Willemstad auf Curaçao

Freitag, 27. Dezember 2019 - 11:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein, UNESCO-Welterbe

Penha Building from 1708 © Evandria/cc-by-sa-4.0

Penha Building from 1708 © Evandria/cc-by-sa-4.0

Willemstad ist die Hauptstadt Curaçaos. Heute hat Willemstad 125.000 Einwohner und ist damit die größte Stadt der niederländischen Gebiete in der Karibik. Die Stadt liegt am Südwestufer der Insel Curaçao und besitzt einen natürlichen Hafen, Schottegat genannt, der durch die Sint Annabaai vom Meer abgeschirmt wird. Die beiden gegenüberliegenden Stadtteile Otrabanda und Punda werden seit 1886 durch die Königin-Emma-Brücke verbunden.

Im 17. Jahrhundert wurde Willemstad ein bedeutender Handelshafen in der Karibik. Schon bald entstand hier ein wichtiger regionaler Sklavenmarkt. Die Sklaven wurden aus Westafrika eingeführt und in Willemstad an Land gebracht, um dann zu diversen Bestimmungen in Mittel- und Südamerika verkauft zu werden. Die spärlichen landwirtschaftlichen Erträge der Insel Curaçao lohnten nicht für die Entstehung der Plantagenwirtschaft; die Insel wird überwiegend vom benachbarten Venezuela mit Lebensmitteln und Trinkwasser versorgt. Der Bau einer modernen Meerwasserentsalzungsanlage am Stadtrand von Willemstad hat die Trinkwasserversorgung stabilisiert.

Colorful historic part of Willemstad © John Workman/cc-by-sa-4.0 Willemstad harbor © Mtmelendez/cc-by-sa-3.0 Banco di Caribe © Jim Williams/cc-by-sa-3.0-igo Fort Amsterdam © Niels Karsdorp/cc-by-sa-3.0 Penha Building from 1708 © Evandria/cc-by-sa-4.0 Queen Emma Bridge by night © flickr.com - dronepicr/cc-by-2.0 Queen Emma floating bridge © flickr.com - dronepicr/cc-by-2.0
<
>
Colorful historic part of Willemstad © John Workman/cc-by-sa-4.0
In den 1920er Jahren baute Shell in Willemstad eine der größten Erdölraffinerien der Welt. Hier wird seitdem Rohöl aus Venezuela verarbeitet. Für diesen Standort entschied man sich, da die politischen Verhältnisse auf dem Festland als zu instabil galten. Während des Zweiten Weltkrieges lief die Produktion von Flugbenzin für die Flugzeuge der britischen und kanadischen Airforce auf Hochtouren. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Raffinerie mehrfach ausgebaut; mehr als 2000 neue Arbeitsplätze, urbane Infrastruktur nach europäischem Standard und Wohnsiedlungen wurden am Stadtrand geschaffen. Heute wird die Raffinerie von der venezolanischen Ölgesellschaft PdVSA betrieben. Neben dem Ölhafen befindet sich der Industriehafen; er wird als Freihafen betrieben und als zentraler Containerumschlagplatz für die Karibischen Inseln genutzt.

Seit den 1960er Jahren lebt Willemstad mehr vom Tourismus. Es gibt viele Hotels und Kasinos. Kreuzfahrtschiffe legen hier regelmäßig an. 1997 setzte die UNESCO die Innenstadt von Willemstad auf die Liste der Weltkulturgüter. Bis zum 10. Oktober 2010 war Willemstad Hauptstadt der Niederländischen Antillen. Mit der Curaçao-Synagoge befindet sich die älteste Synagoge Amerikas in Willemstad. Sie wurde von sephardischen portugiesischen Juden aus Amsterdam und von brasilianischen Juden aus Recife erbaut.

Lesen Sie mehr auf Wikivoyage Willemstad und Wikipedia Willemstad (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes - Wetterbericht von wetter.com). Fotos von Wikimedia Commons. Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Die Universitäts- und Bergbaustadt Freiberg

Die Universitäts- und Bergbaustadt Freiberg

[caption id="attachment_160758" align="aligncenter" width="590"] Freiberg Cathedral and Museum © Unukorno[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Freiberg ist eine Universitätsstadt, Große Kreisstadt und Bergstadt etwa in der Mitte des Freistaates Sachsen zwischen Dresden und Chemnitz. Sie ist Verwaltungssitz des am 1. August 2008 gebildeten Landkreises Mittelsachsen. Der gesamte historische Stadtkern steht unter Denkmalschutz und ist eine ausgewählte Stätte für die vorgesehene Kandidatur zum UNESCO-Welterbe Montanregion Erzgebirge. Bi...

[ read more ]

Themenwoche London - Greenwich

Themenwoche London - Greenwich

[caption id="attachment_151432" align="aligncenter" width="590"] Great River Race, Royal Naval College in the backgorund © Motmit[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Greenwich ist ein Stadtteil im Südosten Londons. Er liegt am Südufer der Themse im Stadtbezirk London Borough of Greenwich. Der Stadtteil ist bekannt als Ausgangspunkt des Nullmeridians und der Greenwich Mean Time sowie als Zentrum der britischen Marine. Das Städtchen war nach dem Bau des Palace of Placentia im frühen 15. Jahrhundert Residenzort mehrerer englischer Kön...

[ read more ]

Der Bund der europäischen Napoleonstädte

Der Bund der europäischen Napoleonstädte

[caption id="attachment_4471" align="alignleft" width="242" caption="© napoleoncities.eu"][/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Bund der europäischen Napoleonstädte (französisch: Fédération Européenne des Cités Napoléoniennes) ist eine Vereinigung von Städten, die in ihrer Geschichte von der Zeit von Napoléon Bonaparte bis Napoléon III. geprägt wurden, um an dieses historische Erbe in einem europäischen Kontext gemeinsam zu erinnern. Die Idee zum Bund der europäischen Napoleonstädte entstand 2004 in La Roche-sur-Yon an...

[ read more ]

Lunenburg in Nova Scotia

Lunenburg in Nova Scotia

[caption id="attachment_168593" align="aligncenter" width="590"] © Jvienneau/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Lunenburg ist eine kleine Hafenstadt in Lunenburg County, ca. 90 km von Halifax, der Hauptstadt von Nova Scotia, entfernt. Lunenburg ist Kanadas älteste deutsche Siedlung mit einer langen Fischerei- und Schiffbautradition. Der Stadtkern von Lunenburg mit seiner markanten Holzarchitektur – bunten idyllischen Häusern sowie alten Kapitänsvillen – gehört seit 1995 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Lunenburg liegt am...

[ read more ]

Das Kapitol in Washington, D.C.

Das Kapitol in Washington, D.C.

[caption id="attachment_193166" align="aligncenter" width="590"] Barack Obama's 2009 Inauguration at the U.S. Capitol © flickr.com - Steve Jurvetson/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Kapitol ist der Sitz des Kongresses, der Legislative der Vereinigten Staaten von Amerika, in Washington, D.C. In ihm finden Sitzungen des Senats (Senate) und des Repräsentantenhauses (House of Representatives) statt. Neben den Parlamentskammern beherbergt das klassizistische Bauwerk zahlreiche Kunstwerke zur Geschichte der USA. Es ist mit d...

[ read more ]

Shenyang in China

Shenyang in China

[caption id="attachment_171608" align="aligncenter" width="590"] West Pagoda Street © Ecabal/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Shenyang liegt im Nordosten der Volksrepublik China und ist die Hauptstadt der Provinz Liaoning. Es ist das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum Nordostchinas mit 6,3 Millionen Einwohnern in der Stadt und 8,1 Millionen Einwohnern in der Metropolregion. Im europäischen Schrifttum ist die Stadt auch unter dem Namen Mukden als Hauptstadt der Mandschurei bekannt. Frühere Namen der Stadt waren She...

[ read more ]

Hall in Tirol

Hall in Tirol

[caption id="attachment_154216" align="aligncenter" width="590"] Upper City Square © Anna reg[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Hall ist eine Stadt im Bundesland Tirol in Österreich auf 574 m Seehöhe mit 13.000 Einwohnern. Hall liegt im Inntal, etwa rund fünf Kilometer östlich der Landeshauptstadt Innsbruck. Von 1938 bis 1974 trug Hall den Namen "Solbad Hall". Die Stadtgemeinde ist seit 2006 Mitglied im Klimabündnis Tirol. Das Stadtbild gilt als gelungene Synthese von historischer und moderner Architektur. Der Obere Stadt...

[ read more ]

Themenwoche Katar - Lusail

Themenwoche Katar - Lusail

[caption id="attachment_162919" align="aligncenter" width="590"] © lusail.com[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Lusail (auch als Lusail City) ist ein Urbanisierungsprojekt entlang der Ostküste unmittelbar nördlich der Stadt Doha, der Hauptstadt von Katar. Die Planstadt wird auf einer bisher kaum bebauten rund 35 Quadratkilometer großen Wüstenfläche beginnend am West Bay Complex Canal im Nordosten Dohas errichtet. Die Fläche erstreckt sich sieben Kilometer nördlich an der Küste und verläuft bis fünf Kilometer landeinwärts. A...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Santa Croce © panoramio.com - Lamberto Zannotti/cc-by-sa-3.0
Themenwoche Apulien – Lecce

Lecce ist eine Stadt auf der Halbinsel Salento in Apulien in Italien. Der Ort ist die Hauptstadt der Provinz Lecce...

Piazza Plebiscito and the Cathedral © Tango71747cc-by-sa-4.0
Themenwoche Apulien – Martina Franca

Martina Franca ist eine italienische Gemeinde mit 49.000 Einwohnern in der Provinz Tarent. Martina Franca liegt im Südosten der Murgia,...

Schinkel in 1836 © Carl Joseph Begas
Porträt: Baumeister, Architekt, Stadtplaner, Maler, Grafiker, Medailleur und Bühnenbildner Karl Friedrich Schinkel

Karl Friedrich Schinkel war ein preußischer Baumeister, Architekt, Stadtplaner, Maler, Grafiker, Medailleur und Bühnenbildner, der den Klassizismus und den Historismus...

Schließen