Themenwoche Ägypten – Shadwan-Insel

Mittwoch, 24. Mai 2017 - 12:00 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination:
Category/Kategorie: Allgemein, Union für das Mittelmeer

© Wusel007/cc-by-sa-3.0

© Wusel007/cc-by-sa-3.0

Shadwan ist eine karge, felsige Insel in der Mündung des Golf von Suez, im nördlichen Roten Meer. Sie wird auch als Shaker Island oder Jazirat Shakir bezeichnet. Mit einer Fläche von 42.49 km² ist sie die größte Insel Ägyptens, unter Außerachtlassung der Insel Tiran, die Ägypten von Saudi-Arabien pachtet. Die Insel befindet sich etwa 50 Kilometer südwestlich der ägyptischen Stadt Sharm el-Sheikh auf der Sinai-Halbinsel und 30 Kilometer nordöstlich der Stadt el Guna. Sie ist die größte einer Gruppe von Inseln in der Straße von Gubal und hat eine Länge von 16 Kilometern und eine Breite von 5 Kilometern.

Beim Sharm el-Sheikh Erdbeben am 31. März 1969 lag das Epizentrum nahe Shadwan. Das Beben hatte eine Magnitude von 6.6. In dieser Gegend bewegen sich die Afrikanische und die Arabische Platte aneinander vorbei. Das Erdbeben verursachte einige Schäden, darunter zahlreiche Steinschläge. Das Fundament des Shaker Lighthouse wurde ebenfalls beschädigt. Da die Insel aber nicht bewohnt ist gab es keine Personenschäden. Auch in Hurghada und Sharm el-Sheikh traten einige Sachschäden auf. Das Beben war auch in Kairo zu spüren. An der südlichen Küste der Insel befindet sich der im Jahr 1889 erbaute Leuchtturm, Shaker Lighthouse. Der etwa 20 Meter hohe Turm besteht aus Stein, die Laterne befindet sich in 37 Metern Höhe. Auf beiden Seiten des Turms befanden sich einstöckige Gebäude, die zeitweise militärisch genutzt wurden und bei dem israelischen Angriff 1970 gesprengt wurden. Die Schäden, die durch das Erdbeben und den israelischen Angriff am Turm entstanden sind, wurden bis heute nicht vollständig repariert.

Wreck of the Giannis D. © Roland Unger/cc-by-sa-3.0 Wreck of the Chrisoula K © Wusel007/cc-by-sa-3.0 Wreck of the Carnatic © Roland Unger/cc-by-sa-3.0 Parts of the wreck of the Kimon M © Wusel007/cc-by-sa-3.0 © Wusel007/cc-by-sa-3.0
<
>
Parts of the wreck of the Kimon M © Wusel007/cc-by-sa-3.0
Während des Abnutzungskriegs von 1968 bis 1970 zwischen Israel und Ägypten, wurde die Insel befestigt und von ägyptischen Truppen besetzt. Die Truppenstärke lag bei etwa 100 Soldaten. Das Hauptquartier befand sich am Leuchtturm, weitere Stellungen waren auf der Insel verteilt. Am 22. Januar 1970 wurde die Insel bei der Operation Rhodes von israelischen Hubschraubern angegriffen und für 36 Stunden besetzt. Dabei wurden 30 ägyptische Soldaten getötet, 62 kamen in Gefangenschaft. Die israelische Armee zerstörte die vorhanden Radaranlagen und Befestigungen. Während des Gefechts wurden weiterhin zwei ägyptische Torpedoboote, die aus Hurghada ausgelaufen waren versenkt. Bei den israelischen Streitkräfte gab es drei Tote und sechs Verletzte. Durch massive Luftangriffe der ägyptischen Luftwaffe wurde die israelische Besetzung beendet. Seither feiert das Red Sea Governorate jährlich am 22. Januar den National Day.

