Themenwoche Emilia-Romagna – Ravenna

Samstag, 27. Oktober 2012 - 13:38 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein, UNESCO-Welterbe

Garibaldi statue © flickr.com - currybet

Garibaldi statue © flickr.com – currybet

Ravenna ist eine Stadt mit 159.692 Einwohnern und Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Die Stadt lag ursprünglich unmittelbar an der Adria. Infolge von Verlandung beträgt die Entfernung des Stadtkerns von der Küste heute etwa neun Kilometer. Der Hafen ist durch den Canale Candiano mit der Küste und dem Seebad Marina di Ravenna verbunden.

Ravenna ist Erzbischofssitz. Von 402 bis 476 war die Stadt Hauptresidenz der weströmischen Kaiser. In den folgenden Jahrzehnten residierten hier auch Odoaker, Theoderich der Große und dessen Nachfolger; nach der Rückeroberung Italiens durch oströmische Truppen war die Stadt bis zur Einnahme durch die Langobarden im Jahre 751 Zentrum eines kaiserlichen Exarchats.

Von besonderer kunsthistorischer Bedeutung sind Ravennas frühchristliche Kirchen, Taufkapellen, Mausoleen und Mosaiken. Acht Gebäude aus dem 5. und 6. Jahrhundert n. Chr. wurden 1996 in das Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen. Ravenna verfügt über eine Vielzahl weiterer interessanter Gebäude und Sehenswürdigkeiten aus verschiedensten Epochen.

Palazzetto Veneziano on Piazza del Popolo © Georges Jansoone Piazza del Populo © Georges Jansoone Leaning Tower © flickr.com - currybet Entrance to Dante Museum © Georges Jansoone Teodorics Mausoleum © Daderot Garibaldi statue © flickr.com - currybet
<
>
Palazzetto Veneziano on Piazza del Popolo © Georges Jansoone
Mosaik-Erzeugnisse sind das Aushängeschild des heimischen Kunsthandwerks. Byzantinische Meister brachten die Ausdruckskraft der schillernden Mosaiken zur künstlerischen Vollendung. Die Tradition des Mosaiklegens lebt in der Stadt weiter und wird in zahlreichen Mosaik-Werkstätten gepflegt und in Ausbildungskursen an Schulen gelehrt. Im Sommer können Interessenten an Mosaik-Kursen im nahegelegenen Adriastrandbad Lido Adriano teilnehmen.

Eine weiter künstlerische Tätigkeit, die in Ravenna verbreitet ist, ist die byzantinische Stickerei (oder byzantinische Verzierung). Sie ist orientalischen Ursprungs und diente ursprünglich ausschließlich der Verzierung von Messgewändern. Die Muster der Stickereien werden den klassischen Mosaik-Ornamenten, den Basreliefs und den klassischen Marmor-Ornamenten entnommen. Es wird Stickereigarn verwendet, dessen Farbtöne den Mosaiken angepasst sind.

Fremdenverkehr ist ein bedeutender Erwerbszweig. Die am Meer liegenden Badeorte Lido di Ravenna, Marina di Ravenna, Lido di Classe usw. verfügen über zahlreiche Campingplätze, Ferienhäuser und Hotels, aber auch weitläufige Naturschutzgebiete.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Themenwochen.

Lesen Sie mehr auf Stadt Ravenna, Ravenna Tourismus, Provinz Ravenna, UNESCO Ravenna und Wikipedia Ravenna. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Das Jacob und Wilhelm Grimm-Zentrum in Berlin

Das Jacob und Wilhelm Grimm-Zentrum in Berlin

[caption id="attachment_1303" align="aligncenter" width="603" caption="Leseterrassen © Herr Gleisenagel"][/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Universitätsbibliothek der Humboldt-Universität Das Jacob und Wilhelm Grimm-Zentrum wird durch die enge Kooperation von Universitätsbibliothek und Computer- und Medienservice zum offenen Informations- und Kommunikationszentrum für den Standort Mitte der Humboldt-Universität zu Berlin werden. Nach einer wechselvollen, 177-jährigen Geschichte erhält die Zentrale Universitätsbiblioth...

[ read more ]

Brentwood in Los Angeles

Brentwood in Los Angeles

[caption id="attachment_184693" align="aligncenter" width="590"] Getty Museum and Central Garden © flickr.com - Rennett Stowe/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Brentwood ist ein Stadtteil im Westen von Los Angeles. Der Stadtteil ist als wohlhabender Wohnort bekannt. Hier leben zahlreiche Prominente, darunter bekannte Schauspielerinnen und Schauspieler. Zu den umliegenden Stadtteilen gehören außerdem Encino im Norden, Bel Air und Westwood im Osten, Sawtelle im Südosten sowie Pacific Palisades im Westen. Das Viertel...

[ read more ]

Die Universitäts- und Bergbaustadt Freiberg

Die Universitäts- und Bergbaustadt Freiberg

[caption id="attachment_160758" align="aligncenter" width="590"] Freiberg Cathedral and Museum © Unukorno[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Freiberg ist eine Universitätsstadt, Große Kreisstadt und Bergstadt etwa in der Mitte des Freistaates Sachsen zwischen Dresden und Chemnitz. Sie ist Verwaltungssitz des am 1. August 2008 gebildeten Landkreises Mittelsachsen. Der gesamte historische Stadtkern steht unter Denkmalschutz und ist eine ausgewählte Stätte für die vorgesehene Kandidatur zum UNESCO-Welterbe Montanregion Erzgebirge. Bi...

[ read more ]

Jubelpark in Brüssel

Jubelpark in Brüssel

[caption id="attachment_193108" align="aligncenter" width="590"] © Marc Ryckaert/cc-by-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Jubelpark (niederländisch) oder Park des 50-jährigen Jahrestags (französisch: Parc du Cinquantenaire) liegt ungefähr eineinhalb Kilometer östlich des Warandeparks (Parc de Bruxelles/Park van Brussel) in der belgischen Hauptstadt Brüssel. Er bedeckt eine Fläche von 37 ha und ist besonders im Sommer ein beliebter Ort zur Erholung für die Brüsseler. Auch bei Freizeitläufern ist er beliebt, da er nich...

[ read more ]

Brive-la-Gaillarde im Département Corrèze

Brive-la-Gaillarde im Département Corrèze

[caption id="attachment_153561" align="aligncenter" width="590"] Fontaine République on Place de la République © Le grand Cricri[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Brive-la-Gaillarde ist eine Stadt mit 49.000 Einwohnern in Frankreich. Sie bildet eine Unterpräfektur des Départements Corrèze. Bis 1919 hieß die Stadt Brive. Der Zusatz "la-Gaillarde" steht für mutig oder tapfer. Die Stadt wird vom Fluss Corrèze durchflossen, der am Ortsende in die Vézère mündet. Der Flughafen Brive-Vallée de la Dordogne liegt 13 Kilometer südl...

[ read more ]

Porträt: Baron Georges-Eugène Haussmann und die Modernisierung von Paris

Porträt: Baron Georges-Eugène Haussmann und die Modernisierung von Paris

[caption id="attachment_152151" align="aligncenter" width="442"] Baron Haussmann monument on the cross road of Boulevard Haussmann and Rue de Laborde © Ralf.treinen/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Georges-Eugène Baron Haussmann (* 27. März 1809 in Paris; † 11. Januar 1891 ebenda) war Präfekt des französischen Départements Seine und Stadtplaner von Paris. Er gab Paris Mitte des 19. Jahrhunderts ein modernes Stadtbild, das bis heute erhalten ist. Haussmann entstammte mütterlicherseits einer angesehenen pfälzische...

[ read more ]

Europäische Route der Industriekultur

Europäische Route der Industriekultur

[caption id="attachment_161299" align="aligncenter" width="590"] © erih.net[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Europäische Route der Industriekultur, kurz ERIH für European Route of Industrial Heritage, ist ein Netzwerk der wichtigsten Standorte des industriellen Erbes Europas. Auf der ERIH-Webseite werden über 850 Objekte bzw. Städte oder Regionen in 32 europäischen Ländern vorgestellt. Das ERIH-Netzwerk ist in den Jahren 2003-2008 von elf Projektpartnern mit finanzieller Unterstützung der Europäischen Union aufgeb...

[ read more ]

Themenwoche Apulien - Foggia

Themenwoche Apulien - Foggia

[caption id="attachment_203957" align="aligncenter" width="590"] Villa Comunale © Ettore Timi/cc-by-2.5[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Foggia ist die Hauptstadt der gleichnamigen italienischen Provinz Foggia, in der Region Apulien. Die 151.000 Einwohner zählende Stadt ist Zentrum der landwirtschaftlich geprägten Ebene von Foggia. Die Stadt ist Handelszentrum und Sitz von Papier-, Chemie-, Lebensmittel- und Dieselmotorindustrie. Foggia hat einen Verkehrsflughafen. Im Zweiten Punischen Krieg wurde Foggia (damals Herdonia) v...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Wörlitz - Rock island Stein and Villa Hamilton © Matthias Seifert
Das Dessau-Wörlitzer Gartenreich in Sachsen-Anhalt

Das Dessau-Wörlitzer Gartenreich ist eine europaweit bedeutende Kulturlandschaft in Sachsen-Anhalt. Der Wörlitzer Park besteht aus mehreren Bauten und Landschaftsparks nach...

Town Hall © Controllore Fiscale
Themenwoche Emilia-Romagna – Forlì

Forlì ist die Hauptstadt der italienischen Provinz Forlì-Cesena mit 118.968 Einwohnern. In der Innenstadt mischen sich mittelalterliche und Stile-Fascismo-Architektur. Forlì...

Piazza Duomo © Giovanni Dall'Orto
Themenwoche Emilia-Romagna – Piacenza

Piacenza mit 103.838 Einwohnern ist Hauptstadt der Provinz Piacenza und liegt nahe dem Zusammenfluss von Po und Trebbia in der...

Schließen