Themenwoche Katar – Al-Wakra

Freitag, 26. August 2016 - 12:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

Al Wakrah Souq © flickr.com - Mohamod Fasil/cc-by-2.0

Al Wakrah Souq © flickr.com – Mohamod Fasil/cc-by-2.0

Al-Wakra ist eine Hafenstadt und Hauptort der Gemeinde al-Wakra in Katar am Persischen Golf, 18 km südlich von Doha. Es leben dort 80.000 Einwohner. Ehemals wurde der Hafen vor allem als Fischerei- und Perlenhandelshafen gebraucht. Entlang der Hafenanlagen werden heute noch Schiffe (Dhaus) von Hand gebaut. al-Wakra bietet an Sehenswürdigkeiten ein Museum im alten Fort, Teile der alten Stadtmauer, einige alte Häuser und zwei alte Moscheen im Wahhabismus-Stil. Das Haus von Scheich Ghanim Bin Abdulrahman Al-Thani, direkt am Strand gelegen, gilt als ein wichtiges historisches Wahrzeichen. Das Gebäude verfügt über zwei Stockwerke und ornamentierte Fenster. Es wurde im Jahr 2004 unter der Aufsicht der Restaurationsabteilung der Qatar Museums Authority (QMA) renoviert. Abdullah bin Saad House, früher im Besitz von Abdullah bin Saad Al Mutallaq sich an einem Abschnitt der Südostküste der Stadt und gilt als ein historisches Wahrzeichen. Das Haus wurde im frühen 20. Jahrhundert, wahrscheinlich um 1920, erbaut. Nachdem die Gemeinde das Haus 1984 gekauft hat, wurde es zwei Jahre später renoviert und schließlich als Museum wiedereröffnet.

Die ursprüngliche größte Moschee al-Wakras war die Al Ayouni Moschee, die um 1935 in der Nähe der Küste gebaut wurde, weil es sich um den aktivsten und am stärksten besiedelten Teil der Stadt handelte. Nachdem eine neue Moschee näher an der Hauptstraße gebaut wurde, wurde die Moschee nicht mehr benötigt. Sie hat eine quadratische Form und misst 16 m mal 17 m. Ein seltenes Merkmal der Moschee ist es, dass der einzige Eingang auf der Ostseite liegt; die Mehrzahl der anderen Moscheen in Katar die während dieser Zeit gebaut wurden, hatte drei Eingänge. Der Außengebetsbereich ist von fünf Seiten aus zugänglich. Daneben befindet sich die Gebetshalle, die von drei verschiedenen Eingängen im Outdoor-Bereich betreten werden kann. Die Abu Manaratain Moschee, eine relativ kleine Moschee, wurde 1940 in der Nähe der Küste errichtet. Sie sollte ursprünglich zwei Minarette haben, wie der Name vermuten lässt. Sie misst 27 m mal 8 m. Es gibt fünf Eingänge in die Moschee. Das Minarett ist trichterförmig und ist 9 Meter hoch. Es gibt keine Außengebetsbereich; nur ein Indoor-Gebetshalle ist vorhanden. Die Al Subaiei-Moschee wurde um 1940 erbaut und befindet sich in der Nähe von Al Wakrah Museum. Sie wurde mehrmals renoviert. Dabei wurden alte Baustoffe gegen Betonblöcke ersetzt. Als Ergebnis der kontinuierlichen Erweiterungen und strukturellen Verbesserungen, misst sie heute 22 m mal 13 m. Das Minarett hat eine quadratische Grundfläche und ist 5,5 Meter hoch.

Al Wakrah Souq © flickr.com - Mohamod Fasil/cc-by-2.0 Al Wakrah beach © flickr.com - Mohamod Fasil/cc-by-2.0 The renovated Abdulrahman bin Jassim_Al Thani Fort © flickr.com - baldrick2dogs/cc-by-2.0 Hamza bin Abdulmotaleb mosque © RajeshUnuppally/cc-by-sa-3.0
<
>
The renovated Abdulrahman bin Jassim_Al Thani Fort © flickr.com - baldrick2dogs/cc-by-2.0
Der Masterplan sieht vor, al-Wakra als bevorzugte Waterfront Destination und eine pulsierende Stadt zu entwickeln, die Besucher zum Verweilen einlädt. Um das historische Erbe der Stadt zu würdigen, wird ein separater Bereich als Denkmalzone entwickelt werden. Dazu ist die Wiederherstellung des historischen Stadtkerns al-Wakras mit ausgeprägten Gefühl für den Ort und die traditionelle Architektur vorgesehen. Der Bau von hochwertigen Villen, Regionalparks und öffentlichen Räumen am Wasser, gehören zu den Teilprojekten einer Modellsiedlung in al-Wakra. Das Erholungsgebiet von al-Wakra wird derzeit saniert. Die künftigen Pläne für den Bereich sehen einen Wildpark und einen Country Club vor. Zudem soll es eine “durchgehende öffentliche Strandpromenade” für Aktivitäten für die Öffentlichkeit, zwei Hotels und einen Golfplatz geben. Ein Bahnhof wird sich in der Nähe der Moschee befinden und es wird auch eine klimatisierte unterirdische Fußgängerzone geben.

