Transatlantische Beziehungen

Samstag, 2. Juni 2018 - 18:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Editorial, Europäische Union, Allgemein

Atlantic Ocean © NOAA - www.ngdc.noaa.gov

Atlantic Ocean © NOAA – www.ngdc.noaa.gov

(Letzte Ergänzung: 12.08.2020) Transatlantisch bedeutet ursprünglich jenseits des Atlantiks gelegen, oder überseeisch im Sinne des Verhältnisses Europa und Afrika zu Nord- und Südamerika. Durch die politische Entwicklung seit etwa 1850 hat sich der Begriff im Sprachgebrauch auf die Beziehungen zwischen Europa und Nordamerika (speziell zu den USA) verdichtet, während gleichzeitig die Unabhängigkeitsbewegungen in Mittel- und Südamerika die Bindungen der früheren Kolonien zum spanischen Mutterland eher gelockert haben. Erst in den letzten Jahren ist hier – gefördert durch König Juan Carlos – ein gegenläufiger Trend festzustellen. In der Mehrzahl der Begriffe, die das Wort transatlantisch enthalten, ist daher eine spezielle Bindung (oder auch eine gesuchte Distanz) zwischen den USA (Geschichte der Vereinigten Staaten, Kunst in den Vereinigten Staaten, Politisches System der Vereinigten Staaten und Wirtschaft der Vereinigten Staaten) und Europa (Europäischer Kulturraum, Geschichte Europas, Politisches System der Europäischen Union und Wirtschaft der Europäischen Union) gemeint. Auch dieser Beitrag bezieht sich auf die Beziehungen zwischen der EU und den USA.


Inhalt


Einleitung
Die Transatlantischen Beziehungen, als Teil der Nachkriegsordnung, führte im Westen (G7) zu deutlichem Wirtschaftswachstum, Demokratisierung, Freiheit und Frieden. Profitiert haben davon alle, die daran teilgenommen haben, auch die später entstandene EU. Durch die Wahl des 45. US-Präsidenten (Süddeutsche Zeitung vom 02.06.2018: Trumps Dealmaker-Image – nur ein Mythos und Die Zeit vom 27.06.2018: Donald Trump: Führen wie ein Baulöwe) ist diese Ordnung nun massiv gestört und droht zumindest mittelfristig beschädigt zu bleiben. Die jetzt verbliebenen G6+1 werden zwar weiterhin an den bisherigen Prinzipien, Leitlinien und Regeln (Welthandelsorganisation) festhalten, es ist aber fraglich ob dies ohne die USA gelingen wird und kann, wenn die beiden anderen großen Machtblöcke, USA und China, nicht nur dagegen arbeiten, sondern aktiv nationalistische Isolations- und Protektionsmuspolitiken betreiben.


Freihandel
Während #45 (Iron Maiden: Can I Play With Madness und Der großartigste Präsident aller ZeitenMadman-Theory als Teil der Spieltheorie) über angeblich unfaire Zugänge für US-Produkte in die EU und das angeblich unfaire Handelsvolumen Deutschlands in die USA jammert, schauen wir uns einmal die Fakten an: Eine von #45s ersten Amtshandlungen war es TTIP (Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft) zu kippen, eine Vereinbarung die sämtliche Zölle und Zugangserschwernisse komplett abschaffen sollte. Nachdem das geschehen ist fing #45 allen Ernstes an über “unfaire Bedingungen” zu fabulieren, also Bedingungen die er selbst aktiv und durch eigenes Handeln aufrecht erhält – er verdreht also auch hier die Fakten bis zur Unkenntlichkeit. Natürlich wäre auch ein “TTIP Light” (keine Zölle auf Industriewaren o.ä.) möglich, aber selbst das lehnen die “Experten” der US-Administration ab. In der Zwischenzeit wurden zwischen Mexiko und der EU ein Handelsabkommen und zwischen Kanada und der EU ein Freihandelsabkommen (CETA) unterzeichnet (Freihandelsabkommen der Europäischen Union). Das JEFTA (Japan-EU Free Trade Agreement) soll 2019 in Kraft treten (Der Spiegel vom 17.07.2018: EU-Freihandelsabkommen mit Japan: Dann eben ohne die USA. Ein Freihandelsabkommen mit dem südamerikanischen Mercosur ist in Vorbereitung. Ähnliche Verhandlungen laufen mit Australien und Neuseeland. Die Annäherung der EU an China ist auf dem Weg. Mit der TPP (Transpazifische Partnerschaft) ist er ebenso umgegangen, wobei TPP insbesondere zur Einhegung von China dienen sollte. Das hat nun durch aktives und eigenes Handeln von #45 nicht geklappt, gleichzeitig fabuliert der US-Präsident nun über unfaire Handelsbedingungen in China (womit er im Kern aus Versehen richtig liegt, aber aus den falschen Gründen – Die Zeit vom 15.06.2018: Handelsstreit: Trump verhängt Strafzölle gegen China, Die Zeit vom 16.06.2018: Handelsstreit: China reagiert, Handelsblatt vom 15.06.2018: Trump lässt den Handelskonflikt eskalieren – und trifft damit seine eigenen Wähler, Der Spiegel vom 14.07.2018: Globalisierung in Gefahr: Die Logik des Handelskriegs nimmt ihren Lauf, Die Zeit vom 15.07.2018: Handelsstreit: Trump bezeichnet die EU, Russland und China als Feinde und Die Zeit vom 18.07.2018: Importzölle: EU führt Schutzzölle auf Stahlprodukte ein). Während dessen hat der kanadische Regierungschef Justin Trudeau dafür gesorgt, dass TPP unter dem neuen Namen CPTPP (Comprehensive and Progressive Agreement for Trans-Pacific Partnership) auch ohne die USA fortgesetzt wird. Dem faktenresistenten #45 ist nicht einmal klar zu machen, das 70% der ausländischen Direktinvestitionen in den USA aus der EU stammen und so für inzwischen 7 Millionen Jobs sorgen (im Gegensatz zu den 5 Millionen Jobs die durch amerikanische Direktinvestitionen in der EU geschaffen wurden). Auch seine verengte Betrachtung des transatlantischen Handels kann bestenfalls als “uninformiert” bezeichnet werden. Richtig ist zwar, dass die USA im Güter- und Warenverkehr mit der EU ein Defizit von 153 Milliarden Dollar aufweisen, gleichzeitig wird aber ein Überschuss aus Dienstleistungen und Unternehmensgewinnen in Höhe von 157 Milliarden Dollar erzielt. Hinzu kommen weitere Überschüsse zugunsten der USA (Süddeutsche Zeitung vom 11.06.2018: Handelsstreit: Die USA haben gar kein Defizit mit der EU). Nach Trumps “Logik” schulden die USA also der EU mindestens 4 Milliarden Dollar jährlich oder in seinem Sprachgebrauch “The USA is treating the EU very unfairly. We see the EU as a piggy bank, that we are robbing off again and again. This has to stop. God and my German grandfather, great deal makers and the two awesome founders of the fantastic United States of America, doesn’t want us to rob anyone.” Das angebliche unfaire Handelsvolumen Deutschlands gegenüber den USA entspricht dem Anteil an US-Unternehmensbeteiligungen in Deutschland. Will man also Handelsvolumen abbauen, dann müssen natürlich in gleichem Umfang Unternehmensbeteiligungen und US-Serviceangebote abgebaut werden. Das würde #45 sicher so gut gefallen, dass sein Twitter-Account zu explodieren drohen würde. Viel einfältiger, unprofessioneller und inkompetenter kann ein US-Präsident (und der wohl am häufigsten verklagte New Yorker aller Zeiten) weder reden, handeln noch twittern (Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 22.12.2018: Donald Trump und sein Treiben: Amerikas Albtraum).

Das es #45 mit der Isolation der USA ernst meint, ist seit Monaten auch an dem vollkommen desolaten Zustand des US-Außenministeriums abzulesen, aus dem sich nach der Übernahme der Präsidentschaft reihenweise Führungskräfte und Spitzenpersonal (darunter auch Botschafterinnen und Botschafter – Der Spiegel vom 10.03.2019: Vakanzen im US-Außenministerium: Trumps leere Botschaften) mit entsprechendem und unwiederbringlichem Know-how verabschiedet haben oder verabschiedet wurden, wenn sie nicht der Agenda von #45 folgen wollten. Bis heute sind die Vakanzen nicht besetzt, sodass US-Außenpolitik nur in übersichtlichem Rahmen statt finden kann. Es wird Jahre dauern die hier gerissenen Lücken wieder zu füllen und zu beleben.

Die bereits verhängten und angekündigten Zölle lassen vermuten, dass die “Experten” der gegenwärtigen US-Administration noch nie etwas von globalen Produktions- und Lieferketten gehört haben und sehr überrascht sein werden, wenn ihnen die Strafmaßnahmen und Zugangserschwernisse zum US-Markt schließlich selbst auf die Füße fallen werden (Die Zeit vom 31.05.2018: Donald Trump: USA verhängen Importzölle auf Stahl und Aluminium aus EU, Die Zeit vom 01.06.2018: Jean-Claude Juncker: EU klagt vor WTO gegen USA und China, DW vom 02.06.2018: US-Strafzölle: Alle gegen die USA und Der Spiegel vom 25.06.2018: EU-Vergeltungszölle: Harley-Davidson zieht Teil der Produktion aus USA ab). Zur allgemein guten transatlantischen Laune werden ab Juli 2018 die EU-Gegenmaßnahmen (Die Zeit vom 06.06.2018: Handelsstreit: EU nennt Zeitpunkt für Zölle auf US-Produkte) zu den von #45 verhängten Zöllen beitragen. Diese werden insbesondere die US-Bundesstaaten treffen, die für die Republikaner während der Vorwahlen Anfang November 2018 wichtig sein werden (Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 09.06.2018: Fazit zum G-7-Treffen: Der Gipfel des Stillstands, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 09.06.2018: Europäer, senkt die Zölle!, Süddeutsche Zeitung vom 09.06.2018: Die G 7 heißen nun G 6, Süddeutsche Zeitung vom 09.06.2018: G-7-Staaten einigen sich auf Abschlusserklärung, Der Spiegel vom 09.06.2018: G7-Gipfel in Kanada: Viele Worte, wenig Konsens, Die Zeit vom 10.06.2018 G7-Gipfel: America alone, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 10.06.2018: Eklat nach G 7: Die Bombe aus der Air Force One, Süddeutsche Zeitung vom 10.06.2018: Eklat nach Gipfeltreffen: Trump zerstört die G 7 – mit einem Tweet, Süddeutsche Zeitung vom 10.06.2018: G-7-Eklat: Mit Trump droht ein neuer kalter Krieg, Der Spiegel vom 10.06.2018: Reaktionen auf G7- Fiasko: “Amerikaner stehen an eurer Seite, auch wenn unser Präsident es nicht tut”, Senator Charles Schumer, Fraktionsführer der Demokraten, hat dazu ebenfalls seine eigene Sicht: Are we executing Putin’s diplomatic and national security strategy or AMERICA’s diplomatic and national security strategy?, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 10.06.2018: Die Wut des Donald Trump, Handelsblatt vom 10.06.2018: Die transatlantischen Beziehungen sind in der tiefsten Krise seit dem Zweiten Weltkrieg, Die Zeit vom 09.06.2018: Barack Obama: Die Hoffnung kehrt zurück, Die Zeit vom 13.06.2018: Heiko Maas: “Unter Präsident Trump ist der Atlantik breiter geworden”, Project Syndicate vom 08.06.2018: Beitrag von Guy Verhofstadt: Warum “Amerika zuerst” “Europa vereint” bedeutet, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 13.06.2018: Bilanz nach Gipfel in Singapur: Der Gewinner heißt China, Süddeutsche Zeitung vom 15.06.2018: Strafzölle: So könnte die EU den Handelsstreit noch beilegen, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 15.06.2018: Trump-Kommentar: Das große Durcheinander, Süddeutsche Zeitung vom 20.06.2018: Ex-FBI-Chef James Comey: “Ich schäme mich für die Republikaner”, Süddeutsche Zeitung vom 06.07.2018: USA und China: Die Welt darf sich anschnallen, Süddeutsche Zeitung vom 12.07.2018: Handelsstreit: Cowboy Trump braucht eine klare Antwort, Handelsblatt vom 19.07.2018: Ex-US-Aussenministerin Madeleine Albright im Interview: “Donald Trump ist der undemokratischste Präsident in der modernen US-Geschichte” und Der Spiegel vom 28.07.2018: Die Welt unter Trump: “Ein Schritt zurück in Richtung Mittelalter”). Als Gegenmaßnahme zu seinen eigenen Strafzöllen setzt Trump im Inland nun auf Sozialismus und stellt Subventionen für US-Farmer bereit. Wenn das die Republikaner wüssten, für die Sozialismus etwa das ist, was für religiöse Christen die Hölle ist: Die Zeit vom 24.07.2018: Handelsstreit: US-Regierung bereitet laut Berichten Nothilfen vor, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 24.07.2018: Milliarden für die Bauern: So will Trump seine Farmer retten, Die Zeit vom 06.08.2018: Handelsstreit mit den USA: Aufträge deutscher Unternehmen sinken deutlich, n-tv vom 08.08.2018: Nächste Eskalationsstufe: USA erheben neue Strafzölle gegen China, Die Zeit vom 30.01.2019: Handelsstreit: Nachgeben kann sich lohnen, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 28.03.2019: Gespräche zwischen Washington und Peking kommen voran, Die Zeit vom 17.04.2019: Kuba: USA verschärfen Handelsstreit mit EU, Die Zeit vom 17.04.2019: Sanktionen: Trump nimmt Obamas Kuba-Öffnung zurück und Handelsblatt vom 20.04.2019: Die neuen US-Sanktionen könnten Kuba wieder in eine Krise stürzen (lustig daran ist, dass bereits seit Jahrzehnten Exilkubaner aus den USA über kubanische Mittelsmänner sehr große Dollarbeträge auf Kuba investieren, vorrangig in Immobilien. Auch dieser Schuss wird also voraussichtlich im Fuß des US-Präsidenten landen. Sicher werden auch die Palästinenser die Entscheidung der Trump-Administration mit Freude zur Kenntnis nehmen, denn dadurch wird auch für sie der Weg frei Israel auf Schadensersatz wegen Enteignungen zu verklagen. Da hat “stable genius” Donnie ja wieder ganze Arbeit geleistet).


Iran
Beim Streit rund um den Iran-Deal ist die EU inzwischen einen Schritt weiter gekommen, um zumindest kleine und mittlere Unternehmen abzusichern, die nicht im US-Geschäft aktiv sind, aber im Iran Geschäfte machen möchten – und von denen es erstaunlich viele gibt. Großunternehmen und Konzerne können dagegen nicht von dem Schutzmechanismus profitieren: Der Spiegel vom 06.06.2018: Streit mit USA über Iran-Abkommen: EU-Kommission beschließt Sanktions-Abwehrgesetz, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 06.08.2018: Amerikas Sanktionen gegen Iran: Was noch zu retten ist, Der Spiegel vom 09.05.2018: Sanktionen: Wie wichtig ist der Iran-Handel wirklich für Europa?, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 06.08.2018: Streit mit Amerika: Iran wappnet sich gegen Sanktionen, deutsche Firmen bitten um Hilfe, Der Spiegel vom 06.08.2018: US-Sanktionen gegen Iran: Deutsche Firmen fordern Hilfe von Bundesregierung, Der Spiegel vom 06.08.2018: Trump macht ernst: So sehen die neuen US-Sanktionen gegen Iran aus, Süddeutsche Zeitung vom 06.08.2018: Iran: Rohani wirft USA “unsinnige” Verhandlungstaktik vor, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 06.08.2018: Brüssel zu den Iran-Sanktionen: Was die EU gegen Trumps Alleingang tut, Die Zeit vom 06.08.2018: Iran-Geschäfte: EU führt Schutz für Unternehmen im Iran ein, Südddeutsche Zeitung vom 07.08.2018: US-Sanktionen: Irans Machthaber werden auch diese Krise überstehen, Der Spiegel vom 28.08.2018: US-Sanktionen: Maas verspricht Hilfe für Iran-Geschäfte, Der Spiegel vom 25.01.2019: US-Sanktionen: Europäer einig über Zahlungssystem für Iran-Geschäfte, Die Zeit vom 31.01.2019: Zweckgesellschaft Instex: Europäer gründen System zur Umgehung von Iran-Sanktionen, Der Spiegel vom 31.01.2019: US-Sanktionen: Deutscher Banker leitet EU-Zahlungssystem für Iran-Handel, DW vom 31.01.2019: Iran-Geschäfte: Was ist das neue Zahlungssystem INSTEX?, Der Spiegel vom 06.04.2019: Iranische Eliteeinheit: USA wollen offenbar Revolutionsgarden als Terrororganisation einstufen, Die Zeit vom 08.04.2019: USA stufen iranische Revolutionsgarden als terroristisch ein, Der Spiegel vom 08.04.2019: Reaktion auf Trump-Erklärung: Iran erklärt US-Militär zu Terrororganisation, Haaretz vom 31.05.2018: Ex-Mossad Chief Says He Questioned Legality of Netanyahu’s Order to Prepare Iran Strike, Hawala-Finanzsystem, Rücküberweisung, Wirtschaft des Iran, Deutsch-iranische Beziehungen, Iran–European Union relations und Instex (Handelsblatt vom 08.08.2019: Designierter Chef der Iran-Gesellschaft Instex zieht sich zurück).

Am 27.06.2018 platzte die nächste Bombe, als bekannt wurde, dass das Duo Benjamin Netanjahu und Donald Trump versuchen wird die Weltwirtschaft für weitere ihrer kruden Zerstörungsfantasien gegen den Iran in Geiselhaft nehmen zu wollen, indem ab dem 04.11.2018 denjenigen Firmen und Länder (National Review, 28 August 2017: How to Get Out of the Iran Nuclear Deal, China ist vor der EU Hauptabnehmer von iranischem Öl: Der Spiegel vom 20.08.2018: Allianz im Handelsstreit: China setzt auf iranische Öltanker), die weiterhin Öl aus dem Iran importieren, US-amerikanische Sanktionen drohen werden. Einmal davon abgesehen, dass sich die USA damit selbst in den Fuß schießen werden, wird das die Sympathiewerte für und die Bereitschaft zu ausländischen Investitionen in Israel und die USA sicher nicht steigern. Sollten sich die wirtschaftlichen Situationen beider Länder in naher Zukunft negativ verändern, wovon auszugehen ist, werden sie nicht nur aus der arabischen Welt auf entsprechend belustigte Reaktionen hoffen dürfen. Wie bereits bei der ersten Runde der US-Sanktionen gegen den Iran nach der einseitigen Kündigung des Iran-Deals durch #45, bedeutet die zweite Runde für die EU nun erneut nach Banken suchen zu müssen, die dieses Mal das Ölgeschäft mit dem Iran abwickeln können. Eine Voraussetzung für die Auswahl ist es keine oder geringe Geschäfte in den USA zu tätigen und deshalb über mögliche Sanktionen lachen zu können. Wie schon in der ersten Runde, wird die EU das Ausfallrisiko für Großunternehmen und Konzerne wohl auch hier nicht abfedern werden können, zumal deren internationalen Geschäfte zumeist nicht unerhebliche US-Geschäftsvolumina umfassen. Gleichzeitig müssen erneut Gegenmaßnahmen gegen die USA geplant werden (z.B. vollständige Aussetzung des Flüssiggas- und Ölhandels), aber auch Maßnahmen gegen die Trump-Flüsterer aus Israel angedacht werden. Der aktuelle Vorstoß ist schließlich die 1:1-Übernahme eines wirren Netanjahu-Plans, um den Iran zunächst wirtschaftlich zu destabilisieren und ihn dann militärisch angreifen zu können. Vor diesem, sich bereits seit Jahren abzeichnenden, Hintergrund stellt sich dann erneut die Frage, wie Berlin so naiv sein konnte Israel nukleare Erstschlagwaffensysteme der Dolphin-Klasse zu überlassen. Zudem treiben die Sanktionen auch ungeahnte Blüten. So mussten mehrere Investoren, die gerade erst größere Millionen-Beträge im Iran investiert haben zügig ihre US-Investments auflösen, um die Investitionen im Iran gegen zu finanzieren (und wohl angesichts der zu erwartenden wirtschaftlichen Entwicklungen im Iran dennoch abgeschrieben werden müssen), damit sie keinen Sanktionen durch die USA ausgesetzt sind. Eine gigantische Kapitalvernichtung, die bereits begonnen hat noch bevor die Sanktionen überhaupt in Kraft gesetzt worden sind. Man kann davon ausgehen, dass die US-Sanktionen nicht dazu führen werden, dass die Unternehmen nun statt dessen verstärkt in den USA oder Israel investieren werden. Aufgrund des gegebenen Vertrauensverlusts in beide Administrationen dürfte eher das Gegenteil der Fall sein (Handelsblatt vom 11.08.2018: China übernimmt Totals Engagement in Erdgasprojekt im Iran, Der Spiegel vom 12.08.2018: Peter Altmaier: “Wir lassen uns aus Washington keine Handelsbeziehungen diktieren”, Der Spiegel vom 06.07.2018: Irans Testanlage Schahrud: Deutscher Praktikant entdeckt geheimes Raketenprogramm, Der Spiegel vom 13.08.2018: Trumps Handelskriege: Verbrannte Erde, DW vom 20.08.2018: Iran-Atomabkommen: USA, Israel und Iran setzen Europa unter Druck, DW vom 27.08.2018: Atomabkommen: Iran klagt in Den Haag gegen US-Sanktionen, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 25.12.2018: Trotz Amerikas Sanktionen: Iran erhöht die Gehälter im öffentlichen Dienst um 20 Prozent und Die Zeit vom 15.03.2019: Afghanistan-Ermittlungen: USA verhängen Sanktionen gegen Internationalen Strafgerichtshof (viel klarer kann ein vollumfängliches Schuldeingeständnis nicht formuliert werden), Die Zeit vom 22.04.2019: Iran-Sanktionen: USA wollen Irans Ölexport auf Null bringen, Süddeutsche Zeitung vom 22.04.2019: USA wollen Ausnahmen bei Öl-Sanktionen gegen Iran beenden, Der Spiegel vom 22.04.2019: Iran-Sanktionen: USA wollen Irans Ölexporte komplett verhindern – und Abnehmerländer bestrafen, Die Zeit vom 24.04.2019: US-Sanktionen: Öl als Waffe (Netanjahu und Trump wollen den Iran offensichtlich zu Selbstverteidigungshandlungen treiben und werden anschließend natürlich wieder einmal, verlogen wie beide nun einmal sind, in die Kameras weinen, dass der Iran die volle Verantwortung dafür trage. Netanjahu und Trump gehen offenbar davon aus, dass der Rest der Welt genauso eingeschränkt denkfähig ist wie sie es selbst sind. Ihrem Ziel, dem Iran kriegerische Handlungen aufzuzwingen, sind sie jedenfalls näher als jemals zuvor. Lesen Sie mehr zu dem Thema im Beitrag Nahost- und Israelisch-Palästinensischer Konflikt.

Es wird offenbar Zeit Gegenmaßnahmen gegen Netanjahus Israel und Trumps USA einzuleiten, um die durch die beiden Länder in der EU verursachten Schäden zu kompensieren, aber natürlich auch, um deutlich zu machen, dass die EU ihre eigenen Interessen und ihre eigene Sicherheit nicht durch die Hasardeure Netanjahu und Trump gefährden lassen wird. Wenn Netanjahu tatsächlich angenommen haben sollte, dass sich die EU in sein schäbiges Spiel hineinziehen lassen würde, dann hat er sich einmal mehr gründlich verzockt. Es wird gleichzeitig immer deutlicher, dass eine EU-Mitgliedschaft Israels ausgeschlossen ist, da die Ziele vollkommen gegensätzliche sind und es kaum noch ein gemeinsame Wertebasis gibt, zumal die ohnehin fragile israelische Demokratie durch Maßnahmen des Likud immer weiter in sich zusammen bricht, wodurch sich Israel aber immerhin immer weiter den Gepflogenheiten in den Nachbarstaaten anpasst, was natürlich ein unmissverständliches Statement ist. Man darf gespannt sein, wie sich diese neuerliche Eskapade der beiden Protagonisten zusätzlich negativ auf ausländische Direktinvestitionen in die USA und Israel auswirken werden), Die Zeit vom 04.09.2019: Atomabkommen: “Wenn einer aufsteht, um dich zu töten, töte ihn zuerst”).

190810_Nonpaper_SoH_FINAL


Handelsstreitigkeiten
Zölle sind das eine (Süddeutsche Zeitung vom 01.06.2018: Handelsstreit: Transatlantische Eiszeit), willkürliche Kontrollen ausländischer Investoren und deren Investitionen das andere (Süddeutsche Zeitung vom 29. Mai 2018: Warum Ivanka Trump unter Klüngel-Verdacht steht, Der Spiegel vom 16.06.2018: Interessenkonflikte des Trump-Clans: Herrschaft der Kleptokraten, Der Spiegel vom 30.05.2018: Kontrolle ausländischer Investoren: Trumps geheimer Trumpf und Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 24.07.2018: Politik statt Geschäft: Ivanka Trump macht ihre Modefirma dicht). Unternehmerisches Handeln ist damit für ausländische Investoren neuerdings mit nicht abschätzbaren Risiken verbunden. Die von #45 offensichtlich betriebene Vetternwirtschaft wäre zwar ein Glanzstück zentralafrikanischer Regierungsarbeit, ist aber der Arbeit einer US-Administration absolut unwürdig. Die von US-Präsident Barack Obama über Jahre mühsam geleistete Vertrauensarbeit, die nach der desolaten Amtszeit von Bush Jr. dringend nötig war, hat #45 binnen Wochen komplett verspielt und voraussichtlich dauerhaft beschädigt, zumal es keinen einzigen Grund gibt annehmen zu können auf irgendwelche Aussagen der US-Administration vertrauen zu können, außer darauf, dass sie sich ganz sicher an keinerlei Absprachen halten wird. Damit hat die EU aber immerhin inzwischen gelernt umzugehen, denn der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan, der russische Staatspräsident Wladimir Putin, der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán und der inoffizielle polnische Ministerpräsident Jarosław Kaczyński (und noch einige weitere) handeln schließlich bereits seit Jahren genauso.


Politik
Die europäische Öffentlichkeit hat sich natürlich auch bereits seit langem an Putin-, Erdoğan- und Netanjahu-Trolle gewöhnt. Nun kommen eben noch Trump-Trolle hinzu. Der aktuell zum US-Botschafter in Deutschland bestellte Trump-Troll und Redneck mit erheblichem Rechtsdrall, Richard Grenell (Der Spiegel vom 11.01.2019: US-Botschafter Richard Grenell: Der kleine Trump hat sich ins Abseits manövriert, Der Spiegel vom 11.01.2019: Isolated in Berlin: Trump’s Ambassador Finds Few Friends in Germany, Augsburger Allgemeine vom 15.01.2019: US-Botschafter Richard Grenell isoliert sich weiter in Berlin und Der Spiegel vom 19.03.2019: Kubicki fordert Ausweisung von US-Botschafter Grenell), der jüngst in einem Interview mit dem britschen Ableger der US-Internetplattform Breitbart, dem amerikanischen Gegenstück zum deutschen Der Stürmer, für Aufregung gesorgt hat (Süddeutsche Zeitung vom 05.06.2018: Washingtons undiplomatischer Diplomat in Berlin), zumal sein Vorgehen vollständig gegen diplomatische Gepflogenheit verstößt. Zuvor hatte er sich bereits gründlich mit Bemerkungen zu dem von #45 einseitig aufgekündigtem Iran-Deal im Ton vergriffen: Der Spiegel vom 09.05.2018: Scharfe Kritik an neuem US-Botschafter in Berlin. Innerhalb kürzester Zeit hat er so die US-Diplomatie in Deutschland auf Ramschniveau abgesenkt und damit auf Augenhöhe mit russischer Diplomatie in Deutschland gebracht. Klarer konnte er nicht zum Ausdruck bringen, dass er a) genauso inkompetent wie sein Dienstherr (Die Zeit vom 06.06.2018: US-Botschafter: Das Problem heißt Trump, nicht Grenell, Deutsche Welle vom 04.06.2018: Die USA befeuern die Spaltung Europasund Süddeutsche Zeitung vom 21.11.2018: Automobilindustrie: Trump umgarnt deutsche Autobosse) ist und b) ein großer Teil seiner bis dahin potentiellen Gesprächspartner Kontakte auf das Mindestmaß reduzieren werden. Dafür gebührt ihm immerhin Dank, denn die so gewonnene Zeit kann man schließlich sinnvoll an anderer Stelle einsetzen. Der zweite bekannte Trump-Troll ist der ehemalige Breitbart-Herausgeber, #45-Berater und Rechtsradikale Stephen Bannon (Die Zeit vom 29.05.2018: Stephen Bannon: “Ich habe großes Vertrauen in die neue, junge Führung der AfD”, Süddeutsche Zeitung vom 09.07.2018: Ehemaliger Trump-Berater: Zündeln am Weltenbrand, Die Zeit vom 21.07.2018: Steve Bannon: Trumps Ex-Stratege will Rechte in Europa unterstützen, Der Spiegel vom 21.07.2018: ‘The Movement’: Steve Bannon plant offenbar rechtspopulistische Revolte in Europa, HetNieuweInstituut.nl – Steve Bannon: A Propaganda Retrospective, Der Spiegel vom 22.07.2018: Stephen Bannon über George Soros: “Er ist der Teufel, aber er ist brillant”, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 22.07.2018: Steve Bannon: Ein Schurke für Europa und Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 23.07.2018: Amerikanischer Rechtspopulist: Deutsche Politiker wollen sich gegen Bannon wehren). Interessant und gleichzeitig ausgesprochen lustig wird es für Beobachter werden, wenn die Nationalisten der EU-Bundesstaaten mit der Wirklichkeit konfrontiert werden und ähnliche Bauchlandungen hinlegen werden, wie es Bundesinnenminister Horst Seehofer und dessen Erfüllungsgehilfen Markus Söder, Andreas Scheuer und Alexander Dobrindt jüngst mit den Rechtspopulisten aus Österreich und Italien und deren lachhaften “Achse der Willigen” (die eine Koalitionskrise wegen fünf bis zehn Zuwanderern pro Tag auslöste und die CSU voraussichtlich die Landtagswahlen in Bayern kosten wird) erleben durfte. Nationalismus funktioniert nur im jeweils eigenen Bundesstaat und schließt einen Erfolg über mehrere Bundesstaaten hinweg schon per Definition aus. Funktionieren kann er innerhalb der EU nur dann, wenn die EU als solche als Staat begriffen wird und sich daraus ein EU-Nationalismus herausbilden kann, sodass gemeinsame, tragfähige und praktikable Lösungen entwickelt werden können. In einer solchen Dimension können Europas Rechtsnationale aber nicht denken), der Hand in Hand mit Grenell die europäischen Wirrköpfe von Rechtsaußen mobilisieren und zu einer europäischen Alt-Right-Bewegung zusammenführen möchte. Während man sich als Beobachter nur wundern kann mit welch unglaublicher Frechheit sich fremde und offensichtlich (Grundgesetz- und Verfassungs-)feindlich gesonnene Kräfte von der Staatsmacht ungestört in Europa breit machen können, ist die Situation für die deutschen Rechtsaußen (AfD, NPD, Pegida, Identitäre, Reichsbürger und andere), den bisherigen Putin-Cheerleadern, eine echte Herausforderung, zumal sie jetzt nicht mehr wissen, ob sie drei Mal am Tag Richtung Kreml oder statt dessen nun besser Richtung Weißem Haus beten sollen und machen dies deshalb unterwürfig und vorsorglich in beide Richtungen (Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 10.06.2018: Netzwerke zwischen Populisten: Amerika reicht Europas Rechten die Hand).


Presse
Nach Trumps endlosen, haltlosen und ekelhaften “Fake News”-Lügen gegen die freie US-Presse und damit gegen die Pressefreiheit insgesamt, wehrt sich die US-Presse nun: Die Zeit vom 16.08.2018: US-Medien: “Wir sind nicht darauf aus, den Präsidenten um jeden Preis zu stürzen”. Tatsächlich sind die gegenwärtig prominentesten “Fake News”-Outlets der USA neben Fox News der Pressedienst des Weißen Hauses und das Twitter-Account des US-Präsidenten: Die Zeit vom 17.08.2018: US-Senat: “Die Presse ist nicht der Feind des Volkes”, Die Zeit vom 25.10.2019: Donald Trump: US-Behörden sollen “New York Times” und “Washington Post” abbestellen, Der Spiegel vom 25.10.2019: Trump-Anordnung: US-Behörden sollen offenbar Abos von “New York Times” und “Washington Post” kündigen, taz.de vom 08.11.2019: Pressefreiheit in Russland: Es gibt keine Sicherheit, Der Spiegel vom 02.12.2019: Gesetz unterzeichnet: Putin billigt Gesetz zur Einstufung von Journalisten als “ausländische Agenten”, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 03.12.2019: Russland verschärft Mediengesetz gegen ausländische Journalisten, Der Spiegel vom 17.12.2019: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk: Johnson stellt BBC-Gebühren in Frage, DW vom 01.06.2020: USA, Pressefreiheit adé?, Die Zeit vom 02.06.2020: Polizeigewalt in den USA: Heiko Maas kritisiert Angriffe auf Journalisten, DW vom 02.06.2020: Bundesaußenminister Maas verlangt Aufklärung nach Angriff auf DW-Team, Die Zeit vom 04.06.2020: Landgericht Berlin: ZDF berichtet über Drohungen gegen Kamerateam, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 05.06.2020: Vor dem Berliner Landgericht: ZDF-Journalisten bei Prozess um Rechtsextremen angegriffen, Süddeutsche Zeitung vom 05.06.2020: Pressefreiheit: “Runter mit dir”.


EU und USA
Aufgrund der bereits gegebenen starken Vernetzung zwischen der EU und den USA ist aber natürlich auch klar, dass die USA grundsätzlich auch weiterhin strategische Partner bleiben werden. Insbesondere unterhalb der Regierungsebene werden die transatlantischen Beziehungen ohnehin kaum mehr als zeitlich begrenzt irritiert sein (gemeinsame Herkunft, Werte, Kunst, Kultur, gesellschaftliche Vernetzung, Demokratie, Freiheit, Wirtschaft, Handel usw. – Die Welt vom 11.11.2016: Der Bruch mit den USA ist niemandem zu empfehlen, Die Zeit vom 16.02.2017: Ami goes home, tagesschau.de vom 03.10.2018: Transatlantisches Verhältnis: Gute Partner – trotz Trump, Die Zeit vom 23.01.2019: Außenminister in den USA: Heiko Maas will auf USA als Partner nicht verzichten, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 11.06.2019: 70 Jahre Luftbrücke: Brückenbauer am Himmel, Handelsblatt vom 19.07.2019: Geopolitische Analyse: Europa darf Amerika nicht verlieren, Der Spiegel vom 16.08.2019: Lobbyorganisation: US-Botschafter wollte Gabriel als Chef der Atlantik-Brücke verhindern, Der Spiegel vom 16.08.2019: Zerrüttung zwischen Trump und Merkel: “Wir erleben eine Krise, wie ich sie nicht für möglich gehalten habe” – für Fans der Vereinigten Staaten ist es natürlich immer schmerzlich zusehen zu müssen, wenn US-Präsidenten wie George W. Bush oder Donald Trump die Integrität und die internationale Strahlkraft der USA tagtäglich beschädigen, nur um Einzelinteressen zu bedienen. In Amerika spricht man bei solchem Verhalten (Einzelinteressen vor Landesinteressen) eigentlich von “Un-American”, außer natürlich wenn es von Rechtsaußen kommt, für die bekanntlich Recht, Gesetze, Verträge und Vereinbarungen nicht gelten (glauben sie zumindest für sich selbst in Anspruch nehmen zu können), bis man ihnen das Gegenteil beweist. Sicher ist immerhin, dass nach spätestens zwei Amtszeiten der Spuk für eine Weile vorbei ist und die Vereinigten Staaten und der Rest der Welt Zeit gewinnen um sich von den angerichteten Verheerungen erholen zu können. Denkt man sich aber die inkompetente, korrupte, kriminelle, rassistische, kleingeistige, erfolglose republikanische Trump-Administration und Politik im allgemeinen weg, dann hat man hier ein Land mit unglaublicher kultureller Vielfalt (alleine im New Yorker Stadtteil Queens leben Menschen mit über 180 Ursprungsnationalitäten, die durch ihre Vielfalt dazu beitragen was New York auszeichnet und ist, nämlich die Hauptstadt der Welt), mit zum Teil dramatisch schönen Landschaften und Städten, die seit Jahren zu den super coolsten Orten des Planeten gehören und zumeist von liberalen, weltoffenen, freundlichen Menschen bewohnt werden. Man muss sich schon sehr anstrengen, um nicht davon begeistert zu sein und magisch angezogen zu werden. Blendet man Politik allerdings wieder ein, fällt es schon sehr viel leichter Schwächen und Probleme zu identifizieren. Europa hat den USA viel zu verdanken, gerade nach den beiden Weltkriegen. Umgekehrt gäbe es das heutige Amerika ohne europäische Siedler überhaupt nicht. Wir sind also auf vielfache Weise und auf verschiedenen Ebenen miteinander verbunden und verwoben. Das kann auch Trump nicht dauerhaft ändern, auch wenn er sich dabei große Mühe gibt, bereits von Stunde Null seiner Amtszeit an dafür gesorgt hat, dass internationales Vertrauen in ihn und seine Administration zu keinem Zeitpunkt gegeben war und dabei auch das Grundvertrauen in die USA beschädigt hat, zumal sich die Regierung wie die eines beliebigen Schurkenstaats aufführt. Wie nachhaltig der so herbei geführte Schaden für die internationalen Beziehungen ausfallen wird, wird erst die Zukunft zeigen. Es gab immer mal wieder große Verstimmungen zwischen beiden Seiten, die schließlich aber alle überwunden werden konnten. So wird es auch nach dem Totalausfall im Weißen Haus sein. Allerdings wird es ein “back to normal”, so wie es bis zu Trumps Amtsantritt der Fall war, voraussichtlich nicht geben, aber wieder engere Kooperationen. Der Wandel kann schnell beginnen (Abwahl von President Tweety im November 2020) oder noch vier lange Jahre Zeit brauchen, aber kommen wird er. Die Trumps dieser Welt kommen und gehen. Manchmal hinterlassen sie Chaos und verbrannte Brücken, aber letztlich gibt es nichts was man nicht wieder reparieren könnte. In diesem Sinne: Die Vereinigten Staaten: Guten Appetit! und Die Vereinigten Staaten: Gute Reise!). Auch wenn die Tourismuszahlen und die Summe der Direktinvestitionen aus dem Ausland rückläufig sind, werden sich diese Indikatoren nach Trump wieder erholen, obwohl nicht davon ausgegangen werden sollte, dass ein Nachfolger/eine Nachfolgerin (Die Zeit vom 30.05.2017: Warten wir also auf den nächsten Präsidenten, Die Zeit vom 15.05.2018: Ein notorischer Vertragsbrecher, Süddeutsche Zeitung vom 08.07.2018: Donald Trump: Präsident der Fehltritte und Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 29.07.2018: Internationale Beziehungen: Trump will die Weltordnung zerstören – na und?) eine 180°-Wende in der politischen Ausrichtung vollziehen wird (Pax Americana), zumal einige von #45s kruden Thesen und Theorien auch bei den Demokraten gut ankommen (Süddeutsche Zeitung vom 23.08.2018: Zehn Jahre nach der Finanzkrise: Als der amerikanische Traum starb und Süddeutsche Zeitung vom 05.12.2018: Trauerfeier: Amerika hält inne), aber man kann wohl davon ausgehen, dass die Unfähigkeit von #45 nicht übertroffen werden wird (wenn es mit #45 so weiter geht wie bisher, wird er tatsächlich nicht nur problemlos Richard Nixon, sondern obendrein noch Andrew Johnson als unfähigsten US-Präsidenten aller Zeiten ablösen). Klar ist aber auch, dass die EU auf die Maßnahmen aus Washington reagieren muss und das macht sie sehr geschickt, indem Gegenmaßnahmen besonders die US-Bundesstaaten treffen werden, die für die Republikaner von großer Bedeutung sind. Am 06. November 2018 finden schließlich die Vorwahlen statt (Midterm Elections, Die Zeit vom 06.08.2018: Halbzeitwahlen sind Denkzettelwahlen, Die Zeit vom 24.10.2018: USA: New Yorks Bürgermeister spricht von Terrorakt (gegen die Demokraten und was macht der President? Der Hater and Mobber in Chief sucht die Schuld dafür natürlich bei anderen: Süddeutsche Zeitung vom 25.10.2018: Bombenpakete an Demokraten und CNN: Trump sucht die Schuld bei den Medien und Die Zeit vom 25.10.2018: USA: “Die Medien müssen die endlose Feindseligkeit beenden”) Die Zeit vom 25.10.2018: Paketbomben in den USA: Er kann nicht ohne Feind, Die Zeit vom 25.10.2018: USA: Bomben im Wahlkampf, Der Spiegel vom 25.10.2018: Ex-Vizepräsident der USA: Weiteres verdächtiges Päckchen an Joe Biden, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 25.10.2018: Briefbomben in Amerika: Polizei ermittelt nach verdächtigem Päckchen an Robert de Niro, Süddeutsche Zeitung vom 25.10.2018: USA: Die Bomben verschickten andere, den Sprengstoff aber liefert Trump, Die Zeit vom 26.10.2018: Festnahme bei Fahndung wegen Briefbomben, Die Zeit vom 27.10.2018: Donald Trump weist Mitverantwortung für Briefbomben von sich, Süddeutsche Zeitung vom 27.10.2018: Hillary Clinton greift Trump an, Der spiegel vom 27.10.2018: Mutmaßlicher Bombenbauer Cesar S.: Der Mann im weißen Trump-Mobil, Süddeutsche Zeitung vom 27.10.2018: Trump fördert eine menschenverachtende Unkultur und Süddeutsche Zeitung vom 28.10.2018: USA: Der neue Bürgerkrieg). Der transatlantische Streit freut dabei nicht nur Moskau, sondern auch die Antiamerikanisten aus dem Westen, denen die engen transatlantischen Bindungen ein Dorn im Auge sind und deshalb seit jeher Richtung Osten blicken ohne dort alternative Lösungen finden zu können. Wer hier Moskau oder Peking als Alternative sieht, hat sich offenkundig nicht ausreichend mit den Basisdaten und den gegensätzlichen Gesellschaftsmodellen (die Demokratie in der EU steht in klarem und deutlichem Gegensatz zu der in Russland unter Präsident Wladimir Putin sogenannten “gelenkten Demokratie”, die faktisch einer Autokratie entspricht (zudem ist das größte Land der Erde ein ökonomischer Zwerg. Die sich daraus ableitende, faktisch zutreffende, aber diplomatisch dennoch ungeschickte Wortwahl von US-Präsident Barack Obama, “Russland ist eine Regionalmacht”, hat das Ego des russischen Zaren offenkundig so stark verletzt, dass er daraufhin meinte dies durch militärische (eine der ganz wenigen Stärken Russlands) Expeditionen in die Ukraine und Vorderasien kompensieren zu müssen), und in der Volksrepublik China unter Staatspräsident Xi Jinping, die gemäß ihrer Verfassung “unter der demokratischen Diktatur des Volkes” steht, jedoch seit 1949 autoritär von der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) regiert wird. beschäftigt (Süddeutsche Zeitung vom 09.07.2018: Internationale Beziehungen: China entfesselt, Europa gelähmt, Die Zeit vom 09.07.2018: Deutsch-chinesische Regierungskonsultationen: Merkel und Li bekennen sich zu freiem Welthandel, Der Spiegel vom 09.07.2018: Deutsch-chinesischer Gipfel: Zwangsvereint gegen Trump, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 09.07.2018: Deutsch-Chinesisches Treffen: Li Keqiang wirbt – BASF kommt, Die Zeit vom 24.07.2018: Transatlantische Beziehungen: Was Europa von Indien, China und Russland lernen kann, Handelsblatt com 07.08.2018: Joseph E. Stiglitz: Trump hat den Handelskrieg gegen China fast schon verloren, Der Spiegel vom 04.12.2018: Rede des US-Außenministers in Brüssel: Pompeo will internationale Institutionen “reformieren oder eliminieren” und Der Spiegel vom 04.12.2018: Besuch von Autobossen: USA fordern Verlagerung von Auto-Produktion nach Amerika).


