk – ein Botschafter mit Außenwirkung (wobei man hinzufĂŒgen sollte, dass Melnyk nicht der einzige ukrainische Botschafter ist der so offensiv vorgeht. Das machen die Botschafter in anderen LĂ€ndern Europas oder Nordamerikas genauso und das ist nur zu verstĂ€ndlich. FĂŒr die Ukraine ist es deshalb so wichtig gerade Deutschland so stark wie möglich einzubinden, weil es die grĂ¶ĂŸte europĂ€ische Volkswirtschaft ist und weil es Signalwirkungen an andere LĂ€nder sendet, wenn man die gewĂŒnschte UnterstĂŒtzung erhĂ€lt, denn diesen LĂ€ndern fĂ€llt es dann sehr vierl schwerer sich ihrerseits zurĂŒck zu halten – das gilt u.a. fĂŒr die Schweiz oder Irland. FĂŒr Melnyk ist es natĂŒrlich eie wirklich harte Nuss die Russlandverliebtheit zahlreicher SPD-FunktionĂ€re aufzubrechen und in entsprechende Taten umzumĂŒnzen. Das kann ihm fast nur mit Hilfe der deutschen Öffentlichkeit gelingen die ihrerseits Druck auf die Regierung ausĂŒbt und entsprechend gibt er dann auch besonders gern “Zeitungen” wie BILD Interviews um Reichweite zu generieren. Das gelingt ihm immer besser und das gefĂ€llt natĂŒrlich nicht jedem. Insofern ist es fĂŒr Melnyk ein stĂ€ndiger Balanceakt, der ihn jederzeit vom Drahtseil stĂŒrzen lassen könnte), Handelsblatt vom 06.04.2022: Russland-Sanktionen: Putins wichtigste Devisenquelle: Das sind die TĂŒcken eines Öl-Embargos, Der Spiegel vom 06.04.2022: GrĂ€ueltaten in Butscha: Bundesregierung macht russische Truppen verantwortlich, Der Tagesspiegel vom 06.04.2022: Exekution gefesselter Zivilisten als Wendepunkt: Horrende Kriegsverbrechen – und nun?, Die Zeit vom 06.04.2022: Ukraine-Krieg: Mariupols BĂŒrgermeister spricht von 5.000 getöteten Zivilisten, Handelsblatt vom 06.04.2022: Finnlands Außenminister: “Wir mĂŒssen die Ukraine jetzt mit allen Waffen unterstĂŒtzen, die sie braucht”, Der Tagesspiegel vom 06.04.2022: “Dann begannen die Massaker”: Nach den jungen Soldaten kam der FSB nach Butscha, Der Spiegel vom 06.04.2022: Wert von 42 Millionen Euro: Finnischer Zoll stoppt wertvolle Kunstlieferung nach Russland, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 06.04.2022: USA ĂŒber Sicherheitslage: “Wir haben es mit zwei WeltmĂ€chten zu tun, China und Russland”, Der Tagesspiegel vom 06.04.2022: Aufarbeitung der GrĂ€uel von Butscha: Drohnenvideo zeigt, wie russische Panzer einen Radfahrer erschießen, Die Zeit vom 06.04.2022: JĂŒrgen Renn: “An Putins langem Tisch sitzt kein Wissenschaftler, der widerspricht”, DW vom 06.04.2022: “Wir mĂŒssen uns verteidigen” – Junge Ukrainer und der Krieg, Der Spiegel vom 06.04.2022: Kriegspropaganda: Putin ist nicht das einzige russische Problem, Die Zeit vom 06.04.2022: Ukraine-Überblick: Ermittlungen in Butscha, neue US-Sanktionen – das war der Tag, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 06.04.2022: Ukraine-Krieg: Über das europĂ€ische Versagen werden wir reden mĂŒssen, Der Tagesspiegel vom 06.04.2022: Scholz rechnet mit weiteren GrĂ€ueltaten: Kanzler wirft Russland “LĂŒgen” und “Kriegsverbrechen” vor, Der Spiegel vom 06.04.2022: Russlands Angriffskrieg gegen die Ukraine: Der Ostukraine droht Gefahr, Putins Töchter werden sanktioniert – der 42. Kriegstag, DW vom 06.04.2022: Wie in Kiew langsam wieder Leben einkehrt, Die Zeit vom 06.04.2022: Auch an Borodjanka wird man sich erinnern, SĂŒddeutsche Zeitung vom 06.04.2022: Völkerrecht: Putin gehört in eine Zelle, Der Spiegel vom 06.04.2022: News zum Krieg in Osteuropa: Ukraine kann den Krieg laut USA “natĂŒrlich” gewinnen, Die Zeit vom 06.04.2022: Sanktionen gegen Russland: EU-Politiker streben Lieferstopp von russischem Öl an, SĂŒddeutsche Zeitung vom 06.04.2022: Ukraine: Nato-Staaten sichern weitere Waffen zu, DW vom 07.04.2022: Ukraine aktuell: Die meisten Opfer von Butscha wurden erschossen, SĂŒddeutsche Zeitung vom 07.04.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: Russlands Mitgliedschaft im Menschenrechtsrat suspendiert, DW vom 07.04.2022: Ukraine: Begeht Russland mit Angriffen auf KrankenhĂ€user Kriegsverbrechen?, Der Tagesspiegel vom 07.04.2022: Kohle-Embargo kommt: EU-Staaten billigen neue Russland-Sanktionen, DW vom 07.04.2022: Moldau: Große Hilfsbereitschaft trotz Armut, Der Tagesspiegel vom 07.04.2022: Möglicher Beitritt von Finnland und Schweden: Kreml sieht Nato-Erweiterung nicht als “existenzielle Bedrohung”, Handelsblatt vom 07.04.2022: Von der Leyen an den Tatorten von Butscha – Kreml-Sprecher: MilitĂ€reinsatz könnte in “absehbarer Zukunft” enden, DW vom 07.04.2022: Putins Ressourcen-Krieg gegen die Welt, Die Zeit vom 07.04.2022: Krieg gegen die Ukraine: Russland rĂ€umt erstmals bedeutende Verluste ein, DW vom 07.04.2022: Das deutsche Wort “Putinversteher” geht um die Welt, Die Zeit vom 07.04.2022: Waffenlieferung der Nato: Ein radikaler Kurswechsel, DW vom 07.04.2022: Deutsche Außenpolitik: Ukraine-Krieg: Deutsche Außenpolitik am Pranger, Handelsblatt vom 07.04.2022: “Alliierte sind entschlossen, mehr zu tun” – Nato-Staaten schicken schwere Waffen an die Ukraine, Die Zeit vom 07.04.2022: Krieg in Bosnien-Herzegowina: Soll das der Westen mit seinen Werten sein?, DW vom 07.04.2022: Russlands Krieg gegen die Ukraine: BĂŒrgermeister von Butscha: “Die Zahl der gefundenen Leichen wĂ€chst tĂ€glich”, Die Zeit vom 07.04.2022: BND: Abgehörter Funkverkehr soll Kriegsverbrechen in Butscha belegen, Handelsblatt vom 07.04.2022: Waffenlieferungen: Deutsche Panzer in die Ukraine? Richtig einsatzbereit wĂ€re schweres GerĂ€t wohl erst im Winter (wie wollen Bundesregierungen der Bevölkerung jemals wieder glaubhaft erklĂ€ren, dass das Land verteidigungsbereit und sicher sei? Deutschland ist potentiellen Angreifern bereits seit Jahren schutzlos ausgeliefert. Statt diesen unhaltbaren Zustand unverzĂŒglich abzustellen, bohren sich die Regierungen lieber weiter in der Nase und suchen nach Öl. Unfassbar!), DW vom 07.04.2022: “Ich kenne niemanden, der Putins Krieg befĂŒrwortet”, Der Spiegel vom 07.04.2022: Importstopp fĂŒr Kohle, Holz und Wodka EU-Staaten billigen neue Russland-Sanktionen, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 07.04.2022: GrĂ€ueltaten in der Ukraine: Butscha ist ein Wendepunkt, Handelsblatt vom 07.04.2022: Ukraine-Krieg: Kohle, Holz, Wodka: EU-Staaten beschließen fĂŒnftes Sanktionspaket gegen Russland, DW vom 08.04.2022: Russlands Krieg gegen die Ukraine: Ukraine aktuell: Viele Tote bei Angriff auf Bahnhof in Kramatorsk, Die Zeit vom 08.04.2022: Liveblog: Ukraine-Krieg: Ursula von der Leyen macht Ukraine Hoffnung auf schnellen EU-Beitritt, DW vom 08.04.2022: Völkerrecht: Ukraine-Krieg: “Das Recht ist auch eine Waffe”, SĂŒddeutsche Zeitung vom 08.04.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: Von der Leyen bezeichnet Raketenangriff auf Kramatorsk als “verabscheuungswĂŒrdig”, DW vom 08.04.2022: Russischer Angriff auf die Ukraine: Russlands Krieg und Deutschlands Ansehensverlust, Die Zeit vom 08.04.2022: Ukraine-Krieg: Selenskyj fordert bei Besuch Ursula von der Leyens weitere Sanktionen, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 08.04.2022: Ukraine-Liveblog: Kiew: Russen haben 170 Mitarbeiter aus Tschernobyl verschleppt, DW vom 08.04.2022: Faktencheck: Propaganda und Fakes im Ukraine-Krieg, Der Spiegel vom 08.04.2022: Russlands Krieg: Putins Vision und Russlands Zukunft, Die Zeit vom 08.04.2022: Ukraine-Überblick: 50 Tote nach Raketenangriff in Kramatorsk, von der Leyen in Kiew, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 08.04.2022: Lage des Krieges: Diskussion um Ölembargo der EU, Der Spiegel vom 08.04.2022: Wegen angeblicher RechtsverstĂ¶ĂŸe: Russland schließt BĂŒros von Amnesty International und deutschen Stiftungen, Die Zeit vom 08.04.2022: Russlands Angriffskrieg: Verloren hat Putin noch lange nicht, Der Spiegel vom 08.04.2022: Raketenangriff auf Bahnhof in Kramatorsk: “Blanker, kĂŒhl implementierter Terror”, Handelsblatt vom 08.04.2022: Was kommt nach dem Krieg in der Ukraine?, SĂŒddeutsche Zeitung vom 08.04.2022: Vandalismus in Berlin: Die Vergangenheit zerbricht (Sowjetisches Ehrenmal im Treptower Park), Die Zeit vom 08.04.2022: Belarus und der Ukraine-Krieg: Die Erfahrung der Ohnmacht verĂ€ndert alles, Handelsblatt vom 08.04.2022: Ukraine-Krieg: Von der Leyen besucht Butscha: “Haben das grausame Gesicht von Putins Armee gesehen”, Der Spiegel vom 08.04.2022: Russlands Krieg gegen die Ukraine: Angriff auf FlĂŒchtende am Bahnhof, von der Leyen in Butscha – das war der 44. Kriegstag, SĂŒddeutsche Zeitung vom 08.04.2022: Steinkohle: Ein Embargo, das Deutschland und Russland verkraften können, Handelsblatt vom 08.04.2022: Ukraine-Krieg: KapitalabflĂŒsse in “noch nie da gewesenem Ausmaß” – Investoren bewerten China-Investments neu, Die Zeit vom 09.04.2022: Ukraine-Krieg: Selenskyj: “Man kann nicht fĂŒr Staub kĂ€mpfen”, DW vom 09.04.2022: Russlands Krieg gegen die Ukraine: Ukraine aktuell: London verspricht Kiew gepanzerte Fahrzeuge, SĂŒddeutsche Zeitung vom 09.04.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: Bundeswehr hat offenbar kaum noch Waffen fĂŒr Ukraine ĂŒbrig, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 09.04.2022: Ukraine-Liveblog: Stoltenberg: NATO plant stĂ€ndige MilitĂ€rprĂ€senz an den Grenzen, Die Zeit vom 09.04.2022: Ukraine-Krieg: RĂŒstungskonzern will Ukraine offenbar mit deutschen Panzern beliefern, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 09.04.2022: World Gold Council: Was macht Putin jetzt mit seinem Goldschatz?, Handelsblatt vom 09.04.2022: Lage am Abend: EU sieht weitere Kriegsverbrechen und diskutiert Waffenlieferungen, Der Spiegel vom 09.04.2022: News zum Krieg in Osteuropa: BĂŒrgermeister von Kramatorsk glaubt, dass 50.000 Menschen in der Stadt verharren werden, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 10.04.2022: Prorussische Demo: Kritisieren erlaubt (wo und wenn möglich, direkt Aufenthaltsgenehmigungen entziehen, ausweisen und Wiedereinreise verbieten. Wo das nicht möglich ist, maximale Geld- und/oder Haftstrafen fĂŒr die Verherrlichung von Putins Kriegsverbrechen verhĂ€ngen. Wir haben genug hauseigene Demokratie- und Verfassungsfeinde in Deutschland. Da muss man nicht auch noch Putins Idioten Raum geben oder ermutigen), Die Zeit vom 10.04.2022: Ukraine-Krieg: 2.200 Wehrpflichtige an Ausreise aus Ukraine gehindert, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 10.04.2022: Pro-russischer Protest: Mit Georgsband und Russlandfahne, Handelsblatt vom 10.04.2022: Selenski dankt Premier Johnson und Kanzler Nehammer fĂŒr Besuch – Söder fĂŒr Fracking in Deutschland, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 10.04.2022: Deutsche Krisenpolitik: Mutloser Koloss, Die Zeit vom 10.04.2022: Waffenlieferungen: Brutale Verweigerung (kurzsichtiger, nationalistischer Unsinn, so wie er besonders gern von den links- und rechtsextremen RĂ€ndern propagiert wird. Die Fortsetzung der Maximierung der ImageschĂ€den durch Inkompetenz zu Lasten Deutschlands seit RegierungsĂŒbernahme. Zugleich eine SicherheitsgefĂ€hrdung Deutschlands und damit unverantwortlich. WĂ€hrend sich die GrĂŒnen um bestmögliche Lösungen bemĂŒhen, glĂ€nzt die SPD wieder mal durch Arbeitsverweigerung und bremst damit gleichzeitig die GrĂŒnen aus. Über die Ergebnisse der FDP braucht man gar nicht erst zu spreechen. AUs der Ecke war ohnehin nichts verwertbares oder vorzeigbares zu erwarten), DW vom 10.04.2022: Iranisch-russische Beziehungen: Iran hĂ€lt an guten Beziehungen zu Moskau fest, Der Spiegel vom 10.04.2022: News zum Krieg in Osteuropa am Sonntag: Tschernobyl laut ukrainischer Behörde von russischen Soldaten bestohlen, Handelsblatt vom 10.04.2022: Gustav Gressel im Interview: Sicherheitsexperte rechnet mit langem Konflikt: “Russland wird versuchen, Ukraine im Osten in Abnutzungskrieg zu zwingen”, Der Spiegel vom 10.04.2022: Gewalt in Russland: Was wĂŒrden russische Soldaten in einem Vorort Moskaus tun?, Der Stern vom 10.04.2022: Putins Krieg Alexander Dwornikow – der SchlĂ€chter von Syrien wird die Ostukraine in ein gigantisches Aleppo verwandeln, Der Tagesspiegel vom 10.04.2022: “Russische Raketen fliegen und fliegen”: Flughafen der ukrainischen Großstadt Dnipro völlig zerstört, Der Spiegel vom 10.04.2022: Krieg in Osteuropa: Großoffensive in Ostukraine befĂŒrchtet, Kiew will Panzer aus DĂŒsseldorf – das geschah in der Nacht, SĂŒddeutsche Zeitung vom 10.04.2022: Krieg in der Ukraine: Ja zu Waffen, nein zum Gasembargo, Die Zeit vom 10.04.2022: Krieg in der Ukraine: Satellitenaufnahmen zeigen Konvoi auf dem Weg in den Donbass, Der Tagesspiegel vom 10.04.2022: Ukraine untersucht 5600 GrĂ€ueltaten: “Putin ist der Hauptkriegsverbrecher des 21. Jahrhunderts”, Der Spiegel vom 10.04.2022: Russlands Krieg gegen die Ukraine: Österreichs Kanzler wird Putin am Montag in Moskau treffen, Handelsblatt vom 11.04.2022: Russische Berichte: Hafen in Mariupol eingenommen – Italien beschlagnahmt Luxusvilla von Ex-Formel-1-Pilot Masepin, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 11.04.2022: Ukraine-Liveblog: “Kein optimistischer Eindruck” bei Nehammer nach Treffen mit Putin, Der Tagesspiegel vom 11.04.2022: Siegen fĂŒr den “Tag des Sieges”: Braucht Putin zum 9. Mai einen Erfolg?, SĂŒddeutsche Zeitung vom 11.04.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine:Nehammer: GesprĂ€ch mit Putin war “sehr direkt, offen und hart”, Handelsblatt vom 11.04.2022: Tschetscheniens Machthaber droht mit neuen Angriffen – Österreichs Kanzler reist heute nach Moskau, Die Zeit vom 11.04.2022: Ukraine-Überblick: Nehammer in Moskau, “letzte Schlacht” in Mariupol – der Überblick, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 11.04.2022: Ukraine-Liveblog: USA: 8 bis 10 Flugzeugladungen mit Waffen fĂŒr die Ukraine pro Tag, SĂŒddeutsche Zeitung vom 11.04.2022: Krieg in der Ukraine: Radikale Schuldumkehr (dabei ĂŒbernehmen sie die Strategie von Kriegsverbrecher und Diktator Josef Stalin. Nachdem er den Osten Polens ĂŒberfallen und Hundertausende Polen abschlachten lassen hatte, hat er behauptet dass das alles von den Polen selbst ausgegangen und er selbst natĂŒrlcih vollkommen unschuldig sei. In Russland giibt es heute Leute die das tatsĂ€chlich glauben wollen, genauso wie sie den LĂŒgen des Kriegsverbrechers Putin glauben möchten), Der Spiegel vom 11.04.2022: Russland-Ukraine-News am 11. April: Frankreich weist sechs russische Diplomaten wegen SpionagevorwĂŒrfen aus, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 11.04.2022: Nehammer in Moskau: Österreichs Kanzler und sein Blick in Putins Augen, Der Tagesspiegel vom 11.04.2022: Krieg in der Ukraine: Pro-russische Separatisten melden Eroberung von Hafen in Mariupol, Handelsblatt vom 11.04.2022: Ukraine-Krieg: EU streitet ĂŒber Ölembargo – diese LĂ€nder blockieren, Der Spiegel vom 11.04.2022: Österreichs Kanzler Nehammer bei Putin: “Ich habe keinen optimistischen Eindruck von diesem GesprĂ€ch”, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 11.04.2022: Waffen fĂŒr die Ukraine: Deutschland muss nun schnell handeln, DW vom 11.04.2022: Folgen des Ukraine-Kriegs: Weltbank: Wirtschaftskraft der Ukraine halbiert, Handelsblatt vom 11.04.2022: Waffenlieferungen: Rheinmetall bietet der Ukraine Panzer des Typs Leopard 1 an, Die Zeit vom 11.04.2022: Ukraine: Karl Nehammer nach GesprĂ€ch mit Putin wenig optimistisch, DW vom 11.04.2022: Sanktionen: Erste russische ZahlungsausfĂ€lle seit Kriegsbeginn, Der Spiegel vom 11.04.2022: Der Überblick: Putins Krieg gegen die Ukraine – was heute geschah, Handelsblatt vom 11.04.2022: Liveblog zum Ukraine-Krieg – alle Entwicklungen: Putin und Lukaschenko treffen sich in Russland – Großbritannien: In kommenden zwei Wochen stĂ€rkere KĂ€mpfe im Osten, DW vom 11.04.2022: Russlands Krieg gegen die Ukraine: Ukraine aktuell: Hartes GesprĂ€ch mit Putin in Moskau, Der Spiegel vom 12.04.2022: Angriffskrieg in der Ukraine Hat Russland in Mariupol Chemiewaffen eingesetzt?, Handelsblatt vom 12.04.2022: Zwischen Totalitarismus und Ikea-KĂŒchen: Wie Russland westliche Marken kapert, Freie Presse vom 12.04.2022: Umfrage: Mehrheit fĂŒr Lieferung schwerer Waffen an Ukraine, Die Zeit vom 12.04.2022: Krieg gegen die Ukraine: Russland droht schwerster Wirtschaftseinbruch seit 1994, Handelsblatt vom 12.04.2022: Ukraine-Krieg: Was ein 13-Kilometer-Konvoi ĂŒber Russlands Offensive im Donbass verrĂ€t, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 12.04.2022: Die MuskelmĂ€nner Putin, Erdogan und Xi Jinping, Handelsblatt vom 12.04.2022: Putin: Können leicht Energieexporte in andere LĂ€nder umleiten – EU finanziert weitere Waffenlieferungen an die Ukraine mit 500 Millionen Euro, Der Spiegel vom 12.04.2022: News zum Krieg in Osteuropa am Dienstag: Putin-Vertrauter Medwedtschuk offenbar in der Ukraine festgenommen, Handelsblatt vom 12.04.2022: Ukraine-Krieg: Putin: Westlicher “Blitzkrieg” gegen Russlands Wirtschaft gescheitert, SĂŒddeutsche Zeitung vom 12.04.2022: Russland: Putin gibt sich siegessicher im Weltraumbahnhof, Handelsblatt vom 12.04.2022: Ukraine-Krieg: Wann startet Putin seine Großoffensive?, Die Zeit vom 13.04.2022: Kriegsverbrechen in der Ukraine: ChefanklĂ€ger des Strafgerichts bezeichnet gesamte Ukraine als “Tatort”, Handelsblatt vom 13.04.2022: Russland: Joe Biden spricht von Völkermord im Ukraine-Krieg – Ă€ndert er seine Strategie?, Der Spiegel vom 13.04.2022: Krieg in der Ukraine: Finnland auf dem Weg in die Nato, Mariupol bleibt umkĂ€mpft – was am Mittwoch geschah, Handelsblatt vom 13.04.2022: Marine: Insolvente MV Werften: Bundeswehr hat Interesse an Standort Rostock, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 13.04.2022: Ukraine-Liveblog: Finnland will “binnen Wochen” ĂŒber NATO-Aufnahmeantrag entscheiden, Handelsblatt vom 13.04.2022: Wehrbeauftragte Eva Högl: “Wir können nicht einfach alles liefern, was irgendwo bei einer Firma auf dem Hof steht”, Der Spiegel vom 13.04.2022: News zum Ukrainekrieg am Mittwoch: Mehr als hundert Tote im Gebiet Sumy gefunden, DW vom 13.04.2022: Krieg in der Ukraine: Erst Befehlshaber in Syrien, jetzt in der Ukraine: Wer ist Alexander Dwornikow?, Die Zeit vom 13.04.2022: Krieg gegen die Ukraine: USA sagen Ukraine weitere 800 Millionen Dollar MilitĂ€rhilfe zu, Der Spiegel vom 13.04.2022: UnterstĂŒtzung fĂŒr die Ukraine: Staatschefs von Polen und Baltikumstaaten bei Selenskyj, DW vom 13.04.2022: Schwarzmeer-Metropole Odessa bereitet sich auf Verteidigung vor, Die Zeit vom 13.04.2022: Ukraine-Überblick: Kritik an Steinmeier-Absage, Ukraine bietet Russland Tausch an, Der Spiegel vom 13.04.2022: Selenskyj spottet ĂŒber Putin: “Wer könnte einen solchen Plan genehmigen?”, DW vom 13.04.2022: Russlands Krieg gegen die Ukraine: Ukraine aktuell: Ukraine ĂŒbt sich in Schadensbegrenzung, Der Tagesspiegel vom 13.04.2022: Neue Stimme gegen Russlands Krieg: Auf die “Nowaja Gaseta” folgt die “Nowaja Gaseta Europa”, SĂŒddeutsche Zeitung vom 13.04.2022: Krieg in der Ukraine: Mariupol bleibt standhaft, DW vom 13.04.2022: Russlands Krieg in der Ukraine: Medwedtschuk: Putins Mann in der Ukraine, Der Spiegel vom 13.04.2022: Krieg in der Ukraine: EU finanziert weitere Waffenlieferungen, Der Tagesspiegel vom 13.04.2022: Russischer Angriffskrieg auf die Ukraine: Putin will Energieexporte nach Europa senken, DW vom 13.04.2022: Ukraine aktuell: EU erhöht MilitĂ€rhilfe auf 1,5 Milliarden Euro, SĂŒddeutsche Zeitung vom 14.04.