Themenwoche Normandie – Honfleur

Samstag, 26. Juli 2014 - 13:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

© flickr.com - Yves Remedios/cc-by-2.0

© flickr.com – Yves Remedios/cc-by-2.0

Honfleur ist eine Gemeinde und Hafenstadt mit 8.000 Einwohnern im Département Calvados in der Basse-Normandie. Sie liegt an der Mündung der Seine in den Ärmelkanal. Die Stadt war jahrhundertelang ein relativ unbedeutender Hafen im Vergleich mit Harfleur auf dem anderen Ufer der Seinemündung. Mit der Zeit hat sich das Städtchen mit seinen pittoresken, schmalen und sechs Stockwerke hohen Häusern und der Lieutenance (dem Rest einer Befestigungsanlage) am Vieux Bassin (Altes Hafenbecken) aus dem 17. Jahrhundert zu einem der reizvollsten Orte der Normandie und vielbesuchten touristischen Anziehungspunkt entwickelt.

Im 19. Jahrhundert wurde Honfleur zum Zentrum künstlerischer Aktivitäten. Eugène Boudin, der Maler der Küstenlandschaften, wurde 1824 hier geboren. Das Musée Eugène Boudin ist ihm gewidmet und dokumentiert die malerische Atmosphäre der Stadt und der Seine-Mündung. Maler wie Courbet, Sisley, Jongkind, Claude Monet, Pissarro, Renoir und Cézanne kamen nach Honfleur und trafen sich oft in der Ferme St-Siméon, einem Bauernhof, der als eine der Geburtsstätten des Impressionismus gilt und heute ein stilvolles Hotel ist.

Port d'Honfleur © Lomita/cc-by-sa-3.0 © Urban/cc-by-sa-3.0 © Kamel15/cc-by-sa-3.0 © Ignaz Wiradi/cc-by-sa-3.0 Honfleur panorama at night © flickr.com - Andrés Nieto Porras/cc-by-sa-2.0 © flickr.com - Yves Remedios/cc-by-2.0
<
>
Honfleur panorama at night © flickr.com - Andrés Nieto Porras/cc-by-sa-2.0
Auch heute noch stehen die Maler am Kai von Honfleur, und in den Greniers à Sel, zwei Lagerhäusern, die 1670 östlich des Vieux Bassin in l’Enclos, der im 13. Jahrhundert errichteten Verteidigungsanlage der Stadt zum Zweck der Salzlagerung erbaut wurden, werden Ausstellungen zeitgenössischer Künstler organisiert.

Die Kirche Sainte Catherine mit dem freistehenden Turm, steht am Place Ste. Catherine. Sie wurde in der Mitte des 15. Jahrhunderts mit zwei Zwillingsschiffen und einer Dachkonstruktion gleich Schiffsrümpfen ganz aus Holz von Schiffszimmerleuten erbaut und mit bemalten Glasfenstern und weiteren Kunstwerken ausgestattet. Die Kirche ist als historisches Denkmal in der Base Mérimée des Französischen Kultusministeriums aufgeführt. Ein Meisterwerk der Ingenieurbaukunst ist die 1995 eingeweihte Pont de Normandie, die Honfleur und Le Havre verbindet, eine der längsten Brücken Europas.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Themenwochen.

Lesen Sie mehr auf Stadt Honfleur, Honfleur Tourismus, normandie-tourisme.fr – Honfleur, frankreich-info.de – Honfleur und Wikipedia Honfleur. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Mirow in der Mecklenburgische Seenplatte

Mirow in der Mecklenburgische Seenplatte

[caption id="attachment_161100" align="aligncenter" width="590"] Mirow Castle © kleine-seenplatte.de[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Mirow ist eine Landstadt im Süden des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte in Mecklenburg-Vorpommern. Die Stadt ist Sitz des Amtes Mecklenburgische Kleinseenplatte. Die Kleinstadt Mirow liegt inmitten der Mecklenburgischen Seenplatte, am Südende des Mirower Sees, der über eine ganze Kette von Seen, Flüssen und Kanälen mit der Müritz und über den Mirower Kanal, der Bestandteil der Mür...

[ read more/mehr lesen ]

Porträt: Jean-Baptiste Colbert, Staatsmann und der Begründer des Merkantilismus

Porträt: Jean-Baptiste Colbert, Staatsmann und der Begründer des Merkantilismus

[caption id="attachment_25484" align="aligncenter" width="500"] Jean-Baptiste Colbert by Robert Nateuil[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Jean-Baptiste Colbert, Marquis de Seignelay war ein französischer Staatsmann und der Begründer des Merkantilismus (Colbertismus). Er kann zur vorklassischen Ökonomie gezählt werden. Unter dem "Sonnenkönig" Ludwig XIV. war er erfolgreicher Finanzminister. Er sanierte den Staatshaushalt, um die sehr hohen Aufwendungen vor allem für den König selbst, den Hofstaat, das Militär und dessen Kriegsz...

