Themenwoche Neukaledonien – Le Mont-Dore

Donnerstag, 24. September 2015 - 13:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

Town Hall © Torbenbrinker/cc-by-sa-3.0

Town Hall © Torbenbrinker/cc-by-sa-3.0

Le Mont-Dore ist eine Gemeinde in der Südprovinz. Le Mont-Dore ist die zweitgrößte Stadt Neukaledoniens und Mittelpunkt einer Samtgemeinde. Sie ist flächenmäßig sehr ausgedehnt und liegt größtenteils auf der Hauptinsel Grande Terre, aber auch weitere kleine Inseln vor der Küste, wie beispielsweise die Île Ouen, gehören dazu. Mont-Dore ist eine junge Stadt. Sie grenzt unmittelbar an die Hauptstadt Nouméa und gehört somit in Teilen zum Großraum Nouméa. Im Osten der Stadt erhebt sich der 772 m hohe Mont Dore, von dem aus sich ein schöner Blick auf die kleinen, vorgelagerten Inseln Bailly und Charron bietet. An der malerischen Bucht Baie de Monéa liegt der Ortsteil Plum.

Die bedeutendste Sehenswürdigkeit der Stadt ist die 1874 erbaute Wallfahrtskirche Eglise de la Conception, die sich auf dem Gelände einer 1855 gegründeten Missionsstation erhebt. Jedes Jahr findet an Mariä Himmelfahrt eine Wallfahrt hierher statt. Auf der Kuppel des quadratischen Glockenturmes steht eine weithin sichtbare Marienstatue von 2,80 m Höhe, die nach dem Vorbild der Kirche Notre-Dame de Fourvière in Lyon gestaltet wurde. Die Fassade der viel besuchten Kirche wurde 1893 umgestaltet. Eine weitere besuchenswerte Kirche wurde 1860 in Saint-Louis, einem 6 km weiter östlich liegenden Ortsteil von Le Mont-Dore errichtet. Hier wurde 1856 eine Missionsstation gegründet, die man 1859 an den Standort der jetzigen Kirche verlegte. Die Kirche mit ihrem roten Wellblechdach ist ebenfalls weithin sichtbar, um sie herum sind die Gebäude der ehemaligen Missionsstation gut erhalten.

Park of the cultural centre © Torbenbrinker/cc-by-sa-3.0 High Street © Torbenbrinker/cc-by-sa-3.0 Cultural centre © Torbenbrinker/cc-by-sa-3.0 Catholic pilgrimage church © Torbenbrinker/cc-by-sa-3.0 War Memorial © Torbenbrinker/cc-by-sa-3.0 Town Hall © Torbenbrinker/cc-by-sa-3.0
<
>
Park of the cultural centre © Torbenbrinker/cc-by-sa-3.0
Im Zentrum von Le Mont-Dore, das im Stadtviertel Boulari liegt, befindet sich das Rathaus (Mairie), dessen Baustil größtenteils dem Kolonialstil nachempfunden ist. Ein Nebengebäude wurde im traditionellen melanesischen Stil erbaut, mit einem Dach aus Palmblättern und einem ovalen Grundriss sowie mit geschnitzten Totempfählen. Neben dem Rathaus wurde die Place des Accords angelegt – ein großer, freier und zum Meer hin offener Platz mit einer Gedenkstätte für die Opfer der beiden Weltkriege. An den Platz schließt sich der Yachthafen an, neben ihm ist die Anlage eines Stadtparks geplant.

Ebenfalls im Zentrum von LeMont-Dore erhebt sich das moderne Kulturzentrum (Centre Culturel), neben dem sich ausgedehnte Sportanlagen befinden. Um das Kulturzentrum herum wurde ein kleiner Park angelegt, in dem geschnitzte Totempfähle im traditionellen Stil stehen, aber auch Skulpturen in einem moderneren, der traditionellen Kunst der Melanesier nachempfundenen Stil beachtenswert sind.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Themenwochen.

Lesen Sie mehr auf Le Mont-Dore und Wikipedia Le Mont-Dore. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen:

Hôtel du Cap-Eden-Roc in Cap d’Antibes

Hôtel du Cap-Eden-Roc in Cap d’Antibes

[caption id="attachment_200863" align="aligncenter" width="590"] Sea water pool © John Jason Junior/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Hotel du Cap-Eden-Roc ist ein historisches Hotel am Cap d’Antibes an der Côte d’Azur. Die "Villa Soleil", so der ursprüngliche Name des Hauses, wurde 1863 als private Residenz und Refugium für Schriftsteller unter der Federführung von Auguste de Villemessant, dem Gründer der Tageszeitung Le Figaro, fertiggestellt. Für die Baukosten in Höhe von damals 636.121,62 Franken (etwa ...

[ read more ]

One57 in New York

One57 in New York

[caption id="attachment_191662" align="aligncenter" width="590"] © flickr.com - Anthony Quintano/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]One57 (ehemals Carnegie 57) ist ein Super-Wolkenkratzer, der 2014 an der Adresse 157 West 57th Street in New York City fertiggestellt wurde. Unweit des Gebäudes befinden sich bereits andere Hochhäuser wie das CitySpire Center und der Carnegie Hall Tower, die jedoch niedriger sind als One57. Wenig nördlich des Baugeländes befindet sich der Central Park. Der Vorsitzende der Extell Development C...