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: Russland warnt vor Nato-Beitritt von Schweden und Finnland (Russland hatte noch nie Mitspracherecht wenn es um die Aufnahme neuer NATO-Mitglieder ging und dabei wird es auch bleiben. Es hat aber immerhin eine humoristische Komponente, denn ohne die stĂ€ndigen Bedrohungen Finnlands und Schwedens durch Russland, wĂŒrden die LĂ€nder gar keine NATO-Mitgliedschaft anstreben. Da hat sich Putin also wieder mal in beide FĂŒĂŸe geschossen. Zudem hat Putin schon vor Jahren Iskander-Raketen in Kaliningrad stationieren lassen), Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 14.04.2022: Ukraine-Liveblog: Medwedew warnt Nato vor Aufnahme Schwedens und Finnlands, Die Zeit vom 14.04.2022: Ukraine-Überblick: Putin plant Gasexporte nach Asien, Ampel-Streit um Waffenlieferungen, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 14.04.2022: Russisches Flaggschiff: “Moskwa” nach Explosion schwer beschĂ€digt, DW vom 14.04.2022: Mutige Eisenbahner halten die Ukraine am Laufen, Der Spiegel vom 14.04.2022: Riskanter Braindrain: Zehntausende IT-FachkrĂ€fte verlassen Russland, Handelsblatt vom 14.04.2022: Liveblog zum Ukraine-Krieg – alle Entwicklungen Ukrainischer PrĂ€sidentenberater: Russischer Raketenkreuzer “Moskwa” gesunken – Kreml: Schiff weiter seetĂŒchtig, DW vom 14.04.2022: Krieg in der Ukraine: Faktencheck: Warum diese militĂ€rischen Erfolge der Ukraine nicht echt sind, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 14.04.2022: Russlands Angriffskrieg: Der Großoffensive entkommen, Die Zeit vom 14.04.2022: Liveblog: Krieg in der Ukraine: Flagschiff der russischen Schwarzmeerflotte gesunken (Großartig! Man muss die ukrainischen Verteidiger einfach mögen), Handelsblatt vom 14.04.2022: Ukraine-Krieg: Medwedjew warnt Finnland und Schweden: “Nicht-nuklearer Status des Baltikums” endet bei Nato-Beitritt, DW vom 14.04.2022: Krieg in der Ukraine: Hofreiter zu Scholz: “Hören Sie auf, auf der Bremse zu stehen!”, Der Spiegel vom 14.04.2022: Raketenkreuzer der Schwarzmeerflotte: Russland gibt Untergang des Flaggschiffs “Moskwa” zu, Handelsblatt vom 14.04.2022: Ukraine-Krieg: Narva: Europas russischste Stadt im Zwiespalt, SĂŒddeutsche Zeitung vom 15.04.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: Joschka Fischer spricht von Illusion in Bezug auf Russland, Der Spiegel vom 15.04.2022: VerrĂ€terische Aussage im Staats-TV: Russische Propaganda gerĂ€t wegen gesunkener “Moskwa” ins Schleudern, Die Zeit vom 15.04.2022: Krieg in der Ukraine: Bundesregierung stellt zwei Milliarden Euro fĂŒr MilitĂ€rhilfe bereit, Handelsblatt vom 15.04.2022: Ukraine-Krieg: Ukraine fordert schwere Waffenlieferungen – Merz: Scholz gefĂ€hrdet Zusammenhalt der Staatengemeinschaft (die SPD hat sich offenbar fĂŒr die UnterstĂŒtzung ihre Lieblingsdiktators Putin entschieden. Anders ist ihr Verhalten langsam nicht mehr zu erklĂ€ren), SĂŒddeutsche Zeitung vom 15.04.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: Selenskij: Bislang etwa 2500 bis 3000 eigene Soldaten gefallen, Die Zeit vom 15.04.2022: Vertrag von Rapallo: Ein verhĂ€ngnisvolles Abkommen (Vertrag von Rapallo), Der Spiegel vom 15.04.2022: News zum Krieg in Osteuropa am Freitag: Ukraine fĂŒrchtet russische Rache nach Schiffsuntergang, Handelsblatt vom 15.04.2022: Ukraine: Erstmals Angriff durch russische Langstreckenbomber – Bayer-Chef warnt vor Arzneimittel-EngpĂ€ssen, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 15.04.2022: Karfreitag in Rom: Papst ruft zu Frieden auf und kritisiert “Willen nach Macht” (Karfreitag), Der Standard vom 15.04.2022: Ukraine-Russland: Ukraine kritisiert Papst fĂŒr PlĂ€ne zur Kreuzwegprozession (hier muss eine klare Unterscheidung getroffen werden. WĂ€hrend die Ukraine fĂŒr sich beschlossen hat das ALLE Russen ihre Feiinde wĂ€ren, leben und arbeiten Ukrainer und Russen zum Teil schon seit Jahrzehnten gut und freundschaftlich im Westen zusammen. Es macht ĂŒberhaupt keinen Sinn einen Keiil zwischen die beiden Migrationsgruppen treiben zu wollen. Im Gegenteil: FĂŒr die GastlĂ€nder ist es im Sinne des sozialen und gesellschaftlichen Friedens sogar wichtig das genau dies nicht geschieht. Insofern kann man die EinwĂ€nde der Ukraine hier zur Kenntnis nehmen, aber mehr auch nicht. Es gibt unter den im Westen lebenden Russen oder RussischstĂ€mmigen durchaus diejenigen, die auf die PropagandalĂŒgen des Putin-Regimes vollstĂ€ndig hereingefallen sind. Diese Personen haben sich in der Regel wenig bis gar nicht integriert und sind auch sonst zu wenig bis nichts zu gebrauchen. In Deutschland sind es weniger as 10% der Russischsprachigen auf die dies zutifft. Es gibt also keinen Grund dies allen Russen zu unterstellen), Wiener Zeitung vom 15.04.2022: Erste Kreuzweg-Prozession in Rom nach Corona-Pause, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 15.04.2022: Ukraine-Liveblog: Russland weist 18 Mitglieder der EU-Vertretung aus, SĂŒddeutsche Zeitung vom 15.04.2022: https://www.sueddeutsche.de/meinung/kriegsschiff-schwarzmeerflotte-russland-moskwa-1.5567518, Der Spiegel vom 15.04.2022: Krieg gegen die Ukraine: “Als stĂŒnde die russische Gesellschaft am Rande eines BĂŒrgerkriegs”, Handelsblatt vom 15.04.2022: Untergang der “Moskwa” fĂŒr Russland ein schwerer Schlag, Die Zeit vom 15.04.2022: Ukraine-Überblick: Zwölf Millionen Menschen auf der Flucht, weitere Angriffe angekĂŒndigt, Der Spiegel vom 15.04.2022: MilitĂ€rstrategie in der Ukraine: “Das Ganze hat eine Dimension, die alles ĂŒbersteigt, was ich gesehen habe”, Handelsblatt vom 15.04.2022: Untergang der “Moskwa” fĂŒr Russland ein schwerer Schlag, Der Spiegel vom 15.04.2022: Ukrainekurs der Bundesregierung: Scholz bewilligt offenbar zwei Milliarden Euro MilitĂ€rhilfe, DW vom 15.04.2022: Russische GrĂ€ueltaten in Makariw, Die Zeit vom 15.04.2022: Russische Invasion: Ukraine fordert schnelle Zusage fĂŒr weitere Waffenlieferungen, Handelsblatt vom 15.04.2022: Scholz bewilligt zwei Milliarden Euro MilitĂ€rhilfen – Großteil fĂŒr Ukraine, DW vom 15.04.2022: Russlands Krieg in der Ukraine: Medizinische Hilfe fĂŒr Verwundete aus der Ukraine, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 15.04.2022: Ukraine-Liveblog: Russland warnt USA in Protestnote vor “unvorhersehbaren Konsequenzen”, DW vom 15.04.2022: Ukraine aktuell: Russlands Krieg treibt fĂŒnf Millionen in die Flucht, Der Spiegel vom 15.04.2022: Selenskyj ĂŒber möglichen Atomwaffeneinsatz Russlands: “Alle LĂ€nder mĂŒssen besorgt sein”, DW vom 16.04.2022: Ukraine aktuell: Kiew wieder unter Beschuss, Der Spiegel vom 16.04.2022: Untergang des russischen Kriegsschiffs “Moskwa”: “Es war ein Symbol unserer Macht, unserer Hoffnung”, Die Zeit vom 16.04.2022: en evakuiertLiveblog: Krieg in der Ukraine: Fast 1.500 Menschen aus ukrainischen StĂ€dten evakuiert, Der Spiegel vom 16.04.2022: Ukrainekrieg: Russische Soldaten zerstörten gezielt BrĂŒcken fĂŒr Hilfstransporte, Handelsblatt vom 16.04.2022: Sjewjerodonezk zu rund 70 Prozent zerstört – Erstmals Angriff durch russische Langstreckenbomber, DW vom 16.04.2022: Friedensbewegung: Ostermarschierer protestieren gegen AufrĂŒstung (ein Haufen aus der Zeit gefallener Spinner. Alleine schon die Frechheit den Ukrainer:innen zu empfehlen die Waffen niederzulegen, damit der Krieg angeblich schneller beendet werden wĂŒrde, tatsĂ€chlich aber natĂŒrlich um sich von den Söldnern des russischen Serienkriegsverbrechers Putin abschlachten zu lassen, diskreditiert die Vögel völlig. Die sollten uns allen einen Gefallen tun und den Ukrainer:innen vormachen was sie ihnen empfehlen, nĂ€mlich sich unbewaffnet Putins SchlĂ€chtern in der Ostukraine stellen, damit die ihren Spaß und wir ein Problem weniger haben), SĂŒddeutsche Zeitung vom 16.04.2022: Demonstrationen gegen den Krieg: Friedrich Kramer, Der Spiegel vom 16.04.2022: Friedensbewegung: Tausende bei OstermĂ€rschen in Deutschland auf der Straße, SĂŒddeutsche Zeitung vom 16.04.2022: FriedensmĂ€rsche in Kriegszeiten: “Ich sitze auch nicht in einem Keller in der Ukraine”, Die Zeit vom 16.04.2022: OstermĂ€rsche: Robert Habeck nennt Pazifismus einen “fernen Traum”, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 16.04.2022: OstermĂ€rsche in Deutschland: “Stoppt den RĂŒstungswahn”, SĂŒddeutsche Zeitung vom 16.04.2022: OstermĂ€rsche 2022: Frieden schaffen – aber wie?, Der Spiegel vom 16.04.2022: UnterstĂŒtzung fĂŒr Kiew: Geld statt Waffen – Kritik an neuen Ukraine-Hilfen der Bundesregierung, DW vom 16.04.2022: Russlands Krieg in der Ukraine: Litauer zum Ukraine-Krieg: “Wir könnten die nĂ€chsten sein”, Der Spiegel vom 16.04.2022: Opferzahlen: Selenskyj spricht von bis zu 3000 getöteten ukrainischen Soldaten, Handelsblatt vom 16.04.2022: Russische Offensive im Donbass: Russland lĂ€uft die Zeit im Donbass davon – weil die Ukraine erfolgreich sabotiert, Die Zeit vom 16.04.2022: Ukraine-Überblick: Kiew unter Beschuss, Lieferung von HilfsgĂŒtern erschwert, DW vom 16.04.2022: Philatelie: Ukrainische Kriegs-Briefmarke wird zum SammlerstĂŒck, Handelsblatt vom 16.04.2022: Kalle Laanet im Interview: “Europa finanziert den Krieg in der Ukraine”, Die Zeit vom 16.04.2022: RĂŒstungsfabrik getroffen: Russland verstĂ€rkt Angriffe auf Kiew, SĂŒddeutsche Zeitung vom 17.04.2022: Krieg in der Ukraine: MissglĂŒckter Befreiungsschlag, DW vom 17.04.2022: Ukraine aktuell: Moskau droht Truppen in Mariupol mit “Vernichtung”, Die Zeit vom 17.04.2022: Liveblog: Krieg in der Ukraine: Tote und Verletzte nach Raketenangriff auf Charkiw, Handelsblatt vom 17.04.2022: PlĂ€doyer fĂŒr ein schnelles Embargo, DW vom 17.04.2022: Deutschland in der Kritik: Der Ukraine-Krieg und der PrĂŒgelknabe Deutschland (ja ja, das arme Deutschland. Total missverstanden .. oder so. Scheinbar verengt es den Blick, wenn man in einem RedaktionsbĂŒro im friedlichen, gemĂŒtlichen Westen sitzt. Weder wird darauf hingewiesen, dass Botschafter Melnyk im Kern fast immer richtig liegt und das gut gemeint noch lange nicht gut gemacht heißt. Das einzige was der Ukraine aktuell helfen wĂŒrde wĂ€re maximale Geschwindigkeit bei der Belieferung mit schwerem KriegsgerĂ€t. In sechs Monaten helfen ihr weder das GerĂ€t noch die zugesagten Gelder fĂŒr den Kauf von GerĂ€t, aber genau darauf laufen die Zusagen der Bundesregierung hinaus. Anders als der Meinungsbeitrag suggeriert, gehen alle ukrainischen Botschafter in den westlichen LĂ€ndern deren Regierungen an, um zu versuchen auf diesem Weg maximale UnterstĂŒtzung und Aufmerksamkeit zu erhalten. Man geht dabei bewusst die öffentlicheitswirksamsten Wege, also in alle verfĂŒgbaren Talkshows und natĂŒrlich zur Presse, damit die jeweiligen Öffentlichkeiten ihrerseits Druck auf ihre Regierungen ausĂŒben mehr zu tun als bislang. Damit sind die Botschafter bisher gut gefahren. Das deutsche Politiker bisweilen etwas harscher angegangen werden hat mit mehreren GrĂŒnden zu tun: 1. Die, wie man heute weiß, falsche Russlandpolitik der vergangenen Jahrzehnte, 2. Deutschlands historische Verantwortung aufgrund des WĂŒtens der Wehrmacht in der Ukraine wĂ€hren des 2. Weltkriegs, woraus sich fĂŒr die ukrainisiche FĂŒhrung ableitet, dass Deutschland fĂŒr die Ukraine die gleiche Verantwortung haben wĂŒrde wie fĂŒr Israel und 3. ist Deutschland Europas grĂ¶ĂŸte und leistungsfĂ€higste Volkswirtschaft, sodass man entsprechende UnterstĂŒtzung und FĂŒhrung erwartet, dabei aber die Rechnung ohne die SPD gemacht hat, die gar nicht in europĂ€ischen Dimensionen denken, geschweige denn handeln, kann), Der Spiegel vom 17.04.2022: Draghi ĂŒber Putin: “Sinnlos, mit ihm zu reden, man verliert nur Zeit”, Die Zeit vom 17.04.2022: WestmĂ€chte im Ukraine-Krieg: “Der Westen nimmt sich wichtiger, als er noch ist”, Der Spiegel vom 17.04.2022: Kampf um Mariupol: Moskau droht mit Vernichtung – Selenskyj kĂŒndigt harte Gegenwehr an, Handelsblatt vom 17.04.2022: Der Fluch der Rohstoffe: Warum Russland ein Scheinriese ist, Manager Magazin vom 17.04.2022: Ukraine-Krieg: WeltgrĂ¶ĂŸter ÖlhĂ€ndler will GeschĂ€fte mit Russland einstellen, Handelsblatt vom 17.04.2022: Ukraine-Krieg: “Putin gehört zu den paranoidesten FĂŒhrern der Welt” – Ex-CIA-Chef sieht kein schnelles Kriegsende, Die Zeit vom 17.04.2022: Ukraine-Überblick: Angriffe auf ukrainische GroßstĂ€dte, gesperrte HĂ€fen – der Überblick, Handelsblatt vom 17.04.2022: Kurilen-Inseln: Russlands Ostfront: Japan schwenkt vom Kumpel- auf Konfliktkurs, Der Spiegel vom 17.04.2022: AufrĂ€umarbeiten in der Ukraine: Die Ruhe nach (und vor) dem Sturm, Die Welt vom 18.04.2022: Kriegstagebuch aus der Ukraine: Der russischen Armee geht es nicht um Effizienz, sondern um Terror, Manager Magazin vom 18.04.2022: Ukrainekrieg: Russlands standhafte VerbĂŒndete, Handelsblatt vom 18.04.2022: USA wollen ukrainisches MilitĂ€r im Umgang mit Haubitzen trainieren – Klitschko warnt vor Atomschlag Russlands, SĂŒddeutsche Zeitung vom 18.04.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: Ukrainischer Generalstab: Russland startet Offensive im Osten, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 18.04.2022: Kiew: Russland startet Großoffensive in Charkiw und Donezk, Handelsblatt vom 18.04.2022: Russland beginnt mit Großoffensive in Ostukraine – KĂ€mpfe um Hafenstadt Mariupol, DW vom 18.04.2022: Russland Krieg in der Ukraine: Was genau bedeutet eigentlich Völkermord?, Handelsblatt vom 18.04.2022: USA wollen Ukraine im Umgang mit Haubitzen trainieren – Biden plant trotz Selenski-Appells keinen Besuch in Ukraine, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 18.04.2022: Ukraine-Liveblog: EU verurteilt “willkĂŒrliche” Angriffe Russlands, DW vom 18.04.2022: Interview: Russlands Taktik in Syrien und der Ukraine ist gleich, Handelsblatt vom 18.04.2022: USA wollen ukrainisches MilitĂ€r im Umgang mit Haubitzen trainieren – Klitschko warnt vor Atomschlag Russlands, DW vom 18.04.2022: Ukraine aktuell: Russische Offensive im Osten, Handelsblatt vom 18.04.2022: Timothy Snyder: “Moskau ist zum Zentrum des Faschismus der Welt geworden”, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 18.04.2022: Waffenlieferungen an Kiew: Ein Hebel gegen Putin, Handelsblatt vom 18.04.2022: Wegen Ukraine-Krieg: Zypern entzieht russischen Oligarchen ihre “goldenen PĂ€sse”, Die Zeit vom 18.04.2022: Russische Zentralbank warnt vor Auswirkungen der Sanktionen, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 18.04.2022: Ukraine-Liveblog: Selenskyj: Russische Truppen haben Offensive im Donbass begonnen, Handelsblatt vom 18.04.2022: Russland beginnt mit Großoffensive in Ostukraine – KĂ€mpfe um Hafenstadt Mariupol, Die Zeit vom 18.04.2022: Raketenangriffe auf Lwiw: “Man kann sich an Luftschutzsirenen nicht gewöhnen”, Der Spiegel vom 18.04.2022: Ukraine-News am Montag US-Regierung will Russlands “Kriegsmaschinerie” zerlegen (da kann man nur “gutes Gelingen” wĂŒnschen, denn ohne Hilfestellungen aus dem Ausland wird es Putin nicht in einem angemessenen Zeitrahmen alleine schaffen), Die Zeit vom 18.04.2022: Krieg in der Ukraine: Wolodymyr Selenskyj bestĂ€tigt neue russische Offensive, Handelsblatt vom 18.04.2022: Schluss mit dem Versteckspiel! Deutschland braucht eine klare geopolitische Rolle, Die Zeit vom 18.04.2022: Ukraine-Überblick: Raketenangriffe auf Lwiw, Fluchtkorridore sind geschlossen, Der Spiegel vom 18.04.2022: Großoffensive im Osten der Ukraine: “Die zweite Phase des Krieges hat begonnen”, Die Zeit vom 18.04.2022: Russische Invasion: Bundesweit rund 140 Ermittlungen im Zusammenhang mit russischem Krieg, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 18.04.2022: Nach GrĂ€ueltaten in Butscha: Putin verleiht Ehrentitel an Brigade (der russische Serienkriegsverbrecher Putin ehrt also seine von ihm in der Ukraine eingesetzten Serienkriegsverbrecher fĂŒr dort begangene Serienkriegsverbrechen mit einer Auszeichnung fĂŒr Serienkriegsverbrecher), SĂŒddeutsche Zeitung vom 18.04.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: Putin verleiht Ehrentitel an Butscha-Brigade, Der Spiegel vom 18.04.2022: GrĂ€ueltaten in der Ukraine: Putin verleiht Ehrentitel an Butscha-Brigade, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 19.04.2022: Putin zeichnet GrĂ€uel aus: Mördergarde, Der Spiegel vom 19.04.2022: Mikhail Zygar: Russlands politische Elite Schaulaufen der Radikalen, Die Zeit vom 19.04.2022: Krieg in der Ukraine: Russland rĂŒckt in der Ostukraine vor, DW vom 19.04.2022: “Mit modernen Waffen hĂ€tten wir sie alle vernichtet”, WirtschaftsWoche vom 19.04.2022: Russland: Eine harte Sprache ist die einzige, die Putin versteht, Der Spiegel vom 19.04.2022: Krieg in der Ukraine: Ein ignoriertes Ultimatum und ein zögerlicher Scholz – das geschah am 55. Kriegstag, Die Zeit vom 19.04.2022: Russlands Offensive: Russland wird auch im Donbass Probleme haben, SĂŒddeutsche Zeitung vom 19.04.2022: Krieg gegen Russland: Mehr schwere Waffen fĂŒr die Ukraine, Der Spiegel vom 19.04.2022: News zum Krieg in Osteuropa am Dienstag: Ukraine wirft Russland Angriff mit bunkerbrechenden Bomben vor, Die Zeit vom 19.04.2022: Ukraine-Überblick: StraßenkĂ€mpfe in Mariupol – Neue Debatte um Öl- und Gasembargo, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 19.04.2022: Ukraine-Liveblog: Melnyk ĂŒber Scholz: “EnttĂ€uschung und Bitterkeit”, Die Zeit vom 19.04.2022: Liveblog: Krieg in der Ukraine: USA und EU bereiten weitere Sanktionen gegen Russland vor, Handelsblatt vom 19.04.2022: Ukraine-Krieg: Vier Probleme, die den RĂŒckzug aus Russland fĂŒr Firmen so kompliziert machen – und eine Lösung, Der Spiegel vom 20.04.2022: Scholz zum Krieg in der Ukraine: “Deutsche AlleingĂ€nge wĂ€ren falsch” (der “deutsche Alleingang” lĂ€uft bereits seit einer ganzen Weile. WĂ€hrend andere NATO-Partner liefern was sie können, verweigert die Scholz-Regierung Hilfe wo sie kann und könnte. Deutschland steht damit wieder einmal auf der falschen Seite der Geschichte. Die Folgen sind Tausende tote Ukrainer:innen und ein triumphierender Serienkriegsverbrecher Putin. Das wird man weder national noch international vergessen: WĂ€hrend die Scholz-Regierung “darĂŒber nachdenkt, ob der Ukraine schweres GerĂ€t zur VerfĂŒgung gestellt werden könnte”, stellen andere NATO-Partner die ihnen von Deutschland ĂŒberlassenen schweren Waffen der Ukraine vollkommen selbstverstĂ€ndlich zur VerfĂŒgung. Absurder geht es kaum noch. Auf der anderen Seite beantwortet das natĂŒrlich Fragen: Indem Handlungen unterlassen werden, macht man denjenigen, die sich in Zeiten höchster Not auf militĂ€rische UnterstĂŒtzung aus einem SPD-gefĂŒhrten Deutschland verlassen haben klar das sie verlassen sind, sobald es gegen den SPD-Liebling Putin geht. Die SPD hatte acht Wochen lang Zeit schwere Waffen an die Ukraine zu liefern. Nicht eine ist in dem Zeitraum tatsĂ€chlich geliefert worden. Da ist die Analyse ebenso einfach wie verheerend: Die SPD opfert lieber die Ukraine, Ukrainer:innen, Osteuropa, Demokratie und Freiheit, als die Ukraine und Europa gegen den Kriegsverbrecher Putin zu verteidigen), Die Zeit vom 20.04.2022: Liveblog: Krieg in der Ukraine: Ukraine hat laut Pentagon weitere Kampfflugzeuge erhalten, Handelsblatt vom 20.04.2022: Explosionen in sĂŒdukrainischer Stadt Mykolajiw – IAEA: Kommunikation zwischen Tschernobyl und Kiew wiederhergestellt, Die Zeit vom 20.04.2022: Liveblog: Krieg in der Ukraine: USA erlassen neue Sanktionen gegen Russland, DW vom 20.04.2022: MilitĂ€rexperte: “Der Krieg in der Ukraine geht jetzt in eine entscheidende Phase”, Der Spiegel vom 20.04.2022: News zum Krieg in Osteuropa: Deutschland lieferte mehr Waffen als bisher bekannt, Handelsblatt vom 20.04.2022: Baltikum-Reise: Baerbock sagt Ukraine ĂŒber Ringtausch Waffenhilfe zu – Außenministerin leitet Kehrtwende in Ostpolitik ein, SĂŒddeutsche Zeitung vom 20.04.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: Russland testet neue Interkontinentalrakete, DW vom 20.04.2022: Ukraine aktuell: Fluchtkorridor aus Mariupol laut Kiew gescheitert, Die Zeit vom 20.04.2022: Ukraine-Überblick: Hilferuf aus Mariupol, Geberkonferenz fĂŒr Ukraine Anfang Mai geplant, Der Spiegel vom 20.04.2022: News zum Krieg in Osteuropa: Melnyk berichtet von “sehr gutem GesprĂ€ch” mit SPD-Chefin Esken, SĂŒddeutsche Zeitung vom 20.04.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: Melnyk: Keine schweren Waffen auf deutscher Angebotsliste, DW vom 20.04.2022: Ukraine-Krieg: Wiederaufbau in Irpin, Der Spiegel vom 20.04.2022: Wirkung von Sanktionen: China importiert ein Drittel weniger Kohle aus Russland, Die Zeit vom 20.04.2022: Oleg Tinkow: Russischer Oligarch beschimpft Putins Armee, Handelsblatt vom 20.04.2022: “RĂŒstungswettlauf im Donbass”: So stehen die Chancen der Ukraine gegen Russlands neue Taktik, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 20.04.2022: Krieg in der Ukraine: Schwere Waffen fĂŒr die Schlacht im Donbass, Der Spiegel vom 20.04.2022: Krieg in der Ukraine: Ein Großangriff, ein letztes Gefecht – das geschah am 56. Tag, Handelsblatt vom 20.04.2022: Pentagon: Ukraine hat nun mehr als 20 zusĂ€tzliche Kampfflugzeuge – Transkapitalbank, Molofejew, Bitriver: Neue US-Sanktionen gegen Russland, Der Tagesspiegel vom 20.04.2022: TĂŒrkei sperrt Meerenge: So hilft die Bosporus-Blockade der Ukraine, Der Spiegel vom 20.04.2022: Krieg gegen die Ukraine: “Russisches Kriegsschiff, fick dich!”, Handelsblatt vom 20.04.2022: Schlimmer als nach dem Zerfall der Sowjetunion: Russlands Wirtschaft steht vor dramatischen Zeiten, DW vom 21.04.2022: Krieg in der Ukraine: Warum ist der Donbass so wichtig fĂŒr Russland?, Handelsblatt vom 21.04.2022: Ukrainekrieg: “Panzer alleine reichen nicht”: Hensoldt-Chef fordert mehr Hilfe fĂŒr die Ukraine – und lobt die GrĂŒnen, Der Tagesspiegel vom 21.04.2022: Putin will Stahlwerk nicht stĂŒrmen lassen: Russland meldet vollstĂ€ndige Kontrolle ĂŒber Mariupol, Handelsblatt vom 21.04.2022: DĂ€nemark verspricht der Ukraine mehr Waffen – Russische Zentralbankchefin signalisiert Zinssenkung, Die Zeit vom 21.04.2022: Liveblog: Krieg in der Ukraine: Russland erklĂ€rt Mariupol fĂŒr eingenommen, Handelsblatt vom 21.04.2022: Ukraine-Krieg: Russischer Verteidigungsminister Schoigu meldet Einnahme von Mariupol, SĂŒddeutsche Zeitung vom 21.04.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: Mariupol angeblich unter russischer Kontrolle, Putin sagt Sturm auf Stahlfabrik ab, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 21.04.2022: Die Nacht in der Ukraine: Region Luhansk fast ganz unter russischer Kontrolle – neue MassengrĂ€ber entdeckt, Der Spiegel vom 21.04.2022: Kampf um “Asowstal”: Putin ordnet Blockade des Stahlwerks in Mariupol an, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 21.04.2022: Krieg in der Ukraine: Schwere Waffen fĂŒr die Schlacht im Donbass, Die Zeit vom 21.04.2022: Ukraine-Überblick: Ukrainische StĂ€dte unter Beschuss, weitere MassengrĂ€ber entdeckt, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 21.04.2022: Ukraine-Liveblog: Mehrere Busse mit Zivilisten verlassen Mariupol, Der Tagesspiegel vom 21.04.2022: EinschĂ€tzung des britischen Geheimdienstes: Russische Truppen rĂŒcken in Richtung Kramatorsk vor, Der Spiegel vom 21.04.2022: Ukraine-News: Vier Busse mit Zivilisten haben Mariupol verlassen, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 21.04.2022: Verbliebene in der Ostukraine: “Ihre Angst, ihr Leben zu verĂ€ndern, ist grĂ¶ĂŸer als ihre Angst vor dem Krieg”, DW vom 21.04.2022: Ukraine aktuell: Biden sagt Ukraine weitere Waffen- und Wirtschaftshilfe zu, Der Spiegel vom 22.04.2022: News zum Krieg in Osteuropa: “Scheißkrieg” – Tinkoff-Bank will sich nach Kritik ihres Eigners an Putin umbenennen, Der Tagesspiegel vom 22.04.2022: “Mehr von Putin als von Scholz bekommen”: Ukraine soll mittlerweile ĂŒber mehr Panzer verfĂŒgen als Russland, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 22.04.2022: UN Ă€ußern sich zu Butscha: Harte Nuss fĂŒr Moskaus Propaganda, SĂŒddeutsche Zeitung vom 22.04.2022: Wo die Front verlĂ€uft -Tag 58, Handelsblatt vom 22.04.2022: GrĂ€ueltaten in der Ukraine: “Es zerreißt einem das Herz, wenn man das sieht oder hört”, Der Spiegel vom 22.04.2022: “Wenn Putin die Motivation hat, Europa zu zerbomben, dann wird er das tun”, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 22.04.2022: Bilder aus dem Ukrainekrieg: Einmarsch und AufrĂ€umarbeiten, DW vom 22.04.2022: Schwere Waffen fĂŒr die Ukraine: Welches Land liefert was?, Der Spiegel vom 22.04.2022: Streit um Kurilen-Archipel: Japan wirft Russland “illegale” Besetzung von vier Inseln vor, Der Tagesspiegel vom 22.04.2022: Bericht mittlerweile gelöscht: Kreml-nahe Nachrichtenseite veröffentlichte versehentlich Todeszahlen, DW vom 22.04.2022: Ukraine aktuell: Offenbar schleppende Verhandlungen zwischen Moskau und Kiew, Der Tagesspiegel vom 22.04.2022: Kriegsziele ambitionierter als bisher behauptet? Russischer General will volle Kontrolle ĂŒber die SĂŒd-Ukraine, Die Zeit vom 22.04.2022: Russische Offensive im Donbass: Jetzt beginnt ein Abnutzungskrieg, DW vom 22.04.2022: Schlacht um den Donbass: MilitĂ€rexperte: Mit LandbrĂŒcke zur Krim kann Russland großen Druck ausĂŒben, Die Zeit vom 22.04.2022: Ukraine-Überblick: Russland weitet Kriegsziele aus, Scholz verteidigt sich – der Tag, Der Spiegel vom 23.04.2022: “Man kann nicht mit leeren HĂ€nden kommen”: Selenskyj hofft auf US-Hilfe fĂŒr mehr Waffen aus Deutschland (die Hoffnung stirbt bekanntlich zu letzt. Bundeskanzler Scholz hat sich entschieden keine schweren Waffen liefern zu wollen (auch gegen die Mehrheit der Deutschen, die die Lieferung von schweren Waffen in die Ukraine bereits seit Wochen unterstĂŒtzen). Das ist sein gutes Recht als gewĂ€hltem, nicht von Oligarchen ins Amt gebrachtem Bundeskanzler. Die Ukraine macht sich hier gleich mehrfach das Leben selbst schwerer als nötig. Zum einen durch den offenbar inzwischen völlig entgleisten Botschafter Melnyk, der nur noch fĂŒr den Boulevardpresse, wie BILD & Co. und Unterschichtenfernsehen, wie RTL II, taugt. Mit seiner Gossenkommunikation via Twitter beeindruckt er vielleicht Ukrainer:innen, Deutsche allerdings ganz sicher nicht. FĂŒr ernstzunehmende Medien hat er sich disqualifiziert und damit gleichzeitig den Zugang zu wichtigen Personen des öffentlichen Lebens in Deutschland selbst blockiert. PrĂ€sident Selenskyj ist zwar noch zurĂŒckhaltender, hat aber als Chef von Melnyk diesen nicht eingebremst, trĂ€gt damit also seinen Kurs mit. Das alles zusammen genommen trĂ€gt ganz sicher nicht dazu bei das irgendwelche UnterstĂŒtzungsmaßnahmen fĂŒr die Ukraine beschleunigt werden wĂŒrden – das genaue Gegenteil wird dadurch erreicht und liefert dafĂŒr sogar die BegrĂŒndung gleich mit. Kiew schießt sich damit völlig unnötig selbst in beide FĂŒĂŸe), Handelsblatt vom 23.04.2022: Ukraine meldet RĂŒckeroberung von Orten im Gebiet Cherson – Selenski-Berater: Russen versuchen ErstĂŒrmung des Stahlwerks in Mariupol, Die Zeit vom 23.04.2022: Ukraine-Überblick: Luftangriff auf Odessa, Ausgangssperre in Lwiw – das war der Tag, Der Spiegel vom 23.04.2022: Krieg in der Ukraine: Ukrainisches Leid und russische Offenlegung – das geschah am 58. Kriegstag, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 23.04.2022: US-MilitĂ€rpaket fĂŒr Ukraine: Amerikanische Kamikaze-Drohne gegen russische Panzer, Die Zeit vom 23.04.2022: Liveblog: Krieg in der Ukraine: Selenskyj erwartet Lloyd Austin und Antony Blinken in Kiew, Der Spiegel vom 23.04.2022: Krieg in der Ukraine: Selenskyj droht mit GesprĂ€chsabbruch, Bomben fallen auf Odessa – das geschah am 59. Tag, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 24.04.2022: Ukraine-Liveblog: SPD-Politiker Roth kritisiert Schweizer Blockade deutscher Munition, Der Spiegel vom 24.04.2022: Russlands Machtanspruch: Putin muss geglaubt haben, er könne mit dem Westen alles anstellen, Redaktionsnetzwerk Deutschland vom 24.04.2022: “Ukraine bekommt nur KleinstbetrĂ€ge”: Experten rechnen vor: Bei Ukraine-Hilfe denkt Deutschland vor allem an sich selbst (im Gegensatz zu “Olaf und den AmpelmĂ€nnchen” macht Viktor Orban immerhin erst gar keinen Hehl daraus auf Putins Seite zu stehen. Die verzocken Europas Demokratie und Freiheit, um ihrem kleinkarierten Nationalismus zu frönen), Der Spiegel vom 24.04.2022: Angriff auf Odessa: Russische Rakete tötet Mutter und ihr Baby, Handelsblatt vom 24.04.2022: US-Minister in Kiew erwartet – Tote bei Raketenbeschuss von Odessa, DW vom 24.04.2022: Ukraine Aktuell: Angriffe und KĂ€mpfe statt Osterfrieden, Der Spiegel vom 24.04.2022: Außenminister MevlĂŒt Çavusoglu: TĂŒrkei sperrt Luftraum fĂŒr alle russischen Flugzeuge auf dem Weg nach Syrien, Die Zeit vom 24.04.2022: Ukraine-Überblick: US-Minister in Kiew erwartet, Ukraine beklagt Zwangsrekrutierungen, SĂŒddeutsche Zeitung vom 24.04.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: Mariupol: Ukraine bietet Verhandlungen ĂŒber Austausch von KĂ€mpfern an, Die Zeit vom 24.04.2022: Lwiw: “Im BĂŒro wird gejubelt, wenn ein russischer Konvoi brennt”, DW vom 24.04.2022: Warum beliefert Deutschland die Ukraine nicht mit schweren Waffen?, Der Spiegel vom 24.04.2022: Empörung ĂŒber SPD-Mann und Gaslobbyisten Schröder: “Eine Schande fĂŒr Deutschland”, Handelsblatt vom 24.04.2022: Ukrainekrieg: Russland weitet sein Kriegsziel auf Moldau aus, Die Zeit vom 24.04.2022: Liveblog: Krieg in der Ukraine: OSZE fordert Freilassung von vier Mitarbeitern, Der Spiegel vom 24.04.2022: Angriff mit “Flechette-Artillerie”: Dutzende Zivilisten in Butscha offenbar durch Metallsplitter getötet, SĂŒddeutsche Zeitung vom 24.04.2022: Sicherheitspolitik: TĂŒrkei sperrt Luftraum fĂŒr russisches MilitĂ€r auf dem Weg nach Syrien, Die Zeit vom 25.04.2022: Liveblog: Krieg in der Ukraine: EU-Außenbeauftragter erwartet vorerst kein Energieembargo, Handelsblatt vom 25.04.2022: Liveblog zum Ukraine-Krieg – alle Entwicklungen: EU-Chefdiplomat: Bisher keine Mehrheit fĂŒr Öl- und Gasembargo – Europa bereitet sechstes Sanktionspaket vor, Der Spiegel vom 25.04.2022: Angriff mit “Flechette-Artillerie”: Dutzende Zivilisten in Butscha offenbar durch Metallpfeile getötet, Die Zeit vom 25.04.2022: Ukraine-RĂŒckblick: Angriffe im Osten, deutsche Diplomaten “unerwĂŒnscht” – das war der Tag, Der Spiegel vom 25.04.2022: Krieg in Osteuropa: Russisches Öldepot in Flammen, US-Minister in Kiew – das geschah in der Nacht, SĂŒddeutsche Zeitung vom 25.04.2022: Krieg in der Ukraine: OSZE protestiert gegen EntfĂŒhrung von Beobachtern, Der Spiegel vom 25.04.2022: Russlands Krieg: “Ich habe selten so viel Blut gesehen”, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 25.04.2022: Beschlussentwurf fĂŒr Bundestag: Union fordert Kampfpanzer fĂŒr die Ukraine (eigentlich mĂŒsste man ĂŒber die naive Ignoranz und EinfĂ€ltigkeit von “Olaf und den AmpelmĂ€nnchen” lachen, wenn die Folgen nicht so dramatisch wĂ€ren: 1. Bis jetzt hat man ganz offensichtlich viel zu wenig aus der vollkommen gescheiterten Appeasement-Politik gegen ĂŒber Putin gelernt und es macht sogar den Eindruck als ob man wieder zu dieser zurĂŒckkehren wolle, um die Liebe zu Putin und den leidenschaftlichen Antiamerikanismus des linken FlĂŒgels der SPD zu befriedigen. 2. Aus purer Feigheit die Augen vor den Tatsachen und Fakten zu verschließen ist genau das was KneipenschlĂ€ger, wie den Serienkriegsverbrecher Putin, zusĂ€tzlich anspornt. Die fangen klein an (Georgien und Moldau) und, nachdem sie merken das sich der Westen ohnehin nur einnĂ€sst und höchstens Sonntagsreden hĂ€lt, dann richtig los zu schlagen. Anzunehmen, dass Putin die Kriegshandelungen einstellen wĂŒrden, nachdem er die Ukraine eingenommen wĂŒrde, ist so wahrscheinlich wie Ostern und Weihnachten am selben Tag. TatsĂ€chlich wĂŒrde er iin dem Fall mit Georgien und Moldau weiter machen, Finnland und das Baltikum ins Visier nehmen und schließlich mindestens Polen angreifen. Auch deshalb ist es von herausragender Bedeutung, dass er in der Ukraine nicht gewinnen darf und dies deshalb mit allen Mitteln verhindert werden muss, vollkommen gleichgĂŒltig ob deutsche, von der RealitĂ€t offenbar inzwischen vollkommen abgekoppelte Putinversteher “dem armen, kleinen Serienkriegsverbrecher Putin keine DemĂŒtigung zufĂŒgen möchten”. 3. Putin will russischen Imperialismus bei vollstĂ€ndiger Zerstöruung westlicher Werte und Lebensweisen erreichen. Nach seinen Vorstellungen sollen dazu sĂ€mtliche europĂ€ischen Staaten militĂ€risch unterworfen, Demokratie, Freiheit und Rechtsstaatlichkeit abgeschafft, die NATO abgeschafft und natĂŒrlich der amerikanische Sicherheitsschirm fĂŒr West- und Mitteleuropa abgerĂ€umt werden. Die deutsche Bundesregierung erleichtert ihm seine BemĂŒhungen, indem sie durch aktive PassivitĂ€t glĂ€nzt, statt besser gestern als morgen zu tun was richtig wĂ€re, indem die Ukraine maximal wehrhaft gemacht wird, gleichzeitig Putins Kassen trocken gelegt werden und so schnell wie möglich eine wirksame EuropĂ€ische Sicherheitsarchitektur (wenn die Visegrad-Staaten weiterhin nicht mitmachen wollen, können sie sehen wo sie bleiben) auf die Beine zu stellen. Das ist grob fahrlĂ€ssig und verstĂ¶ĂŸt damit gegen den geleisteten Amtseid Schaden von Deutschland abzuwenden. TatsĂ€chlich hat die Bundesregierung Deutschland bereits in den wenigen Monaten Amtszeit massiven Schaden zugefĂŒgt. 4. In Putins gestörter Welt sind alle Staaten sĂŒdlich und westlich der echten russischen Grenzen bereits heute Kriegsparteien. Der Versuch Berlins sich mit “man könnte in Moskau als Kriegspartei gesehen werden” herauszureden, um nicht liefern zu brauchen, ist damit hinfĂ€llig. Putin betrachtet Deutschland schon seit Wochen als Kriegspartei. Es gibt fĂŒr Berlin keine glaubwĂŒrdigen Ausreden mehr um weiterhin Arbeitsverweigerung zu betreiben. Irgendwelchen Blödsinn zu veranstalten oder unhaltbare Äußerungen von sich zu geben, um vom Thema abzulenken, wirken als Nebelkerzen auch nicht mehr. 5. Was zudem offenbar gĂ€nzlich unberĂŒcksichtigt geblieben ist, ist das PrĂ€sident Biden in den USA durchaus bei der nĂ€chsten Wahl von #45 abgelöst werden könnte und der hat sich selbst nach dem Beginn von Putins Vernichtungsktrieg gegen die Ukraine sehr eindeutig zugunsten Putins und gegen die NATO positioniert. Die erheblichen Sicherheitsrisiken wĂŒrden fĂŒr Deutschland und die EU dann also sogar von zwei Seiten ausgehen (China noch gar nicht mitgedacht)), Der Spiegel vom 25.04.2022: News zum Krieg in Osteuropa: Lawrow spricht von “echter Gefahr” fĂŒr Atomkrieg, DW vom 25.04.2022: Wie BĂŒrgerermittler den Krieg in der Ukraine dokumentieren, Der Spiegel vom 25.04.2022: Krieg in der Ukraine: Russische Offensive stockt, kein Fluchtkorridor aus Stahlwerk – das geschah am 61. Tag, Die Zeit vom 25.04.2022: Liveblog: Krieg in der Ukraine: Großbritannien geht von 15.000 getöteten russischen Soldaten aus, Der Spiegel vom 25.04.2022: AufrĂŒstung: Wie ich die Bombe lieben lernte (sehr richtig. Der Charme von Atombomben liegt letztlich darin, dass sie auch immer die eigene Vernichtung beinhaltet. Eine bessere Rundumversicherung fĂŒr den Nichteinsatz gibt es also gar nicht), Die Zeit vom 26.04.2022: Ukraine-Krieg: Wie Russland bestraft werden könnte. Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 26.04.2022: Krieg in der Ukraine: Lawrow: NATO im Stellvertreterkrieg mit Russland, Der Spiegel vom 26.04.2022: UnterstĂŒtzung fĂŒr die Ukraine: Deutschland wll Gepard-Panzer liefern, Die Zeit vom 26.04.2022: Invasion in die Ukraine: Ist Russlands Arsenal an PrĂ€zisionsraketen fast aufgebraucht?, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 26.04.2022: Ukraine-Treffen in Ramstein: Austin will “Himmel und Erde” in Bewegung setzen, Der Spiegel vom 26.04.2022: Ukrainekonferenz in Ramstein: USA stimmen Partner auf langen Krieg ein, Handelsblatt vom 26.04.2022: Panzer fĂŒr die Ukraine: Deutschland zur Lieferung schwerer Waffen bereit, Die Zeit vom 26.04.2022: Ukraine-Krieg: Bundesregierung will Lieferung von Flugabwehrpanzern erlauben, Der Spiegel vom 26.04.2022: News zum Krieg in Osteuropa: Moskau droht mit Attacken auf westliche Politiker, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 26.04.2022: UN-GeneralsekretĂ€r in Moskau: Guterres auf unmöglicher Mission, Die Zeit vom 26.04.2022: Ukraine-RĂŒckblick: Deutschland bald unabhĂ€ngig von russischem Öl, Explosionen in Moldau, DW vom 26.04.2022: Deutschland will nun doch schwere Waffen an die Ukraine liefern, Der Spiegel vom 26.04.2022: Offensive im Donbass: Warum der russische Vormarsch stockt, Die Zeit vom 26.04.2022: Invasion in die Ukraine: “In erzwungenen EinsĂ€tzen werden Soldaten eher sexuell gewalttĂ€tig”, Handelsblatt vom 26.04.2022: Ukrainischer Außenminister Kuleba: Russland wird sich seiner Niederlage bewusst, DW vom 26.04.2022: Ukraine aktuell: USA grĂŒnden Kontaktgruppe zur Verteidigung der Ukraine, Die Zeit vom 26.04.2022: Russlands Angriffskrieg: USA kĂŒndigen monatliche Kontaktgruppe zur Verteidigung der Ukraine an, Der Spiegel vom 26.04.2022: Kaltgestellt, weggesperrt, vergiftet, getötet: Putins mörderische Rache, Die Zeit vom 26.04.2022: Transnistrien: Moldau beruft nach Explosionen Sicherheitsrat ein (False Flag-Attacke Russland, um so einen Angriff auf Moldau zu konstruieren), Handelsblatt vom 26.04.2022: Die Russlandreise des AntĂłnio Guterres war zum Scheitern verurteilt, DW vom 26.04.2022: Mehrere Menschen in Kindergarten in Russland erschossen, SĂŒddeutsche Zeitung vom 26.04.2022: Treffen in Rheinland-Pfalz: Vereint im Glauben an einen ukrainischen Sieg, Die Zeit vom 26.04.2022: Liveblog: Krieg in der Ukraine: Russland stoppt Gaslieferungen nach Polen und Bulgarien, DW vom 26.04.2022: Erste Tote in Odessa: Russlands geleugneter Raketenangriff auf Zivilisten, SĂŒddeutsche Zeitung vom 26.04.2022: Ukraine-Krieg: Ein neuer Ton der Entschlossenheit, Der Spiegel vom 27.04.2022: Krieg in der Ukraine: Putin droht Westen bei Einmischung, AnschlĂ€ge in Transnistrien könnten zu neuer Eskalation fĂŒhren – das geschah am 63. Tag, Handelsblatt vom 27.04.2022: Putin warnt den Westen vor Einmischung – Lambrecht ĂŒber Kampfhubschrauber: Von 51 Maschinen können 9 abheben, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 27.04.2022: Schleichender Strategiewechsel: Amerika will Russland ĂŒber den Krieg hinaus schwĂ€chen, Die Zeit vom 27.04.2022: Liveblog: Ukraine-Krieg: Russland zerstört Depot mit US-Waffen – Transnistrien meldet Beschuss, Der Spiegel vom 27.04.2022: RĂ€tselhafte AnschlĂ€ge in abtrĂŒnniger Moldau-Republik: Ukraine warnt vor russischen Truppen in Transnistrien, SĂŒddeutsche Zeitung vom 27.04.