Themenwoche Zypern – Geroskipou

Mittwoch, 26. August 2015 - 13:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination: | Category/Kategorie: Allgemein

Agia Paraskevi, a byzantine church © Chell Hill/cc-by-2.5

Agia Paraskevi, a byzantine church © Chell Hill/cc-by-2.5

Der Ort Geroskipou, auch Geroskipos, liegt wenige Kilometer östlich von Ktima an der Straße nach Limassol zwischen dem antiken Hafen von Nea Paphos und dem Aphrodite-Heiligtum in Kouklia auf Zypern. Die Stadt hat 7.800 Einwohner. Sie liegt im Bezirk Paphos.

Das Volkskundemuseum von Geroskipos (im Haus des Hadji Smith Zymboulakis) ist die einstige Residenz des 1799 von Admiral Sir Sidney Smith ernannten britischen Konsuls von Paphos, Andreas Zymboulakis. Im Jahre 1826 folgte ihm sein Sohn nach, der den Namen des Gönners annahm. Nach ihm ist das Haus benannt. Abgesehen von seinem reichen volkskundlichen Inhalt bietet es eines der reinsten Beispiele zyprischer Volksarchitektur.

Agia Paraskevi, byzantine church © Chell Hill/cc-by-2.5 Elementary School © Chell Hill/cc-by-2.5 Agia Paraskevi, a byzantine church © Chell Hill/cc-by-2.5
<
>
Agia Paraskevi, a byzantine church © Chell Hill/cc-by-2.5
Die im Ortszentrum im 9. Jahrhundert erbaute Kirche Agia Paraskevi ist mit ihren fünf Kuppeln neben den Kirchen der Heiligen Barnabas und Hilarion in Peristerona die dritte dieses Typs auf Zypern. Ihr Plan geht auf die in justinianischer Zeit errichtete Johanneskirche in Ephesos und die Apostelkirche in Konstantinopel zurück. Die dreischiffige Agia-Paraskevi-Kirche ist im Innern durch Mauern gegliedert, die die Kuppeln tragen. Über dem Mittelschiff befinden sich drei Kuppeln, deren mittlere von den beiden über den Seitenschiffen flankiert wird, wodurch der Eindruck einer kreuzförmigen Anlage entsteht. Bis an die Apsis des Mittelschiffs heranreichend, ist dem südlichen Seitenschiff im Osten eine überkuppelte Kapelle angegliedert, die früher wohl ein Martyrion war, ein Bauwerk an einem Ort, der mit dem Leben oder der Reliquie eines Heiligen oder Märtyrers in enger Beziehung stand. Die Südostecke der Kirche bestimmt ein 1886 erbauter Glockenturm. Der narthexartige Westteil wurde im 19. Jahrhundert für die am Gottesdienst teilnehmenden Frauen errichtet und 1931 vergrößert. Die außerordentlich dicken Mauern tragen im Innern Wandmalereien.

Bei den ältesten Resten handelt es sich um anikonische, rein dekorative Motive, die in die Zeit des Bildersturms im 9. Jahrhundert zurückreichen. Darüber liegt eine Freskenschicht aus dem 12. Jahrhundert, von der ein Marientod an der Nordwand des Naos am besten erhalten ist. Die meisten Fresken stammen aus dem 15. Jahrhundert und haben Geschichten aus dem neuen Testament zum Gegenstand. Aus der gleichen Zeit stammt die bedeutendste Ikone (14.-15. Jahrhundert), eine Darstellung der Panagia Geroskipiotissa, auf der einen, eine Kreuzigung auf der anderen Seite tragend.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Themenwochen.

Lesen Sie mehr auf Geroskipou, Elea Golf & Spa Resort und Wikipedia Geroskipou. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können.



Das könnte Sie auch interessieren:

Französisch-Polynesien im Pazifik

Französisch-Polynesien im Pazifik

[caption id="attachment_150610" align="aligncenter" width="590"] Tahiti - Papeete - Marina Taina © Remi Jouan/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Französisch-Polynesien, ursprünglich Französisch-Ozeanien, ist ein französisches Überseegebiet in Polynesien. Es besteht aus einer Ansammlung kleinerer Inseln, Atolle und Archipele im südlichen Pazifik. Die bekannteste und bevölkerungsreichste Insel ist Tahiti; das Atoll Mururoa, auf dem französische Atomtests stattfanden, gehört ebenfalls zu Französisch-Polynesien. Fran...

Michelstadt im Odenwald

Michelstadt im Odenwald

[caption id="attachment_160694" align="aligncenter" width="590"] Timber-framed houses at the market square with the market well © Joachim Köhler[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Michelstadt ist eine Stadt im Odenwald in Südhessen, zwischen Darmstadt und Heidelberg gelegen. Michelstadt ist die größte Stadt des Odenwaldkreises. Sie grenzt an die unmittelbar südlich gelegene Kreisstadt Erbach an und bildet mit ihr zusammen das Zentrum des Odenwaldkreises. Die Kernstadt liegt verkehrsgünstig in dem weiten, in Süd-Nord-Richtung ver...

Córdoba und Al-Andalus - Multikulti im Mittelalter

Córdoba und Al-Andalus - Multikulti im Mittelalter

[caption id="attachment_151077" align="aligncenter" width="590"] Gardens of the Alcázar de los Reyes Cristianos © Jebulon[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Córdoba ist die Hauptstadt der Provinz Córdoba und die drittgrößte Stadt Andalusiens. Córdoba liegt am Fluss Guadalquivir. Die Stadt gilt als eine der touristischen Sehenswürdigkeiten Spaniens. Seit 1984 gehört die Altstadt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Vor allem im Frühling gibt es in Córdoba etliche Volksfeste, die Ferias. Das bekannteste ist die Feria de Mayo, die...

Themenwoche Ibiza - Sant Joan de Labritja

Themenwoche Ibiza - Sant Joan de Labritja

[caption id="attachment_152207" align="aligncenter" width="590"] Cala de Portinatx © flickr.com - David de Mallorca/cc-by.20[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Sant Joan de Labritja (spanisch San Juan Bautista) ist eine Gemeinde im Norden Ibizas. Sant Joan ist mit 5900 Einwohnern die mit Abstand kleinste Gemeinde Ibizas. Das gleichnamige Dorf ist Verwaltungssitz der Gemeinde. Die Gemeinde Sant Joan de Labritja gliedert sich in 7 Ortsteile. Portinatx ist der größte Ferienort in der Gemeinde. Ursprünglich befand sich an der Bu...

Burg Guédelon

Burg Guédelon

[caption id="attachment_149019" align="aligncenter" width="590"] 2009 © Odejea[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Guédelon ist ein Burgbauprojekt auf dem Gebiet der französischen Gemeinde Treigny im Département Yonne. Nach den Prinzipien der Experimentellen Archäologie werden bei diesem Rekonstruktionsprojekt nur Techniken aus dem 13. Jahrhundert angewandt. Guédelon liegt etwa 140 km südöstlich vom Pariser Zentrum entfernt, ca. 40 km südwestlich des Städtchens Auxerre bei dem Ort Saint-Sauveur-en-Puisaye. Etwa 30 km we...

Themenwoche Balearische Inseln - Formentera

Themenwoche Balearische Inseln - Formentera

[caption id="attachment_152420" align="aligncenter" width="590"] Lake Pudent © ximateix![/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Formentera ist die zweitkleinste bewohnte Insel der Balearischen Inseln. Sie bildet zusammen mit Ibiza und einigen kleineren Inseln die Inselgruppe der Pityusen. Formentera liegt etwa 9 Kilometer südlich vor Ibiza und ist 19 Kilometer lang. Die Insel hat eine Fläche von 82 km². Der Hauptort der Insel ist Sant Francesc de Formentera. Die Insel war in den 1960er und 1970er Jahren bei Hippies sehr beliebt,...

Return to Top ▲Return to Top ▲
View of the beautiful San Juan Mountains surrounding Telluride © Ehiris/cc-by-sa-3.0
Telluride in Colorado

Telluride ist eine Gemeinde mit 2.300 Einwohnern und County Seat des San Miguel County im Südwesten des US-Bundesstaates Colorado. Die...

Polis Beach © ChrisSampson87/cc-by-sa-4.0
Themenwoche Zypern – Polis Chrysochous

Polis Chrysochous ist eine am Meer gelegene Gemeinde im Bezirk Paphos auf der Mittelmeerinsel Zypern. Der Ort, oft auch einfach...

Bernburg Castle © Franzfoto
Bernburg (Saale)

Bernburg (Saale) ist die Kreisstadt des Salzlandkreises in der Magdeburger Börde in der Mitte Sachsen-Anhalts. Bernburg liegt an der Saale,...

Schließen