Themenwoche La Rioja – Haro

Samstag, 31. Januar 2015 - 13:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

Wine barrels of the famous wine of Haro in the City Hall, waiting for the beginning of the Haro Wine Festival © Bigsus/cc-by-sa-3.0

Wine barrels of the famous wine of Haro in the City Hall, waiting for the beginning of the Haro Wine Festival © Bigsus/cc-by-sa-3.0

Haro ist eine Gemeinde mit 11.500 Einwohnern, nahe der Einmündung des Flusses Tirón in den Ebro. Die Stadt befindet sich 19 km südöstlich von Miranda de Ebro. Die nächstgelegenen Großstädte sind Vitoria-Gasteiz (43 km nördlich) und Logroño (44 km südöstlich).

Haro ist der Hauptort des Weinanbaugebiets Rioja Alta. Daher ist das Stadtbild stark vom Weinbau und den zugehörigen Weinkellereien (Bodegas) geprägt. Die Bodegas befinden sich nicht nur außerhalb des Ortes, sondern auch direkt im Zentrum. Des Weiteren hat der Wein der Stadt einen merklichen Reichtum erzeugt, was sich an den Gebäuden des Orts verdeutlicht, darunter einige Herrschaftshäuser aus dem 16. und 18. Jahrhundert. In Haro befindet sich ein Weinmuseum (span. museo del vino).

Main square © David Martin/cc-by-sa-3.0 Main square © David Martin/cc-by-sa-3.0 Entrance Santo Tomás church © David Martin/cc-by-sa-3.0 City Hall © David Martin/cc-by-sa-3.0 Santo Tomás bell tower © David Martin/cc-by-sa-3.0 Wine barrels of the famous wine of Haro in the City Hall, waiting for the beginning of the Haro Wine Festival © Bigsus/cc-by-sa-3.0
<
>
Wine barrels of the famous wine of Haro in the City Hall, waiting for the beginning of the Haro Wine Festival © Bigsus/cc-by-sa-3.0
Haro ist eine Stadt, die traditionell durch den Weinbau geprägt ist. Der Weinbau gewann in der Stadt im 19. Jahrhundert an besonderer Bedeutung, als sich französische Weinbauern in der Stadt niederließen, um dort Wein nach französischem Vorbild zu keltern. In der einst landwirtschaftlich geprägten Gemeinde setzte die erste Industrialisierung mit dem Bau der Eisenbahnlinie durch das Ebrotal ein, wobei die Industriebetriebe hauptsächlich im Bahnhofsviertel entstanden. Im Bahnhofsviertel sind bis heute historische Betriebe erhalten und von touristischer Bedeutung, wobei dieses als Gewerbegebiet im eigentlichen Sinne keine Bedeutung mehr hat. Entrecarreteras und Fuente Ciega heißen die beiden Gewerbegebiete, in der heute die meisten Betriebe angesiedelt sind. Von besonderer Bedeutung ist neben der Lebensmittelindustrie die Textil- und Schuhproduktion. Bis in die 1960er Jahre gab es eine meterspurige Eisenbahnstrecke von Haro nach Ezcaray, die einige Jahre später abgebaut wurde. Auf dieser Strecke befindet sich heute ein Radweg mit besonderer touristischer Bedeutung, da dieser das Ebrotal mit der Gebirgsregion fast kreuzungsfrei und ohne große Anstiege verbindet. Dabei führt er über die Viadukte und durch die Tunnels der einstigen Eisenbahnstrecke.

Jedes Jahr findet am 29. Juni die sogenannte “Weinschlacht” (span. Batalla del Vino) statt. Früh morgens begeben sich die weiß gekleideten Teilnehmer auf einen Hügel in der Nähe, wo sie sich gegenseitig mit Rotwein bespritzen. Im Anschluss findet ein gemeinschaftliches Essen statt. Der Ursprung der Weinschlacht ist auf einen alten Streit mit dem benachbarten Miranda de Ebro um den Besitz einiger Hügel zurückzuführen, die sich genau zwischen beiden Orten befinden.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Themenwochen.

Lesen Sie mehr auf Haro Tourismus, spain.info – Haro und Wikipedia Haro. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Kathedrale des Handels, das Woolworth Building in Manhattan

Kathedrale des Handels, das Woolworth Building in Manhattan

[caption id="attachment_24787" align="aligncenter" width="590"] Woolworth Building seen from the Hudson River © flickr.com - Joe Mabel/cc-by-sa-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Woolworth Building am Broadway in Manhattan, New York City wurde zwischen 1910 und 1913 erbaut. Der Bau kostete seinen Besitzer Franklin Winfield Woolworth 13,5 Millionen US-Dollar, die er in bar bezahlte. Mit 241 Metern war es bis zur Fertigstellung des Bank of Manhattan Buildings (heute 40 Wall Street) an der Wall Street im Jahre 1930 das höchste Ge...

[ read more ]

Varosia auf Zypern

Varosia auf Zypern

[caption id="attachment_25798" align="aligncenter" width="590"] © Yolanda Demetriou/cc-by-sa-1.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Varosia (auch: Varoscha) ist eine Geisterstadt am Stadtrand von Famagusta im Osten der Insel Zypern. Rechtlich gehört das Gebiet zur Republik Zypern, die es dem Bezirk Famagusta zurechnet. Seit 1974 wird die Stadt jedoch von der Türkischen Republik Nordzypern (die bis heute nicht als solche international anerkannt ist) beherrscht und wird von dieser als Stadtteil von Gazimağusa im gleichnamigen Distrikt...

