The Geysers, nördlich von San Francisco

Samstag, 21. April 2012 - 13:19 (CET/MEZ) Berlin | Author/Destination: | Category/Kategorie: Umwelt, Allgemein, Grüne Technologien

© geysers.com

© geysers.com

Das Geothermie-Feld The Geysers umfasst ein Gebiet mit ca. 30 Quadratmeilen innerhalb des Gebirgszuges Mayacamas in den Countys Sonoma und Lake, Kalifornien. Das Geothermie-Feld The Geysers hat kontinuierlich seit 1960 kommerziell Elektrizität aus Geothermie erzeugt und ist weltweit eines von nur zwei Feldern, die Elektrizität aus trockenem Dampf produzieren. Das andere Feld liegt bei Larderello, Italien. Auf The Geysers sind 22 Kraftwerke in Betrieb, die ca. 900 MW produzieren. Es ist damit das größte produzierende Geothermie-Feld der Welt. Gegenwärtig sind auf The Geysers Calpine Corporation, Northern California Power Agency, U.S. Renewables und Western GeoPower aktiv.

Das Geothermie-Feld The Geysers hat kontinuierlich seit 1960 kommerziell Elektrizität aus Geothermie erzeugt. Das Feld liefert so genannten “trockenen” Dampf. Dies reduziert die Investitions- und Betriebsaufwendungen bei der Stromerzeugung. Gegenwärtig produzieren auf dem Feld drei Unternehmen – Calpine Corporation, U.S. Renewables und Northern California Power Agency – ungefähr 900 Megawatt (MW).

© Western Power West Ford Flat Geothermal Cooling Tower © Rtracey © geysers.com
<
>
West Ford Flat Geothermal Cooling Tower © Rtracey
Ein kommerzielles Kraftwerk, bekannt als PG&E Unit 15, hatte eine Kapazität von 62 MW und war von 1979 bis 1989 auf dem Pachtgebiet der WGP in Betrieb. Es ist jetzt bekannt, dass das Kraftwerk Unit 15 für die verfügbare Ressource zu groß ausgelegt war. Während dieser Zeit ging die Dampfproduktion der Quellen sehr schnell zurück, wie auch bei anderen Quellen in The Geysers zur gleichen Zeit. Das PG&E-Kraftwerk wurde 1989 abgeschaltet und abgebaut. Die Quellen wurden aufgelassen und verschlossen.Seit Mitte der 1990er Jahre nahm der Rückgang der Produktivität auf The Geysers wesentlich ab und der Druck im Reservoir hat sich stabilisiert. Dies läßt sich zu einem Großteil auf die Einspeisung gereinigter kommunaler Abwässer in das Reservoir zurückführen.

Es liegt eine bewiesene Produktionsgeschichte vor und es steht eine umfangreiche Datenbasis an Ressource-Informationen von den Pachtgebieten zur Verfügung. Dies reduziert die Risiken für eine neue Entwicklung. Nach Projektionen der GeothermEx Inc. aus Richmond, Kalifornien, wird das Pachtgebiet Unit 1 ein 35-MW-Kraftwerk mindestens 20 Jahre lang ermöglichen, wonach 30 Jahre lang auf etwas geringerem Niveau Elektrizität erzeugt werden kann.

Gefunden auf erdwaerme-zeitung.de. Zur Website von power-technology.com – The Geysers.



Das könnte Sie auch interessieren:

Die Viermastbark Sedov

Die Viermastbark Sedov

[caption id="attachment_153616" align="aligncenter" width="590"] © Żeglarz[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Sedov, ex Kommodore Johnsen (1936) ex Magdalene Vinnen II (1921), ist eine aus Stahl gebaute Viermastbark mit Hilfsmaschine, das von der Sowjetunion und heute von Russland als Segelschulschiff genutzt wird. Sie wurde nach dem russischen Marineoffizier und Polarforscher Georgi Jakowlewitsch Sedow benannt. Die Sedov ist das größte noch segelnde traditionelle Segelschiff der Welt und das zweitgrößte überhaupt, übertroff...