Zwischenbilanz von Trumps ersten 500 Tagen im Amt


Amtsenthebungsverfahren
Bereits mehrfach wurde in den USA über die Einleitung des Amtsenthebungsverfahrens nachgedacht und diskutiert. Der Gedanke wurde selbst nach dem Mueller-Report wieder verworfen, aber nun hat Trump das Fass wohl zum Überlaufen gebracht, sodass Nancy Pelosi das Verfahren eingeleitet hat: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 22.09.2019: Telefonat mit Selenskyj: Trumps Erpressung, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 22.09.2019: Streit zwischen Trump und Biden verschärft sich, Der Spiegel vom 23.09.2019: Trump und der Whistleblower: Warum die Ukraine-Affäre so brisant ist, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 23.09.2019: Kampagne gegen Biden, Die Zeit vom 24.09.2019: Donald Trump soll Zahlung an die Ukraine vor Telefonat gestoppt haben, Die Zeit vom 25.09.2019: Donald Trump: Es geht nicht mehr anders, Die Zeit vom 22.09.2019: Amtsenthebungsverfahren: “Dieser Hexenjagd-Müll hat meinen Tag bei den UN ruiniert”, Süddeutsche Zeitung vom 25.09.2019: “Donald Trump ist erledigt”, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 25.09.2019: Trump forderte von Selenskyj Ermittlungen zu Biden, Süddeutsche Zeitung vom 25.09.2019: Was Trump in die Bredouille bringen könnte, Handelsblatt vom 25.09.2019: Warum das Impeachment-Verfahren Trump nutzen könnte, Süddeutsche Zeitung vom 25.09.2019: Wie funktioniert ein Impeachment?, Die Zeit vom 25.09.2019: Presseschau Donald Trump: “Die Demokraten sollten dem amerikanischen Volk vertrauen”, Der Spiegel vom 25.09.2019: Gesprächsprotokoll veröffentlicht: Trump forderte von Selenskyj Ermittlungen zu Biden, Süddeutsche Zeitung vom 25.09.2019: Telefonmitschrift bringt Trump in Erklärungsnot, Handelsblatt vom 25.09.2019: Biden senior, Biden junior, Trump, Selenski: Das sind die Akteure der Ukraine-Affäre, Süddeutsche Zeitung vom 25.09.2019: Neue Argumente für die Amtsenthebung, Die Zeit vom 25.09.2019: Whistleblower-Affäre: Biden wirft Trump Machtmissbrauch wegen Ukraine-Telefonats vor, Der Spiegel vom 26.09.2019: Whistleblower-Beschwerde gegen Trump soll angeblich freigegeben werden, Der Spiegel vom 26.09.2019: Trump wehrt sich – und macht es noch schlimmer, Die Zeit vom 26.09.2019: Whistleblower wirft Weißem Haus Vertuschung vor, Süddeutsche Zeitung vom 26.09.2019: Whistleblower-Beschwerde gegen Trump nicht mehr Verschlusssache, Der Spiegel vom 26.09.2019: Telefonat zwischen Selenskyj und Trump: Neuling im Sog des Skandals, Der Spiegel vom 26.09.2019: US-Geheimdienstkoordinator verteidigt Whistleblower, Süddeutsche Zeitung vom 26.09.2019: Erinnerungen an den Watergate-Skandal, Der Spiegel vom 26.09.2019: Whistleblower vs. Donald Trump: Neun Seiten politischer Sprengstoff, Die Zeit vom 26.09.2019: Ukraineaffäre: Namenlose Gefahr, Süddeutsche Zeitung vom 26.09.2019: Hat der Whistleblower recht, ist eine Impeachment-Anklage unvermeidlich, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 26.09.2019: Ein Abgrund tut sich auf, Der Spiegel vom 27.09.2019: US-Präsident droht Informanten in den eigenen Reihen, Die Zeit vom 27.09.2019: Ranghohe Republikaner sprechen sich für offizielle Untersuchung aus, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 27.09.2019: Trump beschimpft Whistleblower, Die Zeit vom 27.09.2019: Sie mussten es riskieren, Süddeutsche Zeitung vom 27.09.2019: Giulianis Rolle in der Ukraine-Affäre: “Halten Sie den Mund, Sie Volltrottel! Sie Idiot!”, Der Spiegel vom 27.09.2019: Giulianis Rolle in der Ukraine-Affäre: Trumps Strippenzieher, Die Zeit vom 27.09.2019: Hunderte Ex-Sicherheitsbeamte unterstützen Amtsenthebungsverfahren, Süddeutsche Zeitung vom 27.09.2019: Das Netz um Trump zieht sich zu, Die Zeit vom 27.09.2019: Republikaner: Niemand wagt den Aufstand gegen Donald Trump, Süddeutsche Zeitung vom 27.09.2019: Zerreißprobe für die US-Demokratie, Politico.com vom 27.09.2019: Just another day in Fucknutsville (jetzt umgeleitet zu Politico.com vom 27.09.2019: Trump Killed the Seriousness of Impeachment), Der Spiegel vom 28.09.2019: Chelsea Clinton twittert gegen Donald Trump: Abrechnung in drei Worten, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 28.09.2019: Wie viel vertuscht die Trump-Regierung?, Der Spiegel vom 28.09.2019: Telefonate mit Putin und saudischer Königsfamilie: Weißes Haus hält weitere Gespräche unter besonderem Verschluss, Die Zeit vom 28.09.2019: Neue Vorwürfe gegen Donald Trump in Russland-Affäre, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 28.09.2019: Trumps Ukraine-Gesandter tritt zurück, Süddeutsche Zeitung vom 28.09.2019: Ukraine-Affäre: Nur Schulterzucken über den Trump-Zirkus, Der Spiegel vom 29.09.2019: Drohendes Amtsenthebungsverfahren gegen Trump: “Sie wollen mich stoppen, weil ich für euch kämpfe” (als Komiker könnte er sicher ein Vermögen verdienen), Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 29.09.2019: Ukraine-Affäre: “Größter Betrug in der Geschichte” (Der Spiegel vom 28.09.2019: Chelsea Clinton twittert gegen Donald Trump: Abrechnung in drei Worten), Die Zeit vom 29.09.2019: Republikaner: Hupen für den Präsidenten, Handelsblatt vom 29.09.2019: Drohende Amtsenthebung: Donald Trumps härtester Kampf, Die Zeit vom 30.09.2019: Whistleblower soll offenbar bald aussagen, Der Spiegel vom 30.09.2019: Trump droht Informanten mit “großen Konsequenzen”, Der Spiegel vom 30.09.2019: Was Donald Trump jetzt blüht, Die Zeit vom 30.09.2019: Nancy Pelosi: Sie nimmt den Kampf gegen Donald Trump an, Süddeutsche Zeitung vom 30.09.2019: Wie Trump die Vorwürfe für sich nutzen will, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 30.09.2019: Trump wirft prominentem Demokraten Landesverrat vor, Der Spiegel vom 30.09.2019: Affäre um Whistleblower: Trump bringt Festnahme von Chef des Geheimdienstausschusses ins Spiel, Handelsblatt vom 30.09.2019: Mitarbeiter haben US-Präsident Trump mehrmals gewarnt, Die Zeit vom 01.10.2019: Wer weiß was in der Ukraine-Affäre?, Der Spiegel vom 01.10.2019: Trumps Impeachment-Panik: Drohen, diffamieren, ausschalten, Süddeutsche Zeitung vom 01.10.2019: Trumps heikle Telefonate, Die Zeit vom 01.10.2019: Mueller-Ermittlungen: Donald Trump soll Australiens Hilfe verlangt haben, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 01.10.2019: Pompeo widerspricht Vorladungen von Diplomaten, Die Zeit vom 01.10.2019: Mike Pompeo will Diplomaten nicht aussagen lassen, Süddeutsche Zeitung vom 01.10.2019: Die Wurzeln der Verschwörung, Die Zeit vom 02.10.2019: Trump stellt sich als Opfer eines “Putsches” dar, Der Spiegel vom 02.10.2019: Drohende Amtsenthebung: Drei Szenarien für Donald Trump, Die Zeit vom 02.10.2019: Pompeo hörte bei Telefonat mit Selenskyj zu, Der Spiegel vom 02.10.2019: US-Demokraten setzen Weißem Haus Ultimatum, Süddeutsche Zeitung vom 03.10.2019: Warum ein Impeachment gegen Trump kompliziert ist, Die Zeit vom 03.10.2019: Mike Pompeo: Plötzlich im Mittelpunkt, Reuters vom 03.10.2019: Frage nach Ukraine-Affäre bringt Trump in Rage – Biden kämpferisch, Die Zeit vom 04.10.2019: Donald Trump: Es gibt keine Ukraine-Affäre, Die Zeit vom 04.10.2019: Einer sagte: “Es ist verrückt”, Der Spiegel vom 04.10.2019: Vizepräsident Pence soll Kongress weitere Dokumente liefern, Die Zeit vom 05.10.2019: Trump ist sein eigener Chefverteidiger, Der Spiegel vom 05.10.2019: Demokraten fordern Dokumente vom Weißen Haus an – unter Strafandrohung, Die Zeit vom 06.10.2019: Republikaner Mitch McConnell will Impeachment stoppen, Handelsblatt vom 06.10.2019: Trump nennt parteiinternen Kritiker einen “aufgeblasenen Arsch”, Süddeutsche Zeitung vom 06.10.2019: Trump teilt gegen Romney aus, Die Zeit vom 06.10.2019: Weiterer Whistleblower will gegen Donald Trump aussagen, Der Spiegel vom 07.10.2019: Trumps Ukraineaffäre: Eine politische Zeitbombe, Handelsblatt vom 07.10.2019: “Eine sehr korrupte Regierung” – Weitere Zeugen gegen Donald Trump, Der Spiegel vom 08.10.2019: Trump-Regierung blockiert Aussage ihres EU-Botschafters, Die Zeit vom 09.10.2019: Weißes Haus verweigert jede Kooperation bei Ermittlungen gegen Trump, Der Spiegel vom 09.10.2019: Pelosi attackiert Trump: “Mr President, Sie stehen nicht über dem Gesetz”, Süddeutsche Zeitung vom 09.10.2019: Weißes Haus verweigert jede Kooperation, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 09.10.2019: Demokraten werfen Trump “rechtswidriges” Vorgehen vor, Die Zeit vom 10.10.2019: Rudolph W. Giuliani: Vertraute von Donald Trumps Anwalt festgenommen, Los Angeles Times vom 10.10.2019: Trump’s children take in millions overseas as president slams Biden’s son, Der Spiegel vom 11.10.2019: Derbe Attacke gegen Rivalen: Warum Trump jetzt in der Klemme steckt, Die Zeit vom 11.10.2019: Die Beweise liegen längst auf dem Tisch, Der Spiegel vom 12.10.2019: Mike Pence und die Ukraineaffäre: Präsident auf Abruf, Die Zeit vom 15.10.2019: Es kommt alles raus, Der Spiegel vom 17.10.2019: “Nerven verloren”: Treffen von Trump und Pelosi endet mit Eklat, Die Zeit vom 17.10.2019: Treffen von Donald Trump und Nancy Pelosi endet mit einem Eklat, ZDF heute vom 17.10.2019: “Wir sehen uns an der Wahlurne” – Eklat zwischen Trump und Pelosi im Weißen Haus, Die Zeit vom 17.10.2019: Trump soll Diplomaten zu Kooperation mit Giuliani angewiesen haben, Der Spiegel vom 17.10.2019: Trump hat Militärhilfen offenbar doch gezielt zurückgehalten, Der Spiegel vom 18.10.2019: US-Energieminister Rick Perry tritt zurück, Die Zeit vom 18.10.2019: Es wird ernst für Donald Trump, Handelsblatt vom 19.10.2019: “Fass ist übergelaufen” – Republikaner John Kasich unterstützt Amtsenthebungsverfahren gegen Trump, Die Zeit vom 19.10.2019: Dan Brouillette: Ehemaliger Ford-Manager soll US-Energieminister werden, Der Spiegel vom 22.10.2019: Trump attackiert eigene Partei – und beklagt angeblichen Milliardenverlust, Die Zeit vom 22.10.2019: Donald Trump nennt Amtsenthebungsverfahren “Lynchmord”, Der Spiegel vom 22.10.2019: Das Wichtigste zur Ukraineaffäre: Die Akte Trump, Der Spiegel vom 22.10.2019: US-Diplomat in der Ukraine belastet Trump schwer, Der Spiegel vom 22.10.2019: Trump sorgt mit “Lynch”-Aussage für Empörung – auch in der eigenen Partei, Süddeutsche Zeitung vom 23.10.2019: Trumps Ukraine-Affäre: Anschuldigungen am laufenden Band, Der Spiegel vom 23.10.2019: Nebulöse Vermögenswerte: Trump im Weißen Haus – ein Verlustgeschäft?, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 24.10.2019: Stehen die Republikaner weiter hinter Trump?, Der Spiegel vom 24.10.2019: Eklat im Impeachment-Verfahren: Republikaner besetzen Sitzungssaal und blockieren Zeugenaussage, Süddeutsche Zeitung vom 24.10.2019: Republikaner dringen in Impeachment-Sitzung ein, Der Spiegel vom 24.10.2019: Taktik in der Ukraineaffäre: Trumps verdrehte Welt, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 24.10.2019: Offizielle Verteidigung: Weißes Haus hält Trump-Gegner für “Abschaum”, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 24.10.2019: Trump in Angst, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 25.10.2019: Trumps Sohn erwägt Verkauf von umstrittenem Hotel, Der Spiegel vom 25.10.2019: Korruptions-Vorwürfe: Trump-Firma erwägt Verkauf von umstrittenem Hotel in Washington, Süddeutsche Zeitung vom 28.10.2019: World Series in Washington: “Sperrt ihn ein!” – Trump bei Baseballspiel ausgebuht, Der Spiegel vom 28.10.2019: “Sperrt ihn ein”-Sprechchöre gegen Trump: Zuschauer buhen US-Präsident bei Baseballspiel aus, Der Spiegel vom 28.10.2019: Druck auf Trump: Demokraten planen erste Abstimmung zu Impeachment-Ermittlungen, Die Zeit vom 28.10.2019: Repräsentantenhaus stimmt diese Woche über Amtsenthebungsverfahren ab, Der Spiegel vom 29.10.2019: Laut Medienberichten: US-Offizier will Trump in Ukraineaffäre schwer belasten, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 29.10.2019: Offizier belastet Trump: Die Einschläge kommen näher, Die Zeit vom 30.10.2019: Es ist genug, Der Spiegel vom 31.10.2019: Jetzt wird es richtig schmutzig, Die Zeit vom 30.10.2019: Bob Talisse: “Wir können uns nicht einmal über Fakten einigen”, Handelsblatt vom 31.10.2019: Trumps Krieg gegen die Amtsenthebung – die Last der Beweise nimmt zu, Die Zeit vom 31.10.2019: US-Repräsentantenhaus beschließt Regeln für Impeachment-Untersuchung, Der Spiegel vom 31.10.2019: Trumps Außenpolitik und die Ukraineaffäre: Die Rache der Diplomaten, Die Zeit vom 31.10.2019: Bereit zum Kampf, Süddeutsche Zeitung vom 01.11.2019: Trump verlagert seinen Wohnsitz nach Florida, Die Zeit vom 01.11.2019: Donald Trump verlegt Wohnsitz von New York nach Florida, Süddeutsche Zeitung vom 03.11.2019: Trump im Wahlkampf: Noch mehr Lügen, noch mehr Hetze, Der Spiegel vom 04.11.2019: Trump fordert Enttarnung des Informanten, Die Zeit vom 04.11.2019: Staatsanwaltschaft darf Donald Trumps Steuererklärungen einsehen, Der Spiegel vom 05.11.2019: US-Botschafter verschärft seine Aussage gegen Trump, Stern vom 06.11.2019: Trump-Sohn bricht die Regeln und verbreitet Namen von Whistleblower in der Ukraine-Affäre, Die Zeit vom 07.11.2019: Donald Trump: Millionenzahlung wegen Missbrauchs von Stiftungsgeldern angeordnet, Die Zeit vom 11.11.2019: Donald Trump ist noch lange nicht geschlagen, Der Spiegel vom 11.11.2019: Impeachment-Vorermittler Adam Schiff: Trumps Ankläger, Süddeutsche Zeitung vom 12.11.2019: Die Feigheit der Republikaner ist Trumps größter Trumpf, Die Zeit vom 13.11.2019: Adam Schiff: Drehbuchautor, Staatsanwalt – und Trumps größter Gegner, Der Spiegel vom 13.11.2019: Erste öffentliche Impeachment-Anhörungen: Drei Zeugen gegen Trump, Süddeutsche Zeitung vom 13.11.2019: “Die Republikaner und Trumps Basis stehen eisern hinter ihrem US-Präsidenten”, Die Zeit vom 13.11.2019: Und jetzt noch einmal für die Kameras, Die Zeit vom 14.11.2019: Tage der Wahrheit, Der Spiegel vom 14.11.2019: Trump erinnert sich an kein Telefonat mit EU-Botschafter Sondland, Süddeutsche Zeitung vom 14.11.2019: House-Sprecherin Pelosi: “Zeugenaussage bekräftigt Hinweise auf Bestechung”, Die Zeit vom 15.11.2019: Trump attackiert ehemalige US-Botschafterin während ihrer Aussage, Der Spiegel vom 15.11.2019: Trump attackiert frühere US-Botschafterin Yovanovitch noch während ihrer Aussage, Die Zeit vom 15.11.2019: Es geht um den Kern des Rechtsstaats, Der Spiegel vom 15.11.2019: Russlandaffäre: Gericht spricht Trump-Vertrauten Stone schuldig, Süddeutsche Zeitung vom 15.11.2019: Amtsenthebungsverfahren in den USA: Kampf um die Einschaltquote, Der Spiegel vom 16.11.2019: Interne E-Mail aufgetaucht: Wie Trumps Hotel auf die Auswahlliste für den G7-Gipfel kam (Der Spiegel vom 16.06.2019: Interessenkonflikte des Trump-Clans: Herrschaft der Kleptokraten), Die Zeit vom 16.11.2019: Nah dran an der rauchenden Pistole, Die Zeit vom 17.11.2019: Weitere Zeugen belasten Donald Trump, Der Spiegel vom 18.11.2019: Untersuchung: Hat Trump in der Russlandaffäre gegenüber Ermittler Mueller gelogen?, Süddeutsche Zeitung vom 19.11.2019: Erschütterte Patrioten, Die Zeit vom 19.11.2019: Ohrenzeugen missbilligen Einflussnahme Donald Trumps in Telefonat, Süddeutsche Zeitung vom 19.11.2019: Verfolgen Sie die Impeachment-Anhörungen im Livestream, Der Spiegel vom 19.11.2019: “Es war unangebracht, es war unangemessen”, Die Zeit vom 20.11.2019: Trumps Verteidigungsstrategie: Verunglimpfung, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 20.11.2019: Trumps Schattendiplomat, Die Zeit vom 20.11.2019: Botschafter bestätigt Vorwürfe gegen Donald Trump, Süddeutsche Zeitung vom 20.11.2019: Vertrauter belastet Trump schwer, Der Spiegel vom 20.11.2019: Schlüsselzeuge bestätigt Hauptvorwurf gegen Trump, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 20.11.2019: Sondland untermauert Vorwürfe gegen Trump in Ukraine-Affäre, Süddeutsche Zeitung vom 20.11.2019: “Jeder wusste es. Es war kein Geheimnis”, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 21.11.2019: Swing State Wisconsin: Das Feuer der Demokraten zündet nicht, Die Zeit vom 21.11.2019: Der Moment, der das Spiel kippen kann, Der Spiegel vom 21.11.2019: Pünktlich zu neuen Impeachment-Anhörungen: Trump beleidigt Demokraten wüst, Süddeutsche Zeitung vom 21.11.2019: US-Medien nach Sondland-Anhörung: “Wie eine Bombe”, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 21.11.2019: Warum die Ukraine Amerikas Militärhilfe braucht, Handelsblatt vom 21.11.2019: Sondland ist Trump-Mann durch und durch – und dennoch gefährlich für den US-Präsidenten, Süddeutsche Zeitung vom 21.11.2019: Impeachment: Ein Verfahren für die schwankenden Wähler, Der Spiegel vom 22.11.2019: Impeachment-Anhörungen: Mahnmal für die Ära Trump, Handelsblatt vom 22.11.2019: Punktsieg für die Demokraten – doch ein Impeachment scheint nahezu ausgeschlossen, Die Zeit vom 23.11.2019: Fox News: Drei Tage alternative Realität mit Hannity, Carlson und Ingraham, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 24.11.2019: Sie prügeln sich für ihre Parteien, Handelsblatt vom 24.11.2019: Richard Briffault: “Starke Beweise gegen Donald Trump”, Der Spiegel vom 25.11.2019: Kontroverse über Trump und Navy Seal: US-Marinestaatssekretär Spencer muss gehen (der Gefreite Bone Spur ist gar nicht in der Lage Entscheidungen dieser Größenordnung zu treffen, weil er die Reichweite nicht ansatzweise begreift), Der Spiegel vom 26.11.2019: “Präsidenten sind keine Könige”: Richterin zwingt Trumps Ex-Berater zu Aussage vor Kongress, Der Spiegel vom 27.11.2019: Ansage der Demokraten: Trump kann zu Anhörung erscheinen – oder “mit den Beschwerden aufhören”, Die Zeit vom 03.12.2019: US-Republikaner: Die Verschwörung, das sind die anderen!, Der Spiegel vom 03.12.2019: Amtsenthebungsverfahren gegen Trump: Ausschuss sieht “überwältigende” Beweislast gegen Trump, Die Zeit vom 03.12.2019: Deutsche Bank muss Donald Trumps Finanzunterlagen herausgeben, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 03.12.2019: Bericht zur Ukraine-Affäre: “Überwältigende und unbestrittene Beweise” gegen Trump, Süddeutsche Zeitung vom 04.12.2019: Impeachment zur Bescherung, Die Zeit vom 04.12.2019: “Überwältigende Beweise”, Süddeutsche Zeitung vom 04.12.2019: Das steht im Impeachment-Bericht, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 04.12.2019: Rechtsexperten für Impeachment: “Trump muss zur Rechenschaft gezogen werden”, Die Zeit vom 05.12.2019: Nancy Pelosi kündigt Amtsenthebungsverfahren gegen Donald Trump an (“Drain the swamp” haben sich Donnie und dessen Jünger wohl etwas anders vorgestellt. Jetzt ist es aber zumindest offensichtlich und nicht mehr zu leugnen, dass sie der “Sumpf” sind), Süddeutsche Zeitung vom 05.12.2019: Demokraten bereiten Impeachment-Anklage gegen Trump vor, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 05.12.2019: Nancy Pelosi: Donald Trump muss angeklagt werden, Der Spiegel vom 05.12.2019: Trumps Affären: Demokraten leiten Amtsenthebungsverfahren ein, Die Zeit vom 05.12.2019: Impeachment gegen Donald Trump: Kein Weg zurück, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 05.12.2019: Die Zeit spielt für Trump, Der Spiegel vom 06.12.2019: Pressestimmen zu Impeachment-Plänen: “Ein Muster der Korruption”, Die Zeit vom 07.12.2019: Ukraine-Affäre: “Wenn Putin keinen Widerstand spürt, dann geht er, so weit er kann”, Süddeutsche Zeitung vom 07.12.2019: Wie es im Impeachment-Verfahren weitergeht, Die Zeit vom 08.12.2019: Don Donald und die Ehrenmänner, Die Zeit vom 09.12.2019: Sie leben auf verschiedenen Planeten, Die Zeit vom 09.12.2019: Anwalt der Demokraten sieht “überwältigende” Beweise gegen Trump, CNN, 10 December 2019: The articles of impeachment against President Trump, annotated, France24, 10 December 2019: Democrats unveil Trump impeachment articles, including abuse of power, obstruction of Congress, The New York Times, 10 December 2019: Impeach Trump. Save America., NPR, 11 December 2019: House Democrats To Begin Amending Impeachment Articles Wednesday Evening, CNN, 11 December 2019: Trump assaults facts to survive impeachment, France24, 11 December 2019: Trump pays $2 mn in damages to charities after court ruling, Gulf Times, 11 December 2019: Trump pays $2 mn in damages to charities after court ruling, Der Spiegel vom 11.12.2019: Republikaner gehen von Amtsenthebungsverfahren ab Januar aus, Die Zeit vom 12.12.2019: Donald Trump: Das zähe Biest namens Wahrheit, Die Zeit vom 14.12.2019: Supreme Court entscheidet Streit um Donald Trumps Finanzunterlagen, Die Zeit vom 16.12.2019: Demokraten fordern Aussage von Donald Trumps Beratern, Die Zeit vom 16.12.2019: “Eine Bedrohung für die nationale Sicherheit”, Die Zeit vom 18.12.2019: Das Stigma wird bleiben (“Beschädigt ist die Präsidentschaft in jedem Fall.” – vor dem Impeachment-Verfahren war die Trump-Präsidentschaft natürlich geradezu vorbildlich, zumindest als Beispiel dafür, wie man als korrupter und pathologischer Lügner (The Washington Post vom 16.12.2019: President Trump has made 15,413 false or misleading claims over 1,055 days) dennoch US-Präsident werden kann. Immerhin ist Trump auf einem sehr guten Weg seinem Vorbild Andrew Johnson, dem schlechtesten US-Präsidenten aller Zeiten, den Pokal abzunehmen), Der Spiegel vom 18.12.2019: Abstimmung über Trumps Impeachment: Der Show-Prozess, Süddeutsche Zeitung vom 18.12.2019: Was das Votum im Repräsentantenhaus bedeutet und wie es danach weitergeht, Die Zeit vom 18.12.2019: US-Repräsentantenhaus: Livestream: Kommt es zum Impeachment?, Süddeutsche Zeitung vom 18.12.2019: Verfolgen Sie die Impeachment-Debatte im Livestream, Der Spiegel vom 18.12.2019: Abstimmung über Trumps Impeachment: Republikaner setzen auf Verzögerungstaktik, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 18.12.2019: Trumps Brief an Pelosi: Dreistigkeit siegt, Der Spiegel vom 18.12.2019: Debatte zu Trump-Impeachment: Die Schlacht vor der Abstimmung, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 18.12.2019: Demos in Washington: “Ich bin mit der Wahrheit bewaffnet”, Die Zeit vom 19.12.2019: Amtsenthebungsverfahren gegen Donald Trump beschlossen, Der Spiegel vom 19.12.2019: US-Repräsentantenhaus eröffnet Amtsenthebungsverfahren gegen Trump, Süddeutsche Zeitung vom 19.12.2019: Abgeordnete stimmen für Amtsenthebungsverfahren gegen Donald Trump, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 19.12.2019: Abgeordnete stimmen für Amtsenthebungsverfahren gegen Trump, Die Zeit vom 19.12.2019: Internationale Presseschau: “Er hat die Anklage verdient”, Süddeutsche Zeitung vom 19.12.2019: “Trauriger Moment für Amerika”, Der Spiegel vom 19.12.2019: Vier Demokraten scherten bei Impeachment aus, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 19.12.2019: Hitzig wurde es erst ganz am Schluss, Die Zeit vom 19.12.2019: Amerika wird irre an sich selbst, Süddeutsche Zeitung vom 19.12.2019: Meinung am Mittag: US-Präsident Trump: Ein Impeachment mit lauter Verlierern, Handelsblatt vom 19.12.2019: Das Impeachment-Verfahren wird scheitern, ze.tt vom 19.12.2019: So lustig reagiert Twitter auf Trumps Impeachment-Tweet, jetzt.de vom 19.12.2019: Trump postet Verschwörungsbild auf Twitter, Münchner Merkur vom 19.12.2019: Amtsenthebung: Putin stärkt Trump – “Erfundene Vorwürfe” (wenn Donnies Chef aus dem Kreml das sagt, waren es höchstwahrscheinlich die absolut richtigen Gründe), Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 19.12.2019: Reaktionen auf Impeachment: “Republikaner folgen Trump auf dem Weg nach unten”, Der Spiegel vom 22.12.2019: Ostsee-Pipeline: Botschafter Grenell weist Kritik an US-Sanktionen wegen Nord Stream 2 zurück (Donnies Schoßhündchen liefert einen weiteren Grund dafür, warum sein impeachtes Herrchen aus dem Amt gejagd werden sollte. Obama hätte den Verkauf von US-Frackinggas nach Europa niemals mit verbrecherischen Methoden betrieben, schließlich wollte Polen von Beginn an Verteiler für besagtes Gas werden, sodass Drohungen, Einschüchterungsversuche, Lügen und Verleumdungen gar nicht nötig waren), Die Zeit vom 22.12.2019: “Der gesündeste Weg, Trump loszuwerden, ist eine Abwahl”, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 22.12.2019: Wert des Impeachments: Amerikas Grundsätze. Unabhängig davon wie das Verfahren ausgehen wird, ist und bleibt Trump natürlich “impeached”. Nichts ändert etwas daran. Darüber hinaus wird es auch sonst fast nur Verlierer geben, allen voran die Republikanische Partei, die Demokratie und Rechtsstaatlichkeit der Vereinigten Staaten. Es gibt lediglich zwei Gewinner, nämlich die beiden ehemaligen US-Präsidenten George W. Bush, dem bisher schlechtesten Präsidenten der Neuzeit, und dem ebenfalls impeachten Andrew Johnson, dem bisher schlechtesten Präsidenten aller Zeiten. Deren Titel hat nun Trump übernommen. Der Spiegel vom 05.01.2020: Republikaner Graham droht mit Verfahrensänderung, Die Zeit vom 06.01.2020: John Bolton will in Amtsenthebungsverfahren aussagen, Der Spiegel vom 14.01.2020: Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident: Wie Trump der Prozess gemacht wird, Der Spiegel vom 15.01.2020: US-Demokraten wollen neue Beweise gegen Trump haben, Die Zeit vom 15.01.2020: US-Demokraten: Neue Beweise gegen Trump in Ukraine-Affäre, Süddeutsche Zeitung vom 15.01.2020: Demokraten: Haben neue Beweise gegen Trump, Der Spiegel vom 15.01.2020: US-Senat kommt Donnerstag zu erster Impeachment-Sitzung zusammen, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 15.01.2020: Amtsenthebungsverfahren gegen Trump eröffnet, Die Zeit vom 16.01.2020: US-Senat kommt zu erster Sitzung zusammen, Der Tagesspiegel vom 16.01.2020: Das Amtsenthebungsverfahren gegen Trump beginnt – das ist der Fahrplan, Die Zeit vom 16.01.2020: Lev Parnas: Vertrauter bricht mit Donald Trump, Der Spiegel vom 16.01.2020: Geschäftspartner von Giuliani erhärtet Vorwürfe gegen Trump, Süddeutsche Zeitung vom 16.01.2020: Herr des Verfahrens, Der Spiegel vom 16.01.2020: Abgeordnete verlesen Anklage gegen Donald Trump im Senat, Die Zeit vom 16.01.2020: Amtsenthebungsverfahren im US-Senat offiziell eröffnet, Die Zeit vom 17.01.2020: Beweise, mehr Beweise, noch mehr Beweise, Süddeutsche Zeitung vom 18.01.2020: US-Demokraten veröffentlichen Material zu Ukraine-Affäre, Die Zeit vom 18.01.2020: Fotos und eine Grußkarte sollen Parnas’ Kontakt zu Trump belegen, Süddeutsche Zeitung vom 20.01.2020: Trumps ultimative Show, Die Zeit vom 21.01.2020: Republikaner planen kurzen Prozess, Süddeutsche Zeitung vom 21.01.2020: Wie das Impeachment-Verfahren im Senat abläuft, Die Zeit vom 21.01.2020: John Roberts: Mächtige Stimme, schwache Rolle, Der Spiegel vom 22.01.2020: Zank zum Auftakt, Die Zeit vom 22.01.2020: Senat beschließt Prozedere für Amtsenthebungsverfahren gegen Trump, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 22.01.2020: Scheitern mit Ansage, Die Zeit vom 22.01.2020: Blockade, Kompromiss, Blockade, Der Spiegel vom 22.01.2020: “Nationale Schande” oder kurzer Prozess?, Die Zeit vom 22.01.2020: Impeachment-Verfahren: Skrupellos mit einem Hauch von Fairness, Die Zeit vom 22.01.2020: Ankläger rufen Senatoren zur Unparteilichkeit auf, Die Zeit vom 22.01.2020: US-Republikaner: Die Präsidentengarde, Die Zeit vom 23.01.2020: “Möchten Sie die ganze Wahrheit hören?”, Der Spiegel vom 25.01.2020: Trumps Impeachment-Anwalt Kenneth Starr: Der Scheinheilige, Die Zeit vom 25.01.2020: “Er ist ein Diktator”, Süddeutsche Zeitung vom 25.01.2020: Eine Amtsenthebung ist so gut wie ausgeschlossen, Die Zeit vom 26.01.2020: Nicht einmal ernsthaft bemüht, Der Spiegel vom 26.01.2020: Leiter des Anklageteams wertet Trump-Tweet als Drohung (Donnie hat also eine Fatwa gegen Adam Schiff ausgesprochen, seine Trumpniks in Bewegung zu setzen), Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 26.01.2020: Trumps Verteidiger übernehmen: Offensive gegen den Chefankläger, Süddeutsche Zeitung vom 26.01.2020: Der Präsident, das Unschuldslamm, Die Zeit vom 27.01.2020: Ex-Sicherheitsberater: John Bolton widerspricht Donald Trump in Ukraine-Affäre, Süddeutsche Zeitung vom 27.01.2020: Bolton belastet Trump in unveröffentlichtem Buch, Die Zeit vom 27.01.2020: John Bolton: Der beste Zeuge, Süddeutsche Zeitung vom 27.01.2020: Bolton zwingt die Republikaner, endlich Farbe zu bekennen, Der Spiegel vom 28.01.2020: Explosives Buch von John Bolton: Plötzlich wankt Trumps Verteidigung, Die Zeit vom 28.01.2020: Donald Trumps Verteidiger greifen Joe Biden an, Der Spiegel vom 29.01.2020: Republikaner können offenbar Zeugen nicht verhindern, Die Zeit vom 29.01.2020: Weißes Haus will Veröffentlichung von Bolton-Buch stoppen, Der Spiegel vom 29.01.2020: Weißes Haus will offenbar Veröffentlichung des Bolton-Buchs verhindern, Die Zeit vom 29.01.2020: Alan Dershowitz: “Jeder Präsident stellt seine Interessen vor die des Volkes”, Süddeutsche Zeitung vom 31.01.2020: Entscheidung im US-Senat steht bevor, Die Zeit vom 31.01.2020: Bolton belastet Trump mit neuen Details, Die Zeit vom 31.01.2020: Das Impeachment-Verfahren im Livestream, Handelsblatt vom 01.02.2020: Impeachment-Verfahren gegen Donald Trump: War es das wert?, Die Zeit vom 02.02.2020: Donald Trump hält 24 Mails zur Ukraine unter Verschluss, Der Spiegel vom 02.02.2020: US-Republikaner im Impeachment-Verfahren: Partei ohne Ehre, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 02.02.2020: Trump macht E-Mails zur Ukraine-Affäre zur Verschlusssache, Die Zeit vom 05.02.2020: Donald Trump im Senat freigesprochen (freigesprochen wurde er in keinem einzigen Punkt. Seine Parteikollegen haben lediglich mit ihrer Mehrheit im Senat ihren kriminellen und korrupten Präsidenten gedeckt, zudem während der Impeachment-Anhörungen die Aussagen von wichtigen Zeugen unterbunden und wichtige Beweismittel zurück gehalten. Hätte es sich um ein Gerichtsverfahren gehandelt, hätten sich die Hälfte der Republikaner mit ihrem Vorgehen und Verhalten erheblich strafbar gemacht. So wurde lediglich deutlich, dass die Republikaner im Senat jegliche Moral und Anstand verloren und damit die Grundvoraussetzungen für Regierungsarbeit eingebüßt haben), Der Spiegel vom 05.02.2020: US-Senat spricht Trump von allen Vorwürfen frei, Die Zeit vom 06.02.2020: Mitt Romney: Held in Zeiten der Feigheit, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 06.02.2020: Romneys Ehre, Trumps Zorn, Die Zeit vom 06.02.2020: Präsident ohne Grenzen, Süddeutsche Zeitung vom 06.02.2020: Freispruch für einen Schuldigen, Der Spiegel vom 06.02.2020: Sechs Lehren aus dem Impeachment-Debakel, Handelsblatt vom 06.02.2020: Trump siegt, die politische Kultur verliert, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 09.02.2020: Trumps Freitagabend-Massaker, Der Spiegel vom 05.04.2020: Nach Ukraineaffäre: Trump feuert Generalinspekteur der Geheimdienste, Der Spiegel vom 30.04.2020: FBI-Dokumente: Trump sieht früheren Sicherheitsberater Flynn “völlig entlastet”, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 07.05.2020: Früherer Trump-Mitarbeiter: Justiz lässt Vorwürfe gegen Flynn fallen (der wird schließlich im Wahlkampf gebraucht, um die Russen-Kontakte aufrecht zu erhalten), Der Spiegel vom 09.05.2020: Russlandaffäre: Trumps Stunde der Rache, Der Spiegel vom 13.05.2020: Trumps Ex-Wahlkampfmanager: Manafort kommt wegen Corona früher aus dem Gefängnis, Der Spiegel vom 14.05.2020: Trotz Druck aus dem Weißen Haus: Richter stellt Verfahren gegen Trumps Ex-Berater Flynn nicht ein, Der Tagesspiegel vom 22.05.2020: Die Ukraine und die US-Präsidentschaftswahlen: Jetzt ermittelt Selenskyj doch gegen Biden, Der Spiegel vom 24.06.2020: Trumps Ex-Sicherheitsberater: Gericht ordnet Einstellung des Verfahrens gegen Michael Flynn an, Der Spiegel vom 08.07.2020: Belastende Aussagen über Trump: Impeachment-Zeuge Vindman verlässt das US-Militär, Neue Zürcher Zeitung vom 11.07.2020: Für Roger Stone zahlt sich die langjährige Freundschaft mit dem amerikanischen Präsidenten aus, Die Zeit vom 11.07.2020: Russland-Affäre: Donald Trump verhindert Gefängnisstrafe für Roger Stone (der wird schließlich für die Kontaktpflege zu Trumps Wahlhelfer Putin gebraucht), Der Spiegel vom 11.07.2020: Straferlass für Roger Stone: Trumps bester Mann, taz vom 11.07.2020: Verurteilter Trump-Berater Roger Stone: US-Präsident begnadigt Trickster, Der Spiegel vom 12.07.2020: Trumps Straferlass für Roger Stone: “Akt atemberaubender Bestechlichkeit”, Die Zeit vom 13.07.2020: Russland-Affäre: Robert Mueller soll erneut vom US-Kongress befragt werden, DW vom 13.07.2020: US-Kongress will Mueller erneut anhören.

dokument-whistleblower_trump


Unclassified09.2019


20191203__full_report___hpsci_impeachment_inquiry__20191203


CRPT-116hrpt346


7rump_to_Pelosi


Erkenntniszugewinne
Zum Bestandteil der Wahrheit gehört aber auch, dass die EU und deren Bundesstaaten Wasser auf die Mühlen von #45 gegossen haben. Auf der einen Seite kommuniziert sie erbrachte Leistungen zu wenig oder gar nicht, auf der anderen Seite werden jahrzehntelange Unterlassungen bei der militärischen Eigensicherung (Reuters vom 16.02.2018: Stoltenberg sieht Risiken engerer EU-Militärkooperation für Nato, Die Zeit vom 10.03.2015: Der lange Weg zu einer europäischen Armee, Der Spiegel vom 07.07.2018: Zusagen an die Nato: Bundesregierung müsste Militärausgaben verdoppeln, Die Zeit vom 08.07.2018: Donald Trump: Kein Nato-Versteher, Die Zeit vom 08.07.2018: Zwei-Prozent-Ziel: Jens Stoltenberg fordert höhere Militärausgaben von Deutschland, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 10.07.2018: Die Krise der NATO: “Trump” ist ahnungslos“, Süddeutsche Zeitung vom 10.07.2018: Verteidigungspolitik: Europa braucht Verbündete in der Nato, Die Zeit vom 10.07.2018: Nato: Donald Trump ist umgeben von Nato-Fürsprechern, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 10.07.2018: Ausgaben für Verteidigung: Inkasso bei der Nato, Die Zeit vom 11.07.2018: Nato-Treffen: Nato-Staaten bekennen sich “uneingeschränkt” zum Zweiprozentziel, Der Spiegel vom 11.07.2018: Trumps Aussagen im Faktencheck: Ist Deutschland ein “Gefangener Russlands”?, Der Spiegel vom 11.07.2018: Trump beim Nato-Gipfel: Geschwafel eines Handlungsreisenden, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 11.07.2018: Trump-Attacken auf Deutschland: Der Hass des Präsidenten, Die Zeit vom 11.07.2018: Verteidigungshaushalt: Zwei Prozent – aus eigenem Interesse, Handelsblatt vom 11.07.2018: Ergebnisse des Gipfels, Handelsblatt vom 11.07.2018: Trumps Drohungen haben ein selbstzerstörerisches Niveau erreicht, Der Spiegel vom 11.07.2018: Trump vs. Merkel beim Nato-Gipfel: Duell auf offener Bühne, Der Spiegel vom 11.07.2018: Tiraden auf Nato-Gipfel: US-Demokraten empört über Trumps Deutschland-Schelte, Süddeutsche Zeitung vom 11.07.2018: Nato-Gipfel: Trump macht Krawall in Brüssel, Süddeutsche Zeitung vom 11.07.2018: Nato-Gipfel: Trump leistet sich eine Unverschämtheit zu viel, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 11.07.2018: Handelsstreit mit China: Führende Republikaner erhöhen den Druck auf Trump, Die Zeit vom 11.07.2018: Brüssel: Für Trump ist Deutschland der Gegner, Süddeutsche Zeitung vom 12.07.2018: Trump auf dem Nato-Gipfel: Kritik an Deutschlands Sicherheitspolitik ist im Kern richtig, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 12.07.2018: Bilanz des NATO-Gipfels: “Trump kennt nur Fans und Feinde”, Der Spiegel vom 12.07.2018: Streit um Militärausgaben: Warum Donald Trump falsch liegt und Süddeutsche Zeitung vom 14.07.2018: US-Präsident in Europa: Wo Trump auftaucht, hinterlässt er Kleinholz) angesichts der veränderten Bedrohungslagen und dem Rückzug der USA aus relevanten Gebieten (Vorderasien (mit Ausnahme von Israel, für das die USA die Rolle der Schutz- und Garantiemacht übernommen haben und dazu im Land einen Luftwaffenstützpunkt unterhalten) und Nordafrika) mehr und mehr zu einem existentiellen Problem – sowohl bei der Eigensicherung, als auch im Hinblick auf ein außenpolitisches Druckmittel (die Kernfrage, die sich insbesondere Kritiker der Lösung immer weider stellen müssen, ist “Was passiert eigentlich, wenn wir die Armee nicht aufstellen? Welche Risiken und Herausforderungen ergeben sich daraus und wie könnte man ihnen alternativ begegnen?” Die Antworten sind ebenso ernüchternd wie erhellend, denn es gibt keine mach- und gangbaren Alternativen. Je eher man dies begreift, desto eher kann mit dem Aufbau der EU-Armee begonnen werden.). Der Rückzug der USA zugunsten von Einsätzen im pazifischen Raum ist bereits unter US-Präsident Barack Obama mehrfach und deutlich kommuniziert worden ohne das die EU darauf reagiert hätte, sodass sie heute einmal mehr Getriebene statt Handelnde ist (Trump hat allerdings auch hier wieder einiges falsch verstanden. So spricht er davon, dass einige NATO-Mitglieder den USA “Geld schulden würden”, weil sie die selbstgesteckten Ziele von 2% des BIP als Wehretat nicht erreichen, was natürlich völliger Quatsch ist. Selbst wenn die Länder die 2%-Grenze erreichen, wird die US-Waffenindustrie nicht davon profitieren, sondern ausschließlich europäische Hersteller). Dies wirkt sich dann auch bemerkbar negativ auf eine glaubwürdige EU-Außenpolitik aus, denn ohne militärische Relevanz, wie sie aktuell innerhalb der EU gegeben ist, lassen sich die Probleme und Herausforderungen in der Levante und Nordafrika nicht lösen, schon gar nicht, wenn die EU aus purem Eigeninteresse Teile der Rolle der USA (die sich unter #45 in atemberaubender Geschwindigkeit isoliert, dadurch selbst marginalisiert und damit vitale Eigeninteressen/die nationale Sicherheit ohne Not selbst gefährdet. Der Feind der USA sitzt in diesem Fall im Weißen Haus) übernehmen muss, um die Levante und Nordafrika zu befrieden und zu wirtschaftlichem Aufschwung beizutragen, damit künftig zu erwartende Flüchtlingsströme, insbesondere aus Zentralafrika, eingedämmt werden können. Aber auch die Uneinigkeit zwischen den EU-Bundesstaaten macht die Sache nicht leichter (Die Zeit vom 08. November 2017: Transatlantische Beziehungen: Supermacht EU? Bitte nicht!, Der Spiegel vom 31.05.2018: Handelsstreit mit den USA: EU-Front gegen Trump wackelt, Süddeutsche Zeitung vom 02.06.2018: Handelsstreit mit den USA: Eine harte Reaktion Europas ist unausweichlich, Der Spiegel vom 11.06.2018: Plötzlich solidarisch mit Macron: Merkels späte Reue nach dem Trump-Schock, Die Zeit vom 12.06.2018: Ja zum Freihandel – aber bitte nicht so, Die Zeit vom 19.06.2018: Weltpolitik: Auflösung überall, Die Zeit vom 20.06.2018: Unionsstreit: Das Ende der deutschen Stabilität, Süddeutsche Zeitung vom 25.06.2018: Deutschland und Frankreich wollen künftig gemeinsam auf Krisen reagieren, Deutsche Welle vom 08.01.2019: USA brüskieren Europäische Union, Der Spiegel vom 09.01.2019: Streit mit Washington: EU wehrt sich gegen diplomatische Abwertung durch die USA, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 08.02.2019: Umfrage der Atlantik-Brücke: Deutsche haben mehr Vertrauen in China als in Amerika, Die Zeit vom 08.02.2019: Sicherheit in Europa: Deutsche halten USA für größere Bedrohung als Russland, Die Zeit vom 31.01.2020: US-Senat stimmt gegen Zeugenbefragung, Der Spiegel vom 31.01.2020: Entscheidung im US-Senat: Amtsenthebungsverfahren gegen Trump – keine weiteren Zeugen geplant, Süddeutsche Zeitung vom 31.01.2020: Senat wird keine Zeugen hören (ein impeachter, kriminieller US-Präsident wird durch augenscheinlich korrumpierte Republikaner gestützt – sowas kann man sich nicht ausdenken. Erwarten würde man dies in den Staaten der Levante oder einem zentralafrikanischen Staat, aber sicher nicht in den Vereinigten Staaten), Der Spiegel vom 01.02.2020: Freispruch zweiter Klasse, Die Zeit vom 01.02.2020: Verlierer, überall Verlierer, Süddeutsche Zeitung vom 01.02.2020: Wunder passieren in Märchen, nicht in Washington, Der Spiegel vom 01.02.2020: “Man kann nicht freigesprochen werden, wenn es keinen Prozess gibt”).


US-Präsidentschaftswahlen 2020
Die Präsidentschaftswahlen finden am 03.11.2020 statt (Präsidentschaftswahl 2016). An dieser Stelle wird der Wahlkampf erst ab dem Endspurt begleitet. Da Trump seit 2015 im Dauerwahlkampfmodus ist und außer Sprücheklopfereien nur sehr wenig Positives geschafft hat und die Demokraten erst jetzt richtig einsteigen, macht es vorher ohnehin keinen Sinn. Naturgemäß sind die Präsidentschaftswahlen eher Entertainmentveranstaltungen, als das Sachthemen und Fakten große Rollen spielen würden. Die Republikaner haben den letzten Wahlkampf zudem zu einer einzigen Schlammschlacht entwickelt und setzen dies bereits jetzt mit voller Wucht für die kommenden Wahlen fort. Wer sich dem aussetzen möchte, muss ähnlich viel Sitzfleisch aufbringen wie bei der Verfolgung der Nachrichtenlage rund um den Mueller-Report, den Brexit und das Amtsenthebungsverfahren gegen Trump – das muss man wollen.

