Yale University in New Haven

24. September 2021 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Universitäten, Hochschulen, Akademien Lesedauer:  6 Minuten

Benjamin Franklin College courtyard © Helpfullguy99/cc-by-sa-4.0

Benjamin Franklin College courtyard © Helpfullguy99/cc-by-sa-4.0

Die Yale University in New Haven (Connecticut) ist eine der renommiertesten Universitäten der Welt und die drittälteste Hochschule der Vereinigten Staaten (Colonial Colleges). Sie wurde nach einem ihrer ersten Förderer, dem Kaufmann Elihu Yale, benannt. Die Universität verfügte 2018 mit rund 29,4 Milliarden US-Dollar nach der Harvard University über das zweitgrößte Stiftungskapital einer Bildungseinrichtung weltweit. Sie ist Mitglied der sogenannten Ivy League, einer Gruppe von acht Spitzenuniversitäten im Nordosten der USA, und Gründungsmitglied der Association of American Universities, einem seit 1900 bestehenden Verbund führender forschungsintensiver nordamerikanischer Universitäten. Darüber hinaus gehört Yale dem Hochschulverbund International Alliance of Research Universities an. Mit Harvard und Princeton wird Yale in Medien und Gesellschaft weltweit als eine der drei einflussreichsten, renommiertesten und leistungsstärksten Ivy-League-Universitäten der USA wahrgenommen.  mehr lesen…

Brown University in Providence

29. Juli 2021 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Universitäten, Hochschulen, Akademien Lesedauer:  6 Minuten

Sayles Hall © Filetime

Sayles Hall © Filetime

Die Brown University ist eine US-amerikanische Universität, die in Providence, der Hauptstadt des Bundesstaates Rhode Island, liegt. Brown zählt zu den ältesten und renommiertesten Universitäten der USA. Sie ist eine der acht sogenannten Ivy-League-Universitäten in den Vereinigten Staaten. Derzeit sind hier 7595 Studenten eingeschrieben. Sie ist Mitglied der Association of American Universities, einem seit 1900 bestehenden Verbund führender forschungsintensiver nordamerikanischer Universitäten.  mehr lesen…

Nantucket in Neuengland

23. März 2020 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein Lesedauer:  11 Minuten

© Don Ramey Logan/cc-by-sa-4.0

© Don Ramey Logan/cc-by-sa-4.0

Nantucket ist eine etwa 125 Quadratkilometer große Insel des Bundesstaates Massachusetts der Vereinigten Staaten. Ihr Name stammt aus einer Indianersprache und bedeutet in etwa “das weit entfernte Land”. Sie liegt südlich von Cape Cod und östlich von Martha’s Vineyard vor der Nordost-Küste der Vereinigten Staaten. Inklusive der Wasserflächen und zweier kleinerer Inseln bildet sie die 273 Quadratkilometer große Gebietskörperschaft Nantucket County mit der darin gelegenen Stadt Nantucket und dem Verwaltungssitz (County Seat) in Massachusetts. Die gleichnamige Stadt und Insel sind vor allem durch den von dort im 18. Jahrhundert ausgehenden Walfang bekannt geworden.  mehr lesen…

Cape Elizabeth in Maine

25. November 2019 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein Lesedauer:  5 Minuten

Portland Head Lighthouse © Rapidfire/cc-by-sa-3.0

Portland Head Lighthouse © Rapidfire/cc-by-sa-3.0

Cape Elizabeth ist eine Town im Cumberland County des Bundesstaates Maine in den Vereinigten Staaten mit etwa 9.000 Einwohnern. Cape Elizabeth liegt südlich von South Portland und östlich von Scarborough, an der Casco Bay des Atlantischen Ozeans. Zwei Inseln gehören zum Gebiet der Town, das landwirtschaftlich genutzte Richmond Island und das unbewohnte Ram Island. Portland Head Light, der älteste Leuchtturm von Maine, liegt im zu Cape Elizabeth gehörenden Fort Williams Park. Im Süden liegt der Great Pond.  mehr lesen…

