Themenwoche Neuengland – Massachusetts

21. Februar 2017 | Destination: | Rubric: Allgemein |

Eastham - Cape Cod National Seashore © Cholmes75/cc-by-sa-3.0

Eastham – Cape Cod National Seashore © Cholmes75/cc-by-sa-3.0

Der Name Massachusetts ist vom Wort der Massachusett-Sprache abgeleitet und bedeutet sinngemäß in etwa “bei den großen Hügeln”. Er bezeichnet sehr wahrscheinlich den Great Blue Hill, einen Hügel im Blue Hills Reservation-State-Park, etwa 15 km südwestlich von Boston. Die Bezeichnung taucht zum ersten Mal in Captain John Smiths Buch A Description of New England (1616) auf. Der Beiname von Massachusetts ist Bay State (Staat an der Bucht). Massachusetts liegt in der Massachusetts Bay, grenzt im Norden an New Hampshire und Vermont, im Westen an New York, im Süden an Connecticut und Rhode Island. Im Osten liegt der Atlantische Ozean. Die Inseln Martha’s Vineyard und Nantucket liegen an der südöstlichen Küste. Die größte Stadt und Hauptstadt ist Boston. Zu den anderen großen Städten gehören Cambridge, New Bedford, Worcester, Lowell, Springfield und Pittsfield. Höchster Punkt von Massachusetts ist der Mount Greylock im Berkshire County (1.063 m). Die Halbinsel im Südosten von Massachusetts heißt Cape Cod und ist ein beliebter Sommerurlaubsort. Dort befindet sich die Cape Cod National Seashore. Massachusetts gehört zu den vermögendsten Bundesstaaten der USA.

1620 gründeten Engländer im Südosten des späteren Bundesstaats die Plymouth Colony, die bis 1691 bestand. Neun Jahre später wurde von englischen Puritanern die Massachusetts Bay Colony gegründet. 1630 gründete eine weitere Puritanergruppe Boston. Die beiden daraus entstandenen Kolonien wurden 1691 vereinigt. Massachusetts war eine der dreizehn Kolonien, die sich während der Amerikanischen Revolution gegen die britische Herrschaft auflehnten. 1780 wurde die Verfassung von Massachusetts verabschiedet, die noch heute in Kraft und eine der ältesten modernen Verfassungen der Welt ist. Um 1800 lebten in Boston rund 1.100 Schwarze, die damit die größte geschlossen lebende Gruppe in Nordamerika darstellten. Um an sie zu erinnern, wurde der Black Heritage Trail eingerichtet. Im 18. und im frühen 19. Jahrhundert profitierte die Wirtschaft von Massachusetts vor allem vom Walfang der Insel Nantucket und der Städte New Bedford und Salem sowie von den Kabeljaufängen, deren weltweit beste Fanggründe damals genau dort vor der Küste lagen. Davon zeugen zahlreiche Darstellungen und Symbole dieses Fisches auf Münzen und als architektonische Ausschmückungen in der Hauptstadt Boston.

Massachusetts - Boston Financial District skyline © Nelson48 Massachusetts - Downtown Quincy © flickr.com - Doug Kerr/cc-by-sa-2.0 Massachusetts - Sunset on Cape Cod Bay © flickr.com - PapaDunes/cc-by-sa-2.0 Plymouth - National Monument to the Forefathers © T.S. Custadio Worcester - Mechanics Hall © John Phelan/cc-by-3.0 Eastham - Cape Cod National Seashore © Cholmes75/cc-by-sa-3.0 Berkshire Mountains © flickr.com - jbcurio/cc-by-2.0 Boston Montage © Bullshark44/cc-by-sa-3.0 Cambridge - Harvard University main campus © Nick Allen/cc-by-sa-4.0 Cambridge - Massachusetts Institute of Technology (MIT) © Nick Allen/cc-by-sa-4.0 Cape Cod - Race Point Beach © Daniel Schwen/cc-by-sa-2.5 Fort Revere Park overlooking Allerton in Hull © John Phelan/cc-by-3.0 Edward Winslow's home, now the Mayflower Society House and Museum in Plymouth, Massachusetts © swampyank/cc-by-sa-3.0
<
>
Edward Winslow's home, now the Mayflower Society House and Museum in Plymouth, Massachusetts © swampyank/cc-by-sa-3.0
Während des 19. Jahrhunderts wurde Massachusetts der führende Staat für den Fortgang der industriellen Revolution. Zahlreiche Fabriken entstanden hier, sie produzierten Textilien, Papier, Werkzeuge und Schuhe. Vor dem Bürgerkrieg zählte Massachusetts zu den progressivsten Staaten in Sachen Abschaffung der Sklaverei. Henry David Thoreau und Ralph Waldo Emerson gehörten zu den führenden amerikanischen Denkern. Im frühen 20. Jahrhundert ging die Industrialisierung zurück. Die Great Depression von 1929 traf Massachusetts schwer. Während des 20. Jahrhunderts verlagerte sich die Wirtschaft von Massachusetts von der Produktion hin zu Dienstleistungen. Das moderne Massachusetts ist weltweit führend in den Bereichen Biotechnologie, Ingenieurwesen, Hochschulen, Finanzen und Seeverkehr. Der Staat steht auf Platz 6 in den USA bei ausländischen Touristen. Neben zahlreichen Veranstaltungen rund ums Jahr sind insbesondere auch die kulturellen Einrichtungen Besuchermagneten. Cape Cod, Martha’s Vineyard, Nantucket und der Großraum Boston, in dem etwa 80% der Bewohner von Massachusetts leben, haben eine herausragende Stellung, aber auch Outdoor-Aktivitäten sind sehr beliebt. Zu den Fernwanderwegen gehören die Appalachian Trail, die New England National Scenic Trail, die Metacomet-Monadnock Trail, der Midstate Trail und der Bay Circuit Trail. Weitere Outdoor-Freizeitaktivitäten sind Segeln, Süßwasser- und Tiefseefischen, Walbeobachtungen, Skiabfahrt und -langlauf und Jagen.

Massachusetts ist einer der bedeutendsten Bildungsstandorte in den USA. Die wichtigsten staatlichen Hochschulen sind in der University of Massachusetts (UMass) mit Hauptstandort in Amherst zusammengefasst. Zu den bekanntesten privaten Hochschulen gehören die in Cambridge (bei Boston) gelegene Harvard University und das Massachusetts Institute of Technology (MIT). Weitere bekannte private Hochschulen sind die Boston University, das Boston College, die Brandeis University, die Northeastern University, die Suffolk University und die Tufts University. Diese und weitere Hochschulen sind in der Liste der Universitäten in Massachusetts verzeichnet.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Themenwochen.

Lesen Sie mehr auf Massachusetts, Massachusetts Vacation, Secretary of the Commonwealth of Massachusetts, Harvard University, Massachusetts Institute of Technology (MIT), Wikivoyage Cape Cod, Wikivoyage Massachusetts und Wikipedia Massachusetts. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können.





Das könnte Sie auch interessieren:

Hotel Piscine Molitor in Paris

Hotel Piscine Molitor in Paris

[caption id="attachment_164378" align="aligncenter" width="590"] Piscine Molitor in 2015 © flickr.com - BikerNormand/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen lassen"]Die Piscine Molitor...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Massachusetts - Sunset on Cape Cod Bay © flickr.com - PapaDunes/cc-by-sa-2.0
Themenwoche Neuengland

Neuengland bezeichnet ein Gebiet im Nordosten der USA, das neben Virginia der Ursprung der englischen Besiedlung Nordamerikas war. Die Region...

Des Moines skyline at night © Shimo
Des Moines in Iowa

Des Moines ist die Hauptstadt und mit 203.000 Einwohnern die größte Stadt des US-Bundesstaates Iowa. Darüber hinaus ist Des Moines...

© flickr.com - John Fowler/cc-by-2.0
Albuquerque International Balloon Fiesta

Die Albuquerque International Balloon Fiesta ist ein jährliches Fest für Heißluftballons, die Anfang Oktober in Albuquerque in New Mexico stattfindet....

Schließen