Themenwoche Pakistan – Karatschi

27. Juni 2020 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

Karachi Municipal Corporation (KMC) Head Office © Aliraza Khatri/cc-by-sa-4.0

Karachi Municipal Corporation (KMC) Head Office © Aliraza Khatri/cc-by-sa-4.0

Karatschi ist die größte Stadt Pakistans und Hauptstadt der Provinz Sindh; bis 1959 war sie die pakistanische Hauptstadt. Mit 14,9 Millionen Einwohnern (2017) ist Karatschi eine der größten Städte der Welt. In der Agglomeration leben 16,9 Millionen Menschen (2018). In Pakistan existiert keine Behörde zur Registrierung des Wohnsitzes von Personen; die angegebenen Einwohnerzahlen stellen daher Hochrechnungen auf Basis der Volkszählungsergebnisse dar. Das Verwaltungsgebiet Karatschis ist kein zusammenhängendes Stadtgebiet, sondern – mit seiner außerhalb der Kernstadt dominierenden ländlichen Siedlungsstruktur – eher mit einer kleinen Provinz vergleichbar. Die Stadt ist Wirtschafts-, Handels- und Produktionszentrum, Verkehrsknoten, Kulturzentrum mit zahlreichen Universitäten, Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Museen, Galerien und Baudenkmälern sowie der größte Hafen des Landes. Eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten ist Mazar-e-Quaid, das Mausoleum des Begründers von Pakistan, Muhammad Ali Jinnah (1876–1948), der in der Stadt geboren wurde und dort auch begraben ist.  mehr lesen…

Themenwoche Pakistan – Lahore

26. Juni 2020 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, UNESCO-Welterbe

Farah Baksh Terrace (Upper Terrace) main building © Muhammad Ashar/cc-by-sa-3.0

Farah Baksh Terrace (Upper Terrace) main building © Muhammad Ashar/cc-by-sa-3.0

Lahore ist mit 11.130.000 Einwohnern nach Karatschi die zweitgrößte Stadt Pakistans. Sie ist die historische Hauptstadt des Punjab und heute als Hauptstadt der pakistanischen Provinz Punjab und historisches Kulturzentrum Pakistans der industrielle und kulturelle Mittelpunkt Nordostpakistans. Lahore liegt am Ufer des Flusses Ravi in einer Höhe von etwa 21 m ü. d. M. nur wenige Kilometer von der Grenze zu Indien entfernt. Die nächstgelegene Großstadt ist das rund 55 km östlich befindliche Amritsar in Indien. Lahore gilt als Hochburg der pakistanischen Filmindustrie und wird, in Anlehnung an Hollywood und Bollywood auch Lollywood genannt. Im Gegensatz zum indischen Film, der in den letzten Jahren an internationalem Ansehen gewonnen hat, befindet sich die pakistanische Filmindustrie seit Jahren in einer Krise. Selbst hochwertige Produktionen werden außerhalb Pakistans kaum wahrgenommen.  mehr lesen…

Themenwoche Pakistan – Hyderabad

25. Juni 2020 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

Tombs of Talpur Mirs © Waheed.chandio/cc-by-sa-4.0

Tombs of Talpur Mirs © Waheed.chandio/cc-by-sa-4.0

Hyderabad in der Provinz Sindh ist mit ca. 1,7 Millionen Einwohnern die achtgrößte Stadt Pakistans; es ist die am schnellsten wachsende Stadt des Landes. Hyderabad liegt am Fluss Indus und ist ca. 165 km (Fahrtstrecke) in nordöstlicher Richtung von Karatschi entfernt. Die Stadt liegt auf etwa 13 m. Sie ist an den pakistanischen National Highway N-5 angebunden, der die bedeutendste Verkehrsader des Landes ist.  mehr lesen…

Themenwoche Pakistan – Islamabad

24. Juni 2020 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

Constitution Avenue © Zacharie Grossen/cc-by-sa-4.0

Constitution Avenue © Zacharie Grossen/cc-by-sa-4.0

Islamabad (“Wohnsitz des Islam”) ist die Hauptstadt Pakistans. Die erst in den 1960er Jahren gegründete Stadt hat heute 1 Million Einwohner (2 Millionen mi Großraum). Als geplante Stadt wurde sie an einer klimatisch äußerst vorteilhaften Stelle am Rande des Pothohar-Plateaus, unterhalb der Margalla-Hügel auf einem schachbrettartigen Grundriss angelegt. Islamabad gehört historisch zum Punjab, wurde aber 1970 aus der Provinz ausgegliedert und zu einem eigenständigen Hauptstadtterritorium. In einer Rangliste der Städte nach ihrer Lebensqualität belegte Islamabad im Jahre 2018 den 195. Platz unter 231 untersuchten Städten weltweit. Die Lebensqualität war damit höher als in anderen pakistanischen Städten wie Karatschi (Platz: 205) oder Lahore (Platz: 203).  mehr lesen…

Themenwoche Pakistan – Peschawar

23. Juni 2020 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

Bala Hissar Fort © NoahOmarY/cc-by-sa-4.0

Bala Hissar Fort © NoahOmarY/cc-by-sa-4.0

Peschawar ist die Hauptstadt der pakistanischen Provinz Khyber Pakhtunkhwa mit rund 1.970.000 Einwohnern. Vor der Teilung Britisch-Indiens hieß die Stadt Puruschapura oder Puschpapura, abgeleitet aus dem Sanskrit als “Männerstadt” oder Puschpapura, was so viel heißt wie “Blütenstadt”. Peschawar liegt am östlichen Ausgang des Chaiber-Passes. Peschawar hat mehrere Universitäten.  mehr lesen…

Themenwoche Pakistan

22. Juni 2020 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Themenwochen, UNESCO-Welterbe

Prime Minister's Secretariat Building in Islamabad © Maqsoodgujjer/cc-by-sa-4.0

Prime Minister’s Secretariat Building in Islamabad © Maqsoodgujjer/cc-by-sa-4.0

Pakistan ist ein Staat in Südasien. Er grenzt im Südwesten an Iran, im Westen an Afghanistan, im Norden an China sowie im Osten an Indien. Im Süden hat Pakistan Anteil an der Küste des Arabischen Meeres, eines Nebenmeeres des Indischen Ozeans. Der Staat Pakistan entstand 1947 aus den mehrheitlich muslimischen Teilen Britisch-Indiens, während die Gebiete mit hinduistischer oder sonstiger Bevölkerungsmehrheit sowie der größte Teil des überwiegend muslimischen Kaschmir im heutigen Indien aufgingen. 1956 rief sich Pakistan zur ersten Islamischen Republik der Welt aus. Der ehemalige Landesteil Ostpakistan ist seit dem Bangladesch-Krieg von 1971 als Bangladesch unabhängig. Pakistans jüngere Geschichte ist vor allem von seinem Konflikt mit Indien um die Region Kaschmir geprägt. Pakistan wird heute von chronischer Instabilität geplagt. Ethnisch-religiöse Konflikte, Korruption, Terrorismus und politische Dysfunktionalität sind Probleme des Landes, auch wenn in den letzten Jahren leichte Fortschritte erzielt werden konnten. Das Land ist einer der ärmsten und am wenigsten entwickelten Staaten Asiens. Gleichzeitig verfügt es über Atomwaffen und besitzt die sechstgrößte Armee der Welt. Pakistan erbrachte 2016 die fünfundzwanzigstgrößte Wirtschaftsleistung und hat eine wachsende Mittelschicht.  mehr lesen…

Themenwoche Afghanistan – Kabul

30. Mai 2020 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

Kabul in a narrow valley, wedged between the Hindu Kush mountains © flickr.com - Joe Burger/cc-by-sa-2.0

Kabul in a narrow valley, wedged between the Hindu Kush mountains © flickr.com – Joe Burger/cc-by-sa-2.0

Kabul ist die Hauptstadt Afghanistans. Sie ist mit rund 4,2 Millionen Einwohnern die größte Stadt Afghanistans und das ökonomische und kulturelle Zentrum des Landes. Die im Osten Afghanistans gelegene Stadt ist in den letzten Jahren stark gewachsen. Sie steht unter den größten Städten der Welt auf Platz 64. Hinsichtlich der Bevölkerungsentwicklung steht sie weltweit unter den Städten, die am schnellsten wachsen, an fünfter Stelle. Mit über 3500 Jahren Geschichte ist sie auch eine der ältesten durchgehend besiedelten Regionen der Welt. Da Afghanistan ein zentralistischer Staat ist, befinden sich alle Ministerien sowie der Regierungssitz, das Parlament und der Oberste Gerichtshof in Kabul. Auch die Mehrheit der Banken, Firmen und Universitäten sind hier zu finden.  mehr lesen…

Themenwoche Afghanistan – Dschalalabad

29. Mai 2020 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

Spīn Ghar Range © Christopher Killalea/cc-by-sa-3.0

Spīn Ghar Range © Christopher Killalea/cc-by-sa-3.0

Dschalalabad, auch Dschellalabad, ist die etwa 240.000 Einwohner zählende Hauptstadt der Provinz Nangarhar in Afghanistan. Dschalalabad liegt knapp 160 Kilometer östlich von Kabul am Fluss Kabul nahe dem Khyber-Pass in einer Höhe von ca. 600 m. Die in Pakistan gelegene Stadt Peschawar ist nur ca. 130 km in südöstlicher Richtung entfernt. Der Flugplatz liegt fünf Kilometer südöstlich. Dort unterhalten die Vereinigten Staaten mit der FOB Fenty (Forward Operation Base) einen wichtigen Stützpunkt. Von hier aus starten unter anderem Drohnen für ihre Einsätze in Afghanistan, aber auch im benachbarten Pakistan.  mehr lesen…

Themenwoche Afghanistan – Herat

28. Mai 2020 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

Gawhar Shad Mausoleum © Alimosavisam/cc-by-sa-4.0

Gawhar Shad Mausoleum © Alimosavisam/cc-by-sa-4.0

Herat ist eine Stadt im westlichen Afghanistan im Tal des Hari Rud. Sie ist die Hauptstadt der Provinz Herat und die zweitgrößte Stadt des Landes nach Kabul. Der Großteil der 507.000 Einwohner sind Tadschiken (Eigenbezeichnung: Farsi). Herat war lange Zeit ein Zentrum der persisch-muslimischen Kulturwelt. Besonders bekannt ist die Stadt für ihre bedeutende Kunst- und Literaturtradition. Einer der bekanntesten Dichter Persiens, Dschāmi, der gleichzeitig als der letzte bedeutende Sufi-Meister des Mittelalters gilt, war aus Herat. Auch der Halveti– und der Cheschti Sufi-Orden wurden in Herat gegründet. Eine weitere Berühmtheit der Stadt war Ustad Kamal-ud Din Behzad, der bedeutendste Vertreter der persisch-muslimischen Miniaturmalerei. Herat ist zudem für seine handgeknüpften Perserteppiche bekannt. Der (nach der Stadt benannte) Herat-Stil gehört zu den teuersten und bekanntesten seiner Art. Bis zum Zerfall des Safawiden-Reichs war Herat, damals auch bekannt als Perle Persiens, die zweitgrößte Stadt des Königreichs und die wichtigste Metropole im Osten Persiens. Herat ist eine alte Stadt mit vielen historischen Bauwerken, obwohl diese unter den militärischen Auseinandersetzungen der letzten Jahrzehnte litten. Die meisten Gebäude sind aus Lehmziegeln erbaut. Die kürzlich wiederaufgebaute Zitadelle von Herat, die unter Alexander dem Großen errichtet wurde, beherrscht die Ansicht der Stadt. Im 15. bis 17. Jahrhundert wurde Herat auch als das Florenz Asiens bezeichnet.  mehr lesen…

Return to Top ▲Return to Top ▲