Themenwoche Grönland – Nuuk

24. September 2022 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein Lesedauer:  17 Minuten

Nuuk © panoramio.com - patano/cc-by-sa-3.0

Nuuk © panoramio.com – patano/cc-by-sa-3.0

Nuuk ist die Hauptstadt und zugleich mit über 18.000 Einwohnern die mit Abstand größte Stadt Grönlands. Sie bildet das kulturelle Zentrum des Landes und wächst stark mit den Urbanisierungstendenzen des zum Königreich Dänemark gehörenden arktischen Landes. Nuuk ist auch der Hauptort der ehemaligen Gemeinde Nuuk sowie der momentanen Kommuneqarfik Sermersooq. Nuuk liegt an der Westspitze einer ca. 75 km langen Halbinsel, die im Norden vom Uummannap Sullua begrenzt wird und im Süden vom Fjord Ameralik. Südlich von Nuuk wird diese Halbinsel vom Fjord Kangerluarsunnguaq (Kobbefjord) geteilt. Vor der Westküste Nuuks verläuft der Nuup Kangerlua (Godthåbsfjord), einer der längsten und breitesten Fjorde Grönlands sowie Hauptarm eines der größten Fjordsysteme des Landes. Das Stadtgebiet wächst um die Bucht Qinngorput (Malenebugt) herum. Südlich dieser liegen eine Vielzahl weiterer größerer Inseln, von denen die größten Aqissersiorfik (Rypeø) und Angisunnguaq sind. Der nächste bewohnte Ort von Nuuk aus, Kapisillit, ist ca. 75 km entfernt im landesinneren Teil des Fjordsystems zu finden.  mehr lesen…

Themenwoche Grönland – Sisimiut

23. September 2022 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein Lesedauer:  6 Minuten

Sisimiut and Nasaasaaq mountain © Algkalv/cc-by-sa-3.0

Sisimiut and Nasaasaaq mountain © Algkalv/cc-by-sa-3.0

Sisimiut ist eine grönländische Stadt im Distrikt Sisimiut in der Qeqqata Kommunia. Sie ist Hauptort des Distrikt und der Kommune und mit etwa 5500 Einwohnern zudem die zweitgrößte Stadt Grönlands. Sisimiut liegt an der Westküste Grönlands, etwa 50 Kilometer nördlich des Polarkreises und auf halbem Weg zwischen Nuuk und der Diskobucht. Die Stadt liegt an der Spitze Halbinsel zwischen den beiden Fjorden Kangerluarsuk Tulleq im Norden und Amerloq im Süden. Hinter der Stadt thront der Hausberg Nasaasaq (Kællingehætten), der mit 784 Metern Höhe einen Riegel zwischen der Stadt und dem Rest der Halbinsel bildet. Die Bucht Kangerluarsunnguaq teilt die Stadt. Vor der Stadt liegen zudem zahlreiche Inseln, von denen Qeqertarmiut> die größte ist. Die Stadt ist Endpunkt (häufigere Gehrichtung) oder Anfangspunkt des in der Trekkingszene bekannten Arctic Circle Trails, der zwischen Sisimiut und Kangerlussuaq den westgrönländischen Küstenstreifen an seiner breitesten Stelle durchläuft.  mehr lesen…

Themenwoche Grönland – Tasiilaq

22. September 2022 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein Lesedauer:  6 Minuten

© flickr.com - Christine Zenino/cc-by-2.0

© flickr.com – Christine Zenino/cc-by-2.0

Tasiilaq ist eine grönländische Stadt im Distrikt Ammassalik in der Kommuneqarfik Sermersooq. Tasiilaq ist mit rund 2000 Einwohnern die größte Stadt Ostgrönlands.  mehr lesen…

Themenwoche Grönland – Qeqertarsuaq

21. September 2022 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein Lesedauer:  7 Minuten

Waiting for winter © flickr.com - Göran Ingman/cc-by-2.0

Waiting for winter © flickr.com – Göran Ingman/cc-by-2.0

Qeqertarsuaq (“große Insel”) ist eine grönländische Stadt im Distrikt Qeqertarsuaq in der Kommune Qeqertalik. Qeqertarsuaq liegt an der Südküste der auf Grönländisch ebenfalls “Qeqertarsuaq” genannten Diskoinsel, der größten Nebeninsel Grönlands. 31 km nordwestlich liegt die andere bewohnte Siedlung auf der Diskoinsel, Kangerluk. Nördlich von Qeqertarsuaq liegt die etwa 700 m hohe Gletscherkappe des Lyngmarksbræ.  mehr lesen…

Themenwoche Grönland – Uummannaq

20. September 2022 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein Lesedauer:  7 Minuten

© NorthernLight/cc-by-sa-3.0

© NorthernLight/cc-by-sa-3.0

Uummannaq ist eine grönländische Stadt im Distrikt Uummannaq in der Avannaata Kommunia. Uummannaq liegt auf der Südspitze einer gleichnamigen Insel im Uummannap Kangerlua. Auf ihr befindet sich der markante 1175 m hohe herzförmige Berg Uummannaq, der der Insel und dem Ort ihren Namen gegeben hat. Die nächstgelegenen Siedlungen sind Qaarsut 20 km westlich und Saattut 24 km nordöstlich.  mehr lesen…

Themenwoche Grönland

19. September 2022 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Themenwochen, UNESCO-Welterbe Lesedauer:  18 Minuten

Nuussuaq district in Nuuk, the capital of Greenland, with Sermitsiaq mountain in the background © Oliver Schauf

Nuussuaq district in Nuuk, the capital of Greenland, with Sermitsiaq mountain in the background © Oliver Schauf

Grönland ist ein autonomer Bestandteil des Königreichs Dänemark. Der größte Teil der Landesfläche besteht aus der größten Insel der Erde, gelegen im Nordatlantik bzw. Arktischen Ozean. Grönland wird geografisch zu Nordamerika und geologisch zu dessen arktischer Teilregion gezählt. Grönland verfügt über die nördlichste Landfläche der Erde und ist nur spärlich besiedelt. Die gesamte Bevölkerung lebt an der Küste, vor allem im Westen des Landes. Bis 1953 eine dänische Kolonie, ist Grönland seit 1979 ein autonomer Teilstaat innerhalb des Königreichs Dänemark, seit 2009 in verstärkter Form.  mehr lesen…

Themenwoche Lappland – Kemijärvi

27. August 2022 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein Lesedauer:  3 Minuten

Lake Kemijärvi © Paasikivi/cc-by-sa-3.0

Lake Kemijärvi © Paasikivi/cc-by-sa-3.0

Kemijärvi ist eine Kleinstadt in der finnischen Provinz Lappland (finn. Lapin lääni). Sie liegt etwa 86 Kilometer nordöstlich von Rovaniemi. Die Stadt, am gleichnamigen See Kemijärvi (finn. järvi heißt “See”) und am Fluss Kemijoki gelegen, ist die nördlichste Stadt Finnlands. Sie erstreckt sich über 3929,7 km², wovon 427,56 km² Wasser sind. Sie hat 7200 Einwohner, von denen etwa 60 Prozent im Ortszentrum leben.  mehr lesen…

Themenwoche Lappland – Sodankylä

26. August 2022 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein Lesedauer:  2 Minuten

Orajärvi village © Maasaak/cc-by-sa-4.0

Orajärvi village © Maasaak/cc-by-sa-4.0

Sodankylä ist eine Gemeinde im finnischen Teil Lapplands. Sie umfasst ein über 12.000 Quadratkilometer großes und mit 8300 Einwohnern nur dünn besiedeltes Gebiet in Zentrallappland. Fast zwei Drittel der Einwohner Sodankyläs leben im gleichnamigen Hauptort, der am Fluss Kitinen 95 Kilometer nördlich des Polarkreises gelegen ist. Der Nordteil des Gemeindegebiets gehört zum Siedlungsgebiet des Volks der Samen (Lappen), dessen Angehörige vier Prozent der Bevölkerung Sodankyläs ausmachen. Sodankylä liegt zentral in der Landschaft Lappland im Norden Finnlands. Das Gemeindegebiet liegt zwischen 40 und 210 Kilometer nördlich des Polarkreises und umfasst eine weite und nur sehr dünn besiedelte Fläche. Bei einer maximalen Ost-West-Ausdehnung von rund 100 Kilometer und einer Nord-Süd-Ausdehnung von 170 Kilometer hat die Gemeinde eine Fläche von 12.415,22 Quadratkilometer (fast das Fünffache Luxemburgs). Damit ist Sodankylä nach Inari flächenmäßig die zweitgrößte Gemeinde Finnlands. Bei 8266 Einwohnern ergibt sich eine äußerst geringe Bevölkerungsdichte von 0,71 Einwohnern pro Quadratkilometer Landfläche. Nachbargemeinden und -städte von Sodankylä sind Savukoski im Osten, Pelkosenniemi und Kemijärvi im Südosten, Rovaniemi im Südwesten, Kittilä im Westen und Inari im Norden. Im Nordosten liegt die Staatsgrenze zu Russland. Die Entfernung nach Rovaniemi, der größten Stadt Lapplands, beträgt 129 Kilometer, in die Hauptstadt Helsinki sind es 944 Kilometer.  mehr lesen…

Themenwoche Lappland – Inari, Hauptstadt der samischen Kultur

25. August 2022 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein Lesedauer:  9 Minuten

Sami flag at a reindeer farm © Manfred Werner/cc-by-sa-3.0

Sami flag at a reindeer farm © Manfred Werner/cc-by-sa-3.0

Inari ist eine Gemeinde im finnischen Teil Lapplands. Sie liegt am See Inarijärvi und hat 6900 Einwohner auf einer Fläche von etwa 17.300 Quadratkilometern. Ein großer Teil des Gemeindegebietes besteht aus menschenleerer Wildnis. Verwaltungssitz der Gemeinde Inari ist der Ort Ivalo. Die samische Kultur ist in Inari, dessen Bevölkerung zu 30 Prozent aus Angehörigen dieses indigenen Volkes besteht, stark präsent. Neben der traditionellen Rentierzucht und Forstwirtschaft ist heute der Tourismus, vor allem dank des Wintersportorts Saariselkä, zum Haupterwerbszweig der Gemeinde geworden.  mehr lesen…

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang