Themenwoche San Francisco – Chinatown

27. April 2016 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

Chinatown - Arch gateway © chensiyuan/cc-by-sa-4.0

Chinatown – Arch gateway © chensiyuan/cc-by-sa-4.0

Die Chinatown von San Francisco ist eine der größten Chinatowns in den Vereinigten Staaten von Amerika und zählt zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Die Einwohnerzahl beträgt ca. 100.000.  mehr lesen…

Themenwoche Miami – Little Havana

20. April 2016 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Miami

Cuban Memorial Plaza © Marc Averette

Cuban Memorial Plaza © Marc Averette

Little Havana (span. La Pequeña Habana) ist ein Stadtviertel im Zentrum von Miami in Florida. Der ehemalige census-designated place wird von zahlreichen kubanischen Immigranten bewohnt. Little Havana wurde nach der kubanischen Hauptstadt und Kubas größter Stadt Havanna benannt. Die groben Grenzen bilden der Miami River im Norden, die 11th Street im Süden, die 22nd Avenue im Westen, sowie die Interstate 95 im Osten.  mehr lesen…

Themenwoche Washington, D.C. – Georgetown

15. April 2016 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

Healy Hall at Georgetown University © Daderot

Healy Hall at Georgetown University © Daderot

Georgetown ist der Name eines Stadtteils von Washington, D.C. Es beherbergt unter anderem die gleichnamige Universität. Georgetown wurde 1751 gegründet und ist damit fast 40 Jahre älter als Washington. Es ist benannt nach König Georg II. Seine Bedeutung im 18. und frühen 19. Jahrhundert verdankte es der Lage an der Fall Line, die den westlichsten schiffbaren Punkt des Potomac Rivers darstellt. Ursprünglich zum Bundesstaat Maryland gehörend, wurde Georgetown 1871 in den neu geschaffenen District of Columbia integriert. Mit dem Eisenbahnbau setzte ein wirtschaftlicher Niedergang ein. Im späten 19. Jahrhundert war Georgetown ein relativ armer, überwiegend von Schwarzen besiedelter Stadtteil. Sein Wiederaufstieg begann in den 1930er Jahren, als die amerikanische Bundesregierung mehrere Ministerien und Bundesbehörden in den benachbarten Stadtteil Foggy Bottom verlegte. Am 28. Mai 1967 wurde Georgetown als Gesamtensemble zu einem National Historic Landmark erklärt.  mehr lesen…

Pasadena in Kalifornien

11. April 2016 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Los Angeles

Pasadena City Hall © Bobak Ha'Eri/cc-by-3.0

Pasadena City Hall © Bobak Ha’Eri/cc-by-3.0

Pasadena ist eine Stadt am Fuß der San Gabriel Mountains. Das Gebiet des heutigen Pasadena gehörte früher zur Mission San Gabriel Arcángel (1771). Bauern aus Indiana gründeten hier 1873 eine Kolonie. Der Name Pasadena kam erstmals 1875 auf, die übliche Herkunftsableitung deutet auf ein Wort der Chippewa-Indianer, in deren Sprache Pasadena “des Tals” bedeutet – Teil des Ausdrucks “Weo-quan pa-sa-de-na” für “Krone des Tals”. 1886 erhielt der Ort die kommunale Selbstverwaltung und die Stadtrechte. Um 1900 entwickelte sich die Stadt zu einem Urlaubsort und einem Anbaugebiet für Zitrusfrüchte. Die Fernsehserie The Big Bang Theory spielt in Pasadena. Der 25. Februar – an diesem Tag im Jahr 2016 wurde die 200. Episode der Fernsehserie ausgestrahlt – wurde von den politisch Verantwortlichen offiziell zum The Big Bang Theory Day erklärt.  mehr lesen…

Der Meatpacking District in New York

06. April 2016 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, New York City

Meatpacking District © Gryffindor/cc-by-sa-3.0

Meatpacking District © Gryffindor/cc-by-sa-3.0

Der Meatpacking District, mit offiziellem Namen Gansevoort Market, ist ein Bezirk im Südwesten des Boroughs Manhattan in New York. Er umfasst ein Areal von etwa 18 ha und erstreckt sich südlich der West 14th Street bis zur Gansevoort Street und vom Hudson River bis zur Hudson Street. Früher bekannt für eine zweifelhafte Mischung aus Fleischfabriken, Nachtclubs und Prostitution, befindet sich das Viertel heute im Wandel eines sozialen Umstrukturierungsprozesses.  mehr lesen…