Medienbegleitung: Der Spiegel vom 05.11.2019: Trumps Chancen bei der nächsten US-Wahl: Eine Umfrage alarmiert die Demokraten, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 05.11.2019: Gouverneurswahlen in Amerka: Trump hofft auf die wütende Mehrheit, Der Spiegel vom 06.11.2019: Wichtiger Stimmungstest: Trumps Republikaner kassieren bittere Niederlage in Kentucky, Der Spiegel vom 07.11.2019: Stimmung in den USA: Was die Pleite in Kentucky für Trump bedeutet, Handelsblatt vom 07.11.2019: Paula White: “Nein zu Trump ist Nein zu Gott” – US-Präsident holt Fernsehpredigerin ins Weiße Haus, Die Zeit vom 16.11.2019: US-Wahlkampf: Barack Obama warnt Demokraten vor radikalem Linksschwenk, Die Zeit vom 18.11.2019: Barack Obama: So wird man Donald Trump nicht schlagen, Der Spiegel vom 18.11.2019: Kein Verstoß gegen internationales Recht: US-Regierung billigt israelischen Siedlungsbau im Westjordanland (als würde sich die Trump-Administration auch nur eine Sekunde für Israel oder Palästina interessieren! :-D Alles dreht sich nur um Trumps Wiederwahl im Jahr 2020 und die dringend benötigte Unterstützung der US-Evangelikalen, Hardcore-Unterstützer der illegalen israelischen Siedlungen in Syrien und Palästina. Wenn Trump nicht in der Lage sein sollte, ihre volle Unterstützung zu sichern, ist er als Präsident erledigt. Der Versuch, die illegalen Siedlungen zu legalisieren, ist ein großer Schritt in diese Richtung), Die Zeit vom 18.11.2019: USA betrachten jüdische Siedlungen nicht mehr als völkerrechtswidrig (damit beschleunigt sich die Erosion des Jüdischen Staates Israel zur Jüdischen Theokratie Israels noch einmal um ein vielfaches), Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 18.11.2019: Vereinigte Staaten betrachten jüdische Siedlungen im Westjordanland als legal, Der Spiegel vom 25.11.2019: Mehr Schulden, weniger Investitionen: Trumps teurer Steuer-Flop, Der Spiegel vom 25.11.2019: Neuer Player im US-Wahlkampf: Wie Michael Bloomberg Donald Trump besiegen will, Handelsblatt vom 26.11.2019: Bloomberg hätte die besten Chancen gegen Trump, seine Kandidatur ist trotzdem aussichtslos, Der Spiegel vom 27.11.2019: Drogen, Alkohol, Suizide in den USA: Land der begrenzten Lebensmöglichkeiten, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 28.11.2019: Sinkende Lebenserwartung: Amerika ist gebeutelt vom “Verzweiflungstod”, Süddeutsche Zeitung vom 07.12.2019: Sag mir, was du trägst, und ich sag dir, wen du wählst, Focus vom 14.12.2019: Trump sieht Johnsons Wahlsieg als Vorzeichen für US-Präsidentschaftswahl, Der Spiegel vom 14.12.2019: Swingstate Wisconsin: US-Richter lässt Hunderttausende aus Wählerverzeichnis entfernen, Süddeutsche Zeitung vom 18.12.2019: Was die US-Demokraten von Labour lernen können, DW vom 29.12.2019: US-Außenpolitik 2020: Was wird wichtig?, Die Zeit vom 30.12.2019: US-Politik: Schwarz und Weiß, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 04.01.2020: Tötung von iranischem General: Eine Entscheidung über Trumps Präsidentschaft (General Qasem Soleimani war nicht Osama bin Laden. Während Barack Obamas damalige Aktion die Region tatsächlich ein Stück weit sicherer gemacht hat, hat Trumps Aktion die Situation zum Negativen verändert), Der Spiegel vom 07.01.2020: Langer US-Aufschwung trotz Präsident: Trumps Krieg gegen die Konjunktur, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 09.01.2020: Donald Trump: Wahlkampf militärisch, Der Spiegel vom 18.01.2020: Proteste in Iran: Trumps Gratwanderung, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 19.01.2020: Die Opposition muss draußen bleiben, Die Zeit vom 21.01.2020: Donald Trump könnte sich so sicher fühlen, Süddeutsche Zeitung vom 21.01.2020: US-Präsident beim Weltwirtschaftsforum: Der beste Trump, den die USA je hatten, Die Zeit vom 21.01.2020: Davos: Robert Habeck nennt Donald Trumps Rede ein “Desaster”, Der Spiegel vom 21.01.2020: Rede in Davos: Trumps perverser Optimismus, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 21.01.2020: Davos: Mit Untergangspropheten ist keine Zukunft zu gewinnen, Süddeutsche Zeitung vom 21.01.2020: Meinung am Mittag: Kritik an Trump: Habeck darf das, Handelsblatt vom 22.01.2020: Habeck-Kritik an Trump stößt in der CDU auf massiven Unmut, Handelsblatt vom 22.01.2020: Mit seiner Kritik kopiert Habeck die Methoden Trumps, Der Spiegel vom 22.01.2020: US-Nobelpreisträger Shiller: “Der nächste Crash könnte massiv sein”, Der Spiegel vom 23.01.2020: Feiern zur Amtseinführung: Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen Trumps Festkomitee, Die Zeit vom 23.01.2020: Weltwirtschaftsforum: Die beste Wirtschaft der Welt, Der Spiegel vom 23.01.2020: “March for Life”: Trump will als erster US-Präsident vor Abtreibungsgegnern sprechen, Der Spiegel vom 24.01.2020: Drei Jahre Trump. So mau ist die beste Bilanz aller Zeiten, Der Spiegel vom 25.01.2020: Vier Lehren aus Davos: Warum sich viele Konzernbosse über Trump freuen, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 25.01.2020: Grünen-Vorsitzender in Amerika: Keine Zeit mehr für Habeck, Handelsblatt vom 23.01.2020: Ex-US-Botschafter im Interview: John Kornblum: “Die Welt ist durch Trump gefährlicher geworden”, Handelsblatt vom 24.01.2020: Amerika im Faktencheck: Wie stark ist die Supermacht wirklich?, Handelsblatt vom 28.01.2020: Experten erwarten US-Defizit von über einer Billion Dollar, Der Spiegel vom 29.01.2020: Trumps Nahostplan: Fauler Frieden, Die Zeit vom 29.01.2020: Donald Trumps Friedensplan: Mehr Zwietracht statt mehr Frieden, Der Spiegel vom 29.01.2020: Die Lage: USA 2020: Jetzt geht der Kampf ums Weiße Haus richtig los, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 30.01.2020: Vorwahlen der Demokraten: Michelle Obama als Vizepräsidentin?, Die Zeit vom 31.01.2020: Ein Plan, der nur Trump und Netanjahu nützt, Handelsblatt vom 31.01.2020: Die Trump-Wirtschaft ist in allen Punkten durchgefallen, HuffPost vom 02.02.2020: Taxpayers Get $3.4 Million Tab So Trump Can Host Super Bowl Party For His Club Members (Trump Golf Count), Süddeutsche Zeitung vom 03.02.2020: Super Bowl: Stolz gegen Vorurteil, Der Spiegel vom 05.02.2020: Rede zur Lage der Nation: Trump lobt seine Bilanz – USA “stärker als jemals zuvor” (tatsächlich haben ihm nahezu alle seriösen US-Experten nachgewiesen, dass er weder in Wirtschaft noch Politik irgend etwas Positives erreicht hat und dem Land außenpolitisch sogar fast nur geschadet hat), Die Zeit vom 05.02.2020: State of the Union: Donald Trump lobt die USA als “stärker denn jemals zuvor”, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 05.02.2020: State of the Union: Trump verweigert Handschlag, Pelosi zerreißt Redetext, Handelsblatt vom 05.02.2020: Rede zur Lage der Nation: US-Präsident Trump lobt seine eigene Bilanz: USA “stärker als jemals zuvor”, Süddeutsche Zeitung vom 05.02.2020: Rede zur Lage der Nation: Und dann zerreißt Pelosi seine Rede, Der Spiegel vom 05.02.2020: Ansprache im US-Kongress: Pelosi zerreißt Trumps Redetext, Der Spiegel vom 10.02.2020: US-Haushalt 2021: Trump will mehr Geld fürs Militär – und weniger Soziales und Umwelt, Süddeutsche Zeitung vom 10.02.2020: Jetzt erhalten die US-Bürger die Quittung, Handelsblatt vom 10.02.2020: US-Haushalt: Trump lebt weiter vom geborgten Aufschwung, Die Zeit vom 11.02.2020: Roger Stone: Staatsanwälte treten nach Einmischung von US-Justizministerium zurück, Der Spiegel vom 12.02.2020: Nach Einmischung von Trump: Alle vier Ankläger im Fall Roger Stone treten aus Protest zurück, Die Zeit vom 12.02.2020: Donald Trump: Der Gewinner ist die Polarisierung, Süddeutsche Zeitung vom 12.02.2020: Vorwahl in New Hampshire: Vorsicht vor der Bernie-Falle, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 12.02.2020: Vereint gegen Trump?: Böses Blut bei den Demokraten, Die Zeit vom 12.02.2020: Vorwahl in New Hampshire: Diese Lust auf die Apokalypse, Die Zeit vom 15.02.2020: Donald Trump: “Er begreift nicht, dass er sich für sein Handeln schämen sollte”, Der Spiegel vom 15.02.2020: US-Justizminister Barrs Amtsverständnis: Im Namen seines Herrn, Politico Magazine, 15 February 2020: Why the Presidency Can’t Just Go Back to ‘Normal’ After Trump, Handelsblatt vom 16.02.2020: US-Justizskandal: Trumps gespaltenes Verhältnis zur Judikative, DW vom 16.02.2020: Rücktrittsforderung an Trumps Justizminister Barr, Die Zeit vom 17.02.2020: Afroamerikaner könnten die Wahl entscheiden – für Trump, Süddeutsche Zeitung vom 17.02.2020: Vorwahlen in den USA: Der Kandidat, für den Geld keine Rolle spielt, Der Spiegel vom 17.02.2020: Rechnung für Secret Service in Mar-a-Lago: Der gierige Präsident, Handelsblatt vom 17.02.2020: Buch “Dark Towers” zum 150. Jubiläum: Eine Abrechnung mit der Deutschen Bank – per Buch, Der Spiegel vom 18.02.2020: Schattenfinanzindex: Fluchtpunkt USA, Die Zeit vom 19.02.2020: Michael Bloomberg: Er kauft sich einfach ein, Die Zeit vom 19.02.2020: US-Demokraten: Brauchen die Demokraten Michael Bloomberg, um Trump zu schlagen?, Die Zeit von 20.02.2020: Roger Stone: Ex-Trump-Berater zu knapp dreieinhalb Jahren Haft verurteilt, Der Spiegel vom 20.02.2020: Russlandaffäre: Roger Stone zu drei Jahren und vier Monaten Haft verurteilt, Süddeutsche Zeitung vom 21.02.2020: Trump im Roger-Stone-Prozess: Der Präsident regiert wie ein Feudalherrscher, Die Zeit vom 24.02.2020: US-Demokraten: Kein Versöhner, sondern ein unversöhnlicher Kämpfer, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 24.02.2020: Vorwahlen in Amerika: Ein Albtraum namens Bernie Sanders, Die Zeit vom 25.02.2020: US-Präsidentenwahl: Demokraten fordern Sanktionen gegen Russland, Der Spiegel vom 25.02.2020: “Wenn ich verliere”: Trump prophezeit Börsencrash für den Fall seiner Abwahl :-D , Süddeutsche Zeitung vom 27.02.2020: Trump gegen die Times: “Sie haben etwas Böses getan, und sie werden noch mehr tun”, Die Zeit vom 27.02.2020: Trumps Wahlkampfteam verklagt “New York Times”, Die Zeit vom 28.02.2020: Sanders, Biden, Bloomberg? Nein, das Virus macht Trump nervös, Die Zeit vom 28.02.2020: Michael Bloomberg: Suche Swag. Biete Geld, Die Zeit vom 29.02.2020: John Ratcliffe: Umstrittener Republikaner soll US-Geheimdienstkoordinator werden, Der Spiegel vom 29.02.2020: Abzug binnen 14 Monaten: USA und Taliban unterzeichnen Friedensabkommen für Afghanistan (wie zuvor die Briten, Russen und einige andere, müssen nun auch die Amerikaner eine schmerzhafte Niederlage in Afghanistan verkraften, auch wenn Trump während des Wahlkampfs versuchen wird es als Sieg zu verkaufen), Die Zeit vom 29.02.2020: Afghanistan: USA und Taliban unterzeichnen Friedensabkommen (Die Zeit vom 05.03.2020: Afghanistan: Das Ende eines “endlosen Krieges” und die Lehren der Geschichte, Der Spiegel vom 05.03.2020: Internationaler Strafgerichtshof: Ermittler dürfen möglichen Kriegsverbrechen in Afghanistan nachgehen, Die Zeit vom 05.03.2020: Internationaler Strafgerichtshof: Weltstrafgericht lässt Afghanistan-Ermittlungen gegen US-Bürger zu), Die Zeit vom 29.02.2020: Afghanistan: Das Ende der Überheblichkeit, Süddeutsche Zeitung vom 29.02.2020: US-Vorwahlen: Trump aus dem Amt werfen, das Land wieder einen, Die Zeit vom 01.03.2020: US-Vorwahl in South Carolina: Bernie Sanders hat wieder einen starken Gegner (Biden oder Bloomberg wären ohnehin die bessere Wahl. Den Rechtsaußen Donnie durch den Linksaußen Bernie zu ersetzen wäre keine wirkliche Alternative, sondern würde das Land nur weiter polarisieren, obwohl es eigentlich ein bisschen Ruhe und Besonnenheit brauchen könnte), Der Spiegel vom 01.03.2020: Joe Bidens Comeback im US-Wahlkampf: Southern Comfort, Süddeutsche Zeitung vom 01.03.2020: US-Vorwahlen in South Carolina: Triumph statt Pflichtsieg für Biden, Die Zeit vom 02.03.2020: Thomas Ferguson: “So etwas wie Bloomberg hat es noch nie gegeben”, Al Jazeera vom 02.03.2020: US and Israel vote: Two ‘racist’ incumbents and two proud Jews, Die Zeit vom 03.03.2020: Donald Trump: “Trump liebt Amerika, und wir lieben ihn”, Der Spiegel vom 03.03.2020: US-Vorwahlen: Was sind eigentlich Primary und Caucus?, Die Zeit vom 03.03.2020: Was funktioniert, ist Wut, Der Spiegel vom 04.03.2020: “Super Tuesday” in den USA: Die Chance der Demokraten, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 04.03.2020: Superwahltag in Amerika: Das “JoeMentum” ist schwer zu stoppen, Der Spiegel vom 04.03.2020: Sanders in Kalifornien vorn, Texas geht an Biden. Die Zeit vom 04.03.2020: Super Tuesday: Das Establishment schlägt zurück, Der Spiegel vom 04.03.2020: Die Ergebnisse des “Super Tuesday”, Süddeutsche Zeitung vom 04.03.2020: Milliardär Bloomberg zieht Kandidatur zurück, Der Spiegel vom 04.03.2020: Bloomberg steigt aus Rennen um Präsidentschaftskandidatur aus, Handelsblatt vom 04.03.2020: Bloomberg hat verstanden, dass ihn die Amerikaner nicht wählen wollen, Der Spiegel vom 04.03.2020: Mike Bloombergs Wahlkampf-Flop: Requiem für einen Milliardär, Süddeutsche Zeitung vom 04.03.2020: Sanders und Biden müssen zusammenfinden, Der Spiegel vom 04.03.2020: Siegesserie am “Super Tuesday”: Biden boomt, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 04.03.2020: Wahlkampf in Amerika: Schwache Kandidaten, Die Zeit vom 05.03.2020: Donald Trump: It’s the stock exchange, stupid, Süddeutsche Zeitung vom 05.03.2020: US-Demokraten: Ob Biden oder Sanders – es gibt nur einen Weg, Die Zeit vom 06.03.2020: US-Vorwahlen: “In Deutschland würden auch CDU-Wähler Sanders unterstützen”, Die Zeit vom 07.03.2020: Andrea Bernstein: “Donald Trump erwartet, bezahlt zu werden”, Die Zeit vom 09.03.2020: Corona in den USA: Politisiere niemals eine nationale Krise, Süddeutsche Zeitung vom 09.03.2020: Coronavirus: Trump will die USA gut aussehen lassen, Die Zeit vom 09.03.2020: US-Wahlkampf: Ein Schlachtplan in knappen Slogans, Der Spiegel vom 11.03.2020: Vorwahlen der US-Demokraten: Sanders will trotz Rückschlägen weitermachen, Süddeutsche Zeitung vom 11.03.2020: Vorwahlen der US-Demokraten: Bernie Sanders hat sich verschätzt, Handelsblatt vom 11.03.2020: Hampf ums Weiße Haus: Mit dieser Formel will Joe Biden den US-Präsidenten besiegen, Die Zeit vom 11.03.2020: Coronavirus und Politik: Virus der Vernunft, Die Zeit vom 14.03.2020: Weißes Haus: Das bisschen Pandemie, Der Spiegel vom 14.03.2020: Trump verkündet Corona-Notstand: In schwierigen Zeiten scheint der wahre Charakter immer durch, Süddeutsche Zeitung vom 15.03.2020: Trump gibt die Schuld den anderen, Handelsblatt vom 15.03.2020: US-Präsident Trump wird zum Risiko im Kampf gegen die Coronakrise, Der Spiegel vom 15.03.2020: Coronakrise: Trump will deutsche Impfstoff-Firma in die USA locken (was soll die lebende Definition von krimineller Inkompetenz auch sonst machen? 2018 hat er neben diversen anderen lebenswichtigen Departments auch das “White House’s National Security Council Directorate for Global Health Security and Biodefense” dicht gemacht, wie dessen früherer Chef der Washington Post mitteilte, sodass die Trump-Administration aus eigener Kraft nicht nur keine Lösungen anbieten kann, sondern nicht einmal in der Lage ist koordinierte Pandemiemaßnahmen zu organisieren. Bis jetzt gibt es keine ausreichenden Testmöglichkeiten in den USA und für diejenigen, die über keine Krankenversicherung verfügen (über 37 Millionen Amerikaner), kämen Test ohnehin nicht in Frage, weil sie sie nicht bezahlen könnten. Das ist eine massive Zeitbombe und die Zahl der Corona-Toten zeigen bereits, dass die Zahl der am Coronavirus erkrankten Amerikaner sehr viel höher sein muss, als es die offiziellen Zahlen vermuten lassen. Deshalb muss Donnie nun versuchen Know-how aus dem Ausland einzukaufen, damit er im November die Wahl nicht krachend verliert. Spätestens seit Ende des zweiten Weltkriegs wissen die Amerikaner natürlich, dass die besten Wissenschaftler der Welt in Deutschland zu Hause sind), Süddeutsche Zeitung vom 15.03.2020: Coronavirus: Kann Trump die deutsche Impfstoff-Forschung aufkaufen?, Die Zeit vom 15.03.2020: Tübinger Impfstofffirma dementiert mögliche US-Übernahme, Der Spiegel vom 15.03.2020: Corona und die Folgen: Trumps Offenbarungseid, Der Spiegel vom 18.03.2020: Vorwahl der US-Demokraten: Erste Prognosen – Joe Biden schlägt Bernie Sanders in Florida vernichtend, Die Zeit vom 18.03.2020: US-Präsidentschaftswahl: Joe Biden gewinnt laut Prognosen Vorwahlen in Florida und Illinois, Süddeutsche Zeitung vom 18.03.2020: Biden gewinnt in drei weiteren Staaten, Der Spiegel vom 18.03.2020: Triumph bei Vorwahlen in den USA: Das Biden-Beben, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 18.03.2020: Bernie Quijote?: Sanders muss sich jetzt fügen, Die Zeit vom 19.03.2020: Coronavirus: Bankett für Unternehmen, Brotkrummen für Arme, Der Spiegel vom 19.03.2020: Coronavirus in den USA: Trump kündigt Kriegswirtschaft an, Der Spiegel vom 20.03.2020: Bidens Pläne für die USA: Zurück auf Los, Der Spiegel vom 21.03.2020: Gouverneur Andrew Cuomo: New Yorks Corona-General, Die Zeit vom 22.03.2020: Covid-19: Amerikas junge, sorglose Minderheit feiert einfach weiter, Der Spiegel vom 24.03.2020: Trump und die Coronakrise: Präsident im Panikmodus, Die Zeit vom 24.03.2020: Donald Trump: Gefährlicher Eigensinn, Süddeutsche Zeitung vom 24.03.2020: Coronavirus: Trump will bald Normalbetrieb, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 24.03.2020: Coronakrise in Amerika: Plötzlich ist die Wirtschaft wichtiger, Süddeutsche Zeitung vom 25.03.2020: Trump macht sich der Verdummung schuldig, Der Spiegel vom 25.03.2020: Einigung auf US-Konjunkturprogramm: Trump könnte womöglich von Teilen des US-Hilfspakets profitieren, Süddeutsche Zeitung vom 25.03.2020: Hilfspaket: Trumps Mega-Deal, Süddeutsche Zeitung vom 26.03.2020: Vereinigte Staaten: 3,3 Millionen Hilferufe, Die Zeit vom 27.03.2020: US-Wirtschaft: Ohne Vorwarnung in die Eiszeit, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 27.03.2020: Trump in der Corona-Krise: Sie trauen den Briefings des Präsidenten nicht, Die Zeit vom 28.03.2020: New York: Der Held, der auf Fakten hört, Der Spiegel vom 28.03.2020: Coronakrise: Trump droht, kritische US-Bundesstaaten im Stich zu lassen, Die Zeit vom 28.03.2020: Rechte US-Medien: Waffenbrüder, Die Zeit vom 30.03.2020: Donald Trump befürchtet mehr als 100.000 Tote, Der Spiegel vom 31.03.2020: Corona News-Update: Putin inszeniert sich als Trumps Helfer, Der Spiegel vom 01.04.2020: Die Lage: USA 2020: Eine Weltmacht blamiert sich, Die Zeit vom 02.04.2020: Mehr als sechs Millionen neue Arbeitslose in einer Woche in den USA, Der Spiegel vom 02.04.2020: US-Arbeitslosigkeit in der Coronakrise: Wer nicht gebraucht wird, fliegt, Die Zeit vom 02.04.2020: Die verzweifelten Staaten von Amerika, DW vom 02.04.2020: Zehn Millionen neue Arbeitslose in den USA allein im März, DW vom 02.04.2020: Wie zwei Super-Münzen die US-Wirtschaft retten könnten, Süddeutsche Zeitung vom 03.04.2020: Trump in der Corona-Krise: “Wir haben das völlig unter Kontrolle”, Handelsblatt vom 03.04.2020: Die verwundete Nation: Amerikas Offenbarungseid: Corona und die Systemfehler der USA, DW vom 03.04.2020: Rum, Revolver und Romane: Einkaufen in der Corona-Krise, Der Spiegel vom 03.04.2020: Eigene Firma in der Coronakrise: Donald Trump ruft die Deutsche Bank zu Hilfe, Handelsblatt vom 03.04.2020: Coronakrise trifft Trumps Unternehmen – und bringt die Deutsche Bank in ein Dilemma, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 03.04.2020: Dow Jones: Drastischer Jobabbau sorgt für Minus an der Börse, Der Spiegel vom 07.04.2020: Nach Corona-Infektionen auf US-Flugzeugträger: Marine-Staatssekretär Modly reicht Rücktritt ein, Die Zeit vom 07.04.2020: Corona-Krise in den USA: Tödliche Fehler, Der Spiegel vom 07.04.2020: Die USA in der Coronakrise: Was Trump sagt – und wie es wirklich ist, Die Zeit vom 07.04.2020: Donald Trump: Prinz Prospero im Weißen Haus, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 08.04.2020: Trump erwägt Zahlungsstopp: “Die WHO hat es vergeigt” (richtig muss es natürlich heißen “Trump hat es mal wieder komplett vergeigt und sucht nun nach möglichen Bauernopfern um seine offenkundige Unfähigkeit zu verschleiern”), Der Spiegel vom 08.04.2020: Coronakrise: Trump droht WHO mit Stopp von Beitragszahlungen, Die Zeit vom 09.04.2020: Corona-Krise in den USA: Amerika lässt seine Ärmsten sterben, Der Spiegel vom 11.04.2020: Fox News und die Coronakrise: Herunterspielen, abwiegeln, verzerren, Die Zeit vom 12.04.2020: USA: Eine ohnmächtige Nation, Die Zeit vom 13.04.2020: Coronavirus-Lockdown: US-Corona-Berater bestätigt Fehler im Krisenmanagement, NPR vom 13.04.2020: Trump Officials Ask To Delay Census Data For Voting Districts, House Seats, Der Spiegel vom 14.04.2020: Disput mit Gouverneuren: Trump beansprucht in Coronakrise “allumfassende Macht”, Süddeutsche Zeitung vom 14.04.2020: Eine Pressekonferenz, wie sie wohl nur Trump geben kann, Der Spiegel vom 14.04.2020: US-Wahl 2020: Obama will offenbar Präsidentschaftskandidatur von Biden unterstützen (er ist und bleibt ein Rockstar. Angesichts der inkompetenten und korrupten Katastrophe namens Donnie Trump ist das kein Wunder), Die Zeit vom 14.04.2020: Coronavirus in den USA: “Wir haben keinen König”, Die Zeit vom 15.04.2020: Donald Trump will Zahlungen an WHO einstellen (nachdem Donnie zahlreiche seiner Unternehmen erfolgreich in die Pleite getrieben hat und beim Staat USA auf einem entsprechend guten Weg ist, nimmt er sich nun wieder mal internationale Organisationen vor. Es wird immer deutlicher, dass die USA keine Führungsmacht mehr sind, was schade ist, aber irgendwer hat den Einfaltspinsel schließlich gewählt und wollte demnach genau dieses Ergebnis. Zum Ende der Amtszeiten von Bush Junior sind amerikanísche Pop- und Rockstars durch die Welt getingelt, um sich für ihren Präsidenten zu entschuldigen und es hat funktoniert, auch weil es die Obama-Präsidentschaft einläutete. Nach Trump wird es nicht so einfach werden das von ihm hinterlassene, nationale und internationale Chaos zu beseitigen), Der Spiegel vom 15.04.2020: Obama wirbt für Joe Biden – und rechnet mit Trump ab, Handelsblatt vom 15.04.2020: Amerikas Banken sind als Retter der US-Wirtschaft nur bedingt einsatzbereit, Die Zeit vom 15.04.2020: Andrew Cuomo: Das falsche Vorbild, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 15.04.2020: Amerika in der Corona-Krise: “Die Wirtschaft befindet sich fast im freien Fall”, Der Spiegel vom 15.04.2020: Folgen des US-Zahlungsstopps an die WHO: Gesundheitsrisiko Trump, Die Zeit vom 15.04.2020: Corona in den USA: Helfer, verraten vom eigenen Staat, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 15.04.2020: In den Vereinigten Staaten: Weniger Schießereien an Schulen, Der Spiegel vom 15.04.2020: Nach Zahlungsstopp an die WHO: EU, Russland und China attackieren Trump, Die Zeit vom 15.04.2020: Verschwörungstheorien: Die falschen Propheten, Der Spiegel vom 16.04.2020: Coronakrise: Trump droht mit Zwangspause für US-Kongress, Süddeutsche Zeitung vom 16.04.2020: Trump droht dem Kongress mit einer Zwangspause, Handelsblatt vom 16.04.2020: Der große amerikanische Selbstbetrug, Der Spiegel vom 16.04.2020: Coronakrise in den USA: Trumps Allmachtsfantasien (bekanntlich werden die Toten erst am Ende der Schlacht gezählt. Klar ist aber bereits jetzt, dass auf vielen Grabsteinen stehen wird “aufgrund des vollkommen verantwortungslosen Krisenmanagements von Trump viel zu früh gestorben”), Die Zeit vom 17.04.2020: USA in der Corona-Krise: Ein waghalsiger Plan, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 17.04.2020: “Wiedereröffnung Amerikas”: Trump fürchtet die Verantwortung, Die Zeit vom 17.04.2020: Ehemaliger Trump-Anwalt wird vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen (Trumps USA verkommen mehr und mehr zur kompletten Bananenrepublik), Die Zeit vom 17.04.2020: USA in der Corona-Krise: Ein waghalsiger Plan, Die Zeit vom 18.04.2020: Donald Trump: Den Krisenbonus hat er schon verspielt, Der Spiegel vom 18.04.2020: Trumps Corona-Plan: Alle Macht, keine Verantwortung, Der Spiegel vom 18.04.2020: Trumps Twitter-Attacken: “Befreit Minnesota! Befreit Michigan!”, Handelsblatt vom 19.04.2020: Kapitalismus-Kritiker Sir Paul Collier: “Amerika muss sich verändern” (wer die Verheerungen als Folge der Finanzkrise gesehen hat, kann dem Beitrag nicht nur zustimmen, sondern wird auch die Bilder von amerikanischen Familien, die in großen Zahlen in Zelten leben mussten, weil sie das Dach über dem Kopf verloren hatten, nicht sobald vergessen), Die Zeit vom 20.04.2020: Coronavirus in den USA: Ein amerikanischer Menschenversuch, Der Spiegel vom 20.04.2020: Coronakrise: Ölpreis stürzt zeitweise um 40 Prozent ab, Süddeutsche Zeitung vom 20.04.2020: Ölpreis bricht um mehr als 90 Prozent ein, Der Spiegel vom 21.04.2020: Protest gegen Corona-Einschränkungen: Aufstand der Trump-Truppen, Handelsblatt vom 22.04.2020: Die Stunde der Anwälte: Amerikaner verklagen China wegen Corona-Lügen (daraus wird wohl nichts werden, zumal die Bundesstaaten vor allem dem vollkommen inkompetenten Trump dafür danken können, dass die USA von Corona derart hart getroffen wurden und werden: CNN, 9 April 2020: US intelligence agencies started tracking coronavirus outbreak in China as early as November), Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 23.04.2020: 26 Millionen Arbeitslose in einem Monat, Die Zeit vom 23.04.2020: “Der Lügner twittert heute Abend”, Süddeutsche Zeitung vom 23.04.2020: Massenarbeitslosigkeit in den USA: “Wie eine Naturkatastrophe”, Der Spiegel vom 23.04.2020: Rassistischer Wahlkampf: Trumps Sündenbock-Taktik, Der Spiegel vom 24.04.2020: Trumps Desinfektionsmittel-Vorstoß: “Einer der bescheuertsten Vorschläge zur Behandlung von Covid-19”, Der Spiegel vom 26.04.2020: US-Präsident in der Corona-Krise: “Wann wird das Nobel Kommitee reagieren?”, Die Zeit vom 27.04.2020: Nancy Pelosi unterstützt Joe Biden, Der Spiegel vom 27.04.2020: Coronakrise in Washington: Der Tod vor Trumps Haustür, Der Spiegel vom 27.04.2020: US-Präsident in der Coronakrise: “Wann wird das Nobel-Komitee reagieren?” (The New York Times vom 23.04.2020: Home Alone at the White House: A Sour President, With TV His Constant Companion), Die Zeit vom 27.04.2020: Was hilft gegen diesen Präsidenten?, Die Zeit vom 28.04.2020: Coronavirus: Donald Trump fordert Entschädigungen von China, Der Spiegel vom 29.04.2020: Anschuldigung von US-Präsident Trump: “China wird alles tun, damit ich dieses Rennen verliere”, Der Spiegel vom 29.04.2020: Umstrittene Trump-Entscheidung: Joe Biden würde US-Botschaft in Jerusalem belassen (da die meisten amerikanischen Juden die Demokraten wählen, könnte er es aus rein innenpolitischen Gründen die Rücknahme der fehlgeleiteten Trump-Entscheidung ohnehin nicht veranlassen), Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 30.04.2020: Folge der Corona-Pandemie: Mehr als 30 Millionen Amerikaner sind nun arbeitslos, Der Spiegel vom 30.04.2020: FBI-Dokumente: Trump sieht früheren Sicherheitsberater Flynn “völlig entlastet”, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 01.05.2020: Proteste gegen Schutzmaßnahmen: Waffen ja, Abstand nein, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 01.05.2020: Geldpolitik in der Pandemie: Wird aus Amerikas Zentralbank gerade eine Förderbank?, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 02.05.2020: Trumps Corona-Berater: Weißes Haus blockiert Anhörung von Fauci, Der Tagesspiegel vom 03.05.2020: Eine Weltmacht höhlt sich selbst aus: Die USA sind auf dem Weg zu einem “failed state”, Der Spiegel vom 05.05.2020: Warnung in internen Dokumenten: Steigende Infektionszahlen in den USA prognostiziert, Die Zeit vom 05.05.2020: Corona-Krise in den USA: Wir leben in einem gescheiterten Staat, Der Spiegel vom 05.05.2020: John Legend über Donald Trump: “Das genaue Gegenteil von dem, was wir gerade brauchen”, Handelsblatt vom 05.05.2020: Die US-Regierung spielt China in die Hände, Die Zeit vom 06.05.2020: Joe Biden: Moral, Macht und Wahlkampf, Handelsblatt vom 06.05.2020: Nobelpreisträger Stiglitz: Coronakrise wird Trump das Amt kosten, Die Zeit vom 07.05.2020: US-Kongress: Trump legt Veto gegen Resolution zu Iran ein, Der Spiegel vom 07.05.2020: US-Präsident in der Coronakrise: Von Aufschwung bis Chaos – drei Szenarien für Trump, Die Zeit vom 07.05.2020: Donald Trump: Ein Präsident verliert die Kontrolle, Der Spiegel vom 08.05.2020: Problem bei der Datenerhebung: Tatsächliche US-Arbeitslosenzahl wohl um 7,5 Millionen höher, Süddeutsche Zeitung vom 08.05.2020: China und USA: Corona treibt die Welt auseinander – mit unabsehbaren Folgen, Süddeutsche Zeitung vom 08.05.2020: US-Politik: Trumps gefährliches Spiel, Handelsblatt vom 08.05.2020: Millionen Amerikaner verlieren ihre Jobs – und doch sind die USA nicht bereit zu Reformen, Die Zeit vom 09.05.2020: USA verursachen Eklat um Corona-Resolution im UN-Sicherheitsrat (der Trump-Virus hat wieder zugeschlagen), Der Spiegel vom 09.05.2020: US-Arbeitsmarkt in der Coronakrise: Der Auftakt der Tragödie, Süddeutsche Zeitung vom 09.05.2020: Tag der Befreiung vor 75 Jahren: “Seit Trump wissen alle, dass Nazis nicht nur ein deutsches Problem sind”, Die Zeit vom 09.05.2020: Operation Superdonald, Die Zeit vom 10.05.2020: Obama kritisiert Trumps Corona-Politik als “chaotisches Desaster”, Die Zeit vom 10.05.2020: Susan B. Glasser: “Donald Trump ist eine menschliche Nebelmaschine”, Die Zeit vom 12.05.2020: Es wird anarchischer, Der Spiegel vom 13.05.2020: Coronakrise: US-Notenbankchef Powell dringt auf mehr staatliche Hilfen, Die Zeit vom 13.05.2020: Wirtschaftskrise in den USA: Ein Land stürzt ab, Der Spiegel vom 14.05.2020: Coronakrise in den USA: Trumps Egotrip, Süddeutsche Zeitung vom 14.05.2020: Die Lösung für alles: Ran an den Reichtum?, Die Zeit vom 14.05.2020: Scheitert Amerika an sich selbst?, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 15.05.2020: Beziehungen zu Peking: Man muss an Trumps Verstand zweifeln, Die Zeit vom 15.05.2020: Donald Trump: Die Verschwörung eines Verlierers, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 15.05.2020: Sanktionen gegen Huawei: Gezielte Verstimmung über China, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 15.05.2020: Handelsstreit: Trump will strengere Regeln für Unternehmen aus China, Der Spiegel vom 15.05.2020: Rückschlag für US-Präsident: Ermittlungen zu Trump-Hotel in Washington dürfen weitergehen, Die Zeit vom 16.05.2020: Pandemie der Ungleichheit, Handelsblatt vom 17.05.2020: Bitte um Zahlungsaufschub: Wie die Krise der Trump-Hotels die Interessenskonflikte des US-Präsidenten verschärft, Die Zeit vom 17.05.2020: Donald Trump entlässt internen Ermittler des Außenministeriums, DW vom 17.05.2020: Fed-Chef Powell stimmt USA auf lange Krise ein, DW vom 17.05.2020: Donald Trump hat noch Zimmer frei, Die Zeit vom 18.05.2020: Donald Trump: Wie immun sind US-Präsidenten?, Der Spiegel vom 18.05.2020: Corona-Folgen: Notenbank befürchtet Einbruch der US-Wirtschaft um bis zu 30 Prozent, Die Zeit vom 18.05.2020: Umfrage: “Die Skepsis der Deutschen den USA gegenüber wächst”, Handelsblatt vom 18.05.2020: Meinungsumfrage: Das Coronavirus belastet die transatlantischen Beziehungen, Die Welt vom 18.05.2020: Die strauchelnden USA sind als Weltanführer tausendmal besser als China, Der Spiegel vom 18.05.2020: Digitale WHO-Jahresversammlung: Der Milliardencoup des Xi Jinping, Die Zeit vom 19.05.2020: Weltgesundheitsorganisation: Donald Trump ebnet China den Weg zur Weltmacht, Der Spiegel vom 19.05.2020: Präsident gegen Ex-Präsident: Was hinter Trumps Obama-Obsession steckt (Trumps Anhänger lieben ihn dafür, für alle anderen ist er ohnehin nur noch ein Fall für die Klapsmühle. Es spielt also letztlich keine Rolle mehr welche Lügen er noch auftischt (Mitte April 2020 hat die Washington Post berichtet, dass es an insgesamt 1070 Tagen bereits über 18.000 waren). Viel wichtiger ist, wie sich Biden positionieren können wird), Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 19.05.2020: Trump gegen die WHO: Eine Drohung wie ein Eigentor, Der Spiegel vom 20.05.2020: Diffamierungskampagne gegen Joe Biden: Trumps schmutziger Wahlkampf, Handelsblatt vom 20.05.2020: Behörden in US-Bundesstaaten sollen Corona-Daten manipuliert haben, Der Spiegel vom 20.05.2020: Die Lage: USA 2020: Wovor Trumps Republikaner wirklich Angst haben, Handelsblatt vom 21.05.2020: USA kündigen Ausstieg aus Open-Skies-Vertrag an, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 21.05.2020: Auslieferungen ab September?: Washington plaziert nächsten Impfstoff-Großauftrag in Europa (soviel zum erfolgreichen Wissenschaftsstandort USA), Der Spiegel vom 21.05.2020: Neue Arbeitslosenzahlen: Coronakrise vernichtet 39 Millionen Arbeitsplätze in den USA, Handelsblatt vom 21.05.2020: Kampf gegen das Virus: 36 Tote in San Francisco, 20.000 in New York: Die Gegenpole der Corona-Pandemie, Die Zeit vom 21.05.2020: John Ratcliffe: US-Senat ernennt umstrittenen neuen Geheimdienstkoordinator, Die Zeit vom 21.05.2020: Donald Trump will Abkommen zur Luftüberwachung aufkündigen, DW vom 21.05.2020: USA wollen an Einreisestopp aus Europa festhalten (angesichts der exorbitant hohen Zahl an Covid-19-Infizierten und -Toten in den USA wird es kaum Europäer geben, die das Risiko einer Einreise in die USA in Kauf nehmen würden. Insofern dürfte es sich lediglich um eine weitere Wahlkampfnebelkerze der Trump-Adminstration handeln), Der Tagesspiegel vom 22.05.2020: US-Außenpolitik unter Donald Trump: “Der Schaden ist nicht irreversibel”, Der Spiegel vom 23.05.2020: US-Arbeitsmarkt in der Coronakrise: Die Monster-Kurve, Die Zeit vom 25.05.2020: Zwangsräumungen in den USA: “Dann werde ich wohl auf dem Rücksitz meines Autos schlafen müssen”, Der Spiegel vom 25.05.2020: US-Bundesstaat Florida: Gerichtsurteil könnte Hunderttausenden ihr Wahlrecht zurückgeben, Die Zeit vom 26.05.2020: Joseph Stiglitz: “Das Bewusstsein wächst, dass Trump nicht der Richtige ist”, Die Zeit vom 26.05.2020: Donald Trump: Ohne Bühne kann er nicht, Handelsblatt vom 26.05.2020: Abschiedsgruß von US-Botschafter Grenell: Neue Drohung gegen Nord Stream 2 (da den Trumpanzees gerade die heimische Fracking-Industrie aufgrund der Lage am Öl- und Gasweltmarkt um die Ohren fliegt, sind sie nun weltweit auf Betteltour, um irgendwie doch noch in den Exportmarkt einsteigen zu können. Jetzt müssen sie nur noch lernen wie formvollendetes Betteln funktioniert. Bis dahin ist russisches Gas für die EU genau die richtige Antwort auf alle Sanktionsdrohungen aus den USA. Die Trumpanzees sollten also besser sehr schnell lernen wie das mit dem Betteln geht, denn sonst wird die Tür zum EU-Energiemarkt für sie für viele Jahre verschlossen bleiben), Die Zeit vom 27.05.2020: Faktencheck: Twitter kennzeichnet Trump-Botschaften erstmals als irreführend, Der Spiegel vom 27.05.2020: Behauptungen über Briefwahl: Twitter zerpflückt Trump-Tweet in erstem Faktencheck, Die Zeit vom 27.05.2020: Twitter: Donald Trump droht mit Schließung von Online-Netzwerken, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 27.05.2020: Amerikas Präsidentschaftswahl: Trump droht damit, soziale Medien wie Twitter zu schließen (Kein Wunder. Würden Twitter und Facebook ihre eigenen Regeln gegen Rassismus, Rechtsextremismus und Desinformation konsequent durchsetzen, würden Trumps Wähler (oder wie er sie nennt “very fine people”) schließlich von heute auf morgen ihre Tummelplätze verlieren. Trumps Kanäle (Joe Biden nent ihn deshalb mittlerweile “President Tweety”) würden ebenfalls geschlossen werden und er die Wahlen im November krachend verlieren), Die Zeit vom 27.05.2020: Faktencheck: Falsch, Mr. President!, Süddeutsche Zeitung vom 28.05.2020: Soziale Medien: Trump sagt Twitter den Kampf an, Der Spiegel vom 28.05.2020: Massenarbeitslosigkeit in den USA: “Die Leute haben Angst”, Der Tagespiegel vom 28.05.2020: Mehr als 100.000 Corona-Tote in den USA: Die amerikanische Tragödie hat System, Die Zeit vom 28.05.2020: Trump unterzeichnet Dekret zur Beschneidung sozialer Medien, Süddeutsche Zeitung vom 28.05.2020: Rassismus in den USA: “Sie haben meinen Bruder hingerichtet, am helllichten Tag”, Der Spiegel vom 28.05.2020: Erlass nach Faktencheck durch Twitter: Trump will soziale Medien beschneiden, Die Zeit vom 28.05.2020: USA melden mehr als 100.000 Corona-Tote, Die Zeit vom 28.05.2020: Zahl der Neuanträge auf US-Arbeitslosenhilfe geht leicht zurück, Die Zeit vom 28.05.2020: Die polarisierten Staaten von Amerika, Der Spiegel vom 29.05.2020: Ärger nach Tweets: Twitter, Google und Facebook wehren sich gegen Trumps Dekret, Süddeutsche Zeitung vom 29.05.2020: Polizist im Todesfall George Floyd verhaftet, Die Zeit vom 29.05.2020: Minneapolis: CNN-Team vor laufender Kamera abgeführt, Die Zeit vom 29.05.2020: Donald Trump: Gewalt ist seine Lösung, Süddeutsche Zeitung vom 29.05.2020: Afrikanische Union: AU verurteilt “andauernde diskriminierende Praktiken” gegen schwarze Amerikaner, Die Zeit vom 29.05.2020: George Floyd: Das hört nicht auf, Süddeutsche Zeitung vom 29.05.2020: Twitter: Trumps Rachefeldzug trifft das gesamte Netz, Der Spiegel vom 29.05.2020: Getöteter Afroamerikaner George Floyd: “Sie haben ihn schlechter behandelt als ein Tier”, Süddeutsche Zeitung vom 29.05.2020: Tod von George Floyd: “Das darf in Amerika im Jahr 2020 nicht ‘normal’ sein”, Handelsblatt vom 29.05.2020: Minneapolis kommt nicht zur Ruhe: CNN-Team zeitweise festgenommen, Trump heizt Stimmung an, Die Zeit vom 29.05.2020: US-Präsident kündigt Ende der Zusammenarbeit mit WHO an, Der Spiegel vom 29.05.2020: Ausschreitungen in Minneapolis: Die Stadt brennt, das Land glüht, Die Zeit vom 30.05.2020: Minnesota: Trump bietet Minnesota wegen Protesten Einsatz des US-Militärs an, Der Spiegel vom 30.05.2020: Proteste gegen US-Polizeigewalt: Amerika brennt weiter (When the looting starts, the shooting starts #GeorgeFloyd #GeorgeFloydProtest #JusticeForGeorgeFloyd #ICantBreathe #BlackLivesMatter #StandWithUSA ), Die Zeit vom 30.05.2020: G7-Gipfel: Angela Merkel will vorerst nicht nach Washington reisen, Der Spiegel vom 30.05.2020: Absage an Trump: Merkel fliegt nicht zum G7-Gipfel in Washington, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 30.05.2020: Absage an Trump: Merkel fliegt nicht zum G-7-Gipfel nach Washington, Die Zeit vom 31.05.2020: G7-Gipfel: Donald Trump verschiebt G7-Gipfel und nennt das Format veraltet (offenbar will Trump seinem wichtigsten Wahlkampfhelfer aus Moskau vor der US-Präsidentschaftswahl im November ein weiteres Geschenk überreichen), Süddeutsche Zeitung vom 31.05.2020: Bundesregierung reagiert zurückhaltend auf Trumps G-7-Vorschläge, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 31.05.2020: Trump will G7 zu G11 erweitern: Eine neue Allianz gegen China?, Der Spiegel vom 31.05.2020: Proteste gegen Polizeigewalt in den USA: Bilder des Zorns (Gewalt geht hier sowohl von Linken als auch natürlich von Trumps “very fine people” aus. Während Trump nun die Antifa als Terrororganisation einstufen möchte, wird er seine “very fine people” vermutlich mit Geldgeschenken überhäufen – Der Spiegel vom 31.05.2020: Trump will Antifa als Terrororganisation einstufen), Die Zeit vom 31.05.2020: George Floyd: Mehrere Tote bei Protesten in den USA, Süddeutsche Zeitung vom 31.05.2020: Proteste in den USA: Proteste gegen US-Polizeigewalt erreichen Europa, Der Spiegel vom 31.05.2020: Unruhen in den USA: Amerikas Wut, Trumps Versagen, Der Spiegel vom 01.06.2020: Ausschreitungen in Washington: Trump im Bunker – US-Präsident sucht zeitweise Schutz vor Protesten (Kadett Bone Spur, der Feigling, zeigt mal wieder seine ganze Führungsschwäche #BunkerBoy ), Manager Magazin vom 01.06.2020: Ausgangssperren in 40 US-Städten, Trump im Bunker: Unruhen in USA belasten Ölpreise, Die Zeit vom 01.06.2020: Polizeigewalt: Schwarz-Weiß-Bilder, Die Zeit vom 01.06.2020: USA: Das Kalkül des Spalters, Der Spiegel vom 01.06.2020: Proteste in den USA; Heizen Rechtsextremisten in Minnesota die Stimmung an?, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 01.06.2020: Proteste in Amerika: “Kein Job, kein Geld, Corona, Waffe im Gesicht”, Der Spiegel vom 01.06.2020: Anti-Rassismus-Proteste; Tanklaster fährt in Minneapolis in Menschenmenge, Die Zeit vom 01.06.2020: US-Polizeigewalt: Autopsie bestätigt Erstickungstod von George Floyd, Die Zeit vom 01.06.2020: George Floyd: “Sie wollen, dass wir uns selbst zerstören”, Der Spiegel vom 02.06.2020: Möglicher Militäreinsatz gegen Demonstranten: Trump spielt Diktator (unglaublich, jetzt will der Verrückte also auf das amerikanische Volk schießen lassen. Es wird immer unverständlicher, wieso dieser inkompetente und kriminelle Durchgeknallte überhaupt gewählt worden ist), Die Zeit vom 02.06.2020: Militäreinsatz in den USA: “Der Präsident der Vereinigten Staaten ist kein Diktator”, Der Spiegel vom 02.06.2020: Rede vor dem Weißen Haus: Trump droht mit Einsatz des Militärs gegen US-Bürger, Die Zeit vom 02.06.2020: George Floyd: Trump droht wegen Unruhen mit Einsatz von US-Militär (“wegen Unruhen” – Gewalt angestachelt von Trumps rechtsradikalen “very fine people” (Boogaloo-Bewegung und andere) und mit der Absicht den Akt von Polizeigewalt für seinen Wahlkampf zu nutzen), Süddeutsche Zeitung vom 02.06.2020: Proteste in den USA: Trump erklärt Amerika den Krieg, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 02.06.2020: Militäreinsatz im Inneren: Darf Trump das?, Der Spiegel vom 02.06.2020: Rassismus in den USA: Trauma und Aufklärung, Die Zeit vom 02.06.2020: Proteste in den USA: “Wir erleben den Zusammenbruch einer Gesellschaft”, Süddeutsche Zeitung vom 02.06.2020: Proteste in den USA: Trump ist ein Maulheld, ungeeignet für sein Amt, Die Zeit vom 02.06.2020: Europäische Union: EU-Außenbeauftragter verurteilt Polizeigewalt in den USA, Der Spiegel vom 02.06.2020: Gouverneur Cuomo wirft Polizei und New Yorks Bürgermeister Versäumnisse vor, Süddeutsche Zeitung vom 02.06.2020: Ausschreitungen in den USA: Trump ist eine Gefahr für die nationale Sicherheit, Die Zeit vom 02.06.2020: Rassismus in den USA: “Dieser Präsident ist Teil des Problems”, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 02.06.2020: Drohung mit dem Militär: Trump kann nicht anders, Der Spiegel vom 03.06.2020: US-Wahl 2020: Donald Trumps Strategien für den Staatsstreich, Süddeutsche Zeitung vom 03.06.2020: Konflikt: USA wollen Passagierflüge aus China nicht mehr landen lassen, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 03.06.2020: Washington droht Peking: Chinesische Passagierflugzeuge dürfen nicht mehr landen, Der Spiegel vom 03.06.2020: Wachsende Spannungen: Trump blockiert chinesische Fluglinien, Die Zeit vom 03.06.2020: George Floyd: Es hört nicht auf, Der Spiegel vom 04.06.2020: Obama-Rede zu US-Protesten: Präsident gegen Präsident, Die Zeit vom 04.06.2020: Donald Trump: Er wird nicht ohne Kampf gehen, Süddeutsche Zeitung vom 04.06.2020: Proteste in den USA: Aufstand der Soldaten, Der Spiegel vom 04.06.2020: Trumps Umgang mit Floyd-Protesten: “Wie ein drittklassiger Diktator in einer Bananenrepublik”, Die Zeit vom 04.06.2020: Rechtsextremisten wegen Unterwanderung von Protesten verhaftet, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 05.06.2020: Trump und Europa: Es kann noch schlimmer kommen, Der Spiegel vom 05.06.2020: US-Demokratie in der Krise: Die erschöpfte Nation, Süddeutsche Zeitung vom 05.06.2020: Massenproteste in den USA: Bürgerrechtler klagen gegen Trump-Regierung, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 05.06.2020: Psychogramm eines Präsidenten: Krieg, bis ihn alle lieben, Der Spiegel vom 05.06.2020: Hohe Erträge: Deutsche verdienen Milliarden an ihren Auslandsvermögen, Die Zeit vom 06.06.2020: US-Militär: US-Regierung will offenbar Truppen aus Deutschland abziehen (es ist keine neue Erkenntnis, dass Trump ein Feind freier Demokratien und des Westens insgesamt ist. Statt dessen bevorzugt er Diktaturen. Insofern ist dieser Schritt nicht überraschend und folgt seiner Langzeitstrategie auch die USA in eine Diktatur nach russischem Vorbild zu verwandeln. Die US-Truppe nun in Polen zu stationieren ist dabei nur ein weiterer Baustein. “Der Westen” besteht nun nur noch aus Westeuropa, Kanada, Australien und Neuseeland), br.de vom 05.06.2020: Hass im Hawaii-Hemd: Was will die Boogaloo-Bewegung?, Der Spiegel vom 05.06.2020: Verteidigungspolitik: Trump plant massiven Truppenabzug aus Deutschland, Die Zeit vom 05.06.2020: Donald Trump droht EU erneut mit Zöllen auf Autos (wenn President Tweety nicht als eine seiner ersten Amtshandlungen TTIP vom Tisch genommen hätte, gäbe es bereits ein umfangreiches Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA, so wie es zwischen der EU und Kanada besteht, sodass Zölle wegfallen. Trump selbst hat also den USA und damit den Hummerfischern von Maine die Zölle eingebrockt. Aufgrund seiner grenzenlosen Inkompetenz wird man es Trump aber wohl aufmalen müssen, damit er es begreift), Süddeutsche Zeitung vom 05.06.2020: Trump will offenbar Tausende Soldaten aus Deutschland abziehen, DW vom 06.06.2020: Kommentar: Warten (und hoffen) auf Joe Biden, Der Spiegel vom 06.06.2020: Soldaten in Deutschland: US-General nennt Trumps Abzugsbefehl “kolossalen Fehler” (natürlich ist es ein Fehler, aber vor allem ein Geschenk für Trumps Wahlkampfhelfer Putin durch die weitere Schwächung der NATO. Gleichzeitig ist es aber auch der ultimative Weckruf für die EU, die eigene Sicherheit auch selbst und unabhängig zu organisieren. Als Gegenreaktion sollte die Bestellung der der 45 F-18-Jets storniert werden und statt dessen die europäischen Projekte erheblich verstärkt und ausgebaut werden (Eurofighter und andere). Dazu gehört auch die Flotte von bewaffenbaren Drohnen aus europäischer Produktion. Gleiches gilt für das Heer und die Marine. Auf der einen Seite wird so das 2% NATO-Ausgabenziel erreicht, auf der anderen Seite bleibt das Geld in der Familie. Es sollte auch darüber nachgedacht werden die in Deutschland gelagerten US-Atomsprengköpfe durch europäische Modelle zu ersetzen. Das Thema “Sicherheit” ist einfach zu heikel, als es von des Tageslaune eines Trump abhängig zu machen. Die EU muss ohnehin sehr viel unabhängiger von China und den USA werden, wenn es die aufziehenden Herausforderungen nicht nur im militärischen Bereich auf allen Ebenen und in allen Bereichen erfolgreich überstehen möchte), DW vom 06.06.2020: Kommentar: Trumps Wahlkampf mit US-Truppen in Europa, Süddeutsche Zeitung vom 06.06.2020: Massenproteste in den USA: Ex-Militärs werfen Trump vor, seinen Amtseid zu verraten, DW vom 06.06.2020: Tausende US-Soldaten weg aus Deutschland?, Die Zeit vom 06.06.2020: Kritik an Trump nach Bericht über Truppenabzugspläne, Der Spiegel vom 06.06.2020: Nach Abzug aus Deutschland: Polen hofft auf Stationierung von US-Truppen, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 06.06.2020: Reaktionen auf Abzugspläne: Grüne nennen Trump “transatlantischen Geisterfahrer”, Süddeutsche Zeitung vom 06.06.2020: US-Vorwahlen: Biden hat genug Delegiertenstimmen gesammelt, Handelsblatt vom 06.06.2020: USA wegen Truppenabzugsplänen in der Kritik, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 06.06.2020: Trumps Abzugspläne: Ein weiterer Tiefschlag, Die Zeit vom 06.06.2020: Heiko Maas klagt über kompliziertes Verhältnis zu den USA, Der Spiegel vom 06.06.2020: Historiker über US-Unruhen: “Todesröcheln eines sterbenden Amerikas”, Die Zeit vom 07.06.2020: Neue Massenproteste vor dem Weißen Haus, Der Spiegel vom 07.06.2020: Unruhen in den USA: Republikaner gegen Trump, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 07.06.2020: Amerikas Polizei: Lage peilen, angreifen und zerstören, DW vom 07.06.2020: Unverständnis und Kritik nach Trumps Truppenabzugsbefehl, Der Spiegel vom 07.06.2020: Proteste gegen Rassismus: Trump ordnet Abzug der Nationalgarde aus Washington an (statt dessen hat er unmarkierte Spezialeinheiten der Polizei in Washington in Stellung bringen lassen, die tödliche Gewalt ausüben dürfen – der vollkommen inkompetente und schwache Donnie macht sich offensichtlich ordentlich in die Hose #BunkerBoy), Die Zeit vom 08.06.2020: Minneapolis: Stadtrat beschließt Auflösung der Polizeibehörde, Der Spiegel vom 08.06.2020: Warum eine Stadt die Polizei abschaffen will: Minnea ohne Police, Die Zeit vom 08.06.2020: Malcolm X: Lesen, wovon man selbst nicht gemeint ist, Handelsblatt vom 08.06.2020: Früherer US-Außenminister: “Trump lügt die ganze Zeit”: Republikaner Powell will einen Demokraten wählen, Der Spiegel vom 08.06.2020: US-Truppenabzug: Der Entbündete im Weißen Haus, Süddeutsche Zeitung vom 08.06.2020: US-Soldaten in Deutschland: Dann soll er es tun, Der Spiegel vom 08.06.2020: Geplanter Abzug von US-Soldaten: Stützpunkt Deutschland, Süddeutsche Zeitung vom 08.06.2020: US-Republikaner: Ein bisschen Widerstand, DW vom 08.06.2020: Beredtes Schweigen der Bundesregierung zu US-Abzugsplänen, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 08.06.2020: Möglicher Truppenabzug: Schwächung des Westens, Der Spiegel vom 08.06.2020: Ungleichheit zwischen Schwarzen und Weißen in den USA: Woher die Wut stammt, Die Zeit vom 09.06.2020: Demokratie in den USA: Die amerikanische Lüge, Die Zeit vom 09.06.2020: USA: Trumps Sargnägel, Die Zeit vom 09.06.2020: US-Außenpolitik: Die Ablösung beginnt, Die Zeit vom 10.06.2020: US-Truppenabzug: Wahnsinn ohne Methode, Die Zeit vom 10.06.2020: Lawrence Douglas: “Gewalt ist denkbar, sogar wahrscheinlich”, Der Spiegel vom 11.06.2020: Coronakrise: Gut 1,5 Millionen Amerikaner melden sich binnen einer Woche arbeitslos, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 11.06.2020: Scharfe Kritik an Donald Trump: „In meinen Augen kann man ihn als rassistisch bezeichnen“, Süddeutsche Zeitung vom 11.06.2020: US-Sanktionen gegen Mitarbeiter des Internationalen Strafgerichts (indem er wie ein Diktator einer x-beliebigen Bananenrepublik handelt, bleibt er immerhin seinem Kurs treu), DW vom 11.06.2020: Bisheriger US-Botschafter verteidigt Truppenabzug aus Deutschland (Trumps Schoßhund hat in Deutschland nichts erreicht und schwächt jetzt die vitalen Sicherheitsinteressen der USA, indem er Soldaten aus US-Infrastrukturen entfernt, die für die Bewältigung der Herausforderungen im Nahen Osten und in Afrika erforderlich sind. Deutschland braucht keinen dieser Soldaten für seine Sicherheit. Gute Reise und genießen Sie Ihren Aufenthalt in Ostpolen. Was für eine Lachnummer! :-D ), Die Zeit vom 11.06.2020: Rassismus in den USA: Denk ich an Amerika in der Nacht, Handelsblatt vom 11.06.2020: US-Anleger fürchten zweite Corona-Welle in den USA – Dow Jones verliert mehr als 1000 Punkte, Der Spiegel vom 11.06.2020: US-Präsident gegen CNN: Umfrage sieht Biden weit vorn – Trumps Team verlangt Korrektur, Die Zeit vom 12.06.2020: US-Präsidentschaftswahl: Joe Biden befürchtet Wahlbetrug von Donald Trump, Der Spiegel vom 13.06.2020: Regelung im Gesundheitswesen: US-Regierung führt Diskriminierung von Trans-Personen wieder ein, Der Spiegel vom 14.06.2020: Nach Ende von Protestverbot: Trump droht mit Fußballboykott, Die Zeit vom 14.06.2020: Ausschreitungen nach Tod eines Schwarzen bei Polizeieinsatz, Neue Zürcher Zeitung vom 14.06.2020: Die USA nehmen steigende Covid-19-Zahlen vermehrt in Kauf, Der Spiegel vom 14.06.2020: Rassismus in den USA: “Let’s talk about race”, Die Zeit vom 15.06.2020: US-Militär: US-Präsident bestätigt Pläne für Truppenreduzierung in Deutschland (Trump braucht für die Präsidentschaftswahlen offensichtlich wieder mal dringende Wahlkampfunterstützung aus Moskau. Andererseits hat der amerikanische Isolationismus die USA immer nur geschwächt. Russland und China werden es Trump danken und weitere Gewinne einfahren. Gleichzeitig findet Trump, dass für seinen Wahlkampf mehr als 200.00 Corona-tote US-Amerikaner vollkommen akzeptabel sind), Süddeutsche Zeitung vom 15.06.2020: EU: Kompliziertes Verhältnis, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 15.06.2020: EU-Außenminister und Pompeo: Eine lange Liste von Differenzen, Die Zeit vom 16.06.2020: Heiko Maas: Bundesregierung wartet noch auf Details zu US-Truppenabzug, Süddeutsche Zeitung vom 16.06.2020: Demokraten: Weiblich, erfahren, möglichst multikulti, DW vom 16.06.2020: Kurz erklärt: US-Soldaten in Deutschland, DW vom 16.06.2020: Kommentar: Nerven behalten bis zu den US-Wahlen, DW vom 16.06.2020: Trumps Truppenabzug aus Deutschland: Fragen über Fragen?, Der Spiegel vom 18.06.2020: Buch von Ex-Sicherheitsberater Bolton: Trump soll China um Hilfe für Wiederwahl gebeten haben, Reuters vom 18.06.2020: Trump bat Xi laut Boltons Enthüllungsbuch um Wiederwahlhilfe, Der Spiegel vom 18.06.2020: “Dreamers”-Programm: Trump unterliegt im Supreme Court, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 18.06.2020: Entwurf vorgelegt: Demokraten wollen per Gesetz Truppenabzug aus Deutschland stoppen, Der Spiegel vom 18.06.2020: Verwendung von Nazi-Symbol: Facebook löscht Werbung von Trumps Wahlkampfteam (für Beobachter aus Deutschland fehlt jetzt nur noch ein amerikanischer Reichtstagsbrand, in diesem Fall des Kapitols, um Trump den Anlass zu geben die USA in eine Autokratie zu verwandeln), Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 18.06.2020: Digitalsteuer: Amerika pulverisiert eine Säule der neuen Steuerordnung, Der Spiegel vom 19.06.2020: Der Präsident und seine Zombie-Republikaner, Der Tagesspiegel vom 19.06.2020: US-Truppenabzug aus Deutschland Trump verfolgt kein außenpolitisches Ziel – sondern macht Wahlkampf, Der Spiegel vom 19.06.2020: US-Kabelkanal OAN: Donald Trump hat einen neuen TV-Kanal, den er liebt, Der Spiegel vom 19.06.2020: Donald Trump in der Krise: Der Frust-Präsident, Die Zeit vom 19.06.2020: John Bolton: Das System lebt nicht von Trump allein, Die Zeit vom 20.06.2020: Donald Trump: John Boltons Buch kann am Dienstag erscheinen, Der Spiegel vom 20.06.2020: Memoiren von Trumps Ex-Sicherheitsberater: Bolton-Enthüllungsbuch darf erscheinen, Die Zeit vom 20.06.2020: Geoffrey Berman: US-Justizminister drängt unbequemen Staatsanwalt aus dem Amt, Der Spiegel vom 20.06.2020: Zweiter Versuch: US-Justizminister feuert unliebsamen Staatsanwalt, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 20.06.2020: Gericht entscheidet: Boltons Buch über das Weiße Haus kann erscheinen, Die Zeit vom 20.06.2020: Donald Trump: Lagerbildung in Tulsa, Der Spiegel vom 21.06.2020: Wahlkampf in den USA: Trumps Oklahoma-Blamage, Die Zeit vom 21.06.2020: Donald Trump: Eher Kriegserklärung als Wahlkampf, Süddeutsche Zeitung vom 21.06.2020: Ein Mord führt in die Zelle, zigtausend Morde führen in den Konferenzsaal, DW vom 21.06.2020: “Krieger” für Donald Trump, Süddeutsche Zeitung vom 21.06.2020: US-Wahlkampf: Trump aus dem Tritt, Süddeutsche Zeitung vom 21.06.2020: Trump im Wahlkampf: Seine alten Hits, Die Zeit vom 22.06.2020: Geoffrey Berman: Weil er lästig wurde, Der Tagesspiegel vom 22.06.2020: Loyale Unterstützer des US-Präsidenten: Entscheiden Deutsch-Amerikaner die Wahl für Trump?, Der Tagesspiegel vom 23.06.2020: Rapide steigende Corona-Zahlen: “Es fühlt sich so an, als hätten die USA aufgegeben”, Die Zeit vom 23.06.2020: Twitter kennzeichnet Trump-Tweet erneut mit Warnhinweis, Süddeutsche Zeitung vom 23.06.2020: Truppenabzug aus Deutschland: Republikanische Abgeordnete stellen sich gegen Trump, Die Zeit vom 23.06.2020: Donald Trump: Abwarten und auf Joe Biden hoffen, Der Spiegel vom 24.06.2020: USA verschärfen Visaregeln: Trump macht dicht (die arabischen Golfstaaten, allen voran Saudi-Arabien, versucht sich an dem Konzept bereits seit Jahren vergeblich. Genauso wie in den USA fehlen auch den dortigen Eingeborenen die Spezialisierungen und Hochqualifizierungen, wie sie bis dahin unter anderem aus der EU importiert worden sind. Andererseits schwächt Trump dadurch die USA im internationalen Wettbewerb, also einfach mal machen lassen), Die Zeit vom 24.06.2020: US-Truppen: Republikaner kritisieren Trumps Truppenabzugspläne aus Deutschland, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 24.06.2020: Truppenabzugspläne: Trump gefährdet Amerikas Sicherheit, Der Spiegel vom 24.06.2020: Offener Brief: Republikanische Abgeordnete kritisieren Trumps Abzugspläne für Deutschland, Süddeutsche Zeitung vom 24.06.2020: Militärpräsenz: Trump will US-Truppen von Deutschland teilweise nach Polen verlegen, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 24.06.2020: Trump: Abgezogene Truppen aus Deutschland sollen teilweise nach Polen (für Westeuropa ist diese Entscheidung ein endgültige Zeitenwende, denn dadurch wird die ursprüngliche Verteidigungslinie aus dem Kalten Krieg, die ehemalige deutsch-deutsche Grenze, an die Ostgrenze Polens zu Russland verlegt. Im Grunde war das mit der Aufnahme Polens in die EU bereits klar, wird nun aber durch die Verlegung der US-Truppen nach Polen auch formalisiert, sodass mit der erfolgten Verlegung Polen die Pufferzone zwischen Russland und Westeuropa bilden wird. Könnte schlechter laufen), Handelsblatt vom 24.06.2020: Aufschiebung von Kreditzahlungen: Trumps Unternehmen lehnt Angebot der Deutschen Bank ab, Der Spiegel vom 25.06.2020: Neuinfektionen in den USA erreichen Tageshöchstwert seit April, Der Spiegel vom 25.06.2020: Panne bei Krisenhilfe: US-Regierung schickte mehr als eine Million Corona-Schecks an Tote, Der Spiegel vom 25.06.2020: Kein Staatsgeld für Teststationen: Republikanische Senatoren wehren sich gegen Trumps Corona-Sparpläne, Die Zeit vom 26.06.2020: Corona-Ausbreitung: USA verzeichnen neuen Höchststand bei Neuinfektionen, Der Spiegel vom 26.06.2020: Abstimmung im US-Abgeordnetenhaus: Washington D.C. soll 51. US-Bundesstaat werden, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 26.06.2020: Einflusnahme in Hongkong: Amerika verhängt Visabeschränkungen gegen chinesische Offizielle (ein reiner Wahlkampf-Stunt. Inzwischen ist schließlich bekannt geworden, dass Trump Freiheit, Demokratie und Menschenrechte vollkomen gleichgültig sind), Die Zeit vom 26.06.2020: Repräsentantenhaus will Hauptstadt Washington zu Bundesstaat machen, Die Zeit vom 27.06.2020: Coronavirus in den USA: Das Ende der Sorglosigkeit, Der Spiegel vom 28.06.2020: Louisville in Kentucky: Mann stirbt nach Schüssen auf Anti-Rassismus-Demonstranten, Die Zeit vom 28.06.2020: Louisville: Tödliche Schüsse bei Mahnwache für Breonna Taylor (mal wieder Trumps “very fine people”), Der Spiegel vom 28.06.2020: US-Medienberichte: Russische Agenten sollen Taliban Geld für Angriff auf US-Soldaten versprochen haben, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 28.06.2020: Unerlaubt Musik verwendet: Rolling Stones gehen gegen Trump vor, Die Zeit vom 28.06.2020: Donald Trump soll nichts von Prämien für Taliban gewusst haben (gut möglich, dass ihm sein Boss, Wladimir Putin, nichts davon gesagt hat. Er hat ihm noch nicht mal etwas über die Auswirkungen und Konsequenzen von Corona erzählt oder das Belgien keine Stadt ist. Das ist schwache Führung, Wladimir), Süddeutsche Zeitung vom 28.06.2020: Afghanistan: Russische Prämien für Angriffe auf US-Soldaten?, Redaktionsnetzwerk Deutschland vom 28.06.2020: Maas sieht “dringenden Handlungsbedarf” im Verhältnis zu den USA, Der Spiegel vom 28.06.2020: US-Wahlkampf: Rolling Stones drohen Trump mit Klage – wenn er noch einmal ihren Song spielt, Der Spiegel vom 29.06.2020: Trump und die Corona-Zahlen: Schönreden, Verdrängen, Leugnen, Die Zeit vom 29.06.2020: Louisiana: Supreme Court kippt restriktives Gesetz für Schwangerschaftsabbruch, Der Spiegel vom 29.06.2020: US-Demokraten fordern Aufklärung: Zahlte Russland Prämien für Taliban-Attacken?, Der Spiegel vom 29.06.2020: Gegen Forenregeln verstoßen: Reddit sperrt Gruppe mit 800.000 Trump-Anhängern, Die Zeit vom 30.06.2020: US-Streitkräfte: Senatoren beider Parteien gehen gegen Truppenabzug vor, Der Spiegel vom 30.06.2020: Finanzmittel eingefroren: Politiker aus Trump-Partei wollen Abzug aus Deutschland blockieren, Der Spiegel vom 30.06.2020: Demokratischer Präsidentschaftskandidat Joe Biden: Der Krisengewinner, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 01.07.2020: Pentagon legt Vorschlag vor: Trump billigt Plan für Truppenabzug aus Deutschland, Die Zeit vom 01.07.2020: US-Einwanderungspolitik: Land ohne Talente, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 01.07.2020: Ein Land im Corona-Kulturkampf: Die Amerikaner stehen sich selbst im Weg, Der Spiegel vom 01.07.2020: Coronakrise in den USA: Land der unbegrenzten Ausbreitung, Die Zeit vom 02.07.2020: Coronavirus: Infektionsrate in USA steigt auf Rekordhoch, Der Spiegel vom 02.07.2020: Corona-Welle: Trumps Ungeduld bremst die Wirtschaft aus, Neue Zürcher Zeitung vom 02.07.2020: Ausgerechnet in den US-Regionen mit den grössten Protesten sinken die Fallzahlen, Süddeutsche Zeitung vom 02.07.2020: Trump-Kampagne: “Ohne Sie schaffe ich das nicht, Friend”, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 02.07.2020: Trump redet Corona klein: Welche Gefahr?, Handelsblatt vom 02.07.2020: Neue Infektionswelle überrollt die USA – aber Trump gibt sich unbesorgt, Die Zeit vom 02.07.2020: US-Verteidigungsminister: US-Verteidigungsminister informiert über Truppenabzug, Der Spiegel vom 02.07.2020: Dramatischer Corona-Ausbruch in Florida: “Wir werden nichts schließen”, Die Zeit vom 03.07.2020: Corona-Partys: US-Studenten stecken sich offenbar absichtlich mit Coronavirus an (alles Trump-Wähler: Strunzdumm und stolz drauf), Die Zeit vom 03.07.2020: Rechtspopulismus und Corona: Die Unfähigkeit der autoritären Männer, Der Tagesspiegel vom 03.07.2020: Panik im Weißen Haus: Die Pandemie erreicht Trump-Land, Die Zeit vom 04.07.2020: Demokratie in den USA: “In den Vereinigten Staaten ist die Frage nach der Zukunft verstummt”, Süddeutsche Zeitung vom 04.07.2020: Erste Rede zum US-Nationalfeiertag: Trump attackiert Denkmal-Stürmer, Die Zeit vom 04.07.2020: Donald Trump: Die Show muss weitergehen (unsere Freak Shows heißen erfreulicherweise nicht Trump, dafür aber AfD, NPD, Reichsbürger, Rassemblement National, Partij voor de Vrijheid, Fidesz, PiS, English Defence League und wie sich Europas verfassungs- und demokratiefeindliche Freak Shows, Rassisten und Faschisten noch so alles nennen. Es gibt also nur wenig Grund für Überheblichkeit, solange wir unsere eigenen Extremisten nicht in den Griff bekommen), DW vom 04.07.2020: Trumps Überlegenheitsgesten im Corona-Taumel, Süddeutsche Zeitung vom 04.07.2020: Unabhängigkeitstag in den USA: Weltmacht in Trümmern, Handelsblatt vom 04.07.2020: Wahlkampf am Mount Rushmore: Trump feiert Unabhängigkeitstag mit 7500 Anhängern – und ignoriert neuen Infektionsrekord, DW vom 04.07.2020: Kommentar: Donald Trump in der Krise, Der Spiegel vom 05.07.2020: Suizide, Drogen, Alkohol: Das stille Sterben der amerikanischen Mittelschicht, DW vom 05.07.2020: Trump vergleicht seine Gegner zum 4. Juli mit Nazis, Der Spiegel vom 05.07.2020: Unabhängigkeitstag in den USA: Falschmeldung führt zu bewaffnetem Aufmarsch rechter Gruppen, Die Zeit vom 05.07.2020: Unabhängigkeitstag in den USA: Demonstranten verbrennen US-Fahnen am Nationalfeiertag, Der Spiegel vom 05.07.2020: Feiern und Proteste am US-Unabhängigkeitstag: Trump wütet, die Bürger sind wütend, Die Zeit vom 06.07.2020: Truppenstationierung: Deutschland zahlte fast eine Milliarde Euro für US-Truppen, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 06.07.2020: Trump in Bedrängnis: Angriff als einzige Verteidigung, ze.tt vom 06.07.2020: Kanye West will US-Präsident werden – so reagiert das Internet, Die Zeit vom 06.07.2020: Ausländischen Studenten an US-Universitäten droht Ausweisung (das hat natürlich unbestreitbare Vorteile: Statt sich für ein Studium an der Harvard University oder einer anderen US-Universität dem Risiko einer Infektion durch das Trump-Virus aussetzen zu müssen, kann man das Studium statt dessen Online vom sicheren Heimatland aus betreiben, während man die Vorteile der universellen Gesundheitsversorgung genießen kann. Die erforderliche Literatur gibt es auch in europäischen Universitätsbibliotheken. Lediglich das Studienerlebnis und die Netzwerkbildung in den USA kann durch ein Online-Studium nicht ersetzt werden. Ausländische Studierende geben jährlich rund 45 Milliarden US-$ aus. Die werden künftig fehlen), Der Spiegel vom 07.07.2020: Wirtschaftskrise in den USA: Rauswurf im Reichenviertel, Die Zeit vom 07.07.2020: Joe Biden: Auf der Suche nach der Nummer zwei, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 07.07.2020: Flüssiggas-Projekte gestoppt: Doch kein Hoffnungsträger? (na, das sind ja mal ganz neue Erkenntnisse :-D ), Der Spiegel vom 07.07.2020: Nichte über Donald Trump: “Ich kann nicht zulassen, dass er mein Land zerstört”, DW vom 08.07.2020: Der tödliche Realitätsverlust des Donald Trump, Der Spiegel vom 09.07.2020: Pläne für G7-Ministertreffen: Maas und Scholz wollen nicht zu Trump, Die Zeit vom 08.07.2020: Donald Trump: Der Abstieg, Die Zeit vom 09.07.2020: Donald Trump: Peinliche Niederlage am obersten Gericht, Der Spiegel vom 09.07.2020: Straße vor dem Trump Tower: New Yorks Bürgermeister malt “Black Lives Matter”-Schriftzug, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 09.07.2020: Selbst Bürgermeister hilft: New York malt “Black Lives Matter”-Schriftzug vor Trump-Tower, DW vom 09.07.2020: Supreme Court lässt Donald Trump abblitzen, Der Spiegel vom 09.07.2020: Grundsatzurteil zu Finanzunterlagen: “Trump ist kein König”, Süddeutsche Zeitung vom 09.07.2020: Biden stellt ehrgeizige Wirtschaftsagenda vor – und attackiert Trump, Die Zeit vom 10.07.2020: Anthony Fauci: Oberster US-Immunologe nennt Coronavirus den “schlimmsten Albtraum”, taz vom 10.07.2020: Urteil gegen US-Präsident: Trump, der Zerstörer, Die Zeit vom 10.07.2020: US-Wahlkampf: Reicht das?, Zeit Campus vom 11.07.2020: Ausweisung: Deutsche Studierende in den USA bitten Bundesregierung um Hilfe, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 11.07.2020: Drohende Ausweisung: Deutsche Studierende in Amerika bitten Bundesregierung um Hilfe, Der Spiegel vom 11.07.2020: Corona in Texas, Kalifornien, Florida: Von New York nichts gelernt, Die Zeit vom 11.07.2020: Trump will wegen “Indoktrinierung” gegen Universitäten vorgehen (immer wieder amüsant zu lesen, wie sehr sich die “Argumentationen” von Rechtspopulisten und Rechtsradikalen weltweit ähneln. Da bildet Donnie natürlich keine Ausnahme. Dabei bräuchten sich die meisten von ihnen überhaupt gar keine Gedanken über Universitäten zu machen, weil sie es gar nicht dorthin schaffen), Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 12.07.2020: Donald Trump und die Wahrheit: Der Lügenpräsident, Die Zeit vom 13.07.2020: USA: Platzender Amerikanischer Traum, Der Spiegel vom 13.07.2020: Nach Verwüstungen durch Hurrikan: Trump soll Verkauf von Puerto Rico vorgeschlagen haben, Die Zeit vom 13.07.2020: Südchinesisches Meer: USA lehnen Chinas maritime Gebietsansprüche ab, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 14.07.2020: 2020 ist nicht 2016: Gegen Biden kommt Trump nicht an, Die Zeit vom 14.07.2020: USA: Hunderte Universitäten klagen gegen Regel für ausländische Studierende, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 14.07.2020: Klage von Elite-Universitäten: Trump nimmt Ausweisungsdrohung gegen ausländische Studenten zurück, DW vom 14.07.2020: Studierende dürfen nun doch in USA bleiben, Handelsblatt vom 14.07.2020: Streit um Autonomie Hongkongs: Trump unterzeichnet Sanktionsgesetz gegen China (eine riskante Wette, denn sämtliche Maßnahmen gegen China treffen gleichzeitig auch die US-Wirtschaft, die schon aufgrund der bereits gegebenen US-Sanktionen und US-Strafzölle von Milliarden-Verlusten berichtet), DW vom 14.07.2020: Trump verfügt Sanktionen gegen China, Der Spiegel vom 14.07.2020: USA: Streit über Maskenpflicht eskaliert – ein Toter, Die Zeit vom 15.07.2020: “Neulich in Amerika”: Tableau des Schreckens, Der Spiegel vom 17.07.2020: Gouverneur über Trumps Krisenmanagement: “Es war hoffnungslos, auf ihn zu warten”, Die Zeit vom 17.07.2020: Ron DeSantis: Er setzt Floridas Gesundheit aufs Spiel, Handelsblatt vom 17.07.2020: EU-Außenbeauftragter Josep Borrell kritisiert US-Sanktionspolitik scharf, Die Zeit vom 17.07.2020: Georgia: Streit um Maskenpflicht spaltet die USA, Die Zeit vom 17.07.2020: Ex-Sicherheitsberater: John Bolton beschreibt Abneigung von Donald Trump gegen Angela Merkel, Der Spiegel vom 17.07.2020: US-Verfassungsrichterin: Ginsburg erneut an Krebs erkrankt – will aber weiter arbeiten, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 17.07.2020: Verfassungsrichterin: Bader Ginsburg abermals an Krebs erkrankt, manager magazin vom 17.07.2020: Gipfel in Brüssel: Wird das EU-Corona-Rettungspaket doch kleiner?, Süddeutsche Zeitung vom 18.07.2020: Im Alter von 80 Jahren: US-Bürgerrechtler John Lewis gestorben, Die Zeit vom 18.07.2020: US-Demokrat: Bürgerrechtler John Lewis gestorben, Die Welt vom 18.07.2020: Neue Weltmacht? Nur ein Schulterschluss des Westens kann Chinas Aufstieg bremsen, Der Spiegel vom 18.07.2020: “Trump schaltet in den Panikmodus”, Die Zeit vom 19.07.2020: Polizeigewalt: “Wir leben in einer Demokratie, nicht in einer Bananenrepublik”, Der Spiegel vom 19.07.2020: Gangkämpfe und Morde in New York: Blutiger Sommer, Die Zeit vom 19.07.2020: US-Wahl 2020: Trump lässt Frage nach Anerkennung des Wahlergebnisses offen, Der Spiegel vom 19.07.2020: Virus, Wirtschaft, Wahlkampf: Starker Dollar, starkes Land, starker Typ – really?, Süddeutsche Zeitung vom 19.07.2020: Verteidigung: Vier Ministerpräsidenten wenden sich gegen US-Truppenabzug, Handelsblatt vom 19.07.2020: Deutsche Länderchefs hoffen auf Verbleib von US-Soldaten, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 19.07.2020: Proteste in Oregon: Wenn der Präsident Truppen ohne Kennzeichnung schickt, DW vom 19.07.2020: Klammert sich Trump an die Macht?, Die Zeit vom 20.07.2020: Donald Trumps stille Fans sind noch da, Handelsblatt vom 20.07.2020: Der US-Kongress ringt um das nächste billionenschwere Corona-Hilfspaket, Der Spiegel vom 21.07.2020: Trumps Truppen in US-Städten: “Faschismus fürs Fernsehen”, Die Zeit vom 20.07.2020: Donald Trump will mehr Bundesbeamte bei Protesten, Der Spiegel vom 20.07.2020: Pelosi über Trump: “Ob er es schon weiß oder nicht, er wird gehen”, Süddeutsche Zeitung vom 20.07.2020: Trump droht mit Einsatz von Bundes-Truppen in weiteren US-Städten, Der Spiegel vom 21.07.2020: Einsatz bei Protesten in Portland: Trump droht mit Entsendung von Bundespolizei in weitere US-Metropolen, Die Zeit vom 21.07.2020: Proteste in St. Louis: Weißes Ehepaar muss sich für Waffeneinsatz verantworten, Der Spiegel vom 21.07.2020: Nach Einsatz in Portland: New Yorks Bürgermeister droht Trump bei Einsatz von Bundesbeamten mit Klage, Die Zeit vom 22.07.2020: Proteste in Portland: “Ein Angriff auf unsere Demokratie”, Die Zeit vom 22.07.2020: Texas: USA ordnen Schließung von chinesischem Konsulat an, Der Spiegel vom 22.07.2020: Nach Protesten in US-Städten: Trump kündigt Einsatz von “Hunderten” Bundespolizisten in Chicago an, Die Zeit vom 22.07.2020: Donald Trump: Erweiterte Kampfzone, Süddeutsche Zeitung vom 22.07.2020: Rassismus-Debatte in den USA: Trump will “Hunderte” Sicherheitskräfte nach Chicago schicken, Der Spiegel vom 23.07.2020: Einsatz von Bundespolizisten: Portlands Bürgermeister bei Demonstration von Tränengas getroffen (unglaublich. Dabei hat Portlands Bürgermeister, ganz im Gegensatz zu Trump, seine Wahl tatsächlich gewonnen), Die Zeit vom 23.07.2020: 1,4 Millionen neue Arbeitslose wegen Corona-Krise, Der Spiegel vom 23.07.2020: US-Wirtschaft in der Coronakrise: Europa macht es besser, Die Zeit vom 23.07.2020: Corona in den USA: Über vier Millionen Corona-Fälle, ze.tt vom 23.07.2020: Das ist der kognitive Test, von dem Trump erzählt, er sei so gut darin gewesen, Die Zeit vom 24.07.2020: Chinas Regierung ordnet Schließung von US-Konsulat an, Der Spiegel vom 24.07.2020: Reaktion auf US-Sanktion: China ordnet Schließung von US-Konsulat in Chengdu an, Die Zeit vom 24.07.2020: Ermittler untersuchen Einsätze der US-Bundespolizei in Portland, Die Zeit vom 24.07.2020: US-Außenminister wirft China “Tyrannei” vor (pure Wahlkampfpanik. Trump muss in den USA dringend den Eindruck vermitteln, als ob er noch nicht alle internationalen Partner verprellt hätte, so dass es Länder geben könnte, die bereit wären, mit ihm in dieser Sache zusammenzuarbeiten. Das wird nicht gelingen und das ist gut so), Die Zeit vom 24.07.2020: Portland: Der letzte Weg zur Wiederwahl, Süddeutsche Zeitung vom 24.07.2020: Houston: US-Behörden verschaffen sich Zugang zu Konsulat, Der Spiegel vom 25.07.2020: US-Regierung: Kein Visum mehr für Gaststudierende ohne Präsenzveranstaltungen, Der Spiegel vom 26.07.2020: Proteste in den USA: Mann in Austin erschossen, Ausschreitungen in Seattle, Die Zeit vom 26.07.2020: Demonstrationen an der B 96: Straße der Wut, Der Spiegel vom 26.07.2020: Präsidentschaftswahl in den USA: Ja, will ich, Die Zeit vom 26.07.2020: Dave Eggers: “Wir leben in einer barbarischen Idiotokratie”, DW vom 26.07.2020: US-Regierung kündigt härteres Vorgehen an, Der Spiegel vom 26.07.2020: Ordnung der Weltwirtschaft: Wie China die Globalisierung beenden könnte, Der Spiegel vom 26.07.2020: Trump und Corona: Der kleine Diktator, Der Spiegel vom 26.07.2020: US-Präsidentschaftswahlkampf: Reagan-Stiftung verbietet Trump Werbung mit Reagan-Konterfei, Die Zeit vom 27.07.2020: Coronavirus: Die wirtschaftliche Dominanz der USA könnte enden, Der Spiegel vom 27.07.2020: Vorgehen gegen Demonstranten: Trump-Regierung droht mit neuer Eskalation in Portland, Die Zeit vom 27.07.2020: Douglas Macgregor: Ex-Offizier soll neuer US-Botschafter in Berlin werden (es sind inzwischen weniger als 100 Tage bis zu den US-Präsidentschaftswahlen. Insofern sind personelle Entscheidungen jetzt nur noch Kosmetik), Der Spiegel vom 27.07.2020: Grenell-Nachfolge: Ex-Armeeoffizier Macgregor soll neuer US-Botschafter in Berlin werden (Douglas Macgregor), Handelsblatt vom 28.07.2020: Neuer US-Botschafter: Douglas Macgregor – ein Militär-Rebell für Deutschland, Der Spiegel vom 28.07.2020: Designierter Botschafter Douglas Macgregor: Trumps neuer Mann für Berlin ist fast wie der alte, Handelsblatt vom 28.07.2020: Auch wenn Trump geht – seine Politik wird noch lange nachwirken, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 28.07.2020: Künftiger Botschafter Amerikas: Ein neuer Fox-Kommentator für Berlin?, Der Spiegel vom 28.07.2020: Streit um Finanzunterlagen: Trumps Anwälte beklagen angebliche “Schikanierung” des Präsidenten (so lächerlich wie es sich auch anhört, so sehr muss man doch annehmen, dass die das Trump-Gang das tatsächlich glaubt), Handelsblatt vom 28.07.2020: Drei Brüder gegen Trump: “Was Trump in der Coronakrise macht, ist Mord”, DW vom 28.07.2020: Visa-Blockade in den USA geht nach hinten los, Der Spiegel vom 28.07.2020: Proteste in Portland: Deeskalation in Eva-Gestalt, Die Zeit vom 29.07.2020: US-Streitkräfte: USA ziehen fast 12.000 Soldaten aus Deutschland ab (seine Wahlniederlage im Blick, will er seinem Chef im Kreml wohl noch einen letzten Gefallen tun und dem Vorschlag der Lachnummer Richard Grenell folgen, um die zu erwartende krachende Niederlage etwas abzufedern. Es wird die USA Milliarden und weitere Reputation kosten. Eine Minderheit der US-Amerikaner hat den alten Trottel aber gewählt, wollte das Ergebnis also – Der Spiegel vom 29.07.2020: Trump über Beliebtheitswerte: “Niemand mag mich”), Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 29.07.2020: Pentagon teilt mit: Amerika zieht knapp 12.000 Soldaten aus Deutschland ab, Süddeutsche Zeitung vom 29.07.2020: US-Truppenabzug aus Deutschland: Ein Konzept, kein Plan, Handelsblatt vom 29.07.2020: USA wollen mehr Soldaten aus Deutschland abziehen als bislang bekannt, Der Spiegel vom 29.07.2020: US-Truppenabzug aus Deutschland: Trumps Rache an Merkel, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 29.07.2020: Der Truppenabzug: Trumps Vergeltung, Der Spiegel vom 29.07.2020: Diplomatiekrise in den USA: Trump vergibt Rekordzahl von Botschafterposten an Spender, DW vom 29.07.2020: General Hodges: “Der Truppenabzug ist ein riesiges Geschenk für den Kreml”, Süddeutsche Zeitung vom 29.07.2020: US-Armee: Truppenabzug trifft bayerische Standorte, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 29.07.2020: Notenbank FED warnt: Amerika erlebt schwerste Wirtschaftskrise seit Jahrzehnten, Die Zeit vom 29.07.2020: Proteste in den USA: Ihre Wut, sein Gewinn?, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 29.07.2020: Notenbank FED warnt: Amerika erlebt schwerste Wirtschaftskrise seit Jahrzehnten, Die Zeit vom 30.07.2020: US-Streitkräfte: Geplanter US-Truppenabzug stößt national und international auf Kritik, Der Spiegel vom 30.07.2020: US-Wirtschaft erleidet historischen Einbruch, Die Zeit vom 30.07.2020: Konjunktursturz: US-Wirtschaft schrumpft um 32,9 Prozent (tja, da schlägt das Trump-Virus mit aller Härte zu. Wer hätte das gedacht? Vermutlich jeder, der sich mit Wirtschaft und Ökonomie beschäftigt, also die Trump-Administration ganz sicher nicht), Der Spiegel vom 30.07.2020: Wahl in den USA: Die Platzpatrone des Donald Trump, Süddeutsche Zeitung vom 30.07.2020: Trumps Wahlverlegungsidee: Ein beispielloser Vorgang, Der Spiegel vom 30.07.2020: “Wird eine große Blamage für die USA”: Trump bringt Verlegung der Präsidentschaftswahl ins Gespräch, Die Zeit vom 31.07.2020: Barack Obama: Eine späte Rede an die Nation, Der Spiegel vom 31.07.2020: Tweets über Wahlverschiebung: Trump empört sogar die eigene Partei, Süddeutsche Zeitung vom 31.07.2020: US-Truppenabzug aus Deutschland: Abflug mit Turbulenzen (bleibt zu hoffen, dass Ministerin Kramp-Karrenbauer erfolgreich sein wird. Die bisherigen Verhandlungsverläufe waren nicht sehr vielversprechend. Da sich aber die Rahmenbedingungen geändert haben könnte Trump aus Versehen eine positve Entwicklung angeschoben haben, damit die EU militärisch unabhängiger wird und vor allem die Fähigkeiten in Europa entwickelt und produziert werden), Handelsblatt vom 31.07.2020: Ratingagentur Fitch senkt Ausblick für die USA, Die Zeit vom 01.08.2020: Besser kein Erdrutschsieg, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 01.08.2020: Amerikanische Luftwaffe sagt: Standort Spangdahlem bleibt erhalten, Die Zeit vom 03.08.2020: US-Truppenabzug aus Deutschland: USA entsenden 1.000 weitere Soldaten nach Polen (damit rückt die Frontlinie zwischen der EU und Russland endgültig an die Ostgrenze Polens. Sehr vorteilhaft für Deutschland), Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 03.08.2020: Kreditwürdigkeit: Amerika droht schlechteres Rating, Handelsblatt vom 03.08.2020: John Bolton: “Trump ist eine Anomalie”, Der Tagesspiegel vom 04.08.2020: Fast 12.0000 US-Soldaten verlassen Deutschland: Deutsche Wähler befürworten US-Truppenabzug (erfreulicherweise sitzt die absolute Mehrheit der Deutschen nicht in entscheidenen Positionen, zumal denen überhaupt nicht klar ist, dass ein Rückzug der USA gleichzeitig bedeutet das Deutschland seinen Wehretat ganz erheblich ausweiten muss und, sollten die USA ihre Atomsprengköpfe aus Deutschland abziehen, zur Abschreckung eigene angeschafft werden müssten. Dies nicht nur zur Eigensicherung, sondern auch innerhalb des EU-Verteidigungsarchitektur), Die Zeit vom 04.08.2020: US-Wirtschaft: Amerikas Absturz, Der Spiegel vom 04.08.2020: Trump droht mit Verordnung über Briefwahl – und will Bundesstaat verklagen, Die Zeit vom 04.08.2020: Donald Trump: Der gescheiterte Präsident, Der Spiegel vom 04.08.2020: Streit über Finanzunterlagen: Ermittlungen gegen Trump weiten sich aus, Die Zeit vom 04.08.2020: Betrugsverdacht: Ermittlungen gegen Donald Trump umfassender als bisher bekannt, Der Spiegel vom 04.08.2020: SPIEGEL-Umfrage: Mehrheit hält Trumps politisches Manöver für unangemessen, Süddeutsche Zeitung vom 04.08.2020: USA: “Mutmaßlich umfangreiches und fortgesetztes kriminelles Handeln”, Die Zeit vom 05.08.2020: Donald Trump: Was, wenn er nicht geht?, Die Zeit vom 05.08.2020: US-Truppenabzug: Deutschland muss erwachsen werden (“Deutschland muss erwachsen werden” – das hätte es schon vor Jahren werden müssen, wollte es aber nie, weil es unbequem und mit Arbeit verbunden ist und klare Bekenntnisse voraussetzen würde. Zudem müsste man sich eingestehen, dass das Land seinen Verpflichtungen innerhalb der EU nur teilweise nach kommt. Dies gilt insbesondere für die Gemeinsame Verteidigung und den Aufbau einer EU-Armee als Ergänzung zur NATO. Zögerliche Anfänge sind erkennbar, aber da muss sehr viel mehr kommen. Positiv betrachtet: Am Ende des Tages könnte also ausgerechnet Captain Trumpeltier dafür sorgen, dass die EU endlich an ihren Aufgaben in allen Bereichen (zusammen-)wächst. Nord Stream 2 dient in erster Linie der Versorgungssicherheit Deutschlands, Frankreichs und der Niederlande unter Ausschluss des ewigen Hickhacks zwischen der Ukraine, Polens und Russland. Gleichzeitig nimmt man Russland ein Druckmittel aus der Hand, denn die Versorgung der Ukraine und Polens kann so über den Umweg über Deutschland sichergestellt werden, wenn Russland mal wieder die bereits vorhandene Pipeline abdreht. Kalte Wohnungen in der Ukraine wird es so nicht mehr geben. Für Deutschland ist Nord Stream 2 zudem für die Erreichung der CO2-Ziele von großer Bedeutung, nachdem die Atom- und Kohleausstiege beschlossene Sachen sind. Polen wird dagegen noch für Jahrzehnte Kohle verbrennen und kann seine LNG-Lager zudem mit hoffnungslos wettbewerbsunfähigem US-Flüssiggas befüllen lassen und eben dieses verbrauchen. Als mit Abstand größtem Empfänger von EU-Entwicklungshilfe schwimmt das Land ja schließlich geradezu in Geld. Der Verzicht auf G5 hängt nur bedingt von der Bundesregierung ab, sondern statt dessen stark von der Telekom und anderen Anbietern, die ganz große Probleme damit haben bezahlbare, europäische Alternativen zu finden und aufzubauen. Wenn es nach der Mehrheit in der CDu ginge, hätte man die Huawei-Lösung sonst bereits längst ausgeschlossen), Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 06.08.2020: Bekämpfung der Pandemie: Wissenschaftler rechnen mit 300.000 Corona-Toten in Amerika bis Dezember, Der Stern vom 06.08.2020: Prag erste Station: US-Außenminister Pompeo nächste Woche auf Europa-Reise (“Stell Dir vor Du bist US-Außenminister und musst auf Deiner Europareise die zweite Reihe treffen, weil Dein Chef sämtliche Gesprächspartner der ersten Reihe verärgert hat. Immerhin handelt es sich bei der zweiten Reihe um Rechtspopulisten, sodass Du in bester Gesellschaft sein und Dich wie zu Hause fühlen wirst.”), Handelsblatt vom 06.08.2020: Pompeo kommt nach Europa – aber nicht nach Deutschland, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 06.08.2020: “clean network”-Programm: Amerika stellt Cyber-Offensive gegen China vor, Der Spiegel vom 06.08.2020: Pompeos Plan gegen China: Russland will das Internjet, Amerika das Internot, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 06.08.2020: Klage gegen die NRA: New York will die mächtigste Lobbygruppe Amerikas auflösen lassen (da die NRA zu Trumps den großen Spendern gehört, ist die Klage nun auch Teil seines Wahlkampfes), Süddeutsche Zeitung vom 06.08.2020: New Yorker Generalstaatsanwaltschaft fordert Auflösung der NRA, Die Zeit vom 06.08.2020: Bundesstaat New York will Waffenlobby NRA per Klage auflösen, Der Spiegel vom 07.08.2020: Vorwurf der Veruntreuung: New Yorker Generalstaatsanwältin verlangt Auflösung der Waffenlobby NRA, Der Spiegel vom 07.08.2020: Brian Hook: Trumps wichtigster Iran-Gesandter wirft hin, Handelsblatt vom 07.08.2020: US-Arbeitslosenquote sinkt – doch im Mittelstand rollt die Pleitewelle los, Der Spiegel vom 07.08.2020: Nach US-Strafzöllen auf Aluminium: Kanada kündigt umfassende Zölle auf US-Produkte an (alle größeren Handelspartner der USA sollten sich zusammenschließen und kollektiv 25% Strafzölle auf sämtliche US-Produkte, -Waren und -Dienstleistungen erheben. Innerhalb kürzester Zeit würde die Trump-Gang von den Republikanern zum Teufel gejagt werden. Zudem würde schlagartig klar werden, dass die USA in der Gesamtrechnung (Produkte, Waren, Dienstleistungen und Finanzen) seit Jahrzehnten zu Lasten ihrer Handelspartner leben), Die Zeit vom 07.08.2020: Manuela Schwesig empört über US-Drohungen gegen Sassnitzer Hafen, Der Spiegel vom 07.08.2020: US-Drohungen gegen Sassnitz: Als säße auf Rügen ein Schurkenregime (letztlich muss man natürlich immer auch im Hinterkopf behalten werden, dass die USA gerade in die Pleite rutschen (Trumps einziges, nachgewiesene Expertise), über 13 Millionen Arbeitslose, weitere Millionen Sozialfälle, Obdachlose, Kriegsverteranen und Opioidsüchtige haben, die sie nicht mehr finanzieren können, zudem die Corona-Pandemie nicht in den Griff bekommen und die Trump-Administration für die Wiederwahl im November gern das Leben von 300.000 opfert. Gleichzeitig ist ihnen durch den Druck auf die Weltmarktpreise die Frackingindustrie um die Ohren geflogen, weshalb sie jetzt die Entwicklungshilfetöpfe dieser Welt anzapfen wollen, finanziert durch europäische Steuerzahler. Die EU ist bereits die größte Entwicklungshilfegeberin in der Levante und Nordafrika. Nun bewerben sich also auch die USA für Hilfsgelder, müssen dafür aber natürlich die gleichen Formulare ausfüllen wie alle anderen auch), Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 07.08.2020: Amerikanische Sanktionsdrohung trifft Merkels Wahlkreis, Der Spiegel vom 07.08.2020: Streit über die National Rifle Association: Warum die Waffenlobby Trump braucht – und Trump die Waffenlobby, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 07.08.2020: Konjunktur in Corona-Zeiten: Amerika steckt tief in der Krise, Der Spiegel vom 08.08.2020: Nach gescheiterten Kongress-Verhandlungen: Trump setzt Corona-Hilfspaket per Erlass durch, Der Tagesspiegel vom 08.08.2020: Deutsch-amerikanisches Verhältnis an Tiefpunkt: Drohen, demütigen – und außerdem?.

