Willis Tower in Chicago

Freitag, 12. Mai 2017 - 11:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination: | Category/Kategorie: Architektur, Allgemein

© Potro/cc-by-sa-4.0

© Potro/cc-by-sa-4.0

Der Willis Tower (bis Juli 2009 Sears Tower) ist das höchste Gebäude der Stadt Chicago, gleichzeitig auch der derzeit zweithöchste Wolkenkratzer in den Vereinigten Staaten und das sechzehnthöchste Gebäude der Erde. Das Gebäude befindet sich im Chicago Loop am South Wacker Drive, Ecke Adams Street. Die Adresse lautet 233 South Wacker Drive, Chicago, IL 60606. Der im Auftrag des amerikanischen Einzelhandels-Konzerns Sears (Sears Roebuck and Co.) ab 1970 gebaute Sears Tower wurde nach einer vierjährigen Bauzeit im Jahr 1974 eröffnet. Federführend für das Bauprojekt und die anschließende Verwaltung war Cushman & Wakefield. Mit einer Höhe von 442 Metern (Gesamthöhe mit Antenne 527 Meter, 108 Stockwerke) war er nach seiner Vollendung das höchste Gebäude der Welt und löste damit das World Trade Center (417 Meter) in New York als höchsten Wolkenkratzer ab. Das Unternehmen Sears, dessen Sitz sich in Chicago befindet und welches in den Zeiten der Eröffnung des Turmes der größte Einzelhändler der Welt mit 350.000 Angestellten war, brachte in dem Gebäude seine Konzernzentrale unter.

Am 16. Juli 2009 wurde der bisherige Sears Tower in Willis Tower umbenannt, nachdem der Londoner Versicherungskonzern Willis Group Holdings rund 13.000 Quadratmeter Bürofläche im Gebäude gemietet und die Namensrechte am Hochhaus gekauft hat. Eine Sprecherin des Sears-Konzerns, der sich die Namensrechte von 1973 bis 2003 gesichert hatte und darin bis zum Jahr 1992 seine Hauptverwaltung hatte, nannte den Namenswechsel „traurig“. Nach dem Auszug 1992 nutzte Sears keine Räume mehr im Sears Tower, aber auch nach 2003 behielt der Turm offiziell den Namen Sears Tower. In den USA stieß der Namenswechsel Umfragen der Chicago Tribune zufolge auf Ablehnung. Dies hing vor allem damit zusammen, dass das Gebäude seit seiner Vollendung 1974 – also für einen Zeitraum von mehr als drei Jahrzehnten – den Namen Sears Tower trug und dieser Name daher einen festen Bezug sowohl zum Turm als auch zur Stadt Chicago hatte. Im allgemeinen Sprachgebrauch wird der Turm daher in der US-Öffentlichkeit häufig weiterhin Sears Tower genannt.

© Potro/cc-by-sa-4.0 © Olivier Aumage/cc-by-sa-2.0-fr © flickr.com - kevinmcgill/cc-by-sa-2.0 © Daniel Schwen/cc-by-sa-2.5 © Daniel Schwen/cc-by-sa-3.0 Hilton Chicago with Willis Tower in the background © flickr.com - Cyndy Sims Parr/cc-by-sa-2.0 View over Chicago from Willis Tower © Voogd075/cc-by-sa-3.0
<
>
Hilton Chicago with Willis Tower in the background © flickr.com - Cyndy Sims Parr/cc-by-sa-2.0
Der Willis Tower besteht aus neun quadratischen Säulen in einer 3×3-Anordnung, die in unterschiedlichen Höhen enden. Bis zu einer Höhe von 200 Metern (49. Etage) bilden die neun Röhren einen großen Quader, ab dort enden zwei von ihnen an gegenüberliegenden Ecken. Von der Höhenlinie der 200 Meter bis zu einer Höhe von etwa 260 Metern (65. Etage) besteht der Turm aus sieben Röhren, in 260 Metern Höhe enden dann die beiden anderen Röhren an den Ecken. Von 260 Meter aufwärts bis auf 360 Meter (89. Etage) führen fünf Röhren in einem kreuzförmigen Querschnitt, wo dann drei der fünf Röhren enden. Bis 442 Meter (108. Stock) gehen nur noch zwei der neun Röhren, nämlich die zentrale Röhre und eine andere am Rand. Aufgrund dieses einzigartigen Designs bietet der Willis Tower aus verschiedenen Perspektiven so viele unterschiedliche Ansichten wie kaum ein anderes Gebäude. Die tragenden Elemente des Gebäudes bestehen fast ausschließlich aus Stahl. Diese Bauweise wird heute weniger häufig verwendet (bei den meisten neuen Gebäuden bestehen die tragenden Elemente aus Stahl und Beton). Der Willis Tower ist bis heute das höchste Gebäude dieses Typs. Das ganze Gebäude ist mit schwarzem Aluminium verkleidet. Die Fassade besteht aus rund 16.100 Fenstern. Die Etagen 29–32, 64–65, 88–89 und 104–108 sind nicht als Büroräume etc. nutzbar, es handelt sich dabei um die Betriebsgeschosse (erkennbar an der Fassade (dunkler, ohne Glasfenster)), in denen technische Anlagen wie Aufzugsmotoren, elektrische Schaltstationen und Klimaanlagen untergebracht sind. Da auch die obersten Etagen Betriebsgeschosse sind, liegt das höchste nutzbare Stockwerk (das 103.) lediglich in einer Höhe von 412,7 Metern, wohingegen das höchste Stockwerk (das 108.) auf 436 Metern liegt. Zwischen den beiden Antennen auf dem Flachdach befindet sich ein 2 Stockwerke hoher Aufbau, in dem unter anderem ein Reinigungsroboter für die Fenster untergebracht ist. Zählt man diesen, aber noch zur offiziellen Höhe nicht mehr dazuzählenden Aufbau mit, hätte der Willis Tower 110 Stockwerke. Diese Anzahl an Etagen wird entgegen der offiziellen Etagenanzahl von manchen Quellen genannt.

Von der 412 Meter hoch gelegenen Besucherplattform im 103. Stock (Skydeck) kann man gegen Eintritt an manchen Tagen bis zu 80 Kilometer weit in vier verschiedene Bundesstaaten blicken. Zwei Aufzüge bringen dabei den Besucher mit rund 8 m/s (28,8 km/h, 480 Meter pro Minute) in 45 Sekunden auf das Skydeck; sie gehören zu den schnellsten der Welt. In der 99. Etage befindet sich eine alternative Aussichtsetage, wenn jene in der 103. Etage geschlossen ist. Nachdem die Firma Willis den Turm im Sommer 2009 übernahm, wurde an der 412 Meter hoch gelegenen Aussichtsetage im 103. Stock eine neue Attraktion eröffnet. An der Westseite der Gebäudefassade, wo die Wand im Gegensatz zu den anderen Seiten direkt senkrecht bis auf den Erdboden geht, wurden drei geschlossene Glasbalkone montiert. Diese erlauben es dem Besucher, auf einer Glasplatte zu stehen, die nur an einer Seite an der Turmfassade befestigt und sonst frei ist, und somit durch den Glasboden 412 Meter in die Tiefe zu schauen. Seit dem Kollaps des Südturms des World Trade Center in New York im September 2001, dessen Aussichtsterrasse 420 Meter hoch lag, ist die Aussichtsetage des Willis Tower in 412 Metern Höhe die höchste Aussichtsplattform in den USA. Es gibt in Nordamerika derzeit kein Gebäude außer dem Willis Tower, das in dieser Höhe noch ein Stockwerk beherbergt.

Lesen Sie mehr auf Willis Tower und Wikipedia Willis Tower (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Fotos von Wikimedia Commons.



Das könnte Sie auch interessieren:

Themenwoche Katalonien - Terrassa

Themenwoche Katalonien - Terrassa

[caption id="attachment_151293" align="aligncenter" width="590"] Mercado de la Independéncia de Tarrasa © flickr.com - Jaume Meneses/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Terrassa in der Provinz Barcelona ist eine moderne Industriestadt mit historischem Stadtzentrum und liegt 28 km nordwestlich von Barcelona. Mit 216.000 Einwohnern gehört sie zu den größeren Städten Kataloniens. Sie nahm wesentlich an der industriellen Revolution des 19. Jahrhunderts teil. Terrassa liegt in der Comarca Vallès Occidental und wird...

Hot Springs in Arkansas

Hot Springs in Arkansas

[caption id="attachment_165176" align="aligncenter" width="590"] Hot Springs welcome sign © nfu-peng/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Hot Springs ist eine Stadt und Verwaltungssitz des Garland County im US-amerikanischen Bundesstaat Arkansas mit 35.500 Einwohnern. Das Stadtgebiet hat eine Größe von 85,5 km². Die Stadt ist bekannt für ihre heißen Quellen im Hot-Springs-Nationalpark. Aus der Stadt sendet KZNG ein Nachrichtenprogramm für Garland County. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören American Art Gallery, Arkansa...

Blickling Hall in Norfolk

Blickling Hall in Norfolk

[caption id="attachment_164395" align="aligncenter" width="590"] © Ben W Bell/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen lassen"]Blickling Hall ist ein Herrenhaus im Dorf Blickling nördlich von Aylsham im englischen County Norfolk. Zwischen 1499 und 1505 war Blickling Hall im Besitz der Familie Boleyn und wurde von Sir Thomas Boleyn, dem späteren Earl of Wiltshire, und seiner Ehefrau Elizabeth bewohnt. Es wird angenommen, dass ihre beiden ältesten Kinder Mary und George hier geboren wurden. Falls Anne Boleyn, deren Gebur...

Themenwoche Ägypten - Kairo

Themenwoche Ägypten - Kairo

[caption id="attachment_166098" align="aligncenter" width="590"] View from Cairo Tower © Raduasandei[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Kairo ("die Starke" oder "die Eroberin") ist die Hauptstadt Ägyptens und die größte Stadt der arabischen Welt. Sie wurde 969 von dem fatimidischen Feldherrn Dschauhar as-Siqillī gegründet. Von Ägyptern wird die Stadt oftmals auch einfach mit dem Landesnamen – Miṣr – bezeichnet. Kairo ist das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum Ägyptens und der Arabischen Welt. Die Stadt ist ...

Die Moshulu

Die Moshulu

[caption id="attachment_168195" align="aligncenter" width="590"] Moshulu at Penn's Landing in Philadelphia © Acroterion/cc-by-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Moshulu ist eine 1904 unter dem Namen Kurt für die Hamburger Reederei G. J. H. Siemers & Co. gebaute stählerne Viermastbark. 1917 wurde sie für einige Monate in Dreadnought umbenannt, anschließend erhielt sie ihren heutigen Namen, den sie nur 1948 noch einmal für kurze Zeit gegen Oplag tauschte. Die Moshulu ist neben den vier früheren Laeisz-Viermastbarken Kruzens...

Themenwoche Lombardei - Desenzano del Garda

Themenwoche Lombardei - Desenzano del Garda

[caption id="attachment_153442" align="aligncenter" width="590"] Old port of Desenzano © RicciSpeziari/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Stadt Desenzano del Garda ist mit 28.000 Einwohnern die größte Stadt am Gardasee und liegt in der Provinz Brescia. Die Stadt liegt in einem weiten Golf im Südwesten des Gardasees, der im Osten von der Halbinsel von Sirmione begrenzt wird. Desenzanos Zentrum ist die pittoreske Piazza Malvezzi am Alten Hafen, wo früher die Lastkähne für den Transport der am Markt gehandel...

Return to Top ▲Return to Top ▲
© Berthold Werner
Sankt Paul vor den Mauern in Rom

Sankt Paul vor den Mauern ist eine der Papstbasiliken von Rom. Sie liegt zwischen der heutigen Via Ostiense und dem...

Oasis of Green Mubazarrah © Shahinmusthafa Shahin Olakara/cc-by-sa-3.0
Themenwoche Abu Dhabi – Al-Ain

al-Ain ("die Quelle" bzw. "das Auge") ist eine Stadt in den Vereinigten Arabischen Emiraten mit rund 630.000 Einwohnern. al-Ain befindet...

© De-okin/cc-by-sa-3.0
Akademie der Künste in Berlin

Die Akademie der Künste in Berlin ist seit 1. Januar 2004 eine von der Bundesrepublik Deutschland getragene Körperschaft des öffentlichen...

Schließen