Das argentinische Segelschulschiff A.R.A. Libertad

Das argentinische Segelschulschiff A.R.A. Libertad

[caption id="attachment_153004" align="aligncenter" width="590"] ARA Libertad at Tybee Island, USA © U.S. Army Corps of Engineers - Jonas N. Jordan[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Die Libertad ist ein Dreimaster, der als Vollschiff getakelt ist. Sie ist ein Segelschulschiff der argentinischen Kriegsmarine. Die Kiellegung der Libertad fand am 11. Dezember 1953, knapp drei Jahre später am 30. Mai 1956 war der Stapellauf. Gebaut wurde die Libertad von der argentinischen Staatswerft A.F.N.E. Astilleros Navales in Rio Santiago. Die Indi...

Fulton Fish Market in New York

Fulton Fish Market in New York

[caption id="attachment_25821" align="aligncenter" width="590"] New Fulton Fish Market © Doc Searls / ArnoldReinhold/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Der Fulton Fish Market am Hunts Point im New Yorker Stadtteil Bronx ist der größte Fischmarkt der USA und nach dem Tsukiji-Fischmarkt in Tokio der zweitgrößte Fischmarkt der Welt. 2012 verkauften die etwa 650 Mitarbeiter der Markthändler 91 Tonnen Fisch im Wert von 1 Milliarde US-Dollar. Nach dem Maine Avenue Fish Market in Washington, D.C. ist der Fulton Fish...

The Venetian Macao

The Venetian Macao

[caption id="attachment_161516" align="aligncenter" width="590"] © flickr.com - Dennis Wong/cc-by-2.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]The Venetian Macao-Resort-Hotel ist ein großes Gebäude in Macau in der Volksrepublik China. Der 980.000 m² große Komplex wurde zwischen 2004 und 2007 erbaut. Konstruktionsbüro war das Joint venture Aedas/HKS. Es ist nach Nutzfläche das sechstgrößte Gebäude der Welt und das größte Hotelgebäude Asiens. Betreiber ist das Unternehmen Las Vegas Sands. Die Anlage wurde am 28. August 2007...

Dingle am Atlantik

Dingle am Atlantik

[caption id="attachment_150673" align="aligncenter" width="590"] Dingle Harbour © Kilclough/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Dingle (irisch: An Daingean, "die Festung") ist ein Ort mit 1.900 Einwohnern auf der Dingle-Halbinsel an einer Meeresbucht des Atlantiks, im Westen der Republik Irland im County Kerry. Als im 13. Jahrhundert normannische Siedler ankamen, entwickelte sich Dingle schnell zum Handelshafen für Butter, Wolle, Häute, Fisch und Fleisch und als Importplatz für Kohle, Salz, Kleidung und Wein. Bis zum 14....

Porträt: Albert Ballin, Erfinder der modernen Kreuzfahrten

Porträt: Albert Ballin, Erfinder der modernen Kreuzfahrten

[caption id="attachment_165098" align="aligncenter" width="423"] Albert Ballin[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen"]Albert Ballin war ein Hamburger Reeder und eine der bedeutendsten jüdischen Persönlichkeiten in der Zeit des deutschen Kaiserreiches. Er machte als Generaldirektor die Hamburg-Amerikanische Packetfahrt-Actien-Gesellschaft (HAPAG) zur größten Schifffahrtslinie der Welt. Albert Ballin wurde als jüngstes von 13 Geschwistern 1857 in Hamburg geboren. Die Eltern jüdischen Glaubens waren aus Dänemark eingewandert, und sein V...

Return to Top ▲Return to Top ▲
Finnische Seenplatte / Finnish Lakeland © Maximilian Dörrbecker
Die Finnische Seenplatte

Die Finnische Seenplatte befindet sich im Südosten Finnlands; kleine Teile reichen aber auch noch bis nach Russland. Das Gebiet hat...

Old University building, now departement of Theology © Willow
Die Universitätsstadt Marburg

Die Universitätsstadt Marburg ist die Kreisstadt des Landkreises Marburg-Biedenkopf in Mittelhessen. Sie liegt am Ufer des Flusses Lahn und ist...

Lillehammer © Hasse A
Echte Winterabenteuer in der Region Lillehammer

Lillehammer ist eine Stadt in Norwegen. Sie liegt rund 180 km nördlich von Oslo, am Nordufer des Mjøsa-Sees im Gebirgstal...

Schließen