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: Putin: “Blitzschnelle” SchlĂ€ge bei Einmischung von außen, Die Zeit vom 27.04.2022:Krieg in der Ukraine: Videos zeigen russische Soldaten nahe toten Zivilisten in Butscha, SĂŒddeutsche Zeitung vom 26.04.2022: Bundesregierung: Diese Waffenhilfe kommt zur richtigen Zeit (aber nur wenn man es sich als Bundesregierung schönreden muss, um es seinen WĂ€hler:innen entsprechend unterzujubeln, weil man tatsĂ€chlch acht Wochen fruchtlos verstreichen lassen hat die fĂŒr effektive Vorbereitungen nun fehlen und statt dessen weiter Tausende Ukrainer:innen von Serienkriegsverbecher Putin und dessen Mörderbande abgeschlachtet werden), Die Zeit vom 27.04.2022: Liveblog: Ukraine-Krieg: Annalena Baerbock listet deutsche Waffenlieferungen auf, SĂŒddeutsche Zeitung vom 27.04.2022: Krieg in der Ukraine: Zu viele tote Helden, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 27.04.2022: Ukraine-Liveblog: CNN: Videos zeigen russische Soldaten in der NĂ€he von Leichen in Butscha, DW vom 27.04.2022: Russlands Krieg gegen die Ukraine: Krieg und Mobilmachung: Wie der Donbass seine Soldaten rekrutiert, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 27.04.2022: Gaslieferungen: Russland eskaliert im Energie-Streit, Handelsblatt vom 27.04.2022: Liveblog zum Ukraine-Krieg – alle Entwicklungen: Habeck: Bereiten uns auf Ende des Raffinerie-Betriebs durch Rosneft vor – Videos zeigen offenbar russische Soldaten nahe Leichen in Butscha, SĂŒddeutsche Zeitung vom 27.01.2022: MilitĂ€rische Lage: Ist ein Sieg der Ukraine möglich?, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 27.04.2022: Russischer Finanzmarkt: “Der Rubel hat den Status einer frei konvertierbaren WĂ€hrung verloren”, Der Spiegel vom 27.04.2022: Transnistrien meldet Beschuss von russischem Munitionslager durch Ukraine, SĂŒddeutsche Zeitung vom 27.01.2022: Sanktionen gegen Russland: Wie Japan den Kreml verprellt, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 28.04.2022: Ukraine-Liveblog: Medwedew vergleicht Bundestag wegen Waffenlieferung mit Nazi-Zeit (lustig, dass der Vertreter von Russlands Hitler nun auch noch direkt Vergleiche mit der deutschen NS-Zeit anstellt, zumal der russische Faschismus der Neuezeit dem in Nazi-Deutschland schließlich in nichts nachsteht), Der Spiegel vom 28.04.2022: Nach Putins Angriffskrieg: Bundestag stimmt Lieferung schwerer Waffen an die Ukraine zu, Die Zeit vom 28.04.2022: Krieg in der Ukraine: Die Schlacht um Mariupol, Handelsblatt vom 28.04.2022: UN-GeneralsekretĂ€r Guterres besucht zerstörte Kiewer Vororte – Russland: Westen ermutigt Ukraine zu Angriffen, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 28.04.2022: Livestream: Bundestag debattiert ĂŒber Waffenlieferungen und Stromkosten, Der Spiegel vom 28.04.2022: Nach Eroberung: Russische MilitĂ€rverwaltung will in Cherson offenbar RubeleinfĂŒhrung erzwingen, Die Zeit vom 28.04.2022: Liveblog: Ukraine-Krieg: Russen wollen Cherson abspalten, Der Spiegel vom 28.04.2022: Schwedens Linke fordert Volksabstimmung ĂŒber Nato-Beitritt, DW vom 28.04.2022: Russlands Krieg gegen die Ukraine: Die große DemĂŒtigung: Filtrationslager und die Flucht aus Mariupol, Die Zeit vom 28.04.2022: Ukraine-Krieg: Bundestag stimmt fĂŒr Lieferung schwerer Waffen an die Ukraine, DW vom 28.04.2022: Ukraine aktuell: Bundestag stimmt fĂŒr Lieferung schwerer Waffen, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 28.04.2022: Antrag zu Waffenlieferungen: Die Geparde kamen schneller als der Bundestag, DW vom 28.04.2022: Krieg um die Ukraine: 9. Mai: Zerreißprobe fĂŒr russischsprachige Community (ab sofort wirde der 9. Mai immer auch der Tag gegen Putins faschistisches Russland sein. Was die russischen Putin-BefĂŒrworter in Deutschland davon halten ist vollkommen belanglos. Die haben jederzeit die Möglichkeit dahin zu gehen wo sie hingehören, nĂ€mlich nach Russland), Der Spiegel vom 28.04.2022: Aufruf aus Stahlwerk Asow-Regiment kritisiert Regierung in Kiew wegen mangelnder Hilfe, DW vom 28.04.2022: Die Republik Moldau im Visier Russlands, Die Zeit vom 29.04.2022: Liveblog: Ukraine-News: Slowakei bereitet Kampfjet-Lieferung vor, Der Spiegel vom 29.04.2022: Russlands Krieg: Wie groß ist die Gefahr eines Atomschlags wirklich?, Handelsblatt vom 29.04.2022: Ukraine-Krieg: Verpufft der russische Großangriff im Osten? Der Krieg in der Ukraine könnte an einem Kipp-Punkt stehen, Die Zeit vom 29.04.2022: Russischer Angriffskrieg: Irgendwann wird man mit Putin wieder telefonieren mĂŒssen (natĂŒrlich wird man wieder mit Putin reden mĂŒssen, nĂ€mlich dann wenn es um seine Kapitulation geht, damit er den kompletten Zusammenbruch Russlands verhindern kann. Vorher macht es gar keinen Sinn), Der Spiegel vom 29.04.2022: News zum Krieg in Osteuropa: USA trainieren ukrainisches MilitĂ€r in Deutschland an Waffen (sehr gut. Endlich geht es tatsĂ€chlich in die richtige Richtung und nicht nur auf dem Papier oder wĂ€hrend Sonntagsreden), Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 29.04.2022: Nach Waffenlieferungsbeschluss: Prominente warnen Scholz in Brief vor Drittem Weltkrieg, Die Zeit vom 29.04.2022: Ukraine-Überblick: Verlustreiche Gefechte in Ostukraine, Putin will G20-Gipfel beiwohnen, Der Spiegel vom 29.04.2022: US-Waffenlieferungen: 200 geputzte Panzer fĂŒr die Ukraine, SĂŒddeutsche Zeitung vom 29.04.2022: Republik Moldau: 6000 Soldaten fĂŒr ein ganzes Land, Der Spiegel vom 29.04.2022: Erste Stunden der Invasion: Russen hĂ€tten Selenskyj zu Kriegsbeginn offenbar fast gefangen genommen, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 29.04.2022: Das geschah am Freitag: Russland greift Lazarett in Mariupoler Stahlwerk an, SĂŒddeutsche Zeitung vom 29.04.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: Bundesregierung prĂŒft Lieferung von Panzerhaubitzen, Der Spiegel vom 29.04.2022: Krieg in der Ukraine: Relative Ruhe im Donbass, Putin will zum G20-Gipfel – das geschah am 65. Kriegstag, DW vom 29.04.2022: NRS-Import: Europa wendet sich vom russischen Gas ab, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 29.04.2022: Raketen auf Kiew: Russlands Botschaft an den Rest der Welt, Handelsblatt vom 29.04.2022: Ukraine-Krieg: EU bereitet Ölsanktionen gegen Russland vor – Deutschland gibt Blockadehaltung auf, DW vom 29.04.2022: Ukraine: RĂŒckkehr in den Krieg, SĂŒddeutsche Zeitung vom 29.04.2022: Joe Biden und der teure Kampf der freien Welt, Handelsblatt vom 29.04.2022: Ukraine-Krieg: Putin und die Atombombe – Wie weit geht der Kremlchef?, Der Spiegel vom 29.04.2022: Offener Brief an Olaf Scholz: Alice Schwarzer und andere Prominente warnen vor Lieferung weiterer schwerer Waffen (Emma vom 29.04.2022: Offener Brief an Kanzler Olaf Scholz – natĂŒrlich kann man zum Ausdruck bringen das man einen Köttel in der BĂŒx hat, nur ist Angst kein guter Ratgeber. Zwanzig Jahre Dialogversuche mit Russland und einseitige AbrĂŒstung durch die EU haben dazu beigetragen das die Situation heute ist wie sie ist. Weitere Sitzkreise werden das nicht Ă€ndern. Jetzt zĂ€hlt harte WĂ€hrung, nĂ€mlich möglichst viele tote, russische Soldat:innen, um Putins Angriffs- und Vernichtungskrieg direkt in soviele russische Wohnzimmer wie möglich zu bringen und so StĂŒck fĂŒr StĂŒck die russische Propaganda aufzubrechen und immer mehr Russinnen und Russen mit den RealitĂ€ten vertraut zu machen, sodass der Druck von innen wĂ€chst. Gleichzweitig mĂŒssen die Ukrainer:innen natĂŒrlich zunĂ€chst in die Lage versetzt werden ihr Land von den russischen Besatzern zu befreien. Mit Plakaten und Wunderkerzen funktioniert das nicht, sondern nur mit einem breiten Arsenal an Waffen. Eines Tages wird man wieder mit Russland verhandeln mĂŒssen, aber das geht erst dann, wenn Putin ernsthafte Verhandlungen anstrebt und davon ist er offensichtlich noch sehr weit entfernt), DW vom 29.04.2022: Russlands Krieg gegen die Ukraine: Ukraine aktuell: Slowakei will Kampfjets liefern, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 29.04.2022: Ukraine-Liveblog: Scholz will Sozialausgaben nicht wegen höherem Bundeswehretat kĂŒrzen, DW vom 29.04.2022: Ukraine-Invasion schĂŒrt Ängste in der Republik Moldau, Handelsblatt vom 29.04.2022: Ukraine-Krieg US-MilitĂ€rstratege: “Die Moral der Russen ist am Boden – das Momentum ist verloren”, DW vom 29.04.2022: Ukraine-Krieg: Putins “blitzschnelle” Antwort auf Ramstein, Die Zeit vom 30.04.2022: Liveblog: Ukraine-News: Landebahn in Odessa nach Raketenbeschuss zerstört, Handelsblatt vom 30.04.2022: Ukraine-Krieg: Attacken auf BenzinvorrĂ€te: Immer mehr Explosionen auf russischem Territorium, Der Spiegel vom 30.04.2022: Hafenstadt Mariupol: Einige Zivilisten dĂŒrfen Stahlwerk verlassen, SĂŒddeutsche Zeitung vom 30.04.2022: Ukraine: Wie es ist, aus dem Kriegsgebiet zu berichten, Die Zeit vom 30.04.2022: Ukraine-Überblick: Macron kĂŒndigt weitere Hilfen an, Russland meldet eigene Luftangriffe, DW vom 30.04.2022: Krieg in der Ukraine: Die zweifelhaften Erfolge des Kriegsherrn Wladimir Putin, Der Spiegel vom 30.04.2022: News zum Krieg in Osteuropa: Russisches MilitĂ€rflugzeug verletzt schwedischen Luftraum, DW vom 30.04.2022: Russlands Krieg gegen die Ukraine: Ukraine aktuell: “Wir spielen nicht mit einem Atomkrieg”, Handelsblatt vom 01.05.2022: Verteidigung: “Marder”, “Gepard” und “Leopard”: Was taugen die deutschen Uralt-Panzer?, Die Zeit vom 01.05.2022: Ukraine-Überblick: Scholz verteidigt sich, Russland beklagt Tötung von Zivilisten, Der Spiegel vom 01.05.2022: Krieg in der Ukraine: Pelosi in Kiew, Evakuierung von Mariupol beginnt – das geschah am 67. Kriegstag, DW vom 01.05.2022: Ukraine aktuell: Scholz wirft Putin Imperialismus vor, SĂŒddeutsche Zeitung vom 01.05.2022: Ukraine: Neuer Anlauf fĂŒr Evakuierung aus Mariupol, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 01.05.2022: AnschlĂ€ge in Transnistrien: Der nĂ€chste Kriegsschauplatz?, Die Zeit vom 01.05.2022: Ukraine-Überblick: Evakuierung von Zivilisten aus Mariupol, Scholz verspricht Waffen, Handelsblatt vom 01.05.2022: Die Lage am Morgen Zivilisten aus Stahlwerk in Mariupol evakuiert – Ukrainischer Botschafter: “FĂŒr Putin ist Deutschland lĂ€ngst Kriegspartei”, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 01.05.2022: Krieg in der Ukraine: Die ersten Zivilisten haben das Stahlwerk verlassen, SĂŒddeutsche Zeitung vom 01.05.2022: Interview: Asylbewerber wider Willen, Die Zeit vom 01.05.2022: Ukraine-News: Ukraines Außenminister nimmt Deutschland als zögerlich wahr, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 01.05.2022: Ukrainische Kunst: Russen plĂŒndern Museen in Mariupol, Der Spiegel vom 01.05.2022: Krieg in der Ukraine: Danke, Joe!, Handelsblatt vom 01.05.2022: Liveblog zum Ukraine-Krieg – alle Entwicklungen Rotes Kreuz: Evakuierung aus Stahlwerk in Mariupol begonnen – Nato-Übungen in Osteuropa gestartet, Die Zeit vom 01.05.2022: Krieg in der Ukraine: 100 Menschen aus belagertem Stahlwerk in Mariupol gerettet, Der Spiegel vom 01.05.2022: News zum Krieg in Osteuropa am Sonntag: EU bereitet Ölembargo gegen Russland vor, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 01.05.2022: Debatten zum Ukrainekrieg: Putin darf nicht siegen, Der Spiegel vom 02.05.2022: Debatte ĂŒber Waffenlieferungen: Wir werden unweigerlich schuldig (ja, wir werden so oder so schuldig – natĂŒrlich ist das so. Allerdings ziehe ich es vor “schuldig” an der BefĂ€higung der ukrainischen Armee zur Selbstverteidigung zu sein, als “schuldig” daran zu sein das Putin seinen Vernichtungskrieg gegen die Ukrainer und Ukrainer:innen fortsetzt und gewinnt. Über alles betrachtet bin ich fĂŒr eine Mischlösung, wobei Diplomatie natĂŒrlich immer Vorrang haben sollte, wenn sie von beiden Seiten ernsthaft betrieben wird. Das ist im Fall Russlands schon lĂ€nger nicht mehr der Fall, allen vom Westen angebotenen Sitzkreisen zum Trotz. Gleichzeitig braucht man im Hintergrund eine schlagkrĂ€ftige, stĂ€ndig einsatzbereite Armee (Big Stick-Theorie), vorzugsweise eine EU-Armee als ErgĂ€nzung zur NATO, um gar nicht erst MissverstĂ€ndnisse aufkommen zu lassen), Die Zeit vom 02.05.2022: Völkerrecht: Gutachten sieht Ausbildung ukrainischer Soldaten als Kriegsbeteiligung (je mehr und je schneller ukrainische Soldaten in Deutschland ausgebildet werden desto besser. Den russischen Diktator interessieren weder Recht noch Gesetz. Der fĂŒhrt Krieg wann und wie er will, also muss man ihm leistungsfĂ€hige Soldaten mit ebensolchem KriegsgerĂ€t gegenĂŒber stellen, vollkommen gleichgĂŒltig was irgendwelche Rechtsgutachten dazu sagen), Handelsblatt vom 02.05.2022: Ukraine-Krieg: “Absurd, wahnhaft, gefĂ€hrlich und verachtenswert” – Lawrow sorgt mit Nazi-Vergleich in Israel fĂŒr Empörung, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 02.05.2022: Wegen Ukrainekrieg: UEFA verschĂ€rft Sanktionen gegen Russland, Der Spiegel vom 02.05.2022: Evakuierungen aus Mariupol: “Ich dachte, dass ich nicht ĂŒberleben wĂŒrde”, Die Zeit vom 02.05.2022: Ukraine-Karte: Ranghöchster russischer General entgeht Angriff, SĂŒddeutsche Zeitung vom 02.05.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: Lawrow: Der 9. Mai spielt fĂŒr Kriegsverlauf keine Rolle, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 02.05.2022: EU rechnet mit keinen Vetos : Der Weg fĂŒr ein Ölembargo ist frei, Die Zeit vom 02.05.2022: Invasion der Ukraine: Israel fordert Entschuldigung nach Sergej Lawrows Äußerungen, Der Spiegel vom 02.05.2022: “Unverzeihliche, skandalöse Äußerung” Israel verlangt Entschuldigung fĂŒr Lawrows Nazivergleich (fĂŒr Israelis ist die antisemitische Provokation Lawrows gleich in zweierlei Hinsicht herausfordernd: Aus SicherheitsgrĂŒnden (Syrien) wollte sich die israelische Regierung nicht eindeutig zu Putins Angriffs- und Vernichtungskrieg gegen die Ukraine positionieren. Das Ă€ndert sich nun gerade und es bleibt abzuwarten welche direkten Folgen dies fĂŒr das Land haben wird. Gleichzeitig erfolgt eine Solidarisierung zumindest mit dem ukrainischen StaatsprĂ€sidenten Selenskyj, obgleich es vielen Juden schwer fĂ€llt sich mit der Ukraine zu solidarisieren, insbesondere wegen der Rollen einiger Ukrainer wĂ€hrend des Holocausts und der bisher eher langsamen geschichtlichen Aufarbeitung), Die Zeit vom 02.05.2022: Völkerrecht: Gutachten sieht Ausbildung ukrainischer Soldaten als Kriegsbeteiligung, Der Spiegel vom 02.05.2022: Äußerung ĂŒber Hitler und Selenskyj: Bundesregierung nennt Lawrows Nazivergleich “absurd”, Die Zeit vom 02.05.2022: Krieg in der Ukraine: Israel fordert Klarstellung nach Hitler-Vergleich von Sergej Lawrow (man fragt sich welche bewusstseinserweiternden Substanzen die sich im Kreml offenbar mit den bloßen HĂ€nden rein schaufeln), Der Spiegel vom 02.05.2022: News zum Krieg in Osteuropa: Lindner appelliert “Die Ukraine muss siegen”, JĂŒdische Allgemeine vom 02.05.2022: Nach Lawrow-Äußerung: Israelische Regierung bestellt Russlands Botschafter ein (interessant daran ist, dass die russische FĂŒhrung seit Jahren innerhalb des Landes mit antisemitischem Unsinn argumentiert, aber da scheint dies in Ordnung zu sein. Erst nachdem Lawrow seine Äußerungen im italienischen Fernsehen vorgetragen hat, fand dies internationalen Nachhall. Das ist doch ganz erstaunlich, zumal noch unter Israels MinisterprĂ€sidenten Benjamin Netanjahu Putin als “wahrer Freund Israels” galt. Offenbar ist die Kategorisierung “wahrer Freund” sehr rechtslastig ins Rutschen gekommen), Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 02.05.2022: Beleidigung gegen Selenskyj: Israel verlangt Entschuldigung von Lawrow nach Hitler-Vergleich, Handelsblatt vom 02.05.2022: Ukraine-Krieg: Israel kritisiert Lawrow fĂŒr Nazi-Vergleich – Gutes VerhĂ€ltnis mit Russland droht zu kippen, Der Spiegel vom 02.05.2022: News zum Krieg in Osteuropa: Ausbildung ukrainischer Soldaten laut Bundesregierung “kein direkter Kriegseintritt”, Handelsblatt vom 02.05.2022: Russische Armee verzeichnet offenbar erhebliche Verluste – Lawrow spielt Bedeutung des 9. Mai herunter, Der Spiegel vom 02.05.2022: Krieg in Osteuropa: “Fragile Lage” im Werk Asow-Stahl, Ukraine meldet Zerstörung russischer Boote – das geschah an Tag 68, Die Zeit vom 02.05.2022: EU-Sanktionen gegen Russland: Ungarn droht mit Veto gegen Öl- und Gassanktionen (etwas anderes war von Putins SchosshĂŒndchen Orban schließlich nicht zu erwarten), Der Spiegel vom 02.05.2022: Russlands Krieg: Das Asow-Regiment – Neonazis oder ElitekĂ€mpfer?, Handelsblatt vom 02.05.2022: Ukraine-Krieg: EU bereitet Ölembargo gegen Russland vor – Wie wĂŒrden sich die neuen Sanktionen auswirken?, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 02.05.2022: Ukraine-Liveblog: Ein Viertel der russischen KrĂ€fte in der Ukraine offenbar kampfunfĂ€hig, SĂŒddeutsche Zeitung vom 02.05.2022: Indischer Premier in Berlin: LĂŒcke in der Front, Handelsblatt vom 02.05.2022: Habeck: Andere EU-LĂ€nder noch nicht bereit fĂŒr Öl-Embargo – Ungarn bleibt bei “Nein”, Die Zeit vom 02.05.2022: Ukraine-News: Ukraine zerstört russische Patrouillenboote – Flucht aus Mariupol, Handelsblatt vom 02.05.2022: Sanktionen: Wie Russland gegen den Niedergang seiner Ölindustrie kĂ€mpft, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 02.05.2022: Ukraine-Liveblog: Draghi: Werden Frieden nur erreichen, wenn sich Ukraine verteidigen kann, Handelsblatt vom 02.05.2022: Liveblog zum Ukraine-Krieg – alle Entwicklungen EU: Richtlinie zum Bezahlen russischen Gases kommt – Ukraine greift russische Schiffe mit Drohnen an, Die Zeit vom 03.05.2022: Stimmen aus der Ukraine: “Ich glaube, Mariupol wird schlimmer als Butscha”, Der Spiegel vom 03.05.2022: Kritik an Hitler-Vergleich: Russland wirft Israel UnterstĂŒtzung von Kiewer “Neonazi-Regime” vor (na, wenn die Faschisten aus dem Kreml das sagen …), Die Zeit vom 03.05.2022: Liveblog: News zum Ukraine-Krieg: Wladimir Putin unterzeichnet Dekret zu Vergeltungssanktionen, Der Spiegel vom 03.05.2022: Ukraine-News: PrĂ€sident Selenskyj erleichtert ĂŒber Rettung von Zivilisten aus Mariupol, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 03.05.2022: Papst will nach Moskau reisen: “Wenn nur Putin die TĂŒr öffnen wĂŒrde”, Die Zeit vom 03.05.2022: Liveblog: News zum Ukraine-Krieg: Ukraine meldet neue Angriffe im Donbass-Gebiet, Der Spiegel vom 03.05.2022: Tag 69 des Ukrainekriegs: Russland startet Großangriff auf Stahlwerk, Johnson schickt weitere Waffen, Die Zeit vom 03.05.2022: Ukraine-Überblick: Russland beschießt Stahlwerk, Putin plant Sanktionen gegen den Westen, JĂŒdische Allgemeine vom 03.05.2022: Israels Kritik an Lawrows Hitler-Vergleich zurĂŒckgewiesen, DW vom 03.05.2022: “Kotau vor dem Recht des StĂ€rkeren” – Debatte um Offenen Brief zum Ukraine-Krieg, Die Zeit vom 03.05.2022: Russland-Ukraine-Krieg: Die Hysterie der Ukraine-Debatte hilft Putin, DW vom 03.05.2022: Ukrainische Biowaffen? Keine Belege fĂŒr Russlands VorwĂŒrfe, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 03.05.2022: Die Kriegsnacht im Überblick: Ukrainischer Sicherheitsrat: FĂŒr Moskau gibt es nur die Kapitulation, DW vom 03.05.2022: Ukraine aktuell: Russland startet Sturm auf Asow-Stahlwerk, SĂŒddeutsche Zeitung vom 03.05.2022: Mariupol-Evakuierung: “Unter unerbittlichem Beschuss und mit Todesangst”, Die Zeit vom 03.05.2022: Wladimir Putins 9. Mai: “Russland will den gesamten Westen besiegen”, SĂŒddeutsche Zeitung vom 04.05.