Themenwoche Panama – Santiago de Veraguas

Freitag, 26. Januar 2018 - 12:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

Catedral Santiago de Veraguas © Apollo18

Catedral Santiago de Veraguas © Apollo18

Santiago de Veraguas ist die Hauptstadt der Provinz Veraguas und hat rund 90.000 Einwohner. Santiago wurde im 17. Jahrhundert von Bürgern der Nachbarorte Montijo und Santa Fe de Veraguas gegründet. Die Neugründung sollte als Ausgangspunkt zur Erschießung des Umlandes dienen. Urkundlich erwähnt wird Santiago erstmals 1621 im Manuskript 2930 der Nationalbibliothek Panamas. Santiago gehörte im Vizekönigreich Neugranada zur Real Audiencia de Panamá, die nach einer Verwaltungsreform 1751 in der Comandancia General de Tierra Firme aufging.

Am 28. November 1821 erklärte Panama-Stadt die Unabhängigkeit von Spanien. Die Provinz Veraguas zog am 4. Dezember desselben Jahres nach. Nachdem sich Panama am 3. November 1903 für unabhängig von Kolumbien erklärt hatte, zog die eher konservative Provinz Veraguas sechs Tage darauf nach.

Escuela Normal © Apollo18 Catedral Santiago de Veraguas © Apollo18
<
>
Catedral Santiago de Veraguas © Apollo18
Santiago war – wie die ganze Provinz Veraguas – von der Landwirtschaft geprägt und noch Anfang des 20. Jahrhunderts kaum mehr als das kirchliche, Verwaltungs- und Handelszentrum für die kleinen Weiler im Umkreis. Als Juan Demóstenes Arosemena Barreati 1936 zum Präsidenten Panamas gewählt wurde, begann für Santiago ein neues Kapitel. Arosemena wollte anstelle der geltenden Planung für einen Staat mit zwei sehr gut entwickelten Zentren (Panama-Stadt für die östliche und David für die westliche Landeshälfte) einen Staat schaffen, in dem sich alle Regionen entwickeln konnten. Er wählte Santiago als Standort der Escuela Normal, der ersten Pädagogischen Hochschule zur Ausbildung von Lehrern in Panama. Viele junge Menschen zogen daraufhin nach Santiago. Die Stadt wuchs und “verschluckte” einige umliegende Dörfer, die heute Stadtteile von Santiago bilden.

Die bekannteste Sehenswürdigkeit ist die Kathedrale des 1963 errichteten Bistums Santiago de Veraguas, die größte Kirche der Stadt. Haupteinkaufsstraße ist die Avenida Central nahe der Kathedrale, Einkaufszentren sind die Galería und an der Plaza Banconal. Die bestimmenden Erwerbsquellen der Provinz Veraguas sind Ackerbau und Viehzucht. Santiago profitiert davon als Marktort und als Standort einer (sehr bescheidenen) Lebensmittelindustrie. Außerdem gibt es einige Gerbereien und Töpfereien. Die Panamericana führt als zweispurige Autobahn mitten durch Santiago. Mit Überlandbussen ist Santiago aus fast allen Landesteilen gut zu erreichen. Am Busbahnhof befindet sich auch der offizielle Taxistand. Für Inlandsflüge gibt es einen Flughafen unweit der Stadt.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Themenwochen.

Lesen Sie mehr auf Santiago de Veraguas, LonelyPlanet.com – Provinz Veraguas Tourismus und Wikipedia Santiago de Veraguas. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Das Seebad Southend-on-Sea

Das Seebad Southend-on-Sea

[caption id="attachment_153941" align="aligncenter" width="590"] End of the Southend Pier © geograph.org.uk - Julieanne Savage[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Southend-on-Sea ist eine Stadt in der Grafschaft Essex in Großbritannien mit 162.000 Einwohnern. Das Seebad liegt am nördlichen Ufer der Themse-Mündung in die Nordsee und ist Industriezentrum mit Elektro- und Pharmaindustrie sowie kultureller Mittelpunkt der Region mit Theatern, Kinos, Museen und Galerien. Seit 1998 ist das Borough of Southend-on-Sea eine selbständige Verw...

[ read more/mehr lesen ]

Der Meatpacking District in New York

Der Meatpacking District in New York

[caption id="attachment_161495" align="aligncenter" width="590"] Meatpacking District © Gryffindor/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Meatpacking District, mit offiziellem Namen Gansevoort Market, ist ein Bezirk im Südwesten des Boroughs Manhattan in New York. Er umfasst ein Areal von etwa 18 ha und erstreckt sich südlich der West 14th Street bis zur Gansevoort Street und vom Hudson River bis zur Hudson Street. Früher bekannt für eine zweifelhafte Mischung aus Fleischfabriken, Nachtclubs und Prostitution, befindet ...

[ read more/mehr lesen ]

Die Tall Ships’ Races

Die Tall Ships’ Races

[caption id="attachment_152937" align="aligncenter" width="590"] Tall ship Christian Radich © Ulflarsen[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Tall Ships’ Races - im Englischen offiziell meist The Tall Ships’ Races, dt. etwa "(Die) Großsegler-Rennen"; von 1973 bis 2003 Cutty Sark Tall Ships’ Races - sind eine erstmals 1956 ausgetragene Langstreckenregatta für Großsegler und andere Segelschiffe mit großenteils jungen Besatzungen (16 bis 25 Jahre). Bei der Regatta steht einerseits das Wettsegeln auf Zeit im Vordergrund, anderer...

[ read more/mehr lesen ]

Reus in Katalonien

Reus in Katalonien

[caption id="attachment_153313" align="aligncenter" width="590"] Market Square © Josep Llauradó/cc-by-sa-2.0-es[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Reus ist eine Stadt im Süden Kataloniens. Sie ist mit 107.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Südkataloniens und außerdem die Hauptstadt der Comarca Baix Camp. Reus liegt in der Nachbarschaft der Stadt Tarragona, etwa 10 km von der Costa Daurada am Mittelmeer entfernt. Die Stadt ist der Geburtsort des Architekten Antoni Gaudí. Der Ursprung des Namens der Stadt wird stark disk...

[ read more/mehr lesen ]

Die Insel Stromboli

Die Insel Stromboli

[caption id="attachment_151800" align="aligncenter" width="590"] Stromboli Island © Steven W. Dengler[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Stromboli ist eine italienische Insel mit dem gleichnamigen, noch aktiven Vulkan, weshalb die Insel auch als Leuchtturm des Mittelmeeres bezeichnet wird. Die Insel liegt im Mittelmeer nördlich von Sizilien. Stromboli gehört mit seinen Nachbarinseln Lipari, Salina, Vulcano, Panarea, Filicudi und Alicudi zur Inselgruppe der Äolischen oder Liparischen Inseln im Tyrrhenischen Meer. Die Insel gehört zu...

[ read more/mehr lesen ]

Dubai Creek

Dubai Creek

[caption id="attachment_165090" align="aligncenter" width="590"] © Imre Solt/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Dubai Creek ist ein natürlicher Meeresarm des Persischen Golfes, der die Stadt Dubai in die Stadtteile Bur Dubai und Deira teilt. Er ist 14 Kilometer lang und hat eine Breite von 115 Metern an der Mündung bis zu 1400 Metern an seinem Ende. Die Gründung und Entwicklung der Stadt Dubai ist auf die Existenz des Dubai Creeks zurückzuführen. Die ersten Gebäude entstanden entlang des Meeresarmes. Zunächst ha...

[ read more/mehr lesen ]

Das Europäische Gartennetzwerk

Das Europäische Gartennetzwerk

[caption id="attachment_25049" align="aligncenter" width="590"] Dyck Castle © Klaus Littmann/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das European Garden Heritage Network ist eine Partnerschaft von Regierungsorganisationen, Tourismusagenturen, gemeinnützigen Vereinigungen, regionalen Kommunalverbänden und Stiftungen mit dem Ziel, den Erhalt von Parks, Gärten und Grünanlagen zu fördern. So haben die Regionen Ostwestfalen-Lippe, Münsterland, Ruhrgebiet und Rheinland, Pays de la Loire, Somerset, Surrey und Cheshire eine Garte...

[ read more/mehr lesen ]

Themenwoche Marokko - Rabat

Themenwoche Marokko - Rabat

[caption id="attachment_167336" align="aligncenter" width="590"] River Bou Regreg and the Kasbah of the Udayas © Elooas/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Rabat ist seit 1956 die Hauptstadt Marokkos mit dem Regierungssitz und der Residenz des Königs; gleichzeitig ist die Stadt Hauptort der Region Rabat-Salé-Kénitra. Rabat liegt an der Atlantikküste am südlichen Ufer des Bou-Regreg gegenüber der Nachbarstadt Salé. Das Ballungsgebiet (Wilaya) Rabat-Salé wird in vier Präfekturen aufgeteilt. Rabat ist neben Fès, Mekn...

[ read more/mehr lesen ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
© kallerna/cc-by-sa-3.0
Alanya an der Türkischen Riviera

Alanya ist ein Badeort der Türkischen Riviera und liegt 135 km östlich von Antalya. Alanya ist Hauptstadt des gleichnamigen Landkreises...

Saint John the Baptist Church © flickr.com - Anelly Celis/cc-by-2.0
Themenwoche Panama – Penonomé

Penonomé ist die Hauptstadt der Provinz Coclé mit 22.000 Einwohnern. Die Stadt liegt am Pan American Highway und die Umgebung...

El Valle © Smithsonian Institution - Lee Siebert
Themenwoche Panama – Antón

Antón ist eine Kleinstadt in der Provinz Coclé. Die Stadt liegt am Pan-American Highway und die Umgebung ist sehr flach...

Schließen