Themenwoche Ulster – Donegal Town

Donnerstag, 21. August 2014 - 13:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

The Diamond - Main Square © Kanchelskis/cc-by-sa-3.0

The Diamond – Main Square © Kanchelskis/cc-by-sa-3.0

Donegal (irisch: Dún na nGall; deutsch: Festung der Fremden) ist eine Stadt im Nordwesten der Republik Irland. Obwohl namensgebend für das nördlichste irische County, in dessen Südwesten die Stadt liegt, ist Donegal weder der Hauptort noch Verwaltungssitz (das ist Lifford) noch der größte Ort des Countys (das ist Letterkenny). Donegal mit nahem Umland hat etwa 2.500 Einwohner. Die Familie der O’Donnells gründeten im 15. Jahrhundert am Donegal Bay die franziskanischen Klöster Magherabeg und Donegal südlich des Stadtzentrums.

Donegal liegt nahe der Spitze der Donegal Bay und wird vom River Eske durchflossen, der südwestlich von Donegal in den Atlantik mündet. Nördlich von Donegal liegen die Bluestack Mountains, die sich wie eine natürliche Barriere zwischen dem südlichen und nördlichen Teil des Countys erstrecken.

Caratra © geograph.org.uk - Owen Doody/cc-by-sa-2.0 Diamond © geograph.org.uk - louise price/cc-by-sa-2.0 © pdphoto.org - Jon Sullivan Donegal Castle © geograph.org.uk - Benson Wills/cc-by-sa-2.0 The River Eske © geograph.org.uk - Kay Atherton/cc-by-sa-2.0 The Diamond - Main Square © Kanchelskis/cc-by-sa-3.0
<
>
Donegal Castle © geograph.org.uk - Benson Wills/cc-by-sa-2.0
Ungeachtet seiner geringen Größe und fehlenden administrativen Bedeutung ist Donegal weithin bekannt, da die Stadt von allen Touristen passiert wird, die über Sligo und Ballyshannon aus dem irischen Westen ins County Donegal einreisen. Über den kleinen Flughafen Donegal bei Dungloe wird das County zweimal täglich von der Aer Arann mit Dublin sowie dreimal pro Woche mit Glasgow in Schottland verbunden. An den Schienenverkehr in Irland, der landesweit nur marginale Bedeutung hat, ist Donegal seit 1960 nicht mehr angeschlossen. Im früheren Bahnhofsgebäude ist heute das “Donegal Railway Heritage Centre” untergebracht, ein Eisenbahnmuseum, das die Geschichte der beiden Schmalspurbahnen im County Donegal zwischen 1863 und 1959 darstellt.

Als Ausgangspunkt und Standquartier für touristische Exkursionen verfügt Donegal zwar über eine größere Anzahl von Hotels, für die örtliche Bevölkerung ist die soziale Infrastruktur aufgrund fehlender öffentlicher Einrichtungen jedoch eher unbefriedigend. Auch große Shopping Centres fehlen vor Ort.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Themenwochen.

Lesen Sie mehr auf Donegal Town, GoVisitDonegal.com und Wikipedia Donegal. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes - Wetterbericht von wetter.com). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.






Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Das Benediktinerkloster Stift Melk in Niederösterreich

Das Benediktinerkloster Stift Melk in Niederösterreich

[caption id="attachment_6921" align="aligncenter" width="590"] Park © Veleius[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Benediktinerkloster Stift Melk liegt in Niederösterreich bei der Stadt Melk am rechten Ufer der Donau. Der heutige Bau wurde in den Jahren 1702–1746 von Jakob Prandtauer errichtet. Als Wahrzeichen der Wachau gehört es zum UNESCO-Welterbe. Es wurde als "sinnbildlichstes und dominantestes Barockgebäude" beschrieben. Weiters beherbergt es das Stiftsgymnasium Melk, die älteste noch bestehende Schule Österreichs. ...

[ read more ]

Das Périgord im Südwesten Frankreichs

Das Périgord im Südwesten Frankreichs

[caption id="attachment_153559" align="aligncenter" width="590"] Nontron © Jbardini/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Périgord ist eine Landschaft und historische Provinz im Südwesten Frankreichs, die für ihr reiches historisches Erbe, ihre herausragende Küche und das milde Klima bekannt ist. Der Name leitet sich vom keltischen Volksstamm der Petrocorii ab. Seit über 2000 Jahren haben sich seine Grenzen nur minimal verändert: Das Gebiet erstreckt sich etwa innerhalb eines gedachten Kreises von 100 Kilometern Dur...

[ read more ]

Barby an der Elbe

Barby an der Elbe

[caption id="attachment_150619" align="aligncenter" width="590"] Town hall © Mazbln/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Barby ist eine Stadt im Salzlandkreis in Sachsen-Anhalt. Bis zur Neubildung der Stadt am 1. Januar 2010 aus den Gemeinden der ehemaligen Verwaltungsgemeinschaft Elbe-Saale (außer Gnadau) hieß die Stadt Barby (Elbe). Gnadau wurde am 1. September 2010 nach Barby eingemeindet. Barby liegt am linken Ufer der Elbe. Unweit der Stadt mündet die Taube in die Saale und diese in die Elbe. Die Stadt bildet die wes...

[ read more ]

Porträt: Henry Morrison Flagler, Gründer zahlreicher Orte in Florida

Porträt: Henry Morrison Flagler, Gründer zahlreicher Orte in Florida

[caption id="attachment_168889" align="aligncenter" width="407"] Portrait of Henry Morrison Flagler © The Cyclopaedia of American biography, 1918[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Henry Morrison Flagler war ein US-amerikanischer Erdölmagnat, Besitzer einer Eisenbahngesellschaft und Erbauer der Bahnstrecke an Floridas Ostküste (Florida East Coast Railway), die er auch mit großzügigen Eisenbahnhotels, zum Beispiel in St. Augustine (Hotel Ponce de Leon, heute Flagler College) oder dem Breakers Hotel in Palm Beach ausstattete. Flagler...

[ read more ]

Cherry Hills Village in Colorado

Cherry Hills Village in Colorado

[caption id="attachment_26662" align="aligncenter" width="590"] Cherry Hill Trail sign © Xnatedawgx/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Cherry Hills Village ist ein Vorort von Denver im Arapahoe County in Colorado. Der Ort hat 6.000 Einwohner. Mit einem durchschnittlichen Haushaltseinkommen von 230.000 US-Dollar ist die Stadt eine der wohlhabendsten Siedlungen in den Vereinigten Staaten. Der Cherry Hills Country Club war zweimal Gastgeber der PGA Championship (1941 und 1985) und richtete auch die U.S. Women’s Open...

[ read more ]

Manzanillo auf Kuba

Manzanillo auf Kuba

[caption id="attachment_185694" align="aligncenter" width="590"] Parque Central de Manzanillo Carlos Manuel de Céspedes © Corina Robles/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Manzanillo ist eine Stadt im Osten Kubas in der Provinz Granma. Die Stadt liegt an der 14. Stelle der größten Städte Kubas Der Gemeindebezirk hat 130.000 Einwohnern, davon 104.000 im Stadtgebiet (Zensus 2012). Er ist im Nordwesten am Golf von Guacanayabo und im Osten am Fuß der Sierra Maestra gelegen. Manzanillo wurde 1784 gegründet. Es war ...

[ read more ]

Themenwoche Amsterdam - Der Rembrandtplein

Themenwoche Amsterdam - Der Rembrandtplein

[caption id="attachment_171954" align="aligncenter" width="590"] © flickr.com - Minke Wagenaar/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Rembrandtplein ist ein großer Platz in Amsterdam der 1876 nach dem Maler Rembrandt van Rijn benannt wurde, der in der Nähe des Platzes ein Haus besessen hat,das heutige Museum Het Rembrandthuis. Der Platz war einst der Buttermarkt in Amsterdam. 1852 wurde hier im Beisein von König Wilhelm III. eine Statue von Rembrandt enthüllt und 1876 dann der Name des Platzes von Botermarkt in Rembrandtpl...

[ read more ]

Themenwoche Südkorea - Daejeon

Themenwoche Südkorea - Daejeon

[caption id="attachment_193257" align="aligncenter" width="590"] Dunsan prehistoric settlement site © Yoo Chung/cc-by-sa-2.5[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Daejeon ist eine Großstadt im Zentrum von Südkorea. Daejeon ist mit 1.539.154 Einwohnern die fünftgrößte Stadt Südkoreas. Es liegt zwischen den Provinzen Chungcheongbuk-do und Chungcheongnam-do und ist die Hauptstadt von Chungcheongnam-do, obwohl es politisch eine eigenständige Einheit bildet. Die Stadt ist vollständig von bewaldeten Hügeln umschlossen; auf gut ...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
© geograph.org.uk - Oast House Archive/cc-by-sa-2.0
Lloyd’s of London Gebäude in London

Das Lloyd's building ist der Hauptsitz der traditionsreichen Versicherung Lloyd’s of London in der City of London. Das Lloyd's building...

Ann Street © geograph.org.uk - Dean Molyneaux/cc-by-sa-2.0
Themenwoche Ulster – Ballycastle

Ballycastle (irisch: Baile an Chaisleáin) ist der Verwaltungssitz des Bezirks Moyle im County Antrim an der Nordostküste Nordirlands. Der italienische...

Oatfield Sweet Factory © geograph.org.uk - louise price/cc-by-sa-2.0
Themenwoche Ulster – Letterkenny

Letterkenny (irisch: Leitir Ceanainn) ist mit 20.000 Einwohnern die größte Stadt im irischen County Donegal. Sie liegt im äußersten Nordwesten...

Schließen