Themenwoche Nepal

Montag, 23. September 2019 - 12:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein, Themenwochen, UNESCO-Welterbe

Terraced rice farming, south of Ghara © flickr.com - Greg Willis/cc-by-sa-2.0

Terraced rice farming, south of Ghara © flickr.com – Greg Willis/cc-by-sa-2.0

Nepal ist ein Binnenstaat in Südasien. Er grenzt im Norden an die Volksrepublik China und im Osten, Süden und Westen an Indien. Die Hauptstadt Kathmandu ist der Sitz der SAARC (Südasiatische Vereinigung für regionale Kooperation). In dem ehemaligen Königreich wurde am 28. Mai 2008 die Republik ausgerufen. Ram Baran Yadav wurde am 23. Juli 2008 als erster Präsident der Republik vereidigt. Ihm folgte im Oktober 2015 Bidhya Devi Bhandari als erste Präsidentin Nepals.

Im Norden und im Osten liegt ein Großteil des Himalaya-Gebirges, unter anderem der Mount Everest, dessen Gipfel mit 8848 Metern den höchsten Punkt der Erde darstellt. Sieben der weiteren zehn höchsten Berge der Erde befinden sich ebenfalls in Nepal. Der tiefste Punkt dagegen liegt auf 70 Meter bei Kencha Kalan im Süden Nepals. Damit ist Nepal nach Tibet das durchschnittlich höchstgelegene Land der Welt; über 40% der Landesfläche liegen über 3000 Meter

Die Bevölkerung Nepals ist bis heute zum größten Teil ländlich und bäuerlich geprägt; der Anteil der Stadtbewohner ist mit 15% der Gesamtbevölkerung nach wie vor einer der niedrigsten weltweit. Die Verstädterung ist jedoch in den letzten Jahren stark angestiegen, die Zuwachsraten in diesem Bereich liegen bei 3,5% pro Jahr und höher. Bis auf Kathmandu fehlt es in allen Städten mehr oder weniger an Ressourcen, und die Selbstverwaltung kann daher nur schwer umgesetzt werden. Darüber hinaus gibt es in der Landesverwaltung noch immer starke zentralistische Strukturen, die im Widerspruch zur angestrebten kommunalen Selbstverwaltung stehen. Weitere Bedingungen für die Selbstständigkeit, wie beispielsweise bestimmte infrastrukturelle Einrichtungen oder die Straßenanbindung, sind in etlichen Fällen, zumindest ganzjährig, nicht gegeben. Dass diese Kommunen in die Selbständigkeit entlassen wurden, hat regionalplanerische und politische Gründe. In diesem Lichte betrachtet kann die statistische Stadtbevölkerung Nepals getrost um etwa eine halbe Million gekürzt werden, um sich ein Bild vom tatsächlichen Grad der Verstädterung des Landes zu machen.

International Mountain Museum in Pokhara © flickr.com - bigataagat/cc-by-3.0 Lalitpur © Clemensmarabu/cc-by-sa-3.0 Lighting during the Tihar Festival season © flickr.com - Nikkul/cc-by-sa-2.0 Mount Everest as seen from Kalapatthar © Pavel Novak/cc-by-sa-2.5 Shingha Durbar in Kathmandu, seat of the Nepali government © Aakash Khadka/cc-by-sa-3.0 Terraced rice farming, south of Ghara © flickr.com - Greg Willis/cc-by-sa-2.0
<
>
Shingha Durbar in Kathmandu, seat of the Nepali government © Aakash Khadka/cc-by-sa-3.0
Die drei größten Städte liegen im Gebirge, aber die Mehrzahl der Kommunen befindet sich im Terai. Bei den übrigen Kommunen in den Bergen handelt es sich vielfach um kleinste Bergstädtchen, die durch Hinzuziehung von umliegenden Dörfern annähernd auf 20.000 Einwohner kommen. Dass es sich bei einer Anzahl von ihnen nicht um städtische Zentren handelt, zeigt auch ihre vergleichsweise kleine Wachstumsrate. Neben der hohen Landfluchtrate verzeichnet Nepal eine Schwerpunktverlagerung der Bevölkerung vom Gebirge in das Terai. In diesem Flachlandstreifen entlang der Grenze zu Indien lebt bereits mehr als die Hälfte der Landesbevölkerung, dort entstehen derzeit auch die meisten neuen Städte. Größtes Bevölkerungszentrum war und ist nach wie vor das Kathmandu-Tal mit der Doppelstadt Kathmandu/Lalitpur (Patan), der kleineren Nachbarstadt Bhaktapur und einigen kleinen Städten wie Madhyapur Thimi und Kirtipur. Zu diesem Ballungsraum gehören noch einige kleinere Städte in der Nähe des Tales, nämlich Banepa, Dhulikhel und Panauti. Das Kathmandu-Tal ist weitgehend zersiedelt und die völlige, fast immer unplanmäßige Vereinnahmung als Siedlungsfläche ist abzusehen. Die Gegend um Kathmandu hat heute eine Bevölkerungszahl von etwas mehr als 1,5 Millionen. Das zweite größere Bevölkerungszentrum in den Bergen, das ebenfalls überdurchschnittliche Wachstumsraten hat, ist das Pokharatal mit den Städten Pokhara und Lekhnath, deren Bevölkerungszahl bereits die 200.000-Einwohner-Grenze überschritten hat. Ansonsten gibt es in den Gebirgsregionen verstreut nur noch einige kleinere nennenswerte Städte (von Ost nach West): Ilam, Dhankuta, Bhimeshwar, Gorkha (vormals Prithvinarayan), Tansen, Putalibazar, Ghorahi (vormals Tribhuvannagar), Tulsipur, Birendranagar und Dipayal Silgadhi. Darüber hinaus befinden sich die übrigen größeren Städte des Landes im Terai (von Ost nach West): Mechinagar, Biratnagar, Dharan, Itahari, Rajbiraj, Triyuga, Janakpur, Birganj, Hetauda, Bharatpur, Ramgram, Butwal, Siddharthanagar, Nepalganj, Gulariya, Tikapur, Dhangadhi und Bhim Datta (vormals Mahendranagar).

Nepal gehört mit einem BIP pro Kopf von nur 733 US-Dollar (2016) zu den ärmsten Ländern der Welt. Probleme der nepalesischen Wirtschaft sind die Binnenlage, komplizierte Bürokratie, Korruption sowie hohe Handelsbilanzdefizite aufgrund fehlender Rohstoffe. Dennoch wuchs das Land in den letzten Jahren mit Raten von über 5 % pro Jahr bis das Erdbeben 2015 die Wirtschaft zurückwarf und die Infrastruktur stark beschädigte. Mit 50 Millionen Euro bringt der Tourismus etwa 30% der Gesamtdevisen. Jedes Jahr reisen etwa 300.000 Menschen nach Nepal. Viele Sherpas verdienen ein gutes Gehalt durch Touristenführungen in den Bergen. Der zweitstärkste Devisenbringer ist mit 25 Millionen Euro der Export von tibetischen Teppichen, welcher durch die UNO und Swissaid gefördert wird. Ein nicht geringer Teil kommt auch aus der Entwicklungshilfe durch andere Staaten. Der einzige internationale Flughafen des Landes ist der Tribhuvan International Airport in Kathmandu. Es gibt über 40 regionale Flugplätze. Hierzu gehören auch die sogenannte STOL-Flugplätze (short take off and landing) mit ihren kurzen Landebahnen.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Themenwochen.

Lesen Sie mehr auf Government of Nepal, Nepal Tourismus, LonelyPlanet.com – Nepal, Architecture of Nepal, Culture of Nepal, Welterbe in Nepal, Festivals in Nepal, Nepalesische Küche, Nepalesische Gerichte, China–Nepal relations, Tourismus in Nepal, Wikivoyage Nepal und Wikipedia Nepal. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Jumeirah Beach Hotel in Dubai

Jumeirah Beach Hotel in Dubai

[caption id="attachment_168856" align="aligncenter" width="590"] Jumeirah Beach Hotel © flickr.com - ADTeasdale/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Jumeirah Beach Hotel gilt als eines der besten und bekanntesten Hotels Dubais, Vereinigte Arabische Emirate und ist mit 598 Zimmern auch eines der größten des Emirats. Es hat 5 Sterne und wurde 1997 eröffnet. Das architektonisch moderne Haus, dessen Form an eine lange Meereswelle erinnern soll, befindet sich im Stadtteil Jumeirah direkt gegenüber dem 321 Meter hohen Schwest...

[ read more ]

Themenwoche Kuba - Trinidad

Themenwoche Kuba - Trinidad

[caption id="attachment_161574" align="aligncenter" width="590"] The Iglesia y Convento de San Francisco © Dieter Mueller/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Trinidad ist eine Stadt in der Provinz Sancti Spíritus an der zentralen Südküste Kubas. In dem Municipio leben 75.000 Menschen. Trinidad wurde 1514 von dem spanischen Eroberer Diego Velázquez de Cuéllar unter dem Namen "Villa De la Santísima Trinidad" gegründet. Es war nach Baracoa und Bayamo die dritte spanische Siedlungsgründung. 1519 starteten die Konquistad...