[ read more ]

Die Smithsonian Institution

Die Smithsonian Institution

[caption id="attachment_23984" align="alignleft" width="590"] National Mall with 9 of the 14 Smithsonian Museums in Washington, D.C.© flickr.com - Smithsonian Institution/Carl Hansen[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Smithsonian Institution ist eine US-amerikanische Forschungs- und Bildungseinrichtung, die zahlreiche Museen beinhaltet. Sie wurde am 10. August 1846 durch ein Gesetz des US-Kongresses mit Mitteln aus der Hinterlassenschaft des 1829 verstorbenen englischen Wissenschaftlers James Smithson zugunsten der Vereinigten Staa...

[ read more ]

Themenwoche Zypern - Geroskipou

Themenwoche Zypern - Geroskipou

[caption id="attachment_150925" align="aligncenter" width="590"] Agia Paraskevi, a byzantine church © Chell Hill/cc-by-2.5[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Ort Geroskipou, auch Geroskipos, liegt wenige Kilometer östlich von Ktima an der Straße nach Limassol zwischen dem antiken Hafen von Nea Paphos und dem Aphrodite-Heiligtum in Kouklia auf Zypern. Die Stadt hat 7.800 Einwohner. Sie liegt im Bezirk Paphos. Das Volkskundemuseum von Geroskipos (im Haus des Hadji Smith Zymboulakis) ist die einstige Residenz des 1799 von Ad...

[ read more ]

Der Olympiapark in London

Der Olympiapark in London

[caption id="attachment_153130" align="aligncenter" width="590"] Olympic Park London - April 2012 © flickr.com - EG Focus / Anthony Charlton[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Olympiapark ist ein parkartiges Gelände in London mit mehreren bedeutenden Sportanlagen. Er ist der Hauptveranstaltungsort der Olympischen Spiele 2012 und der Sommer-Paralympics 2012. Der 250 Hektar große Olympiapark liegt am Fluss Lea im Osten der Stadt. Er entstand durch die vollständige Umgestaltung einer Industriebrache, zu der auch ein stillgelegtes B...

[ read more ]

Die Bayreuther Festspiele

Die Bayreuther Festspiele

[caption id="attachment_24223" align="aligncenter" width="590"] Bayreuth Festspielhaus © Spurzem/cc-by-sa-2.0-de[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Bayreuther Festspiele oder Richard-Wagner-Festspiele sind ein Musik- und Theaterfestival, das jedes Jahr (in der Regel vom 25. Juli bis 28. August) im eigens dafür von Richard Wagner und Otto Brückwald geschaffenen Festspielhaus auf dem Grünen Hügel in Bayreuth stattfindet. Richard Wagner wünschte sich ein Theater abseits der Metropolen, in dem man sich – ohne Ablenkung u...

[ read more ]

Das Korallendreieck im Pazifik

Das Korallendreieck im Pazifik

[caption id="attachment_26117" align="aligncenter" width="590"] Christmas tree worms © Nick Hobgood/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Korallendreieck ist ein Meeresgebiet, das sich von den Inseln der Salomonen im Osten über die Nordküste Neuguineas bis zu den Kleinen Sundainseln im Westen und vorbei an der Ostküste Borneos bis zu den Philippinen im Norden erstreckt. Es ist eines der Gebiete mit der höchsten Biodiversität (biologischen Vielfalt) im Meer überhaupt, und erstreckt sich über eine Fläche von 5,7 Mil...

[ read more ]

Der Lago Maggiore

Der Lago Maggiore

[caption id="attachment_153701" align="aligncenter" width="590"] Isola Bella - Borromean Islands © Mbdortmund[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Lago Maggiore ist ein in den italienischen Regionen Piemont und Lombardei sowie im Schweizer Kanton Tessin gelegener, von seinem gleichnamigen Hauptzu- und -abfluss Tessin durchflossener oberitalienischer See. Der Lago Maggiore bedeckt eine 212,5 km² große Fläche, von der 80,1 % zu Italien, die restlichen 19,9 % zur Schweiz gehören. Er reicht von der südlichen Alpenkette bis an den Ra...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Market square © flickr.com - comakut/cc-by-sa-2.0
Themenwoche La Rioja – Logroño

Logroño ist die Hauptstadt der Provinz La Rioja. Sie hat 152.000 Einwohner. Bedeutende Feiertage sind San Bernabé (Schutzheiliger der Stadt,...

Pearl Harbor - USS Arizona Memorial © US Navy - Petty Officer 1st Class James E. Foehl
Oʻahu auf Hawaii

Oʻahu ist eine der acht Hauptinseln des Hawaii-Archipels. Sie wird auch The Gathering Place ("Der Sammelpunkt") genannt. Auf Oʻahu liegt...

The Spanish Navy training ship Juan Sebastian de Elcano fires a 21-gun salute in honor of Pensacola's 450th anniversary in 2009 © U.S. Navy
Pensacola, die erste europäische Siedlung in den USA

Pensacola ist eine Stadt und der County Seat des Escambia County im US-Bundesstaat Florida mit 52.000 Einwohnern. Pensacola liegt im...

Schließen