Sollte Trump tatsächlich an der Macht bleiben, gäbe es dafür nur zwei Gründe: Während die erste “Wahl” (tatsächlich hat er zu keinem Zeitpunkt die Mehrheit der Wählerstimmen erhalten) noch als Unfall bezeichnet werden könnte, wäre die zweite Amtszeit Absicht. Demnach würden die Amerikaner einen vollkommen inkompetenten, korrupten, kriminellen, xenophoben und antisemitischen Verrückten als Paten haben wollen. Die Variante ist eher unwahrscheinlich. Wahrscheinlicher wäre, dass er erneut die Wahl durch seinen Chef Wladimir Putin beeinflussen lässt und wie ein durchschnittlicher Diktator aus Zentralafrika sein Land erheblich schwächen will, um es gleichzeitig zu seinen Gunsten auszurauben.

Süddeutsche Zeitung vom 09.08.2020: Bereit zum Showdown, Der Spiegel vom 09.08.2020: USA überschreiten Schwelle von fünf Millionen Corona-Infektionen, DW vom 09.08.2020: Nicht verzagen, Deutschland und USA!, Die Zeit vom 09.08.2020: Corona weltweit: USA melden mehr als fünf Millionen Infizierte, Süddeutsche Zeitung vom 09.08.2020: Dekrete in den USA: Alleingang gegen das Elend im Land, Handelsblatt vom 09.08.2020: Trumps Alleingang bei den Coronahilfen ist ein Eigentor, Die Zeit vom 11.08.2020: Der Bürgermeister und das Geisterschiff (immerhin haben sich die Lachnummer Richard Grenell und die Leichtmatrosen Ted Cruz, Tom Cotton und Ron Johnson mit Bürgermeister Kracht nun einen Gesprächspartner auf Augenhöhe gesucht, statt die Landes- oder Bundesregierung mit ihrem Unsinn zu langweilen), Handelsblatt vom 11.08.2020: EU-Kommission: US-Sanktionen gegen Nord Stream 2 verstoßen gegen Völkerrecht (Countering America’s Adversaries Through Sanctions Act (CAATSA)), Süddeutsche Zeitung vom 11.08.2020: Maas bei Lawrow: Einig sind sie sich nur bei der Gas-Pipeline, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 11.08.2020: Zum Auftakt der Europareise: Pompeo erhält eine deutliche Botschaft, Handelsblatt vom 11.08.2020: Pompeos Europabesuch zeigt, wen die US-Amerikaner als ihre wahren Freunde betrachten, Die Zeit vom 11.08.2020: Joe Biden benennt Kamala Harris als Vize-Kandidatin (Kamala Harris), Der Spiegel vom 12.08.2020: Reaktionen auf Nominierung von Harris: “Das ist ein guter Tag für unser Land. Jetzt lasst uns das Ding gewinnen”.

Am Ende stellt sich nur eine einzige Frage: Wie konnte es passieren, dass unter 50% der US-amerikanischen Wählerinnen und Wähler und eine damit ausreichende Zahl für Trump stimmten? Dazu gibt es mittlerweile ganze Studien. Vereinfacht geht es um den landesweiten Niedergang des Mittelstands, den Verlust ganzer Industriezweige, Arbeits- und Perspektivlosigkeit. Das gilt insbesondere für das sogenannte Flyover Country, der Teil Amerikas der abseits der (Küsten-)Metropolen und im Landesinneren liegt und deshalb kaum Aufmerksamkeit bekommt. In Gegenden wie dem heutigen Rust Belt (“Rostgürtel”), der wegen seiner großen Zahl an Fabriken früher “Manufacturing Belt” hieß, lässt sie dies beispielhaft ablesen. Die Wahl von Trump war ein Hilferuf und ein Ruf nach Aufmerksamkeit und der Anerkennung von Lebensleistungen (z.B. im inzwischen kollabierten Bergbau). Das ist zwar gelungen, aber es kann gut sein, dass genau deshalb der Albtraum Trump nach dem November 2020 weiter geht, denn Trump hat zwar eine Menge leerer Versprechungen gemacht, von denen er so gut wie keine eingehalten hat, aber er hetzt eben genau in dem Sinne seiner Wähler gegen allerlei imaginäre “Feinde” der USA, die für großflächigen Arbeitsplatzverlust verantwortlichen wären (in Ostdeutschland ist das mit dem Aufstieg der AfD so auch erkennbar). Allen voran sollen dies Ausländer und Immigranten sein. Dass es sich dabei um weitgehend faktenfreie Behauptungen handelt spielt dabei keine Rolle. Tatsächlich ist es so, dass von den weggefallenen Arbeitsplätzen über 80% von einfachen und mittelqualifizierten Jobs durch effektivere Produktionsverfahren, insbesondere die zunehmende Automatisierung von Produktionsabläufen, Globalisierung, Spezialisierung und Kleinteiligkeit weggefallen sind. Im Umkehrschluss heißt dies, dass die entsprechend zu gering qualifizierten Arbeiter und Angestellten eine Mitschuld an ihrer Situation tragen. Zu der Selbsterkenntnis muss man erst einmal kommen, dann daraus die richtigen Schlüsse ziehen und sich schließlich selbst neue Perspektiven schaffen. Im Westen wird seit Jahrzehnten immer stärkerer Wert auf Individualisierung und Selbstbestimmung gelegt. Das gilt auch für berufliche Perspektiven. Statt dessen wird nun ausgerechnet hier nach dem Staat gerufen, der alles in Ordnung bringen und Perspektiven schaffen soll. Gleichzeitig kann und soll er das aufgrund der gesamtgesellschaftlichen Ausrichtung aber gar nicht können. Das gilt für die EU und die USA gleichermaßen. Statt dessen sucht man sich dann eben “die-haben-Schuld”-Gruppen, obwohl es objektiv betrachtet fast immer an einem selbst liegt was man aus seinem Leben macht (Fahrenheit 11/9 von Michael Moore, Working class in the United States, Erwerbsarmut, Opioidkrise in den USA, The Family, FreedomWorks, NZZ Folio vom Oktober 2013: Der amerikanische Albtraum, Süddeutsche Zeitung vom 04.07.2020: Unabhängigkeitstag in den USA: Weltmacht in Trümmern, Der Spiegel vom 05.07.2020: Suizide, Drogen, Alkohol: Das stille Sterben der amerikanischen Mittelschicht, Handelsblatt vom 06.07.2020: Langfristfolgen der Pandemie: Amerika zieht um: Immer mehr US-Bürger verlassen die Metropolen).


Dieser Beitrag wird sporadisch ergänzt und erweitert.

Lesen Sie mehr auf Atlantik-Brücke e.V., Wikipedia Atlantik-Brücke, Wikipedia Beziehungen zwischen der Europäischen Union und den Vereinigten Staaten und Wikipedia Transatlantisch.  (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes - Wetterbericht von wetter.com). Fotos von Wikimedia Commons. Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.


Übersicht EU-Beitragsserie:


Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Bordeaux, Stadt der Kunst und Geschichte

Bordeaux, Stadt der Kunst und Geschichte

[caption id="attachment_151817" align="aligncenter" width="590"] Grand Théâtre © Christophe Finot[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Bordeaux ist Universitätsstadt und politisches, wirtschaftliches und geistiges Zentrum des französischen Südwestens. Ihre 235.178 Einwohner nennen sich Bordelais. Berühmtheit hat die Stadt insbesondere durch den Bordeauxwein und ihre Küche erlangt, aber auch durch ihr bauliches und kulturelles Erbe. Bordeaux ist Sitz der Präfektur des Départements Gironde und Hauptstadt der Region Aquitanien, fer...

[ read more ]

Gorki-Park in Moskau

Gorki-Park in Moskau

[caption id="attachment_209905" align="aligncenter" width="590"] Gorky Park main portal © A.Savin[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Gorki-Park (vollständiger Name: Zentraler Maxim-Gorki-Park für Kultur und Erholung) ist ein Moskauer Vergnügungspark am rechten Ufer der Moskwa, zwischen dem Gartenring und den Sperlingsbergen. Er wurde 1927 eröffnet und ist etwa 1,2 km² groß. Die erste Direktorin und künstlerische Leiterin war Betti Nikolajewna Glan. Der Park beherbergt kleine Seen mit Bootsverleih sowie Spiel- und Spo...

[ read more ]

Neuf-Brisach im Elsass

Neuf-Brisach im Elsass

[caption id="attachment_200722" align="aligncenter" width="590"] Town hall © Psu973/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Neuf-Brisach ist eine französische Gemeinde mit 2000 Einwohnern im Département Haut-Rhin in der Region Grand Est (bis 2015 Elsass). Sie ist Mitglied im Gemeindeverband Communauté de communes du Pays de Brisach. Die Befestigungsanlagen gehören seit 2008 zusammen mit anderen Werken in ganz Frankreich zum UNESCO-Weltkulturerbe "Festungsanlagen von Vauban". Die Stadt liegt in der Oberrheinebene etw...

[ read more ]

Themenwoche Hamburg - St. Pauli, Reeperbahn, Landungsbrücken und Fischmarkt

Themenwoche Hamburg - St. Pauli, Reeperbahn, Landungsbrücken und Fischmarkt

[caption id="attachment_149070" align="aligncenter" width="590"] St. Pauli Theater and police station Davidwache © Andreas Praefcke[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]St. Pauli Obwohl St. Pauli ein bedeutendes Wohnquartier in Hamburg ist, kennt man den Stadtteil vor allem durch sein Vergnügungs- und Rotlichtviertel, dem Gebiet im Süden des Stadtteils das auch als der Kiez bezeichnet wird. Dieses umfasst jedoch nur ein behördlich festgelegtes Teilgebiet, in dem für die Gastronomie keine Sperrstunde gilt. Das betrifft die Reeperbahn...

[ read more ]

Themenwoche Neukaledonien - Le Mont-Dore

Themenwoche Neukaledonien - Le Mont-Dore

[caption id="attachment_150835" align="aligncenter" width="590"] Town Hall © Torbenbrinker/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Le Mont-Dore ist eine Gemeinde in der Südprovinz. Le Mont-Dore ist die zweitgrößte Stadt Neukaledoniens und Mittelpunkt einer Samtgemeinde. Sie ist flächenmäßig sehr ausgedehnt und liegt größtenteils auf der Hauptinsel Grande Terre, aber auch weitere kleine Inseln vor der Küste, wie beispielsweise die Île Ouen, gehören dazu. Mont-Dore ist eine junge Stadt. Sie grenzt unmittelbar an die Ha...

[ read more ]

Strawberry Hill House

Strawberry Hill House

[caption id="attachment_168649" align="aligncenter" width="590"] © panoramio.com - Maxwell Hamilton/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Strawberry Hill (Erdbeerhügel) ist ein schlossartiges Landhaus, das sich der Schriftsteller und Politiker Horace Walpole, 4. Earl of Orford, in den Jahren 1749 bis 1776 an der Themse nahe Twickenham (London) erbauen ließ. Das Bauwerk wurde Vorbild für eine große Zahl ähnlicher Villen und Schlösser in Europa und gab Anstoß für die Gothic Revival (Neugotik) genannte Wiederbelebung des...

[ read more ]

Themenwoche Galicien - Ourense

Themenwoche Galicien - Ourense

[caption id="attachment_153065" align="aligncenter" width="590"] Parroquia Maria Auxiliadora Collegiate Church © Zarateman[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Ourense ist eine Stadt im Nordwesten Spaniens am Rio Miño. Sie ist Regierungssitz der gleichnamigen Provinz. Der Name der Stadt leitet sich möglicherweise von "la ciudad del oro" (Auriense, die Stadt des Goldes) ab und beschreibt die enormen Vorkommen des Edelmetalls, das am Fluss gefunden werden konnte. Eine weitere Theorie besagt, dass die Römer der Stadt den Namen Aquae Uren...

[ read more ]

Hispaniola in der Karibik

Hispaniola in der Karibik

[caption id="attachment_201151" align="aligncenter" width="590"] Haiti - Jacmel Seaside © Port-au-princien/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Hispaniola oder Kiskeya (in der Sprache der Taínos, spanisch Quisqueya), ist mit einer Fläche von etwa 76.480 km² die zweitgrößte der Westindischen Inseln und gleichzeitig der Großen Antillen. Der größere östliche Teil der Insel bildet heute die Dominikanische Republik, der kleinere westliche Teil die Republik Haiti. (Liste geteilter Inseln). Mit seinen mehr als einundzwanzi...

[ read more ]

Guadeloupe, die südlichsten Inseln der Kleinen Antillen in der Karibik

Guadeloupe, die südlichsten Inseln der Kleinen Antillen in der Karibik

[caption id="attachment_152969" align="aligncenter" width="590"] I'let du Gosier © bobyfume[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Guadeloupe, von den Einheimischen auch Gwada genannt, ist ein Überseedépartement und eine Region Frankreichs, bestehend aus einer Gruppe von neun Inseln der Kleinen Antillen innerhalb der Inseln über dem Winde in der Karibik. Guadeloupe ist ein vollintegrierter Teil des französischen Staates und damit auch Teil der Europäischen Union. Zusammen mit Martinique bildet es die Französischen Antillen. S...

[ read more ]

Kanal von Korinth in Griechenland

Kanal von Korinth in Griechenland

[caption id="attachment_168794" align="aligncenter" width="590"] © Nicholas Hartmann/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Kanal von Korinth trennt das griechische Festland von der Halbinsel Peloponnes. Er verkürzt den Seeweg um 325 Kilometer. Beachtenswert sind weiterhin die absenkbaren Brücken an beiden flachliegenden Enden des Kanals. Wenn sich ein Schiff nähert, werden diese durch ein motorengetriebenes Gestänge im Kanal versenkt. Für den in den Jahren 1881 bis 1893 gebauten, 6.346 m langen Kanal durchgrub man di...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Nippon Maru Memorial Park © Captain76/cc-by-sa-3.0
Das Museumsschiff Nippon Maru

Die Nippon Maru (dt. Schiff Japan) ist eine Viermastbark aus Stahl, die heute als Museumsschiff in einem umgebauten Dock vor...

© lodhaworldtowers.in
World One in Mumbai

World One ist der Name eines sich im Bau befindlichen Wolkenkratzers im Stadtteil Parel der indischen Großstadt Mumbai. Es soll...

© Tango7174/cc-by-sa-4.0
Dormitio-Abtei in Jerusalem

Die Dormitio-Abtei ist eine deutschsprachige Benediktinerabtei auf dem Berg Zion in Jerusalem, unmittelbar außerhalb der Altstadt in Ostjerusalem. Der Name...

Schließen