Themenwoche Oman – Masirah Insel

Samstag, 25. Juni 2016 - 12:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

Kite surfing © flickr.com - StellarD/cc-by-2.0

Kite surfing © flickr.com – StellarD/cc-by-2.0

Masira ist eine Insel an der Ostküste des Oman. Das 649 km² große Eiland ist 95 km lang und 12–14 km breit. Die etwa 12.000 Bewohner der Insel wohnen zum größten Teil in 12 Orten welche an der Nordseite der Insel liegen. Masira gehört administrativ zum Gouvernement Dschanub asch-Scharqiyya und enthält das südlichste Territorium dieser Region.

Die gebirgige Insel hat ein sehr trockenes Klima. Charakteristisch sind Sand- und Steinwüsten. Bedeutsame Erhebungen sind der 256 m hohe Dschabal Madrub und der 153 m hohe Dschabal Suwair. In den steinigen, etwa 10 m flachen Küstengebieten kommt es zur Bildung einer Halokline die aufgrund ihres hohen Nährstoffgehalts den idealen Lebensraum für Korallen, Fische und Schildkröten, wie den Bastardschildkröten, bildet. An den Stränden ist die größte Population der unechten Karettschildkröte heimisch, die jedes Jahr hier Ihre Eier ablegt. In den Wadis des Eilands ist der Jemen-Waran heimisch.

Kite surfing © flickr.com - StellarD/cc-by-2.0 © flickr.com - Marlon Cureg/cc-by-2.0 © flickr.com - Marlon Cureg/cc-by-2.0 Ferry © flickr.com - StellarD/cc-by-2.0 Camels © flickr.com - StellarD/cc-by-2.0 © flickr.com - Marlon Cureg/cc-by-2.0
<
>
Kite surfing © flickr.com - StellarD/cc-by-2.0
Die wichtigsten Industriezweige der Insel sind der Fischfang und die traditionelle Textilindustrie. Der traditionelle Schiffbau hingegen hat seine Bedeutung verloren. Von weiterer wirtschaftlicher Bedeutung ist neben einer Fischfabrik der Flughafen der Insel, welcher auch von der Royal Air Force of Oman genutzt wird. Zudem wird über ihn ein Teil des Personenverkehrs mit dem Festland abgewickelt. Außerdem existiert eine kleine Fähre zum Transport von PKWs.

Die Insel öffnet sich seit Kurzem dem Tourismus. Die Anreise nach Masira ist jedoch immer noch beschwerlich. Es gibt lediglich eine Fährverbindung (www.nfc.om) mehrmals täglich mit unregelmäßigem Fahrplan. Inzwischen gibt es ein Vier-Sterne-Hotel sowie ein Kitecamp auf der Insel. Unter Kiteboardern gilt die Insel als Geheimtipp aufgrund des Monsunwinds im Sommer, der mit über 20 Knoten konstant über die Insel bläst.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Themenwochen.

Lesen Sie mehr auf oman.de – Masirah, kiteboarding-oman.com – Masirah und Wikipedia Masirah. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.



Das könnte Sie auch interessieren:

Porträt: Albert Schweitzer, deutsch-französischer Arzt, Philosoph, evangelischer Theologe, Organist, Musikwissenschaftler und Pazifist

Porträt: Albert Schweitzer, deutsch-französischer Arzt, Philosoph, evangelischer Theologe, Organist, Musikwissenschaftler und Pazifist

[caption id="attachment_183116" align="aligncenter" width="398"] © Bundesarchiv/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Ludwig Philipp Albert Schweitzer war ein deutsch-französischer (Schweitzer wurde in der Provinz Kaysersberg geboren, die zwischen Frankreich und Deutschland wechselte. Schweitzer betrachtete sich als Franzose und schrieb hauptsächlich auf Deutsch. Seine Muttersprache war Elsässisch) Arzt, Philosoph, evangelischer Theologe, Organist, Musikwissenschaftler und Pazifist. Schweitzer, der "Urwaldarzt", gründete ...

