Themenwoche Marokko – Marrakesch

Samstag, 29. Juli 2017 - 12:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein, UNESCO-Welterbe, Union für das Mittelmeer

Jemaa el-Fnaa © Boris Macek/cc-by-sa-3.0

Jemaa el-Fnaa © Boris Macek/cc-by-sa-3.0

Marrakesch oder Marrakech, bekannt als “Rote Stadt”, “Ockerstadt” oder “Perle des Südens”, ist eine Stadt im Südwesten Marokkos mit 929.000 Einwohnern und Hauptstadt der gleichnamigen Präfektur. Marokko als Bezeichnung für das ganze Land ging aus dem Stadtnamen Marrakesch hervor. Marrakesch liegt in einer Ebene nördlich des Hohen Atlas und zählt neben Meknès, Fès und Rabat zu den vier Königsstädten Marokkos.

Heute ist Marrakesch eine Präfekturhauptstadt und ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt, der über eine Eisenbahnstrecke mit Casablanca und dem Norden Marokkos verbunden ist. Seit 2008 endet die Bahnverbindung in dem im traditionellen Stil gestalteten neuen Hauptbahnhof. Wirtschaftlich lebt die Stadt neben dem Handel, dem Färbereigewerbe und der Teppichherstellung sowie der Verarbeitung landwirtschaftlicher Erzeugnisse vor allem vom Tourismus. Der Flughafen Marrakesch-Menara befindet sich unweit vom Zentrum. Die Wasserversorgung der Stadt und des Umlandes erfolgt aus dem 36 Kilometer südwestlich gelegenen Staudamm von Lalla Takerkoust. Weiter oberhalb in den Ausläufern des Hohen Atlas befindet sich bei Ouirgane ein weiterer Stausee. In den letzten Jahren hat ein Bauboom die Grundstückspreise stark ansteigen lassen, weil sich zahlreiche wohlhabende Europäer und Marokkaner, angelockt durch das erträgliche Klima am Rande des Hochgebirges, prächtige Erst- und Zweitwohnsitze errichten ließen. Sie liegen überwiegend im Westen und Nordwesten oft auf ummauerten bewachten Grundstücken.

Jemaa el-Fnaa © Boris Macek/cc-by-sa-3.0 Koutoubia Mosque from garden © Daniel Csörföly/cc-by-sa-3.0 Bab Agnaou Gate © Lionel Leo/cc-by-sa-3.0 Atlas mountains in winter with a pavillon in the Menara  Gardens in front © Acp/cc-by-sa-3.0 Hotel Marrakech © Viault/cc-by-sa-3.0 Medina walls © Doyler79/cc-by-3.0
<
>
Atlas mountains in winter with a pavillon in the Menara Gardens in front © Acp/cc-by-sa-3.0
Auf Grund der Vielzahl architektonisch bedeutender Gebäude, unter anderem der Koutoubia-Moschee aus dem Jahre 1158, der Kasbah aus dem 12. Jahrhundert und der Medersa Ben Youssef aus dem 14. Jahrhundert, wurde die Altstadt 1985 zusammen mit den Agdal-Gärten und dem Menara-Garten zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Hauptattraktion der Stadt ist die Djemaa el Fna (arabisch etwa Versammlung der Toten), der weltberühmte mittelalterliche Markt- und Henkersplatz, heute ein lebendiger Ort orientalischer Geschichtenerzähler, Schlangenbeschwörer, Affenhalter und Gaukler. In der Neustadt befindet sich der Jardin Majorelle, der durch seine Pflanzenvielfalt und eigentümliche Architektur besticht. Gerade die berühmten Suqs, in denen Händler ihre Ware verkaufen, gelten als beliebte Touristenattraktion. Hier können landestypische Souvenirs wie Gewürze, bunte Tücher, Lederwaren und Laternen erworben werden.

Marrakesch beherbergt eine Reihe verschiedener Museen, zu denen das Musée de Marrakech mit seiner Kunst-, Keramik- und Münzsammlung, das archäologische Islamische Kunstmuseum von Marrakesch und das Dar-Si-Said-Museum mit seinen Exponaten zur Kunst und Kultur der Berber zu den wichtigsten gehören. Weitere Museen sind das Haus der Fotografie von Marrakesch, das Museum der Telekommunikation, das Palmeraie-Museum für zeitgenössische Kunst, das Musée de l’Art de Vivre und die Paläste Bahia und El Badi (Teilruine).

Hier finden Sie eine Übersicht aller Themenwochen.

Lesen Sie mehr auf Stadt Marrakesch, Marrakesch Tourismus, Wikivoyage Marrakesch und Wikipedia Marrakesch. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.



Das könnte Sie auch interessieren:

Die Inselstadt Ratzeburg

Die Inselstadt Ratzeburg

[caption id="attachment_151694" align="aligncenter" width="590"] © Flugbuch[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Ratzeburg ist eine Stadt in Schleswig-Holstein, direkt an der Grenze zu Mecklenburg-Vorpommern. Ratzeburg ist die Kreisstadt des Kreises Herzogtum Lauenburg. Sie ist als Luftkurort bekannt und auf Grund ihrer Lage inmitten des Ratzeburger Sees und ihrer lediglich über drei Dämme verlaufenden Verbindung mit dem Festland auch eine "Inselstadt". Neben dem Kreismuseum im Herrenhaus am Dom, befinden sich das A. Paul Weber-Museum ...

The Geysers, nördlich von San Francisco

The Geysers, nördlich von San Francisco

[caption id="attachment_4049" align="aligncenter" width="500" caption="© geysers.com"][/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Geothermie-Feld The Geysers umfasst ein Gebiet mit ca. 30 Quadratmeilen innerhalb des Gebirgszuges Mayacamas in den Countys Sonoma und Lake, Kalifornien. Das Geothermie-Feld The Geysers hat kontinuierlich seit 1960 kommerziell Elektrizität aus Geothermie erzeugt und ist weltweit eines von nur zwei Feldern, die Elektrizität aus trockenem Dampf produzieren. Das andere Feld liegt bei Larderello, Italien. Auf The ...

Dijon, Hauptstadt des Burgunds

Dijon, Hauptstadt des Burgunds

[caption id="attachment_153800" align="aligncenter" width="590"] Maille Mustard Store © Arnaud 25[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Dijon ist eine Stadt im Osten Frankreichs, Hauptstadt des Départements Côte-d’Or und die Hauptstadt der Region Burgund mit 151.543 Einwohnern. Dijon ist ein Verkehrs-, Handels- und Industriezentrum und Sitz der Université de Bourgogne, die 1722 gegründet wurde. Die Stadt ist berühmt für ihren Senf und ein wichtiger Handelsplatz für Burgunderweine. Dijon liegt am Westrand der Saône-Ebene und am F...

Die Karl-Marx-Allee in Berlin

Die Karl-Marx-Allee in Berlin

[caption id="attachment_161241" align="aligncenter" width="590"] Frankfurter Tor © Dnsob[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Karl-Marx-Allee, benannt nach dem deutschen Philosophen und Volkswirtschaftler Karl Marx, ist eine Straße in den Berliner Bezirken Mitte und Friedrichshain-Kreuzberg. Die Straße ist geprägt durch Wohnblöcke aus den 1950er Jahren im Stil des - als "Zuckerbäckerstil" bezeichneten - Sozialistischen Klassizismus. Die Allee hieß ursprünglich westlich des Frankfurter Tores Große Frankfurter Straße und wurde...

Siedlungen der Berliner Moderne

Siedlungen der Berliner Moderne

[caption id="attachment_185945" align="aligncenter" width="590"] Großsiedlung Siemensstadt by Hugo Häring © Doris Antony/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Siedlungen der Berliner Moderne ist eine zusammenfassende Bezeichnung für sechs im Juli 2008 von der UNESCO in die Liste des Welterbes aufgenommene Wohnsiedlungen in verschiedenen Stadtteilen und ehemaligen Vororten Berlins. Diese wurden zwischen 1913 und 1934 von Architekten der Klassischen Moderne im Stil des Neuen Bauens entworfen und errichtet. Die Siedlu...

Die Tate Gallery

Die Tate Gallery

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Tate Gallery ist ein Netzwerk von vier Galerien im Vereinigten Königreich: Tate Britain (eröffnet 1897), Tate Liverpool (1988), Tate St Ives (1993) und Tate Modern (2000) und einer zugehörigen Website: Tate Online (1998). Das Museum verleiht alljährlich den Turner-Preis an einen Künstler unter 50 Jahren. [caption id="attachment_24908" align="aligncenter" width="590"] Tate Britain © Adrian Pingstone[/caption]TATE BRITAINDie Tate Britain ist ein Museum in London, in dem die weltweit größte Sammlung ...

Return to Top ▲Return to Top ▲
Lighthouse of Cape Spartel © Diego Delso/cc-by-sa-4.0
Themenwoche Marokko – Tanger

Tanger ist eine Stadt mit 974.000 Einwohnern im Norden des Landes in der Provinz Tanger-Asilah. Sie liegt an der nordafrikanischen...

Fort Myers Beach sign © Sanibel sun
Fort Myers am Golf von Mexiko

Fort Myers ist eine Stadt und zudem der County Seat des Lee County im US-Bundesstaat Florida mit 70.000 Einwohnern. Fort...

The Blue Gate © Bjørn Christian Tørrissen/cc-by-sa-3.0
Themenwoche Marokko – Fès

Fès oder Fez ist mit rund einer Million Einwohnern die drittgrößte Stadt Marokkos. Sie ist die älteste der vier Königsstädte...

Schließen