Temple Bar in Dublin

13. März 2017 | Destination: | Rubric: Allgemein |

The Temple Bar © WolfgangSailer/cc-by-sa-3.0

The Temple Bar © WolfgangSailer/cc-by-sa-3.0

Temple Bar ist ein Stadtteil am Südufer des Flusses Liffey im Zentrum von Dublin. Das Stadtviertel wird eingeschlossen vom Fluss Liffey im Norden, von der Dame Street im Süden, der Westmoreland Street im Osten und der Fishamble Street im Westen. Im Gegensatz zu den umgebenden Stadtvierteln hat Temple Bar sich seine frühneuzeitlichen Straßenzüge mit vielen engen kopfsteingepflasterten Gassen erhalten. Temple Bar ist Dublins Kulturviertel (vor allem für Touristen) mit einem munteren Nachtleben. Temple Bar hat seinen Namen vermutlich von der Familie Temple, die in dieser Gegend im 17. Jahrhundert lebte. Sir William Temple, Dekan des Dubliner Trinity College im Jahre 1609, bewohnte hier sein Haus mit Garten. Eine andere Möglichkeit der Namensherkunft ist die Nachahmung des Temple Bar Viertels in London.

Erstmals tauchte der Name ‚Temple Bar‘ im Jahr 1673 auf einer Karte auf. Am 13. April 1742 wurde in der Fishamble Street Georg Friedrich Händels Oratorium Messiah uraufgeführt. Eine jährliche Vorführung am gleichen Tag an der gleichen Stelle wird auch heute noch dargeboten. Im Jahre 1791 wurde während eines Treffens in einer Taverne in Eustace Street die Society of United Irishmen gegründet, eine republikanische Revolutionsbewegung.

 

Im 19. Jahrhundert verlor das Viertel immer mehr an Popularität, im 20. Jahrhundert war das Viertel verfallen und die meisten Gebäude Ruinen. Möglicherweise rettete der äußere Anschein des Viertels es vor dem Zugriff von Grundstückshändlern, die in den 1960er-Jahren in anderen Teilen der Dubliner Innenstadt viel historische Bausubstanz zerstörten. In den 1980er-Jahren plante die staatliche Transportgesellschaft ‚Córas Iompair Éireann‘ den Erwerb des Viertels, um es abzureißen und an der Stelle einen Busbahnhof zu errichten. Während der Planungsphase wurden die Gebäude zu sehr günstigen Preisen vermietet, was viele kleine Geschäfte, Künstler und Galerien anzog. Proteste von ‚An Taisce‘, Einwohnern und Händlern führte letztendlich zur Einstellung des Busbahnhof-Projektes, und im Jahr 1991 gründete das Irische Parlament die gemeinnützige Gesellschaft ‚Temple Bar Properties‘, um die Neubildung von Dublins Kulturviertel zu überwachen.

Das Viertel beherbergt viele irische Kultur-Institutionen, wie z.B. das Irish Photography Centre (vereint das Dublin Institute of Photography, das nationale Fotoarchiv und die Gallery of Photography), das Ark Children’s Cultural Centre, das Irish Film Centre mit dem nationalen Filmarchiv, das Temple Bar Music Centre, das Arthouse Multimedia Centre, das Project Arts Centre, die Gaiety School of Acting und die irische Zentralbank (Central Bank of Ireland). Nach Anbruch der Dunkelheit findet hier der Hauptteil von Dublins Nachtleben statt, mit vielen auf Touristen ausgerichteten Nachtclubs, Restaurants und Pubs, wie z.B. Porterhouse, Turk’s Head, The Temple Bar, Quays Bar, Foggy Dew, Bad Ass Cafe oder The Palace. Zwei neue Plätze wurden in den letzten Jahren neu errichtet – Meetinghouse Square und Temple Bar Square. Seit Sommer 2004 findet am Meetinghouse Square das Speaker’s Square Project statt – in Anlehnung an Speaker’s Corner in London. Jeden Samstag findet auf dem Meetinghouse Square der Temple Bar Food Market und in der Cow’s Lane der Modemarkt Cow’s Lane Market statt. Den Temple Bar Book Market findet man samstags und sonntags auf dem Temple Bar Square.

Lesen Sie mehr auf dublin.de – Temple Bar, ireland.com – Temple Bar und Wikipedia Temple Bar. Fotos von Wikimedia Commons.



Leseempfehlungen:

Daugavpils in Lettland

Daugavpils in Lettland

[caption id="attachment_159855" align="aligncenter" width="590"] Daugavpils Fortress, artillery arsenal Rothko at night © Karlis.Rasis/cc-by-sa-3.0[/caption]Daugavpils ist nach Riga die zweitgrößte Stadt Lettlands und liegt im Südosten des Landes...

