Themenwoche Kastilien-La Mancha – Talavera de la Reina

Samstag, 26. April 2014 - 13:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein

Crest of Talavera de la Reina in typical tiles pottery © Javiergil73/cc-by-sa-3.0

Crest of Talavera de la Reina in typical tiles pottery © Javiergil73/cc-by-sa-3.0

Talavera de la Reina ist eine spanische Stadt in der Provinz Toledo im Westen von Kastilien-La Mancha. Die am nördlichen Ufer des Tajo gelegene Stadt hat 89.000 Einwohner.

181 v. Chr. wurde der Ort, in dem sich viele Reste vorrömischer Besiedlung finden, von Quintus Fulvius Flaccus für das Römische Reich erobert und gehörte unter dem Namen Caesarobriga zum Weströmischen Reich. An der Stadtmauer kann man noch heute die Spuren der maurischen Belagerung erkennen. Talavera de la Reina gehörte zu verschiedenen Taifa-Königreichen in al-Andalus. Im 11. Jahrhundert eroberte Alfons VI. von Kastilien und León die Stadt im Rahmen der Reconquista.

Teatro Victoria © Fev Plaza del Pan © Víctor Muñoz/cc-by-sa-3.0 Parque de La Alameda © RafaelPQ/cc-by-sa-3.0 Ceramic Stones © Javierjf/cc-by-sa-3.0 Trinidad Square © Javierg Crest of Talavera de la Reina in typical tiles pottery © Javiergil73/cc-by-sa-3.0
<
>
Crest of Talavera de la Reina in typical tiles pottery © Javiergil73/cc-by-sa-3.0
Talavera de la Reina ist ein Handels- und Verarbeitungszentrum in einer landwirtschaftlich geprägten Umgebung. Wichtige Wirtschaftszweige sind Textilindustrie, Maschinenbau und Lebensmittelproduktion (z.B. Speiseöl). Bekannt ist die Stadt für ihr Kunsthandwerk, insbesondere für Stickereien und die weltberühmte Talavera-Keramik, die wegen ihrer hohen Qualität und des künstlerischen Wertes sehr geschätzt wird.

Im Museum Ruiz de Luna finden sich zahlreiche Arbeiten aus dem 15. bis 18. Jahrhundert, auch die berühmten Azulejos (Kacheln). Es gibt aber auch viele großartige Bauwerke zu sehen: die gotische Kirche Santa María la Mayor (Mudéjarstil), ursprünglich errichtet im Jahr 1194; die Einsiedelei Virgen del Prado aus dem 11. Jahrhundert mit sehenswerten Keramik-Fliesen im Inneren; die Kirche Iglesia de Santiago el Nuevo, ein hervorragendes Beispiel der Mudejar-Architektur des 14. Jahrhunderts sowie das Kloster San Benito. Berühmt ist auch die aus 35 Bögen bestehende Tajo-Brücke aus dem 15. Jahrhundert.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Themenwochen.

Lesen Sie mehr auf Talavera de la Reina, spain.info – Talavera de la Reina und Wikipedia Talavera de la Reina. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Verden an der Aller

Verden an der Aller

[caption id="attachment_154200" align="aligncenter" width="590"] Große Strasse © Franzfoto[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Verden ist eine Kreisstadt des Landkreises Verden in Niedersachsen. Die Stadt liegt in der Mittelweserregion an der Aller unmittelbar vor deren Mündung in die Weser. Sie trägt als Zentrum der Pferdezucht und des Pferdesports den Beinamen Reiterstadt. Der Zusatz "Aller" hat sich zu einer Zeit eingebürgert, in der im deutschsprachigen Raum für die französische Stadt Verdun ebenfalls der Name "Verden" gebräu...

[ read more ]

Kristiansand, Eingangstor nach Norwegen

Kristiansand, Eingangstor nach Norwegen

[caption id="attachment_152762" align="aligncenter" width="590"] Odderøya Lighthouse © Philip Gabrielsen[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Kristiansand ist eine Kommune in dem Fylke Vest-Agder und die sechstgrößte Stadt Norwegens mit 83.000. Kristiansand ist die Hauptstadt des sogenannten "Südland" (Sørlandet). Um Verwechslungen mit der norwegischen Stadt Kristiansund im Fylke Møre og Romsdal zu vermeiden, wurde früher im norwegischen oft ein S an den Namen (Kristiansand S) angehängt. Mit den Postleitzahlen jedoch unterbleibt ...

[ read more ]

Die Kurstadt und Weinbaugemeinde Bad Kreuznach

Die Kurstadt und Weinbaugemeinde Bad Kreuznach

[caption id="attachment_160481" align="aligncenter" width="590"] Parkhotel Kreuznach © Axolotl Nr. 733[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Bad Kreuznach ist eine Kurstadt und die Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises in Rheinland-Pfalz. Als Mittelzentrum mit Teilfunktionen eines Oberzentrums ist sie administratives, kulturelles und wirtschaftliches Zentrum einer Region mit mehr als 150.000 Einwohnern. Bad Kreuznach ist Sitz der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach, der sie als große kreisangehörige Stadt aber nicht angehört, sowie einer...

[ read more ]

Tutzing am Starnberger See

Tutzing am Starnberger See

[caption id="attachment_151329" align="aligncenter" width="590"] Boathouses © Digital cat/cc-by-sa-3.0-de[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Tutzing ist eine Gemeinde im oberbayerischen Landkreis Starnberg und liegt am Westufer des Starnberger Sees. Mit einem Kaufkraftindex von 148 Prozent des Bundesdurchschnitts (100 Prozent) bzw. 31.438 Euro je Einwohner verfügt der Landkreis Starnberg über das höchste Pro-Kopf-Einkommen aller Landkreise in der Bundesrepublik Deutschland. An der Stirnseite eines Hauses in der Marienstraße - direk...

[ read more ]

Themenwoche Kanarische Inseln - Gran Canaria

Themenwoche Kanarische Inseln - Gran Canaria

[caption id="attachment_153411" align="aligncenter" width="590"] Hotel Santa Catalina © Pepelopex[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Gran Canaria ist mit einer Fläche von 1.560,1 km² nach Teneriffa und Fuerteventura die drittgrößte der Kanarischen Inseln. Die annähernd kreisförmige Insel hat einen Durchmesser von etwa 50 Kilometern und eine Küstenlänge von rund 236 Kilometern. Gemessen an der Bevölkerung ist Gran Canaria nach Teneriffa die zweitgrößte Insel der Kanaren. Die Hauptstadt ist Las Palmas de Gran Canaria. Im Jahr ...

[ read more ]

Themenwoche Emilia-Romagna - Cesena

Themenwoche Emilia-Romagna - Cesena

[caption id="attachment_152591" align="aligncenter" width="590"] Panorama of Cesena © Uomodis08[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Cesena ist eine Stadt südlich von Ravenna und westlich von Rimini, am Fluss Savio mit 97.484 Einwohnern, und eine der beiden Hauptstädte der Provinz Forlì-Cesena. Die Stadt liegt am Fuß der Apenninen, rund 15 Kilometer von der Adria entfernt. Cesena ist der Geburtsort der Päpste Pius VI. und Pius VII. Pius VIII. war Bischof des am Ort befindlichen Bistums Cesena, weshalb sich Cesena die "Stadt ...

[ read more ]

Die Astor

Die Astor

[caption id="attachment_152642" align="aligncenter" width="590"] MS Astor in Kiel © VollwertBIT/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Kreuzfahrtschiff Astor wurde bei der HDW in Kiel gebaut und 1987 in Dienst gestellt. Die Astor wurde 1987 als Nachfolgeschiff für das kurz zuvor verkaufte, gleichnamige Schiff von Safmarine in Fahrt gebracht. Das Schiff war vom 3. Oktober 1988 bis zum 30. November 1995 unter dem Namen Fedor Dostoevskiy im Einsatz. Von 1996 bis November 2009 fuhr die Astor im Charter für die Transocean Tou...

[ read more ]

Compiègne am Fluss Oise

Compiègne am Fluss Oise

[caption id="attachment_153166" align="aligncenter" width="590"] Compiègne Palace © flickr.com - Yusi Barclay![/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Compiègne ist eine nordfranzösische Stadt mit 40.860 Einwohnern. Es ist die Unterpräfektur des gleichnamigen Arrondissements im Département Oise in der Region Picardie. Der Ort liegt 80 km nördlich von Paris, am Fluss Oise, direkt an der Einmündung seines linken Nebenflusses Aisne. Napoléon III. ließ an Stelle des Karmelitinnenklosters in der Nähe des Schlosses ab 1866 von A...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Palacio Real de Madrid © flickr.com - bepo2/cc-by-2.0
Der Palacio Real in Madrid

Der Königliche Palast ist das Madrider Stadtschloss und die offizielle Residenz des spanischen Königshauses. Auf dem Gelände des heutigen Palastes...

Plaza Mayor © flickr.com - M.Peinado/cc-by-2.0
Themenwoche Kastilien-La Mancha – Cuenca

Cuenca ist Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Cuenca und hat 56.000 Einwohner. Der Ort ist mit einem Standort der Universität Kastilien-La...

Calle Mayor © Pavlemadrid/cc-by-sa-2.5
Themenwoche Kastilien-La Mancha – Guadalajara

Guadalajara ist mit 85.000 Einwohnern die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und liegt etwa 53 km nördlich der Landeshauptstadt Madrid am...

Schließen