Themenwoche Monaco – Monte-Carlo

Samstag, 31. Dezember 2016 - 12:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

Monte Carlo and Port Hercule © Martinp1/cc-by-sa-3.0

Monte Carlo and Port Hercule © Martinp1/cc-by-sa-3.0

Monte-Carlo ist ein Stadtbezirk in Monaco und mit einer Fläche von 43,68 Hektar (0,44 Quadratkilometer) größter der neun Verwaltungsbezirke des Fürstentums. Bekannt ist er für die gleichnamige Spielbank und die alljährlich stattfindende Rallye Monte Carlo. Auch der Circuit de Monaco, auf dem der Große Preis von Monaco ausgetragen wird, führt zum Teil durch Monte-Carlo.

Oft wird Monte-Carlo fälschlicherweise als Hauptstadt des Stadtstaates bezeichnet. Dieser hat jedoch keine separate Hauptstadt – vielmehr liegt das monegassische Verwaltungszentrum im südlich gelegenen Stadtteil Monaco-Ville, wo sich zahlreiche Behörden, der Fürstenpalast und die Kathedrale Notre-Dame-Immaculée befinden. Monte-Carlo grenzt an die Stadtbezirke La Rousse, Larvotto, La Condamine und Ravin de Sainte-Dévote sowie an die französische Gemeinde Beausoleil.

Monte Carlo and Port Hercule © Martinp1/cc-by-sa-3.0 © Katonams/cc-by-sa-3.0 Hotel de Paris © Jordiferrer/cc-by-sa-4.0 Monte Carlo Casino © Mat Strange/cc-by-3.0 Casino de Monte-Carlo © Fruitpunchline/cc-by-sa-4.0 Salle Garnier - Opéra de Monte-Carlo © flickr.com - Robin/cc-by-2.0
<
>
Salle Garnier - Opéra de Monte-Carlo © flickr.com - Robin/cc-by-2.0
Seinen Namen verdankt Monte-Carlo dem Fürsten Charles III. (ital. Carlo III.), der in den 1860er Jahren in dem damals unentwickelten Gebiet auf einem Felssporn im Meer (ital. monte = Berg) ein Casino ansiedelte. Der Name Quartier de Monte-Carlo wurde der Umgebung der Spielbank am 1. Juli 1866 verliehen.

Das Tennisturnier Monte Carlo Masters findet seit 1969 als Teil der Masters Serie der Association of Tennis Professionals statt. Monte-Carlo ist seit 2006 Station der Global Champions Tour.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Themenwochen.

Lesen Sie mehr auf Monte-Carlo.mc, Monte Carlo SBM, Casino de Monte-Carlo und Wikipedia Monte-Carlo. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.



Das könnte Sie auch interessieren:

Bairro Alto in Lissabon

Bairro Alto in Lissabon

[caption id="attachment_162252" align="aligncenter" width="590"] © flickr.com - Manuel Menal/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Bairro Alto (Oberstadt) ist ein Stadtteil der portugiesischen Hauptstadt Lissabon, der sich oberhalb des Geschäftsviertels Baixa (Unterstadt) befindet. Das südliche Ende befindet sich am Praça Luís de Camões. Westlich wird es durch die Rua do Século und (nord-)östlich durch die Rua da Misericórdia / Rua Dom Pedro V begrenzt. Die politische Verwaltung erfolgt durch die Junta de Freguesi...

Karlstad in der historischen Provinz Värmland

Karlstad in der historischen Provinz Värmland

[caption id="attachment_153732" align="aligncenter" width="590"] Central City Square - Court House and Peace Monument © Alfapicther[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Karlstad ist eine schwedische Stadt in der historischen Provinz Värmland und die Residenzstadt der heutigen Provinz Värmlands län, die am nördlichen Ufer des Vänerns liegt. Die 62.000 Einwohner zählende Stadt ist der Hauptort der Gemeinde Karlstad und Bischofssitz sowie seit 1999 Universitätsstadt. Karlstad ist Schwedens siebzehntgrößte Stadt. Der größte Wasser...

Acadia-Nationalpark in Neuengland

Acadia-Nationalpark in Neuengland

[caption id="attachment_185940" align="aligncenter" width="590"] © Someone35/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Acadia-Nationalpark an der Küste von Maine im Hancock County ist bekannt für seine zerklüftete Felsküste und raue Landschaft mit Bergen und Seen. Es ist der einzige Nationalpark in Neuengland und gehört zu den zehn meistbesuchten Parks in den USA. Der Park umfasst etwa 192 km² Küstengebiet von Maine. Der größte Teil des Parks liegt auf Mount Desert Island (etwa 122 km²), kleinere Gebiete a...

Viñales auf Kuba

Viñales auf Kuba

[caption id="attachment_163276" align="aligncenter" width="590"] Viñales Valley © Kirua[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Viñales ist eine 1879 gegründete Ortschaft und Municipio in der kubanischen Provinz Pinar del Río. Sie liegt im gleichnamigen Tal Valle de Viñales ca. 30 km nördlich von Pinar del Río, zwischen den niedrigen Gebirgszügen der "Cordillera de Guaniguanico" und hat 28.000 Einwohner. Der Urbanisierungsgrad des Municipios beträgt 58 Prozent, das Stadtgebiet hat 16.000 Einwohner. Seit der Öffnung Kubas für den ...

Themenwoche Amsterdam - Der Rembrandtplein

Themenwoche Amsterdam - Der Rembrandtplein

[caption id="attachment_171954" align="aligncenter" width="590"] © flickr.com - Minke Wagenaar/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Rembrandtplein ist ein großer Platz in Amsterdam der 1876 nach dem Maler Rembrandt van Rijn benannt wurde, der in der Nähe des Platzes ein Haus besessen hat,das heutige Museum Het Rembrandthuis. Der Platz war einst der Buttermarkt in Amsterdam. 1852 wurde hier im Beisein von König Wilhelm III. eine Statue von Rembrandt enthüllt und 1876 dann der Name des Platzes von Botermarkt in Rembrandtpl...

Das mondäne Seebad Forte dei Marmi

Das mondäne Seebad Forte dei Marmi

[caption id="attachment_153271" align="aligncenter" width="590"] Forte dei Marmi © flickr.com - Thomas Hawk/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Forte dei Marmi ist eine italienische Gemeinde mit 7600 Einwohnern in der Provinz Lucca am Ligurischen Meer. Forte dei Marmi ist ein mondäner Badeort an der Versilia, der hauptsächlich im Sommer besucht wird. Liegeplätze am Strand kosten hier bis zu mehreren hundert Euro am Tag. Das Wahrzeichen der Stadt ist Il Fortino, ein Fort, das der Großherzog der Toskana Leopold II...

Return to Top ▲Return to Top ▲
Port of Fontvieille © Georges Jansoone/cc-by-3.0
Themenwoche Monaco – Fontvieille

Fontvieille ist ein Stadtbezirk (französisch quartier) im Fürstentum Monaco an der Côte d’Azur. Er stellt den südlichsten Teil des Stadtstaates...

Sonoma Vineyards in Russian River Valley © flickr.com - Simon Davison/cc-by-2.0
Kaliforniens Wine Country

Wine Country ist eine Weinbauregion in Nordkalifornien. Sie liegt nördlich von San Francisco und besteht aus über 400, überwiegend in...

Larvotto Beach © V&A Dudush/cc-by-3.0
Themenwoche Monaco – Larvotto

Larvotto ist ein Stadtbezirk (französisch quartier) im Fürstentum Monaco an der Côte d’Azur. Der Stadtbezirk liegt im Osten des Stadtstaates...

Schließen