Fort Sumter in South Carolina

20. Januar 2021 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein Lesedauer:  13 Minuten

© Bubba73/cc-by-sa-3.0

© Bubba73/cc-by-sa-3.0

Fort Sumter ist ein Fort auf einer künstlichen Insel an der Einfahrt vom Atlantischen Ozean in die Bucht von Charleston in South Carolina. Seine historische Bedeutung erlangte das Fort als Schauplatz der ersten militärischen Auseinandersetzung des Amerikanischen Bürgerkrieges, die am 12. April 1861 um 4:30 Uhr begann. Das Bauwerk wurde 1829 begonnen und war 1861 fast fertiggestellt. Es ist nach Thomas Sumter (1734–1832), einem General des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges, benannt. Nach dem Ende der militärischen Nutzung 1948 wurde das Fort zusammen mit Fort Moultrie, dem ehemaligen Leuchtturm von Charleston und dem Liberty Square in Charleston zum Fort Sumter National Monument erklärt. Seit März 2019 bildet es den Fort Sumter and Fort Moultrie National Historical Park. Es wird vom National Park Service verwaltet.  mehr lesen…

Federal Hall National Memorial in New York City

10. August 2020 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, New York City Lesedauer:  11 Minuten

George Washington statue © flickr.com - Ken Lund/cc-by-sa-2.0

George Washington statue © flickr.com – Ken Lund/cc-by-sa-2.0

Federal Hall war das erste Kapitolgebäude der Vereinigten Staaten von Amerika. Das an 26 Wall Street, Manhattan in New York City gelegene Gebäude wurde im 19. Jahrhundert durch das erste United States Customs House ersetzt und seit dem 26. Mai 1939 vom National Park Service als Federal Hall National Memorial betrieben. Obwohl es nur ein Jahr lang den Kongress beherbergte, fanden hier wichtige Ereignisse der amerikanischen Geschichte statt: der erste Amtseid von George Washington, die Verabschiedung der Bill of Rights und die Northwest Ordinance.  mehr lesen…

Freiheitsstatue in New York City

8. November 2019 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Museen, Ausstellungen, New York City, UNESCO-Welterbe Lesedauer:  8 Minuten

© flickr.com - William Warby/cc-by-2.0

© flickr.com – William Warby/cc-by-2.0

Die Freiheitsstatue (Statue of Liberty, offiziell Liberty Enlightening the World, auch Lady Liberty) ist eine von Frédéric-Auguste Bartholdi geschaffene neoklassizistische Kolossalstatue bei New York. Sie steht auf Liberty Island im New Yorker Hafen, wurde am 28. Oktober 1886 eingeweiht und ist ein Geschenk des französischen Volkes an die Vereinigten Staaten. Die Statue ist seit 1924 Teil des Statue of Liberty National Monument und seit 1984 als Weltkulturerbe der UNESCO klassifiziert. Das Statue of Liberty National Monument wird jährlich von etwa 4 Millionen Personen besucht.  mehr lesen…

TWA Hotel am JFK Airport in Queens

1. Oktober 2019 | Author/Destination: | Rubric: Architektur, Allgemein, Haus des Monats, Hotels, New York City Lesedauer:  10 Minuten

Retired airliner is used as cocktail bar © Jag9889/cc-by-sa-4.0

Retired airliner is used as cocktail bar © Jag9889/cc-by-sa-4.0

Das TWA Hotel ist ein Hotel am John F. Kennedy International Airport in Queens, New York City, das am 15. Mai 2019 eröffnet wurde. Es nutzt das 1962 vom Architekten Eero Saarinen entworfene Kopfhaus des TWA Flight Center Terminals. Für das TWA Hotel-Projekt wurden zwei Gebäude zu beiden Seiten des vorhandenen Haupthauses hinzu gefügt.  mehr lesen…

Yorktown in Virginia

19. Mai 2017 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Paläste, Schlösser, Villen, Parks Lesedauer:  9 Minuten

Yorktown Battlefield © National Park Service Digital Image Archives

Yorktown Battlefield © National Park Service Digital Image Archives

Yorktown ist eine kleine Stadt im York County in Virginia. Die Stadt beheimatet 200 Einwohner, York Country 66.000. Benannt wurde die Stadt, die 1691 gegründet wurde, nach der Stadt York in Nordengland. Yorktown wurde durch die Schlacht von Yorktown 1781 berühmt, die dem Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg ein Ende setzte. Die Stadt war der Stützpunkt des britischen Generals Charles Cornwallis während der Schlacht von Yorktown, der gegen die französisch-amerikanischen Truppen unter General George Washington unterlag. An gleicher Stelle fand während des Bürgerkriegs (1861–1865) ebenfalls eine bedeutende Schlacht statt. Zwischen April und Mai 1862 war die Stadt durch Unionssoldaten belagert worden.  mehr lesen…

