Glenfinnan in den schottischen Highlands

13. August 2021 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein Lesedauer:  9 Minuten

Glenfinnan Monument © Flaxton

Glenfinnan Monument © Flaxton

Glenfinnan ist ein kleines Dorf in den schottischen Highlands am Nordrand von Loch Shiel mit etwa 100 Einwohnern. Glenfinnan liegt an der Mündung dreier Flüsse in den Loch Shiel. Von Norden her kommt der River Finnan durch das gleichnamige Tal Glen Finnan, im Osten liegt das Flusstal des Callop River und vom Westen her kommt der Fluss Abhainn Shlatach. Die Straße A830 und die West-Highland-Eisenbahnstrecke führen durch den Ort.  mehr lesen…

Grassmarket in Edinburgh

9. April 2021 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, UNESCO-Welterbe Lesedauer:  9 Minuten

Pubs at Grassmarket © Reinhold Möller/cc-by-sa-4.0

Pubs at Grassmarket © Reinhold Möller/cc-by-sa-4.0

Der Grassmarket in der Altstadt (UNESCO-Welterbe) von Edinburgh, Schottland, war in früheren Zeiten ein mittelalterlicher Marktplatz an dem heutzutage in den historischen Gebäuden viele kleine Läden und Pubs liegen. Bis 1912 wurden hier öffentliche Märkte, wie der beliebte French market abgehalten. Er ist von hohen schmalen Häusern umgeben und kann von der George IV Bridge aus über die Victoria Street erreicht werden. Diese Straße ist eine ungewöhnliche kleine Gasse, die auf zwei Ebenen verläuft. Hier gibt es kuriose Läden wie den The Christmas Shop, in dem ganzjährig Weihnachtsartikel gekauft werden können. Die Candlemaker Row führt vom Südende wieder hinauf zur George IV Bridge und zur Chambers Street, in der sich das Old College der Universität Edinburgh und das Royal Museum of Scotlandund befinden. In westlicher Richtung erreicht man den Grassmarket über die King’s Stables Road oder West Port.  mehr lesen…

Arbroath in Schottland

23. Oktober 2020 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein Lesedauer:  6 Minuten

Arbroath Harbour © Fraser Muir/cc-by-3.0

Arbroath Harbour © Fraser Muir/cc-by-3.0

Arbroath ist eine Stadt in der Council Area und traditionellen Grafschaft Angus an der Ostküste Schottlands mit 24.000 Einwohnern. Die Siedlung ist aus dem 1178 gegründeten und mit Markt- und Gerichtsprivilegien ausgestatteten Kloster Arbroath hervorgegangen.  mehr lesen…

Loch Torridon in Schottland

6. Mai 2020 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Paläste, Schlösser, Villen, Parks Lesedauer:  7 Minuten

House on the Loch © flickr.com - Chris Combe/cc-by-2.0

House on the Loch © flickr.com – Chris Combe/cc-by-2.0

Loch Torridon ist ein Sea loch in den Highlands an der schottischen Westküste. Er ist durch zwei Landengen in drei Teile unterteilt, im Mündungsbereich den bis zu fünf Kilometer breiten Outer Loch Torridon, anschließend Loch Shieldaig und schließlich landwärts Upper Loch Torridon. Die Bucht mündet in den Meeresarm The Minch, der zwischen den Äußeren Hebriden und dem schottischen Festland liegt.  mehr lesen…

Palace of Holyroodhouse in Edinburgh

21. Juni 2019 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Museen, Ausstellungen, Paläste, Schlösser, Villen, Parks Lesedauer:  12 Minuten

© Chabe01/cc-by-sa-4.0

© Chabe01/cc-by-sa-4.0

Holyrood Palace oder Palace of Holyroodhouse in Edinburgh ist die offizielle Residenz der britischen Königin in Schottland. Der Palast befindet sich am östlichen Ende der Royal Mile, die von dort hinauf zum Edinburgh Castle führt. An das Schloss schließt sich der Holyrood Park an. Die Anlage steht seit dem 14. Dezember 1970 als Listed Building der Kategorie A unter Denkmalschutz. Ein Teil der Innenräume kann besichtigt werden, wenn die königliche Familie nicht im Schloss weilt. Dazu zählen die historischen Königsgemächer im renaissancezeitlichen Nordwestturm des 16. Jahrhunderts und die heutigen Staatsappartements aus dem 17. Jahrhundert.  mehr lesen…

Themenwoche Scottish Borders – Hawick

27. Oktober 2018 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein Lesedauer:  7 Minuten

Dovemount Place © geograph.org.uk - Walter Baxter/cc-by-sa-2.0

Dovemount Place © geograph.org.uk – Walter Baxter/cc-by-sa-2.0

Hawick ist eine Stadt in den Scottish Borders mit etwa 13.700 Einwohnern. Von 1849 bis 1969 besaß Hawick einen Bahnhof an der Waverley Line, die im Zuge der Beeching Axe eingestellt wurde. Seit der Stilllegung der Strecke zählt Hawick zu den britischen Städten, die am weitesten von einem Eisenbahnanschluss entfernt liegen.  mehr lesen…

Themenwoche Scottish Borders – Peebles

26. Oktober 2018 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein Lesedauer:  10 Minuten

Tweed Bridge © Kjetil Bjørnsrud/cc-by-2.5

Tweed Bridge © Kjetil Bjørnsrud/cc-by-2.5

Peebles ist eine Kleinstadt im Nordwesten der schottischen Council Area Scottish Borders. Sie war namensgebende Hauptstadt der traditionellen Grafschaft Peeblesshire sowie zwischen 1975 und 1996 des nahezu deckungsgleichen Distrikts Tweeddale. Sie liegt rund 29 Kilometer westlich von Galashiels und 37 Kilometer südlich von Edinburgh an der Mündung des Eddleston Water in den Tweed.  mehr lesen…

Themenwoche Scottish Borders – Melrose

25. Oktober 2018 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein Lesedauer:  6 Minuten

Market Square © geograph.org.uk - Walter Baxter/cc-by-sa-2.0

Market Square © geograph.org.uk – Walter Baxter/cc-by-sa-2.0

Melrose ist eine Stadt mit 2000 Einwohnern in den Scottish Borders am Ufer des Flusses Tweed. Der Name “Melrose” stammt vom keltischen mail-rhos, was so viel wie “bestellte, bewirtschaftete Wiese” bedeutet. Melrose liegt in der County Roxburghshire.  mehr lesen…

Themenwoche Scottish Borders – Galashiels

24. Oktober 2018 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein Lesedauer:  10 Minuten

© geograph.org.uk - Walter Baxter/cc-by-sa-2.0

© geograph.org.uk – Walter Baxter/cc-by-sa-2.0

Galashiels ist eine freie Stadt (Burgh) mit 15.000 Einwohnern in der schottischen Region Scottish Borders. Sie liegt im Tal des Flusses Gala Water, circa eine Meile flussaufwärts von seiner Mündung in den Fluss Tweed. Obwohl es in der Stadt Bestrebungen gegeben hat, sich auf neue Produktionsbereiche einzustellen, war die Geschichte Galashiels doch stark mit den Höhen und Tiefen der hier ansässigen Textilindustrie verbunden. Der Name Galashiels setzt sich zusammen aus den Worten “shiels” oder “shielings”, was so viel wie “Wohnstätten” bedeutet, und “Gala”, der Name des Flusses. Galashiels bedeutet daher so viel wie “Wohnstätten am Fluss Gala”. 1124, während der Herrschaft Davids I. wird die Stadt erstmals urkundlich erwähnt.  mehr lesen…

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang