Die Moshulu

01. Dezember 2017 | Destination: | Rubric: Großsegler, Yacht des Monats |

Moshulu at Penn's Landing in Philadelphia © Acroterion/cc-by-3.0

Moshulu at Penn’s Landing in Philadelphia © Acroterion/cc-by-3.0

Die Moshulu ist eine 1904 unter dem Namen Kurt für die Hamburger Reederei G. J. H. Siemers & Co. gebaute stählerne Viermastbark. 1917 wurde sie für einige Monate in Dreadnought umbenannt, anschließend erhielt sie ihren heutigen Namen, den sie nur 1948 noch einmal für kurze Zeit gegen Oplag tauschte. Die Moshulu ist neben den vier früheren Laeisz-Viermastbarken Kruzenshtern (ex Padua), Passat, Peking und Pommern sowie der Sedov (ex Kommodore Johnson, ex Magdalene Vinnen II) und der Viking in Göteborg eine der wenigen noch erhaltenen frachtfahrenden Viermastbarken. Daneben existieren noch die vier japanischen Schulschiffe Nippon Maru und Kaiwo Maru von 1930, die als Museumsschiffe aufliegen und deren jeweilige Nachfolger aus dem Jahre 1984, dazu das Luxuskreuzfahrtschiff Sea Cloud, das 1930 als private Hochseejacht Hussar mit Viermastbarktakelage gebaut wurde. Als weiterer Viermaster ist noch die Falls of Clyde zu nennen, der Welt einziges erhaltenes Viermastvollschiff, in Honolulu aufliegend.  mehr lesen…

Porträt: Henry John Heinz

19. August 2016 | Destination: | Rubric: Porträt |

Hard Rock Cafe Paris © flickr.com - Flavio Ensiki/cc-by-2.0

Hard Rock Cafe Paris © flickr.com – Flavio Ensiki/cc-by-2.0

Henry John Heinz war ein deutsch-amerikanischer Geschäftsmann aus Pittsburgh und Hersteller des Heinz-Ketchup. Das Heinz Field der Pittsburgh Steelers ist nach der H. J. Heinz Company benannt, welche die Namensrechte 2001 erwarb. Heinz wurde als eines von acht Kindern deutscher Einwanderer geboren, sein Vater Johann Heinrich Heinz stammte aus Kallstadt in der Pfalz (offenbar ein erstaunlich weltgewandter Ort der damaligen Zeit. Unter anderem die Vorfahren des aktuellen Präsidentschaftskandidaten der US-Republikaner, Donald Trump, stammen aus dem gleichen Ort). Von dort wanderte er 1840 in die USA aus. Seine Mutter Anna Margaretha Schmidt stammte aus Haunetal-Kruspis in Hessen und wanderte 1843 in die USA aus. Die beiden heirateten im Dezember 1843 in Birmingham im Süden Pittsburghs. Seine Eltern hätten es aufgrund ihrer tief religiösen Weltsicht gern gesehen, wenn ihr Sohn Priester geworden wäre. Er hatte aber andere Pläne.  mehr lesen…

Die King of Prussia Mall

03. Mai 2014 | Destination: | Rubric: Allgemein |

King of Prussia Mall © NASA WorldWind

King of Prussia Mall © NASA WorldWind

Die King of Prussia Mall ist ein großer Einkaufskomplex in King of Prussia, einem Vorort nordwestlich von Philadelphia in Pennsylvania. Die King of Prussia Mall ist das größte Einkaufszentrum an der Ostküste der Vereinigten Staaten und das zweitgrößte Einkaufszentrum der Vereinigten Staaten. In den USA wird für den Einkaufskomplex King of Prussia Mall häufig der Name “Two-building agglomeration” (Zwei-Gebäude-Ballungszentrum) benutzt.  mehr lesen…

Der Independence National Historical Park in Philadelphia

03. Juli 2013 | Destination: | Rubric: Allgemein, Museen, Ausstellungen, Paläste, Schlösser, Villen, Parks, UNESCO-Welterbe |

Independence Hall in Philadelphia by Ferdinand Richardt, 1858-63 © White House Art Collection

Independence Hall in Philadelphia by Ferdinand Richardt, 1858-63 © White House Art Collection

Der Independence National Historical Park (NHP) befindet sich in Philadelphia im US-Bundesstaat Pennsylvania und gilt als das historischste Viertel der USA. Philadelphia, das von 1790-1800 die Hauptstadt des revolutionären Amerikas und wichtigste Stadt der Unabhängigkeitsbewegung und Verfassungsgebung war, hat wie kaum eine andere Stadt dieser Größenordnung seine bauliche Vergangenheit gepflegt. Viele Gebäude, in denen sich wichtige Vorgänge zur Gründung der Vereinigten Staaten von Amerika ereigneten, konnten über zwei Jahrhunderte erhalten bleiben und restauriert werden, durchaus auch in Zusammenarbeit mit den umliegenden Stadtvierteln, die ebenfalls von den Maßnahmen der Stadterneuerung profitierten. Die Independence Hall (Unabhängigkeitshalle) ist das eigentliche Kernstück des Geschichtsparks und gehört zum UNESCO-Welterbe. Die Independence Hall war von 1732 bis 1756 als State House Sitz der Regierung von Pennsylvania. Hier nahm am 4. Juli 1776 der Zweite Kontinentalkongress die von Thomas Jefferson entworfene Unabhängigkeitserklärung an – der entscheidende Akt zur Gründung der Vereinigten Staaten von Amerika.  mehr lesen…

Return to Top ▲Return to Top ▲