Waterton Lakes National Park

Mittwoch, 30. Juli 2014 - 13:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein, Paläste, Schlösser, Villen, Parks, UNESCO-Welterbe

Prince of Wales Hotel © Svrspr/cc-by-sa-3.0

Prince of Wales Hotel © Svrspr/cc-by-sa-3.0

Der Waterton-Lakes-Nationalpark (englisch Waterton Lakes National Park, französisch Parc national des Lacs-Waterton) liegt im Süden der kanadischen Provinz Alberta direkt an der Grenze zum US-amerikanischen Bundesstaat Montana. Er ist etwa 270 km von Calgary und 560 km von Edmonton entfernt. Der Waterton-Lakes-Nationalpark wurde 1895 als vierter Nationalpark Kanadas gegründet und erhielt seinen Namen von drei Seen (Waterton Lakes: Upper – Middle – Lower). Seit 1979 ist er ein Biosphärenreservat.

Der Park grenzt mit seinem schroffen Bergland direkt an den US-amerikanischen Glacier-Nationalpark und bildet mit ihm zusammen den Waterton-Glacier International Peace Park, der 1995 von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurde. Die Fläche des Parks beträgt 525 km², die höchste Erhebung bildet mit 2920 m der Mount Blakiston. Im Waterton-Lakes-Nationalpark liegt die namensgebende Seenkette am Übergang zwischen den endlosen Prärieen der Great Plains und den Rocky Mountains.

Hamlet of Waterton Park © flickr.com - Kenneth Hynek/cc-by-2.0 The Prince of Wales Hotel taken from Bear Hump © Tanyasiri Kaewjaturat/cc-by-sa-3.0 Red Rock Canyon © Gabriel D Velasquez Upper Waterton Lake © Gorgo Prince of Wales Hotel © Svrspr/cc-by-sa-3.0
<
>
The Prince of Wales Hotel taken from Bear Hump © Tanyasiri Kaewjaturat/cc-by-sa-3.0
Da es sich um einen über Grenzen hinweg reichenden Park handelt, wird er zu den Peace Parks gezählt. Die beiden Nationalparke bilden den Kern des Crown of the Continent Ecosystem, einem Großökosystems das in den Rocky Mountains weit über die Nationalparks hinausreicht. Der Park ist ganzjährig geöffnet, Hauptsaison ist von Juli bis August.

Obwohl der Nationalpark für kanadische Verhältnisse relativ klein ist, beherbergt er eine vielfältige Tierwelt: Über 250 Vogelarten, 60 Säugetierarten, 24 Fischarten und etwa zehn Arten von Reptilien und Amphibien wurden bisher nachgewiesen. Zwei bauliche Anlagen im Park wurden zu National Historic Site of Canada erklärt: Das Prince-of-Wales Hotel, ein rustikales Eisenbahnhotel der Great Northern Railway, das typisch für den Hotelbau in kanadischen Nationalparks war und First Oil Well in Western Canada, die erste kommerziell genutzte Ölquelle im Westen Kanadas.

Lesen Sie mehr auf Waterton Lakes National Park, Waterton Lakes National Park, Waterton Lakes National Park und Wikipedia Waterton Lakes National Park (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Fotos von Wikimedia Commons. Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.



Das könnte Sie auch interessieren:

Islamisches Zentrum Hamburg

Islamisches Zentrum Hamburg

[caption id="attachment_27095" align="aligncenter" width="590"] Imam Ali Mosque © Staro1/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Islamische Zentrum Hamburg (IZH) ist eine der ältesten islamischen Institutionen Europas. Es ist Träger der Imam-Ali-Moschee an der Außenalster Hamburgs. Das IZH ist Mitglied der Schura Hamburg, des Zentralrats der Muslime in Deutschland und der Gemeinschaft der Ahl-Al-Bayt-Vereine in Deutschland und stellt das Zentrum des schiitischen Islam in Deutschland dar. Die Imam-Ali-Moschee wurd...

WSL-Institut für Schnee- und Lawinenforschung SLF

WSL-Institut für Schnee- und Lawinenforschung SLF

[caption id="attachment_24726" align="aligncenter" width="590"] Building of WSL Institute for Snow and Avalange Research SLF in Davos Dorf © Capricorn4049/cc-by-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das WSL-Institut für Schnee- und Lawinenforschung SLF (bis 2008 Eidgenössisches Institut für Schnee- und Lawinenforschung) in Davos im Kanton Graubünden ist ein interdisziplinär ausgerichtetes Forschungs- und Dienstleistungszentrum und gehört zur Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL und damit zum ET...

Die spanische Exklave Melilla

Die spanische Exklave Melilla

[caption id="attachment_153502" align="aligncenter" width="590"] © flickr.com - TonioMora[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Melilla ist eine spanische Stadt, die an der nordafrikanischen Küste liegt und somit eine Exklave bildet, die an das Mittelmeer und an Marokko grenzt. Das Gebiet umfasst 13,4 km², auf denen 68.795 Einwohner leben. Melilla ist seit 1497 in spanischem Besitz; auch 1956 nach der Unabhängigkeit Marokkos von Frankreich blieben Melilla und das ebenfalls in Marokko gelegene Ceuta spanisch. Von marokkanischer Seite wi...

Themenwoche Andalusien - Huelva

Themenwoche Andalusien - Huelva

[caption id="attachment_153229" align="aligncenter" width="590"] Plaza de las Monjas © Anónimo[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Huelva ist die Hauptstadt der Provinz Huelva im Südwesten Andalusiens mit etwa 150.000 Einwohnern. Die Stadt ist, im Gegensatz zu den anderen Küstenstädten Andalusiens, kaum touristisch geprägt. Der Hafen von Huelva ist der Fläche nach der zweitgrößte Hafen des Landes, nach Barcelona. Er gliedert sich in zwei Hauptbereiche: Der Innenhafen (Puerto Interior) und der größere Außenhafen (Puert...

Die Musikstadt Montreux

Die Musikstadt Montreux

[caption id="attachment_152738" align="aligncenter" width="590"] View on Lake Geneva and France © Christian Perez[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Montreux ist eine Stadt und eine politische Gemeinde im Bezirk Riviera-Pays-d’Enhaut des Kantons Waadt in der Schweiz. Der frühere deutsche Name Muchtern wird heute nicht mehr verwendet. Die Stadt liegt am Genfersee und ist bekannt für ihre aussergewöhnliche Lage im Schutz von 2000 Meter hohen Berggipfeln, ihr mildes Klima und ihre subtropische Vegetation an der Uferpromenade. Montreu...

Baden-Baden, Deutschlands 'russischste' Stadt

Baden-Baden, Deutschlands 'russischste' Stadt

[caption id="attachment_154250" align="aligncenter" width="590"] © Brenner's Park-Hotel & Spa[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Baden-Baden ist eine Stadt im Westen Baden-Württembergs. Die Stadt ist ein weltbekannter Kurort und heute vor allem als Bäderstadt, Mineralheilbad, Urlaubsort, Medien- und Kunststadt sowie internationale Festspielstadt bekannt. Die Spielbank trägt ebenfalls wesentlich zur Bekanntheit bei. Bis 1931 hieß die Stadt nur Baden. Man nannte sie zur besseren Unterscheidung zu anderen Städten (Baden bei W...

Return to Top ▲Return to Top ▲
View from Herrenchiemsee Island to Frauenchiemsee Island © Rufus46/cc-by-sa-3.0
Der Chiemsee im Chiemgau

Der Chiemsee, auch "bayerisches Meer" genannt, ist mit einer Fläche von 79,9 km² der größte See in Bayern und nach...

Exuma © bahamas.de
Exumas in den Bahamas

Exuma ist der Name eines Distrikts der Bahamas, der aus über 360 Inseln besteht. Die Inselgruppe ist wegen ihrer Riffe...

© HCPUNXKID/cc-by-sa-3.0
Die Arabische Liga

Die Arabische Liga (LAS) ist eine Internationale Organisation arabischer Staaten und wurde am 22. März 1945 in Kairo gegründet, wo...

Schließen