Themenwoche Vatikanstadt – Apostolischer Palast

Donnerstag, 27. Dezember 2018 - 12:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Architektur, Allgemein, Paläste, Schlösser, Villen, Parks, UNESCO-Welterbe

Pope Benedict XVI during the traditional weekly mess © Oliver-Bonjoch/cc-by-sa-3.0

Pope Benedict XVI during the traditional weekly mess © Oliver-Bonjoch/cc-by-sa-3.0

Der Apostolische Palast (auch: Papstpalast oder Vatikanpalast) ist die offizielle Residenz des Papstes in der Vatikanstadt. Er beherbergt neben den päpstlichen Appartements auch Kapellen und Büros der römischen Kurie sowie Teile der Vatikanischen Museen. Er ist nicht zu verwechseln mit dem Lateranpalast im etwa fünf Kilometer östlich gelegenen offiziellen Papstsitz Lateran.

Der Palast ist ein Gebäudekomplex mit etwa 1.400 Räumen und 55.000 m² Grundfläche. Der heute als Papstresidenz genutzte Bau wurde 1508–1519 von Antonio da Sangallo d. J. errichtet und erstreckt sich rund um den zentralen Cortile San Damaso, der bis 1519 von Donato Bramante gestaltet wurde. Ältere Teile des Palastes sind in die Vatikanischen Museen integriert (so zum Beispiel die Sixtinische Kapelle, die Cappella Niccolina, die Stanzen des Raffael und das Appartamento Borgia).

St. Peter's Square and Palazzo Apostolico © Radomil/cc-by-sa-3.0 St. Peter's Square and Palazzo Apostolico © Jean-Pol GRANDMONT/cc-by-sa-3.0 © Wknight94/cc-by-sa-3.0 Pope Benedict XVI during the traditional weekly mess © Oliver-Bonjoch/cc-by-sa-3.0 © Livioandronico2013/cc-by-sa-4.0
<
>
Pope Benedict XVI during the traditional weekly mess © Oliver-Bonjoch/cc-by-sa-3.0
Die päpstlichen Gemächer lagen zunächst im zweiten Stockwerk, die letzten drei Fenster rechts. Hier befindet sich bis heute rechts außen das Schlaf- und Sterbezimmer von Papst Leo XIII. (1878–1903). Es ist deshalb bis heute unberührt geblieben, da sein Nachfolger, Pius X. (1903–1914) in das dritte Stockwerk, die Zimmer genau über dem zweiten, umzog. Hier residierten die Päpste bis 2013. Seit diesem Zeitpunkt starben im letzten Zimmer rechts im dritten Stockwerk folgende Päpste: Pius X. (1903–1914), Benedikt XV. (1914–1922), Pius XI. (1922–1939), Johannes XXIII. (1958–1963), Johannes Paul I. (1978) und Johannes Paul II. (1978–2005). Die Päpste Pius XII. (1939–1958) und Paul VI. (1963–1978) starben jeweils in der päpstlichen Sommerresidenz Castel Gandolfo. Zwischen Juli und September befindet sich der Papst ebendort. Bewacht wird der Palast von der Schweizergarde.

Bis 1871 war die offizielle Sommerresidenz der Quirinalspalast. Nachdem der Kirchenstaat 1870 dem Königreich Italien einverleibt wurde, wurde der Quirinalspalast zur Residenz des Königs und nach 1946 zur Residenz des Präsidenten der italienischen Republik. Papst Franziskus entschied sich nach seiner Wahl im April 2013, vorerst nicht in den Apostolischen Palast zu ziehen. Er wohnt weiterhin im Vatikanischen Gästehaus, der Casa Santa Marta, wo sich sein Appartement befindet. Er nutzt den Apostolischen Palast für den Empfang von Staatsgästen und für besondere Audienzen.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Themenwochen.

Lesen Sie mehr auf RadioVaticana.va – Apostolischer Palast und Wikipedia Apostolischer Palast. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes - Wetterbericht von wetter.com). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Kathedrale des Handels, das Woolworth Building in Manhattan

Kathedrale des Handels, das Woolworth Building in Manhattan

[caption id="attachment_24787" align="aligncenter" width="590"] Woolworth Building seen from the Hudson River © flickr.com - Joe Mabel/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Woolworth Building am Broadway in Manhattan, New York City wurde zwischen 1910 und 1913 erbaut. Der Bau kostete seinen Besitzer Franklin Winfield Woolworth 13,5 Millionen US-Dollar, die er in bar bezahlte. Mit 241 Metern war es bis zur Fertigstellung des Bank of Manhattan Buildings (heute 40 Wall Street) an der Wall Street im Jahre 1930 das höchste Ge...

[ read more ]

Themenwoche Afghanistan - Kandahar

Themenwoche Afghanistan - Kandahar

[caption id="attachment_208987" align="aligncenter" width="590"] © Afgbeast/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Kandahar ist mit einer Einwohnerzahl von rund 614.000 nach der Hauptstadt Kabul und Herat die drittgrößte Stadt Afghanistans. Kandahar liegt im Süden des Landes am Fluss Arghandāb (Dari) bzw. Argandau (Paschtu). Sie ist Verwaltungssitz der gleichnamigen Provinz Kandahar. Der internationale Flughafen Kandahar liegt etwa 16 km südöstlich an der Straße nach Quetta. Über die ring road ist sie mit Kabul und Her...

[ read more ]

Themenwoche Bolivien - Quillacollo

Themenwoche Bolivien - Quillacollo

[caption id="attachment_183388" align="aligncenter" width="590"] © Willaq/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Quillacollo ist eine Mittelstadt im Departamento Cochabamba. Quillacollo liegt in einer Entfernung von dreizehn Straßenkilometern von Cochabamba, Hauptstadt des Departamentos. Quillacollo liegt im Übergangsbereich zwischen der Anden-Gebirgskette der Cordillera Central und dem bolivianischen Tiefland. Quillacollo ist eine von mehreren Trabantenstädten im Agglomerationsraum Cochabamba, und die Stadt Cochaba...

[ read more ]

Themenwoche Irland - Waterford

Themenwoche Irland - Waterford

[caption id="attachment_171155" align="aligncenter" width="590"] Waterford by night © geograph.org.uk - Typhoon/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Waterford (irisch Port Láirge) war ursprünglich die Hauptstadt des County Waterford in der Provinz Munster. Heute ist sie separat verwaltet und das County Waterford hat seinen administrativen Sitz in Dungarvan. Die Stadt im Südosten von Irland hat eine Fläche von 42 km². 2016 lebten rund 54.000 Menschen in der Stadt. Die Stadt wurde im 9. Jahrhundert von den Wikingern gegr...

[ read more ]

East Village in Manhattan

East Village in Manhattan

[caption id="attachment_152090" align="aligncenter" width="590"] Building between First and Second Avenues © Beyond My Ken/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]East Village ist ein Stadtteil im Bezirk Manhattan in New York. Es liegt östlich von Greenwich Village, südlich von Gramercy und Stuyvesant Town, und nördlich der Lower East Side. Innerhalb des Stadtteils liegen die Bowery, Alphabet City und Tompkins Square Park. Das Viertel war bis in die 1960er Jahre ein Teil der Lower East Side. Einst ein Mittelpunkt der New Yor...

[ read more ]

Bier, Škoda, Plzeň - Tschechien

Bier, Škoda, Plzeň - Tschechien

[caption id="attachment_149052" align="aligncenter" width="590"] West Bohemian Museum © Norbert Aepli[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Plzeň (deutsch Pilsen) ist die viertgrößte Stadt Tschechiens im Westen von Böhmen und der Verwaltungssitz des Plzeňský kraj. Bekannt geworden ist Pilsen durch das Pilsner Bier und die Škoda-Werke. Die Universitäts- und Bistumsstadt hat weithin eine bedeutende Stellung als starkes Industrie-, Handels-, Kultur- und Verwaltungszentrum. In der Stadt leben 170.000 Menschen. In der Stadt befinden si...

[ read more ]

Themenwoche Indien - Neu-Delhi

Themenwoche Indien - Neu-Delhi

[caption id="attachment_196152" align="aligncenter" width="590"] India Gate © Utkarsharma97/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Neu-Delhi ist die Hauptstadt Indiens, Sitz der indischen Regierung, des Parlaments und der obersten Gerichte. Es ist Teil der indischen Metropole Delhi (mit 25,735 Millionen Einwohnern drittgrößte Metropolregion der Welt). Der Grundstein wurde während der britischen Kolonialzeit am 15. Dezember 1911 südlich der Altstadt von Delhi angelegt. Dadurch sollte die traditionelle Hauptstadt Kalkutta ab...

[ read more ]

Themenwoche Amsterdam - Das Rijksmuseum

Themenwoche Amsterdam - Das Rijksmuseum

[caption id="attachment_25287" align="aligncenter" width="590"] © Mark Ahsmann/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Rijksmuseum Amsterdam oder Rijksmuseum (deutsch Reichsmuseum) ist ein niederländisches Nationalmuseum am Museumplein im Amsterdamer Stadtteil Oud-Zuid, Stadtbezirk Amsterdam Zuid. Das Museum ist den Künsten, dem Handwerk und der Geschichte gewidmet. Es verwahrt eine große Sammlung der Malerei aus dem Goldenen Zeitalter der Niederlande und eine umfassende Sammlung asiatischer Kunstobjekte und Artefakte zu...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
© Greudin
Themenwoche Vatikanstadt – Petersplatz

Der Petersplatz (italienisch Piazza San Pietro) wurde von Gian Lorenzo Bernini zwischen 1656 und 1667 unter Papst Alexander VII. (1655–1667)...

Offical portrait of Harry S. Truman at White House © Greta Kempton - Harry S. Truman Library
Porträt: Harry S. Truman, 33. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika

Harry S. Truman war ein US-amerikanischer Politiker der Demokratischen Partei und von 1945 bis 1953 der 33. Präsident der Vereinigten...

© Marek.69/cc-by-sa-3.0
Themenwoche Vatikanstadt – Vatikanische Gärten

Die Vatikanischen Gärten (italienisch Giardini Vaticani) umfassen etwa die Hälfte der 44 ha des Staatsgebietes der Vatikanstadt. Sie befinden sich...

Schließen