Łódź in Polen

27. Mai 2021 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein Lesedauer:  7 Minuten

Museum of Art © panoramio.com - Mietek Ł/cc-by-sa-3.0

Museum of Art © panoramio.com – Mietek Ł/cc-by-sa-3.0

Łódź (deutsch: Lodz oder Lodsch von 1940 bis 1945 Litzmannstadt), im Zentrum von Polen rund 130 km südwestlich von Warschau gelegen, ist mit über 695.000 Einwohnern nach Warschau und Krakau die drittgrößte Stadt des Landes. Die Hauptstadt der Woiwodschaft Łódź ist Sitz der Universität Łódź sowie der Staatlichen Hochschule für Film, Fernsehen und Theater. Für die Wirtschaft des Landes bilden die ansässigen Unternehmen der Textilindustrie sowie der Unterhaltungs- und Elektronikbranche einen Schwerpunkt.  mehr lesen…

Międzymorze, Intermarium oder Drei-Meere-Initiative

3. Februar 2021 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein Lesedauer:  10 Minuten

Three Seas initiative summit 2018 © Administration of the President of the Republic of Bulgaria/cc-by-2.5

Three Seas initiative summit 2018 © Administration of the President of the Republic of Bulgaria/cc-by-2.5

Międzymorze (deutsch: Zwischenmeer) war das vom polnischen Marschall Józef Piłsudski nach dem Ersten Weltkrieg konzipierte politische Großprojekt einer Konföderation der Staaten in dem Raum zwischen den beiden Meeren Schwarzes Meer und Ostsee. Im deutschen und angelsächsischen, vor allem im politischen und wissenschaftlichen Sprachgebrauch wird die (inhaltlich gleiche) lateinische Bezeichnung Intermarium, seltener Intermarum verwendet, in den osteuropäischen Ländern dagegen meist die dem Polnischen entsprechende slawische Variante.  mehr lesen…

Warschauer Altstadt

19. Oktober 2018 | Author/Destination: | Rubric: Architektur, Allgemein, UNESCO-Welterbe Lesedauer:  14 Minuten

Castle Square © Adrian Grycuk/cc-by-sa-3.0-pl

Castle Square © Adrian Grycuk/cc-by-sa-3.0-pl

Die Warschauer Altstadt ist das historische Zentrum der polnischen Hauptstadt Warschau. Sie wurde nach der völligen Zerstörung im Zweiten Weltkrieg 1944 im Zeitraum von 1949 bis 1955 weitgehend originalgetreu wiederaufgebaut und am 2. September 1980 in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes eingetragen.  mehr lesen…

Porträt: Marie Curie, Physikerin und Chemikerin

26. September 2018 | Author/Destination: | Rubric: Porträt Lesedauer:  6 Minuten

Marie Curie

Marie Curie

Marie Skłodowska Curie (* 7. November 1867 in Warschau, Russisches Kaiserreich; † 4. Juli 1934 bei Passy, geborene Maria Salomea Skłodowska) war eine Physikerin und Chemikerin polnischer Herkunft, die in Frankreich lebte und wirkte. Sie untersuchte die 1896 von Henri Becquerel beobachtete Strahlung von Uranverbindungen und prägte für diese das Wort „radioaktiv“. Im Rahmen ihrer Forschungen, für die ihr 1903 ein anteiliger Nobelpreis für Physik und 1911 der Nobelpreis für Chemie zugesprochen wurde, entdeckte sie gemeinsam mit ihrem Ehemann Pierre Curie die chemischen Elemente Polonium und Radium. Marie Curie ist die einzige Frau unter den vier Personen, denen bisher mehrfach ein Nobelpreis verliehen wurde, und neben Linus Pauling die einzige Person, die Nobelpreise auf zwei unterschiedlichen Fachgebieten erhielt.  mehr lesen…

Der Białowieża-Nationalpark

4. April 2018 | Author/Destination: | Rubric: Umwelt, Paläste, Schlösser, Villen, Parks, UNESCO-Welterbe Lesedauer:  9 Minuten

Swamped forest © Lilly M/cc-by-sa-3.0

Swamped forest © Lilly M/cc-by-sa-3.0

Der Białowieża-Nationalpark ist ein Nationalpark in Polen und Weißrussland. Er befindet sich im Białowieża-Urwald und gilt als letzter Tiefland-Urwald Europas. Das Weltnaturerbe und Biosphärenreservat der UNESCO ist auf polnischer Seite 200 km² groß. Auf weißrussischer Seite ist das Biosphärenreservat 1.771 km² groß. Das Kerngebiet ist 157 km² groß mit einer Pufferzone von 714 km² und einer Übergangszone von 900 km². Der Nationalpark und das Weltnaturerbe sind zusammen 876,1 km² groß.  mehr lesen…

Das Segelschulschiff Dar Młodzieży

1. Januar 2018 | Author/Destination: | Rubric: Großsegler, Yacht des Monats Lesedauer:  4 Minuten

© Patrick Wernhardt/cc-by-sa-3.0

© Patrick Wernhardt/cc-by-sa-3.0

Die Dar Młodzieży ist ein polnisches Segelschulschiff – Dreimastvollschiff – für angehende Offiziere der Handelsmarine. Es wurde 1981/82 nach Plänen des polnischen Schiffsarchitekten Zygmunt Choreń auf der Leninwerft in Danzig als Vollschiff aus Stahl gebaut, als Nachfolger der Dar Pomorza.  mehr lesen…

Themenwoche Warschau – College of Europe

1. September 2016 | Author/Destination: | Rubric: Europäische Union, Allgemein, Haus des Monats, Universitäten, Hochschulen, Akademien Lesedauer:  10 Minuten

College of Europe © Diderotresurrected/cc-by-sa-4.0

College of Europe © Diderotresurrected/cc-by-sa-4.0

Das College of Europe (engl.) oder Collège d’Europe (franz.), inoffiziell auch niederl. Europacollege, poln. Kolegium Europejskie oder dt. Europakolleg, ist ein unabhängiges postgraduates Hochschulinstitut für europäische Studien, mit Standorten in Brügge (Belgien) und Natolin (Stadtteil von Warschau, Polen). Es wurde 1949 gegründet. Das Europakolleg gilt als “Kaderschmiede der Europäischen Union”. Der Hochschulcampus in Belgien befindet sich in der historischen Altstadt von Brügge. Der polnische Campus befindet sich in einem Naturschutzgebiet am südlichen Stadtrand von Warschau (30 min mit der Metro vom Stadtzentrum). Die Gebühren für das Studium schließen Kosten für Unterkunft und Verpflegung auf dem Campus ein; dadurch wird ein enges Zusammenleben der international zusammengesetzten Studierendengruppe erzielt. Das College of Europe in Brügge wurde 1949 gegründet und ist damit das älteste Postgraduate Institut im Bereich europäische Integration. Die Gründung geht auf den Haager Europa-Kongress der Europäischen Bewegung zurück. Der spanische Politiker Salvador de Madariaga schlug eine entsprechende Gründung vor.  mehr lesen…

Die Dar Pomorza

1. Juli 2016 | Author/Destination: | Rubric: Großsegler, Museen, Ausstellungen, Yacht des Monats Lesedauer:  10 Minuten

© Artur Szeja/cc-by-2.5-pl

© Artur Szeja/cc-by-2.5-pl

Die Dar Pomorza ist ein dreimastiges Vollschiff, das zuletzt in Polen als Segelschulschiff eingesetzt wurde. Das Schiff lief am 18. September 1909 als Prinzeß Eitel Friedrich, benannt nach Sophie Charlotte von Oldenburg, der Frau des Prinzen Eitel Friedrich von Preußen bei Blohm & Voss in Hamburg vom Stapel und wurde 1910 als zweiter Neubau des Deutschen Schulschiff-Vereins als Segelschulschiff für die seemännische Grundausbildung in Dienst gestellt. Heimathafen war Oldenburg.  mehr lesen…

Bełżec in Polen

18. August 2015 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein Lesedauer:  6 Minuten

Orthodox church of St. Vasily from 1756 © Yarek shalom/cc-by-sa-3.0

Orthodox church of St. Vasily from 1756 © Yarek shalom/cc-by-sa-3.0

Bełżec ist ein Dorf mit 2.600 Einwohnern im Powiat Tomaszowski in der Woiwodschaft Lublin in Polen. Es ist ebenfalls Sitz der gleichnamigen Landgemeinde. Bełżec ligt ca. 113 km südöstlich von Lublin und ca 7 Kilometer südlich von Tomaszów Lubelski nahe der Grenze zur Ukraine.  mehr lesen…

Return to Top ▲Return to Top ▲