Französisch-Polynesien im Pazifik

16. November 2015 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein Lesedauer:  7 Minuten

Tahiti - Papeete - Marina Taina © Remi Jouan/cc-by-sa-3.0

Tahiti – Papeete – Marina Taina © Remi Jouan/cc-by-sa-3.0

Französisch-Polynesien, ursprünglich Französisch-Ozeanien, ist ein französisches Überseegebiet in Polynesien. Es besteht aus einer Ansammlung kleinerer Inseln, Atolle und Archipele im südlichen Pazifik. Die bekannteste und bevölkerungsreichste Insel ist Tahiti; das Atoll Mururoa, auf dem französische Atomtests stattfanden, gehört ebenfalls zu Französisch-Polynesien. Französisch-Polynesien besteht aus insgesamt 118 Inseln und Atollen, die zu fünf Archipelen gehören:

Die Inseln verteilen sich auf eine Wasserfläche von etwa 4.000.000 km² bei einer Landfläche von nur etwas mehr als 4000 km².  mehr lesen…

Der Aloha-Staat Hawaii

10. Mai 2015 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein Lesedauer:  8 Minuten

Oahu - U.S. Federal Court © D Ramey Logan

Oahu – U.S. Federal Court © D Ramey Logan

Hawaii ist eine Inselkette im Pazifischen Ozean und der 50. Bundesstaat der Vereinigten Staaten. Die Inselgruppe gehört zum polynesischen Kulturraum und bildet die nördliche Spitze des sogenannten polynesischen Dreiecks. Der Beiname von Hawaiʻi ist „Aloha State“ (Aloha-Staat). Hawaiʻi liegt 3.682 km vom amerikanischen Festland (Flumeville, Kalifornien) entfernt. Insgesamt gehören 137 Inseln mit einer Gesamtfläche von 16.625 km² zu Hawaiʻi, die meisten davon sind jedoch nicht bewohnt. Die acht größten Inseln sind (von West nach Ost): Niʻihau, Kauaʻi, Oʻahu, Molokaʻi, Lānaʻi, Kahoʻolawe, Maui und Hawaiʻi (Big Island). Die Hauptstadt ist Honolulu.  mehr lesen…

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang