Themenwoche Wales – Barry

Freitag, 07. Juni 2013 - 15:08 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

Barry Waterfront © Cane Giapponese

Barry Waterfront © Cane Giapponese

Barry ist eine Stadt im Landkreis Vale of Glamorgan in Wales unweit von Cardiff. Barry ist Verwaltungssitz des Landkreises. Es liegt am Bristol Channel und ist die südlichste Stadt von Wales. Barry ist ein Seebad mit Strand und einem Freizeitpark, dem Barry Island Pleasure Park. Die Stadt hat 48.000 Einwohner.

Der Name der Stadt leitet sich vom heiligen Baruc ab, der im 6. Jh. im Bristol Channel ertrunken war und in Barry beigesetzt wurde. Auch das heute zu Barry zählende Dorf Cadoxton hat seinen Namen von einem frühen Missionar, Cadoc, dem Lehrer des Baruc. Noch heute ist die mittelalterliche Kirche St. Cadoc in Cadoxton erhalten. Barry blieb lange Zeit ein beschauliches Fischerdorf, bis in den 80er Jahren des 19. Jahrhunderts hier ein Kohlehafen gebaut wurde, der der Verschiffung der in den südwalisischen Gruben geförderten Kohle diente. Dieser neue Hafen entlastete das benachbarte Tiger Bay (heute Cardiff Bay). Im Jahre 1903 betrug die verschiffte Kohlemenge bereits über 9 Millionen Tonnen und 1913 war Barry der größte Kohleausfuhrhafen weltweit.

Barry Island and Nell's Point © geograph.org.uk - M J Richardson/cc-by-sa-2.0 The Gorsedd stones above Romilly Park © Cath Mudford/cc-by-sa-3.0 Barry Council Office and Library, King's Square © Cath Mudford/cc-by-sa-3.0 All Saints Church © Cath Mudford/cc-by-sa-3.0 Watchtower Bay © Cath Mudford/cc-by-sa-3.0 Barry Waterfront © Cane Giapponese
<
>
Barry Island and Nell's Point © geograph.org.uk - M J Richardson/cc-by-sa-2.0
Der Hafen spielt bis heute eine wichtige Rolle im Leben der Stadt. Barry ist daneben aber auch ein wichtiger Produktionsstandort und ein Dienstleistungszentrum für das Vale of Glamorgan geworden. Die Hafenanlagen erhielten 1981 mit dem Bau der Docks Link Road eine direkte Straßenanbindung an die Autobahn M4. Der Hafen selbst kann Schiffe bis zur Größenordnung von 23.000 Tonnen versorgen; die Lage Barrys an der Severn-Mündung erlaubt es auch Tiefwasserschiffen, den Hafen anzulaufen.

Die meisten Industriebetriebe der Stadt konzentrieren sich rund um den Hafen. Zu den bedeutendsten Chemieunternehmen gehören Cabot Carbon und Dow Corning (mit der größten Silikonfabrik Europas). Weitere wichtige Arbeitgeber sind Jewson Builders’ Merchants, Western Welding and Engineering, Bumnelly, sowie Rank Hovis und der Hafenbetreiber Associated British Ports.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Themenwochen.

Lesen Sie mehr auf Vale of Glamorgan Council, Barry Island Vergnügungspark, Wales Coast Path, abports.co.uk – Hafen von Barry und Wikipedia Barry. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.



Das könnte Sie auch interessieren:

Themenwoche Kärnten - Sankt Veit an der Glan

Themenwoche Kärnten - Sankt Veit an der Glan

[caption id="attachment_153250" align="aligncenter" width="590"] Market Square © Binter[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Sankt Veit an der Glan ist eine Stadtgemeinde mit 12.500 Einwohnern und die Hauptstadt des gleichnamigen Bezirks. Die Stadt liegt auf einem Schwemmkegel bei der Einmündung von Wimitz und Mühlbach in die Glan, die südlich der Stadt das Zollfeld in Richtung Klagenfurt durchfließt. Zwischen 1473 und 1492 gab es fünf Einfälle der Türken, 1480 eine Belagerung durch die Ungarn, 1497 brannte die Stadt niede...

Porträt: Die Familie Warburg

Porträt: Die Familie Warburg

[caption id="attachment_165740" align="aligncenter" width="590"] M.M. Warburg & CO headquarters in Hamburg © Claus-Joachim Dickow/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Familie Warburg ist eine deutsch-jüdische Bankiers-Familie. Die Warburgs zogen im 16. Jh. noch unter dem Familiennamen del Banco von Bologna zunächst nach Warburg und im 17. Jh. dann nach Altona a. d. Elbe. Der früheste bekannte Vorfahre war Simon von Cassel, der um 1566 starb. Die Brüder Moses Marcus Warburg und Gerson Warburg gründeten 1798 das bis h...

Meerbusch am Niederrhein

Meerbusch am Niederrhein

[caption id="attachment_161072" align="aligncenter" width="590"] Pesch Mansion © Tetris L/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Meerbusch ist eine seit dem 1. Januar 1970 eigenständige Stadt in Nordrhein-Westfalen, die sich aus den zuvor selbstständigen Gemeinden Büderich, Osterath, Lank-Latum, Strümp, Ossum-Bösinghoven, Langst-Kierst, Nierst und Ilverich zusammensetzt. Sie gehört zum Rhein-Kreis Neuss. Meerbusch ist in Nordrhein-Westfalen mit weitem Abstand die Gemeinde mit dem höchsten Anteil von Einkommensmillionär...

Wolfenbüttel - Ernst August Bibliothek und Jägermeister

Wolfenbüttel - Ernst August Bibliothek und Jägermeister

[caption id="attachment_160227" align="aligncenter" width="590"] Wolfenbuettel Palace © Brunswyk[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Wolfenbüttel ist eine an der Oker gelegene Kreisstadt und größte Stadt des gleichnamigen Landkreises Wolfenbüttel in Niedersachsen (Deutschland). Mit etwa 54.000 Einwohnern ist Wolfenbüttel eine selbstständige Gemeinde und Mittelstadt. Die Stadt ist als Bischofsstadt Sitz der Kirchenregierung für die Evangelisch-Lutherische Landeskirche in Braunschweig. Des Weiteren ist sie Fachhochschulstandort und...

Themenwoche Bretagne - Quimper

Themenwoche Bretagne - Quimper

[caption id="attachment_153434" align="aligncenter" width="590"] St. Corentin Cathedral © Falk Koop[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Quimper, Bretonisch Kemper, ist eine Stadt in der Bretagne. Sie ist die préfecture (Hauptstadt) des Départements Finistère. Die Stadt hat 63.929 Einwohner, die frz. quimpérois und bret. kemperiz genannt werden. Der Name „Quimper“ stammt aus dem Bretonischen kemper und bedeutet Zusammenfluss, da die Stadt am Zusammenfluss von Jet, Steïr und Odet erbaut wurde. Die Hauptstadt der Cornouail...

Themenwoche Bolivien - Quillacollo

Themenwoche Bolivien - Quillacollo

[caption id="attachment_183388" align="aligncenter" width="590"] © Willaq/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Quillacollo ist eine Mittelstadt im Departamento Cochabamba. Quillacollo liegt in einer Entfernung von dreizehn Straßenkilometern von Cochabamba, Hauptstadt des Departamentos. Quillacollo liegt im Übergangsbereich zwischen der Anden-Gebirgskette der Cordillera Central und dem bolivianischen Tiefland. Quillacollo ist eine von mehreren Trabantenstädten im Agglomerationsraum Cochabamba, und die Stadt Cochaba...

Return to Top ▲Return to Top ▲
Panorama of the Hen (right) and Chicken Islands and Sail Rock (left) © Glenn h/cc-by-sa-3.0
Themenwoche Neuseeland – Die Hen and Chicken Islands

Die Hen and Chickens Islands sind eine Inselgruppe östlich der North Auckland Peninsula vor der Küste der Nordinsel Neuseelands. Sie...

Newport Arcade © geograph.org.uk - Robin Drayton/cc-by-sa-2.0
Themenwoche Wales – Newport

Newport ist eine Hafenstadt am Fluss Usk in der Nähe des Bristolkanals, in Südwales. Newport befindet sich etwa 19 km...

"Gross National Happiness is more important than Gross National Product" by Jigme Singye Wangchuck, king of Bhutan. Slogan on a wall in Thimphu's School of Traditional Arts. Photo: Mario Biondi
Das Bruttonationalglück

Bruttonationalglück (BNG) ist der Versuch, den Lebensstandard in breit gestreuter, humanistischer und psychologischer Weise zu definieren und somit dem herkömmlichen...

Schließen