Die Insel ist heute ein beliebtes Tauchgebiet, das mit Schiffen vorwiegend aus Hurghada und el-Guna, zum Teil aber auch aus Sharm el-Sheikh angefahren wird. Um die Insel gibt es viele unterschiedliche Tauchplätze. An der Nordostseite gibt es unter anderem eine, bis auf etwa 40 Meter vertikal abfallende Korallenwand. Durch die vorhandene, oft schwache Strömung von Süd nach Nord sind hier auch Drift-Tauchgänge möglich. In der Nähe befindet sich das Riff Abu Nuhas, an dem mehrere Schiffswracks wie die SS Carnatic, die Chrisoula K oder die Giannis D zu betauchen sind.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Themenwochen.

Lesen Sie mehr auf Wikivoyage Schaʿb Abū en-Nuḥās und Wikipedia Shadwan. Hier erfahren Sie mehr über Bilder und deren Verwendung. Damit Sie sich auf dem Laufenden halten können, bieten die meisten Stadt- oder Tourismus-Webseiten einen Newsletter-Service an und/oder unterhalten Facebook-Seiten/Twitter-Accounts. Zudem bieten mehr und mehr Orte, Tourismusorganisationen und Kultureinrichtungen zusätzlich Apps für SmartPhones und Tablets an, sodass Sie Ihren mobilen Fremdenführer immer dabei haben können (Sicher Reisen - Die Reiseapp des Auswärtigen Amtes). Wenn Sie eine Anregung, Kritik oder einen Hinweis zu dem Beitrag haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail an kommentar@wingsch.net. Nennen Sie dazu im Betreff bitte die Überschrift des Blogbeitrags, auf den sich Ihre E-Mail bezieht.




Das könnte Sie auch interessieren:

Diesen Beitrag teilen: (Vor Nutzung der Button Datenschutzregelungen beachten)

Das Museum der Toleranz

Das Museum der Toleranz

[caption id="attachment_24755" align="aligncenter" width="590"] Museum of Tolerance, Los Angeles © Cbl62/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Das Museum der Toleranz des Simon Wiesenthal Centers in Los Angeles, ist ein experimentelles High-Tech-Museum, entworfen von Maxwell Starkman (1921–2004) und eröffnete im Jahr 1993. Zwei zentrale Themen werden dort besonders zur Darstellung gebracht, die Dynamik des Rassismus und des Vorurteils in Amerika und die Geschichte des Holocaust. Die Museums-Abteilungen sind: Das T...

[ read more ]

Vinci in der Toskana

Vinci in der Toskana

[caption id="attachment_160596" align="aligncenter" width="590"] View from the Leonardo da Vinci Museum © Iamthestig[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Vinci ist eine Gemeinde mit 14.500 Einwohnern in der Nähe der italienischen Stadt Empoli in der Provinz Florenz, Region Toskana. Der Ort befindet sich ca. 97 m über dem Meeresspiegel. Die Gemeindefläche beträgt 54 km², die Bevölkerungsdichte 265 Einwohner pro km². Bis zum 12. August 1254 war der Ort im Besitz der Guidi, danach wurde er von der Republik Florenz eingenommen und zur...

[ read more ]

Themenwoche Lothringen - Épinal

Themenwoche Lothringen - Épinal

[caption id="attachment_154015" align="aligncenter" width="590"] Market Hall © Richieman[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Épinal ist die Hauptstadt des französischen Départements Vosges in der Region Lothringen. Sie ist Hauptort der Kantone Épinal-Est und Épinal-Ouest sowie Sitz des am 1. Januar 2012 neu ausgerichteten Gemeindeverbandes Agglomération d’Épinal. Im Deutschen wurde noch bis ins 19. Jahrhundert der ursprüngliche Name Spinal verwendet, der sich vom lateinischen Spinalium ableitet, wovon auch die Bezeichn...