Themenwoche Washington, D.C. – President’s Park

30. September 2016 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Paläste, Schlösser, Villen, Parks Lesedauer:  10 Minuten

President's Park with White House © Ad Meskens/cc-by-sa-3.0

President’s Park with White House © Ad Meskens/cc-by-sa-3.0

Der President’s Park in Washington, D.C. umfasst das Weiße Haus, ein Besucher-Zentrum, den Lafayette Park und den Park The Ellipse. President’s Park war der Originalname des Lafayette Park und Platzes. Heutzutage wird der President’s Park vom National Park Service verwaltet. Das Besucherzentrum befindet sich am nördlichen Ende des Herbert C. Hoover Building (Handelsministerium der Vereinigten Staaten zwischen der 14th Street und 15th Street an der Pennsylvania Avenue NW). Das Besucherzentrum ist der Ausgangspunkt für die geführten Besichtigungen des Weißen Hauses. Für die Besucher, die keine Führung gebucht haben, gibt es verschiedene Ausstellungen.  mehr lesen…

Williamsburg in Virginia

1. April 2016 | Author/Destination: | Rubric: Architektur, Allgemein, Museen, Ausstellungen, Paläste, Schlösser, Villen, Parks Lesedauer:  8 Minuten

Governor's Palace © Larry Pieniazek/cc-by-2.5

Governor’s Palace © Larry Pieniazek/cc-by-2.5

Williamsburg ist eine Stadt im Südosten des US-Bundesstaats Virginia in der Region Hampton Roads mit rund 15.000 Einwohnern. Sie ist County-Sitz des James City Countys, gehört ihm selbst aber nicht an. Das moderne Williamsburg ist eine Universitätsstadt, die zu einem großen Teil von Studenten und Mitarbeitern des College of William & Mary bewohnt wird. Ein Teil der Stadt wurde als Colonial Williamsburg im Stil des 18. Jahrhunderts restauriert, weitgehend finanziert durch John D. Rockefeller, Jr., der nach Aussage seines Sohnes David innerhalb von 30 Jahren etwa 60 Millionen Dollar in das Projekt investiert hat.  mehr lesen…

Der Everglades Nationalpark in Florida

19. Februar 2016 | Author/Destination: | Rubric: Umwelt, Allgemein, Miami / South Florida, Museen, Ausstellungen, Paläste, Schlösser, Villen, Parks, UNESCO-Welterbe Lesedauer:  7 Minuten

Everglades National Park World heritage plaque © Daniel Schwen/cc-by-sa-4.0

Everglades National Park World heritage plaque © Daniel Schwen/cc-by-sa-4.0

Die Everglades sind ein tropisches Marschland im Süden des US-Bundesstaates Florida. Ein Teil der Everglades ist als Everglades-Nationalpark geschützt und UNESCO-Welterbe. Der Nationalpark schützt den südlichen Teil der Everglades, aber er erstreckt sich nur auf etwa 20 Prozent der Fläche der ursprünglichen Feuchtgebiete. Die einzige Straßenverbindung in den Park führt von Florida City nahe Homestead über die State Road SR 9336 rund 60 km Richtung Südwesten nach Flamingo. Außer dem Besucherzentrum und einiger anderer kleinerer Parkeinrichtungen ist das Gebiet in seiner Ursprünglichkeit erhalten. In Flamingo und an mehr als 40 weiteren ausgewiesenen Plätzen kann gecampt werden. Jedoch ist Mückenschutz zu jeder Jahreszeit ratsam.  mehr lesen…

Mount Rushmore National Memorial in den Black Hills

31. Mai 2014 | Author/Destination: | Rubric: Allgemein, Museen, Ausstellungen, Paläste, Schlösser, Villen, Parks Lesedauer:  7 Minuten

Mount Rushmore during sunset © Chaitanya Polumetla/cc-by-sa-3.0

Mount Rushmore during sunset © Chaitanya Polumetla/cc-by-sa-3.0

Der Mount Rushmore ist ein Berg in den Black Hills, South Dakota in den USA. Die Bergkette verdankt ihren Namen dem New Yorker Anwalt Charles Rushmore, der ursprünglich die Goldschürfrechte für das Gebiet erworben hatte.  mehr lesen…

Return to Top ▲Return to Top ▲