[ read more ]

Brickell in Miami

Brickell in Miami

[caption id="attachment_192859" align="aligncenter" width="590"] © Daniel Christensen[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Brickell ist ein Stadtteil der City of Miami. Zusammen mit dem Stadtteil Downtown Miami bildet er die Innenstadt von Miami. Er liegt südlich vom Miami River. Entlang der Brickell Avenue befindet sich das Finanzzentrum der Stadt. Seit einigen Jahren gibt es in Brickell auch eine stark zunehmende Wohnbevölkerung und entsprechende Einrichtungen (Einkaufsmöglichkeiten, Bars, Restaurants). Heute ist der Stadtteil der a...

[ read more ]

Themenwoche Steiermark - Bruck an der Mur

Themenwoche Steiermark - Bruck an der Mur

[caption id="attachment_153216" align="aligncenter" width="590"] Main Square © Darinko[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Bruck an der Mur ist die Bezirkshauptstadt Bezirk Bruck-Mürzzuschlag mit 12.500 Einwohnern. Im Mittelalter war Bruck an der Mur der wichtigste Handelsstadt der Obersteiermark. In der Stadt befindet sich die Höhere Bundeslehranstalt für Forstwirtschaft Bruck an der Mur, die erste und einzige Forstschule Österreichs. Die Stadt liegt zwischen Leoben und Kapfenberg an der Mündung der Mürz in die Mur. Es ü...

[ read more ]

Virgin Gorda in der Karibik

Virgin Gorda in der Karibik

[caption id="attachment_151961" align="aligncenter" width="590"] Moon Rise over Saba Rock Island © Louis 92 B/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Virgin Gorda ist die drittgrößte (nach Tortola und Anegada) der Britischen Jungferninseln (englisch The British Virgin Islands, BVI) in der Karibik. Der Hauptort ist Spanish Town im südwestlichen Teil der Insel. Virgin Gorda ist per Boot von Tortola und St. Thomas aus erreichbar, wo internationale Flugverbindungen bestehen. Die Insel liegt auf 18 Grad, 48 Minuten Nord, ...

[ read more ]

Jakarta in Indonesien

Jakarta in Indonesien

[caption id="attachment_168818" align="aligncenter" width="590"] Jalan Jenderal Sudirman © Ecal saputra/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Jakarta ist die Hauptstadt der Republik Indonesien. Mit 10,2 Millionen Einwohnern in der eigentlichen Stadt ist sie die größte Stadt Südostasiens und mit etwa 30,4 Millionen Einwohnern in der Metropolregion Jabodetabek nach der Metropolregion Tokyo–Yokohama der zweitgrößte Ballungsraum weltweit. Die Hauptstadt hat den Status einer Provinz und wird von einem Gouverneur regiert. Of...

[ read more ]

Kristiansand, Eingangstor nach Norwegen

Kristiansand, Eingangstor nach Norwegen

[caption id="attachment_152762" align="aligncenter" width="590"] Odderøya Lighthouse © Philip Gabrielsen[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Kristiansand ist eine Kommune in dem Fylke Vest-Agder und die sechstgrößte Stadt Norwegens mit 83.000. Kristiansand ist die Hauptstadt des sogenannten "Südland" (Sørlandet). Um Verwechslungen mit der norwegischen Stadt Kristiansund im Fylke Møre og Romsdal zu vermeiden, wurde früher im norwegischen oft ein S an den Namen (Kristiansand S) angehängt. Mit den Postleitzahlen jedoch unterbleibt ...

[ read more ]

Rieti, der Mittelpunkt Italiens

Rieti, der Mittelpunkt Italiens

[caption id="attachment_160712" align="aligncenter" width="590"] Vicentini Palace Gardens © Alessandro Antonelli[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Rieti ist die Hauptstadt der Provinz Rieti in der italienischen Region Latium. Sie hat 47.774 Einwohner. Sie ist Sitz eines römisch-katholischen Bistums. Der Name Rieti leite sich vom antiken Namen Reate der Sabiner für die Stadt her. Die Bedeutung dieses Namens ist unbekannt. Der Legende nach soll er auf Rhea Silvia, Mutter von Romulus und Remus zurückgehen. Rieti liegt 81 km no...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Chicago River ferries offer sightseeing tours and water-taxi transportation © flickr.com - John Picken/cc-by-2.0
Chicago am Lake Michigan

Chicago ist eine Stadt am Südwestufer des Michigansees im Bundesstaat Illinois in den Vereinigten Staaten von Amerika. Mit einer Einwohnerzahl...

Entry © Jean-Christophe BENOIST/cc-by-3.0
Château de Valençay

Schloss Valençay ist ein Schloss in dem französischen Ort Valençay im Département Indre, Region Centre-Val de Loire. Sein Äußeres erweckt...

© D Ramey Logan/cc-by-sa-3.0
Deerfield Beach in Florida

Deerfield Beach ist eine Stadt im Broward County im US-Bundesstaat Florida mit 75.018 Einwohnern. Die Stadt liegt 15 km nördlich...

Schließen