[ read more/mehr lesen ]

Themenwoche Galicien - Ourense

Themenwoche Galicien - Ourense

[caption id="attachment_153065" align="aligncenter" width="590"] Parroquia Maria Auxiliadora Collegiate Church © Zarateman[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Ourense ist eine Stadt im Nordwesten Spaniens am Rio Miño. Sie ist Regierungssitz der gleichnamigen Provinz. Der Name der Stadt leitet sich möglicherweise von "la ciudad del oro" (Auriense, die Stadt des Goldes) ab und beschreibt die enormen Vorkommen des Edelmetalls, das am Fluss gefunden werden konnte. Eine weitere Theorie besagt, dass die Römer der Stadt den Namen Aquae Uren...

[ read more/mehr lesen ]

Porträt: Konrad Adenauer, der erste Bundeskanzler von Westdeutschland

Porträt: Konrad Adenauer, der erste Bundeskanzler von Westdeutschland

[caption id="attachment_193201" align="aligncenter" width="394"] Dr. Konrad Adenauer, 1952 © Bundesarchiv - Katherine Young/cc-by-sa-3.0-de[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Konrad Hermann Joseph Adenauer war von 1949 bis 1963 der erste Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland und von 1951 bis 1955 zugleich erster Bundesminister des Auswärtigen. Bereits im Kaiserreich und in der Weimarer Republik absolvierte der Jurist und Angehörige der katholischen Zentrumspartei eine politische Karriere: Er war Oberbürgermeister von ...

[ read more/mehr lesen ]

Die Savile Row in London

Die Savile Row in London

[caption id="attachment_171364" align="aligncenter" width="590"] Gieves & Hawkes © Gryffindor/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Savile Row ist eine für die dort zahlreich ansässigen Herren-Maßschneider bekannte Einkaufsstraße in Mayfair, gelegen im Londoner Stadtbezirk City of Westminster. Sie verläuft parallel zur Regent Street zwischen der ...

[ read more/mehr lesen ]

Pézenas im Département Hérault

Pézenas im Département Hérault

[caption id="attachment_153168" align="aligncenter" width="590"] © Christian Ferrer/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Pézenas ist eine französische Stadt mit 8.000 Einwohnern im Département Hérault in der Region Languedoc-Roussillon. Sie ist Sitz der Verwaltung des gleichnamigen Kantons. Pézenas liegt in der Region Languedoc-Roussillon zwischen Béziers (23 km) und Montpellier (63 km), im Tal des Hérault, nahe der Mündung seines rechten Nebenflusses Peyne. Die Gründung von Pézenas wird um 300 v. Chr. dati...

[ read more/mehr lesen ]

Richerenches, das Trüffeldorf

Richerenches, das Trüffeldorf

[caption id="attachment_151110" align="aligncenter" width="590"] Black Richerenches Truffle © Véronique PAGNIER/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Richerenches ist eine französische Gemeinde mit 670 Einwohnern im Département Vaucluse in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Richerenches liegt im Norden des Départements, in einer Exklave, die vom Gebiet des Département Drôme umschlossen wird. Wichtigster Fluss durch die Gemeinde ist die 23 Kilometer lange Coronne. Sie fließ auf ost-westlicher Achse südlich des D...

[ read more/mehr lesen ]

Der Place des Vosges in Paris

Der Place des Vosges in Paris

[caption id="attachment_152071" align="aligncenter" width="590"] Place des Vosges © Gryffindor[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Place des Vosges (dt.: "Platz der Vogesen") ist ein im Pariser Stadtteil Marais (3. und 4. Arrondissement) gelegener Platz. Unter den fünf "Königlichen Plätzen" ist er der älteste und gilt als einer der schönsten Plätze von Paris. Der quadratische Platz hat die Abmessungen von ca. 140×140 Metern. Der Platz wurde auf ausdrückliche Anordnung des französischen Königs Heinrich IV. als Place Royalle...

[ read more/mehr lesen ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
© M. Pfeiffer/cc-by-3.0
Themenwoche Normandie – Das Seebad Étretat

Étretat ist ein Seebad mit 1.500 Einwohnern im Département Seine-Maritime in der Region Haute-Normandie. Bekannt ist Étretat vor allem durch...

Basilique de Sainte-Thérèse © Renegade
Themenwoche Normandie – Lisieux

Lisieux ist eine Stadt mit 21.000 Einwohnern in der Region Basse-Normandie im Département Calvados. Sie ist Sitz der Unterpräfektur des...

Vatican Library entrance © Benoit Lhoest/cc-by-sa-3.0
Bibliotheca Apostolica Vaticana, die Nationalbibliothek des Vatikan

Die Vatikanische Apostolische Bibliothek (lat. Bibliotheca Apostolica Vaticana) ist die Bibliothek des Heiligen Stuhles und befindet sich in der Vatikanstadt....

Schließen