Es sind eine große Zahl von öffentlichen Parks und Unterhaltungsangeboten für Al-Wakra vorgesehen. Eines der wichtigsten Projekte war das Al Wakrah Heritage Village. Das Dorf umfasst Al Wakrah Souq, Al Wakrah Corniche und eine Moschee. Es wurde im Dezember 2014, sieben Jahre nach dem Start des Projekts, eröffnet. Es gibt mehr als hundert Geschäfte in dem Souq in denen unter anderem traditionelles Kunsthandwerk verkauft wird. Hier befinden sich ebenfalls zahlreiche Restaurants. Die Wakrah Mall, das mehrgeschossige Einkaufszentrum, befindet sich auf der gegenüberliegenden Seite des Al Wakrah Krankenhauses.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Themenwochen.

Lesen Sie mehr auf Wikivoyage Al-Wakra und Wikipedia Al-Wakra. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes - Wetterbericht von wetter.com). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Kleinmachnow in Brandenburg

Kleinmachnow in Brandenburg

[caption id="attachment_153348" align="aligncenter" width="590"] Checkpoint Bravo © GBeckmann[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Kleinmachnow ist eine Gemeinde im Landkreis Potsdam-Mittelmark in Brandenburg. Sie liegt südwestlich des Berliner Bezirkes Steglitz-Zehlendorf und östlich von Potsdam. Erstmals im Landbuch Karls IV. von 1375 erwähnt, spielte der Ort eine wichtige Rolle am Bäkeübergang, den verschiedene mittelalterliche Burgen sicherten. Die letzte dieser sämtlich nicht erhaltenen Burgen gehörte den Rittern von ...

[ read more ]

Belt and Road Initiative, die neue Seidenstraße

Belt and Road Initiative, die neue Seidenstraße

[caption id="attachment_201284" align="aligncenter" width="590"] President of China Xi Jinping © The Russian Presidential Press and Information Office[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Projekt One Belt, One Road beziehungsweise Belt and Road Initiative (BRI) bündelt seit 2013 die Interessen und Ziele der Volksrepublik China unter Staatspräsident Xi Jinping zum Auf- und Ausbau interkontinentaler Handels- und Infrastruktur-Netze zwischen der VR China und über 60 weiteren Ländern Afrikas, Asiens und Europas. Die Bezeichnung Neue ...

[ read more ]

Fredrikstad in der Provinz Østfold

Fredrikstad in der Provinz Østfold

[caption id="attachment_160704" align="aligncenter" width="590"] Old town © visitnorway.com[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Fredrikstad ist die größte Stadt in der Provinz (Fylke) Østfold und die sechstgrößte Kommune in Norwegen. Sie wurde am 1. Januar 1994 mit den heutigen Ortsteilen Borge, Kråkerøy, Onsøy und Rolvsøy zusammengeschlossen. Sie hat ein Areal von 290 Quadratkilometern. Sie grenzt im Norden an Råde, im Osten an Sarpsborg und im Süden an Hvaler, den der Küste vorgelagerten Schären. Fredrikstad liegt an der ...

[ read more ]

The Shed in Manhattan

The Shed in Manhattan

[caption id="attachment_200609" align="aligncenter" width="590"] Architect's rendering © Diller Scofidio + Renfro/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]The Shed (Der Schuppen) ist ein Kulturzentrum im Bezirk Manhattan von New York. Es wurde im April 2019 eröffnet. Es gibt keine feste Kunstsammlung. Auf 7500 Quadratmetern und sechs Etagen sollen sowohl Ausstellungen als auch Veranstaltungen der Popkultur möglich sein. Das Gebäude der örtlichen Architekten Diller Scofidio + Renfro erinnert an eine "bewegliche Riesen...

[ read more ]

Kolosseum und Trajansmärkte und -forum – Was können wir von ihnen lernen?

Kolosseum und Trajansmärkte und -forum – Was können wir von ihnen lernen?