Williamsburg in Virginia

01. April 2016 | Author/Destination: | Rubric: Architektur, Allgemein, Museen, Ausstellungen, Paläste, Schlösser, Villen, Parks

Governor's Palace © Larry Pieniazek/cc-by-2.5

Governor’s Palace © Larry Pieniazek/cc-by-2.5

Williamsburg ist eine Stadt im Südosten des US-Bundesstaats Virginia in der Region Hampton Roads mit rund 15.000 Einwohnern. Sie ist County-Sitz des James City Countys, gehört ihm selbst aber nicht an. Das moderne Williamsburg ist eine Universitätsstadt, die zu einem großen Teil von Studenten und Mitarbeitern des College of William & Mary bewohnt wird. Ein Teil der Stadt wurde als Colonial Williamsburg im Stil des 18. Jahrhunderts restauriert, weitgehend finanziert durch John D. Rockefeller, Jr., der nach Aussage seines Sohnes David innerhalb von 30 Jahren etwa 60 Millionen Dollar in das Projekt investiert hat.  mehr lesen…

Seattle in Washington

21. März 2016 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

Downtown Seattle and Space Needle from Queen Anne Hill © Rattlhed

Downtown Seattle and Space Needle from Queen Anne Hill © Rattlhed

Seattle ist die größte Stadt im Nordwesten der Vereinigten Staaten. Sie ist der Verwaltungssitz des King County im US-Bundesstaat Washington und liegt zwischen dem Puget Sound und dem Lake Washington, etwa 155 km südlich der Grenze zu Kanada. Neben Vancouver und Portland ist Seattle der Verkehrsknotenpunkt und das wirtschaftliche, wissenschaftliche und kulturelle Zentrum der Region Pazifischer Nordwesten. Die Stadt selbst ist sehr hügelig, wobei sich die größten Steigungen in Downtown befinden. Die Geografie des Downtown-Bezirks wurde über die Jahrzehnte stark verändert. War es zu Beginn der Besiedlung noch eine kurze, flache und überspülte Küste mit anschließendem Steilhang, flachte man den Steilhang ab und schüttete, um die regelmäßigen Überschwemmungen zu beenden, das Land an der Küste auf, so dass man heute im Downtown-Bezirk einen kontinuierlichen steilen Anstieg von der Küste vorfindet. Bei diesen Arbeiten entstand ein Netz unterirdischer Gänge und Keller, Seattle Underground. Die Stadt wurde benannt nach Noah Sealth, Häuptling der Duwamish und Suquamish, besser bekannt unter dem Namen Häuptling Seattle.  mehr lesen…

Themenwoche Los Angeles – Bel Air

09. März 2016 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Los Angeles

East Gate © Socccal/cc-by-sa-3.0

East Gate © Socccal/cc-by-sa-3.0

Bel Air ist ein Stadtteil von Los Angeles, der 1923 von Alphonzo Bell gegründet wurde. Das Gebiet grenzt im Osten an Beverly Crest (getrennt durch den Beverly Glen Boulevard), im Westen an Brentwood (San Diego Freeway), im Süden an Westwood und den Campus der University of California (UCLA) (Sunset Boulevard). Einige Ausläufer der Santa Monica Mountains gehören ebenfalls zu Bel Air. Das Herz von Bel Air bilden der Bel-Air Country Club und das Hotel Bel-Air.  mehr lesen…

Die Star of India

01. März 2016 | Author/Destination: | Rubric: Großsegler, Museen, Ausstellungen, Yacht des Monats

150th Anniversary Sail © flickr.com - Port of San Diego/cc-by-2.0150th Anniversary Sail © flickr.com - Port of San Diego/cc-by-2.0

150th Anniversary Sail © flickr.com – Port of San Diego/cc-by-2.0

Die Star of India (ex-Euterpe) ist ein 1863 gebauter Windjammer und liegt heute als Museumsschiff im Maritime Museum San Diego in den USA. Nach der USS Constitution (1797), der Charles W. Morgan (1841) und der USS Constellation (1854), ist die Star of India das viertälteste Schiff der Vereinigten Staaten und das zweitälteste Schiff der Welt, welches noch regelmässig gesegelt wird.  mehr lesen…

Return to Top ▲Return to Top ▲