Themenwoche Normandie – Bayeux

Mittwoch, 23. Juli 2014 - 13:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

© Anton Bielousov/cc-by-sa-3.0

© Anton Bielousov/cc-by-sa-3.0

Bayeux ist eine Gemeinde mit 14.000 Einwohnern im Département Calvados in der Region Basse-Normandie. Sie ist die Hauptstadt der Landschaft Bessin, die sich nordwestlich des Calvados ausbreitet. Die Stadt befindet sich am Fluss Aure sieben Kilometer von der Küste des Ärmelkanals entfernt und dreißig Kilometer nordwestlich von Caen. Das Bessin ist eine leichthügelige Landschaft in der Normandie, die durch die berühmten normannischen bocages zergliedert wird. Etwa 7 km nördlich von Bayeux befindet sich die Küste. Etwa zehn Kilometer östlich von Bayeux befindet sich das Schloss Brecy, das durch seine Gartenanlage im für Frankreich seltenen Renaissancestil besticht. Südwestlich befindet sich im gleichnamigen Ort das von François Mansart errichtete Schloss Balleroy.

Am 7. Oktober 2006 wurde eine Gedenkstätte für die 2000 Journalisten, Kameraleute und Fotografen eröffnet, die seit 1944 weltweit während oder wegen ihrer Arbeit getötet worden sind. Das Mahnmal ist ein landschaftlich gestalteter Weg, der von weißen Steinen gesäumt wird. Das Mahnmal wurde an dem Tag eröffnet, an dem der Mord an zwei deutschen Journalisten in Afghanistan sowie die Ermordung der Journalistin Anna Stepanowna Politkowskaja bekannt wurde. Bayeux zählte nach der Landung in der Normandie im Jahr 1944 zu den ersten von den Alliierten befreiten französischen Städten. In Erinnerung daran vergeben Bayeux und die Region Calvados den Preis für Kriegs- und Konfliktberichterstattung gemeinsam mit den Reportern ohne Grenzen. Der Entwurf dafür stammt von Samuel Craquelin, geb. 1962, Architekt und Landschaftsarchitekt aus Lillebonne.

Town Hall © Hamon jp/cc-by-sa-3.0 Historic centre © Anton Bielousov/cc-by-sa-3.0 Bayeux War Cemetery © Kevin C. Fitzpatrick/cc-by-3.0 Bayeux Tapestry © Dan Koehl/cc-by-sa-3.0 Bayeux Cathedral © DavidBrooks © Anton Bielousov/cc-by-sa-3.0
<
>
Bayeux War Cemetery © Kevin C. Fitzpatrick/cc-by-3.0
Etwa acht Kilometer nordöstlich von Bayeux liegt Arromanches-les-Bains. Hier errichteten die Alliierten 1944 einen künstlichen Hafen (Mulberry Harbour), von dem etliche Segmente noch heute auf dem Strand liegen. Die D-Day Invasion, insbesondere der künstliche Hafen, ist in einem anschaulichen Museum dokumentiert. Dies ohne Zerstörungen, weil die deutschen Besatzungstruppen nach Caen beordert waren. General Charles de Gaulle hielt hier eine Woche später seine erste Rede auf französischem Boden.

In Bayeux hat sich um die Kathedrale von Bayeux eine fast komplett gebliebene Stadtstruktur erhalten. Hierzu gehören teilweise noch im Privatbesitz befindliche Stadtpalais aus dem 17. und 18. Jh., Pfarrkirchen an den Stadtausfahrten und besonders das Gerberviertel. Das Museum zur Landung der Alliierten im Zweiten Weltkrieg zeigt umfassend die Geschehnisse des Jahres 1944 in der Region. Im Musée de la Tapisserie wird der mittelalterliche Teppich von Bayeux ausgestellt. Er zeigt die Geschichte der Eroberung Englands durch die Normannen in der berühmten Schlacht von Hastings im Jahre 1066. Daneben gibt es das Musée Baron Gérard mit Sammlungen zur Regionalgeschichte und bedeutenden Kunstwerken und die De-Gaulle-Gedächtnisstätte, die die Verbindung des ersten Präsidenten der V. Republik zu Bayeux eindrucksvoll und emphatisch darstellt.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Themenwochen.

Lesen Sie mehr auf Gemeinde Bayeux, Bayeux Tourismus, normandie-tourisme.fr – Bayeux und Wikipedia Bayeux. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.