[caption id="attachment_463" align="alignleft" width="220" caption="Rome Marts © seier+seier+seier"][/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Jeder kennt sie, selbst wenn die persönliche berufliche oder private Orientierung gar nichts mit der Bauwirtschaft zu tun hat. Betrachtet man diesen Teil der Geschichte öffentlicher und gewerblicher Architektur und die sich daraus ergebende wirtschaftliche Nutzung, dann sind diese beiden Gebäudekomplexe gewissermaßen "Die Erfindung des Rads". Seither versuchen Planer und Architekten dieses Rad imme...

[ read more ]

Utrecht, die Industrie- und Universitätsstadt

Utrecht, die Industrie- und Universitätsstadt

[caption id="attachment_146427" align="aligncenter" width="590"] Canals © Diliff[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Wer den Altstadtbereich von Utrecht erreicht, fragt sich unweigerlich: "Wieso habe ich hier eigentlich nicht studiert?". Die Universität, mit ihren zahlreichen auch international anerkannten Fakultäten, lädt geradezu dazu ein. Utrecht ist zweifellos eines der Poster-Girls unter den holländischen Orten, die jedes Klischee und jede Erwartung, die man an einen Ort in den Niederlanden haben könnte, erfüllt. Egal ob Wind...

[ read more ]

Salzburg, die Festspielstadt

Salzburg, die Festspielstadt

[caption id="attachment_146433" align="aligncenter" width="590"] City Centre Salzburger © Thomas Pintaric[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Salzburg ist mit knapp 150.000 Einwohnern die viertgrößte Stadt Österreichs. Sie ist gleichzeitig die Hauptstadt des gleichnamigen Bundeslandes. Seit 1996 ist die Altstadt auf der Liste des UNESCO Weltkulturerbe. Heute ist Salzburg ein bedeutender Messe- und Kongressstandort mit vielen Handels- und Dienstleistungsbetrieben sowie einem leistungsfähigen Tourismusbereich. Daneben ist die Stadt du...

[ read more ]

TWA Hotel am JFK Airport in Queens

TWA Hotel am JFK Airport in Queens

[caption id="attachment_203315" align="aligncenter" width="590"] Retired airliner is used as cocktail bar © Jag9889/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das TWA Hotel ist ein Hotel am John F. Kennedy International Airport in Queens, New York City, das am 15. Mai 2019 eröffnet wurde. Es nutzt das 1962 vom Architekten Eero Saarinen entworfene Kopfhaus des TWA Flight Center Terminals. Für das TWA Hotel-Projekt wurden zwei Gebäude zu beiden Seiten des vorhandenen Haupthauses hinzu gefügt. 1994 wurde das Terminal von ...

[ read more ]

Lissabon, die weiße Stadt

Lissabon, die weiße Stadt

[caption id="attachment_146422" align="aligncenter" width="590"] © Stefan Didam-Schmallenberg[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Nirgendwo in Portugal wird man so eindrucksvoll an die große Seefahrer-Tradition und den einstigen Reichtum der Kolonialmacht erinnert, wie in dessen Hauptstadt. Es scheint, als atmet man überall Geschichte und sieht auch mit ungeübtem Auge "Hier war einmal Macht und Geld zu Hause!". Vieles ist gut erhalten, ganz besonders der Stolz der Bewohner. Lissabon ist dabei eine der ruhigeren, aber dennoch pulsiere...

[ read more ]

Die Quantum of the Seas

Die Quantum of the Seas

[caption id="attachment_151667" align="aligncenter" width="590"] © royalcaribbean.de[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Quantum of the Seas ist ein Kreuzfahrtschiff der Reederei Royal Caribbean International. Sie ist das Typschiff der Quantum-Klasse. Das Schiff wurde im Februar 2011 bei der Meyer Werft in Papenburg in Auftrag gegeben, damals noch unter dem Projektnamen Project Sunshine. Am 13. August 2014 wurde die Quantum of the Seas ausgedockt, bevor sie am Nachmittag des 22. Septembers zur Emsüberführung antrat. Am 23. Novembe...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
© flickr.com - Leandro Neumann Ciuffo/cc-by-2.0
Fairmont Monte Carlo

Das Fairmont Monte Carlo ist ein Luxus-Resort in Monte Carlo, dass von der in Kanada ansässigen Hotelkette Fairmont Hotels &...

Texas A&M University at Qatar © Arwcheek
Themenwoche Katar – Education City

Education City ist ein Neubauviertel am Rande von Doha, der Hauptstadt von Katar. Das Stadtquartier wurde nach Plänen des japanischen...

Al Khor Harbour with mosque © Vincent van Zeijst/cc-by-sa-3.0
Themenwoche Katar – Al-Chaur

Al-Chaur (oft Al Khor) ist eine Küstenstadt im Norden Katars. Sie liegt in der gleichnamigen Gemeinde al-Chaur und ist die...

Schließen