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: Russland: HumanitĂ€re Korridore aus dem Asowstal-Werk, Die Welt vom 04.05.2022: “Schnellstmöglich Kandidatenstatus”: Göring-Eckardt fĂŒr Aufnahme der Ukraine in die EU, SĂŒddeutsche Zeitung vom 04.05.2022: Kriegsrhetorik: Die falschen Parallelen, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 04.05.2022: Ukraine-Liveblog: Selenskyj: Friedensabkommen nur nach russischem Abzug möglich, Die Zeit vom 04.05.2022: Ukraine-Überblick: EU plant neue Sanktionen, Russland neue Offensive – das war der Tag, Der Spiegel vom 04.05.2022: Ehepaar in Mariupol: “Sollen sie mich doch hier in die Luft jagen”, Handelsblatt vom 04.05.2022: Liveblog zum Ukraine-Krieg – alle Entwicklungen Ukraine: Russische Truppen dringen auf Stahlwerke-GelĂ€nde vor – Selenski zieht rote Linie fĂŒr eine Verhandlung mit Moskau, Der Spiegel vom 04.05.2022: Tag 70 des Ukrainekriegs: Mehr als 1200 Leichen bei Kiew gefunden, neues Sanktionspaket könnte Ölembargo bringen, DW vom 04.05.2022: Katholische Kirche: Die Truppen des Papstes im Krieg Russlands gegen die Ukraine, SĂŒddeutsche Zeitung vom 04.05.2022: MilitĂ€rische Lage in der Ukraine:Schlechter Krieg statt schlechter Frieden, DW vom 04.05.2022: Putins Krieg in der Ukraine: Bestraft die EU Putins Patriarchen?, Die Zeit vom 04.05.2022: Liveblog: Krieg in der Ukraine: Russland stellt Fluchtkorridore fĂŒr Stahlwerk in Mariupol in Aussicht, Handelsblatt vom 04.05.2022: Ukraine-Krieg: Zum “Tag des Sieges” am 9. Mai: Ordnet Putin die Generalmobilmachung an?, Der Spiegel vom 04.05.2022: News zum Krieg in Osteuropa am Mittwoch: Ukraine meldet Raketenangriff im Zentrum von Großstadt Dnipro, Handelsblatt vom 04.05.2022: Liveblog zum Ukraine-Krieg – alle Entwicklungen: Scholz kĂŒndigt Baerbock-Reise in die Ukraine an – Israel: Putin entschuldigt sich fĂŒr Nazi-Vergleich, DW vom 05.05.2022: Russlands Krieg gegen die Ukraine: Ukraine aktuell: Selenskyj zieht Parallele zu Zweitem Weltkrieg, JĂŒdische Allgemeine vom 05.05.2022: Krieg der Vergleiche, Der Spiegel vom 05.05.2022: News zum Krieg in Osteuropa: Ukraine meldet neue Angriffe auf eingekesseltes Asow-Stahlwerk in Mariupol, Die Zeit vom 05.05.2022: Ukraine-Krieg: US-Geheimdienste offenbar an Tötungen russischer GenerĂ€le beteiligt (sehr gut. Je mehr von Putins Staatsterroristen ihrer finalen Bestimmung zugefĂŒhrt werden, desto weniger Kriegsverbrecherprozesse muss man spĂ€ter fĂŒhren), SĂŒddeutsche Zeitung vom 05.05.2022: Liveblog zum Krieg: in der Ukraine: Bas will nach Kiew reisen, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 05.05.2022: Ukraine-Liveblog: ParlamentsprĂ€sidentin Bas will am Sonntag nach Kiew reisen, Handelsblatt vom 05.05.2022: Ukraine-Krieg: Russische Armee in Kaliningrad simuliert Atomangriff, Der Spiegel vom 05.05.2022: Standortbestimmung: US-Geheimdienste helfen Ukraine bei gezielten Attacken auf russische GenerĂ€le, Die Zeit vom 05.05.2022: Liveblog: Krieg in der Ukraine: Russland greift Stahlwerk offenbar mit Luftwaffe an, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 05.05.2022: Feministische Außenpolitik? : Das Leiden der MĂ€nner, Handelsblatt vom 05.05.2022: Liveblog zum Ukraine-Krieg – alle Entwicklungen: Ukraine meldet neue Angriffe auf Asowstal in Mariupol – ParlamentsprĂ€sidentin Bas will nach Kiew reisen, Der Spiegel vom 05.05.2022: Enklave an der Ostsee Russische StreitkrĂ€fte in Kaliningrad simulieren Atomangriff, Die Zeit vom 05.05.2022: Ukraine-Überblick: Hoffnung auf Evakuierung, Angriff stört Zugverkehr – das war die Nacht, Handelsblatt vom 05.05.2022: Russische Impressionen: Der 9. Mai: Je weiter entfernt vom Kriegsende, desto lauter und aggressiver, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 05.05.2022: Hilfe aus dem Westen: Ukraine macht mit US-Infos Jagd auf russische GenerĂ€le, Der Spiegel vom 05.05.2022: Krieg in Osteuropa: Raketen auf Dnipro, Feuerpause fĂŒr Mariupol – das geschah in der Nacht, SĂŒddeutsche Zeitung vom 05.05.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: Baerbock reist nach Kiew, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 05.05.2022: GesprĂ€ch mit Bennett: Israel: Putin hat sich fĂŒr Lawrows Hitler-Vergleich entschuldigt, Die Zeit vom 05.05.2022: Ukraine-Überblick: Selenskyj spricht mit Steinmeier, Angriffe auf Asow-Stahl – der Tag, Der Spiegel vom 05.05.2022: Russlands Krieg: Die verĂ€nderte Kriegs-Haltung der USA, SĂŒddeutsche Zeitung vom 05.05.2022: Russland: Putin entschuldigt sich bei Israel, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 05.05.2022: Sanktionen gegen Moskau: So soll Russland der Zugang zu Öltankern genommen werden, Der Spiegel vom 05.05.2022: Antisemitische Äußerungen: Putin entschuldigt sich nach israelischen Angaben fĂŒr Lawrows Hitler-Vergleich, DW vom 06.05.2022: Petraeus: Russlands Krieg in der Ukraine “fehlgeschlagen”, Die Zeit vom 06.05.2022: Liveblog: Ukraine-News: 50 Menschen aus Asow-Stahlwerk evakuiert, DW vom 06.05.2022: Logistische Lebensader: Entscheidet die Eisenbahn den Krieg in der Ukraine?, Die Zeit vom 06.05.2022: Russische Invasion: “Das Misstrauen stammt nicht aus der Kolonialzeit”, DW vom 06.05.2022: Tag der Befreiung: Russland instrumentalisiert Ukraine-Krieg, Die Zeit vom 06.05.2022: Ukraine-Überblick: Verstoß gegen Waffenruhe in Mariupol, Ringen um Ölembargo, DW vom 06.05.2022: Angebliche Selbstmorde: Mysteriöse Todesserie unter russischen Oligarchen, Der Spiegel vom 06.05.2022: Krieg in Osteuropa: GefĂ€hrliche Evakuierungen in Mariupol, eine Einladung fĂŒr Scholz – das geschah an Tag 72, DW vom 06.05.2022: Russlands Krieg gegen die Ukraine: Wie Russen wegen des Wegzugs westlicher Firmen ihre Jobs verlieren, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 06.05.2022: Kriegsverbrechen: “Es besteht die Chance auf Gerechtigkeit”, DW vom 06.05.2022: Russlands Krieg in der Ukraine: Deutschland im Shitstorm (kaum anzunehmen das die Ukraine alsbald wieder von der westlichen Agenda verschwindet. DafĂŒr werden die Vertreter der Ukraine sorgen. Die wichtigere Frage ist, wie es gelingen kann die Russland-Netzwerker fĂŒr einen noch unklaren Zeitraum davon abzuhalten mit dem Regime GeschĂ€fte zu machen, damit sichergestellt wird, dass das Land in eine wirtschatliche Situation versetzt wird die weitere außenpolitische Abenteuer fĂŒr lĂ€ngere Zeit ausschliesst. Über die nicht erfolgte Aufnahme der Ukraine in die NATO 2008 kann man offensichtlich unterschiedlicher Meinung sein. Angesichts der damaligen Ausgangslage halte ich die Entscheidung immer noch fĂŒr richtig, aber das muss man nicht so sehen. Seither hat sich die Ausgangslage gleich mehrfach verĂ€ndert. Zuletzt sogar so dramatisch, das eine komplette Neubewertung erforderlich wird. WĂ€hrend man 2008 von einer NATO-Mitgliedschaft der Ukraine abgesehen hat, um Putin davon abzuhalten die Ukraine zu ĂŒberfallen, ist diese Argumentation spĂ€testens seit dem Februar 2022 (eigentlich schon seit dem russischen Überfall auf die Krim und die Ostukraine ab 2014) obsolet, sodass nur noch formale Aspekte gegen die Aufnahme der Ukraine in die NATO sprechen. Vorrangig ist dabei, dass sich die aufzunehmende Partei nicht im Krieg befindet. Auch deshalb ist es wichtig das die Ukraine den Krieg gegen den Aggressor Russland gewinnt. Einfacher dĂŒrfte die Aufnahme in die EU werden, wenn auch nicht deutlich einfacher. Nimmt man zum Beispiel Zypern als Beispiel, dann wurde das gesamte Land, einschließlich des von der TĂŒrkei im Norden besetzten Gebiets, in die EU aufgenommen. Genauso könnte man mit der Ukraine, Moldau und Georgien verfahren und zwar so, dass das “normale Aufnahmeverfahren” nicht beschĂ€digt oder entwertet wird und sich damit zum Nachteil der EU entwickeln könnte. Klar ist aber natĂŒrlich auch, dass die Aufnahmeprozesse keine Frage von Monaten sondern von Jahren sein werden), Der Spiegel vom 06.05.2022: News zum Krieg in Osteuropa: Uno-Sicherheitsrat zeigt sich in Ukraine-ErklĂ€rung “zutiefst besorgt”, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 06.05.2022: Schulden fĂŒr die Ukraine?: Der Beginn einer heiklen Debatte (je frĂŒher die Debatte beginnt, desto besser. Nicht nur WesteuropĂ€er brauchen eine Zukunftsperspektive um zu wissen wohin die Reise gehen wird, sondern sehr viel dringender die Ukrainer selbst, die wissen mĂŒssen das sie nach Ende von Putins Vernichtungskrieg nicht auf sich allein gestellt sein werden. Was Putin dann so richtig Ă€rgern wird ist, dass die Ukraine funkelnagelneues Equipment bekommen wird, er also sein Land nur deshalb in den wirtschaftlichen Ruin getrieben hat, damit die Ukraine umfangreich modernisiert werden kann und Putins Russland innerhalb kĂŒrzester Zeit in allen Belangen abhĂ€ngen wird), SĂŒddeutsche Zeitung vom 06.05.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: Zwei Tote und 60 VerschĂŒttete nach Luftangriff auf Schule, Handelsblatt vom 06.05.2022: Ukraine-Krieg: Ukraine erobert Vororte Charkiws zurĂŒck: Die Gegenoffensiven zeigen, wo es bei Russlands Angriff hakt, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 06.05.2022: UN-Sicherheitsrat: Russland schließt sich erstmals gemeinsamer ErklĂ€rung zur Ukraine an, Handelsblatt vom 06.05.2022: Ukraine-Krieg: Der 9. Mai rĂŒckt nĂ€her – Welche Optionen hat Putin noch?, Der Spiegel vom 07.05.2022: “Washington koordiniert Operationen”: Duma-Sprecher Wolodin wirft USA direkte Beteiligung an Kriegshandlungen vor (schwierig. Auf der einen Seite war es natĂŒrlich taktisch klug die russischen Truppenbewegungen tĂ€glich und auch anhand von Fotos öffentlich zu machen, um von Beginn an klar zu machen das Putins Russland der ganz eindeutige Aggressor ist. Bei allem anderen macht es zumindest Sinn sich auf die wesentlichen Informationen zu beschrĂ€nken und umfangreichere Informationen erst mit deutlichem Zeitversatz zu veröffentlichen), Die Zeit vom 07.05.2022: Liveblog: Ukraine-News: Frauen, Kinder und Alte aus Asow-Stahlwerk gerettet, Handelsblatt vom 07.05.2022: Ukraine-Krieg: Sabotageakte gegen Russland: FĂŒr die Ukraine könnte bald die Stunde der Partisanen schlagen, Der Spiegel vom 07.05.2022: Kriegsverbrechen: Europarat-Kommissarin nennt VerstĂ¶ĂŸe gegen Menschenrechte erschĂŒtternd, Die Zeit vom 07.05.2022: Ukraine-Überblick: Russland greift mit Raketen an, weitere Evakuierungen in Mariupol, DW vom 07.05.2022: Russlands Krieg gegen die Ukraine: Ukraine aktuell: Kinder, Frauen und Ältere haben Stahlwerk verlassen, Der Spiegel vom 07.05.2022: Nach Evakuierung von Zivilisten: Asowstahl-KĂ€mpfer senden Hilferuf, Die Zeit vom 07.05.2022: 9. Mai in Russland: Der gekaperte Gedenktag, DW vom 07.05.2022: AuslĂ€ndische Freiwillige: In den Kampf fĂŒr die Ukraine, Der Spiegel vom 07.05.2022: News zum Krieg in Osteuropa: CIA-Chef: Putin wird im Krieg gegen Ukraine nicht nachlassen, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 07.05.2022: Ukrainer ĂŒber den Krieg: “Eine Vermieterin redete nicht mehr mit uns, als sie hörte, dass wir Ukrainer sind”, Der Spiegel vom 07.05.2022: Krieg rund um Charkiw: “Inzwischen hat sich eine richtige Gegenoffensive formiert”, Die Zeit vom 08.05.2022: Liveblog: Ukraine-News: PrĂ€sident Selenskyj hĂ€lt Befreiung Mariupols derzeit fĂŒr unmöglich, Handelsblatt vom 08.05.2022: Die Lage am Morgen: Russland verstĂ€rkt Angriffe in Mariupol – Luftalarm in weiten Teilen der Ukraine, SĂŒddeutsche Zeitung vom 08.05.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: G-7-Staaten verhĂ€ngen neue Sanktionen gegen Russland, Handelsblatt vom 08.05.2022: Liveblog zum Ukraine-Krieg – alle Entwicklungen Minister: Ukrainische Piloten sollen westliche Jets fliegen lernen – Großbritannien stockt MilitĂ€rhilfen massiv auf, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 08.05.2022: Ukraine-Liveblog: Stoltenberg ruft Russland zur Beendigung des Krieges auf, Der Spiegel vom 08.05.2022: Ukraine-News am Sonntag: Trudeau verspricht weitere Waffen – und will die Botschaft in Kiew wiedereröffnen, Handelsblatt vom 08.05.2022: Liveblog zum Ukraine-Krieg – alle Entwicklungen: Kanadischer Regierungschef Trudeau besucht Ukraine – Kanada will alle Zölle fĂŒr ukrainische Importe aussetzen, Der Spiegel vom 08.05.2022: Tag 74 des Ukrainekriegs: Mariupol befĂŒrchtet Sturmangriff – Gefechte um Schlangeninsel, DW vom 08.05.2022: Olaf Scholz: “Freiheit und Sicherheit werden siegen”, Die Zeit vom 08.05.2022: Ukraine-Überblick: Verweigerte Kapitulation in Mariupol, Politikerbesuch in Kiew, Der Spiegel vom 08.05.2022: UnterstĂŒtzung fĂŒr Kiew: G7-Staaten vereinbaren Ausstieg aus russischem Öl, DW vom 08.05.2022: Ukraine Aktuell: Scholz sieht UnterstĂŒtzung als historische Verantwortung, Die Zeit vom 09.05.2022: Ukraine-Überblick: Russische Armee feiert Parade in Moskau und beschießt Odessa – der Tag, SĂŒddeutsche Zeitung vom 09.05.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: Macron schlĂ€gt neues europĂ€isches Format vor, Die Zeit vom 09.05.2022: Liveblog: Ukraine-News: Joe Biden unterzeichnet Gesetz fĂŒr schnellere Waffenlieferungen, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 09.05.2022: Zu Besuch in Berlin: Macron und Scholz lehnen russischen “Diktatfrieden” ab, Der Spiegel vom 09.05.2022: Ukraine-News am 9. Mai: Russland will Truppen bei Luhansk einkesseln, SĂŒddeutsche Zeitung vom 09.05.2022: Berlin: Stell dir vor, es ist Gedenken und kaum einer geht hin (wenn man sich die Bilder aus Berlin anschaut, dann war es offenbar nur ein weiteres Verwirrten-Treffen der Querflöten-Bewegung und der Chor der Gegendemonstrant:innen), Handelsblatt vom 09.05.2022: Sanktionen: Interne Prognose: Moskau fĂŒrchtet stĂ€rksten Wirtschaftseinbruch seit drei Jahrzehnten (besser wĂ€ren fĂŒnf Jahrzehnte, aber es ist ein guter Anfang), Der Tagesspiegel vom 09.05.2022: Anlass ist der Europatag: Brandenburger Tor erstrahlt am Montagabend in ukrainischen Farben, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 09.05.2022: Verteidigungsminister Wallace: “Putin wiederholt Fehler des vergangenen Jahrhunderts”, Die Zeit vom 09.05.2022: Rede zum Tag des Sieges: Wladimir Putin nennt Angriff auf Ukraine “notwendigen PrĂ€ventivschlag”, Der Tagesspiegel vom 09.05.2022: UmkĂ€mpfte Stadt in der SĂŒdukraine: Cherson hat seit Kriegsbeginn fast die HĂ€lfte der Bevölkerung verloren, Der Spiegel vom 09.05.2022: Krieg in Osteuropa – Tag 75: Protz in Moskau, Selenskyj allein in Kiew und Großbritanniens Verteidigungsminister glaubt an ukrainischen Sieg, DW vom 09.05.2022: “Tag des Sieges” in Russland und Europatag: Der 9. Mai 2022 – Krieg und Frieden in Europa, Handelsblatt vom 09.05.2022: 9. Mai: Fernduell am Europatag: Putin feiert sein MilitĂ€r, die EU ihre Demokratie, Der Tagesspiegel vom 09.05.2022: “Wir kommen ins Paradies, sie werden sterben”: So glorifiziert das russische Fernsehen einen Atomkrieg (erstaunlich wie sehr die Kreml-Sektierer islamistischen Terroristen Ă€hneln), DW vom 09.05.2022: In der Ukraine beraubt sich Putin des “Großen Sieges”, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 09.05.2022: Ukraine-Liveblog: Russland feuert am Abend wieder Raketen auf Odessa, SĂŒddeutsche Zeitung vom 09.05.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: Bas wirbt fĂŒr einen raschen EU-Beitritt der Ukraine, DW vom 09.05.2022: Faktencheck: Warum Putins Atomwaffenbehauptung falsch ist, Der Tagesspiegel vom 09.05.2022: Schwer angeschlagen am “Tag des Sieges”: Putin wirkt wie der Kaiser ohne Kleider im Kreml, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 09.05.2022: Putin und Macron am 9. Mai: Die StĂ€rken der EU, DW vom 09.05.2022: Putin beschuldigt NATO, Invasion geplant zu haben, Handelsblatt vom 09.05.2022: Liveblog zum Ukraine-Krieg – alle Entwicklungen: Russische Armee will ukrainische Truppen in Gebiet Luhansk einkesseln – USA setzen Stahlzölle gegen Ukraine aus, Der Tagesspiegel vom 09.05.2022: Scholz empfĂ€ngt Macron in Berlin: “Wir wollen einen Waffenstillstand – und zwar so schnell wie möglich”, DW vom 09.05.2022: Ukraine aktuell: Scholz und Macron betonen SouverĂ€nitĂ€t des angegriffenen Landes, Die Zeit vom 10.05.2022: Liveblog: Ukraine-News: EU macht erstmals direkt Russland fĂŒr Cyberangriff verantwortlich, Handelsblatt vom 10.05.2022: Transatlantischer Wirtschaftspakt: So wollen EU und USA gemeinsam von russischer Energie und chinesischer Technik unabhĂ€ngig werden, Der Spiegel vom 10.05.2022: Ukraine-News am Dienstag: Kanzleramtschef hĂ€lt Deutschland nur im BĂŒndnis fĂŒr verteidigungsfĂ€hig, Die Zeit vom 10.05.2022: Ukraine-Überblick: Annalena Baerbock in Kiew, deutsche Botschaft öffnet wieder – der Tag, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 10.05.2022: Nach langer Krankheit: Erster ukrainischer PrĂ€sident Krawtschuk gestorben, DW vom 10.05.2022: Ukraine: Leonid Krawtschuk – TotengrĂ€ber der Sowjetunion, Handelsblatt vom 10.05.2022: Ukraine-Krieg: Baerbock in Kiew: “Wir reduzieren unsere AbhĂ€ngigkeit von russischer Energie auf null – und zwar fĂŒr immer”, DW vom 10.05.2022: Ukraine aktuell: “Diese Opfer könnten wir sein”, Der Tagesspiegel vom 10.05.2022: “Ein Staat, der Terrorismus verĂŒbt”: Litauen erkennt Russlands Krieg in der Ukraine als Völkermord an, Die Zeit vom 11.05.2022: Liveblog: Ukraine-News: Ukrainisches MilitĂ€r befĂŒrchtet viele Opfer bei Befreiung von Mariupol, SĂŒddeutsche Zeitung vom 11.05.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: Scholz spricht mit Selenskij ĂŒber weitere UnterstĂŒtzung, Die Zeit vom 11.05.2022: Krieg in der Ukraine: Russland berichtet von neuen mutmaßlich ukrainischen Angriffen, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 11.05.2022: Ukraine-Liveblog: Ukraine: Baldige Befreiung Mariupols erfordert zu viele Truppen, Die Zeit vom 11.05.2022: Ukraine-Überblick: KĂ€mpfe in Charkiw, ukrainische Soldaten starten Ausbildung – der Tag, Der Tagesspiegel vom 11.05.2022: Nach EinschĂ€tzung von US-Geheimdiensten: VerhĂ€ngung des Kriegsrechts durch Putin “wahrscheinlich”, Die Zeit vom 11.05.2022: Ukraine-Überblick: Wenig Hoffnung fĂŒr Soldaten in Asow-Stahlwerk, Erfolge in Charkiw, Der Tagesspiegel vom 11.05.2022: “Referendum” wie auf der Krim?: Pro-russische Behörden wollen Annexion von Cherson beantragen, Handelsblatt vom 11.05.2022: Liveblog zum Ukraine-Krieg – alle Entwicklungen: Marin spricht sich fĂŒr Nato-Beitritt aus – Selenski: Krieg endet fĂŒr Ukraine erst nach RĂŒckholung aller Gebiete, Der Tagesspiegel vom 11.05.2022: Einsatz könnte viele Opfer fordern: Ukraine sieht kaum Hoffnung fĂŒr die Befreiung ihrer Soldaten aus Mariupol, Der Spiegel vom 11.05.2022: News zum Krieg in Osteuropa: Ukraine befĂŒrchtet viele Opfer bei Befreiung von Mariupol, DW vom 11.05.2022: Streben nach Freiheit: Der ukrainische Philosoph Gregorius Skoworoda, Der Tagesspiegel vom 11.05.2022: Auch Gazprom Germania betroffen: Russland sanktioniert mehr als 30 westliche Energiefirmen (umso besser. Damit unterstĂŒtzt Putin natĂŒrlich aktiv die BemĂŒhungen der EU die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen der EU und Russland zeitnah und umfangreich zu beenden), Der Spiegel vom 11.05.2022: Krieg in Osteuropa – Tag 77: Aus der Ukraine kommt weniger Gas, Kiew erhĂ€lt UnterstĂŒtzung fĂŒr schleunigen EU-Beitritt, Der Tagesspiegel vom 11.05.2022: Konzentration auf Donbass oder Charkiw?: Russland steht in der Ostukraine vor einem Dilemma, Der Spiegel vom 11.05.2022: PolizeiĂŒberwachung von Putin-Kritikerin: Pussy-Riot-Aktivistin Aljochina verkleidet sich als Lieferantin – und flieht aus Russland, DW vom 11.05.2022: Ukraine aktuell: Selenskyj kĂŒndigt RĂŒckeroberungen an, Der Spiegel vom 11.05.2022: News zum Krieg in Osteuropa: Ukraine befĂŒrchtet viele Opfer bei Befreiung von Mariupol, Die Zeit vom 12.05.2022: Ukraine-Überblick: Fortschritte bei Sicherheitsgarantien, Ukraine will Mariupol-Tausch, Der Spiegel vom 12.05.2022: Ukraine kĂŒndigt ersten Prozess gegen russischen Soldaten wegen Kriegsverbrechen an, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 12.05.2022: Eine Stadt und ihre Zukunft: In Odessa, Der Spiegel vom 12.05.2022: Von Polen nach Frankfurt: Bundeswehr fliegt erneut Kriegsverletzte aus der Ukraine nach Deutschland, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 12.05.2022: Ukraine-Liveblog: Kiew meldet schwere Gefechte in der Ostukraine, Handelsblatt vom 12.05.2022: Liveblog zum Ukraine-Krieg – alle Entwicklungen: Kiew: Schwere Gefechte im Osten – Human Rights Watch: Beide Seiten haben Streumunition eingesetzt, Der Spiegel vom 12.05.2022: Bilder aus dem belagerten Stahlwerk in Mariupol: Im Inneren des Widerstands, Handelsblatt vom 12.05.2022: Die Lage am Morgen: Selenski sieht Fortschritte bei den Verhandlungen fĂŒr feste Sicherheitsgarantien, SĂŒddeutsche Zeitung vom 12.05.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: Habeck: Deutschland auf russisches Energie-Embargo vorbereitet, Handelsblatt vom 12.05.2022: Ukraine-Krieg: Siemens zieht sich ganz aus Russland zurĂŒck – Gewinn im zweiten Quartal halbiert sich, DW vom 12.05.2022: Ukraine aktuell: Russland sanktioniert Gazprom Germania, SĂŒddeutsche Zeitung vom 12.05.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: Kuleba: “Deutschland spielt die erste Geige in Europa”, Der Spiegel vom 12.05.2022: Kampf gegen Russland: Ukrainischer Außenminister Kuleba fordert westliche Kampfflugzeuge, DW vom 12.05.2022: Diese Fakes kursieren zum Ukraine-Krieg, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 12.05.2022: Ukraine-Liveblog: Kuleba fordert Lieferung westlicher Kampfflugzeuge, Der Tagesspiegel vom 12.05.2022: Russen mĂŒssten “nĂŒchtern” sein: Ukrainischer Cyberangriff löst Störung von Alkohol-Vertrieb in Russland aus, Der Spiegel vom 12.05.2022: Bataillon aufgerieben: FlussĂŒberquerung endet fĂŒr russische Einheit in Fiasko, Handelsblatt vom 13.05.2022: Reparationszahlungen: Eingefrorene russische Vermögen – 350 Milliarden Euro fĂŒr den Wiederaufbau der Ukraine?, Der Spiegel vom 13.05.2022: Kriegsverbrechen: Videos zeigen, wie Russen Zivilisten erschießen, Handelsblatt vom 13.05.2022: Ukraine-Krieg: Russisches MilitĂ€r nutzt offenbar KĂŒchengerĂ€te als Panzer-Ersatzteillager, Die Zeit vom 13.05.2022: Ukraine-Krieg: Olaf Scholz telefoniert mit Wladimir Putin, SĂŒddeutsche Zeitung vom 13.05.2022: Krieg in der Ukraine: Die Schreckenswaffe, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 13.05.2022: Ukraine-Liveblog: Kuleba fordert: G7 soll russische Vermögen beschlagnahmen, Handelsblatt vom 13.05.2022: Liveblog zum Ukraine-Krieg – alle Entwicklungen: Putin und Scholz haben 75 Minuten telefoniert – Satellitenbild zeigt beschossenes russisches Versorgungsschiff, Der Spiegel vom 13.05.2022: Ukraine-News: Kreml meldet Telefonat von Putin mit Scholz, Handelsblatt vom 13.05.2022: Ukraine-Krieg: EU kĂŒndigt weitere 500 Millionen Euro fĂŒr Waffen fĂŒr Ukraine an, DW vom 13.05.2022: Russlands Angriff auf die Ukraine: Ukraine aktuell: Russland stoppt Stromlieferung nach Finnland, Die Zeit vom 14.05.2022: Ukraine-News: Evakuierungskonvoi startet offenbar aus Mariupol, Der Spiegel vom 14.05.2022: Putins Propaganda: Wie der Atomkrieg in Russland populĂ€r wurde, SĂŒddeutsche Zeitung vom 14.05.2022: Finnland will mit TĂŒrkei ĂŒber Nato-Beitritt sprechen, Die Zeit vom 14.05.2022: Ukraine-Überblick: US-Republikaner in Kiew, Finnlands PrĂ€sident spricht mit Putin, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 14.05.2022: Ukraine-Liveblog: Putin bezeichnet Finnlands NATO-Beitritt als Fehler (die Fehler sind hier in jeder Hinsicht vom Kreml gemacht worden. Schon in der Ukraine hat Putin mit seinen EinschĂ€tzungen komplett daneben gelegen. Das gilt jetzt auch fĂŒr die von Finnland und Schweden beantragte Mitgliedschaft in der NATO. Jahrelang hat Putin die beiden LĂ€nder militĂ€risch bedrohen lassen und tatsĂ€chlich angenommen, dass diese sich nicht dagegen zur Wehr setzen wĂŒrden. Statt dessen hat er das Fass nun endgĂŒltig zum Überlaufen gebracht und so Finnland und Schweden dazu getrieben der NATO beizutreten), Handelsblatt vom 14.05.2022: Ex-MilitĂ€rattachĂ© Reiner Schwalb: “Ich erwarte militĂ€risch letztlich eine Pattsituation”, Die Zeit vom 14.05.2022: Charkiw: Ein zweiter wichtiger Sieg fĂŒr die Ukraine, Handelsblatt vom 14.05.2022: Ukraine-Krieg: Telefonat: Scholz erkennt keinen Sinneswandel bei Putin – Indien verbietet die Ausfuhr von Weizen, Die Zeit vom 15.05.2022: Jens Stoltenberg: Nato-GeneralsekretĂ€r hĂ€lt Sieg der Ukraine fĂŒr möglich, Der Spiegel vom 15.05.2022: Krieg in Osteuropa: Ukrainischer Außenminister Kuleba trifft am Montag EU-Amtskollegen, DW vom 15.05.2022: Der Krieg gegen die Ukraine und Putin-Russlands Weg in die Vergangenheit, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 15.05.2022: Ukraine-Protokolle: Wann wird der Frieden kommen?, Die Zeit vom 15.05.2022: Ukraine-Überblick: Finnland will Nato-Beitritt, Schweden dĂŒrfte folgen – der Tag, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 15.05.2022: FrĂŒhere Gymnastin Kabajewa: Sanktionen gegen Putins “geheime First Lady”, Der Spiegel vom 15.05.2022: Jens Stoltenberg: Nato-GeneralsekretĂ€r hĂ€lt militĂ€rischen Sieg der Ukraine gegen Russland fĂŒr möglich, DW vom 16.05.2022: Ukraine: Was machen Touristiker in Kriegszeiten?, Die Zeit vom 16.05.2022: Ukraine-News: Ukraine meldet Vernichtung russischer Munitionslager, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 16.05.2022: EU-Außenminister: Einig ĂŒber weitere Waffenhilfe fĂŒr Kiew, DW vom 16.05.2022: Krieg in der Ukraine: Die Frauen der Asow-KĂ€mpfer: “Die Lage ist kritisch”, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 15.05.2022: WĂ€hrung wird immer stĂ€rker: So manipuliert Putin den Rubel-Kurs, Handelsblatt vom 16.05.2022: Fast-Food-Kette: McDonald’s gibt Russland-GeschĂ€ft auf und muss Milliarden abschreiben (das ist doch mal ein sehr treffsicherer und zugleich schmerzhafter Tritt in den Hintern des Putin-Regimes. Einst verkörperten McDonalds AktivitĂ€ten in Russland Aufbruchstimmung, Frieden und Ost-West-AnnĂ€herung. Der Weggang zeigt ganz unmissverstĂ€ndlich wie es um Putins Russland heute tatsĂ€chlich bestellt ist: Mal wieder auf dem Kurs steil abwĂ€rts. Kein Weggang eines westlichen Unternehmens könnte die Hoffnungslosigkeit und ausbleibenden Zukunftsperspektiven der russischen Bevölkerung besser symbolisieren), Der Spiegel vom 16.05.2022: McDonalds gibt Russland-Filialen auf: Wandel durch BigMac – gescheitert, Der Tagesspiegel vom 16.05.2022: Nach ĂŒber 30 Jahren: McDonald’s gibt Russland-GeschĂ€ft auf, SĂŒddeutsche Zeitung vom 16.05.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: Scholz warnt vor weiterer Eskalation, Die Zeit vom 16.05.2022: Ukraine-Überblick: Schweden will Nato-Beitritt beantragen, Putin droht erneut Reaktion an, Der Spiegel vom 16.05.2022: Ukraine-News: Verletzte ukrainische Soldaten offenbar aus Asow-Stahlwerk evakuiert, DW vom 16.05.2022: Ukraine aktuell: Schweden wird NATO-Mitgliedschaft beantragen, Handelsblatt vom 17.05.2022: Liveblog zum Ukraine-Krieg – alle Entwicklungen: Finnland geht auf Konfrontationskurs zu Gazprom – Moskau und Kiew setzen Verhandlungen aus, SĂŒddeutsche Zeitung vom 17.05.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: Kiew und Moskau setzen Verhandlungen aus, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 17.05.2022: Ukraine-Liveblog: Moskau und Kiew setzen Verhandlungen aus, Die Zeit vom 17.05.2022: Oleh Senzow: “Wie kann man da bloß Pazifist sein?”, Der Spiegel vom 17.05.2022: FĂŒr den Kreml ist der Westen nun ein einziger “Feindstaat”, WirtschaftsWoche vom 17.05.2022: RĂŒckzug aus Russland McDonald’s geht, Burger King bleibt (unfreiwillig), Die Zeit vom 17.05.2022: Mariupol: Ukraine will evakuierte Asow-Soldaten gegen Kriegsgefangene tauschen, Der Spiegel vom 17.05.2022: Krieg in Osteuropa: Macron sagt Selenskyj weitere Waffenlieferungen zu, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 17.05.2022: Ukraine-Liveblog: Macron verspricht Selenskyj deutlich mehr Waffenlieferungen, Der Spiegel vom 17.05.2022: Gerettete Schwangere aus Mariupol: “Ich erhielt Drohungen, dass mein Kind in StĂŒcke geschnitten wĂŒrde”, Die Zeit vom 17.05.2022: Ukraine-News: Selenskyj und Scholz telefonieren zu Lage an der Front, SĂŒddeutsche Zeitung vom 17.05.2022: Nach dem Krieg in der Ukraine: Operation Wiederaufbau, Der Spiegel vom 17.05.2022: Krieg in Osteuropa – was an Tag 83 geschah EU-Außenbeauftragter spricht von “Weltrekord” russischer Verluste, London von “wahllosem Artilleriebeschuss”, DW vom 17.05.2022: Die Hölle von Asowstal: Eine Augenzeugin berichtet, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 17.05.2022: Vorschlag der EU: Schulden machen fĂŒr die Ukraine? (man braucht sich nur zu ĂŒberlegen was wohl passieren wĂŒrde, wenn die EU den Wiederaufbau nicht unterstĂŒtzen wĂŒrde. Nachdem man das gemacht hat, wird man der UnterstĂŒtzung schon aus reinem Eigeninteresse zustimmen. Auch die Beschlagnahmung von russischem Vermögen (und das der Oligarchen, was ja letztlich das gleich ist) im nicht-russischen Ausland kĂ€me ergĂ€nzend in Frage), DW vom 17.05.2022: Ukraine aktuell: FriedensgesprĂ€che liegen auf Eis, SĂŒddeutsche Zeitung vom 17.05.2022:Nach dem Krieg in der Ukraine: Operation Wiederaufbau, Handelsblatt vom 18.05.2022: Liveblog zum Ukraine-Krieg – alle Entwicklungen: Kreml wirft Ukraine mangelnden Verhandlungswillen vor – Russland weist weitere Diplomaten aus, Die Zeit vom 18.05.2022: Krieg in der Ukraine: EU unterstĂŒtzt Ukraine kurzfristig mit neun Milliarden Euro, SĂŒddeutsche Zeitung vom 18.05.2022: Opfer und Verluste: Krieg der Zahlen, Handelsblatt vom 18.05.2022: Energielieferungen: Bezahlung fĂŒr russisches Gas: So könnte die Lösung im Rubel-Streit aussehen, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 18.05.2022: Auftritt im Staatsfernsehen: Ein frĂŒherer Oberst rechnet mit Putins Krieg ab, Der Spiegel vom 18.05.2022: Erdogan knĂŒpft Zustimmung fĂŒr Nato-Beitritt an Sicherheitsfragen, SĂŒddeutsche Zeitung vom 18.05.2022: Friedlicher Protest gegen den Krieg: KĂŒnstlerkollektiv spielt russischer StaatsfĂŒhrung einen riesigen Telefonstreich, DW vom 18.05.2022: Ukraine: Mit dem Kleinbus in die Hölle, DW vom 18.05.2022: Russland fĂŒr den Wiederaufbau der Ukraine zur Verantwortung ziehen, Der Spiegel vom 19.05.2022: Osteuropa: Selenskyj bereitet Bevölkerung auf lĂ€ngeren Krieg vor, neue US-Botschafterin fĂŒr die Ukraine bestĂ€tigt – das geschah in der Nacht, Die Zeit vom 19.05.2022: Krieg in der Ukraine: Russland meldet weitere Gefangennahme von Soldaten aus Stahlwerk, DW vom 19.05.2022: Ukraine aktuell: Kanzler Scholz lehnt Diktatfrieden strikt ab, Der Spiegel vom 19.05.2022: EU-Parlament fordert Sanktionen gegen Gerhard Schröder, DW vom 19.05.2022: Kriegsgefangene aus dem Asow-Stahlwerk: Droht ihnen in Russland die Todesstrafe?, SĂŒddeutsche Zeitung vom 19.05.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: EU-Parlament fordert Sanktionen gegen Ex-Kanzler Schröder, Handelsblatt vom 19.05.2022: Selenski will Kriegsrecht um 90 Tage verlĂ€ngern – Geheimdienste: Kommandeur der russischen Schwarzmeer-Flotte entlassen, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 19.05.2022: Ukraine-Liveblog: EU-Parlament fordert Sanktionen gegen Altkanzler Schröder, Handelsblatt vom 19.05.2022: Liveblog zum Ukraine-Krieg – alle Entwicklungen: Erdogan hĂ€lt an Veto gegen Nato-Norderweiterung fest – Kiew fordert EU-Kandidatenstatus: keine “zweitklassige Behandlung”, Die Zeit vom 20.05.2022: Liveblog: News zum Ukraine-Krieg: Chodorkowski und Kasparow als “auslĂ€ndische Agenten” eingestuft, Der Spiegel vom 20.05.2022: Die News zum Krieg in Osteuropa am Freitag: Russische Armee meldet “vollstĂ€ndige Befreiung” des Asow-Stahlwerks, Die Zeit vom 20.05.2022: Russische Propaganda: Als wĂ€re es die Wahrheit, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 20.05.2022: G-7-Finanzministertreffen: 9,5 Milliarden Dollar fĂŒr die Ukraine, Der Spiegel vom 20.05.2022: Angebliche “Wunderwaffe”: Was hinter Russlands AnkĂŒndigung von Laserwaffen steckt, Die Zeit vom 20.05.2022: Krieg in der Ukraine: Russland meldet “vollstĂ€ndige Befreiung” des Stahlwerks in Mariupol, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 20.05.2022: Kolumne “Bild der Woche”: Apokalyptische Fotos aus dem Asow-Stahlwerk, Handelsblatt vom 20.05.2022: Ukraine-Krieg: Atomwaffen: Wie ernst ist die nukleare Bedrohung durch Russland?, Die Zeit vom 20.05.2022: Ukraine-Überblick: Ukraine verteidigt Mariupol nicht lĂ€nger, G7 sichern mehr Geld zu, Handelsblatt vom 20.05.2022: Waffenlieferungen: Ukraine soll im Juli erste “Gepard”-Panzer erhalten, DW vom 21.05.2022: Ukraine aktuell: Selenskyj verlangt EntschĂ€digungsfonds, Der Spiegel vom 21.05.2022: Einreisesperren gegen Prominente, Politiker und Tote aus den USA: Morgan Freeman und John McCain sind in Russland nicht willkommen, DW vom 21.05.2022: Krieg in der Ukraine: Mariupol – Stadt des ukrainischen Mutes und der russischen Schande, Die Zeit vom 21.05.2022: News zum Ukraine-Krieg: TĂŒrkei stellt Forderungen fĂŒr Nato-Beitritt an Schweden, DW vom 21.05.2022: Charkiw: Leben im Untergrund, Der Spiegel vom 21.05.2022: Ukrainischer PrĂ€sidentenberater schließt Waffenstillstand aus, Handelsblatt vom 22.05.2022: Liveblog zum Ukraine-Krieg – alle Entwicklungen: Ukraine verlĂ€ngert Kriegsrecht um 90 Tage – Polens PrĂ€sident Duda: Niemand kann polnisch-ukrainische Einheit zerstören, SĂŒddeutsche Zeitung vom 22.05.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: Duda: Nur die Ukraine hat das Recht, ĂŒber ihre Zukunft zu entscheiden, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 22.05.2022: Ukraine-Liveblog: UN: Mehr als sechs Millionen Menschen aus der Ukraine geflĂŒchtet, Die Zeit vom 22.05.2022: Ukraine-Überblick: Russland positioniert offenbar Raketen, Ukraine lehnt Waffenruhe ab, DW vom 22.05.2022: Ukraine aktuell: Applaus fĂŒr polnischen PrĂ€sidenten Duda in Kiew, SĂŒddeutsche Zeitung vom 23.05.