Themenwoche Taiwan – Penghu-Inseln

Samstag, 26. Januar 2019 - 12:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

Double-Heart of Stacked Stones © Zeze0729/cc-by-sa-3.0

Double-Heart of Stacked Stones © Zeze0729/cc-by-sa-3.0

Die Penghu-Inseln sind eine Inselgruppe in der Straße von Taiwan. Sie werden häufig auch Pescadores oder Pescadoren genannt, wobei sich dieser Name vom portugiesischen Wort für “Fischer” (pescador) ableitet. Der Insel-Archipel bildet gleichzeitig eine Verwaltungseinheit der Republik China, den Landkreis Penghu in der Provinz Taiwan. Die 64 Inseln der Gruppe liegen 50 km von der Westküste Taiwans und 130 km von der Küste der festlandchinesischen Provinz Fujian entfernt. Die Inseln haben eine sehr dichte, städtische Besiedelung.

Die Blume des Landkreises ist eine Art der Kokardenblumen, die wörtlich “Chrysantheme der Unsterblichen” genannt wird. Der Baum des Landkreises ist die Lorbeer-Feige, der Fisch des Landkreises ist der Bumerang-Wabenbarsch und der Vogel des Landkreises ist die Kleine Feldlerche.

Penghu verfügt über drei Flughäfen, die jeweils nach den Inseln benannt sind, auf denen sie sich befinden: Magong, Qimei und Wang’an. Der bei weitem größte der drei ist der Flughafen Magong, während die Flughäfen Qimei und Wang’an hauptsächlich Zubringerfunktion haben. Vom Hafen von Magong gehen regelmäßige Fährverbindungen nach Kaohsiung, Tainan, zum Landkreis Chiayi und nach Kinmen. Die Hauptinseln Magong/Huxi, Baisha und Xiyu sind über Brücken verbunden. Die Brücke zwischen Baisha und Xiyu ist mit 2494 m die längste Strassenbrücke in der Republik China.

Penghu © Wing1990hk/cc-by-sa-3.0 West Islet Lighthouse in Fisherman Island © Jill11tw/cc-by-sa-3.0 Old city walls of Magong © peellden/cc-by-sa-3.0 Mudouyu Lighthouse © Mimicat1531/cc-by-sa-4.0 Magong City God Temple © peellden/cc-by-sa-3.0 Jibei Cultural Museum of Stone Tidal Weirs in the morning © flickr.com - YangChen(TW)/cc-by-2.0 Double-Heart of Stacked Stones © Zeze0729/cc-by-sa-3.0 Catholic Church in Magong © 雲角/cc-by-sa-4.0
<
>
Jibei Cultural Museum of Stone Tidal Weirs in the morning © flickr.com - YangChen(TW)/cc-by-2.0
Peng-hu wurde zuerst im Jahr 1171 in inoffiziellen Geschichtswerken und Regionalberichten der südlichen Song-Dynastie erwähnt. Von der Mitte des 17. Jahrhunderts bis 1895 waren Taiwan und die Pescadores-Inseln in den Händen verschiedener Machthaber, zuerst von Piraten. Im Jahr 1583 wurde Taiwan dann von Portugiesen “entdeckt”, 1624 besetzten niederländische Seefahrer und die Niederländische Ostindien-Kompanie die Inseln für das Holländische Kolonialreich. Im Jahr 1661 folgte das Ming-treue Königreich Koxinga, 1683 landeten die Inseln dann im Besitz der chinesischen Qing-Dynastie. Das Mandschu-Reich musste die Inseln zusammen mit Taiwan nach dem verlorenen Japanisch-Chinesischen Krieg von 1895 im Vertrag von Shimonoseki an Japan abtreten.

1943 drückten die Vereinigten Staaten, das Vereinigte Königreich und die Republik China in der Kairoer Erklärung ihren Willen aus, alle von Japan eroberten Territorien Chinas an die Republik zurückzugeben. In der Potsdamer Erklärung vom 26. Juli 1945 wurden diese Forderungen wiederholt. Nach dem Rückzug der Japaner im Oktober 1945 übernahm die Republik China die Kontrolle über die Inseln. Im auf die Kapitulation Japans folgenden Friedensvertrag von San Francisco gab Japan 1951 seine Ansprüche auf Taiwan und die Pescadores auch formell auf. Der von der Volksrepublik China nicht anerkannte Vertrag legt jedoch nicht fest, in wessen Besitz die Inseln gelangen sollten. Bis heute werden sie von der Republik China auf Taiwan verwaltet, aber die Volksrepublik China betrachtet ganz Taiwan einschließlich der Pescadoren als “abtrünnige Provinz” und rechtmäßigen Teil ihres Staatsgebiets.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Themenwochen.

Lesen Sie mehr auf Regierung des Penghu County, TaiwanTourismus.de – Penghu, Wikitravel Penghu, Wikivoyage Penghu und Wikipedia Penghu. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes - Wetterbericht von wetter.com). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Themenwoche Lombardei - Mantua

Themenwoche Lombardei - Mantua

[caption id="attachment_153444" align="aligncenter" width="590"] © EdoM/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Mantua ist eine Stadt mit 49.000 Einwohnern und Hauptstadt der Provinz Mantua. Besonderheiten der Stadt sind der romanische Dom, die Renaissancekirche S. Andrea, der Palazzo Ducale und der Palazzo Te. Mantua ist einer der größten Umschlagsplätze für Agrarprodukte in der Poebene. Die Stadt, genauer das in ihrer Nähe gelegene antike Dorf Andes, gilt als Geburtsort Vergils. In William Shakespeares Tragödie Romeo un...