[ read more ]

Santa Maria Maggiore, die größte Marienkirche Roms

Santa Maria Maggiore, die größte Marienkirche Roms

[caption id="attachment_25591" align="aligncenter" width="590"] Frontside © JEK/cc-by-sa-3.0[/caption]Santa Maria Maggiore ist eine der vier Papstbasiliken Roms und eine der sieben Pilgerkirchen. Sie befindet sich im exterritorialen Besitz des Heili...

[ read more ]

Pfaueninsel in Berlin

Pfaueninsel in Berlin

[caption id="attachment_25755" align="aligncenter" width="590"] Frigate Royal Louise in front of Peacock Island © Susanne Heldt/cc-by-sa-3.0[/caption]Die Pfaueninsel ist ein Landschaftspark im Berliner Bereich der Havel. Sie gehört zur Stiftung Pre...

[ read more ]

Themenwoche Paris - Arrondissement du Luxembourg (6.)

Themenwoche Paris - Arrondissement du Luxembourg (6.)

[caption id="attachment_151899" align="aligncenter" width="590"] Jardin du Palais du Luxembourg © Dinkum[/caption]Das 6. Pariser Arrondissement, das Arrondissement du Luxembourg, findet seinen Ursprung bereits in der römischen Besiedlung des linken...

[ read more ]

Themenwoche Abruzzen - Pescara

Themenwoche Abruzzen - Pescara

[caption id="attachment_153300" align="aligncenter" width="590"] Piazza Garibaldi © Freegiampi/cc-by-sa-2.5[/caption]Pescara ist eine italienische Stadt in der Region der Abruzzen, 208 km östlich von Rom, mit 121.000 Einwohnern. Sie ist die Hauptst...

[ read more ]

Madaba in Jordanien

Madaba in Jordanien

[caption id="attachment_164279" align="aligncenter" width="590"] Downtown Madaba © Jean Housen/cc-by-sa-3.0[/caption][responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Diesen Beitrag vorlesen lassen"]Madaba ist eine Stadt mit 70.000 Einwohne...

[ read more ]

Die Europäische Union

Die Europäische Union

[caption id="attachment_25263" align="aligncenter" width="590"] © naturalearthdata.com - Alexrk2/cc-by-sa-3.0[/caption]Die Anfänge der EU gehen auf die 1950er Jahre zurück, als zunächst sechs Staaten die Europäischen Gemeinschaften gründeten. E...

[ read more ]

Die Großregion Luxemburg, Lothringen, Saarland, Rheinland-Pfalz und Wallonien

Die Großregion Luxemburg, Lothringen, Saarland, Rheinland-Pfalz und Wallonien

[caption id="attachment_153857" align="aligncenter" width="590"] Großregion map © Staatskanzlei des Saarlandes[/caption]Die „Großregion“ ist eine der europäischen Großregionen und ist politisch aus dem Kernraum Saar-Lor-Lux entstanden. Sie i...

[ read more ]

Fürstenfeldbruck in Bayern

Fürstenfeldbruck in Bayern

[caption id="attachment_160685" align="aligncenter" width="590"] Aerial view of Cloister Fürstenfeld © Bernd Hagmeier[/caption]Fürstenfeldbruck ist eine Große Kreisstadt im gleichnamigen Landkreis und ist zudem Teil der Metropolregion München. F...

[ read more ]

Hurghada am Roten Meer

Hurghada am Roten Meer

[caption id="attachment_151780" align="aligncenter" width="590"] Al-Mahmeya © KarimSh[/caption]Hurghada ist das größte ägyptische Tourismuszentrum am Roten Meer. Hurghada hat etwa 248.000 Einwohner. Hurghada wird seit den 1980er Jahren von amerik...

[ read more ]

Return to Top ▲Return to Top ▲
© flickr.com - James Patterson/cc-by-2.0
Mall of America

Die Mall of America© (MOA™) ist mit jährlich 42 Millionen Besuchern das meistbesuchte Einkaufszentrum der Welt (80% der Besucher stammen...

Neue Hofburg © Bwag/cc-by-sa-3.0-at
Historisches Zentrum von Wien

Das historische Zentrum von Wien ist neben dem Schloss und Garten von Schönbrunn eine von zwei UNESCO-Welterbestätten in der österreichischen...

© David Iliff/cc-by-sa-3.0
Opernhaus Sydney

Das Sydney Opera House ist eines der markanten und berühmten Gebäude des 20. Jahrhunderts. Es geht auf den Entwurf des...

Schließen