Themenwoche Myanmar – Naypyidaw

Samstag, 29. Juni 2019 - 12:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

Parliament of Myanmar © panoramio.com - mohigan/cc-by-sa-3.0

Parliament of Myanmar © panoramio.com – mohigan/cc-by-sa-3.0

Am 6. November 2005 wurde die Hauptstadt Myanmars von Rangun in die rund 300 km nördlich gelegene Planstadt Naypyidaw verlegt. Diese befindet sich auf einem Areal drei Kilometer westlich der Kleinstadt Pyinmana, das am 22. März 2006 den Namen Naypyidaw (“Sitz der Könige”) verliehen bekam. Als Grund für den Umzug wurde angegeben, dass das Gebiet, das aus allen Landesteilen leicht zu erreichen ist, durch seine zentrale Lage besser als Hauptstadt geeignet sei. Spekulationen über derartige Pläne gab es schon seit 2001. Diese Berichte waren aber von Seiten der Regierung bis kurz vor der offiziellen Bekanntgabe als noch nicht aktuell zurückgewiesen worden.

Am 27. März 2006 beging die Regierung erstmals den “Tag der Streitkräfte” in der neuen Hauptstadt. Vor ausgewähltem Publikum und streng reglementierter Berichterstattung nahm General Than Shwe eine Parade von über 12.500 Soldaten ab und ermöglichte erstmals der Weltöffentlichkeit einen – wenn auch zensierten – Einblick in die nach wie vor halbfertige Verwaltungskapitale des Landes. Seitdem wurde der Ausbau zur neuen Hauptstadt in großem Tempo vorangetrieben. 2010 zählte die Stadt nach offiziellen Angaben bereits gut eine Million Einwohner. Unabhängige Beobachter halten deutlich geringere Zahlen für realistisch. Ein Bericht in der Süddeutschen Zeitung über einen “Besuch in der Geistermetropole von Myanmar” spricht von “eine[r] dröhnenden Leere, die wirklich wehtut”. Bis 2010 war Naypyidaw Teil der Mandalay-Region. Seither ist die Stadt als Unionsterritorium von den Regionen und Staaten des Landes unabhängig.

Uppatasanti Pagoda © DiverDave/cc-by-3.0 Parliament of Myanmar © panoramio.com - mohigan/cc-by-sa-3.0 Hotel Zone © panoramio.com - mohigan/cc-by-sa-3.0 Naypyidaw Zoological Garden © Hybernator/cc-by-sa-3.0 Thabyegon Ward © panoramio.com - mohigan/cc-by-sa-3.0 Thabyegon Ward © panoramio.com - mohigan/cc-by-sa-3.0 Thatta Thattaha Maha Bawdi Pagoda © Alinyoung/cc-by-sa-4.0
<
>
Parliament of Myanmar © panoramio.com - mohigan/cc-by-sa-3.0
Wie bei vielen Planstädten ist das Stadtgebiet deutlich gegliedert in verschiedene Regierungsviertel, Wohngebiete, Militärzonen, Einkaufszentren sowie Hotel- und Freizeitgebiete. Dazwischen befinden sich künstliche Seen, Parks und breit angelegte Straßen. Eine ganze Reihe repräsentativer Gebäude wurde bereits fertiggestellt, so zum Beispiel der Gebäudekomplex des birmanischen Parlaments. Ein zwei Quadratkilometer großes Gebiet wurde für Botschaften und internationale Einrichtungen reserviert.

2009 wurde die Uppatasanti-Pagode eingeweiht, die der ShwedagonPagode in Rangun nachempfunden ist. In Naypyidaw wurden ferner ein Golfplatz, ein Zoologischer Garten und ein Safari-Park angelegt. Auch ein Flugplatz ist im Zusammenhang mit dem Hauptstadtumzug entstanden. Die Stadt ist eine Zwischenstation auf der von Überlandbussen befahrenen Strecke Rangun–Mandalay. Der Bahnhof der Stadt liegt ebenfalls an der Eisenbahnstrecke Rangun–Mandalay. Zudem existiert von hier eine Verbindung nach Kyaukpadaung. Die Bahn ist ein wichtiges Transportmittel zur Zuckerrohrverfrachtung.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Themenwochen.

Lesen Sie mehr auf TravelNaypyitaw.org – Naypyidaw, GoMyanmarTours.com – Naypyidaw, Wikitravel Naypyidaw, Wikivoyage Naypyidaw und Wikipedia Naypyidaw. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Boulevard de la Croisette

Boulevard de la Croisette

[caption id="attachment_25869" align="aligncenter" width="590"] Harbor, Palais des Festival and Croisette © Mario Lassnig/cc-by-sa-2.0-at[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Vom Mittelalter bis ins frühe 19. Jahrhundert war Cannes ein Fischerdorf. In den 1830er Jahren kamen französische und ausländische Adelige in die Gegend und bauten Ferienhäuser. Bis heute ist die Stadt ein Treffpunkt der Reichen und Schönen und hat sich einen mondänen Charakter erhalten. Inmitten des Badeortes Cannes befindet sich die Flaniermeile Boulevard de...

