Themenwoche Kanarische Inseln

Montag, 09. Mai 2011 - 11:59 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Umwelt, Allgemein, Themenwochen

Canary Islands map © Hansen

Canary Islands map © Hansen

Die Kanarischen Inseln sind eine Inselgruppe im östlichen Zentralatlantik, etwa 100 bis 500 Kilometer westlich des südlichen Marokko gelegen. Sie bilden eine der 17 Autonomen Gemeinschaften Spaniens und liegen in einer geographischen Region, die als Makaronesien bezeichnet wird. Dazu zählen auch die Kapverden, die Azoren, das Madeira-Archipel und die Ilhas Selvagens.

Die Kanaren bestehen aus sieben Hauptinseln und sechs Nebeninseln: Teneriffa, Fuerteventura, Gran Canaria, Lanzarote, La Palma, La Gomera, El Hierro, La Graciosa, Alegranza, Lobos, Montaña Clara, Roque del Este und Roque del Oeste. Einge der Inseln stellen wir ihnen im Laufe der Themenwoche Kanarische Inseln vor.

Bis ins 15. Jahrhundert war der Archipel von den Guanchen bewohnt. Durch die spanische Eroberung wurde zwar deren Kultur nahezu vernichtet, jedoch vermischten sich viele dieser Ureinwohner mit den neuen Siedlern, einige bekamen sogar Ländereien zurück. Deshalb hat noch heute eine nicht gerade geringe, aber dennoch nicht zu beziffernde Anzahl der Einheimischen guanchische Vorfahren. Den größten Teil der heutigen Bevölkerung bilden Spanier. Der Sitz des Parlamentes der Kanaren ist Santa Cruz, der Sitz des Präsidenten jedoch wechselt alle vier Jahre zwischen Gran Canaria und Teneriffa. Die Legislaturperiode des Parlaments dauert vier Jahre.

Basilica de Candelaria © K4zem Tejeda © Roquenublogc Parliament of the Canary Islands © Frank C Müller Mount Teide - Orotava Valley © Michael Scheffler Isla de Lobos © Jesús Gallego Cuesta Iglesia de San Juan Bautista-Arucas © Mataparda Hacha Grande from Papagayo © Yummifruitbat El Draguillo - Tenerife © Mataparda Collage El Hierro © Martely Coast El Golfo - El Hierro © Bjoern HoernitzHoernitz Vista de La Graciosa © big-ashb Canary Islands map © Hansen
<
>
Parliament of the Canary Islands © Frank C Müller
Durch die ereignisreiche Vergangenheit des Archipels sind die Kulturgüter der Inseln das Ergebnis einer Kulturvermischung, geprägt durch Guanchen, Berbergruppen, europäische Kolonialherren und die Sitten und Gebräuche, die durch Handelsschifffahrt, hauptsächlich vom amerikanischen Kontinent, auf die Inseln gebracht wurden. An vielen Plätzen und Straßen kann man historische und künstlerische Monumente bewundern, deren Architektur, Bildhauerei und Malerei die kanarische Identität zum Ausdruck bringen. Hier sind insbesondere die Werke des Künstlers und Naturschützers César Manrique von der Insel Lanzarote zu erwähnen. Das kulturelle Leben wird durch Ausstellungen, Theater- und Musikveranstaltungen von internationalem Rang bereichert.

Der mit Abstand wichtigste Wirtschaftszweig ist der Tourismus, denn die Kanaren werden jährlich von mehr als neun Millionen ausländischen Gästen besucht. Die wichtigsten touristischen Zentren befinden sich auf Teneriffa, Gran Canaria, Fuerteventura und Lanzarote.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Themenwochen.

Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Lesen Sie mehr auf Regionalregierung der Kanarischen Inseln, Kanarische Inseln Tourismus, kanaren-virtuell.de und Wikipedia Kanarische Inseln. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung.



Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen:

Hôtel-Dieu de Beaune‎ im Burgund

Hôtel-Dieu de Beaune‎ im Burgund

[caption id="attachment_24152" align="aligncenter" width="590"] © Arnaud 25/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Hôtel-Dieu ist ein ehemaliges Krankenhaus in Beaune im Burgund. Es wurde im Jahre 1443 gegründet und wurde bis 1971 als Hospital genutzt. Das Hôtel-Dieu ist nun ein Teil des Gebäudekomplex des Hospices Civils de Beaune. Heute werden Teile des alten Komplexes als Altersheim genutzt, während der Rest als Museum besichtigt werden kann und einen interessanten Einblick in die Krankenpflege der Frühen Neuzeit ...