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: Habeck sieht Öl-Embargo gegen Russland in “greifbarer NĂ€he”, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 23.05.2022: Ukraine-Liveblog: Habeck sieht Ölembargo “in greifbarer NĂ€he”, Der Tagesspiegel vom 23.05.2022: Wladimir Klitschko in Davos: “Der Krieg wird solange dauern, wie die Welt Handel mit Russland treibt”, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 24.05.2022: Weltwirtschaftsforum: “Die Ukraine muss diesen Krieg gewinnen”, Die Zeit vom 24.05.2022: Liveblog: News zum Ukraine-Krieg: EU will bis Mitte Juni ĂŒber Kandidatenstatus der Ukraine entscheiden, Focus vom 24.05.2022: Politische Entwicklungen und Stimmen zum Krieg: Ex-US-Außenminister Kissinger: Ukraine soll Gebiete an Russland abgeben, SĂŒddeutsche Zeitung vom 24.05.2022: Russland: Das System Putin, Die Zeit vom 24.05.2022: News zum Ukraine-Krieg: Arbeiter entdecken 200 Leichen unter TrĂŒmmern in Mariupol, Der Spiegel vom 24.05.2022: Ukraine-News am Dienstag: Hochrangiger russischer Offizier offenbar bei Kampfjetabschuss getötet, Die Zeit vom 24.05.2022: Ukraine-Überblick: Arbeiter finden 200 Tote in Mariupol, EU hebt Einfuhrzölle auf, SĂŒddeutsche Zeitung vom 24.05.2022: Krieg in der Ukraine: Warnungen aus Warschau (typisches PiS-Geschwurbel_ Ohne jede Substanz und maximal faktenfrei), Die Zeit vom 25.05.2022: Liveblog: Ukraine-News: Teilnehmer des Weltwirtschaftsforums planen Wiederaufbau der Ukraine, DW vom 25.05.2022: Sanktionen: Wie kommt man an das Geld der Oligarchen?, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 25.05.2022: Donbass hart umkĂ€mpft: Ukrainische Armee hĂ€lt russischen Angriffen nur schwer stand, Der Spiegel vom 25.05.2022: Krieg in Osteuropa am Mittwoch: Putin besucht erstmals in der Ukraine verletzte Soldaten, Die Zeit vom 25.05.2022: Ukraine-Überblick: Russland verteilt PĂ€sse, Selenskyj spricht in Davos – der Tag, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 25.05.2022: Krieg in der Ukraine: Wie Russland seine Strategie im Donbass Ă€ndert, DW vom 25.05.2022: Sanktionen: USA forcieren Zahlungsausfall Russlands (je eher, desto besser), Die Zeit vom 25.05.2022: Liveblog: News zum Ukraine-Krieg: Russisches Außenministerium will Kriegsgefangene vor Gericht stellen, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 25.05.2022: Ukraine-Liveblog: Baerbock: “Werden Finnland und Schweden in NATO willkommen heißen”, DW vom 25.05.2022: Ukraine aktuell: Selenskyj pocht auf direkte GesprĂ€che mit Putin, Die Zeit vom 25.05.2022: Charkiw: Ruhe nach dem Sturm, Handelsblatt vom 25.05.2022: Ukraine-Krieg: Antwort auf Nato-Erweiterung: Wie gefĂ€hrlich ist Russlands MilitĂ€rpakt OVKS? (Russland war, ist und bleibt der Feind des Westens. Die russischen Regime haben das ĂŒber Hundert Jahre kultiviert und kommen aus dem Kreislauf nicht mehr heraus), Die Zeit vom 26.05.2022: Liveblog: Ukraine-News: Lawrow warnt Westen vor Waffenlieferungen, Der Tagesspiegel vom 26.05.2022: In Kaserne zurĂŒckgekehrt: Russische Nationalgardisten verweigern Kriegseinsatz – und werden gekĂŒndigt, DW vom 26.05.2022: Ukraine Aktuell: Kanzler Scholz glaubt nicht an Sieg Russlands, SĂŒddeutsche Zeitung vom 26.05.2022: Krieg in der Ukraine: Klitschko: “Alles geht so langsam”, Der Spiegel vom 26.05.2022: Ukraine-News am Donnerstag: Russische Nationalgardisten verweigern offenbar Kriegseinsatz, Der Tagesspiegel vom 26.05.2022: Nach Vorschlag Henry Kissingers: Selenskyj lehnt GebietszugestĂ€ndnisse an Russland entschieden ab, Handelsblatt vom 26.05.2022: Ukraine-Krieg: “Regierung sucht Ausreden” – MilitĂ€rexperten kritisieren Scholz fĂŒr Umgang mit Waffenlieferungen, DW vom 26.05.2022: WEF 2022 in Davos – Genug geredet. Jetzt muss gehandelt werden!, SĂŒddeutsche Zeitung vom 26.05.2022: Ukraine-Krieg: Russland verschĂ€rft Angriffe im Donbass, Der Spiegel vom 26.05.2022: Schwere Waffen fĂŒr Kiew: Wie der Westen die Ukraine jetzt aufrĂŒsten sollte, DW vom 26.05.2022: Faktencheck: Wird Hunger als Waffe im Ukrainekrieg eingesetzt?, Die Zeit vom 27.05.2022: Ukraine: Der lange Kampf um den Donbass, SĂŒddeutsche Zeitung vom 27.05.2022: Hausarrest fĂŒr Ex-PrĂ€sidenten: Moldaus Signal an Moskau, Der Tagesspiegel vom 27.05.2022: Brutale russische Angriffe im Donbass: Sewerodonezk könnte das Schicksal von Mariupol ereilen, DW vom 27.05.2022: Ukraine aktuell: Schulze verspricht schnelle Hilfe beim Wiederaufbau, Handelsblatt vom 27.05.2022: Liveblog zum Ukraine-Krieg – alle Entwicklungen: Scholz und Macron sprechen mit Putin und fordern Ende des Krieges – Moskau meldet Eroberung der strategisch wichtigen Kleinstadt Lyman, Der Spiegel vom 27.05.2022: Krieg in Osteuropa: Ukrainisch-orthodoxe Kirche sagt sich von Moskau los, DW vom 27.05.2022: Ukraine untersucht russische Kriegsverbrechen, SĂŒddeutsche Zeitung vom 27.05.2022: Krieg in der Ukraine: Wie ukrainische Partisanen den Russen zusetzen, Die Zeit vom 27.05.2022: Liveblog: Ukraine-Krieg: Ostukrainische Großstadt Sjewjerodonezk fast vollstĂ€ndig eingekesselt, Handelsblatt vom 27.05.2022: Selenski spricht von sehr schwieriger Lage – Donbass unter Druck, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 27.05.2022: Ukraine-Liveblog: Vereinte Nationen: Mehr als 4000 Zivilisten in Ukraine getötet, SĂŒddeutsche Zeitung vom 27.05.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: Scholz: Putins Krieg richtet sich gegen das “nie wieder” (durch Reden schwingen und Nichtstun unterstĂŒtzen “Olaf und die AmpelmĂ€nnchen” Putin nach KrĂ€ften. Es wird immer deutlicher warum der Westen dieser Koalition nicht ĂŒber den Weg trauen kann und darf), Handelsblatt vom 27.05.2022: Liveblog zum Ukraine-Krieg – alle Entwicklungen: Separatisten nehmen offenbar Eisenbahn-Knotenpunkt Lyman ein – EU erwĂ€gt Embargo auf Öllieferungen per Schiff, Die Zeit vom 27.05.2022: Ukraine-Überblick: TĂŒrkei stellt Bedingungen fĂŒr Nato-Beitritte, Svenja Schulze in Kiew, SĂŒddeutsche Zeitung vom 27.05.2022: Henry Kissinger: Die paar Quadratkilometer im Donbass, Die Zeit vom 28.05.2022: Ukraine-Krieg: Selenskyj hĂ€lt vollstĂ€ndige RĂŒckeroberung fĂŒr nicht möglich, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 28.05.2022: GesprĂ€ch mit Scholz und Macron: Putin warnt Deutschland vor Waffenlieferungen an Ukraine, DW vom 28.05.2022: Donbass: Lyssytschansk unter Beschuss, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 28.05.2022: Ukraine-Liveblog: Selenskyj spricht mit Johnson: Kampf gegen Lebensmittelkrise, Die Zeit vom 28.05.2022: Ukraine-Überblick: Putin spricht mit Scholz, Russland meldet Kontrolle ĂŒber Lyman, DW vom 28.05.2022: Ukraine – aktuell: Selenskyj besucht Frontgebiet bei Charkiw, SĂŒddeutsche Zeitung vom 28.05.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: Putin bietet GesprĂ€che ĂŒber Getreidelieferungen aus der Ukraine an, Die Zeit vom 29.05.2022: Liveblog: Ukraine-Krieg: Erdogan erteilt Nato-Norderweiterung erneut Absage, Der Spiegel vom 29.05.2022: Krieg in der Ukraine: Putin macht Lockerung der Sanktionen zur Bedingung fĂŒr mehr Getreideexporte, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 29.05.2022: Ukraine-Liveblog: Selenskyj besucht erstmals seit Kriegsbeginn Osten der Ukraine, Der Tagesspiegel vom 29.05.2022: KĂ€mpfe im Donbass: Kritische Infrastruktur in Sjewjerodonezk offenbar zerstört, Der Spiegel vom 29.05.2022: Krieg in Osteuropa: Mehrere Explosionen in Charkiw nach Selenskyj-Besuch, SĂŒddeutsche Zeitung vom 29.05.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: Kyrill I. will Abspaltung der ukrainischen Orthodoxie verhindern, Die Zeit vom 29.05.2022: Ukraine-Überblick: Selenskyj zu Besuch an der Front, EU sucht Kompromiss fĂŒr Öl-Embargo, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 30.05.2022: Der Ukraine eine Perspektive in Europa geben (dem kann man so nur zustimmen), Handelsblatt vom 30.05.2022: Scholz: EU-Öl-Embargo gegen Russland wird kommen – BĂŒrgermeister von Sjewjerodonezk: Heftige StraßenkĂ€mpfe, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 30.05.2022: Ukraine-Liveblog: Faeser verspricht bedrohten Russen rasche Aufnahme, SĂŒddeutsche Zeitung vom 30.05.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: Russland bringt ukrainisches Getreide ins eigene Land, DW vom 30.05.2022: Ukraine-Krieg: EU-Gipfel: Scholz in der Defensive, Der Spiegel vom 30.05.2022: Krieg in der Ukraine: Scholz: Deutschland hat bald grĂ¶ĂŸte konventionelle Nato-Armee in Europa, DW vom 30.05.2022: Ukraine aktuell: Gazprom liefert den Niederlanden kein Gas mehr, Handelsblatt vom 30.05.2022: KĂ€mpfen im Untergrund: Im russisch besetzten SĂŒdosten der Ukraine entbrennt ein Partisanenkrieg, Cicero vom 30.05.2022: Verhandlungslösung im Ukraine-Krieg: Diplomatie ist in unserem Interesse, Die Zeit vom 30.05.2022: Ukraine-Überblick: KĂ€mpfe um Sjewjerodonezk – Russland fĂŒhrt Getreide aus Ukraine aus, Handelsblatt vom 30.05.2022: Ukraine-Krieg: Ausnahme fĂŒr Pipeline-Öl? EU-Gipfel streitet um Öl-Embargo, Die Welt vom 30.05.2022: Ukraine-Krieg: Erfolge tĂŒrkischer Drohnen locken weltweit Kunden an, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 30.05.2022: Kriegsgeschehen in der Ukraine: Russen rĂŒcken vor: StraßenkĂ€mpfe in Sewerodonezk, Die Zeit vom 30.05.2022: Liveblog: Ukraine-Krieg: Russische Besatzungsbehörde bestĂ€tigt Ausfuhr von Getreide (Diebstahl, Unterschlagung, Betrug, Korruption und Kriegsverbrechen – russisches KerngeschĂ€ft. Die Spiegel vom 30.05.2022: Krieg in Osteuropa: Briten melden “verheerende Verluste” bei Russlands Offizieren, Der Tagesspiegel vom 31.05.2022: “Vermisst im Kampf” oder doch “UnglĂŒck”?: Angehörige von “Moskwa”-Besatzung beklagen widersprĂŒchliche Informationen, Die Zeit vom 31.05.2022: Landwirtschaft in der Ukraine: Sprengstoff in der Kornkammer, Der Tagesspiegel vom 31.05.2022: Außenministerin Baerbock: Ukraine brauche jetzt “Artillerie, Luftabwehr, Drohnen”, DW vom 31.05.2022: Ukraine aktuell: Russen kontrollieren Teile der Großstadt Sjewjerodonezk, Der Spiegel vom 31.05.2022: Nachrichten im Überblick: SalpetersĂ€ure-Tank getroffen – Gouverneur von Luhansk warnt vor Vergiftungen, Der Tagesspiegel vom 31.05.2022: Im staatlichen Fernsehen: Russischer Abgeordneter schlĂ€gt EntfĂŒhrung von Nato-Minister vor, SĂŒddeutsche Zeitung vom 31.05.2022: Krieg in der Ukraine: Frankreich sucht seine Rolle im Ukraine-Krieg, Handelsblatt vom 31.05.2022: Liveblog zum Ukraine-Krieg – alle Entwicklungen: Gazprom dreht Shell und dĂ€nischem Versorger Ørsted den Gashahn zu – auch Deutschland betroffen, Der Tagesspiegel vom 31.05.2022: Ihm drohen weitere 15 Jahre Haft: Nawalny berichtet ĂŒber neue Anklage wegen Extremismus, Die Zeit vom 31.05.2022: Oppositionspolitiker: Offenbar neue Anklage gegen Alexej Nawalny, SĂŒddeutsche Zeitung vom 31.05.2022: Griechenland: Konfliktsommer in der ÄgĂ€is, Der Spiegel vom 31.05.2022: Krieg in Osteuropa: Habeck attackiert OrbĂĄn wegen Ölembargo-Kompromiss, Die Zeit vom 31.05.2022: Liveblog: Ukraine-Krieg: USA verweigern Lieferung von Raketen mit großer Reichweite, SĂŒddeutsche Zeitung vom 31.05.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: Ukraine ermittelt in mehr als 15 000 FĂ€llen wegen Kriegsverbrechen, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 31.05.2022: Ukraine-Liveblog: US-Generalstabschef warnt vor Einsatz zur Befreiung des Hafens von Odessa, Die Zeit vom 31.05.2022: EuropĂ€ische Sicherheitspolitik: Der SchlĂŒssel liegt nicht mehr in Moskau, Handelsblatt vom 31.05.2022: Interview mit Heather Conley: Russland-Expertin warnt: “Wir mĂŒssen uns auf den Einsatz taktischer Kernwaffen vorbereiten”, Der Spiegel vom 01.06.2022: Instagram-Post aus der Haft: Alexej Nawalny berichtet von neuer Anklage, Die Zeit vom 01.06.2022: Ukraine-Überblick: Ringtausch mit Griechenland, 15.000 mutmaßliche Kriegsverbrechen, DW vom 01.06.2022: Deutschland will Ukraine IRIS-T Flugabwehr liefern, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 01.06.2022: Ukraine-Liveblog: Moskau gibt Westen Schuld fĂŒr Lebensmittelkrise, Der Spiegel vom 01.06.2022: Tag 98 des Ukrainekriegs: Waffen fĂŒr die Ukraine, Drohungen aus Russland, KĂ€mpfe in Sjewjerodonezk, DW vom 01.06.2022: Sjewjerodonezk: Was man ĂŒber die umkĂ€mpfte Stadt im Donbass wissen muss, Die Zeit vom 01.06.2022: USA und Ukraine: Über eine neue Schwelle, Der Spiegel vom 01.06.2022: Krieg in Osteuropa am Mittwoch: Ukrainischer Botschafter spricht von “Zeitenwende fĂŒr die Ukraine”, DW vom 01.06.2022: Ukraine aktuell: Russland kĂ€mpft um völlige Kontrolle in Sjewjerodonezk, SĂŒddeutsche Zeitung vom 01.06.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: Bundeswehr will 60 Chinook-Transporthubschrauber kaufen, Die Zeit vom 01.06.2022: Liveblog: Ukraine-Krieg aktuell: Angela Merkel verurteilt “barbarischen Angriffskrieg”, Der Spiegel vom 01.06.2022: Waffen fĂŒr die Ukraine: Scholz kĂŒndigt Panzer-Ringtausch mit Griechenland an, DW vom 01.06.2022: Volksabstimmung: DĂ€nen senden “wichtiges Signal” an Putin, SĂŒddeutsche Zeitung vom 01.06.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: Ungarn blockiert erneut EU-Sanktionen gegen Russland, Die Zeit vom 01.06.2022: Ukraine-Überblick: Deutschland will Flugabwehrsystem liefern, KĂ€mpfe um Sjewjerodonezk, WirtschaftsWoche vom 01.06.2022: RĂŒstungsdebatte: Iris-T-SLM und 12 weitere Waffensysteme fĂŒr die Ukraine – das sind die Probleme, Die Zeit vom 01.06.2022: Ukraine: Angela Merkel verurteilt “barbarischen Angriffskrieg”, Die Zeit vom 02.06.2022: Liveblog: Ukraine-Krieg aktuell: “Putin kann das nicht mehr lange durchhalten”, Der Spiegel vom 02.06.2022: Krieg in Osteuropa: Selenskyj: Russland kontrolliert 20 Prozent der Ukraine, DW vom 02.06.2022: Verteidigung gegen Russland: Neue Waffen fĂŒr die Ukraine?, SĂŒddeutsche Zeitung vom 02.06.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine:Selenskij: Russland kontrolliert zwanzig Prozent der Ukraine, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 02.06.2022: Ukraine-Liveblog: Selenskyj: “Die Ukraine ist bereits de facto Mitglied der EU”, DW vom 02.06.2022: Ukraine aktuell: Ungarn blockiert erneut EU-Sanktionen, Handelsblatt vom 02.06.2022: Liveblog zum Ukraine-Krieg – alle Entwicklungen Selenski: Ukraine ist de facto schon EU-Mitglied – London: Russland rĂŒckt unter schweren Verlusten in Sjewjerodonezk vor, Die Zeit vom 02.06.2022: Erste Merkel-Rede seit Monaten: “Niemals sollten wir Frieden und Freiheit selbstverstĂ€ndlich nehmen”, Der Spiegel vom 02.06.2022: Außenministerin Baerbock: “Die Ukraine muss gewinnen”, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 02.06.2022: Ukrainekrieg: “Russland wird der große Verlierer sein”, Die Zeit vom 02.06.2022: Ukraine-Überblick: Verletzte bei Angriff auf Westukraine, russischer Vormarsch im Osten, Der Spiegel vom 02.06.2022: Russlands Krieg: Wie sehr hilft Ungarn Putin?, Die Zeit vom 03.06.2022: 100 Tage Ukraine-Krieg: Tag fĂŒr Tag ein Verbrechen, DW vom 03.06.2022: Wolodymyr Selenskyj und seine Reden in Zeiten des Krieges, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 03.06.2022: Lage des Krieges: 100 Tage Krieg, Die Zeit vom 03.06.2022: Liveblog: Ukraine-Krieg aktuell: Russland erobert weitere Gebiete in Sjewjerodonezk, Der Spiegel vom 03.06.2022: Krieg in Osteuropa: Ukrainische Armee hat Teile von Sjewjerodonezk zurĂŒckerobert, Die Zeit vom 03.06.2022: Ukraine-Überblick: EU-Staaten billigen Ölembargo, Bundestag das Sondervermögen Bundeswehr, Der Tagesspiegel vom 04.06.2022: Krieg in der Ukraine: Ukraine und Russland tauschen Leichen von Soldaten aus, DW vom 04.06.2022: Crowdfunding gegen Russlands Krieg in der Ukraine, Der Spiegel vom 04.06.2022: Krieg in Osteuropa: Trotz Sanktionen – Moskau erwartet steigende Gewinne aus Energieexporten, Die Zeit vom 04.06.2022: Ukraine-Überblick: Russland verstĂ€rkt Angriff, Ukraine hĂ€lt Kriegsende 2022 fĂŒr möglich, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 04.06.2022: Ukraine-Liveblog: Macron: “Wir dĂŒrfen Russland nicht demĂŒtigen” (damit hat er natĂŒrlich recht, denn was auf die Welt in Form von Nuklearsprengköpfen zukommen wĂŒrde, wĂŒrde Russland zu deutlich verlieren, möchte sicher niemand erleben. Das wird man erwartungsgemĂ€ĂŸ in Kiew anders sehen, aber dabei geht es nicht mehr nur um die Sicherheit und die Rache der Ukraine, sondern um die Bewohnbarkeit Europas insgesamt), Handelsblatt vom 04.06.2022: Ukraine-Krieg: “In Moskau ist eine moralische Epidemie ausgebrochen”: Russischer Intellektueller kritisiert Putin, Die Zeit vom 04.06.2022: Liveblog: Ukraine-Krieg aktuell: Ukraine und Russland ĂŒbergeben getötete Soldaten, DW vom 04.06.2022: Ukraine aktuell: “Frieden, Sieg, Ukraine”, Handelsblatt vom 04.06.2022: Sjewjerodonezk weiter umkĂ€mpft – SPD-Chef will Beitrag von Kriegsprofiteuren, SĂŒddeutsche Zeitung vom 04.06.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: Kiew meldet erstmals Tod eines freiwilligen deutschen KĂ€mpfers, Die Zeit vom 04.06.2022: Krieg in der Ukraine: Ukraine drĂ€ngt Russen in Sjewjerodonezk nach eigenen Angaben zurĂŒck, Handelsblatt vom 04.06.2022: Liveblog zum Ukraine-Krieg – alle Entwicklungen Macron: “Wir dĂŒrfen Russland nicht demĂŒtigen” – Özdemir fordert zweites Entlastungspaket, Die Zeit vom 05.06.2022: Ukraine-Krieg: Russland beschießt Kiew mit Raketen, DW vom 05.06.2022: Ukraine aktuell: “UNESCO ist kein Platz fĂŒr Barbaren”, SĂŒddeutsche Zeitung vom 05.06.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: Spanien will der Ukraine deutsche Leopard-Panzer liefern, Die Zeit vom 05.06.2022: Ukraine: Putin droht mit Angriffen bei Lieferung von Langstreckenraketen, DW vom 05.06.2022: Kiew, Den Haag und EU ermitteln gemeinsam gegen Kriegsverbrechen, Die Zeit vom 05.06.2022: Liveblog: Ukraine-Krieg aktuell: Papst Franziskus fordert “echte Verhandlungen” ĂŒber Waffenstillstand, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 05.06.2022: Ukraine-Liveblog: Gouverneur von Sewerodonezk: Halbe Stadt “von russischen Truppen gesĂ€ubert”, Die Zeit vom 05.06.2022: Ukraine-Überblick: Raketen auf Kiew, Putin droht mit neuen Zielen, SĂŒddeutsche Zeitung vom 06.06.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: Ukrainische Armee in Sjewjerodonezk unter Druck, Die Zeit vom 06.06.2022: Serbien: Sergej Lawrow muss Besuch wegen verweigerter Überflugrechte absagen, Der Stern vom 06.06.2022: Ukraine-Krieg: Russlands Außenminister Lawrow muss Serbien-Reise absagen – weil ihm der Luftraum blockiert wird, Der Spiegel vom 06.06.2022: Putin Ă€ußert sich im Staatsfernsehen: Westliche Waffenlieferungen ziehen Krieg “nur so lange wie möglich in die LĂ€nge”, SĂŒddeutsche Zeitung vom 06.06.2022: Liveblog zum Krieg in der Ukraine: Ukrainische Armee in Sjewjerodonezk unter Druck, Die Zeit vom 06.06.2022: Liveblog: Ukraine-Krieg aktuell: US-Botschafter warnt Russland vor Abbruch diplomatischer Beziehungen, Der Spiegel vom 06.06.2022: Russischer Außenminister Lawrow muss Serbien-Reise wegen geschlossenen Luftraums absagen, Die Zeit vom 07.06.2022: Liveblog: Ukraine-Krieg aktuell: Beendigung des Krieges fĂŒr Selenskyj nur militĂ€risch möglich, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 07.06.2022: ErnĂ€hrungssicherheit: Getreide als Waffe Russlands, Die Zeit vom 07.06.2022: New York: Russischer Botschafter sorgt fĂŒr Eklat im UN-Sicherheitsrat, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 07.06.2022: Ukraine-Liveblog: Scholz zu Besuch an NATO-Ostflanke in Litauen eingetroffen, Die Zeit vom 07.06.2022: Krieg in der Ukraine: Scholz rechtfertigt Telefonate mit Putin, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 07.06.2022: Ukraine-Liveblog: Merkel zur Ukraine: “Was hat man vielleicht versĂ€umt?“, Die Zeit vom 07.06.2022: Ukraine-Überblick: Scholz im Baltikum, Selenskyj fehlen Waffen – das war der Tag, DW vom 07.06.2022: Ukraine aktuell: Mehr deutsche Truppen fĂŒr die NATO-Ostflanke, Handelsblatt vom 07.06.2022: Liveblog zum Ukraine-Krieg – alle Entwicklungen: Habeck deutet Zustimmung fĂŒr Leopard-Lieferung aus Spanien an – Morawiecki: Polen unterzeichnet Waffenexportvertrag mit Ukraine, Der Spiegel vom 07.06.2022: Krieg in Osteuropa: Etwa 800 Zivilisten harren offenbar in Chemiefabrik in Sjewjerodonezk aus, Die Zeit vom 07.06.2022: Liveblog: Ukraine-Krieg aktuell: Polens Regierungschef stellt umfangreiche Waffenlieferung in Aussicht.