[ read more ]

Porträt: Erasmus von Rotterdam, niederländischer Renaissance-Humanist, Theologe, Priester, Augustiner-Chorherr, Philologe und Autor zahlreicher Bücher

Porträt: Erasmus von Rotterdam, niederländischer Renaissance-Humanist, Theologe, Priester, Augustiner-Chorherr, Philologe und Autor zahlreicher Bücher

[caption id="attachment_164387" align="aligncenter" width="442"] Erasmus statue in Rotterdam © Frank Versteegen/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen lassen"]Desiderius Erasmus von Rotterdam (* 28. Oktober 1466 in Rotterdam; † 11./12. Juli 1536 in Basel) war ein bedeutender niederländischer Gelehrter des Renaissance-Humanismus. Er war Theologe, Priester, Augustiner-Chorherr, Philologe und Autor zahlreicher Bücher. Ihm zu Ehren wurden das Erasmus-Programm für Studenten in der Europäischen Union, der Erasmuspreis sowie wei...

[ read more ]

Rochefort an der Atlantikküste

Rochefort an der Atlantikküste

[caption id="attachment_153073" align="aligncenter" width="590"] The L'Hermione © Dimimis/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Rochefort oder auch Rochefort-sur-Mer ist eine französische Stadt mit 25.000 Einwohnern im Département Charente-Maritime der Region Poitou-Charentes. Rochefort liegt zwischen Meer und Binnenland, aber nicht direkt am Atlantischen Ozean. Die Stadt hat einen Hafen, obwohl sich der Atlantik etwa 20 km weit entfernt befindet. Die Verbindung zum Meer ist durch den Fluss Charente gegeben. Durch d...

[ read more ]

Larissa, Hauptstadt und größte Stadt der Region Thessalien

Larissa, Hauptstadt und größte Stadt der Region Thessalien

[caption id="attachment_161082" align="aligncenter" width="590"] Ancient theatre of Larisa © Fsb2004[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Larisa ist die Hauptstadt der griechischen Region Thessalien. Sie liegt im Zentrum des Thessalischen Beckens, das von Bergen wie dem Ossa zur Ägäis hin abgeschirmt ist, und wird vom Fluss Pinios durchflossen. Larisa hat 163.000 Einwohner und ist damit die größte Stadt Thessaliens. Nach ihr ist der Asteroid (1162) Larissa benannt. Durch die Lage in einem Talkessel umgeben von Gebirgen – un...

[ read more ]

Manaus, Haupstadt von Amazonas

Manaus, Haupstadt von Amazonas

[caption id="attachment_168702" align="aligncenter" width="590"] Teatro Amazonas © Pontanegra/cc-by-sa-2.5[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Manaus ist die Hauptstadt des brasilianischen Bundesstaates Amazonas. In der Zeit zwischen 1870 und 1910 wurde die Stadt durch den Kautschukboom bekannt, da die Region lange Zeit der einzige Lieferant von Kautschuk war. Heute kennt man Manaus nicht wegen des Kautschuks, sondern eher wegen des Theaters Teatro Amazonas sowie als touristischen Ausgangspunkt für Ausflüge in den sehr artenreichen, d...

[ read more ]

Pangaea - Erforsche, lerne, handle

Pangaea - Erforsche, lerne, handle

[caption id="attachment_153770" align="aligncenter" width="590"] Pangaea © daimler.com[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Segelyacht Pangaea ist mit 35 Metern Länge die größte segelnde Expeditionsyacht der Welt, die von ihrem Eigner, dem südafrikanischen Abenteurer und Sportler Mike Horn 2007/2008 gebaut wurde, um auf einer auf vier Jahre angelegten globalen Expedition auf die Umweltzerstörung der Erde aufmerksam zu machen. Die Pangaea ist benannt nach dem letzten globalen Superkontinent, der vor ca. 250 Millionen Jahr...

[ read more ]

Deutsches Museum in München

Deutsches Museum in München

[caption id="attachment_26889" align="aligncenter" width="590"] © deutsches-museum.de[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Deutsche Museum (offizieller Name: Deutsches Museum von Meisterwerken der Naturwissenschaft und Technik) in München ist das größte naturwissenschaftlich-technische Museum der Welt. Es werden rund 28.000 Objekte aus etwa 50 Bereichen der Naturwissenschaften und der Technik ausgestellt, die jährlich von etwa 1,5 Millionen Menschen besucht werden. Das Museum ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts. Es ist als ...

[ read more ]

Hammersmith in London

Hammersmith in London

[caption id="attachment_201261" align="aligncenter" width="590"] Hampshire Hog in King Street © Edward Hands/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Hammersmith ist ein Stadtteil von London. Er gehört zum London Borough of Hammersmith and Fulham und liegt am Nordufer der Themse, etwa acht Kilometer westlich von Charing Cross. Im Norden grenzt der Stadtteil an Shepherd’s Bush, im Osten an Kensington, im Süden an Fulham und im Westen an Chiswick. Hammersmith ist ein bedeutender Verkehrsknotenpunkt im Westen Londons, a...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Karaweik Palace on Kandawgyi Lake © Ralf-André Lettau
Themenwoche Myanmar – Rangun

Rangun (offiziell Yangon) ist eine Stadt in Myanmar und Hauptstadt des Verwaltungsbezirks Yangon-Division. Mit rund 5,16 Millionen Einwohnern in der...

© Thaler/cc-by-sa-3.0
Große Synagoge in Budapest

Die Große Synagoge in der Dohány utca (deutsch Tabakgasse), deshalb auch Tabaktempel genannt, ist eine nach Plänen des Wiener Architekten...

Mandalay Hill © Stefan Fussan/cc-by-sa-3.0
Themenwoche Myanmar – Mandalay

Mandalay ist eine Stadt im Zentrum von Myanmar (Birma) an einer Biegung des Irawadi-Flusses. Mit knapp 1,6 Millionen Einwohnern ist...

Schließen