Tofino auf Vancouver Island

Freitag, 21. März 2014 - 13:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

Sunset © Nicolas Lamarche Lauzon/cc-by-2.5

Sunset © Nicolas Lamarche Lauzon/cc-by-2.5

Tofino ist ein Ort an der Westküste von Vancouver Island in British Columbia, Kanada, im Verwaltungsbezirk Alberni-Clayoquot Regional District. Tofino wurde nach dem spanischen Kartographen, Mathematiker und Marineoffizier Vicente Tofiño de San Miguel (1732–1795) benannt. Der Ort liegt am Rande der Esowista Peninsula und gehört damit zum Gebiet des Clayoquot Sound. Tofino und das nahegelegene Ucluelet sind die dem Pacific-Rim-Nationalpark am nächsten gelegenen Orte.

Der erste nachweisliche Kontakt zwischen den ansässigen First Nation vom Stamm der Hesquiaht und Europäern erfolgte im Rahmen einer Expedition durch den spanischen Kapitän Juan José Pérez Hernández (auch bekannt als Juan Pérez) im Jahr 1774. Diesem ersten Kontakt folgte dann im Jahr 1778 der nächste Kontakt der ansässigen First Nation mit Europäern, dem englischen Entdecker James Cook auf seiner dritten Südseereise entlang der Küste Vancouver Islands. Die heutige Gemeinde Tofino entwickelte sich etwa ab 1890. Vorher war eine nahegelegene Ansiedlung auf Stubbs Island die Hauptansiedlung der europäischen Pelzjäger und Pelzhändler in der Region. Ab 1909 zogen vermehrt europäische Siedler und Farmer, hauptsächlich norwegischer, englischer und schottischer Abstammung, in die entstehende Gemeinde. Am 1. Februar 1909 erhielt die Gemeinde dann auch ein Postamt.

Waterfront of Tofino © flickr.com - David Stanley/cc-by-2.0 Wickaninnish Inn © flickr.com - David Stanley/cc-by-2.0 VW Beetle of Surf Sister © Alasdair McLellan/cc-by-sa-3.0 © Olivier Lévy/cc-by-sa-3.0 Chesterman Beach © Nicolas Lamarche Lauzon/cc-by-2.5 Sunset © Nicolas Lamarche Lauzon/cc-by-2.5
<
>
Waterfront of Tofino © flickr.com - David Stanley/cc-by-2.0
Der wirtschaftliche Schwerpunkt ergibt sich aus dem Tourismus und damit verbunden aus den jeweiligen Schwankungen. Im Sommer wird Tofino Anziehungspunkt für Surfer, Wanderer, Camper und “Whale Watcher”. Auch “Bear-Watching” und Touren zur Hot Spring Cove werden angeboten.

Erwähnenswert für Walbeobachter ist das jährliche Whale Festival Anfang März. Bei diesem Festival wird die Ankunft der Grauwale gefeiert, die auf ihrem Weg von Mexiko nach Alaska einen Stopp in Tofino einlegen. Dieses Festival ist die Einleitung der Whale-Watching-Saison in Tofino, da einige der Grauwale das ganze Jahr über in Tofino bleiben. Tofino ist einer der besten Ort für Whale Watching, da die Saison für Wale von Mitte Februar bis Ende November reicht. Die Saison ist somit eine der längsten von ganz Vancouver Island.

Lesen Sie mehr auf Tofino, Tofino Tourismus, my-tofino.com, Tofino Guide, west-kanada.info – Tofino, Pacific Rim National Park Reserve of Canada und Wikipedia Tofino. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.



Das könnte Sie auch interessieren:

Themenwoche Zypern - Paralimni

Themenwoche Zypern - Paralimni

[caption id="attachment_150995" align="aligncenter" width="590"] Protaras Beach © AyianapaProtaras/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Paralimni ist eine Gemeinde im Südosten Zyperns. Politisch gehört sie zum Bezirk Famagusta der Republik Zypern, dessen Verwaltungszentrum sie de facto seit der Teilung Zyperns 1974 darstellt. Paralimni wuchs aufgrund des Konflikts stark an, da sich viele aus Nordzypern vertriebene Zyperngriechen hier ansiedelten, und besitzt heute etwa 11000 Einwohner, was über einem Viertel der Bevölker...

Clermont-Ferrand, Hauptstadt der Auvergne

Clermont-Ferrand, Hauptstadt der Auvergne

[caption id="attachment_153805" align="aligncenter" width="590"] Place de Jaude © Eazyzzz[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Clermont-Ferrand ist die Hauptstadt der französischen Region Auvergne und mit 141.000 Einwohnern die größte Stadt im Département Puy-de-Dôme. Außerdem ist sie Sitz der Präfektur des Départements. Die Präfektur verwaltet auch das Arrondissement Clermont-Ferrand; es besteht aus 25 Kantonen. Die Einwohner und Einwohnerinnen werden Clermontois bzw. Clermontoises genannt. Clermont-Ferrand liegt im Zen...

Bourg-en-Bresse im Osten Frankreichs

Bourg-en-Bresse im Osten Frankreichs

[caption id="attachment_160819" align="aligncenter" width="590"] © FRED/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Bourg-en-Bresse ist eine Stadt mit 40.000 Einwohnern im Osten Frankreichs. Sie liegt in der Region Rhône-Alpes und ist Hauptstadt des Départements Ain sowie Sitz des Kommunalverbandes Agglomération de Bourg-en-Bresse. Die Bewohner werden Burgiens genannt während die Bewohner der Landschaft Bresse Bressans genannt werden. Bourg-en-Bresse liegt am Westrand des französischen Jura, am linken Ufer der Reyssouz...

Sharm el-Sheikh am Roten Meer

Sharm el-Sheikh am Roten Meer

[caption id="attachment_153626" align="aligncenter" width="590"] © Daniel Csörföly[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Scharm El-Scheich ist eine ägyptische Stadt im Gouvernement Sinai Süd mit rund 35.000 Einwohnern. Zu dem Gouvernement gehören auch Dahab und Nuwaiba, sowie das Gebiet um das 548 und 565 gegründet und älteste immer noch bewohnte Kloster des Christentums, das Katharinenkloster und den Berg Sinai gehören. Scharm El-Scheich liegt am Roten Meer. Die Stadt erstreckt sich in Nord-Süd-Richtung am Küstenstreifen zwisch...

Del Mar in Kalifornien

Del Mar in Kalifornien

[caption id="attachment_192578" align="aligncenter" width="590"] Annual San Diego County Fair © Jessicaowenphotos/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Del Mar ist eine Küstenort im San Diego County im US-Bundesstaat Kalifornien. Sie liegt am Pazifik zwischen Los Angeles und San Diego westlich der Interstate 5. 1882 gründete Theodore Loop, ein ehemaliger Eisenbahnangestellter, zusammen mit seiner Frau Ella eine Zeltstadt am Strand und nannte diesen Ort Del Mar, nach einem bekannten Gedicht The fight on Paseo Del Mar...

Narva, die östlichste Stadt Estlands

Narva, die östlichste Stadt Estlands

[caption id="attachment_160877" align="aligncenter" width="590"] Narva Castle on the left, Ivangorod Castle on the right. Narva river is the border between Estonia and Russia © LHOON/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Narva ist die drittgrößte Stadt der Republik Estland, eine wichtige Industriestadt und das Zentrum der russischsprachigen Minderheit Estlands. Narva hat 58.500 Einwohner und liegt im Kreis Kreis Ida-Viru. Narva ist die östlichste Stadt Estlands. Sie liegt an der Grenze zu Russland am Fluss Narva, der hier ...

Return to Top ▲Return to Top ▲
Town Hall © TitTornade/cc-by-sa-3.0
Themenwoche Champagne – Châlons-en-Champagne

Châlons-en-Champagne (bis 1997 Châlons-sur-Marne) ist eine Stadt mit 45.000 Einwohnern. Es ist die Hauptstadt der Region Champagne-Ardenne und des Départements...

Langres © Vassil
Themenwoche Champagne – Langres

Langres ist eine Stadt im Département Haute-Marne. In der Stadt leben 8.000 Einwohner auf 22,33 km². Damit leben in der...

British Museum - Olympia Model © Joanbanjo/cc-by-sa-3.0
Olympia in Griechenland

Olympia war das Heiligtum des Zeus in Elis, im Nordwesten der Halbinsel Peloponnes. Es war der Austragungsort der Olympischen Spiele...

Schließen