[ read more ]

Füssen, an der Romantischen Straße und der Via Claudia Augusta

Füssen, an der Romantischen Straße und der Via Claudia Augusta

[caption id="attachment_161050" align="aligncenter" width="590"] © Daniel71953[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Füssen ist eine Stadt im schwäbischen Landkreis Ostallgäu. Sie liegt im Südwesten Bayerns an der Romantischen Straße und an der Via Claudia Augusta. Im Osten grenzt die Stadt an den Lech und im Süden an Österreich. Mit rund 14.213 Einwohnern ist Füssen die zweitgrößte Stadt Ostallgäus. Füssens Wurzeln reichen bis in die Römerzeit zurück. Der Ort entwickelte sich an der von Norditalien nach Augsburg fü...

[ read more ]

The Bund in Shanghai

The Bund in Shanghai

[caption id="attachment_200850" align="aligncenter" width="590"] © Bimal Mehta/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]The Bund ist der international bekanntere englische Name einer langen Uferpromenade in der chinesischen Stadt Shanghai, am westlichen Ufer des Huangpu-Flusses gegenüber der Sonderwirtschaftszone Pudong. Ihr chinesischer Name ist Waitan. Sie wurde in Vorbereitung der Expo 2010 seit 2008 neugestaltet und von 1,5 Kilometer auf 2,6 Kilometer verlängert. Als Straßenviertel Waitan ist er Bestandteil des Stadtbezir...

[ read more ]

Themenwoche Belgien - Gent, die stolze Stadt

Themenwoche Belgien - Gent, die stolze Stadt

[caption id="attachment_160437" align="aligncenter" width="590"] Vrijdagmakt square with statue of Van Artevelde © Volkov Vitaly[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Gent ist eine Stadt in Flandern und die Hauptstadt der belgischen Provinz Ostflandern und des Arrondissements und Wahlbezirks und zählt fünf Gerichtsbezirke. Gent entstand aus keltischen Ansiedlungen im Gebiete des Zusammenflusses von Schelde und Leie. Im Mittelalter wuchs Gent durch den blühenden Tuchhandel zu einer der größten Städte Europas heran. Auch Flachs- und L...

[ read more ]

Helsinki ist die Hauptstadt und die größte Stadt Finnlands

Helsinki ist die Hauptstadt und die größte Stadt Finnlands

[caption id="attachment_154236" align="aligncenter" width="590"] Downtown Helsinki © Tpienonen[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Helsinki ist die Hauptstadt von Finnland und der finnischen Landschaft Uusimaa. Es ist mit 595.554 Einwohnern die größte Stadt Finnlands und bildet das Zentrum der "Hauptstadtregion", eines Ballungsraumes mit rund einer Million Einwohnern. Die Stadt ist das politische, wirtschaftliche, geistige, wissenschaftliche und kulturelle Zentrum Finnlands. Helsinki hat 6,2 % schwedischsprachige Einwohner und ist off...

[ read more ]

Syros in den Kykladen

Syros in den Kykladen

[caption id="attachment_153489" align="aligncenter" width="590"] Ermoupouli © Jeremy Avnet[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Syros ist eine griechische Insel der Kykladen, fast mitten im Archipel gelegen, 84 km² groß und mit dem Pirgos bis zu 442 m hoch. Im 8. Jahrhundert v. Chr. wurde die Insel von Phöniziern besetzt, die ihr auch den Namen Syros gaben, was in etwa "felsig" bedeutet. Hauptort ist seit 1833 die Stadt Ermoupoli, die auch Verwaltungssitz der Präfektur der Kykladen ist. Die seit 1997 drei Gemeinden der Insel, Ermoupo...

[ read more ]

Der Leeds-Liverpool-Kanal in Nordengland

Der Leeds-Liverpool-Kanal in Nordengland

[caption id="attachment_153202" align="aligncenter" width="579"] Canal boats at Appley Bridge © Strider52/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Leeds-Liverpool-Kanal ist ein für Hausboote beschiffbarer Kanal in Nordengland, der die Städte Leeds und Liverpool verbindet. Über eine Distanz von 204 km und mit Hilfe von 91 Schleusen durchquert der Kanal unter anderem die Pennines. [gallery size="medium" gss="1" ids="187853,187852,187851,187850,187849,153202"]Während der industriellen Revolution in England war der Kan...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Mystras and Sparta plain © Bgabel/cc-by-sa-3.0
Mystras in Lakonien

Mystras ist eine byzantinische Ruinenstadt in der Nähe des gleichnamigen Dorfes in Griechenland, nordwestlich von Sparta auf einem Hügel im...

Overview @ kaec.net
King Abdullah Economic City in Saudi-Arabien

Die King Abdullah Economic City (KAEC, zu deutsch etwa "König-Abdullah-Wirtschaftsstadt") ist ein Projekt, nach welchem eine Millionenstadt in Saudi-Arabien erbaut...

High Street © Torbenbrinker/cc-by-sa-3.0
Themenwoche Neukaledonien – Païta

Païta ist eine Gemeinde in der Südprovinz in Neukaledonien. Die Gemeinde liegt größtenteils auf der Hauptinsel Grande Terre, aber auch...

Schließen