Boulogne-sur-Mer

Boulogne-sur-Mer

[caption id="attachment_151255" align="aligncenter" width="590"] City Gate © Michel wal[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Boulogne-sur-Mer ist eine französische Gemeinde mit 43.310 Einwohnern im Département Pas-de-Calais in der Region Nord-Pas-de-Calais. Sie ist Unterpräfektur des gleichnamigen Arrondissement. Die nordfranzösische Hafenstadt mit etwa 45.000 Einwohnern liegt an der Côte d’Opale, und zwar an jener Stelle, an der der Küstenfluss Liane in den Ärmelkanal mündet. Der keltische Name des Hafens war Gesoriacu...

Terezín am Fluss Ohře

Terezín am Fluss Ohře

[caption id="attachment_160989" align="aligncenter" width="590"] City Hall © Sokoljan/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Terezín (deutsch Theresienstadt) ist eine im 18. Jahrhundert als Festung errichtete Stadt mit heute etwa 3000 Einwohnern im Okres Litoměřice in der Ústecký kraj in Tschechien. Sie liegt an der Eger, in der Nähe des Zusammenflusses mit der Elbe. Die Stadt wurde nach Maria Theresia benannt, der Mutter von Joseph II. Wie auch andere Garnisonsstädte, zum Beispiel die Festung Josefov, die in dieser Zei...

Der St George Wharf Tower in London

Der St George Wharf Tower in London

[caption id="attachment_153883" align="aligncenter" width="590"] July 2013 © Will Fox/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der St George Wharf Tower ist ein im Bau befindlicher Wolkenkratzer in Vauxhall im Borough of Lambeth an der Themse, der nach seiner Fertigstellung das höchste Wohngebäude Londons ist. Auf der Spitze des Gebäudes wird eine Windkraftanlage installiert, womit die Beleuchtung gespeist werden soll. Mittels einer Wärmepumpe erfolgt die Beheizung. Eine Dreifachverglasung minimiert den Wärmeverlust...

Die Dreimastbark Alexander von Humboldt

Die Dreimastbark Alexander von Humboldt

[caption id="attachment_150739" align="aligncenter" width="590"] All sails set © Winfried Huber[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Segelschiff Alexander von Humboldt ist eine stählerne deutsche Bark, die 1906 als Feuerschiff unter dem Namen Reserve Sonderburg gebaut wurde. Mitte der 1980er Jahre wurde sie als Feuerschiff außer Dienst gestellt und zum Segelschiff umgebaut. Seither dient sie als Jugend- und Ausbildungsschiff. Das Schiff wurde im Jahr 1906 als Reserve-Feuerschiff Reserve Sonderburg vom preußischen Seefahrtm...

Myra in Lykien

Myra in Lykien

[caption id="attachment_164452" align="aligncenter" width="590"] Tomb of Saint Nicholas © Sjoehest/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen lassen"]Myra ist eine antike Stadt in Lykien. Der Ort heißt heute Demre und liegt in der Provinz Antalya in der Türkei. Bekannt ist Myra als Wallfahrtsort (vor allem für die Orthodoxe Kirche) wegen des von dort stammenden Nikolaus von Myra. Myra war schon in der klassischen Epoche von einiger Bedeutung und ab der Zeit des Hellenismus eine der sechs größten Städte des Lykischen Bundes. N...

Return to Top ▲Return to Top ▲
© Bradleylewis/cc-by-sa-3.0
Bristol International Balloon Fiesta

Die Bristol International Balloon Fiesta findet jährlich in England statt. Teams aus dem Vereinigten Königreich und anderen Teilen der Welt...

Nizwa Souq © flickr.com - Francisco Anzola/cc-by-2.0
Themenwoche Oman – Nizwa

Nizwa ist eine Stadt im Oman, sie ist das Zentrum des omanischen Kernlandes. Die Oasenstadt liegt am Südrand des Hadschar-Gebirges...

Sohar Gate © flickr.com - StellarD/cc-by-sa-2.0
Themenwoche Oman – Sohar

Suhar ist eine Stadt im nordöstlichen Oman am Golf von Oman, 230 km nordwestlich der Hauptstadt Maskat. Sie ist die...

Schließen