Leipziger Platz in Berlin

12. März 2018 | Author/Destination: | Rubric: Berlin, Allgemein

Leipziger Platz © Chiara Mazzocchi/cc-by-sa-4.0

Leipziger Platz © Chiara Mazzocchi/cc-by-sa-4.0

Der Leipziger Platz mit seiner charakteristischen achteckigen Form ist ein Platz im Berliner Ortsteil Mitte, der zusammen mit dem westlich anschließenden Verkehrsknoten Potsdamer Platz eine Doppelplatzanlage bildet. An seiner östlichen Seite beginnt die Leipziger Straße (Teil der Bundesstraße 1), an der sich viele öffentliche Bauten befinden. Der Platz mit der Form eines Achtecks, anfangs auch offiziell als Octogon bezeichnet, wurde zusammen mit dem quadratisch angelegten Pariser Platz (auch: Quareé) und dem kreisförmigen Belle-Alliance-Platz (auch: Rondell, seit 1947 Mehringplatz) nach Plänen von Philipp Gerlach 1732–1738 angelegt und immer mehr von repräsentativen Wohn-, Verwaltungs- und Geschäftsbauten eingefasst. Alle drei Plätze des städtebaulichen Bauensembles erhielten 1814/1815 Namen in Erinnerung an die Befreiungskriege. Im Jahr 1814 bekam das Oktogon in Erinnerung an die Völkerschlacht bei Leipzig seinen Namen; abgestimmt auf die schon lange zuvor bestehende Leipziger Straße.  mehr lesen…

Potsdamer Platz in Berlin

07. September 2016 | Author/Destination: | Rubric: Berlin, Allgemein

© Ansgar Koreng/cc-by-sa-3.0-de

© Ansgar Koreng/cc-by-sa-3.0-de

Der Potsdamer Platz ist ein Verkehrsknoten in den Berliner Ortsteilen Mitte und Tiergarten im Bezirk Mitte zwischen der alten Innenstadt im Osten und dem neuen Berliner Westen. Als Doppelplatzanlage schließt er sich westlich an den Leipziger Platz an. Im Zuge des Baus der Berliner Zoll- und Akzisemauer wurde 1734 das Potsdamer Tor errichtet. Dort begann seit dem späten 18. Jahrhundert die Berlin-Potsdamer Chaussee (später Potsdamer Straße), die ein wichtiges Glied im Netz der Preußischen Staatschausseen war. Die westlich des Tores liegende Grünanlage, der Platz vor dem Potsdamer Thor, erhielt 1831 seinen heutigen Namen. Mit dem Potsdamer Fernbahnhof, dem U-Bahnhof sowie den zahlreichen Straßenbahn- und Omnibuslinien war der Potsdamer Platz bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs einer der verkehrsreichsten Plätze Europas und erhielt daher bereits 1924 eine der ersten Verkehrsampel-Anlagen auf dem Kontinent. In den ersten vierzig Jahren des 20. Jahrhunderts waren der Platz und die von ihm ausgehenden Straßen ein beliebter Treffpunkt der politischen, sozialen und kulturellen Szene Berlins.  mehr lesen…

Themenwoche Berlin – Sony Center

10. November 2010 | Author/Destination: | Rubric: Architektur, Berlin, Allgemein

© Joaquin Casares

© Joaquin Casares

Am Potsdamer Platz, dem ursprünglich pulsierenden Zentrum des alten Berlins, ist mit dem Sony Center und der umgebenden Bebauung wieder Leben gekommen. Veranstaltungen, Events, Filmpremieren und vieles mehr sorgen für ständig neue Gründe, um das Sony Center immer wieder zu besuchen und neu zu entdecken.  mehr lesen…

1
Return to Top ▲Return to Top ▲