Great-Smoky-Mountains-Nationalpark in den Appalachen

25. Juni 2022 | Author/Destination: | Rubric: Umwelt, Allgemein, Paläste, Schlösser, Villen, Parks, UNESCO-Welterbe Lesedauer:  7 Minuten

Clingman's Dome Observation Tower, the highest point both in Tennessee and along the Appalachian Trail, in Great Smoky Mountains National Park © Scott Basford

Clingman’s Dome Observation Tower, the highest point both in Tennessee and along the Appalachian Trail, in Great Smoky Mountains National Park © Scott Basford

Der Great-Smoky-Mountains-Nationalpark liegt in den Appalachen auf dem Gebiet der US-Bundesstaaten North Carolina und Tennessee. Er wurde am 15. Juni 1934 eingerichtet und gehört heute zum Weltnaturerbe. Der Wald, der den Park bedeckt, gehört zu den ältesten Wäldern der Erde und ist das größte Urwaldgebiet im Osten der USA. Der Park ist mit zwischen acht und zehn Millionen Besuchern der meistbesuchte Nationalpark in den USA, trotzdem beschränkt sich der Verkehr auf die größeren Straßen. Die 450 Kilometer Straße abseits der Hauptwege und die 1400 Kilometer Wanderwege des Parks sind verhältnismäßig wenig frequentiert. Der Park wurde nach dem gleichnamigen Gebirgszug Great Smoky Mountains benannt, in dem er sich befindet.  mehr lesen…

En Gedi am Toten Meer

20. Oktober 2021 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Union für das Mittelmeer Lesedauer:  10 Minuten

Ein Gedi Beach © Mboesch/cc-by-sa-4.0

Ein Gedi Beach © Mboesch/cc-by-sa-4.0

En Gedi oder Ein Gedi ist eine Oase im Südbezirk Israels. Sie liegt am Westufer des Toten Meeres südlich der Grenze zum Westjordanland. Die Oase ist seit der Kupfersteinzeit besiedelt. Heute befinden sich dort ein Kibbuz, ein israelischer Nationalpark und mehrere archäologische Stätten. Das 1972 ausgewiesene En-Gedi-Naturschutzgebiet umfasst 14 km² Fläche und beherbergt einige größere Säugetiere, wie Echtgazellen, Nubische Steinböcke und Klippschliefer. Im Naturschutzgebiet werden verschiedene Vogelarten angetroffen, darunter der Tristramstar, der Graudrossling (Argya squamiceps), der Smaragdspint und verschiedene Geierarten. Unter den Zugvögeln sind der Grauschnäpper und der Braunliest. Die Flora von En Gedi ist vielfältig, da hier Pflanzen verschiedener Regionen zusammentreffen. Während die umgebende Wüstenlandschaft fast vegetationslos ist, bietet die Oase durch ihren Wasserreichtum die Voraussetzung für eine üppige Flora und viele Tierarten. Das Kerngebiet der Oase sind die beiden tief eingeschnittenen Täler des Wadi el-Jihar und des Wadi Sdeir, in denen das Wasser der umliegenden Gebiete an die Oberfläche tritt. Touristen besuchen meist den mehrere Meter hohen Schulamit-Wasserfall im Nachal David.  mehr lesen…

Joshua-Tree-Nationalpark in Kalifornien

15. Februar 2021 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Paläste, Schlösser, Villen, Parks Lesedauer:  8 Minuten

Cyclops and Pee Wee Formations © Jarek Tuszyński/cc-by-sa-3.0

Cyclops and Pee Wee Formations © Jarek Tuszyński/cc-by-sa-3.0

Der Joshua-Tree-Nationalpark ist eine Wüstenlandschaft im Südosten Kaliforniens, die den Übergang zwischen der Mojave-Wüste und der Colorado-Wüste bildet. Der Park ist nach der auffälligen, im Englischen “Joshua Tree” genannten Josua-Palmlilie (Yucca brevifolia) benannt, der größten Art der Gattung der Palmlilien (Yucca), die auch Josuabaum genannt wird. Neben den Joshuabaum-Wäldern bietet der Park eine der interessantesten geologischen Formationen, die man in den kalifornischen Wüsten findet. Es herrschen kahle Felsen vor, die in der Regel in einzelne Felsformationen aufgebrochen sind. Joshua-Tree wurde 1936 zum National Monument und 1994 zum Nationalpark erklärt. Er wird jährlich von über einer Million Menschen – darunter Tausende von Felskletterern aus aller Welt – besucht. Westlich grenzt direkt das Sand to Snow National Monument an.  mehr lesen…

Englands Lake District

15. Oktober 2015 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Paläste, Schlösser, Villen, Parks, UNESCO-Welterbe Lesedauer:  7 Minuten

Lake Windermere © geograph.org.uk - Mari Buckley

Lake Windermere © geograph.org.uk – Mari Buckley

Der Lake District (geografisch gleichbedeutend mit den Cumbrian Mountains) ist einer von vierzehn Nationalparks des Vereinigten Königreichs. Die eindrucksvolle Seen- und Berglandschaft in der Grafschaft Cumbria im Nordwesten Englands liegt rund 130 km von Manchester entfernt und erstreckt sich über 2172 km². Alle geographischen Punkte über 3000 Fuß (914,4 m) in England liegen im Lake District, ebenso der größte natürliche See Englands, der Windermere. Im Volksmund heißt die Gegend oftmals nur “The Lakes”. Berühmt wurde sie im frühen 19. Jahrhundert durch die Gedichte und Literatur William Wordsworths und anderer “Lake Poets”.  mehr lesen…

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang