Die Carnival Pride

1. März 2021 | Author/Destination: | Rubric: Kreuzfahrtschiffe, Yacht des Monats

in Nassau, Bahamas © ArnoldReinhold/cc-by-4.0

in Nassau, Bahamas © ArnoldReinhold/cc-by-4.0

Die Carnival Pride ist eines von vier Panamax-Kreuzfahrtschiffen der Spirit-Klasse, die von der Reederei Carnival Cruise Line eingesetzt werden. Sie ist der 17. Neubau der Reederei und wurde mit 85.920 BRZ vermessen. Die erste Klassifizierung des Schiffes erfolgte durch die italienische Gesellschaft RINA. Die Carnival Pride ist im Schiffsregister von Panama eingetragen. Nachdem die Carnival Pride zunächst in Fort Lauderdale (Port Canaveral) stationiert war, wurde sie nach Long Beach (Kalifornien) verlegt um Ziele an der US-amerikanischen und mexikanischen Westküste anzusteuern. Im Frühjahr 2009 war sie kurzzeitig von Miami ausgehend in der Karibik unterwegs. Seit Ende April 2009 ist sie in Baltimore (Maryland) beheimatet und läuft vom South Locust Point Cruise Terminal zu Kreuzfahrten in die Karibik aus.  mehr lesen…

Die MSC Orchestra

1. Dezember 2020 | Author/Destination: | Rubric: Kreuzfahrtschiffe, Yacht des Monats

in Tallinn © Bin im Garten/cc-by-sa-3.0

in Tallinn © Bin im Garten/cc-by-sa-3.0

Die MSC Orchestra ist ein Kreuzfahrtschiff der Reederei MSC Cruises. Die MSC Orchestra ist das zweite Kreuzfahrtschiff nach der MSC Musica welche der Musica-Klasse angehört. Es wurde auf der Aker Yards Werft, Saint-Nazaire, unter der Nummer R32 gebaut. Das Designstudio De Jorio Design International war, wie bereits bei anderen MSC-Schiffen, für die Entwürfe des Innenausbaus zuständig. Dieses Design ist zum Markenzeichen der MSC-Kreuzfahrtschiffe geworden.  mehr lesen…

Die MSC Musica

1. März 2020 | Author/Destination: | Rubric: Kreuzfahrtschiffe, Yacht des Monats

at Santorini, Greece © A. Stumpf/cc-by-sa-3.0-de

at Santorini, Greece © A. Stumpf/cc-by-sa-3.0-de

Die MSC Musica ist ein Kreuzfahrtschiff der MSC Cruises. Sie wurde im Juni 2006 durch die italienische Schauspielerin Sophia Loren in Venedig getauft und ging am 1. Juli auf Jungfernfahrt.Das Schiff verfügt über vier verschiedene Restaurants, eine Sushi-Bar, ein 800 m² großes Casino, den Rauchsalon Havanna Club, ein Theater mit 1200 Sitzplätzen und eine Diskothek, sowie einen Tennis- und einen Minigolfplatz. Weitere Ausstattung:  mehr lesen…

Themenwoche Panama – Colón

27. Januar 2018 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

Cruise ship terminal Colon 2000 and Colon Free Trade Zone © flickr.com - Roger Wollstadt/cc-by-sa-2.0

Cruise ship terminal Colon 2000 and Colon Free Trade Zone © flickr.com – Roger Wollstadt/cc-by-sa-2.0

Colón ist eine Hafenstadt an der Karibischen Küste. Sie ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Colón mit 242.000 Einwohnern. Colón liegt am atlantischen Zugang zum Panamakanal. Die Stadt wurde 1850 gegründet, da hier die Panama Railroad endete. Für viele Jahre in der frühen Geschichte der USA wurde der Name Aspinwall (nach William Henry Aspinwall, dem Promter der Panama Railroad) geprägt, während die hispanische Gemeinschaft diese “Colón” benannte, im Andenken an den spanischen Namen für Christoph Kolumbus.  mehr lesen…

Themenwoche Panama – Santiago de Veraguas

26. Januar 2018 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

Catedral Santiago de Veraguas © Apollo18

Catedral Santiago de Veraguas © Apollo18

Santiago de Veraguas ist die Hauptstadt der Provinz Veraguas und hat rund 90.000 Einwohner. Santiago wurde im 17. Jahrhundert von Bürgern der Nachbarorte Montijo und Santa Fe de Veraguas gegründet. Die Neugründung sollte als Ausgangspunkt zur Erschießung des Umlandes dienen. Urkundlich erwähnt wird Santiago erstmals 1621 im Manuskript 2930 der Nationalbibliothek Panamas. Santiago gehörte im Vizekönigreich Neugranada zur Real Audiencia de Panamá, die nach einer Verwaltungsreform 1751 in der Comandancia General de Tierra Firme aufging.  mehr lesen…

Themenwoche Panama – Penonomé

25. Januar 2018 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

Saint John the Baptist Church © flickr.com - Anelly Celis/cc-by-2.0

Saint John the Baptist Church © flickr.com – Anelly Celis/cc-by-2.0

Penonomé ist die Hauptstadt der Provinz Coclé mit 22.000 Einwohnern. Die Stadt liegt am Pan American Highway und die Umgebung ist flach und unbewaldet. Penonomé wurde 1581 gegründet. “Penó nomé” bedeutet in der Sprache der Einheimischen Nomé wurde hingerichtet. Nomé war Häuptling eines lokalen indianischen Stammes, der durch einen spanischen Kolonialbeamten getötet wurde. Die Stadt war nach der Einnahme von Panama-Stadt durch Henry Morgan im Jahre 1671, für kurze Zeit Hauptstadt von Panama.  mehr lesen…

Themenwoche Panama – Antón

24. Januar 2018 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

El Valle © Smithsonian Institution - Lee Siebert

El Valle © Smithsonian Institution – Lee Siebert

Antón ist eine Kleinstadt in der Provinz Coclé. Die Stadt liegt am Pan-American Highway und die Umgebung ist sehr flach und unbewaldet. Die Stadt hat ca. 12.000 Einwohner, die Meisten davon sind Mestizen, Chinesen oder Afroamerikaner. Für panamaische Verhältnisse ist die Stadt recht klein, im Zentrum befinden sich ein Kasino, drei kleine Supermärkte, die von Chinesen geführt werden (“chinos”) und ein Markt, an dem die Nutztiere (Hühner) geschlachtet und verkauft werden.  mehr lesen…

Themenwoche Panama – Yaviza

23. Januar 2018 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein

Pan-American Highway © Seaweege

Pan-American Highway © Seaweege

Yaviza ist eine Kleinstadt im Distrikt Pinogana der Provinz Darién mit 5.000 Einwohnern. Yaviza befindet sich im Osten Panamas am Zusammenfluss des Flusses Yaviza mit dem Chucunaque, dessen wichtigste Zuflüsse der Río Chico und der Chiatí sind. Der Chucunaque ist der wichtigste Zufluss des Tuira, über den Yaviza mit der Bucht von San Miguel des Pazifik verbunden ist.  mehr lesen…

Themenwoche Panama

22. Januar 2018 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Themenwochen

Panama City © Mario Roberto Duran Ortiz/cc-by-sa-3.0

Panama City © Mario Roberto Duran Ortiz/cc-by-sa-3.0

Panama ist ein Staat in Mittelamerika, der an Costa Rica im Westen und Kolumbien im Osten grenzt. Der das Land durchquerende Panamakanal verbindet die Karibik im Norden und den Pazifischen Ozean im Süden. Panama erhielt 1903 seine Unabhängigkeit von Kolumbien. Danach stand das Land lange unter dem Einfluss der USA. Im Jahre 1999 gaben die USA schließlich die volle Kontrolle des Panamakanals an den Staat Panama ab. Dank den Einnahmen des Kanals zählt Panama heute zu den reichsten Ländern in Lateinamerika.  mehr lesen…

Return to Top ▲Return to Top ▲