[ read more ]

Themenwoche San Francisco - Chinatown

Themenwoche San Francisco - Chinatown

[caption id="attachment_161910" align="aligncenter" width="590"] Chinatown - Arch gateway © chensiyuan/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Chinatown von San Francisco ist eine der größten Chinatowns in den Vereinigten Staaten von Amerika und zählt zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Die Einwohnerzahl beträgt ca. 100.000. Chinatown reicht im Westen bis zur Powell Street und bis zum Nob Hill, im Osten bis zur Kearny Street, im Norden bis zum North Beach. Das Dragon Gate ist der offizielle Zugang...

[ read more ]

Copacabana und Ipanema in Rio de Janeiro

Copacabana und Ipanema in Rio de Janeiro

[caption id="attachment_192867" align="aligncenter" width="590"] Copacabana © flickr.com - Juniorpetjua/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Copacabana ist einer der bekanntesten Stadtteile Rio de Janeiros in der Zona Sul, der direkt zwischen dem Atlantik und den mit Favelas bevölkerten Granitfelsen liegt und über einen vier Kilometer langen Sandstrand verfügt. Gemeinsam mit dem benachbarten Leme bildet der Stadtteil außerdem die gleichnamige Verwaltungsregion Copacabana. Copacabana und der dazugehörige Strandabsch...

[ read more ]

Carnaby Street in London

Carnaby Street in London

[caption id="attachment_196614" align="aligncenter" width="590"] © SisterLondon/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Carnaby Street befindet sich in London im Norden des Stadtteils Soho. Sie gehört zu den bekanntesten Einkaufsstraßen der Stadt und ist eine Fußgängerzone. Ihre Bekanntheit verdankt die Straße vor allem Modedesignern wie Mary Quant und John Stephen, die dort ihre Kreationen in den als Swinging Sixties bekannten 1960er-Jahren angeboten haben. 1969 wurde die Straße von Peggy March mit "Was so al...

[ read more ]

Bielefeld im Teutoburger Wald

Bielefeld im Teutoburger Wald

[caption id="attachment_160702" align="aligncenter" width="590"] Old Market Square © Hullie[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Bielefeld ist eine kreisfreie Stadt im Regierungsbezirk Detmold im Nordosten Nordrhein-Westfalens. Mit knapp 325.000 Einwohnern ist sie die größte Stadt der Region Ostwestfalen-Lippe und deren wirtschaftliches Zentrum. Die satirische Bielefeldverschwörung hat der Stadt auch internationale Bekanntheit eingebracht. Die erste Erwähnung als Stadt stammt aus dem Jahr 1214. Am Nordende eines Quertals des ...

[ read more ]

Guangzhou, das südliche Tor nach China

Guangzhou, das südliche Tor nach China

[caption id="attachment_200791" align="aligncenter" width="590"] © Meihe Chen/cc-by-sa-4.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Guangzhou ist eine Stadt im Süden der Volksrepublik China mit 11,5 Millinoen Einwohnern im Stadtgebiet und 14,9 Millionen Einwohnern in der Metropolregion. Sie ist Hauptstadt der Provinz Guangdong sowie ein bedeutender Industrie- und Handelsstandort. Die Region wird auch als "Fabrik der Welt" bezeichnet. Guangzhou ist die größte Stadt im Perlflussdelta, einer der größten zusammenhängenden Stadtlandschaften...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
Vincent van Gogh signature
Porträt: Vincent van Gogh, Begründer der modernen Malerei

Vincent Willem van Gogh war ein niederländischer Maler und Zeichner; er gilt als einer der Begründer der modernen Malerei. Nach...

Historic Center of Siwa with famous mud brick architecture © Michael Hermann/cc-by-sa-4.0
Themenwoche Ägypten – Oase Siwa

Die Oase Siwa liegt als die westlichste Oasengruppe Ägyptens in der Libyschen Wüste und erstreckt sich zwischen der Qattara-Senke im...

Luxor - Winter Palace Hotel © Rowan
Themenwoche Ägypten

Ägypten ist ein Staat im nordöstlichen Afrika mit über 87 Millionen Einwohnern und einer Fläche von über einer Million Quadratkilometern....

Schließen