Themenwoche Rom – Villa Borghese, Villa Massimo und Villa Medici

17. Oktober 2015 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Museen, Ausstellungen, Paläste, Schlösser, Villen, Parks, UNESCO-Welterbe

Galleria Borghese © Alessio Damato

Galleria Borghese © Alessio Damato

VILLA BORGHESE
Villa Borghese ist eine Parkanlage mit einem Kunstmuseum in Rom. Zu dem Gelände führen vier Eingänge: an der Via Pinciana, der Piazza E. Sienkiewicz, dem Piazzale Brasile und dem Piazzale Flaminio. Der Zugang zum Casino, in dem die Kunstsammlung der Galleria Borghese untergebracht ist, befindet sich am Piazzale Scipione Borghese 5. Die Villa mit ihren ausgedehnten Parkanlagen (ca. 5 km² groß) war der Sommerpalast des borghesischen Fürstengeschlechts. Das Gelände war 1605 von Kardinal Scipione Caffarelli-Borghese, dem Neffen Papst Pauls V., erworben worden, angeblich auch mit dem konfiszierten Vermögen der Familie Cenci.  mehr lesen…

Themenwoche Rom – Vatikanstadt

3. September 2015 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Museen, Ausstellungen, UNESCO-Welterbe

Vatican City State Panorama from St. Peters Basilica © Marcus Winter

Vatican City State Panorama from St. Peters Basilica © Marcus Winter

Der Staat Vatikanstadt (amtliche Langform in Deutschland und der Schweiz) oder Staat der Vatikanstadt (amtliche Langform in Österreich), kurz auch Vatikanstadt oder Vatikanstaat genannt, ist der kleinste allgemein anerkannte Staat der Welt. Er ist eine Enklave innerhalb des Stadtgebiets von Rom, hat eine Fläche von 0,44 Quadratkilometern und ca. 1000 Einwohner. Zum Territorium der Vatikanstadt gehören unter anderem der Petersdom, der Petersplatz, die Sixtinische Kapelle sowie die Paläste und Gärten innerhalb der vatikanischen Mauern. Der Staat Vatikanstadt ist eine absolute Wahlmonarchie, deren Oberhaupt der Papst ist. Dieser wird von den Kardinälen auf Lebenszeit gewählt. Der Heilige Stuhl als nichtstaatliches, eigenständiges, vom Staat Vatikanstadt zu unterscheidendes Völkerrechtssubjekt vertritt den Zwergstaat auf internationaler Ebene. Das Staatsterritorium umfasst den von einer Mauer umfriedeten Vatikanischen Hügel und den Petersplatz. In der Vatikanstadt befinden sich unter anderem der Petersdom, die Sixtinische Kapelle, die Vatikanischen Museen, die Vatikanische Bibliothek, das Vatikanische Geheimarchiv, die Vatikanische Pinakothek, der Bahnhof der Vatikanstadt, die Vatikanischen Gärten, die Leoninische Mauer, der Apostolische Palast, der Governatoratspalast, die Vatikanbank, der Vatikanische Heliport und ein kleiner Teil der Vatikanischen Audienzhalle. Daneben befinden sich einige Gebäude und Grundstücke im exterritorialen Besitz des Heiligen Stuhls, die jedoch nicht Teil vatikanischen Staatsgebietes sind.  mehr lesen…

Civitavecchia, der Hafen von Rom

16. August 2014 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

© Luca Aless/cc-by-sa-3.0

© Luca Aless/cc-by-sa-3.0

Civitavecchia ist eine italienische Hafenstadt in der Provinz Rom in der Region Latium mit 51.000 Einwohnern. Civitavecchia ist eine etruskische Gründung. Doch erst unter Kaiser Trajan, der 107 bis 110 n. Chr. den Hafen anlegen ließ, entwickelte sich der Ort unter dem Namen Centumcellae zu einer Stadt. Bereits im Jahr 314 wurde es zum Bischofssitz. Vom 6. bis zum 8. Jahrhundert stand die Stadt unter der Kontrolle von Byzanz.  mehr lesen…

Ariccia in den Albaner Bergen

20. Juni 2013 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

Ariccia Panorama © Deblu68

Ariccia Panorama © Deblu68

Ariccia, historisch Aricia, ist eine italienische Gemeinde in der Provinz Rom in der Region Latium mit 18.700 Einwohnern. Ariccia liegt 26 km südöstlich von Rom und 13 km westlich von Velletri. Die Gemeinde liegt in den vulkanisch entstandenen Albaner Bergen an der Via Appia und gehört zu den Gemeinden der Castelli Romani. Die Altstadt liegt oberhalb des Kraters Vallericcia auf einem Bergvorsprung, der durch zwei tief eingeschnittene Täler abgegrenzt ist. Die Via Appia überquert diese Einschnitte mit zwei großen, das Stadtbild prägenden, Brücken.  mehr lesen…

Castel Gandolfo, die Sommerresidenz der Päpste

5. September 2012 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Paläste, Schlösser, Villen, Parks

Castel Gandolfo © Deblu68

Castel Gandolfo © Deblu68

Castel Gandolfo ist eine italienische Stadt in der Provinz Rom in der Region Latium mit 9037 Einwohnern. Castel Gandolfo liegt 24 km südöstlich von Rom in den Albaner Bergen oberhalb des Albaner Sees. Castel Gandolfo wird zu den Ortschaften der Castelli Romani gezählt. Es wurde in die Liste der schönsten Dörfer Italiens aufgenommen.  mehr lesen…

Rieti, der Mittelpunkt Italiens

25. Juni 2012 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

Vicentini Palace Gardens © Alessandro Antonelli

Vicentini Palace Gardens © Alessandro Antonelli

Rieti ist die Hauptstadt der Provinz Rieti in der italienischen Region Latium. Sie hat 47.774 Einwohner. Sie ist Sitz eines römisch-katholischen Bistums. Der Name Rieti leite sich vom antiken Namen Reate der Sabiner für die Stadt her. Die Bedeutung dieses Namens ist unbekannt. Der Legende nach soll er auf Rhea Silvia, Mutter von Romulus und Remus zurückgehen.  mehr lesen…

Tivoli, Stadt der Kunst, Geschichte, Kultur und Monumente

21. Juni 2012 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, UNESCO-Welterbe

View from Monti Tuburtini © Kleuske

View from Monti Tuburtini © Kleuske

Tivoli (antiker Name: Tibur) ist eine Stadt in der Provinz Rom in der italienischen Region Latium mit 57.000 Einwohnern. Sie liegt 32 km östlich von Rom. Der Name der Stadt wurde zum Synonym für Vergnügungsparks. Tivoli ist Sitz eines römisch-katholischen Bistums. Die Stadt liegt am Fluss Aniene an den westlichen Abhängen der Monti Tiburtini.  mehr lesen…

Frascati, südöstlich von Rom

2. Juni 2012 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

Street view © Mac

Street view © Mac

Frascati ist eine Gemeinde in der Provinz Rom in der italienischen Region Latium mit 21.285 Einwohnern. Sie liegt 21 Kilometer südöstlich von Rom. Sie ist Sitz eines suburbikarischen Bistums. Frascati liegt in den Albaner Bergen und gehört zu den Gemeinden der Castelli Romani. Es ist Mitglied der Comunità Montana dei Castelli Romani e Prenestini. Seit der Antike wurden hier römische Patrizier-Villen erbaut; beliebt war Frascati vor allem als Sommeraufenthalt der Römer. In der Nähe befinden sich die Ruinen der römischen Villenstadt Tusculum.  mehr lesen…

Themenwoche Rom – Engelsburg, Trevi-Brunnen und das Pantheon

11. November 2011 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Museen, Ausstellungen, UNESCO-Welterbe

Castle Sant'Angelo © Andreas Tille

Castle Sant’Angelo © Andreas Tille

ENGELSBURG

Die Engelsburg in Rom wurde ursprünglich als Mausoleum für Kaiser Hadrian (76–138) und seine Nachfolger errichtet und später von verschiedenen Päpsten zur Burg umgebaut. Der Bau wurde noch zu Lebzeiten Hadrians unter der Leitung des Architekten Demetrianus begonnen und im Jahr 139 unter Antoninus Pius beendet. Vorangegangen war der Bau der heutigen Engelsbrücke als Pons Aelius Hadrianus im Jahre 133. Die Engelsburg war als Mausoleum für den Kaiser gedacht. Das Grabmal war in der Spätantike unter dem Namen Hadrianeum bekannt. Heute wird die Bezeichnung Hadrianeum für den Tempel des Hadrian an der Piazza di Pietra verwendet.  mehr lesen…

Return to Top ▲Return to Top ▲