Die verlinkten Artikel und BeitrÀge geben die Ansichten, Meinungen und Analysen der jeweiligen Redaktionen, Autoren und Journalisten wieder, die wir uns nicht zu eigen machen.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Themenwoche Iran - Kerman

Themenwoche Iran - Kerman

[caption id="attachment_162639" align="aligncenter" width="590"] Shazdeh Garden - Prince's Garden © Mohsen Abdolhosseini/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Kerman ist eine Stadt in der gleichnamigen Provinz Kerman. Kerman liegt 1076 km von Teheran entfernt in einer Ebene auf 1755 m Höhe und ist teilweise von Bergen umgeben. Die Stadt hat 800.000 Einwohner. Im Reisebericht Il Milione des Marco Polo vom Anfang des 14. Jahrhunderts wird Kerman als Kierman beschrieben. Obwohl eine Mehrheit der muslimischen Einwohner sich scho...

[ read more ]

Themenwoche Dubai - Die Dubai Marina

Themenwoche Dubai - Die Dubai Marina

[caption id="attachment_25162" align="aligncenter" width="590"] View from the Torch - 64th floor © Matteoserena/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der seit 2003 entstehende Stadtteil soll im Endausbau (je nach Abgrenzung) zwischen 75.000 bis zu 150.000 Menschen beherbergen und etwa 200 Wolkenkratzer und HochhĂ€user beinhalten. Der rund 4 Quadratkilometer – einschließlich der WasserflĂ€chen – große Komplex ist seit dem FrĂŒhjahr 2010 mit zwei Stationen an die Dubai Metro angeschlossen. Dubai Marina liegt rund ...

[ read more ]

Die Tempelritter und Freitag der 13.

Die Tempelritter und Freitag der 13.

[caption id="attachment_25716" align="aligncenter" width="590"] Order of Knights Templar in Europe around 1300 © Marco Zanoli/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Templerorden war ein geistlicher Ritterorden, der von 1118 bis 1312 bestand. Der Ritterorden wurde 1118 infolge des Ersten Kreuzzugs gegrĂŒndet. Sein voller Name lautete Arme Ritterschaft Christi und des salomonischen Tempels zu Jerusalem (Pauperes commilitones Christi templique Salomonici Hierosalemitanis). Er war der erste Orden, der die Ideale des adligen Ri...

[ read more ]

Die Autostadt in Wolfsburg

Die Autostadt in Wolfsburg

[caption id="attachment_152883" align="aligncenter" width="590"] Customer Centre and Car Towers © Mokka[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Autostadt ist ein Erlebnispark, der direkt am Mittellandkanal zwischen der Wolfsburger Innenstadt und dem Wolfsburger Volkswagenwerk liegt. Die GebĂ€ude und das 25 ha große FreigelĂ€nde prĂ€sentieren zeitgenössische Architektur und Landschaftsarchitektur. Die Autostadt dient dem Volkswagen-Konzern als Kommunikationsplattform zwischen Unternehmen, in diesem Fall den einzelnen Konzernmar...

[ read more ]

Poole - surf, rest + play

Poole - surf, rest + play

[caption id="attachment_150903" align="aligncenter" width="590"] High Street © geograph.org.uk - David Lally[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Poole ist eine KĂŒstenstadt am Ärmelkanal im SĂŒden Englands und gehörte frĂŒher zur Grafschaft Dorset, ist aber seit 1997 eine selbstĂ€ndige Verwaltungseinheit (Unitary Authority). Zusammen mit Bournemouth und Christchurch gehört Poole zur South East Dorset Conurbation (Ballungsgebiet SĂŒdwest-Dorset) mit insgesamt knapp 390.000 Einwohnern. Poole Harbour ist ein großer Naturhafen b...

[ read more ]

Zentrale des Bundesnachrichtendienstes in Berlin

Zentrale des Bundesnachrichtendienstes in Berlin

[caption id="attachment_200601" align="aligncenter" width="590"] © Fridolin freudenfett/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Zentrale des Bundesnachrichtendienstes in Berlin ist der Hauptsitz des Bundesnachrichtendienstes (BND). Sie befindet sich auf einem rund 260.000 mÂČ großen umzĂ€unten GelĂ€nde im Berliner Ortsteil Mitte an der Chausseestraße. Der GebĂ€udekomplex entstand dort zwischen 2006 und 2018 nach PlĂ€nen der Architekten Kleihues + Kleihues und wurde im Folgejahr eröffnet. Das GebĂ€ude bietet Platz...

[ read more ]

Printemps Paris Haussmann

Printemps Paris Haussmann

[caption id="attachment_216495" align="aligncenter" width="590"] © flickr.com - OliBac/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Beitrag anhören"]Printemps ist eine Warenhauskette, deren wichtigste Filiale sich am Boulevard Haussmann im 9. Arrondissement der französischen Hauptstadt Paris befindet. Das Warenhaus hat in ganz Frankreich mehrere Filialen, ebenso in Andorra, in der Tokyoer Ginza, in Dschidda und in Seoul. Die einzige Niederlassung in Nordamerika, die 1987 in Denver eröffnet wurde, ist mittlerweile wieder geschlossen. In der NÀhe, am Bouleva...

[ read more ]

Themenwoche Marokko - MeknĂšs

Themenwoche Marokko - MeknĂšs

[caption id="attachment_167342" align="aligncenter" width="590"] Bab Mansour Gate © flickr.com - Chris Martin/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]MeknĂšs ist eine Stadt im nördlichen Marokko mit rund 600.000 Einwohnern. Sie liegt in der Region FĂšs-MeknĂšs am Fuße des Mittleren Atlasgebirges. Ihr Name leitet sich vom Berberstamm der Miknasa ab, der den Ort ursprĂŒnglich besiedelte. Die gesamte Altstadt von MeknĂšs wurde von der UNESCO im Jahr 1996 in ihre Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Die Stadt FĂšs ist etwa 60 k...

[ read more ]

Jiuzhaigou in China

Jiuzhaigou in China

[caption id="attachment_225043" align="aligncenter" width="590"] Pearl Shoal Waterfall © Kosigrim[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Beitrag anhören"]JiǔzhĂ igƍu ("Tal der neun Dörfer") ist ein Naturschutzgebiet in der chinesischen Provinz Sichuan und seit 1992 Teil des UNESCO-Weltnaturerbes. Der Name Jiuzhaigou leitet sich von den neun tibetischen Dörfern ab, die in den TĂ€lern des Gebiets liegen. Bekannt ist Jiuzhaigou vor allem wegen seiner einzigartigen Berglandschaft mit einer Vielzahl von Seen und WasserfĂ€llen, in der zahlreiche Vogelarten und selt...

[ read more ]

Stadtbibliothek Stockholm

Stadtbibliothek Stockholm

[caption id="attachment_163692" align="aligncenter" width="590"] Rotunda © Andrea Serio/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen lassen"]Stockholms stadsbibliotek ist das 1928 eingeweihte HauptgebĂ€ude der nach EntwĂŒrfen des schwedischen Architekten Gunnar Asplund erbauten Stadtbibliothek von Stockholm. Im erweiterten Sinne wird der Name auch auf das gesamte stĂ€dtische Bibliothekssystems Stockholms angewendet. Asplunds Bau befindet sich an der Kreuzung von SveavĂ€gen und Odengatan im Stadtteil Vasastaden. Es befinden sich mehr ...

[ read more ]

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang
Sunrise over Ponte Vedra Beach © flickr.com - Craig ONeal/cc-by-sa-2.0
Themenwoche Floridas KĂŒsten – First Coast

Floridas First Coast, oder einfach die First Coast, ist eine Region des US-Bundesstaates Florida, die an der AtlantikkĂŒste von Nordflorida...

Presentation of floats during Sannƍ Matsuri © Chme82/cc-by-sa-4.0
Takayama in Japan

Takayama (shi) ist eine japanische Stadt in der PrÀfektur Gifu auf der Hauptinsel Honshƫ. Die Stadt, meist Hida-no-Takayama genannt, ist...

Destin from the Destin Harbor © flickr.com - Destin Vacation Boat Rentals/cc-by-2.0
Themenwoche Floridas KĂŒsten – Emerald Coast

Die Emerald Coast (SmaragdkĂŒste) ist ein inoffizieller Name fĂŒr das KĂŒstengebiet im US-Bundesstaat Florida am Golf von Mexiko, das sich...

Schließen