Salem in Massachusetts

21. August 2019 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein Lesedauer:  5 Minuten

Peirce-Nichols House © Fletcher6/cc-by-sa-3.0

Peirce-Nichols House © Fletcher6/cc-by-sa-3.0

Die Stadt Salem im US-Bundesstaat Massachusetts liegt etwa 26 Kilometer nördlich von Boston an der Ostküste der Vereinigten Staaten. Salem wurde 1626 von einer Gruppe puritanischer Fischer um Roger Conant als erste beständige Siedlung an der Massachusetts Bay gegründet (siehe Dorchester Company). Der Ort war ursprünglich nach dem dort siedelnden Indianerstamm der Naumkeag benannt; eine Zeit lang konkurrierte diese Bezeichnung mit dem aus der Bibel stammenden Begriff Salem, der sich im Lauf des 17. Jahrhunderts durchsetzte. 1683 waren 83 Prozent der Steuerzahler in Salem ohne kirchliche Bindung.  mehr lesen…

Burlington in Vermont

22. Juli 2019 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein Lesedauer:  13 Minuten

Chittenden County Trust Company Building © Beyond My Ken/cc-by-sa-4.0

Chittenden County Trust Company Building © Beyond My Ken/cc-by-sa-4.0

Burlington ist mit 42.000 Einwohnern die größte City des US-Bundesstaates Vermont und Sitz der Countyverwaltung (Shire Town) vom Chittenden County. Die Stadt ist die Heimat der University of Vermont. Für Vermonter Verhältnisse ist das Klima in Burlington recht mild. Burlington ist Hauptsitz von Burton Snowboards, einem der weltweit führenden Hersteller von Snowboards und Equipment. 1978 wurde in Burlington in einer renovierten Tankstelle das Eiskremunternehmen Ben & Jerry’s gegründet.  mehr lesen…

Montpelier in Vermont

17. Juni 2019 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein Lesedauer:  8 Minuten

Vermont College of Fine Arts © Hannahmorris/cc-by-sa-3.0

Vermont College of Fine Arts © Hannahmorris/cc-by-sa-3.0

Montpelier ist die Hauptstadt des US-Bundesstaates Vermont. Sie liegt in den Green Mountains und ist die kleinste Bundesstaatshauptstadt der Vereinigten Staaten. Zugleich ist Montpelier Verwaltungssitz (Shire Town) des Washington Countys. Montpelier liegt am nördlichen Ufer des nach Westen fließenden Winooski River, der von mehreren kleineren Zuflüssen gespeist wird, welche die verschiedenen Wohnviertel Montepeliers durchziehen. Die Stadt liegt etwa 158 m über dem Meeresspiegel und wird von Hügeln umgeben. Towne Hill ist ein etwa drei Kilometer langer Rücken am nördlichen Stadtrand und erreicht eine Höhe von etwa 275 m über dem Meeresspiegel.  mehr lesen…

Acadia-Nationalpark in Neuengland

13. August 2018 | Author/Destination: | Rubric: Umwelt, Allgemein, Paläste, Schlösser, Villen, Parks Lesedauer:  13 Minuten

© Someone35/cc-by-sa-3.0

© Someone35/cc-by-sa-3.0

Der Acadia-Nationalpark an der Küste von Maine im Hancock County ist bekannt für seine zerklüftete Felsküste und raue Landschaft mit Bergen und Seen. Es ist der einzige Nationalpark in Neuengland und gehört zu den zehn meistbesuchten Parks in den USA. Der Park umfasst etwa 192 km² Küstengebiet von Maine. Der größte Teil des Parks liegt auf Mount Desert Island (etwa 122 km²), kleinere Gebiete auf der vorgelagerten Isle au Haut (11 km²) und der nahe gelegenen Schoodic Peninsula (9,2 km²) sowie auf vielen kleineren Inseln.  mehr lesen…

Kennebunkport in Maine

11. April 2018 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein Lesedauer:  5 Minuten

Bush Estate at Walker's Point © flickr.com - John Hoey/cc-by-2.0

Bush Estate at Walker’s Point © flickr.com – John Hoey/cc-by-2.0

Kennebunkport ist eine Kleinstadt in York County in Maine in Neuengland mit 3.500 Einwohnern. Bekannt ist Kennebunkport als der Sommersitz des ehemaligen US-Präsidenten George H. W. Bush. Zunächst Arundel genannt, wurde das Gebiet im Sommer bereits ab 1602 von Fischern besucht. Die durchgehende Besiedlung begann 1629 mit Richard Vines. Seit 1653 Maine zugehörig, wurde der Name 1821 in Kennebunkport geändert.  mehr lesen…

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang