Themenwoche Taiwan – Taichung

Mittwoch, 23. Januar 2019 - 12:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

Night Market © AngMoKio/cc-by-sa-3.0

Night Market © AngMoKio/cc-by-sa-3.0

Taichung (Mitteltaiwan-Stadt) ist eine Millionenstadt an der Westküste in der Mitte Taiwans. Sie ist eine von sechs regierungsunmittelbaren Städten der Republik China und mit über 2,7 Millionen Einwohnern die nach Neu-Taipeh und Kaohsiung drittgrößte Stadt des Landes. Berühmt ist Taichung vor allem für seine Teehäuser. Der Schwarze-Perlen-Milchtee, auch Bubble Tea genannt, stammt aus Taichung. Außerdem sind die sogenannten Sonnenkekse ein beliebtes Mitbringsel aus Taichung.

Die Gegend wird seit mehr als 4000 Jahren von Menschen bewohnt.
Zu Beginn der historischen Zeit lebten und jagten hier Ureinwohnerstämme der westtaiwanischen Ebene. Während der Qing-Dynastie wanderten zahlreiche Festlandschinesen aus den Provinzen Fujian und Kanton ein. Es entwickelte sich zu dieser Zeit unter anderem der Ort Dadun, damals der wichtigste Ort der Gegend. Heute erinnert die Da-Dun-Straße in Taichung an die Ortschaft. Unter der japanischen Besatzung Taiwans ab 1895 wurde der Ort in Taichū umbenannt. Ab 1903 wurden die Straßen im heutigen Zentrum der Stadt sowie der Stadtpark angelegt. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde Taichung eine Hochburg des taiwanischen Nationalismus, während die meisten Schulen dieser Zeit von Japanern errichtet wurden, wurde die Taichū-Mittelschule (heute Erste Städtische Fortgeschrittene Oberschule, First Senior High School, TCSFH) von Taiwanern mit dem Ziel gegründet, taiwanische Kultur zu fördern. Nach dem Zweiten Weltkrieg und der Gründung der Volksrepublik China erhob die Kuomintang Taichung zur kreisfreien Stadt. Am 25. Dezember 2010 wurde der umliegende Landkreis Taichung in die Stadt eingegliedert. Dadurch stieg die Einwohnerzahl von knapp 1,1 Millionen auf über 2,6 Millionen und die Stadtfläche wuchs von 163 km² auf 2215 km² an. Gleichzeitig wurde Taichung aus der Provinz Taiwan ausgegliedert und erhielt den Status einer regierungsunmittelbaren Stadt.

Wen Chang Temple © Ludahai/cc-by-sa-3.0 Taiwan Boulevard © Taichung photo/cc-by-sa-4.0 © Howard61313 Shrine to the martyrs of Taiwan © Ludahai/cc-by-sa-3.0 National Taiwan Museum of Fine Art © Essolo/cc-by-sa-3.0 Lin Shi Family Shrine © Ludahai/cc-by-sa-3.0 City Hall © Ludahai/cc-by-sa-3.0 © Taichung photo/cc-by-sa-4.0 © Taichung photo/cc-by-sa-4.0 © Taichung photo/cc-by-sa-4.0 Taichung Central Business District © Earthnick/cc-by-sa-4.0 Night Market © AngMoKio/cc-by-sa-3.0
<
>
Taichung Central Business District © Earthnick/cc-by-sa-4.0
In Taichung befinden sich 11 Universitäten und Colleges. Die drei wichtigsten Universitäten sind die Chung-Hsing-Nationaluniversität, die Feng-Chia-Universität und die Tunghai-Universität, auf deren Campus die Luce-Gedächtniskapelle des Architekten Ieoh Ming Pei steht. Das Nationalmuseum für Naturgeschichte wurde 1993 eröffnet, es umfasst unter anderem einen botanischen Garten und ein Omnimax-Kino. Das Kunstmuseum der Stadt gilt ebenfalls als eines der besten in Taiwan, ein Großteil der Ausstellungen sind jedoch Wanderausstellungen. Im Stadtgebiet befinden sich mehrere kleinere und größere Tempel, von denen einige im 19. Jahrhundert für traditionelle lokale Volksgötter errichtet wurden. Zudem gibt es neben buddhistischen, taoistischen und Mazu-Tempeln auch noch einen Konfuziustempel. In Taichung gibt es einige Nachtmärkte, die Gegend um Yizhong ist mit vielen kleinen Läden ein beliebter Treffpunkt. Zudem gibt es in Taichung einige größere Einkaufszentren. Das Städtische Opernhaus des japanischen Architekten Toyo Ito wurde 2014 fertiggestellt.

Wie viele Orte in Taiwan hat sich Taichung einige Lebewesen zu offiziellen Symbolen gewählt. Als “Stadtvogel” gilt die Weißohrtimalie, ein in den Wäldern Taiwans vorkommender Singvogel. Er soll die Hilfsbereitschaft der Bewohner Taichungs symbolisieren. Die “Stadtblume” Taichungs ist die Blüte der Taiwan-Kirsche, einer von der Insel Taiwan stammenden Kirschbaumart, die in einer Höhe von 300 bis 2000 Metern wächst und weiße bis blassrosafarbene Blüten aufweist, die gerne auch als Motiv für ornamentale Zwecke verwendet werden. Der offizielle “Stadtbaum” ist die Fünfblättrige Pinie, ein großer, dekorativer Nadelbaum, der endemisch in Taiwan vorkommt und gerne in der Landschaftsarchitektur verwendet wird, wo er z.B. in Tempelanlagen, Palästen und Ziergärten angepflanzt wurde und wird. Seit Alters her war der Baum ein beliebtes Motiv in der chinesischen Malerei.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Themenwochen.

Lesen Sie mehr auf Taichung City Government, TaiwanTourismus.de – Taichung, Taichung Tourismus, LonelyPlanet.com – Taichung, Wikitravel Taichung, Wikivoyage Taichung und Wikipedia Taichung. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.






Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Carnegie Hall in New York

Carnegie Hall in New York

[caption id="attachment_163153" align="aligncenter" width="590"] © Martin Dürrschnabel/cc-by-sa-2.5[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Carnegie Hall ist ein Konzerthaus in Manhattan in New York City und befindet sich an der Ecke 57. Straße und 7. Avenue. Sie ist einer der bekanntesten Veranstaltungsorte sowohl für klassische wie auch für Jazz- und Pop-Konzerte in den Vereinigten Staaten. Das Gebäude trägt den Namen von Andrew Carnegie, der den Bau finanzierte. William Burnet Tuthill entwarf das Konzerthaus als Ziegelsteinbau ...

[ read more ]

Exumas in den Bahamas

Exumas in den Bahamas

[caption id="attachment_152626" align="aligncenter" width="590"] Exuma © bahamas.de[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Exuma ist der Name eines Distrikts der Bahamas, der aus über 360 Inseln besteht. Die Inselgruppe ist wegen ihrer Riffe und Höhlen ein beliebtes Ziel für Segler und Taucher. Viele unbenannte Strände und Höhlen sowie vor der Küste liegende Riffe sind Teil des geschützten Exuma National Land and Sea Park of the Bahamas National Trust. Der Distrikt besitzt in der Stadt George Town mit dem Exuma International...

[ read more ]

Haus der Kulturen der Welt in Berlin

Haus der Kulturen der Welt in Berlin

[caption id="attachment_162847" align="aligncenter" width="590"] © flickr.com - holger doelle/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen lassen"]Das Haus der Kulturen der Welt (HKW) ist ein Ausstellungsort in Berlin für die internationalen zeitgenössischen Künste und ein Forum für aktuelle Entwicklungen und Diskurse. Es präsentiert künstlerische Produktionen aus aller Welt unter besonderer Berücksichtigung nichteuropäischer Kulturen und Gesellschaften. Das Haus der Kulturen der Welt hat seit seiner Gründung im März 1989 sein...

[ read more ]

2. Weltfischbrötchentag am 12. Mai 2012

2. Weltfischbrötchentag am 12. Mai 2012

[caption id="attachment_4907" align="aligncenter" width="590" caption="2. Weltfischbrötchentag am 12. Mai 2012 © Ostsee-Holstein-Tourismus e.V."][/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Dieses Jahr findet der Weltfischbrötchentag am 12. Mai 2012 statt, also heute. Die ostsee* freut sich jetzt schon wieder auf die zahlreichen Besucher und Fischbudenbesitzer, die gemeinsam den Tag des Fischbrötchens huldigen. In einigen Orten findet ein Veranstaltungsprogramm statt, um das Fischbrötchen heute besonders zu bejubeln. [caption id="at...

[ read more ]

Themenwoche Istrien

Themenwoche Istrien

[caption id="attachment_153458" align="aligncenter" width="590"] Rovinj © David Orlovic/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Istrien ist mit einer Fläche von 3.476 km² die größte Halbinsel an der nördlichen Adria zwischen dem Golf von Triest und der Kvarner-Bucht vor Rijeka. Die Bezeichnung Istrien geht auf den Namen der Histri, eines Stammes der Illyrer, zurück, die in dieser Region in der Antike lebten. Der weitaus größte Teil Istriens gehört zu Kroatien, ein Teil des Nordens zu Slowenien und ein kleiner Landstric...

[ read more ]

Porträt: Konrad Adenauer, der erste Bundeskanzler von Westdeutschland

Porträt: Konrad Adenauer, der erste Bundeskanzler von Westdeutschland

[caption id="attachment_193201" align="aligncenter" width="394"] Dr. Konrad Adenauer, 1952 © Bundesarchiv - Katherine Young/cc-by-sa-3.0-de[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Konrad Hermann Joseph Adenauer war von 1949 bis 1963 der erste Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland und von 1951 bis 1955 zugleich erster Bundesminister des Auswärtigen. Bereits im Kaiserreich und in der Weimarer Republik absolvierte der Jurist und Angehörige der katholischen Zentrumspartei eine politische Karriere: Er war Oberbürgermeister von ...

[ read more ]

Die Burlington Arcade in London

Die Burlington Arcade in London

[caption id="attachment_7080" align="aligncenter" width="590"] Burlington Arcade - North Entrance © Andrew Dunn - www.andrewdunnphoto.com/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Burlington Arcade gehoert zu den Klassikern Londons und wird in jedem Reisefuehrer erwaehnt. Burlington Arcade ist eine shopping arcade off Piccadilly, upmarket ohne Zweifel, seit 1819 werden dort in zunaechst 72 heute in um die 40 Laeden teure Dinge zum Kauf angeboten. Burlington Arcade wird von sogenannten beadles bewacht und kontrolliert. Vul...

[ read more ]

Golf

Golf

[caption id="attachment_166626" align="aligncenter" width="590"] Golf Costa Teguise - Golfers on green © flickr com - Sands Beach Lanzarote/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Golf ist eine traditionelle Ballsportart. Es gilt, einen Ball mit möglichst wenigen Schlägen, in Übereinstimmung mit den offiziellen Golfregeln, vom Abschlag in das Loch zu spielen, wobei verschiedene Golfschläger zum Einsatz kommen. Eine Golfrunde besteht in der Regel aus 9 oder 18 Spielbahnen, die nacheinander auf einem Golfplatz absolviert werden....

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Gutenberg Bible - Lenox Copy - New York Public Library © flickr.com - NYC Wanderer (Kevin Eng)/cc-by-sa-2.0
Porträt: Johannes Gutenberg, Erfinder des modernen Buchdrucks

Johannes Gensfleisch, genannt Gutenberg, gilt als Erfinder des modernen Buchdrucks mit beweglichen Metalllettern (Mobilletterndruck) und der Druckerpresse. Gutenberg erfand den...

© Taiwankengo/cc-by-sa-4.0
Themenwoche Taiwan – Keelung

Keelung ist eine kreisfreie Hafenstadt im Nordosten von Taiwan. Heute ist Keelung eine relativ moderne Stadt mit etwa 370.000 Einwohnern....

Presidential Office Building in Taipei © Jiang
Themenwoche Taiwan

Die Republik China, weithin bekannt als Taiwan, in der Schweiz und in Österreich amtlich Taiwan (Chinesisches Taipei), auch Taiwan (ROC)...

Schließen