Das könnte Sie auch interessieren:

Themenwoche Andalusien

Themenwoche Andalusien

[caption id="attachment_153225" align="aligncenter" width="590"] Alhambra de Granada © ángel mateo/cc-by-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Andalusien ist von den 17 autonomen Gemeinschaften Spaniens die südlichste, die auf dem Festland liegt. Andalusien grenzt im Norden an Kastilien-La Mancha und an die Extremadura, im Osten an Murcia, im Süden an Mittelmeer und Atlantik sowie im Westen an Portugal. Die Hauptstadt Andalusiens ist Sevilla. Bei Tarifa, der südlichsten Stadt, liegen Europa und Afrika nur 14 Kilometer vone...

Llangollen in Wales

Llangollen in Wales

[caption id="attachment_151394" align="aligncenter" width="590"] Plas Newydd © Wolfgang Sauber/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Llangollen ist ein Marktflecken in der Grafschaft Denbighshire im Nordosten von Wales. Der Ort liegt am Fluss Dee am Rande der Berwyn Mountains. Große wirtschaftliche Bedeutung hat der Fremdenverkehr, weil der Ort am Hauptweg nach Snowdonia im Norden von Wales liegt. Dazu gibt es einige historisch interessante Relikte in der Umgebung: die 1200 gegründete Abtei Valle Crucis; die Säule von Elis...

Interlaken im Berner Oberland

Interlaken im Berner Oberland

[caption id="attachment_151511" align="aligncenter" width="590"] View of Interlaken and Thunersee from Schynige Platte © Andrew Bossi[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Interlaken ist eine politische Gemeinde und Hauptort des Verwaltungskreises Interlaken-Oberhasli des Kantons Bern. Interlaken liegt im Berner Oberland zwischen Thunersee und Brienzersee, auf einer "Bödeli" genannten Schwemmebene. Die beiden Seen werden durch die Aare verbunden, welche durch Interlaken fliesst. Die Gemeinden Interlaken, Unterseen und Matten bilden zusam...

Einbeck - Stadt der Brau- und Fachwerkkunst

Einbeck - Stadt der Brau- und Fachwerkkunst

[caption id="attachment_160553" align="aligncenter" width="590"] Market Square with St Jakobi Church © Losch[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Einbeck ist eine ehemalige Hansestadt, ein Mittelzentrum und eine selbständige Gemeinde in Südniedersachsen. Das Stadtbild im Zentrum ist geprägt von mehr als 150 spätmittelalterlichen Fachwerkhäusern. Einbeck ist wegen seiner jahrhundertealten Brautradition als Bierstadt bekannt. Flächenmäßig ist Einbeck die größte Stadt Südniedersachsens. Einbeck liegt am nordwestlichen End...

Felixstowe, der größte Containerhafen in Großbritannien

Felixstowe, der größte Containerhafen in Großbritannien

[caption id="attachment_160975" align="aligncenter" width="590"] Felixstowe Old Train Station, today housing several stores and the local community radio station © Deben Dave/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Felixstowe ist eine an der Mündung der Flüsse Stour und Orwell in die Nordsee gelegene britische Hafenstadt in der Region Suffolk. Der Containerhafen von Felixstowe ist der größte seiner Art in Großbritannien. Mit 29.000 Einwohnern ist Felixstowe die größte Stadt im Distrikt Suffolk Coastal. Der 1879 i...

Themenwoche Iran - Ahvaz

Themenwoche Iran - Ahvaz

[caption id="attachment_162613" align="aligncenter" width="590"] Ahvaz Bridge over Karun River © Arad M./cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Ahvaz ist eine Stadt im Iran am Ufer des Flusses Karun mitten in der Provinz Chuzestan am Persischen Golf. Der neuere Teil von Ahvaz mit Industriegebieten liegt rechts des Karun, die älteren Teile am linken Ufer. Mit etwa 1.100.000 Einwohnern ist Ahvaz die größte Stadt der Provinz Chuzestan. Anfang des 20. Jhd. hatte die Stadt nur 2000 Einwohner, doch der Fund von Ölvorkommen führ...

Return to Top ▲Return to Top ▲
© P.poschadel/cc-by-sa-3.0
Themenwoche Normandie – Saint-Clair-sur-Epte

Saint-Clair-sur-Epte ist eine Gemeinde mit 1.000 Einwohnern im Département Val-d’Oise in der Region Île-de-France. Die Bewohner nennen sich "Saint-Clairois" bzw....

Deauville © Viault/cc-by-sa-3.0
Themenwoche Normandie

Die Normandie ist eine historische Provinz im Norden Frankreichs. Das Gebiet gliedert sich in das untere Seinegebiet (die heutige Region...

West Palm Beach Skyline © Fergusonta
West Palm Beach in Florida

West Palm Beach ist eine Stadt und der Sitz der Countyverwaltung (County Seat) des Palm Beach Countys im US-Bundesstaat Florida...

Schließen