Die Lower East Side in New York

30. August 2017 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, New York City

Katz's Delicatessen © Alex Lozupone/cc-by-sa-4.0

Katz’s Delicatessen © Alex Lozupone/cc-by-sa-4.0

Die Lower East Side (LES) ist der Teil von Manhattan in New York City, der am südöstlichen Ende der Insel am East River liegt. Die genaue Abgrenzung des Stadtteils wird heute mit der Houston Street im Norden, Bowery im Westen und East River im Süden und Osten vorgenommen. Bis zu den 60er Jahren zählte das heutige East Village als nördlicher Teil mit zur Lower East Side. Kulturschaffende und Immobilienmakler forcierten die namentliche Trennung, um sich so von den Slums im südlichen Bereich der Lower East Side abgrenzen zu können. 1621 erwarb die Niederländische West India Company die Handelsrechte für das Gebiet vom heutigen New Jersey bis nach Neuengland. Infolgedessen siedelten 1624 30 wallonische Familien auf der Südspitze des heutigen Manhattan (Lower Manhattan) und nannten ihre befestigte Siedlung Nieuw Amsterdam. Ihre wirtschaftliche Basis stellte der Pelzhandel mit der einheimischen indigenen Bevölkerung dar. 1626 erwarb der Weseler Kaufmann Peter Minuit, wie man vermutet, die komplette Insel des heutigen Manhattan für rund 60 Gulden und wurde damit zugleich der erste Gouverneur der Insel. Mit der Niederländischen West India Company kamen neue Siedler, aber auch afrikanische Sklaven, die bei dem sich nun auch schnell entwickelnden Ackerbau eingesetzt wurden.  mehr lesen…

Saint Petersburg in der Tampa Bay

25. August 2017 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

Downtown_Saint_Petersburg © John O'Neill/cc-by-sa-3.0

Downtown Saint Petersburg © John O’Neill/cc-by-sa-3.0

Saint Petersburg (Spitzname “St. Pete”), auch Florida’s Sunshine City genannt, ist eine Hafenstadt im Pinellas County in Florida mit 261.000 Einwohnern. Nach Jacksonville, Miami und Tampa ist Saint Petersburg die viertgrößte Stadt Floridas. Die an der Tampa Bay gelegene Stadt ist Teil der Metropolitan Statistical Area Tampa-St. Petersburg-Clearwater (kurz auch Tampa Bay Area) mit rund 2,8 Millionen Einwohnern. Saint Petersburg liegt im Westen Floridas auf einer Halbinsel, rund 10 km südwestlich von Tampa am Golf von Mexiko, der auch die westliche und südliche Begrenzung der Halbinsel darstellt. Im Osten ist dies die Tampa Bay. Die Stadt grenzt direkt an die Städte Gulfport, Kenneth City, Pinellas Park, South Pasadena, St. Pete Beach und Treasure Island.  mehr lesen…

Tampa an der Westküste Floridas

21. August 2017 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

Henry B. Plant Museum © James E. Scholz/cc-by-sa-4.0

Henry B. Plant Museum © James E. Scholz/cc-by-sa-4.0

Tampa ist eine Stadt und zudem der County Seat des Hillsborough County in Florida mit 377.000 Einwohnern. Nach Jacksonville und Miami ist Tampa die drittgrößte Stadt Floridas. Die an der Tampa Bay gelegene Stadt ist Teil der Metropolitan Statistical Area Tampa-St. Petersburg-Clearwater (kurz auch Tampa Bay Area) mit rund 2,8 Millionen Einwohnern. Tampa liegt an der Mündung des Hillsborough River in die Tampa Bay. Der südliche Teil der Stadt ragt als Halbinsel in die Bucht hinein. Die Bucht wird westlich der Halbinsel auch Old Tampa Bay, östlich davon Hillsborough Bay genannt. Die Davis Islands in der Hillsborough Bay bilden einen eigenen Stadtteil Tampas. Der Tampa Bypass Canal verläuft östlich um Tampa herum und verbindet den Hillsborough River mit der McKay Bay, die eine kleine Einbuchtung der Hillsborough Bay ist. Der offene Golf von Mexiko befindet sich rund 40 km südwestlich der Südspitze Tampas.  mehr lesen…

PortMiami in der Biscayne Bay

16. August 2017 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Miami

© Marc Averette/cc-by-sa-1.0

© Marc Averette/cc-by-sa-1.0

Der PortMiami (auch Dante B. Fascell Port of Miami) ist ein Seehafen zwischen Downtown Miami (von wo aus die Zufahrt erfolgt) und Miami Beach in Florida. Die Hafenanlagen befinden sich in der Biscayne Bay auf der künstlichen Insel Dodge Island am Atlantik und wurden 1960 massiv ausgebaut. Der Hafen ist der größte Floridas und gehört zu den elf größten Containerhäfen in den Vereinigten Staaten. Zudem ist er seit vielen Jahren der größte Kreuzfahrthafen der Welt, weshalb PortMiami auch den Beinamen “Kreuzfahrthauptstadt der Welt” trägt.  mehr lesen…

Fort Myers am Golf von Mexiko

28. Juli 2017 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

Fort Myers Beach sign © Sanibel sun

Fort Myers Beach sign © Sanibel sun

Fort Myers ist eine Stadt und zudem der County Seat des Lee County im US-Bundesstaat Florida mit 70.000 Einwohnern. Fort Myers liegt am Ufer des Caloosahatchee River wenige Kilometer landeinwärts vor dessen Mündung in den Golf von Mexiko. Auf der anderen Flussseite grenzt Cape Coral an die Stadt. Tampa befindet sich 200 km und Miami 220 km entfernt. Im Jahr 1983 wurde unweit der Stadt der Southwest Florida International Airport eröffnet. Die Stadt ist ein bedeutendes Touristenziel in Florida.  mehr lesen…

St. Augustine in Florida

24. Juli 2017 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

City Hall and Lichtner Museum © JanGoldsmith/cc-by-sa-3.0

City Hall and Lichtner Museum © JanGoldsmith/cc-by-sa-3.0

St. Augustine (spanisch: San Agustín) ist eine Stadt und zudem der County Seat des St. Johns County in Florida mit 15.000 Einwohnern. St. Augustine ist die älteste durchgehend besiedelte von Europäern gegründete Stadt der USA. St. Augustine grenzt im Südosten an die Stadt St. Augustine Beach und liegt am Matanzas River, der ein Teil des Atlantic Intracoastal Waterway ist, in unmittelbarer Nähe der Atlantikküste. Die Stadt befindet sich rund 30 km südöstlich von Jacksonville.  mehr lesen…

Tallahassee, die Hauptstadt Floridas

17. Juli 2017 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

Unlike most of Florida, Tallaahassee experiences all four seasons © Urbantallahassee/cc-by-sa-3.0

Unlike most of Florida, Tallaahassee experiences all four seasons © Urbantallahassee/cc-by-sa-3.0

Tallahassee ist die Hauptstadt Floridas und gleichzeitig der County Seat des Leon County mit 190.000 Einwohnern. Sie stellt den Mittelpunkt der gleichnamigen Metropolregion Tallahassee dar. Tallahassee liegt im Florida Panhandle, etwa in der geographischen Mitte des ursprünglichen Staates, der erst später auch die Halbinsel umfasste. Jacksonville liegt 250 km östlich und Pensacola 300 km westlich. Tampa liegt 380 km, Orlando 390 km und Miami 760 km von Tallahassee entfernt. Anders als in den meisten Orten Floridas, kann man in Tallahassee alle vier Jahreszeiten erleben. Als 1539 der spanische Seefahrer Hernando de Soto die Gegend eroberte, gehörte die Gegend zum Land des Indianerstamms der Apalachee, die vom 5. bis zum 17. Jahrhundert auf dem gesamten floridianischen “Panhandle” lebten. Sie gaben der Gegend den Namen “Tallahassee”, was in den Muskogee-Sprachen so viel wie “alte Stadt” oder auch “verlassenes Feld” bedeutet.  mehr lesen…

Baseball

12. Juli 2017 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Sport

American cultural icons: Apple pie, baseball, and the American flag © USDA ARS - Scott Bauer

American cultural icons: Apple pie, baseball, and the American flag © USDA ARS – Scott Bauer

Baseball ist ein Schlagballspiel mit zwei Mannschaften. Die Verteidiger bringen einen Ball ins Spiel, den die Angreifer mit einem Schläger treffen müssen. Wurde der Ball erfolgreich getroffen, können die Angreifer durch das Ablaufen von vier Laufmalen (bases) Punkte erzielen. Die Verteidiger versuchen dies zu verhindern, indem sie den geschlagenen Ball vorher zum Laufmal werfen. Historisch ist Baseball aus älteren europäischen Schlagball-Varianten hervorgegangen. Auswanderer brachten das Spiel in die Vereinigten Staaten, wo sich Mitte des 19. Jahrhunderts die modernen Regeln etablierten. Die wirtschaftlich stärkste Profi-Liga der Welt ist die nordamerikanische Major League Baseball (MLB) mit einem Umsatz von über 9 Mrd. USD. Darüber hinaus genießt Baseball vor allem in Teilen Lateinamerikas und Ostasiens Popularität.  mehr lesen…

Midtown Manhattan

03. Juli 2017 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, New York City

Times Square © Matt H. Wade/cc-by-sa-3.0

Times Square © Matt H. Wade/cc-by-sa-3.0

Midtown Manhattan (oder einfach Midtown) ist eine ungenaue geografische Bezeichnung für den horizontal mittleren Teil des New Yorker Stadtbezirks (borough) Manhattan. Midtown grenzt im Norden an Uptown und im Süden an Downtown. Die westliche Grenze bildet der Hudson River, die östliche der East River. Die genauen Lagen der drei Bezeichnungen Uptown, Midtown und Downtown für Manhattan sind nicht definiert. Für die meisten New Yorker grenzt Midtown Manhattan im Norden an die Upper West Side, die Upper East Side und den Central Park, endet also an der 59th Street. Nach anderen Definitionen beginnt Uptown erst ab der 96th Street (Harlem), wonach Midtown im Norden bis weit über die Hälfte des Central Parks hinausragt. Die südliche Grenze Midtowns ist entsprechend ebenso nicht genau festgelegt. Wenn die New Yorker Stadtviertel (neighborhoods) Chelsea, Gramercy und Stuyvesant Town als Midtown South zu Midtown Manhattan gezählt werden, markiert die 14th Street die südliche Grenze. Werden diese Viertel zu Downtown gezählt, beginnt Midtown Manhattan im Süden an der 34th Street. Wieder andere sehen die südliche Grenze Midtown Manhattans an der 31st Street oder irgendwo zwischen der 34th und der 14th Street.  mehr lesen…

Return to Top ▲Return to Top ▲