Tropicana Cabaret in Havanna

Freitag, 07. Dezember 2018 - 11:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

© Jongleur100

© Jongleur100

Das Tropicana ist ein Freiluft-Revuetheater und Nachtclub in der kubanischen Hauptstadt Havanna. Es wurde 1939 auf einer Fläche von 24.000 m² im Stadtteil Marianao eröffnet. Beworben als das Paradies unter den Sternen wurde das Tropicana bekannt für seine Tänzerinnen, Conga- und Salsa-Tanz sowie die farbenfrohe Produktionen.

Im Unterschied zu europäischen Kabaretts liegt der Schwerpunkt der Show auf Tänzen mit einer Vielzahl von Beteiligten. Das Tropicana wurde u.a. vom Choreographen Roderico “Rodney” Neyra geleitet. Bekannte Stars waren Xavier Cugat, Carmen Miranda, Nat King Cole and Josephine Baker. Liebhaber des Tropicana waren Édith Piaf, Ernest Hemingway, Jimmy Durante and Marlon Brando. Ab 1956 bot die Fluggesellschaft Cubana ein Tropicana Special mit einem Hin- und Rückflug bis zum nächsten Morgen in Miami an.

Chandelier dancer © MiltonPoint/cc-by-sa-4.0 © Gugutier © SeanMack/cc-by-sa-3.0 © Jongleur100
<
>
Chandelier dancer © MiltonPoint/cc-by-sa-4.0
Das erste Grundstück wurde von Guillermina Pérez Chaumont gemietet, bekannt als Mina. Die tropischen Gärten ihrer “Villa Mina” boten eine üppige natürliche Kulisse für ein Freiluftkabarett. Victor de Correa sorgte für Bewirtung und Unterhaltung, während Rafael Mascaro und Luis Bular im Speisesaal des Hauses ein Casino betrieben. Mit einem Fanfarenstoß des Orquesta Alfredo Brito wurde der Club am 30. Dezember 1939 eröffnet. Correa wurde aus dem Geschäft gedrängt, als Martin Fox die Villa Mina 1950 kaufte. Fox engagierte den Architekten Max E. Borges (1918–2009), welcher die Arcos de Cristal des Tropicanas, parabolische Betonbögen und Glaswände zur Überdachung der Bühne, schuf. Der Bau dauerte das ganze Jahr 1951. Am 15. März 1952 wurde das klimatisierte neue Kabarettgebäude Arcos de Cristal eröffnet. Insgesamt verfügte das Tropicana nun über 1700 Plätze im Innen- und Außenbereich. Nach der Kubanischen Revolution von 1959 floh der Tropicana-Besitzer Fox nach Miami, wo er 1964 starb.

Derzeit werden jeden Abend zwei Shows mit ca. 200 Tänzerinnen gezeigt. Beim Tanz der Kronleuchter tragen die Tänzerinnen eine Lampenkette mit elektrischer Beleuchtung. Das Tropicana gehört zu den teuersten Ausgehzielen Havannas und wird überwiegend von wohlhabenden ausländischen Touristen besucht. Unter Fidel Castros Revolutionsregierung bestand die jahrzehntelange Praxis, in staatlichen Betrieben beschäftigten Arbeitnehmern als Auszeichnung für besondere Leistungen kostenlose oder stark subventionierte Besuche des Revuetheaters zu ermöglichen. Dies wurde 2008 von Präsident Raúl Castro mit dem Hinweis auf die problematische Finanzlage des Staates beendet.

Lesen Sie mehr auf Cabaret-Tropicana.com, LaHabana.com – Tropicana Cabaret, LonelyPlanet.com – Tropicana Nightclub und Wikipedia Tropicana (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Fotos von Wikimedia Commons. Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.



Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen:

Themenwoche Neuengland - Connecticut

Themenwoche Neuengland - Connecticut

[caption id="attachment_165774" align="aligncenter" width="590"] Hartford - Connecticut State Capitol © flickr.com - jglazer75/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Connecticut war eine der dreizehn Kolonien, die während des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges gegen das Königreich Großbritannien rebellierten. Im Juli 1776 erklärte Connecticut die Unabhängigkeit von Großbritannien und wurde am 9. Januar 1788 der fünfte Bundesstaat der Vereinigten Staaten. Die Sklaverei wurde 1848 abgeschafft. Der Bundesstaat trägt den ...

Die Sylter Royal

Die Sylter Royal

[caption id="attachment_154475" align="aligncenter" width="590"] Sylter Royal © Magnus Manske/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Sylter Royal ist eine Zuchtauster, die in Aquakulturen in der Blidselbucht im Lister Wattenmeer innerhalb von drei Jahren großgezogen wird. Die Sylter Royal ist die einzige Auster, die in Deutschland produziert wird. Hierbei werden die jungen Pazifische Felsenaustern in grobmaschige Säcke gepackt und dann im Wattenmeer auf Stahltische gelegt, wo die Austern drei Jahre lang wachsen. ...

Der Badeort Le Touquet-Paris-Plage

Der Badeort Le Touquet-Paris-Plage

[caption id="attachment_152760" align="aligncenter" width="590"] L'Hermitage © AntonyB/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Le Touquet-Paris-Plage (oder kürzer Le Touquet) ist eine französische Gemeinde im Département Pas-de-Calais in der Region Nord-Pas-de-Calais. Sie gehört zum Arrondissement Montreuil und zum gleichlautenden Kanton. Das Seebad mit rund 4.500 Einwohnern liegt an der Südseite der Trichtermündung des Küstenflusses Canche in den Ärmelkanal etwa 40 km südlich von Boulogne-sur-Mer. Auf der ande...

Die Montego Bay auf Jamaika

Die Montego Bay auf Jamaika

[caption id="attachment_151429" align="aligncenter" width="500"] Montego Bay © flickr.com - Annsabananna[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Montego Bay ist eine Stadt mit etwa 83.400 Einwohnern im Nordwesten Jamaikas und Verwaltungssitz des Bezirks Saint James. Die Stadt liegt an der gleichnamigen Bucht an der Mündung des Flusses Montego. Nahe der Küste liegt die Inselgruppe der Bogue Islands, auf denen sich Anlagen zur Austernzucht befinden. Weitere Produkte die in Montego Bay produziert werden, sind Zucker und Rum. Neben diesen War...

Schloss Drottningholm auf der Insel Lovön im Mälaren See

Schloss Drottningholm auf der Insel Lovön im Mälaren See

[caption id="attachment_24966" align="aligncenter" width="590"] Drottningholm Palace © Sxenko/cc-by-2.5[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Schloss Drottningholm war ursprünglich ein königliches Lustschloss auf der Insel Lovön im Mälaren in der Gemeinde Ekerö und ist seit 1982 Wohnsitz der schwedischen Königsfamilie. Schloss Drottningholm wurde 1991 als erstes schwedisches Kulturdenkmal in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen, und zwar aufgrund zweier spezieller Gebäude, des chinesischen Schlösschens (Kina slott)...

Themenwoche Washington, D.C. - Blair House

Themenwoche Washington, D.C. - Blair House

[caption id="attachment_27472" align="aligncenter" width="590"] © SchuminWeb/cc-by-sa-2.5[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Blair House in Washington, D.C. (Adresse: 1651 Pennsylvania Avenue NW) dient als das offizielle Gästehaus des US-Präsidenten. Erbaut wurde das Gebäude 1824 im Federal Style. 1942 wurde es von der US-Regierung gekauft. Seitdem dient es als Unterkunft für Gäste des Präsidenten, vor allem bei Staatsbesuchen. Viele Präsidenten haben die Nacht vor ihrer Amtseinführung im Blair House verbracht. [gallery ...

Return to Top ▲Return to Top ▲
© Ute Franz-Scarciglia/cc-by-sa-3.0
Museum Europäischer Kulturen in Berlin

Das Museum Europäischer Kulturen (MEK) ist ein kultur- und alltagsgeschichtliches Museum in Berlin. Es stellt die Lebenswelten vom 18. Jahrhundert...

Rosedown Plantation House in St. Francisville, Louisiana © Z28scrambler/cc-by-sa-3.0
Antebellum-Architektur der Südstaaten

Die Antebellum-Architektur ("Vorkrieg", lateinisch ante, "vorher" und bellum, "Krieg") ist der neoklassizistische Architekturstil, der für die Südstaaten des 19. Jahrhunderts,...

in Split © Ivan T./cc-by-sa-3.0
Die Seabourn Odyssey

Die Seabourn Odyssey ist ein Kreuzfahrtschiff der Reederei Seabourn Cruise Line (auch "The Yachts of Seabourn"). Sie wurde von den...

Schließen