Themenwoche Marokko – Tanger

Freitag, 28. Juli 2017 - 12:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination: | Category/Kategorie: Allgemein, Union für das Mittelmeer

Lighthouse of Cape Spartel © Diego Delso/cc-by-sa-4.0

Lighthouse of Cape Spartel © Diego Delso/cc-by-sa-4.0

Tanger ist eine Stadt mit 974.000 Einwohnern im Norden des Landes in der Provinz Tanger-Asilah. Sie liegt an der nordafrikanischen Küste, etwas westlich der Straße von Gibraltar. Südlich der Stadt befindet sich der Flughafen Tanger-Boukhalef; zwischen Tanger und Ceuta gibt es seit 2007 mit Tanger-Med einen Seehafen für den Container- und RoRo-Umschlag am Mittelmeer. Der Legende nach hat Antaios, Sohn von Poseidon und Gaia, die Stadt gegründet. Herkules spaltete an dieser Stelle die Erde und schuf so die Meerenge von Gibraltar, in der Mittelmeer und Atlantik ihre Gewässer vermischen.

Aus karthagischer Zeit stammen die in den Fels gehauenen und in römischer Zeit wiederverwendeten Steinkistengräber der Nekropole von Marshan. Die Römer umgaben im 3. und 4. Jahrhundert den Burgberg – das heutige Kasbah-Viertel – mit einer Stadtmauer, die von den Portugiesen im 15. und 16. Jahrhundert gebaut wurde. Größte Attraktion der Stadt ist die belebte Medina (Altstadt) rund um den Petit Socco mit ihren Märkten, Handwerksbetrieben, Geschäften und Cafés. Sehenswert ist auch das “Musée de la Casbah” mit vielen interessanten archäologischen Fundstücken zur mehr als 2000 Jahre währenden Stadtgeschichte; Glanzstück ist das aus Volubilis stammende Bodenmosaik mit der Darstellung einer “Seefahrt der Venus”. Mehrere Galerien präsentieren Wechselausstellungen mit Werken marokkanischer und europäischer Künstler. Unweit des Kap Spartel befindet sich die Herkulesgrotte. 1894 wurde die anglikanische Kirche des Heiligen Andreas errichtet.

© H.alhajji/cc-by-sa-4.0 Medina by night © flickr.com - Davidlohr Bueso/cc-by-2.0 Lighthouse of Cape Spartel © Diego Delso/cc-by-sa-4.0 Ancient wall of Tangier © Diego Delso/cc-by-sa-4.0 Port of Tangier © Phi Shop in the April 9th 1947 Square © Diego Delso/cc-by-sa-4.0 Caves of Hercules © Diego Delso/cc-by-sa-4.0
<
>
Shop in the April 9th 1947 Square © Diego Delso/cc-by-sa-4.0
Bedeutsam ist der mediterrane Charakter, der Tanger von anderen Städten Marokkos unterscheidet. Generell war die Stadt durch ein Miteinander von europäischer, muslimischer und jüdischer Kultur geprägt. So ist beispielsweise die Altstadt architektonisch weitgehend von typisch mediterranen Baumerkmalen geprägt (z.B. Fenster zur Straße, Balkone). Auch im lokalen arabischen Dialekt spiegelt sich der Einfluss romanischer Sprachen. Die religiösen Gruppen lebten zusammen in denselben Stadtvierteln und Wohnblöcken, in der Zeit der Internationalen Zone war die Klassenschichtung bedeutsamer als die der nationalen Herkunft oder Zuordnung. Angehörige aller Gruppen pflegten neben ihren offiziellen religiösen Ausrichtungen auch die Verehrung der Dschinn, die in Tanger spezielle Örtlichkeiten der Verehrung hatten: insbesondere die Felsen von Lalla Jmila und Sidi Hammou wurden von christlichen, jüdischen und muslimischen Frauen verehrt, um Liebesglück und Fruchtbarkeit zu erbitten. Noch heute wird das Heiligtum von Sidi Maimoun aus diesen Gründen besucht. Traditionell spielten und spielen die Zünfte und die Sufibruderschaften der Gnawa, Aissawa und Hamadsa eine wichtige Rolle im kulturellen Gefüge der Stadt.

Mit dem Zustrom von Marokkanern aus dem Hinterland, insbes. seit den 2000er Jahren, hat sich auch die kulturelle Geprägtheit der Stadt stark verändert. Heute findet man auch in Tanger mehr und mehr verschleierte Frauen; bis in die 2000er Jahre hinein zeichnete sich die Stadt durch einen legèren Kleidungsstil – insbesondere auch von Frauen (europ. Röcke, offene Haartracht) – aus. Diese Veränderung ist sichtbarstes Zeichen der allgemeinen Entwicklung der lokalen Kultur seit der Jahrtausendwende, weg von einem mediterranen hin zu einem zunehmend arabischen Lebensstil. Seit dem Jahr 2000 findet alljährlich im Sommer das Jazz-Festival Tanjazz statt.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Themenwochen.

Lesen Sie mehr auf VisitTanger.com, Herkulesgrotte, Wikitravel Tanger, Wikivoyage Tanger und Wikipedia Tanger. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können.



Das könnte Sie auch interessieren:

Der Sankt-Lorenz-Strom

Der Sankt-Lorenz-Strom

[caption id="attachment_151311" align="aligncenter" width="590"] Map of the Great Lakes and Saint Lawrence River © Kmusser/cc-by-sa-2.5[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Als Sankt-Lorenz-Strom wird der Unterlauf und der Ästuar des mit einem mittleren Abfluss von 10.080 m³/s drittgrößten Flusses in Nordamerika bezeichnet, der die Großen Seen zum Atlantik entwässert. Er verläuft in gestrecktem Lauf nordostwärts und bildet zunächst die Grenze zwischen der kanadischen Provinz Ontario und dem US-Bundesstaat New York, um da...

Clearwater Beach in Florida

Clearwater Beach in Florida

[caption id="attachment_168994" align="aligncenter" width="590"] © Shannon Leigh Sandusky/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Clearwater Beach umfasst einen Resortbereich und ein Wohngebiet am Golf von Mexiko im Pinellas County an der westlichen Zentralküste von Florida. Der Stadtteil liegt westlich der Kernstadt Clearwater, deren Teil sie ist und mit der sie über den Intracoastal Waterway und den Clearwater Memorial Causeway verbunden ist. Clearwater Beach zeichnet sich durch weiße Sandstrände aus, die sich 2,5 Meilen ...

Lake of Bays in Ontario

Lake of Bays in Ontario

[caption id="attachment_151122" align="aligncenter" width="590"] © lakeofbaysbrewing.ca[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Lake of Bays ist ein See in Ontario in der gleichnamigen Township Lake of Bays. Lake of Bays ist ein Dorf mit ca. 3.000 Einwohnern in der Muskoka District Municipality und liegt 190 km nördlich von Toronto. Entstanden ist die Gemeinde 1971 durch den Zusammenschluss der vormals unabhängigen Gemeinden Franklin, Ridout, McLean und Sinclair/Finlayson. Sitz der Verwaltung ist Dwight. Die Gegend ist bekannt für Fr...

Limerick am Shannon in Irland

Limerick am Shannon in Irland

[caption id="attachment_148929" align="aligncenter" width="590"] Shannon and St. John's Castle © fitm[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Limerick ist die Hauptstadt der Grafschaft Limerick in der Provinz Munster (Irland) im Südwesten der Republik Irland und hat 53.000 Einwohner. Sie ist historisches Zentrum der Region und in einigen Bereichen Zentrum für den Westen Irlands, insbesondere was den Tourismus an der Küste betrifft. Limerick ist ein guter Start- und Endpunkt für die Erkundung des in weiten Teilen ausgewiesenen Nationalpa...

Themenwoche East Anglia - Burnham Thorpe

Themenwoche East Anglia - Burnham Thorpe

[caption id="attachment_151495" align="aligncenter" width="590"] Birthplace of Admiral Lord Nelson © geograph.org.uk - Nigel Jones/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Burnham Thorpe ist eine Gemeinde in der Nähe der Nordküste der Grafschaft Norfolk. Sie ist hauptsächlich bekannt als Geburtsort von Vizeadmiral Horatio Nelson, dem Sieger in der Schlacht von Trafalgar, und einem der berühmtesten Helden Englands. Nelsons Vater war Pfarrer an der Kirche des Ortes. In dieser Kirche aus dem 13. Jahrhundert sind noch ei...

Cape Coral am Golf von Mexiko

Cape Coral am Golf von Mexiko

[caption id="attachment_162464" align="aligncenter" width="590"] Yacht Club Beach © capecoral.net[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Cape Coral ist eine Stadt im Lee County in Florida und mit 180.000 Einwohnern die größte Stadt des Countys. Cape Coral liegt im Südwesten Floridas am Golf von Mexiko. Cape Coral verfügt über ein weit verzweigtes Kanalsystem mit etwa 640 km Länge und damit dem größten der Welt. Die meisten Kanäle sind schiffbar und haben direkten Zugang zum Golf von Mexiko. Die Stadt ist durch den Caloosahatchee R...

Return to Top ▲Return to Top ▲
Fort Myers Beach sign © Sanibel sun
Fort Myers am Golf von Mexiko

Fort Myers ist eine Stadt und zudem der County Seat des Lee County im US-Bundesstaat Florida mit 70.000 Einwohnern. Fort...

The Blue Gate © Bjørn Christian Tørrissen/cc-by-sa-3.0
Themenwoche Marokko – Fès

Fès oder Fez ist mit rund einer Million Einwohnern die drittgrößte Stadt Marokkos. Sie ist die älteste der vier Königsstädte...

River Bou Regreg and the Kasbah of the Udayas © Elooas/cc-by-sa-3.0
Themenwoche Marokko – Rabat

Rabat ist seit 1956 die Hauptstadt Marokkos mit dem Regierungssitz und der Residenz des Königs; gleichzeitig ist die Stadt Hauptort...

Schließen