Themenwoche Ulster – Donegal Town

Donnerstag, 21. August 2014 - 13:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

The Diamond - Main Square © Kanchelskis/cc-by-sa-3.0

The Diamond – Main Square © Kanchelskis/cc-by-sa-3.0

Donegal (irisch: Dún na nGall; deutsch: Festung der Fremden) ist eine Stadt im Nordwesten der Republik Irland. Obwohl namensgebend für das nördlichste irische County, in dessen Südwesten die Stadt liegt, ist Donegal weder der Hauptort noch Verwaltungssitz (das ist Lifford) noch der größte Ort des Countys (das ist Letterkenny). Donegal mit nahem Umland hat etwa 2.500 Einwohner. Die Familie der O’Donnells gründeten im 15. Jahrhundert am Donegal Bay die franziskanischen Klöster Magherabeg und Donegal südlich des Stadtzentrums.

Donegal liegt nahe der Spitze der Donegal Bay und wird vom River Eske durchflossen, der südwestlich von Donegal in den Atlantik mündet. Nördlich von Donegal liegen die Bluestack Mountains, die sich wie eine natürliche Barriere zwischen dem südlichen und nördlichen Teil des Countys erstrecken.

Caratra © geograph.org.uk - Owen Doody/cc-by-sa-2.0 Diamond © geograph.org.uk - louise price/cc-by-sa-2.0 © pdphoto.org - Jon Sullivan Donegal Castle © geograph.org.uk - Benson Wills/cc-by-sa-2.0 The River Eske © geograph.org.uk - Kay Atherton/cc-by-sa-2.0 The Diamond - Main Square © Kanchelskis/cc-by-sa-3.0
<
>
Donegal Castle © geograph.org.uk - Benson Wills/cc-by-sa-2.0
Ungeachtet seiner geringen Größe und fehlenden administrativen Bedeutung ist Donegal weithin bekannt, da die Stadt von allen Touristen passiert wird, die über Sligo und Ballyshannon aus dem irischen Westen ins County Donegal einreisen. Über den kleinen Flughafen Donegal bei Dungloe wird das County zweimal täglich von der Aer Arann mit Dublin sowie dreimal pro Woche mit Glasgow in Schottland verbunden. An den Schienenverkehr in Irland, der landesweit nur marginale Bedeutung hat, ist Donegal seit 1960 nicht mehr angeschlossen. Im früheren Bahnhofsgebäude ist heute das “Donegal Railway Heritage Centre” untergebracht, ein Eisenbahnmuseum, das die Geschichte der beiden Schmalspurbahnen im County Donegal zwischen 1863 und 1959 darstellt.

Als Ausgangspunkt und Standquartier für touristische Exkursionen verfügt Donegal zwar über eine größere Anzahl von Hotels, für die örtliche Bevölkerung ist die soziale Infrastruktur aufgrund fehlender öffentlicher Einrichtungen jedoch eher unbefriedigend. Auch große Shopping Centres fehlen vor Ort.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Themenwochen.

Lesen Sie mehr auf Donegal Town, GoVisitDonegal.com und Wikipedia Donegal. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.





Das könnte Sie auch interessieren:

Themenwoche Warschau - Das Polonia Palace Hotel

Themenwoche Warschau - Das Polonia Palace Hotel

[caption id="attachment_4824" align="aligncenter" width="590" caption="© poloniapalace.com"][/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Polonia Palace ist ein einzigartiges Hotel im Zentrum Warschaus. Seit seinem Bau im Jahre 1913 hat es den Krieg und politische Krisen unbeschadet überstanden und steht heute sowohl für das Moderne als auch das "Historische Warschau". Vom Hotel ist es nur ein kurzer Spaziergang in Warschaus Einkaufs- und Finanzzentrum. Einzigartig ist auch die Lage direkt gegenüber des Kultur- und Wissenschaftspalastes, ...

Köln - 2000 Jahre Geschichte

Köln - 2000 Jahre Geschichte

[caption id="attachment_160217" align="aligncenter" width="590"] Rhine Garden © Raimond Spekking/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Köln ist nach Einwohnern die viertgrößte, flächenmäßig die drittgrößte Großstadt Deutschlands sowie die größte Stadt Nordrhein-Westfalens. Die Stadt ist für ihre 2000-jährige Geschichte, ihr kulturelles und architektonisches Erbe sowie für ihre international bedeutenden Veranstaltungen bekannt. Die günstige Lage am Rhein sowie am Schnittpunkt bedeutender West-Ost-Handels...

Themenwoche Ibiza - Sant Antoni de Portmany

Themenwoche Ibiza - Sant Antoni de Portmany

[caption id="attachment_152184" align="aligncenter" width="590"] Sant Antoni Bay © JanManu/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Sant Antoni de Portmany (spanisch San Antonio Abad) ist die größte Stadt an der Westküste Ibizas. Die große Bucht Bahía de Sant Antoni wurde bereits von den Römern als natürlicher Hafen benutzt und Portus Magnus genannt. Die Bucht beherbergt heute den größten Hafen der Insel. Über 2000 Jahre war Sant Antoni nicht mehr als ein kleines Fischerdorf. Erst in den 1950er Jahren begann mit dem zu...

Sölden in Tirol

Sölden in Tirol

[caption id="attachment_160583" align="aligncenter" width="590"] © Ötztal Tourismus - Ernst Lorenzi[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Sölden ist die flächengrößte Gemeinde Österreichs, mit 4100 Einwohnern im südlichen Teil des Ötztals im Bezirk Imst, Tirol, Österreich. Sölden liegt auf einer Höhe von 1.368 m. Mit über zwei Millionen Übernachtungen pro Jahr und 15.000 Gästebetten ist Sölden nach Wien und Salzburg die drittstärkste Tourismusgemeinde Österreichs und ein wichtiges Tourismusgebiet, hauptsächlich für den ...

Richerenches, das Trüffeldorf

Richerenches, das Trüffeldorf

[caption id="attachment_151110" align="aligncenter" width="590"] Black Richerenches Truffle © Véronique PAGNIER/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Richerenches ist eine französische Gemeinde mit 670 Einwohnern im Département Vaucluse in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Richerenches liegt im Norden des Départements, in einer Exklave, die vom Gebiet des Département Drôme umschlossen wird. Wichtigster Fluss durch die Gemeinde ist die 23 Kilometer lange Coronne. Sie fließ auf ost-westlicher Achse südlich des D...

Chișinău, die Hauptstadt Moldaus

Chișinău, die Hauptstadt Moldaus

[caption id="attachment_151155" align="aligncenter" width="590"] City hall © Mirek237[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Chișinău ist die Hauptstadt der Republik Moldau. Die Stadt ist mit mehr als 700.000 Einwohnern auch die bevölkerungsreichste Stadt des Landes. Sie ist ein wichtiger Wirtschaftsstandort, Universitätsstadt und Kulturzentrum. Chișinău hat eine Fläche von 120 km². Zusammen mit Ihrem Umkreis bildet sie den Munizip Chișinău, der 563,3 km² groß ist und über 800.000 Menschen beheimatet. Die erste schrift...

Return to Top ▲Return to Top ▲
© geograph.org.uk - Oast House Archive/cc-by-sa-2.0
Lloyd’s of London Gebäude in London

Das Lloyd's building ist der Hauptsitz der traditionsreichen Versicherung Lloyd’s of London in der City of London. Das Lloyd's building...

Ann Street © geograph.org.uk - Dean Molyneaux/cc-by-sa-2.0
Themenwoche Ulster – Ballycastle

Ballycastle (irisch: Baile an Chaisleáin) ist der Verwaltungssitz des Bezirks Moyle im County Antrim an der Nordostküste Nordirlands. Der italienische...

Oatfield Sweet Factory © geograph.org.uk - louise price/cc-by-sa-2.0
Themenwoche Ulster – Letterkenny

Letterkenny (irisch: Leitir Ceanainn) ist mit 20.000 Einwohnern die größte Stadt im irischen County Donegal. Sie liegt im äußersten Nordwesten...

Schließen