Themenwoche Neuengland - Rhode Island

Themenwoche Neuengland - Rhode Island

[caption id="attachment_165800" align="aligncenter" width="590"] Newport © MVASCO - Michael Kagdis/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Rhode Island ist der kleinste Bundesstaat der Vereinigten Staaten und Teil der Region Neuengland. Der amtliche Name von Rhode Island ist State of Rhode Island and Providence Plantations. Adriaen Block, ein holländischer Forscher, nannte das Land wegen seiner roten Erde "Rhode Eylandt", woraus im Laufe der Jahre das englische Rhode Island wurde. Die Beinamen Rhode Islands lauten The Ocean St...

Como in der Lombardei

Como in der Lombardei

[caption id="attachment_160469" align="aligncenter" width="590"] Como Panorama © Nicolago[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Como ist eine italienische Stadt mit 85.263 Einwohnern in der Lombardei und Hauptort der Provinz Como. Die Stadt liegt 45 Kilometer nördlich von Mailand, am gleichnamigen See und an der Grenze zur Schweiz. Die Grenze befindet sich im unmittelbar benachbarten schweizerischen Chiasso. Como ist die größte Stadt der schweizerisch-italienischen Metropolregion Tessin, die insgesamt mehr als 500.000 Einwohner hat. Co...

Watergate-Gebäudekomplex in Washington

Watergate-Gebäudekomplex in Washington

[caption id="attachment_27029" align="aligncenter" width="590"] Watergate complex © Tim1965[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Watergate-Gebäudekomplex (engl. Watergate complex) ist ein Büro-Hotel-Komplex aus dem Jahre 1967 im Nordwesten von Washington, D.C. in den Vereinigten Staaten. Er ist insbesondere als Schauplatz der Watergate-Affäre bekannt, die den Rücktritt des damaligen Präsidenten Richard Nixon zur Folge hatte. Der Watergate-Gebäudekomplex wurde von dem italienischen Unternehmen Società Generale Immobilia...

Themenwoche Katalonien

Themenwoche Katalonien

[caption id="attachment_151284" align="aligncenter" width="590"] Aigua Blava Bay © PaddyBriggs[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Katalonien ist eine von 17 autonomen Gemeinschaften Spaniens. Sie liegt im Nordosten der Iberischen Halbinsel zwischen der Mittelmeerküste und den Pyrenäen. Die Hauptstadt ist Barcelona. Die Einwohner heißen Katalanen. Amtssprachen sind Katalanisch und Spanisch sowie Aranesisch. Aufgrund geschichtlicher und kultureller Besonderheiten gilt die Region neben dem Baskenland und Galicien als eine der "historis...

Eishockey

Eishockey

[caption id="attachment_166637" align="aligncenter" width="590"] U.S. Secretary of State John Kerry prepares for ceremonial puck drop with U.S. Olympians Blake Wheeler and John Carlson © U.S. Department of State[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Eishockey ist eine Mannschaftssportart, die mit fünf Feldspielern und einem Torwart auf einer etwa 60 m langen und 30 m breiten Eisfläche gespielt wird. Ziel des Spiels ist es, das Spielgerät, den Puck, eine kleine Hartgummischeibe, in das gegnerische Tor zu befördern. Die Spielzeit beträ...

Return to Top ▲Return to Top ▲
Port of L'Île-Rousse © Jean-Pol GRANDMONT
Themenwoche Korsika, das Gebirge im Meer

Korsika ist eine zum großen Teil aus Hochgebirge bestehende Insel im Mittelmeer und stellt politisch eine Region Frankreichs dar. Sie...

Schwerin Castle - Parliament of Mecklenburg-Vorpommern © Kolossos
Schwerin, die Stadt der sieben Seen und Wälder

Schwerin ist die Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern. Die kreisfreie Stadt ist nach Rostock zweitgrößte Stadt und eines der vier Oberzentren des...

Hopetoun House © George Gastin
Edinburgh – Bücher, Bier und Kekse

Edinburgh ist seit 1437 (Ermordung Jakob I., bis dahin hiess die Stadt Perth) die Hauptstadt Schottlands im Vereinigten Königreich. Seit...

Schließen