Themenwoche Schlösser an der Loire – Schloss Blois

Freitag, 24. Juni 2011 - 15:23 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Architektur, Allgemein, Paläste, Schlösser, Villen, Parks, UNESCO-Welterbe

Château de Blois - Panorama of the interior façades - Classic, Renaissance and Gothic styles © Tango7174

Château de Blois – Panorama of the interior façades – Classic, Renaissance and Gothic styles © Tango7174

Das Schloss Blois ist eines der Schlösser der Loire. Es steht auf einem Bergsporn am nord-östlichen Ufer der Loire in der französischen Stadt Blois im Département Loir-et-Cher. Weil es unter den französischen Herrscherhäusern Valois und Orléans von 1498 bis 1589 Residenz der französischen Könige war und Bauwerke aus vier Epochen in einer Anlage vereint, ist es eines der bekanntesten Loireschlösser.

Im 10. Jahrhundert von den Grafen von Blois als wehrhafter Turm auf einem Felsplateau erbaut, wurde es bis ins 13. Jahrhundert allmählich zu einer Burganlage erweitert. Der letzte Graf von Blois verkaufte diese Ende des 14. Jahrhunderts an die spätere Herrscherdynastie der Valois.

François I Façade des Loges © Patrick GIRAUD The spiral staircase in the François I wing © Christophe Finot The rear of the Francis I wing © Wmeinhart Interior view of the Louis XII wing, with chapel to the right © Stevage Francis I and Gaston d'Orleans wing © Manfred Heyde Entree © Patrick GIRAUD Louis XII Wing © Stevage Tour du Foix © MFSG Château de Blois - Panorama of the interior façades - Classic, Renaissance and Gothic styles © Tango7174
<
>
Château de Blois - Panorama of the interior façades - Classic, Renaissance and Gothic styles © Tango7174
Die Könige Ludwig XII. und Franz I. nutzten die Gebäude als ihre Hauptresidenz und ließen zahlreiche Umbauten und Erweiterungen vornehmen. Die letzten baulichen Veränderungen erfuhr das Schloss im 17. Jahrhundert nach Plänen des Architekten François Mansart, versank danach aber allmählich in der Bedeutungslosigkeit.

Nachdem die Gebäude während der Französischen Revolution geplündert und beschädigt worden waren, wurden sie ab 1845 umfassend restauriert. Das Schloss Blois war damit das erste Loire-Schloss, das nach der Revolution wiederhergestellt wurde und als Vorbild für die Restaurierung fast aller heute bekannten Schlösser des Loiretals diente, zum Beispiel Schloss Azay-le-Rideau, Schloss Chenonceau und Schloss Amboise. Seitdem wird es als Museum genutzt.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Themenwochen.

Lesen Sie mehr auf Schloss Blois und Wikipedia Schloss Blois. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes - Wetterbericht von wetter.com). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Die Europäische Union: Der Brexit

Die Europäische Union: Der Brexit

[caption id="attachment_205083" align="aligncenter" width="590"] Dover - Brexit by Banksy © Paul Bissegger/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"](Letzte Ergänzung: 10.07.2020) Der Brexit, der nicht einmal rechtlich bindend, sondern bestenfalls als Empfehlung (insofern hat das Brexit-Votum in etwa das gleiche Gewicht, als wenn man die Briten über das Wetter abstimmen lassen hätte, mit dem Ergebnis das fortan an 365 Tagen im Jahr die Sonne über der Insel zu scheinen hätte – zumindest gäbe es dann aber zur Abwechslun...

[ read more ]

Nahost- und Israelisch-Palästinensischer Konflikt

Nahost- und Israelisch-Palästinensischer Konflikt

[caption id="attachment_168073" align="aligncenter" width="590"] © Oncenawhile[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"](Letzte Ergänzung: 09.07.2020) Als Nahostkonflikt bezeichnet man den Konflikt um die Region Palästina, der dort zu Beginn des 20. Jahrhunderts zwischen Juden und Arabern entstand. Er führte zu acht Kriegen zwischen dem am 14. Mai 1948 gegründeten Staat Israel und einigen seiner Nachbarstaaten (israelisch-arabischer Konflikt) sowie zu zahlreichen bewaffneten Auseinandersetzungen zwischen Israelis und Palästinensern (isr...

[ read more ]

Heron Island in Queensland

Heron Island in Queensland

[caption id="attachment_151676" align="aligncenter" width="590"] Bread fruit © sirrob01/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Heron Island ist eine etwa 17 Hektar große Insel im südlichen Abschnitt des Great Barrier Reef, 80 Kilometer nordöstlich von Gladstone (Queensland) und Teil der Gladstone Region. Die Insel befindet sich auf dem westlichen Teil des Heron-Riffs und verfügt über eine bemerkenswerte Artenvielfalt, die durch den Nationalpark Capricornia Cays geschützt wird. Die Insel wurde erstmals 1770 von Ja...

[ read more ]

Das Segelschulschiff Danmark

Das Segelschulschiff Danmark

[caption id="attachment_152990" align="aligncenter" width="590"] Danmark - Tall Ships Races 2012 © flickr.com - Miguel Mendez/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Danmark ist ein 1933 gebautes Segelschulschiff der dänischen Handelsflotte. Nach dem Verkauf der Barken Viking und dem Verlust des Fünfmasters København im Jahr 1928 gab die dänische Regierung den Bau eines neuen Segelschulschiffs in Auftrag. Es wurde am 19. November 1933 bei der Nakskov Skibsværft in Nakskov vom Stapel gelassen und im Folgejahr in Dienst ges...

[ read more ]

Chur, der Hauptort des Schweizer Kantons Graubünden

Chur, der Hauptort des Schweizer Kantons Graubünden

[caption id="attachment_160606" align="aligncenter" width="590"] Town Hall © Xenos[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Chur ist der Hauptort des Schweizer Kantons Graubünden sowie des bündnerischen Bezirks Plessur und dessen Kreis Chur. Chur liegt am rechten Ufer des Rheins und gilt als älteste Stadt der Schweiz. Den Mittelpunkt der Stadt bildet der Postplatz, von dem die Poststrasse in die Altstadt, u.a. zum Rathaus aus dem 15. Jahrhundert, führt. An der nordöstlich wegführenden Grabenstrasse steht das Bündner Kunstmuseum. Es st...

[ read more ]

Das Seebad Hastings

Das Seebad Hastings

[caption id="attachment_153764" align="aligncenter" width="590"] Hastings Pier © Jarlhelm[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Hastings ist eine Stadt in der Grafschaft (county) East Sussex an der Straße von Dover im Südosten Englands mit etwa 84.000 Einwohnern und liegt etwa 85 km südöstlich von London. Hastings ist auf Grund ihrer 5 km langen Strandpromenade ein beliebtes Seebad, in dem auch noch Fischerei betrieben wird. Hastings ist Schauplatz des traditionsreichsten Schachturniers überhaupt. Erstmals wurde es 1895 ausge...

[ read more ]

Volvic in der Auvergne

Volvic in der Auvergne

[caption id="attachment_153803" align="aligncenter" width="590"] Volvic spring © Matthieu Perona/cc-by-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Volvic ist eine französische Gemeinde mit 4.600 Einwohnern im Département Puy-de-Dôme in der Region Auvergne. Die Kommune liegt im Arrondissement Riom und dort im Kanton Riom-Ouest. Die Ruine der Burg Tournoël liegt in der Nähe von Volvic in der Auvergne auf einem Felssporn auf halber Höhe eines Vulkankegels. Die schon 1889 unter Denkmalschutz gestellte Anlage bietet einen guten Aus...

[ read more ]

Das Museumsschiff Amsterdam

Das Museumsschiff Amsterdam

[caption id="attachment_183088" align="aligncenter" width="590"] © Malis[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Amsterdam war ein Handelsschiff des 18. Jahrhunderts unter der Flagge der Niederländischen Ostindien-Kompanie (V.O.C.). Das Schiff begann seine Jungfernfahrt am 8. Januar 1749 von Texel nach Batavia, geriet jedoch am 26. Januar 1749 in einen Sturm in der Nordsee und lief an der englischen Küste auf Grund. Hier musste es aufgegeben werden. Das Wrack wurde 1969 in der Nähe der Stadt Hastings wiederentdeckt und stellt das bes...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
© Peter Dutton
Themenwoche Schlösser an der Loire – Schloss Chaumont-sur-Loire

Schloss Chaumont liegt südlich der Stadt Blois in der französischen Gemeinde Chaumont-sur-Loire im Département Loir-et-Cher in der Region Centre. Auf...

Aerial view © Lieven Smits
Themenwoche Schlösser an der Loire – Schloss Amboise

Das Schloss Amboise liegt in der französischen Kleinstadt Amboise im Département Indre-et-Loire in der Region Centre. Die hoch über Stadt...

Aerial view © Lieven Smits
Themenwoche Schlösser an der Loire – Schloss Chambord

Schloss Chambord ist das größte Schloss der Loireregion. Es liegt ca. 15 Kilometer östlich von Blois in einem ausgedehnten früheren...

Schließen