[ read more ]

Alexandergarten in Moskau

Alexandergarten in Moskau

[caption id="attachment_201562" align="aligncenter" width="590"] Fountain 'Four Seasons of the Year' © SiefkinDR/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Alexandergarten ist eine an den Kreml und den Roten Platz angrenzende öffentliche Parkanlage im historischen Zentrum der russischen Hauptstadt Moskau. Sie liegt unmittelbar an dem rund 865 Meter langen nordwestlichen Abschnitt der Kremlmauer. In der Mitte wird der Garten von einer historischen Brücke überspannt, die vom Kutafja-Turm aus über den Troizkaja-Turm i...

[ read more ]

Edinburgh - Bücher, Bier und Kekse

Edinburgh - Bücher, Bier und Kekse

[caption id="attachment_152534" align="aligncenter" width="590"] Hopetoun House © George Gastin[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Edinburgh ist seit 1437 (Ermordung Jakob I., bis dahin hiess die Stadt Perth) die Hauptstadt Schottlands im Vereinigten Königreich. Seit 1999 ist sie außerdem Sitz des schottischen Parlaments. Edinburgh ist mit 463.510 Einwohnern nach Glasgow die zweitgrößte Stadt Schottlands. Sie liegt an Schottlands Ostküste auf der Südseite des Firth of Forth. Edinburgh gilt als eine der schönsten und touristisch ...

[ read more ]

Hattuša, Hauptstadt des Hethiter-Reiches

Hattuša, Hauptstadt des Hethiter-Reiches

[caption id="attachment_26548" align="aligncenter" width="441"] One of the first peace treaties of the world, between Hattushili III of Hatti and Ramesses II of Egypt © deror avi[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Hattuša war die Hauptstadt des Hethiter-Reiches. Sie liegt in der Provinz Çorum beim Dorf Boğazkale (früher Boğazköy) im anatolischen Hochland am Bogen des Kızılırmak nördlich der antiken Landschaft Kappadokien, etwa 170 Kilometer östlich von Ankara. 1986 wurden Hattuša und das benachbarte hethitische Heiligtum Ya...

[ read more ]

Cittàslow, die Entschleunigung der Stadt

Cittàslow, die Entschleunigung der Stadt

[caption id="attachment_7022" align="aligncenter" width="590"] Citta slow marchio alta risoluzione © Ulflinden[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Cittàslow ist eine Bewegung, die 1999 in Italien gegründet wurde. Sie wurde inspiriert von der Philosophie der Slow-Food-Bewegung. Hauptziele sind die Verbesserung der Lebensqualität in Städten und das Verhindern der Vereinheitlichung und Amerikanisierung von Städten, in denen Franchise-Unternehmen dominieren. Die Unterstützung und Betonung von kultureller Diversität und den eigenen un...

[ read more ]

Themenwoche Zypern - Paralimni

Themenwoche Zypern - Paralimni

[caption id="attachment_150995" align="aligncenter" width="590"] Protaras Beach © AyianapaProtaras/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Paralimni ist eine Gemeinde im Südosten Zyperns. Politisch gehört sie zum Bezirk Famagusta der Republik Zypern, dessen Verwaltungszentrum sie de facto seit der Teilung Zyperns 1974 darstellt. Paralimni wuchs aufgrund des Konflikts stark an, da sich viele aus Nordzypern vertriebene Zyperngriechen hier ansiedelten, und besitzt heute etwa 11000 Einwohner, was über einem Viertel der Bevölker...

[ read more ]

Nantes Motto "Möge Neptun mit den Reisenden sein"

Nantes Motto

[caption id="attachment_159849" align="aligncenter" width="590"] Feydeau © Jibi44[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Nantes ist eine Großstadt im Westen Frankreichs, Präfektur im Département Loire-Atlantique und Hauptort der Region Pays de la Loire. 1962 wurde die Universität von Nantes wieder eröffnet. Der Niedergang der Werftenindustrie Ende der 80er-Jahre stürzte Nantes in eine tiefe Krise. Die Folge waren hohe Arbeitslosigkeit und sozialer wie kultureller Zerfall (höchste Alkoholikerquote Frankreichs). Die TGV-Verbin...

[ read more ]

Ariccia in den Albaner Bergen

Ariccia in den Albaner Bergen

[caption id="attachment_160773" align="aligncenter" width="590"] Ariccia Panorama © Deblu68[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Ariccia, historisch Aricia, ist eine italienische Gemeinde in der Provinz Rom in der Region Latium mit 18.700 Einwohnern. Ariccia liegt 26 km südöstlich von Rom und 13 km westlich von Velletri. Die Gemeinde liegt in den vulkanisch entstandenen Albaner Bergen an der Via Appia und gehört zu den Gemeinden der Castelli Romani. Die Altstadt liegt oberhalb des Kraters Vallericcia auf einem Bergvorsprung, der durch...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Liuhe Night Market © WikiLaurent/cc-by-sa-3.0
Themenwoche Taiwan – Kaohsiung

Kaohsiung ist die zweitgrößte Stadt Taiwans. Sie ist eine von sechs regierungsunmittelbaren Städten Taiwans und in 38 Bezirke unterteilt. Kaohsiung...

Hall of Festivities during a concert of the Vienna Hofburg Orchestra © Wiener Hofburg Orchester/cc-by-sa-3.0
Wiener Hofburg

Die Hofburg zu Wien war vom 13. Jahrhundert bis 1918 (mit Unterbrechungen) die Residenz der Habsburger in Wien. Seit 1945...

Hsinchu City Government © 勤岸/cc-by-sa-3.0
Themenwoche Taiwan – Hsinchu

Hsinchu ist eine kreisfreie Stadt im Nordwesten der Taiwan mit 440.000 Einwohnern und einer Fläche von 104,1526 km². Sie wird...

Schließen