Themenwoche Ostfriesische Inseln

Montag, 15. August 2011 - 15:33 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein, Themenwochen, UNESCO-Welterbe

East Frisian Islands © Maximilian Dörrbecker

East Frisian Islands © Maximilian Dörrbecker

Die Ostfriesischen Inseln sind eine Gruppe deutscher Nordseeinseln. Sie liegen aufgereiht vor der niedersächsischen Festlandsküste, entlang der Ostfriesischen Halbinsel. Die Inselgruppe erstreckt sich über rund 90 Kilometer Länge von West nach Ost zwischen den Mündungen von Ems und Jade beziehungsweise der Weser und zwischen 3,5 und 10 Kilometer dem Festland vorgelagert. Zwischen den Inseln und dem Festland befinden sich ausgedehnte Wattbereiche, sie nehmen eine größere Fläche ein als die Inseln selbst. Den Inseln vorgelagert liegt das Küstenmeer. Die Inseln, das umgebende Watt sowie das Küstenmeer (Naturschutzgebiet “Küstenmeer vor den ostfriesischen Inseln”) stehen in einer engen ökologischen Beziehung. Die Inselgruppe ist Teil des größten Wattenmeeres in der Nordsee und umfasst etwa 5 Prozent des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer.

Die flächenmäßig größte ist die westlichste Insel Borkum, die weiteren bewohnten Inseln sind von West nach Ost: Juist, Norderney mit der größten Stadt auf den Inseln, Baltrum, Langeoog, Spiekeroog und Wangerooge. Ferner gibt es noch vier weitere, kleine, unbewohnte Inseln: Lütje Hörn östlich von Borkum, Memmert und die Kachelotplate südwestlich von Juist, Minsener Oog als aufgespülte Insel südöstlich von Wangerooge sowie Mellum am östlichen Rand der Inselkette, die nach der Abgrenzung durch das Bundesamt für Naturschutz nicht mehr zu den Ostfriesischen Inseln gehört, sondern zu den Watten im Elbe-Weser-Dreieck.

Wangerooge - Pudding Clock in front of Café Pudding © AxelHH Spiekeroog - Aerial view © Huebi © Nasa World Wind Norderney - Conversationshouse © Jojofromw Minsener Oog Lighthouse © Atlas.de Langeoog - Water tower, Lili Marleen and Lale Andersen memorial © Huebi Juist - The only island transportation system. Cars and motorcycles are forbidden © 4028mdk09 Juist - Landmark Seezeichen © 4028mdk09 East Frisian map © Kmusser Borkum - View from Lighthouse © Peter Hudec Baltrum - Aerial view © Huebi East Frisian Islands © Maximilian Dörrbecker
<
>
Juist - The only island transportation system. Cars and motorcycles are forbidden © 4028mdk09
Durch die zwischen den Inseln liegenden Seegatten strömt das Wasser gezeitenbedingt an den Inseln vorbei auf die Watten und wieder zurück auf die See. In diesen Tiderinnen sind die Gezeitenströmungen sehr stark. Auf Grund der vorherrschenden Hauptströmung von West nach Ost nagt das Wasser an den Westseiten der Inseln, während sich am Osten Sand ablagert und die Inseln tendenziell vergrößert werden. Insgesamt führt dies zu einer Ostbewegung von durchschnittlich einigen Metern pro Jahr, wobei einige Inseln mehr wandern als andere (Beispielsweise Spiekeroog kaum, Wangerooge dagegen mehr). Memmert, Lütje Hörn, Mellum und Minsener Oog sind unbewohnt. Die letztere wurde erst Anfang des 20. Jahrhunderts zum Schutz der Fahrrinne der Jade nach Wilhelmshaven künstlich angelegt. Die kleine Insel Lütje Hörn nahe Borkum ist stark von der See bedroht. Die Kachelotplate zwischen Borkum und Juist ist eine Sandbank. Die Inseln Norderney, Baltrum, Langeoog, Spiekeroog und Wangerooge sind während der Ebbe per Wattwanderung vom Festland aus erreichbar. Bei Niedrigwasser fällt das Watt mit Ausnahme einiger Fahrwasser (Priele) bis zum Festland trocken. Norderney ist das östliche Ende der früheren Insel Buise. Weitere ehemalige ostfriesische Inseln sind Burchana und Bant.

Die Ostfriesischen Inseln sind beliebte Fremdenverkehrs- und Ausflugsziele. Traditionell wird dort hauptsächlich Fischfang betrieben. Wangerooge liegt nicht im politischen Ostfriesland, sondern im Oldenburger Friesland, wird aber geographisch zu den ostfriesischen Inseln gezählt. Östlich der Ostfriesischen Inseln, der Wesermündung vorgelagert, liegt der Hochsand Hoher Knechtsand, der früher eine Insel war. Weitere niedersächsische, aber nicht mehr zu den Ostfriesischen Inseln gehörige Inseln sind die künstlichen Watteninseln Langlütjen I und II.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Themenwochen.

Lesen Sie mehr auf thalasso-guide.de, Der Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer und Wikipedia Ostfriesische Inseln. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.



Das könnte Sie auch interessieren:

Gleneagles in Schottland

Gleneagles in Schottland

[caption id="attachment_152515" align="aligncenter" width="590"] Gleneagles Hotel and grounds © geograph.org.uk - Simon Ledingham/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Gleneagles oder Glen Eagles ist ein Tal (schottisch gleann) in den Ochil Hills in der schottischen Grafschaft Perthshire, nahe Auchterarder. Der Name hat trotz seiner Ähnlichkeit offensichtlich nichts mit dem englischen Wort "eagle" (=Adler) zu tun, sondern stammt vom schottisch-gälischen Wort für "Kirche" oder "Lücke in den Bergen" ab. Der Ort ist ...

Brela an der Makarska Riviera

Brela an der Makarska Riviera

[caption id="attachment_160902" align="aligncenter" width="590"] © flickr.com - Nikolaj Potanin/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Brela ist ein kleines Dorf in Dalmatien (Kroatien) mit 1.700 Einwohnern. Es liegt an der kroatischen Küste an der Makarska Riviera, etwa 15 km nordwestlich der Stadt Makarska. Brela ist ein bekannter Touristenort zwischen dem Biokovo-Gebirge und dem adriatischen Meer. Es ist bekannt geworden durch die Namensgebung "Perle der Riviera von Dalmatien", abgeleitet von dem Namen für Dubrovnik, "Perle ...

Samnaun, die Ferien- und Einkaufsregion

Samnaun, die Ferien- und Einkaufsregion

[caption id="attachment_160559" align="aligncenter" width="590"] Samnaun Village © Fiesch[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das einstige Schmugglerparadies Samnaun im Dreieck Schweiz, Österreich und Italien hat sich zu einem Ferienort für Wanderfreunde und Mountainbiker entwickelt. Im Winter erfüllt das grenzüberschreitende Wintersportgebiet von Samnaun und Ischgl (Österreich) höchste Ansprüche. Das ganze Jahr über geniessen preisbewusste Shopper die Vorzüge der einzigen Zollfreistation der Schweiz. Das Dorf Samnaun u...

Die Universitätsstadt Marburg

Die Universitätsstadt Marburg

[caption id="attachment_160551" align="aligncenter" width="590"] Old University building, now departement of Theology © Willow[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Universitätsstadt Marburg ist die Kreisstadt des Landkreises Marburg-Biedenkopf in Mittelhessen. Sie liegt am Ufer des Flusses Lahn und ist mit etwa 80.000 Einwohnern die siebtgrößte Stadt Hessens. Das Stadtgebiet erstreckt sich beiderseits der Lahn westlich ins Gladenbacher Bergland hinein und östlich über die Lahnberge hinweg bis an den Rand des Amöneburger Beckens...

Themenwoche Irland - Castlebar

Themenwoche Irland - Castlebar

[caption id="attachment_171147" align="aligncenter" width="590"] Linenhall Street © flickr.com - Rambling Traveler/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Castlebar (irisch: Caisleán an Bharraigh, bedeutet "Barry's Castle") ist die mit 11.000 Einwohnern größte Stadt des Countys Mayo und zugleich dessen Verwaltungssitz (Sitz des Mayo County Councils). Die Stadt liegt im Westen Irlands in der Provinz Connacht. Am Verkehrsknotenpunkt zweier großer Straßen (der N5 von Westport nach Dublin und der N60 nach Galway) liegend, ist ...

Themenwoche Kastilien-La Mancha - Guadalajara

Themenwoche Kastilien-La Mancha - Guadalajara

[caption id="attachment_153325" align="aligncenter" width="590"] Calle Mayor © Pavlemadrid/cc-by-sa-2.5[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Guadalajara ist mit 85.000 Einwohnern die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und liegt etwa 53 km nördlich der Landeshauptstadt Madrid am linken Ufer des Henares. Die Stadt ist geprägt von vielen Kirchenbauten und Palästen, die größtenteils aus dem 15. bis 17. Jahrhundert stammen. Bekanntes Beispiel ist der spätgotische Palacio del Infantado, der von 1461 bis 1570 errichtet wurde. Au...

Return to Top ▲Return to Top ▲
Berlin Wall map © ChrisO
Berliner Mauer, Bernauer Strasse und East Side Gallery

Berliner Mauer Die Berliner Mauer war während der Teilung Deutschlands mehr als 28 Jahre lang ein Grenzbefestigungssystem entlang der Grenze...

Disney Dream - Meyer Werft, Papenburg © Patrick Martini - www.schiffgiganten.de
Die Meyer Werft

Die Meyer Werft – offiziell als „Meyer Werft GmbH“ firmierend – wurde 1795 als Holzschiffswerft gegründet. Das Unternehmen befindet sich...

Turkish Parliament © T.C. Büyük Millet Meclisi
Ankara – Döner, guter Wein und Angora

Ankara (früher Angora, Namensgeberin für die gleichnamige Wolle) ist seit 1923 die Hauptstadt der Türkei und der gleichnamigen Provinz Ankara....

Schließen